Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Information > Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) -> Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+


Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.

Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur83Danke


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 28.03.2017, 14:02   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 454
Shadow315 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Hallo liebe Leute

Gestern war ich wieder bei meinem lieben SB, gerade frisch gewechselt und äußerst motiviert.
Er war sehr freundlich und verständnisvoll und hat einen fast schon freundschaftlichen Eindruck
hinterlassen.

Er hat mit mir einige Dinge wie Ausbildung, Abschluss etc besprochen und irgendwann gemeint,
er wird mir eine Maßnahme zuweisen. Worum es geht, hat er mir mit ein paar knappen Worten
erklärt und meinte, da gibt es gleich auch einen Flyer, den er mir auch ausgedruckt und gegeben
hat, neben einem Stellenangebot, auf das ich mich bitte bewerben soll.

Als ich fragte, ob da in Sachen Zuweisung auch noch etwas schriftlich kommt, sagte er, er bräuchte
ein wenig Zeit, da kommen einige Papiere zusammen, die ich dann nur unterschreiben müsse.

Ich sagte ihm freundlich, dass ich hier und jetzt nichts unterschreiben werde und die Unterlagen
erst einmal mitnehmen und prüfen lassen möchte. Daraufhin wurde er kurz leise und fragte
vorsichtig, wie lange ich für die Prüfung brauchte, weil die Maßnahme bereits am 10. April anfängt.
Nachdem ich eine Woche, also bis zum 03. April, für angemessen hielt, tippelte er auch eifrig und
erleichtert weiter.

Dann druckte er mir alles nach einer gefühlten Ewigkeit aus und bat mich nur, die Verträge bitte
nicht auseinanderzunehmen, da alles unverändert bleiben müsse. Er gab mir beide Verträge, die er
zuvor noch unterschrieben hat und entließ mich dann.

Es gab keine richtige Erklärung. Weder zur EGV, noch zur Maßnahme. Und von einer
Rechtsfolgebelehrung ganz zu Schweigen. Scheinbar lockte die Mittagspause zu sehr.
Er hat mir nicht einmal einen schriftlichen Termin für den 03. April gegeben und sagte nur, wir
sehen uns dann in einer Woche.

Ich hoffe, ich habe wirklich alles wichtigen Infos unkenntlich gemacht. Den Flyer habe ich nicht
abgelichtet, weil ich da ja quasi alles unkenntlich machen müsste, also kann ich mir das auch
sparen.
Das einzige, was ich über diese Maßnahme erfahren habe: Sie kann problemlos auf 1 Jahr
gestreckt werden.

Muss ich erwähnen, dass ich von dieser Maßnahme rein gar nichts halte?

Danke schon mal für eure Hilfe.


Liebe Grüße
Shadow315

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
.jpg   .jpg   .jpg   .jpg   .jpg   .jpg   .jpg   .jpg   .jpg   10.jpg  

Shadow315 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 14:15   #2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 3,854
Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer Couchhartzer
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Zitat von Shadow315 Beitrag anzeigen
Muss ich erwähnen, dass ich von dieser Maßnahme rein gar nichts halte?
Nö, musst du nicht, denn die scheint wirklich rein gar nicht auf dich abgestimmt zu sein, wenn schon in der Maßnahmebeschreibung sehr deutlich sichtbar steht, dass erst der Maßnahmeträger ein Profiling erstellen wird.

Woher also will dann SB wissen, ob die Maßnahme zu dir passt, wenn er seine ureigenen dienstrechtliche Pflichtaufgabe des vor eine Zuweisung abzuschliessenden Profilings in unzulässiger Weise (und anscheinend aus eigener Faulheit, oder fehlender Qualifikation) auf den Maßnahmeträger abwälzt?

Und warum gibt er dir gemäß deiner Beschreibung:
Zitat von Shadow315 Beitrag anzeigen
... neben einem Stellenangebot, auf das ich mich bitte bewerben soll.
auch noch einen Stellenangebot mit Bewerbungsauflage mit, wenn er in der Maßnahme dir ganz klar herauslesbar auch erstmal ein Training für das richtige Bewerben angedeihen lassen will und somit folglich davon ausgeht, dass du das doch noch gar nicht richtig hinbekommst / kannst?

Da passt rein gar nichts so wirklich schlüssig zusammen, von dem was dieser Textbausteinschubser-SB sich da offenbar so völlig intelligenzfrei zusammengeklickt hat und der Einzige der offenbar dringens eine Maßnahme wie z.B. "Intelligenz für Anfänger" benötigt scheint mir dieser SB zu sein.
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.

Geändert von Couchhartzer (28.03.2017 um 14:44 Uhr)
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 17:13   #3
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 454
Shadow315 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Wie gesagt, das ist ein neuer SB. Der ist noch voll engagiert und will
mit aller Macht mich irgendwie, irgendwo für sehr lange Zeit unterbringen.
Shadow315 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 18:53   #4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 570
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Zwei Schreiben erstellen. JC: VerBIS Einsicht für den MT untersagen, Datenweiterleitung bis auf die für die Anmeldung nötigen Daten (werden wohl Name, Adresse, Beruf, Geburtsdatum sein) an dritte untersagen.

Schreiben für MT erstellen: Einsicht in VerBIS untersagen, Datenweitergabe an dritte untersagen. Ich persönlich würde es vor dem Starttermin einwerfen/schicken, eventuell könnte man es am 1. Tag vorlegen, aber dann kann es nicht so gut kommen... denn.....man will ja die Verträge mitnehmen, um sie einer kundigen Person vorlegen zu können! So kann er Dich nicht wild in Erprobungen unterbringen. Vieles aus der Maßnahme würde mir nicht passen. Konfliktintervention? Budgetberatung? Glückwunsch! Du bist wohl ein ganz hoffnungsloser Fall!

Keine EGV (VA) oder Zuweisung dem MT aushändigen!

Wie man einem EGV-VA und der Zuweisung begegnen kann, erschließt sich mir leider nicht. Ich Laie erkenne keine größeren Fehler, bis auf die fehlende Aufklärung, Beratung und Auskunft!

Die Zeiten der Maßnahme fehlen! Aber das JC könnte es problemlos nachholen, von daher? Gab ja den Fall, wo ein 1€ Job wegen fehlenden Zeiten gekippt wurde.
Sonne11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 21:22   #5
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 454
Shadow315 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Also so wie ich das alles verstanden habe, bin ich nicht einmal gewillt,
diesen Dreck überhaupt zu unterschreiben. Alles andere bezüglich MT
und der Datenweiterleitung wären dann ja sowieso hinfällig. Nur wie ist
jetzt die Frage.
Shadow315 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 22:06   #6
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 570
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Natürlich unterschreibst Du es nicht, weil man doch nichts mit Dir besprochen hat! Man wird Dir das aber am 3.4. als VA überreichen, da kannst Du dich mit Argumenten wehren wie Du möchtest!

Und da Du dort sicher dann aufschlagen musst beim MT, wären die Mitteilungen an JC und MT ein sehr großer Schritt! Denn Daten, die man von Dir speichern, verwerten oder weitergeben möchte (an Betriebe, AG, Börse, ZAF) bedürfen deiner Zustimmung und diese entziehst du ja vor Antritt! Man kann das auch nicht umgehen, wie hier versucht wird!

Über VerBIS kann der MT so ziemlich alles nicht leistungsrelevante einsehen, speichern oder vielleicht sogar verändern "optimieren"
Sonne11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 22:16   #7
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 454
Shadow315 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Da steht auch, dass man sanktioniert werden kann, wenn man quasi den
Antritt verhindert - was ja durch das Entziehen meiner Zustimmung in Sachen
Datenweitergabe der Fall wäre. Oder täusche ich mich da?

Weiterhin würde ich beim MT auch nichts unterschreiben, weil es nicht
meine Pflicht ist. Sowas hatte ich ja bereits 2014. Da hat man mir hier auch
dringend empfohlen, bei der Maßnahme nichts zu unterschreiben und promt,
war ich raus.
Shadow315 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2017, 23:15   #8
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.03.2017
Beiträge: 74
Fairy11
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Hallo Shadow315.

Ich finde auch, dass die Kombination aus dieser Maßnahme und einem gleichzeitig ausgehändigten VV absolut widersprüchlich ist. Vielleicht wird ja gerade dieser Punkt später einmal ein Riesenbonus zu deinen Gunsten sein.

Leider kenne ich mich juristisch nicht aus; doch all diese geforderten, unsäglichen Teilnahmebedingungen klingen mE nach Blanko-Vollmachten für den MT und Selbstentmündigung. Dass solch ein Vorgehen überhaupt legal und zulässig sein soll, ist doch blanker Wahnsinn.

Wenn die Maßnahme nicht anderweitig abzuschmettern ist, so würde ich dir wirklich sehr zu einem Anwalt raten. Es gibt zumindest auch schon ein gutes Urteil zum Thema Sinnlos-Maßnahmen: Sozialgericht Leipzig – Az.:*S 1 AL 251/15.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...50729734,d.bGs
Fairy11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 07:20   #9
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 454
Shadow315 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Diese Kombination aus EGV und Zuweisung hatte ich ja damals bereits.
Ich bin gerade so entnervt von dieser ganzen Geschichte, obwohl das gar
nicht so neu ist für mich.

Für den 03. April habe ich gar keine offizielle Einladung, nur eine mündliche
Vereinbarung. Muss oder sollte ich mich daran überhaupt noch halten oder
mich direkt auf die Maßnahme konzentrieren?

Oder ist dieser Termin sowieso hinfällig, wenn ich dem JC schreibe, dass ich
das Weiterleiten meiner Daten untersage?

Interessant war auch bei dem Termin:
Mein SB erklärte mir, dass er jetzt alles für die Maßnahme fertig machen würde.
Dann, nach kurzem Tippeln machte er Pause und rief einen Kollegen an, den
er dann fragte "Du sag mal, Maßnahme xyz... da steht *voll* dahinter. Was mache
ich denn jetzt?".
Nach kurzem Warten schrieb er sich dann eine Nummer auf, bedankte sich
und promt, war scheinbar wieder eine letzte Stelle für mich frei.

Da hat man sofort gemerkt, die gehen da sehr gewissenhaft vor und wollen ganz
sicher nicht einfach nur so viele Elos wie möglich in eine Maßnahme stecken.
Shadow315 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 10:24   #10
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.03.2017
Beiträge: 74
Fairy11
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Ich habe mir gestern zu deinem Fall und auch allgemein zum Thema Maßnahmen noch ein paar Gedanken gemacht.
Mir ist dabei aufgefallen, dass Maßnahme-Inhalte eigentlich immer als individuell auf einen zugeschnitten dargestellt werden. Bei dir lese ich ja zum Beispiel auch vom "Hintergrund Ihres konkreten Einzelfalls" und "... unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Situation eine individuelle, d.h. Ihre Belange berücksichtigende Kombination...".

Jetzt habe ich mich gefragt:
Wenn der MT sein ganzes Wirken doch ausdrücklich auf die Individualität der TN ausrichtet- warum sind dann individuelle Verträge nicht auch Bestandteil bzw. Voraussetzung zur Teilnahme? Und im Umkehrschluss: Sollten individuelle Vereinbarungen nicht möglich sein, dann fehlt doch von vornherein die Ernsthaftigkeit des MT, seine Absichten hinsichtlich der Einzelfallbetreuung überhaupt einhalten zu wollen bzw. zu können.
Fairy11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 11:13   #11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1,245
DonOs DonOs
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Im Bezug zu der Zuweisung würde ich vorsorglich in Widerspruch gehen. Kann ja nicht schaden. Auch sind keine Zeiten dort geregelt worden. Da steht ja nur ein Termin an einem Tag beim Träger, da ist die Maßnahme ja doch kürzer als gedacht.

Zitat:
Da steht auch, dass man sanktioniert werden kann, wenn man quasi den Antritt verhindert - was ja durch das Entziehen meiner Zustimmung in Sachen Datenweitergabe der Fall wäre.
Du "möchtest" deine Mitwirkungspflicht ja vollumfänglich nachkommen, deshalb gehst du ja auch zur Maßnahme und nimmst teil, von einer Weigerung kann hier folglich nicht die Rede sein. Befindlichkeiten des Trägers (Maßnahme-Vertrag) sollten dich nicht tangieren. Du hast eine Zuweisung, du bist vor Ort, wann geht es los. Ist die Teilnahme an der Maßnahme aufgrund der fehlenden Unterschriften nicht möglich, so urteilte ein SG dahingehend, daß der Träger sich so organisatorisch umzustellen hat, daß eine Teilnahme ohne Unterschrift möglich ist.

Leider finde ich diesbezüglich kein Urteil/Beschluß mehr

Zitat:
Für den 03. April habe ich gar keine offizielle Einladung, nur eine mündliche Vereinbarung
Dann bleibst du auch zu Hause, ohne schriftliche Einladung geht nichts. Zum einen wegen Fahrtkosten zum anderen wer bezahlt, hast du auf dem Weg dorthin einen Unfall?

Zitat:
Budgetberatung...
Da muß man am Existenzminimum rum krebsen und die haben die Unverfrorenheit über Budgetberatung zu schwadronieren.
__

Kapitel heute: Mir scheiß egal wer dein Vater ist, solange ich hier Angel, läuft hier keiner übers Wasser
DonOs ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 11:29   #12
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1,245
DonOs DonOs
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Zitat von Fritsche Beitrag anzeigen
Hallo,

ich finde , Du solltest dich über das Angebot freuen. Du brauchst dafür nichts zu bezahlen und offenbar bekommst du es alleine doch mit der Aufnahme einer Arbeit nicht gebacken, denn sonst wärst du doch in einer Zeit wo unzählige Firmen Mitarbeiter suchen, nicht arbeitslos.

Daneben bekommst du durch die Maßnahme wieder etwas Alltagsstruktur und auch das kann Dir bestimmt helfen im Kreis der arbeitenden Bevölkerung wieder Fuß zu fassen. Dauerhaft auf Kosten anderer zu leben, kann doch nicht befriedigend sein oder?

Viele Grüße
Mit Verlaub und ich finde, geh dahin wo der Pfeffer wächst, SB oder Träger Flitzpiepe. Welche Unverschämtheit, dem Threadstarter keine Alltagsstruktur unterstellen zu wollen und dann davon zu schwadronieren, daß er Glück hat für Beschäftigungstherapie und Lebenszeitverschwendung nicht zahlen zu müssen. Er zahlt unter anderem mit den Steuern dafür!
__

Kapitel heute: Mir scheiß egal wer dein Vater ist, solange ich hier Angel, läuft hier keiner übers Wasser
DonOs ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 12:04   #13
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 454
Shadow315 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

@DonOs
Also wie gehabt, erst einmal dort auftauchen um 8:00 Uhr früh. Da steht ja,
dass der MT dann vor Ort entscheidet, ob ich die Maßnahme antreten kann,
was ohne Unterschrift von mir für irgendwelche Regelungen, Hausordnungen
etc. eher unwahrscheinlich ist.

Aber was meinst du mit dem vorsorglichen Widerspruch?
Shadow315 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 12:34   #14
Elo-User/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 5,766
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Für den Fall eines Sanktionsversuchs:
Die RFB der Zuweisung ist mehrfach falsch.

Die Maßnahme wurde nicht angeboten, sondern zugewiesen. Das ist ein Fehler und dadurch liegt ein Verwaltungsakt vor.
Dementsprechend können rein denklogisch schon die Bemühungen nicht vereinbart worden sein, was hier auch gar nicht vorliegt, da Pflichten einseitig festgelegt wurden.

Eine dieser Pflichten ist ausgesprochen heiteitei: Auf Blatt 2 der Zuweisung wird ausdrücklich als Pflicht bestimmt, dass im Falle der Nichtaufnahme der Maßnahme (vielleicht durch fehlende Unterschrift? ) eine Terminvereinbarung durch persönliches Erscheinen im JC zu erfolgen hat.
Das ist deswegen ausgesprochen heiteitei, weil die Rechtsgrundlage fehlt und diese Pflicht nicht erkennbar eine Eingliederung in Arbeit befördert.
Wäre es eine Meldeaufforderung, wäre sie formal unzulässig, da die Paragrafen § 59 SGB II und § 309 SGB III nicht genannt wurden, der Meldezweck unzulässig wäre und darüber hinaus auch noch das Prinzip der Verhältnismäßigkeit offensichtlich verletzt, denn eine Terminvereinbarung wäre mit deutlich milderen Mitteln durchführbar (z.B. Brief).
Weiterhin würde das JC sich in diesem wahrscheinlich einen unzulässigen Sanktionsvorteil in die Tasche lügen, denn eine Sanktion wegen Verletzung der Meldepflicht dürfte nur mit einer 10%-Sanktion bestraft werden.
Noch weiterhin wäre die RFB dann auch zusätzlich falsch, denn die Belehrung zu dieser Angelegenheit fehlt.

Zitat von Fritsche Beitrag anzeigen
[...]
Man kann überdeutlich erkennen, dass Du noch keine Maßnahme hattest, denn nicht einmal
der Bundesrechnungshof kann ernsthaft glauben, dass eine dieser Maßnahmen jemanden tatsächlich
in den Greis der arbeitenden Bevölkerung überhilft.

BTW: In einer Zeit WO (!!) Grammatik für jeden frei erhältlich ist, könntest Du Deine Eignung für den Ersten Arbeitsmarkt ein wenig aufhübschen.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 14:35   #15
Elo-User/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: in der Bucht
Beiträge: 1,418
götzb
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Zitat von Fritsche Beitrag anzeigen
Hallo,
ich finde , Du solltest dich über das Angebot freuen.
Klar er soll sich darüber freuen, im Bezug könnte man sich auch über den Hundehaufen vor dem Haus freuen, den Dackel Waldi vom Besitzer Fred Furzig gerade produziert hat.
Zitat:
Daneben bekommst du durch die Maßnahme wieder etwas Alltagsstruktur
Jeder hat eine Struktur, und ein Alltag ohne (Zwangs) Arbeit oder Zwangskurse kann sehr befriedigend sein.
Zitat:
Dauerhaft auf Kosten anderer zu leben, kann doch nicht befriedigend sein oder?
Nein, deshalb sollte niemand diese Maßnahmen antreten, bzw. sabotieren, denn jeder dieser Maßnahmen kostet des Steuerzahlers gutes Geld.
__

Mit Sabotage gegen Zwangsarbeit und Shicejobs oder sei strunzdoof und besitze 2 linke Hände im Hungerlohn Job

Das System H.IV / Jobcenter ist wie ein perpetuum mobile, nur leider im negativen Sinne.
götzb ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 14:52   #16
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 454
Shadow315 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+


Zu gut, @götzb.


@0zymandias:
Also muss ich rechtlich gesehen nicht einmal zwingend den besagten Termin beim
Jobcenter machen, wenn der MT mich wegen mangelnder Unterschriften ablehnt?
Shadow315 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 20:03   #17
Elo-User/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 5,766
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Zitat von Shadow315 Beitrag anzeigen
[...]
@0zymandias:
Also muss ich rechtlich gesehen nicht einmal zwingend den besagten Termin beim
Jobcenter machen, wenn der MT mich wegen mangelnder Unterschriften ablehnt?
Im Prinzip ja.

Ich würde Dir allerdings davon abraten und diese Argumentation nur zur Sanktionsabwehr zu nutzen, nicht zur Herbeiführung einer Sanktionsgefahr.

Stelle eine nüchterne Kosten-Nutzenanalyse an: Zähneknirschend ein, zwei Stunden investieren (also sich nicht lange Zeit in der Wartezone parken lassen) oder möglicherweise einen zweiten Sanktionsversuch abwehren?

Wie das Ergebnis aussieht, muss dann die Grundlage Deiner Entscheidung sein.

(In dem Gespräch würde ich nur die dürren Fakten "keine Unterschrift -> keine Maßnahme" immer und immer wieder wiederholen.
Für eine Anhörung verweist Du auf den Schriftweg und sollte das Wort "Anhörung" fallen, äußerst Du Dich mündlich nicht mehr zur Angelegenheit.)
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats

Geändert von 0zymandias (29.03.2017 um 20:53 Uhr)
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2017, 23:15   #18
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 454
Shadow315 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Okay, das klingt natürlich schlüssig. Ich will das alles ja nicht auch noch unnötig
in die Länge ziehen.

In welcher Reihenfolge soll ich das denn jetzt abarbeiten?

- Schreiben an JC und MT, dass ich das Weitergeben meiner Daten nicht zustimme
- Widerspruch gegen die Maßnahme?
- zum 03.April gar nicht erst erscheinen und evtl VA abwarten
- zum ersten Termin der Maßnahme gehen, nichts unterschreiben und dann
beim JC auftauchen

Habe ich das so richtig aufgelistet?
Shadow315 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 11:38   #19
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 454
Shadow315 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Leider kann ich meinen letzten Beitrag nicht editieren. Bitte um Entschuldigung
wegen dem Doppelpost.

Ich habe hier eine Vorlage bezüglich der Weitergabe persönlicher Daten gefunden.
Kann ich diese für meinen Fall verwenden?

http://www.verbraucherzentrale.de/media217221A


Dann habe ich noch vergessen, euch noch etwas von meinem Gespräch mit dem SB
zu erzählen.
Ich habe aus reinem Interesse gefragt, inwieweit das Jobcenter mich bei einem Führerschein
unterstüzen würde, ob es da jetzt einige Änderungen gegeben hat, oder ob man immer
noch eine Bestätigung von einem Arbeitgeber benötigt, der versichert, dass ich mit einem
Führerschein in eine Vollzeitarbeit aufgenommen werde.

Mein SB meinte, es hätte sich sogar noch verschärft und man bräuchte jetzt sogar einen
fertigen Arbeitsvertrag, den man vorlegen müsse.

Gut, das wäre geklärt. Meine nächste Frage bezog sich auf die Sachkundeprüfung nach § 34a GewO,
da ich mich für dieses Thema interessiere. Inwieweit würde ich da Unterstützung bekommen?
Daraufhin sagte mein SB, ich müsse mich irgendwie in so einer Art BIZ informieren, ob das
was für mich wäre und dann müsste man auch noch schauen, ob man mir das wirklich
finanzieren würde, denn:
Wenn dabei am Ende nur ein einfacher Halbzeitjob rausspringen würde, hätte sich die Investition
für das Amt ja gar nicht gelohnt.

Da blieb mir fast die Spucke weg, aber ich bin nicht weiter darauf eingegangen.

Das waren jetzt schon die zwei Dinge, die ich noch erzählen wollte und die Frage halt weiter
oben, ob ich diese Vorlage für meinen Fall nutzen könnte.
Shadow315 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2017, 20:17   #20
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1,521
arbeitsloskr
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Hallo Shadow315,

schade, dass du dir diese Informationen nicht hast schriftlich geben lassen. So kann man es leider nur schwerer nachweisen.

Indirekt kannst du nun für dich sagen, wenn das JC den FS nicht bezahlt, dann suchst du eben keine Stellen, wo du entweder nur mit Kfz hinkommst oder den FS für die Tätigkeitsausübung benötigst.
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 09:50   #21
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 454
Shadow315 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Na ja, das waren ja eigentlich auch nicht so sonderlich wichtig. Aber allemal
interessant, wie so ein SB tickt. Da will man tatsächlich eigenständig was in
Angriff nehmen - oder zumindest eigene Ideen vorbringen - und dann kommt
so eine Grütze dabei rum.

Viel wichtiger für mich wäre jetzt aber, ob ich halt den besagten Link

http://www.verbraucherzentrale.de/media217221A

für meinen Fall nutzen könnte.


Und auf Beitrag #18 hätte ich auch gerne eventuell noch die ein oder andere
Meinung zu, ob das alles so richtig ist. Weil vor allem das mit dem Widerspruch
verstehe ich nicht so ganz.
Shadow315 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 15:15   #22
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 2,907
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Zitat von Shadow315 Beitrag anzeigen
[....] Viel wichtiger für mich wäre jetzt aber, ob ich halt den besagten Link
http://www.verbraucherzentrale.de/media217221A
für meinen Fall nutzen könnte. [...]
Wenn ich mir den Text der verlinkten Datei durchlese, frage ich mich, ob die Wortwahl richtig ist.

I. d. R. widerspricht jemand doch Anordnungen, Bescheiden, etc.
In diesem Fall jedoch untersage = verbiete ich etwas.

Und zwar die Datenweitergabe an benannte juristische und natürliche Personen.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2017, 15:35   #23
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 454
Shadow315 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Also kann ich quasi die beiden Begriffe nur austauschen.
Sorry, wenn ich so unbeholfen frage, aber ich will da nicht was falsch
machen und dann am Ende mich ärgern. Und so oft mache ich ja
so etwas auch nicht.
Shadow315 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 18:32   #24
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.11.2009
Beiträge: 454
Shadow315 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

Wäre das hier ausreichend für JC und MT?

Jobcenter:
Zitat:
Absender: Shadow315
Adresse
BG-Nr:



Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit untersage ich die Einsicht und Weitergabe meiner selektiven Bewerberdateien
(VerBIS) als auch alle weiteren persönlichen Daten an Dritte.


Mit freundlichen Grüßen
Shadow315
MT:
Zitat:
Absender: Shadow315
Adresse
Maßnahme-Nr.:



Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit untersage ich die Einsicht meiner Bewerberdateien (VerBIS) sowie die
Weitergabe meiner Daten an Dritte.


Mit freundlichen Grüßen
Shadow315

Reicht das? Kann ich das so schreiben und abschicken?
Shadow315 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2017, 20:19   #25
Elo-User/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 5,766
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Zuweisung per EGV einer Maßnahme über 6 Monate+

MT:

Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit untersage ich die Einsicht, Speicherung und Weitergabe meiner Daten nach § 4a BDSG, soweit hierfür keine ausdrückliche gesetzliche Erlaubnis besteht.


Mit freundlichen Grüßen
Shadow315
JC:

Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit untersage ich die Weitergabe meiner Daten nach § 4a BDSG, soweit hierfür keine ausdrückliche gesetzliche Erlaubnis besteht.


Mit freundlichen Grüßen
Shadow315
Warte bitte Wortmeldungen zu diesen Vorschlägen ab.
Vgl. auch https://www.elo-forum.org/weiterbild...ml#post1450438

Erratum: Paragraf geändert, da Freiwilligkeit der Datenfreigabe erforderlich:
Zitat:
(1) Die Einwilligung ist nur wirksam, wenn sie auf der freien Entscheidung des Betroffenen beruht.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats

Geändert von 0zymandias (03.04.2017 um 21:15 Uhr)
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zuweisung einer Maßnahme für 7 Monate ALG1 seades Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 14 17.04.2017 00:19
Zuweisung in einer Maßnahme.... bergman Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 3 09.03.2017 13:48
Maßnahme über 6 Monate ablehnen - noch keine schriftliche Zuweisung Unterprivilegiert Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 14 08.08.2016 00:37
Termin Zuweisung Jobbörse Maßnahme über 3 Monate und 450€ Job, wie weiter? cicina ALG II 20 24.07.2016 12:24
Zuweisung Maßnahme für 6 Monate (ab 01.03.2016 sicher neuer Job) barney115 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 38 24.09.2015 12:26


Es ist jetzt 23:18 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland