Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Rente


Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.09.2015, 17:02   #1
gipsifilla
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.08.2015
Beiträge: 12
gipsifilla
Standard vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Rente

Hallo,

vor 8 Tagen hatte ich meinen ersten Termin beim Jobcenter wegen meiner aktuellen beruflichen Situation.

Diesen habe ich wahrgenommen - die zuständige SB war erkrankt, so dass sich der Kollege um micht gekümmert hat.

Ich bekam eine EGV - ich kann sie leider nicht einscannen - deshalb das Wichtigste:

"Ziel(e)
Stabilisierung Ihrer Gesundheit

1. Unterstützung durch Jobcenter....
Beratung nach Bedarf

2. Bemühungen von......zur Eingliederung in Arbeit
Sie reichen uns Unterlagen über Ihren Gesundheitszustand ein.
Sie teilen unsVeränerungen und Ortsabwesenheit mit."

Soweit zwichenzeitlich nichts anderes vereinbart wird, ist diese EGV in halbes Jahr gültig.

So, ich bekomme seit 10 Jahren eine befristete EM-Rente, die halt nicht für Miete und Leben langt. Ich bin in ärztlicher Behandlung und am Ausprobieren, was für mich am besten ist, um eine Lebensqualität zu erreichen, zur Auswahl stehen Hilfsmittel und auch Operationen.

Aber langes Gelabere kurzer Sinn:

mich interessiert, was machen die mit meinen ärztlichen Unterlagen. Ich will eigentlich nicht, dass die Sachbearbeiter in solchen persönlichen Unterlagen von mir Einblick haben.

Könnt ihr mir raten?
gipsifilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2015, 18:50   #2
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Re

Sage dem Stellvertreter-SB, daß er seine EGV vergessen kann. Die schließt man nämlich nur mit gesunden, erwerbsfähigen HE ab.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2015, 02:43   #3
roro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 215
roro roro
Standard AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Re

Warte die EGV-VA ab, die du dann genüsslich killen kannst. Ich hoffe mal du hast diese EGV nicht unterschrieben.
Unterlagen zu einen Gesundheitszustand kann sich dein Stellv. Sbchen bei google suchen, deine gehen ihn nichts an.
Wenn er was wissen will kann er dich ja zum Amtsarzt schicken von den bekommt er alles mitgeteilt was für ihn wichtig ist.
roro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2015, 06:27   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Re

Zitat:
mich interessiert, was machen die mit meinen ärztlichen Unterlagen. Ich will eigentlich nicht, dass die Sachbearbeiter in solchen persönlichen Unterlagen von mir Einblick haben.
Wie schon gesagt, gehen den SB diese Unterlagen nichts an.

Ich bin mir jetzt nicht sicher, wie das mit einer Teilrente abläuft. Normalerweise muss ja Dein Restleistungsvermögen bei der Jobsuche berücksichtigt werden. Normalerweise macht diese Untersuchung ein Amtsarzt. Bei Dir hat aber die Rentenversicherung schon eine Untersuchung vorgenommen und das Ergebnis ist für das Jobcenter auch bindend. Ich weiß jetzt nicht, woraus Dein Restleistungsvermögen ersichtlich ist.
Bei den Amtsarztgutachten steht dann immer etwas wie: Nicht lange stehen, keinen Zeitdruck, keine Temperaturschwankungen etc. drin. Da kann der SB dann gucken, welche Jobs er anbieten kann. Ich vermute, so etwas will er haben.

Vielleicht haben wir hier ja Leute mit einer Teilrente, die sagen können, wie man dem SB den Umfang der Erwerbsfähigkeit klar machen kann.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2015, 16:55   #5
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.188
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Re

Hallo gelibeh,

Zitat:
Vielleicht haben wir hier ja Leute mit einer Teilrente, die sagen können, wie man dem SB den Umfang der Erwerbsfähigkeit klar machen kann.
es ist (vermutlich) das ewig gleiche Theater um einen LE mit einer "Arbeitsmarktrente", sonst wäre sie ja mit voller EM-Rente nicht beim JC sondern beim SGB XII (Sozial-Hilfe) ...

Vermutlich meint mal wieder ein SB da "was drehen" zu können was der DRV in 10 Jahren nicht gelungen ist, sonst würde diese Rente ja nicht immer wieder (wegen verschlossenem Teilzeit-Arbeitsmarkt) verlängert werden ... es gibt aktuell KEINE am Arbeitsmarkt verwertbare Erwerbsfähigkeit, die gesundheitliche/theoretische Teilerwerbsfähigkeit ( 3 - unter 6 Stunden) ist dort aktuell nicht unterzubringen ...

Es obliegt nicht dem SB und auch nicht dem ÄD dazu andere Feststellungen zu machen, diese Abstimmungen passieren im Hintergrund zwischen AfA (aktuelle Arbeitsmarktlage) und DRV (aktuell keine leidensgerechten Teilzeitarbeitsplätze für Person X vorhanden) um die Verlängerungen der EM-Rente aus diesem Grunde zu bewilligen.

Letztlich wird ja auch keine Untersuchung beim ÄD "angestrebt" sondern der SB verlangt (lt. EGV-Vorschlag) Unterlagen zur gesundheitlichen Entwicklung, was immer der darunter verstehen möchte steht ihm so was einfach nicht zu.

Wenn es "leidensgerechte Möglichkeiten" mal geben sollte am Arbeitsmarkt wird die DRV nur noch die halbe Rente leisten (der Teilzeit-Arbeitsmarkt gilt nicht mehr als verschlossen) und das JC MUSS entsprechende VV machen, vermutlich wird es vorher "in der Sahara Schnee geben" ...

Dann könnte (eventuell) für die Teilzeitvermittlung auch mal die Feststellung der Einschränkungen nötig sein, aktuell ist das gar nicht zulässig, da ist es für den SB auch nicht wichtig zu wissen welche konkreten Einschränkungen das sind, denn der LE bekommt z. Zt. VOLLE EM-Rente weil es diese Arbeit aktuell nicht gibt ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2015, 17:43   #6
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.188
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Re

Hallo gipsifilla,

Zitat:
vor 8 Tagen hatte ich meinen ersten Termin beim Jobcenter wegen meiner aktuellen beruflichen Situation.
Diesen habe ich wahrgenommen - die zuständige SB war erkrankt, so dass sich der Kollege um micht gekümmert hat.
Warum gehst du da überhaupt hin, wenn du volle EM-Rente beziehst, da hätte ich den Termin direkt mit dieser Begründung abgelehnt, es gibt nichts zu besprechen zu deiner "beruflichen Situation", du beziehst EM-Rente ... weil der "leidensgerechte" Teilzeitarbeitsmarkt aktuell für dich verschlossen ist lt. Rentenbescheid der DRV.

Das dürfte den SB in deinem JC ja bekannt sein ... hattest du immer eine "Arbeitsmarktrente", wie siehst du denn selber deine Möglichkeiten je wieder arbeiten zu können ???

Zitat:
Ich bekam eine EGV - ich kann sie leider nicht einscannen - deshalb das Wichtigste:
Die hast du hoffentlich "zur Prüfung" einfach mitgenommen, wie seid ihr denn dazu verblieben, sollst du die zurück bringen bis zum Tag X ... ansonsten ist das ja bisher kein wirkliches Problem ...

Zitat:
"Ziel(e)
Stabilisierung Ihrer Gesundheit
Das gehört nicht in eine EGV, du kannst dich doch nicht vertraglich verpflichten deine "Gesundheit zu stabilisieren" ...

Zitat:
1. Unterstützung durch Jobcenter....
Beratung nach Bedarf
Dazu sind die auch ohne EGV verpflichtet ... hast du "Bedarf", es liest sich nicht danach ...

Zitat:
2. Bemühungen von......zur Eingliederung in Arbeit
Sie reichen uns Unterlagen über Ihren Gesundheitszustand ein.
Sie teilen unsVeränerungen und Ortsabwesenheit mit."
Was hat das bitte mit "Eingliederung in Arbeit zutun" ???
Wer bitte ist "uns" und verlangt da "Unterlagen zu deinem Gesundheitszustand" ... ist "UNS" ein Arzt ???

Wie wollen SB medizinische Unterlagen beurteilen können und zu welchem Zweck sollst du das überhaupt tun müssen ... "in Arbeit" ist dadurch noch keiner gekommen ...

Welche konkreten "Veränderungen" sollst du denn mitteilen, diese Vorschriften (auch zur Ortsabwesenheit) stehen schon im Gesetz, das hat mit Arbeitsvermittlung /Eingliederung auch nichts zu tun ...

Zitat:
Soweit zwichenzeitlich nichts anderes vereinbart wird, ist diese EGV in halbes Jahr gültig.
OHNE deine Unterschrift wird das überhaupt NICHT gültig und ich sehe keinen Grund warum du solchen Unsinn unterschreiben solltest ... dann brauchst du dir auch um die unberechtigten Forderungen nach "Gesundheits-Unterlagen" keine Gedanken zu machen.

Darauf hätten SB auch mit deiner Unterschrift gar keinen Anspruch aber man muss ja nicht noch "freiwillig" damit einverstanden sein ...


Zitat:
So, ich bekomme seit 10 Jahren eine befristete EM-Rente, die halt nicht für Miete und Leben langt. Ich bin in ärztlicher Behandlung und am Ausprobieren, was für mich am besten ist, um eine Lebensqualität zu erreichen, zur Auswahl stehen Hilfsmittel und auch Operationen.
Damit ist aktuell JEDE "Eingliederung in Arbeit überflüssig wie ein Kropf", da braucht wohl mal wieder jemand ein paar "warme Dankesworte" vom Vorgesetzten, weil es ihm gelungen ist dir eine EGV vorzulegen, die an Sinnlosiglkeit (und Rechtswidrigkeit) kaum noch zu überbieten ist.

Zitat:
mich interessiert, was machen die mit meinen ärztlichen Unterlagen. Ich will eigentlich nicht, dass die Sachbearbeiter in solchen persönlichen Unterlagen von mir Einblick haben.

Könnt ihr mir raten?
Unterschreibe nicht und liefere keine ärztlichen Unterlagen an "popelige Arbeitsvermittler", was die damit sollen / wollen könnten sie dir nur selber beantworten ... auch beim JC hat nichtmedizinisches Personal keinen Anspruch auf Einsicht in medizinische Unterlagen ...

Zudem gibt es aktuell auch keinen rechtlich gedeckten Anlass irgendwelche Untersuchungen deiner Leistungsfähigkeit /Erwerbsfähigkeit beim ÄD durchführen zu lassen, das ist bereits alles durch die DRV erfolgt und an das Ergebnis volle EM-Rente hat sich nun auch das JC zu halten ...

Verlange die Rechtsgrundlagen dafür (schriftlich bitte, damit du das mal von einem Anwalt prüfen lassen kannst) wenn die keine Ruhe eben sollten, unterschreibe diese EGV auf keinen Fall und melde dich wieder falls man dir das Ganze als VA (EGV-ersetzender Bescheid) schicken sollte ...

Auch das wäre kein Problem für dich, die Inhalte wären weiterhin komplett Rechtswidrig und wenn du dann willst kannst du Widerspruch dagegen einlegen ...
Andererseits ist dann auch JC/SB an diesen Unsinn gebunden bis zum Ablauf-Datum und über deine Gesundheitsunterlagen entscheidest du weiterhin selbst, wer die bekommen darf und wer nicht ... das darf man auch per Bescheid nicht von dir erzwingen ...

Eigentlich ist es schon "lächerlich" mit welcher Selbstverständlichkeit die da medizinische Unterlagen verlangen, die viele LE überhaupt nicht vorliegen haben ... ich habe mir auch erst im EM-Renten-Verfahren angewöhnt bestimmte Befunde /Berichte meiner Ärzte auch zu Hause zu sammeln ... früher hätte ich damit auch nicht "dienen können" nur weil ein Amt (bzw. deren SB) so was gerne von mir haben möchte ...

Auf direkte Nachfragen kannst du also gerne auch antworten, dass dir solche Unterlagen nicht zur Verfügung stehen, es genügt doch wenn deine Ärzte wissen wie es dir geht ...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2015, 18:25   #7
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.448
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Re

An die Forumsrunde,

so darf man ebenfalls schon nicht vergessen, dass in einem "JC-DRV-Schwebezustand" der JC-Schlussspurt - Einladung - immer mit der "Sanktion" erfolgreich beschwert wird. Ist hier nicht Gegenstand des Sachstandes, aber wichtig.

Was mich hieran irritiert, ist diese Passage:
Zitat:
So, ich bekomme seit 10 Jahren eine befristete EM-Rente, die halt nicht für Miete und Leben langt. Ich bin in ärztlicher Behandlung und am Ausprobieren, was für mich am besten ist, um eine Lebensqualität zu erreichen, zur Auswahl stehen Hilfsmittel und auch Operationen.
Ist in der 3 x 3 Jahre Befristung der vollen Erwerbsminderungsrente nicht auf eine dauerhafte volle Erwerbsminderungsrente überzugehen?

Warum wird bevorzugt und mehr und mehr offensichtich auf die besondere Erwerbsminderungsrente - - Restleistungsvermögen bei mehr als drei Stunden, aber unter sechs Stunden täglich liegt - - eine "Arbeitsmarktrente" abgezielt, die den Betroffenen auch hier zwischen den Stühlen belässt, dass dem JC ein sogenannter "Rückgriff" einräumt?
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2015, 18:59   #8
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.188
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Lächeln AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Re

Hallo Atze Knorke,

Zitat:
Ist in der 3 x 3 Jahre Befristung der vollen Erwerbsminderungsrente nicht auf eine dauerhafte volle Erwerbsminderungsrente überzugehen?
Das gilt nur für eine reguläre Volle EM-Rente aus rein gesundheitlichen Gründen, die Befristungen können da durchaus auch kürzer sein und damit häufiger bei den 3 Jahren Befristung handelt es sich nur um die zulässige "Höchstdauer am Stück".

Für die Umsetzung der 9 Jahre muss die volle EM-Rente ohne Unterbrechung bewilligt / verlängert worden sein, die einzelnen Zeit-Abschnitte sind dafür unerheblich ...
Aus einer "Arbeitsmarktrente" ergibt sich dieser Anspruch aber auch nach 9 Jahren nicht, die kann so oft verlängert werden wie es der DRV in den Kram passt ... denn sie beruht eben nur teilweise auf gesundheitlichen Gründen, der Rest ist die" Lage am Teilzeitarbeitsmarkt" .

Es gab auch schon Fälle wo man mit einer zwischenzeitlichen Teilweisen EM-Rente die 9 Jahre unterbrochen hat, das haben die Betroffenen manchmal selber nicht bemerkt, denn auf der ersten Seite des Bescheides steht ja IMMER was von "Rente wegen voller Erwerbsminderung wird bewilligt /gezahlt bis XXX", der "Pferdefuss" mit dem "verschlossenen Arbeitsmarkt" steht erst auf Seite 2 oder 3 des Bescheides ...

Bereits eine solche (angebliche) Besserung der EM bewirkt, dass die volle EM-Rente vorerst nicht zu erwarten ist bis zum Eintritt in die Altersrente ...

Zitat:
Warum wird bevorzugt und mehr und mehr offensichtich auf die besondere Erwerbsminderungsrente - -Restleistungsvermögen bei mehr als drei Stunden, aber unter sechs Stunden täglich liegt - eine "Arbeitsmarktrente" abgezielt, die den Betroffenen auch hier zwischen den Stühlen belässt, dass dem JC ein sogenannter "Rückgriff" einräumt?
Diese Frage könnte dir wohl nur die DRV beantworten, vermutlich wartet man dort noch immer auf das "Teilzeit-Job-Wunder" mit massenhaft "leidensgerechten und versicherungspflichtigen" Teilzeitstellen für alle Betroffenen "Arbeitsmarktrentner"

Eine reguläre EM-Voll-Rente ohne weitere Befristung bis zur Altersrente kann man jedenfalls nicht mehr so leicht wieder aufheben, die "Arbeitsmarktrente" wird eben oft einfach nicht mehr verlängert und die Teilweise EM-Rente ist ja oft direkt daran "gekoppelt" und damit auch nur befristet ...

So hat die DRV viel Spielraum solche EM-Renten ohne große Probleme (jedenfalls für die DRV) jederzeit einfach nicht zu verlängern und viele "Arbeitsmarktrentner" haben ja nicht mal einen separaten Bescheid über die Teilweise Erwerbsminderung vorliegen, also gibt es dann gar keine Rente mehr ...oder sie müssen sich dafür erneut in das Widerspruchs- und Klageverfahren begeben.

Bis dazu "irgendwann" erneut entscheiden wird braucht die DRV ja dann nicht weiter zu zahlen ... welchen "Rückgriff" des JC du da gerade meinst weiß ich nicht.

Mit meiner "Arbeitsmarktrente" war ich vom JC bereits unabhängig, das hängt ja auch von der konkreten Rentenhöhe ab ... da ist die Renten-Art eigentlich egal ...

LG von der Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2015, 21:17   #9
gizmo
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gizmo
 
Registriert seit: 12.12.2011
Beiträge: 3.278
gizmo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Blinzeln AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Re

Hallo in die Runde, lege das mal dazu:

Hartz IV: Bei Zweifel an Erwerbsfähigkeit keine Eingliederungsvereinbarung
__

Wer andern eine Grube gräbt, den schupst man selbst hinein! Übrigens, fachkundige SB`s im JC gibt es genauso häufig wie Schneebälle in der Hölle!
gizmo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2015, 09:22   #10
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.726
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Re

ich würde dieses schriftliche "Eigentor" mal ganz gepflegt an die Datenschutzbehörde senden....steter Tropfer höhlt den Stein..

man kann dann nur hoffen, dass genau dieser spezielle SB und sein Vorgesetzter sich dann mal schriftlich rechtfertigen müssen..

die werden immer dreister...
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2015, 21:49   #11
roro->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.03.2015
Beiträge: 215
roro roro
Standard AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Re

Zitat von Anna B. Beitrag anzeigen
ich würde dieses schriftliche "Eigentor" mal ganz gepflegt an die Datenschutzbehörde senden....steter Tropfer höhlt den Stein..

man kann dann nur hoffen, dass genau dieser spezielle SB und sein Vorgesetzter sich dann mal schriftlich rechtfertigen müssen..

die werden immer dreister...
Wenn der Datenschutzbeauftragte des betreffenden JC was taugt (ist leider nicht oft der Fall) kann man den auch einschalten. Und wenn er nicht weiterkommt leidet er dies auch dann weiter.
roro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2015, 01:15   #12
Atze Knorke
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Atze Knorke
 
Registriert seit: 28.02.2009
Beiträge: 1.448
Atze Knorke Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Re

Hallo Doppeloma,

Zitat:
Für die Umsetzung der 9 Jahre muss die volle EM-Rente ohne Unterbrechung bewilligt / verlängert worden sein, die einzelnen Zeit-Abschnitte sind dafür unerheblich ...
dank dir, fällt es mir nun auch wieder ein , richtig, volle EMR ohne Unterbrechung.

Zitat:
Bis dazu "irgendwann" erneut entscheiden wird braucht die DRV ja dann nicht weiter zu zahlen ... welchen "Rückgriff" des JC du da gerade meinst weiß ich nicht.
Was bewirkt die "Arbeitsmarktrente"? Der zwischen 3 und 6 Stunden erwerbsfähige Betroffene bleibt am Haken des JC hängen und ist somit einen "Rückgriff" ausgeliefert. Die "Arbeitsmarktrente" wird auf die SGB II Leistungen angerechnet. Gilt das nur für diejenigen, die "noch in einem Arbeitsverhältnis" stehen?

Viele Faktoren beeinflussen dennoch ein Erwerbsminderungsrenten-Verfahren. Auf jeden Fall ist das groß angelegte Raubrittertum dann so klar, denn erst hinterher ist man schlauer, wenn die "Kleinigkeiten" sich zu einem Ganzen zusammenpuzzlen lassen.

Ich stehe zum wiederholten Male mit einem Klageverfahren wegen EMR zu Gerichte. Das raubt einem nicht nur viel Lebenszeit, auch das sorgenvolle Geschehen mit dem JC nimmt kein Ende.

LG an die See
__

Icke grüß' mal, Atze Knorke

Die Beiträge sind reiner, persönlicher Erfahrungsschatz keine Rechtsberatung.

"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, fünfzig, um schweigen zu lernen." (Ernest Hemingway)

"Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier." (Mahatma Gandhi)
Atze Knorke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2016, 00:43   #13
gipsifilla
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2015
Beiträge: 12
gipsifilla
Standard AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Rente

Hallo,

melde mich hier nochmals in gleicher Angelegenheit.

Ich habe die gleiche identische EGV - diesmal per Post - wieder erhalten und werde diese auch dieses Mal nicht unterschreiben und somit auch wieder nicht zurück schicken (Termin ist der 25.11.16).

Toll finde ich, dass darauf steht, dass der Inhalt mit mir besprochen wurde. Seit der letzten EGV hatte ich keinen persönlichen Kontakt mehr zum Jobcenter - Gott sei Dank!

Ich hoffe, dass dies so bleibt, denn inzwischen befinde ich mich im 62. Lebensjahr und meine gesundheitlichen Einschränkungen werden nie mehr besser werden.


Grüße gipsifilla
gipsifilla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2016, 09:52   #14
Anna B.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.07.2011
Beiträge: 7.726
Anna B. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Rente

Der SB hat seinen Terminkalender abgearbeitet...gar nicht aufs Geburtsdatum geschaut...einfach ohne Sinn und VErstand das Ding rausgeschickt....meine persönliche Meinung dazu.

Ich würde nicht reagieren und abwarten, ob da noch was kommt.
__

Gruß
Anna

Meine Beiträge sind keine Rechtsberatung
Anna B. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2016, 10:52   #15
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.309
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Rente

Zitat von gipsifilla Beitrag anzeigen
Hallo,

melde mich hier nochmals in gleicher Angelegenheit.

Ich habe die gleiche identische EGV - diesmal per Post - wieder erhalten und werde diese auch dieses Mal nicht unterschreiben und somit auch wieder nicht zurück schicken (Termin ist der 25.11.16).

...
Grüße gipsifilla
Bist du sicher, dass es die "gleiche" EGV ist - oder steht da irgendwo das Sätzchen, dass eine EGV nicht
abgeschlossen werden konnte und diese nun als VA erlassen wird?

Dagegen musst du in Widerspruch gehen und der Widerspruchsabteilung einfach schreiben, wie es ist - dass die EGV rechtswidrige Inhalte hat ...

Immer wieder erstaunlich, wie die von Steuergeldern finanzierten "SACH"-Bearbeiter mit Nichtwissen glänzen ...

Wieso bist du überhaupt bei der Schwere deiner Einschränkungen beim JC?
Warum nicht aufstockend in der Grundsicherung?

(sorry - habe nun nicht den ganzen Post gelesen ...)
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2016, 14:21   #16
gipsifilla
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2015
Beiträge: 12
gipsifilla
Standard AW: vor 8 Tagen EGV erhalten, Ärztlicher Bericht gefordert, ich bekomme bereits EM-Rente

Hallo,

als ich vor 2 Jahren eine eigene Wohnung genommen habe, war ich auf dem Sozialamt - ohne meinen
Rentenbewilligungsbescheid - und die Dame hat bei der RV angerufen und die Auskunft erhalten, dass meine Rente medizinisch wäre. Als war ich bis zum neuen Bewilligungsbescheid beim Sozialamt und habe mir keinen Kopf gemacht wegen dem Kreuzchen, dass ich 3 - 6 Stunden arbeiten könnte. Ich habe das gar nicht bewusst mitbekommen, dass sich die Rentenart irgendwann einmal in eine Arbeitsrente geändert hat.

Bei der letzten Rentenbewilligung war auch gar keine Zeit mehr, den Arztbericht einzusenden, so schnell kam die Rentenverlängerung - es hat keine fünf Tage gedauert. Und bis ich es dann geblickt habe, war die Einspruchsfrist vorüber, deshalb beim Jobcenter.

Abgesehen davon bekomme ich ja auch 30 Euro mehr vom JC als vom Sozialamt.

Und wenn wir schon dabei sind: nach der letzten Rentenerhöhung habe ich für Juli und August zuviel vom Jobcenter erhalten, weil mein Rentenbescheid erst Ende Juli kam und ich den dann ordnungsgemäß beim JC eingereicht habe, aber mir ist nichts abgezogen worden, ich habe nur ab September dann weniger Geld vom JC bekommen. Habe fast ein schlechtes Gewissen.

mfg gipsifilla
gipsifilla ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aerztliche unterlagen, bereits, bericht, egv, em rente, emrente, erhalten, gefordert, tagen, Ärztlicher

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stellenvorschlag vom JC erhalten nachdem ich mich vor einigen tagen bei selber Firma Slave1 Zeitarbeit und -Firmen 16 24.08.2015 06:59
Ich habe in 3 Tagen eine Anhörung, meine Leistung ist jedoch bereits eingestellt Anja75 ALG 1 - Sanktion, Kürzung, Sperrzeit 43 01.06.2014 15:58
Ärztlicher Dienst bereits in 2 Tagen, was machen so schnell ?? Ratloser2006 ALG II 67 15.02.2011 03:58
20 schriftliche Bewerbungen in 10 Tagen trotz Sperre gefordert Irisanna ALG I 9 22.08.2009 20:57
Hartz IV: Nach Bericht des Bundesrechnungshof sofortige Konsequenzen gefordert Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 17 28.08.2008 09:54


Es ist jetzt 11:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland