Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fragen zu meiner Eingliederungsvereinbarung - Wer kann mir Tips geben?

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2014, 20:49   #1
Kleines Herz
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.10.2014
Beiträge: 288
Kleines Herz Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Fragen zu meiner Eingliederungsvereinbarung - Wer kann mir Tips geben?

Hier um die EGV:

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
arge-egv.jpg   arge-egv2.jpg   arge-egv3.jpg   arge-egv4.jpg  
Kleines Herz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2014, 11:59   #2
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wegeunfähigkeitsbescheinigung bei psychischer Erkrankrung

@Kleines Herz

Bist du aktuell noch arbeitsunfähig geschrieben?

Wärst du jetzt sofort in der Lage eine Arbeit aufzunehmen. Das sind nämlich wichtige Gesichtspunkte im Bezug auf die EGV.

Hat die Amtsärztliche Untersuchung schon stattgefunden?

Hast du diese EGV schon unterschrieben? Ich hoffe nicht.

An deiner Stelle würde ich abwarten bis ein Verwaltungsakt dir postalisch zugeht.

Wenn Verwaltungsakt dir dann vorliegt meldest du dich wieder hier im Forum.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2014, 12:47   #3
Kleines Herz
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.10.2014
Beiträge: 288
Kleines Herz Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wegeunfähigkeitsbescheinigung bei psychischer Erkrankrung

Hallo Lilastern:-)

Ja, ich bin noch krank geschrieben und werde auch weiterhin krank geschrieben. Ich unterschreibe keine EGV, habe ich hier ja gelernt. Böses Papier!
Ich bin derzeit nicht in der Lage eine Arbeit aufzunehmen. Ich bin froh, wenn ich den Tag so überlebe. Erst in den letzten 2 Wochen hat sich hier und da ein wenig Ruhe in mein innerstes geschlichen. Ich konnte wieder etwas lesen und den Sinn verstehen.
Einige werden jetzt den Kopf schütteln und sich fragen wie das geht, den Sinn nicht verstehen, aber ich "kapiere" wieder einiges. Ich kann mir auch schon wieder ein oder zwei Dinge merken. Das sind unbedeutende selbstverständliche Dinge für andere, aber sehr sehr wichtig für mich.
Das ich gleich wieder neue Aufgaben übernehmen kann, ist absolut in weiter Ferne, aber meine SB versucht das zu ignorieren.
Wenn ich es mit meinen eigenen Worten formulieren darf: Sie denkt ich bin blöd, da schicken wir mal eben eine EGV. Mal sehen ob sie so doof ist und unterschreibt.
Es ist bisher gar nichts weiter passiert. Das sind jetzt die ersten Briefe die ich bekommen habe.
Das haut einen wieder direkt vom Hocker. Mich ärgert das dermaßen, das es mich immer wieder so runter zieht.
Ein Bekannter ist nun arbeitslos geworden in AU(auch seelisch), der musste sich bei dem Jobcenter nur melden und hat Ruh, weil er krank ist und dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung steht, aber bei mir wird das immer ignoriert.
Ich denke, das die Heizkostenabrechnung nur eine Retourkutsche für meine AU ist.

Alles Mist und ewig in der Weihnachtszeit.

LG

Mina
Kleines Herz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2014, 19:20   #4
bLum
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2008
Beiträge: 141
bLum
Standard AW: Fragen zu meiner Eingliederungsvereinbarung - Wer kann mir Tips geben?

Meine 2 Cents dazu: Nicht unterschreiben! Verwaltungsakt abwarten!!!

Mir ist der Passus mit dem Attest (Wegeunfähigkeitsbescheinigung) aufgefallen. Wie ich das hier so mitbekommen habe kostet der richtig Geld, und mit einer Unterschrift oder einem Verwaltungsakt wärst du dazu verpflichtet bei Krankheit so ein Ding anzuschleppen. Ich denke das ist ein guter Punkt den ganzen Schmodder, den dein_e SB da gebraten hat, per Widerspruch und Sozialgericht das Klo runter zu spülen.


Edit: du könntest versuchen die Kostenübernahme von dem Attest durch das JC in die EGV rein zu bekommen. Dann könnte man noch mal drüber nachdenken, ob der Rest der EGV ok wäre.

edit2: sieht verdächtig nach der Textmaske meines JCs aus .... liegt deins in Hessen, Kleines Herz?
bLum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2014, 23:26   #5
Ginsu
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2014
Beiträge: 143
Ginsu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wegeunfähigkeitsbescheinigung bei psychischer Erkrankrung

Zitat von Kleines Herz Beitrag anzeigen
....Ja, ich bin noch krank geschrieben und werde auch weiterhin krank geschrieben.....
.....Ich bin derzeit nicht in der Lage eine Arbeit aufzunehmen. Ich bin froh, wenn ich den Tag so überlebe....
Sehe ich das richtig, dass bei Dir noch gar nicht geklärt ist ob du derzeit überhaupt erwerbsfähig bist ?

Zitat:
§ 15
Eingliederungsvereinbarung


(1) Die Agentur für Arbeit soll im Einvernehmen mit dem kommunalen Träger mit jeder erwerbsfähigen leistungsberechtigten Person die für ihre Eingliederung erforderlichen Leistungen vereinbaren (Eingliederungsvereinbarung).
Hier würde ich ansetzen. Solange die Frage der Erwerbsfähigkeit nicht geklärt ist, kann es keine EinV geben.
__

Erst kommt das Fressen, dann kommt die Moral.
Berthold Brecht
Ginsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2014, 10:05   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Fragen zu meiner Eingliederungsvereinbarung - Wer kann mir Tips geben?

Abwarten bis das als Verwaltungsakt kommt.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2014, 10:18   #7
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.142
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: Wegeunfähigkeitsbescheinigung bei psychischer Erkrankrung

Zitat von Kleines Herz Beitrag anzeigen
Sie denkt ich bin blöd, da schicken wir mal eben eine EGV. Mal sehen ob sie so doof ist und unterschreibt.
Lese ich das richtig?
Die haben dir diesen inhaltlich absolut stümperhaft gestalteten "EGV-Vorschlag"mal einfach so - per Post - zugesendet?


Wenn das so ist, dann gilt Folgendes:

Dieses Zusenden per Post - ohne mit dir vorher darüber zu sprechen und über die Inhalte zu verhandeln - ist und war schon von Beginn an in jedem Fall rechtswidrig, denn die Tatsache, dass die Prüfung und erst danach folgende Möglichkeit der Verhandlung eines konsensualen Einigungsversuches über die inhaltliche Gestaltung amtsmißbräuchlich verweigerte wurde, ist schlichtweg unzulässig und daraus folgend auch rechtswidrig.
Siehe auch: Bundessozialgericht vom 14.02.2013 unter Az.: - B 14 AS 195/11 R - / dort insbesondere maßgeblich die Ausführungen unter den Randnummern 18 + 19: http://juris.bundessozialgericht.de/...rt=en&nr=12982
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eingliederungsvereinbarung, fragen, tips

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zu den Heiz- und Nebenkosten - Wer kann Tips geben? Kleines Herz KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 18 02.12.2014 12:35
Umzug und Zuständigkeitswechsel - Wer kann Tips geben? DerSchikanierte ALG II 9 18.09.2014 18:52
Aufgrund meiner Gesundheit kann ich meiner Eingliedeurngsvereinarung nicht nachkommen cygnusalfa Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 07.09.2014 17:19
Nachhilfe geben - kann das Probleme geben? pillepalle ALG II 6 29.09.2013 17:28
Kann ich einen Anwalt eine Vollmacht geben für alles geben ? 1984 Allgemeine Fragen 2 28.03.2011 22:18


Es ist jetzt 01:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland