Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2014, 12:08   #1
Looki->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.11.2014
Beiträge: 5
Looki
Standard Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

Hallo,

ich bin das erste Mal im Leistungsbezug von ALG2 und hatte heute meinen ersten Termin bei der Arbeitsvermittlung. Mir wurde direkt eine Maßnahme namens "Neukundenaktivierung" verordnet und ich bekam den ersten Vermittlungsvorschlag in die Hand gedrückt (Zeitarbeit.. )

Ich habe der Arbeitsvermittlung mitgeteilt, dass ich die EGV erst einmal zur Prüfung mit nach Hause nehmen möchte und habe sie noch nicht unterschrieben. Meine Arbeitsvermittlerin war darüber nicht erfreut und hat mir mitgeteilt, dass ich sie sofort morgen früh unterschrieben vorlegen solle oder sie würde mir die EGV als Verwaltungsakt schicken.

Ich bat um eine Woche Zeit um eine vernünftige Prüfung der EGV vorzunehmen und ggbf. eigene Vorschläge zur Veränderung zu unterbreiten. Darauf wollte sie sich nicht einlassen und hat mir auf mehrmaliges Bitten maximal bis Übermorgen Zeit gegeben die unterschriebene EGV vorzulegen. Ich habe sie daraufhin gebeten mir dies schriftlich zu bestätigen, was sie auch tat ("Bitte legen sie die unterschriebene EGV bis zum 13.11. beim Jobcenter vor").

---------------------

Ich habe die EGV eingescannt und wollte euch fragen, ob das alles so rechtens ist.

Mir fällt (als Laie) auf:

- 10 Bewerbungen pro Monat - zu viel?!

- Vermittlungsvorschläge zählen laut EGV nicht als Eigenbemühungen. Gibt es da nicht ein Urteil des BSG, dass das Gegenteil behauptet?

- Höhe der Bewerbungskosten nicht konkret genannt

- Maßnahme "Neukundenaktivierung". Nützlich um mich in Arbeit zu vermitteln? Soll ein halbes Jahr dauern - ist das normal?

Wie sollte ich mich nun verhalten? (Arbeitsvermittlung gibt mir nur bis Übermorgen Zeit um die EGV zu unterschreiben). Soll ich eine Leiste mit Änderungsvorschlägen beim Jobcenter vorlegen? Auf den Verwaltungsakt warten und Widerspruch einlegen?

Ich wäre über jede Hilfe und Tipps sehr dankbar!

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
egv1.jpg   egv2.jpg   egv3.jpg   egv4.jpg  
Looki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2014, 12:15   #2
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

@Looki


Höchstmögliche Erstattungsbetrag der Bewerbungskosten festsetzen lassen. Auch den Pauschalbetrag pro Bewerbung festsetzen lassen. Der Erstattungsbetrag von Bewerbungskosten muss angemessen sein, wenn die von dir 10 Bewerbungen im Monat verlangen. Es stellt sich die Frage bietet der Stellenmarkt dir soviele Angebote?

Eine ausführliche Begründung wieso eine Einstellung nicht zustande gekommen ist. Darauf hast du keinen Einfluss. Du bekommst Absagen aber erfährst nie den wahren Grund.

Du darfst dich erst wieder nach 6 Monaten beim gleichen Arbeitgeber bewerben. So ein Humbuck. Was ist wenn in der Zwischenzeit passende Stellen ausgeschrieben sind? Dann darfst du dich dort nicht bewerben. So etwas geht nicht.

Stellenangebote einzubeziehen mit untertariflicher Entlohnung. Das stößt mir echt sauer auf.

Musst du diese Bemühungen deinem SB zu festlegten Terminen vorlegen? Sind diese in der EGV aufgezählt? Hier kann man es nicht lesen.

Wenn du dich auf die Vermittlungsvorschläge bewirbst, dann ist das sehr wohl eine Eigenbemühung. Du schreibst ja in diesem Fall die Bewerbung.

Ist diese Maßnahme auf dem Flyer genau erläutert? Was da auf dich zu kommt?

Diese EGV bitte so keinesfalls unterschreiben. Anwarten bis ein VA kommt.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2014, 12:21   #3
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.820
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

Seite 1: Das übliche Geschwätz
Seite 2: "Insbesondere begründe ich ausführlich, warum es nicht zu einer Einstellung kam". Das ist genauso, als wenn du deine eigenen Lottozahlen vorhersagen könntest. Eine absolute Spinnerei einer inkompetenten Arbeitskraft.
Seite 2: Die Anforderungen, was ein Arbeitgeber bei ggf. Vorstellungsgesprächen zu tun hat bzw. nicht entbehrt jeglicher Realität. Stempel, Begründung, blah blah.
Seite 2: Bei Unterzeichnung dieses Unfugs (also die EGV) gestattest du, dass das Jobcenter deine persönlichen Sozialdaten an den Bildungs- und Maßnahmeträger herausgibt. Dazu bist du jedoch nicht verpflichtet.

Ganz klares NICHT UNTERSCHREIBEN. Du bist zu keiner Unterschrift verpflichtet. Weiterhin fehlen Angaben zur Erstattung dieser hier aufdiktierten Bewerbungen. Höhe der dir erstattbaren Leistungen aus dem Vermittlungsbudget. Handhabung von Vorstellungsgesprächen und deren Erstattung usw.

Weiterhin stellt sich die Frage, ob man dir bereits Leistungen nach dem SGB2 beschieden hat oder nicht. Solange du keinen Leistungsbescheid hast, würde ich keine EGV unterzeichnen.

Lies folgendes durch, damit dir die Basics bekannt werden:
* Leistungspflicht des Leistungsträgers
* Stress bei Antragsstellung und -abgabe
* Wissenswertes über Eingliederungsvereinbarungen
* Meldetermine richtig wahrnehmen

Vorlage von Bewerbungen zu festgelegten Zeiten (Rechtswidrig):
* SG Lübeck vom 04.05.2012, S 19 AS 342/12 ER
* SG Neuruppin vom 15.11.2010, S 18 AS 1569/10 ER

Rechtswidriger 1€ Job:
* Schick doch mal eine eMail an den Zoll: Zoll online - Ansprechpartner
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2014, 12:23   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

@Strolchenmann. Kannst Du nicht endlich mal mit dem Mist aufhören!!!!!!!!! Das kotzt mich an.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2014, 12:29   #5
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.820
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
@Strolchenmann. Kannst Du nicht endlich mal mit dem Mist aufhören!!!!!!!!!
Nicht nur das! Der Thread Ersteller wird zunehmends verunsichert und ggf. entscheidet er sich zur Unterzeichnung einer recht Merkbefreiten EGV.
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2014, 12:32   #6
Looki->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.11.2014
Beiträge: 5
Looki
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

Erst einmal danke an Alle für eure Antworten.

Also sollte ich die EGV nicht unterschreiben und dann Widerspruch gegen den VA einlegen? Habe ja nur bis Donnerstag Zeit die unterschriebene EGV dem Jobcenter vorzulegen.

Wäre es da ratsam eine Liste mit Änderungsvorschlägen für die EGV zu erstellen und sie dem Jobcenter vorzulegen. Das wäre doch besser damit der Richter vom Sozialgericht sieht, dass ich mich nicht grundsätzlich weigere oder nicht?
Looki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2014, 12:42   #7
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

Ich würde keine Änderungsvorschläge einreichen, denn die gesamte EGV ist Mist. Außerdem würde ich denen ihre Fehler nicht unter die Nase reiben.

Warte auf den EGV-Verwaltungsakt und dann meldest Du Dich hier wieder. Den dann auch wieder einscannen.

Würde mich ja mal interessieren, wie der SB ohne Profiling begründen will, dass eine 6-monatliche Maßnahme sinnvoll ist.

Wurde schon gefragt, hast Du schon einen Bewilligungsbescheid? Wenn ein EGV-VA kommt, bevor Du den Bewilligungsbescheid hast, ist der rechtswidrig.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2014, 12:44   #8
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.820
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

Genau so wie gelibeh schrieb...
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2014, 13:47   #9
with attitude
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von with attitude
 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Saarland
Beiträge: 1.685
with attitude Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

@ looki

EV nicht unterschreiben..

kannst dich ja mal hier durchlesen...

http://www.elo-forum.org/eingliederu...te-update.html
__

Empfehlung:

FHV Leitfaden ALG II



Elo with attitude
with attitude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2014, 14:24   #10
Looki->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.11.2014
Beiträge: 5
Looki
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Ich würde keine Änderungsvorschläge einreichen, denn die gesamte EGV ist Mist. Außerdem würde ich denen ihre Fehler nicht unter die Nase reiben.

Warte auf den EGV-Verwaltungsakt und dann meldest Du Dich hier wieder. Den dann auch wieder einscannen.

Würde mich ja mal interessieren, wie der SB ohne Profiling begründen will, dass eine 6-monatliche Maßnahme sinnvoll ist.

Wurde schon gefragt, hast Du schon einen Bewilligungsbescheid? Wenn ein EGV-VA kommt, bevor Du den Bewilligungsbescheid hast, ist der rechtswidrig.
Ok, dann lass ich das mit den Änderungsvorschlägen.

"Profiling" wurde heute vorgenommen. Also so weit man das Profiling nennen kann. 5 meiner Stärken ankreuzen, PC- und Fremdsprachenkenntnisse, 2 alternative Berufsfelder zu meinem gelernten Beruf. Mehr war das nicht.

Einen Bewilligungsbescheid habe ich noch nicht bekommen, aber die AV hat mir heute gesagt, dass meine Leistungen bewilligt sind. Gehe also davon aus, dass der Bescheid in den nächsten Tagen eintrudelt.
Looki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2014, 15:14   #11
Looki->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.11.2014
Beiträge: 5
Looki
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
@Looki


Höchstmögliche Erstattungsbetrag der Bewerbungskosten festsetzen lassen. Auch den Pauschalbetrag pro Bewerbung festsetzen lassen. Der Erstattungsbetrag von Bewerbungskosten muss angemessen sein, wenn die von dir 10 Bewerbungen im Monat verlangen. Es stellt sich die Frage bietet der Stellenmarkt dir soviele Angebote?
Für meinen erlernten Beruf gibt es mMn nicht so viele Stellenangebote. Ich sollte aber 2 alternative Berufe angeben. Wenn man die dazunimmt dann kommt man wohl auf die Anzahl (fast alles Zeitarbeitsfirmen...).


Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Musst du diese Bemühungen deinem SB zu festlegten Terminen vorlegen? Sind diese in der EGV aufgezählt? Hier kann man es nicht lesen.
Ja, auf Seite 2 der EGV steht: "in den nächsten 6 Monaten jeweils zum X. des Monats Bewerbungsnachweise vorlegen".


Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Ist diese Maßnahme auf dem Flyer genau erläutert? Was da auf dich zu kommt?
Ja, hört sich aber mMn sehr allgemein gehalten an. "Analyse ihres bisherigen Berufsweges und Abklärung ihrer beruflichen Chancen/Möglichkeiten", "Analyse der Bewerbungsaktivitäten", "Training von Vorstellungsgesprächen" usw.. Die Maßnahme heißt "Neukundenaktivierung".
Looki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2014, 16:46   #12
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.159
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
Vorlage von Bewerbungen zu festgelegten Zeiten (Rechtswidrig):
* SG Lübeck vom 04.05.2012, S 19 AS 342/12 ER
* SG Neuruppin vom 15.11.2010, S 18 AS 1569/10 ER
+ SG Gelsenkirchen vom 18.06.2013, S 43 AS 1316/13 ER
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 13:49   #13
Looki->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.11.2014
Beiträge: 5
Looki
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

Hallo zusammen,

heute ist die EGV per Verwaltungsakt eingetroffen. Sie ist identisch mit der normalen EGV (bis auf den Stichtag an dem die Bewerbungsbemühungen vorgelegt werden müssen).

Gleich mal vorweg: Ich habe immer noch keinen Bewilligungsbescheid erhalten, obwohl das ALG2 bereits auf mein Konto überwiesen wurde.

Sollte ich nun Widerspruch und Antrag auf aufschiebende Wirkung einreichen?

Danke schon einmal für eure Hilfe.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
egv_va_anonym1.jpg   egv_va_anonym2.jpg   egv_va_anonym3.jpg   egv_va_anonym4.jpg  
Looki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2014, 14:45   #14
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung - Benötige Hilfe

Zitat von Looki Beitrag anzeigen

Sollte ich nun Widerspruch und Antrag auf aufschiebende Wirkung einreichen?
Auf jeden Fall !!!

Dass Du begründen sollst, warum es nicht zu einer Einstellung kam, ist ja wohl lachhaft.

Da müsstest Du den AG fragen, nur dieser kennt den Grund.
Antwortet dieser nicht, diesen gerichtlich zur Auskunft zwingen, damit Du den Grund dem JC mitteilen kannst.
Ansonsten wirst Du sanktioniert.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
benötige, eingliederungsvereinbarung, hilfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine erste Eingliederungsvereinbarung EKaras Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 19 30.10.2013 21:35
Eingliederungsvereinbarung das erste mal selbst gestalten Paulq Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 0 29.11.2012 13:28
Meine Erste Eingliederungsvereinbarung Tasha Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 17 10.05.2010 20:35
erste Eingliederungsvereinbarung jans Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 17 18.12.2009 01:25
Meine erste Eingliederungsvereinbarung Unterschreiben???? Reddevil Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 9 02.02.2009 07:34


Es ist jetzt 02:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland