Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.09.2014, 17:13   #1
hippo
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hippo
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 263
hippo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Hallo,

mußte nach Jahren ( ohne EGV )

heute zum unbekannten SB der mich zum Abschluß einer EGV,
mit Unterschrift vor Ort, mit vielen "lieben" Argumenten,
überzeugen wollte.

Er wäre für mich in allen Problemfällen der Ansprechpartner,
will mich unbedingt in eine VZ Arbeit vermitteln,
da ich wohl zuwenig Std. arbeite und zuwenig verdienen würde.
" Das ist ja sehr wenig Geld das Ihnen zur Verfügung steht"
und sieht mich erstaunt und mitleidig an.

Wußte ich noch garnicht

Ich solle mir noch einen Mini Job suchen,
dann käme ich doch besser zurecht;

auf meine Erwiederung das ich auf der Suche bin, aber diese Jobs oft mit meiner aktuellen Arbeitsstelle, Schichtarbeit, kollidieren und ich nicht flexibel genug bin,
entgegnete Er lapidar " auch dafür gibt es Stellen".

Tippt munter auf der Tastatur herum,.........

Gefunden hat Er, am heutigen Tage, keine für mich !
- Konnte nicht mehr ins System-
" ja, ja, oh weh, alles kaputt",

Er will mir Stellenangebote zuschicken,
ganz bestimmt findet Er, so sagt Er, etwas passendes,
um mich in VZ zu vermitteln!

Mündliche Aussage:
Schriftliche Bewerbungen werden mir mit 5Euro erstattet,
E-Mail mit 0,50Euro ,
insofern meine Bewerbungen adequat, für das JC, sind und ich
eine Rückmeldung vom AG vorzeigen kann.
Ohne schriftliche Absage des AG,
SB: "was so gut wie nie vorkommt"
evtl., keine Kostenerstattung!

SB Vorschlag : "Wenn Sie nur noch ca. 100Euro vom JC beziehen,
können Sie sich ja freiwillig aus dem Leistungsbezug abmelden, die Statistik
ist mir dabei völlig egal, daran denke ich gar nicht".


Die EGV könnte ich nun vertrauensvoll unterschreiben,
ich erhalte ja Leistungen und soll mitwirken !

Leider habe ich meine Lesebrille vergessen!

Möchte die EGV mitnehmen,
SB schlägt vor mir diese vorzulesen,
negiere dies und stecke die EGV in meine Tasche.

Er gibt mir bis zum 10.10.2014 Zeit
die unterschriebene EGV vorzulegen,
ansonsten VA!

Ich halte die EGV eher für harmlos,
aber ich möchte Eure Ansichten dazu unbedingt lesen!

Habe schon an anderen JC Fronten zu kämpfen!



Stelle sie nun ein und ich bitte um Eure Meihnung dazu:



LG

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
egv-.jpg   egv-.jpg   egv-.jpg  
hippo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 17:33   #2
hartzeline
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.11.2013
Ort: da wo andere urlaub machen
Beiträge: 51
hartzeline Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

gut dass du nicht unterschrieben hast

das mündliche würde ich noch in der egv vermissen. bis jetzt mußt du deine kosten nachweisen. und wieviele bewerbungen sollst du bringen? für bewerbungen auch ohne absage, und das ist der überwiegende teil, die meisten hüllen sich in schweigen, bekomme ich auch den schrifltich ausgemachten betrag.
hartzeline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 17:33   #3
Sansiveria
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sansiveria
 
Registriert seit: 07.09.2012
Beiträge: 333
Sansiveria Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Zitat:
Schriftliche Bewerbungen werden mir mit 5Euro erstattet,
E-Mail mit 0,50Euro
Fürs schriftliche festhalten hat die Energie wohl nicht mehr gereicht?
Worte sind Schall und Rauch ...
__

Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure als an die Gerechtigkeit der deutschen Justiz!


Meine Postings unterliegen der Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz
Sansiveria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 18:17   #4
hippo
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von hippo
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 263
hippo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Zitat:
und wieviele bewerbungen sollst du bringen?
Wenn Du die EGV gelesen hast,
liest Du "keine Angaben" von Bewerbungsanzahlen im Monat!
Einen schriftlichen Betrag von Erstattungskosten für Bewerbungen
findet sich auch nicht in der EGV.

[QUOTE][Fürs schriftliche festhalten hat die Energie wohl nicht mehr gereicht?/QUOTE]

Ich habe den SB wohl damit überfordert, auch wenn ich Ihn daraufhin gewiesen habe,
dass diese Beträge explizit aufgelistet werden sollten.
Der kennt nur die Text Bausteine und hat bestimmte Vorgaben die er erfüllen möchte,
und bestimmt keine Erfahrung mit der Materie!

Machte einen "Frischling" Eindruck bei mir.
hippo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 18:20   #5
hartzeline
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.11.2013
Ort: da wo andere urlaub machen
Beiträge: 51
hartzeline Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

[QUOTE=hippo;1758015]Wenn Du die EGV gelesen hast,
liest Du "keine Angaben" von Bewerbungsanzahlen im Monat!

eben, das meinte ich, dass das GESCHRIEBEN gehört
hartzeline ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 18:44   #6
hippo
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von hippo
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 263
hippo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat:
eben, das meinte ich, dass das GESCHRIEBEN gehört
Hat der SB halt nicht geschrieben,
und keine Anzahl an Bewerbungen vorgegeben,
der SB hat den Passus nicht aufgegriffen.

Die EGV schreibt mir keine Bewerbungen vor,
aber ich bewerbe mich, mache ich auch ohne EGV !


Bewerbungskosten kann ich doch auch ohne EGV beantragen!?

Ich möchte nur wissen ob diese EGV vertretbar ist ?

LG
hippo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2014, 20:47   #7
verweigerer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2013
Beiträge: 172
verweigerer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Diese EGV ist schon einmal rechtswidrig da keine genauen Kosten für Bewerbungen darin vorkommen.

Anforderungen an die hinreichende Bestimmtheit einer Eingliederungsvereinbarung bzw. eines Eingliederungsverwaltungsaktes

Hessisches Landessozialgericht, Beschluss vom 30.07.2013 - L 9 AS 490/13 B ER - rechtskräftig



Kosten für schriftliche Bewerbungen - Eingliederungsverwaltungsakt nicht hinreichend bestimmt - Rechtswidrigkeit einzelner Regelungen eines Ersetzungsbescheides

Leitsätze (Autor)
Fehlt es bereits an der hinreichenden Bestimmtheit der Regelungen des Bescheides, weil die Kosten für schriftliche Bewerbungen zuvor zu beantragen sind, bedurfte es keiner Entscheidung, ob der Eingliederungsverwaltungsakt auch konkrete Bestimmungen darüber enthalten muss, welche Leistungen der Hilfebedürftige für entstehende Bewerbungskosten erhält.

Insoweit ist allerdings darauf hinzuweisen, dass in der Rechtsprechung der Landessozialgerichte eine wie im vorliegenden Fall verwendete Formulierung

"Das Jobcenter unterstützt Ihre Bewerbungsaktivitäten durch Übernahme von angemessenen und nachgewiesenen Kosten für schriftliche Bewerbungen nach Maßgabe des § 16 Abs. 1 SGB II i. V. m. § 45 SGB III."

bereits beanstandet worden, da diese unter Verwendung des unbestimmten Rechtsbegriffs der Angemessenheit völlig offen lasse, ob und ggf. in welcher Höhe die Kosten für schriftliche Bewerbungen erstattet werden. Letztlich werde lediglich eine Prüfung des zu stellenden Kostenerstattungsantrags anhand der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen in Aussicht gestellt. Erforderlich sei aber, die Leistungen für entstehende Bewerbungskosten individuell und eindeutig unter Benennung der für die Gewährung maßgeblichen Gründe festzulegen (LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 4. April 2012 – L 15 AS 77/12 B ER - info also 2012, 220; LSG Nordrhein-Westfalen, Beschluss vom 21. Juni 2012 - L 19 AS 1045/12 B ER, L 19 AS 1046/12 B ER -).

Die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs bzw. der Klage ist nach § 86b Abs 1 Satz 1 Nr. 2 SGG grundsätzlich ganz anzuordnen, wenn sich einzelne Regelungen eines Eingliederungsverwaltungsakts nach § 15 Abs. 1 Satz 6 SGB II als rechtswidrig erweisen (LSG Niedersachsen-Bremen, Beschluss vom 4. April 2012 L 15 AS 77/12 B ER - info also 2012, 220; a. M. LSG Hamburg, Beschluss vom 10. April 2013 - L 4 AS 93/13 B ER ).

Quelle: http://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/...ds=&sensitive=

Anmerkung: Gleicher Auffassung LSG Hessen, Beschluss vom 16.01.2014 - L 9 AS 846/13 B ER – rechtskräftig

Quelle: Tacheles Rechtsprechungsticker KW 40/2014

EGV gültig von 10.10.2014 bis 28.03.2014 Zeitdauer von 5 Monaten und 14 Tagen damit ist die EGV auch ungültig sie muss immer 6 Monate gelten nicht weniger und auch nicht mehr.

Eingliederungsverwaltungsakt - Geltungsdauer unter sechs Monaten

Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 18.08.2014 - L 18 AS 1967/14 B PKH - rechtskräftig


Die kombinierte Anfechtungs- und Verpflichtungsklage ist statthaft, denn das Jobcenter hatte in der Folge mehrere, in anderen Klageverfahren streitbefangene Sanktionsbescheide erlassen, so dass der EVA – anders als in dem vom BSG entschiedenen Fall (vgl Urteil vom 14. Februar 2013 – B 14 AS 195/11 R) – noch Regelungswirkungen entfaltet, obwohl seine zeitliche Geltungsdauer abgelaufen ist (vgl auch Sächsisches Landessozialgericht, Urteil vom 27. Februar 2014 – L 3 AS 639/10 –).

Leitsätze (Autor)
Der Eingliederungsverwaltungsakt ist bereits deshalb rechtswidrig, weil das JC, ohne entsprechende Ermessenserwägungen angestellt zu haben, entgegen der gesetzlichen Vorgabe in § 15 Abs. 1 Satz 3 SGB II eine Geltungsdauer von weniger als sechs Monaten angeordnet hat. Auch bei einem EVA ist der Träger indes an § 15 Abs. 1 Satz 3 SGB II gebunden, und zwar auch im Hinblick auf eine Verkürzung der Laufzeit unter sechs Monate.

Quelle: http://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb/...ds=&sensitive=

Anmerkung: Vgl. dazu mit gleicher Auffassung: SG Altenburg, Beschluss vom 15.08.2014 - S 22 AS 1825/14 ER, n. v. ; SG München, Beschluss vom 05.06.2014 - S 48 AS 1306/14 ER, n. v.; SG Bremen, Gerichtsbescheid vom 09.05.2014 – S 28 AS 1366/13; SG Chemnitz, Beschluss vom 29. April 2014 - S 29 AS 1636/14 ER, n. v.; SG Hamburg, Beschluss vom 28.04.2014 - S 58 AS 1238 /14 ER, n. v. und LSG NRW, Beschluss vom 17.10.2013 - L 7 AS 836/13 B -.



Quelle: Tacheles Rechtsprechungsticker KW 39/2014



Hier steht auch im Urteil das eine EGV immer 6 Moante gültig ist nicht mehr und nicht weniger.

Auch das Jobcenter eine EGV aushandeln müssen und der Bürger Verhandlungsbereitschaft zeigen soll der Leistungen nach dem SGB II bezieht.

Vorwort:

Immer eine Bereitschaft zeigen eine Eingliederungsvereinbarung zu vereinbaren.

Mit diesem Satz:

Ohne Androhungen von Sanktionen und der Wahrung des Grundgesetzes handel ,ich gerne eine Eingliederungsvereinbarung aus das bedeutet das die Rechtsfolgenbelehrung nicht in der Eingliederungsvereinbarung steht Vertragsautonomie Vertragsfreiheit Artikel 2 Abs. 1 GG weil es keinen Kontrahierungszwang Vertragsabschluss ohne Mitspracherecht bei Öffentlich Rechtlichen Verträgen gibt.

Vertragsfreiheit ? Wikipedia


Update: BSG v. 14.02.2013 - B 14 AS 195/11 R zur Rechtswidrigkeit einer Eingliederungsvereinbarung als Verwaltungsakt- Jobcentermitarbeiter dürfen nicht mehr Gott spielen, denn ein die Eingliederungsvereinbarung ersetzenden Verwaltungsakt dürfen die Sachbearbeiter nur erlassen, wenn sie zuvor den Versuch unternommen haben, mit dem Arbeitsuchenden eine Vereinbarung zu schließen


sozialrechtsexperte: Update: BSG v. 14.02.2013 - B 14 AS 195/11 R zur Rechtswidrigkeit einer Eingliederungsvereinbarung als Verwaltungsakt- Jobcentermitarbeiter dürfen nicht mehr Gott spielen, denn ein die Eingliederungsvereinbarung ersetzenden Verwa
verweigerer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2014, 15:53   #8
hippo
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von hippo
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 263
hippo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Hallo,

@verweigerer

Zitat:
Diese EGV ist schon einmal rechtswidrig da keine genauen Kosten für Bewerbungen darin vorkommen.
Das habe ich mir schon gedacht,
mündliche Aussagen sind Schall und Rauch,
so weit so gut !

Zitat:
EGV gültig von 10.10.2014 bis 28.03.2014 Zeitdauer von 5 Monaten und 14 Tagen damit ist die EGV auch ungültig sie muss immer 6 Monate gelten nicht weniger und auch nicht mehr.
Wird die Gültigkeit erst ab Datum meiner Unterschrift berechnet ?

Auf der EGV ist das Datum der Erstellung fixiert......?



Danke für Deine § und Ausführungen !



Könnte man mal von der rechtswidrigen Sachlage absehen,
erscheint mir diese EGV trotzdem eher harmlos zu sein,

keine vorgeschriebenen Stckzahlen der Bewerbungen im Monat,
meinen Job behalten und Std. erweitern,
auf Bewerbungsvorschläge ( habe ich noch "nie" erhalten) eingehen,
bewerbe mich weiter auf VZ,
usw. ;
der übliche Text eben, dem ich sowieso nachgehe.

Ich möchte keinen Nebenkriegsschauplatz eröffnen;
das Hin und Her mit meinen aktuellen
Anträgen die immer noch in Bearbeitung sind,
sind nervenaufreibendend genug!

Auf einen rechtswidrigen VA Wspruch einlegen ist nicht das Problem,
sondern es geht um die Frage:

Mit welchen Nachteilen die in dieser EGV aufgeführt sind, oder eben nicht,
muß ich mich auseinandersetzen?
Könnte auch die EGV nachverhandeln!?

Ich hoffe Ihr versteht das nicht als "Aufgabe" gegen die Vorgaben des JC!!!

Der Terrier schläft nur in mir...............


LG
hippo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2014, 13:08   #9
hippo
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von hippo
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 263
hippo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Hallo,

Zitat:
des Bescheides vom 12. Juni 2013, wonach die Kosten für schriftliche Bewerbungen zuvor zu beantragen sind, ist unklar. Die Formulierung kann zum einen dahingehend verstanden werden, dass die Kosten für schriftliche Bewerbungen nur erstattungsfähig sind, wenn ein entsprechender Antrag vor dem erstmaligen Entstehen von Ausgaben gestellt wurde mit der Folge, dass die Erstattung verauslagter Kosten (Bewerbungsmappen, Portokosten) insgesamt ausscheidet. Der Wortlaut der Bestimmung kann aber auch so verstanden werden, dass ein Antrag auf Erstattung der Kosten jedenfalls vor Erstellung und Absendung der Bewerbungsunterlagen zu erfolgen hat. Dagegen dürfte die Regelung nicht so verstanden werden können, dass die Erstattung von Kosten lediglich von einem vorher gestellten Antrag abhängig ist. Denn dann hätte es des Wortes "zuvor" in der Bestimmung nicht bedurft.
Zitat:
Im Übrigen ist es nicht nachvollziehbar, dass der Antragsteller die Kosten jedenfalls für die Anzahl an Bewerbungen, zu der er nach dem Bescheid verpflichtet ist, "zuvor" zu beantragen hat. Eine solche Verpflichtung erscheint ungeachtet ihrer Rechtmäßigkeit auch nicht sinnvoll, da die vorherige Beantragung der Kostenerstattung und die Bescheidung durch den Antragsgegner zu zeitlichen Verzögerungen im Bewerbungsverfahren führt und daher häufig die Erfolglosigkeit solcher Bewerbungsbemühungen zur Folge haben wird. Außerdem fehlt es vorliegend an einer eindeutigen Vorgabe der Anzahl der dem Antragsteller auferlegten Bewerbungsbemühungen

Habe alles nochmal gelesen und erst jetzt ist mir ein Licht aufgegangen!

Ich bekomme einen VM Vorschlag vom JC,
um die Bewerbungskosten im Vorfeld erstattet zu bekommen muß ich
einen Antrag stellen, dh ich muß zum JC um diesen abzugeben.
Wenn diese Bewerbung "angemessen" ist bekomme ich Geld dafür!

Wie weise ich eine Mail Bewerbung, im Vorfeld, nach, ohne Drucker?
Dafür soll es 0,50Euro geben !
Gibt es einen Antrag auf E-Mail Bewerbungen von einem Fremdrechner ........

Wer bemißt den Antrag auf Angemessenheit?
Wann und wie bekomme ich das Geld für die Bewerbung?

Wenn ich mich innerhalb von 3 Tagen auf Vvorschläge bewerben soll,
dann noch für den Antrag für Bewerbungskosten zum JC muß,
(Antrag auf Fahrtkosten kann ich nicht stellen, da keine Einladung vom JC),
ich arbeite zu den Öffnungszeiten des JC und müßte mir frei nehmen
um diese Anträge abzugeben,
kann ich diese Vorgaben unmöglich einhalten!


Es sei denn ich zahle meine Bewerbungen aus eigener Tasche,
dann können diese auch "unangemessen" sein ?


LG

Kann ich mit meinem SB die EGV neu verhandeln,
um Stress für mich zu vermeiden,
oder sollte ich auf einen VA warten,
der wieder Nerven kostet??????????????

Was sagt Ihr dazu ??
hippo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2014, 13:37   #10
Visita
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.07.2014
Beiträge: 243
Visita Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Hallo,
es geht darum, dass du einen Antrag für Erstattung/Bewerbungskosten vorher erhälst (Datum) Alle Bewerbungen die DANN eingetragen werden, werden erstattet (nach Lust und Laune der/des SB, eigene Erfahrung)

Wenn du dich bewirbst, dann einen Antrag erhältst (späteres Datum als Bewerbungen) werden diese nicht erstattet.

Du zahlst alles im voraus, nach Abgabe/ Antrag darfst du dann mehrere Wochen auf die Erstattung warten.

Fahrtkosten kannst du auch nur bis zum Tag/Termin beantragen, später beantragt hängt es von der Laune des JC's ab.
Visita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2014, 13:57   #11
hippo
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von hippo
 
Registriert seit: 14.02.2013
Beiträge: 263
hippo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Hallo,

Zitat:
es geht darum, dass du einen Antrag für Erstattung/Bewerbungskosten vorher erhälst
Von wem erhalte ich denn den Antrag im Vorfeld?
Vom SB ?
Erst auf Nachfrage?
Auf Antrag?


Ich erhalte einen V Vorschlag vom JC,
auf den ich reagieren soll,
da gab es noch nie einen Antrag für Bewerbungskosten im Vorfeld!

Oder stehe ich da auf der Leitung?

Verstehe dich nicht.........?

LG
hippo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2014, 23:06   #12
Visita
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.07.2014
Beiträge: 243
Visita Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Du sagst beim Termin, du möchtest einen Antrag. Oder schreibst an deine Abteilung per @ du möchtest einen Antrag, dieser wird zugeschickt. Ob es per hotline funktioniert, weiß ich nicht.

Ungefragt wird dieser dir bestimmt nicht ausgehändigt
Visita ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 09:47   #13
BurnsTorn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Meine Meinung dazu: Das ist eine reine Statistik-EGV (Abschlussquotenerfüllung), in der überhaupt nix dramatisches gefordert wird, nicht mal eine bestimmte Zahl ein Eigenbemühungen pro Monat. Ich würde die sofort unterschreiben, dann hast du bis März Ruhe und gut.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 10:19   #14
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

[QUOTE=hartzeline;1758020]
Zitat von hippo Beitrag anzeigen
Wenn Du die EGV gelesen hast,
liest Du "keine Angaben" von Bewerbungsanzahlen im Monat!
eben, das meinte ich, dass das GESCHRIEBEN gehört
@hartzeline
Du meinst im Ernst, in einer EGV solle stehen, was der LB ...NICHT... tun soll?
Das ist das Witzigste, was ich seit langem hier las...
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 10:32   #15
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.814
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Eine EGV ist ein Vertrag zwischen 2 Vertragspartnern. Wieso muss der eine Vertragspartner JC alles bestimmen ohne Rücksicht auf Verluste? Nein, so soll es eben nicht sein. In eine EGV sollten auch die Vorstellungen des anderen Partners, des Hartzers, einfließen.

Ansonsten kann der SB im JC den VA erlassen und gegen den kann man vorgehen.

Gegen eine EGV, die auch noch ungünstig ausgelegt werden kann, kann man kaum noch etwas machen wenn die unterschrieben ist. Egal was da drin steht.

Übles und überzogenes Beispiel:
SB will, daß du seinen Nachbarn verdrischt weil der die Einfahrt des SB immer zustellt. Dann müßtest du das ggfls. machen, selbst wenn es kriminell wäre. Hast du das nicht unterschrieben, dann ist eben nix mit Dresche.
SB erläßt wegen der Nichtunterschrift das als VA, dann kannst du dagegen klagen beim SG weil man dich dazu verpflichtet und zu einer kriminellen Handlung auffordert.

Eine EGV soll das Prinzip des Forderns und Förderns unterstreichen, also fordere auch du.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 14:48   #16
BurnsTorn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Eine EGV ist ein Vertrag zwischen 2 Vertragspartnern. [...] Eine EGV soll das Prinzip des Forderns und Förderns unterstreichen, also fordere auch du.
Das mag stimmen und das kann man sicher so sehen. Nur was hat das alles mit der vom Threadstarter hier eingestellten, völlig harmlosen EGV zu tun? So ziemlich jeder andere, der laut EGV z.B. diverse fragwürdige Dinge (Maßnahmen, Coachings, 1-€-Job) oder sinnlose Massenbewerbungen (10 pro Monat) leisten soll, wäre doch wohl froh über so eine 0815-EGV wie die von hippo eingestellte.

Natürlich kann man wegen allem ein riesen Fass aufmachen und immer aus Prinzip in Widerspruch gehen bzw. stets alles verhandeln wollen. Sicher: Das Recht hat man. Und wer davon Gebrauch machen will, soll das tun. Aber aus Gründen der Praktikabilität und Stressvermeidung stellt sich doch die Frage: Warum sollte man das tun, wenn die EGV so locker ist?

Warum sich das Leben mit dem Amt schwer machen, wenn es einfach geht, weil der pAp einen momentan in Ruhe lässt und in der EGV eben nix fordert? Wozu schlafende Hunde wecken und riskieren, dass der SB auf die Idee kommt, einen mal "besonders" anzupacken, wenn der momentan so ruhig?

Passivität (im Sinne von: nicht unnötig widersprechen) kann auf Kundenseite im Bedarfsfall auch eine sinnvolle Strategie sein, um eine verhältnismäßig ruhiges Leben in der Interaktion mit JC-Mitarbeitern zu haben. Und darum sollte es doch gehen, um die Frage: Wie komme ich vernunftig durchs Leben, ohne dass das JC ständig nervt? Das geht im vorliegenden Fall imho mit einer Unterschrieft unter diese harmlose EGV ganz gut!

Die oben eingestellte EGV ist doch im Sinne des "Kunden", weil sie ihm maximalen Freiraum lässt, wo und wie oft er sich bewirbt (abgesehen von dem Bewerben auf VVs, wozu man auch ohne EGV verpflichtet ist, wenn die mit RFB ergehen). Aber hier scheint eine Tendenz zu bestehen, in allem partout Negatives sehen zu wollen. Und wenn es das nicht gibt, wird es eben konstruiert. Das halte ich nicht für sinnvoll. Aber das mag jeder sehen, wie er will.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 15:08   #17
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Zitat von hippo Beitrag anzeigen
Von wem erhalte ich denn den Antrag im Vorfeld?
Vom SB ?
Erst auf Nachfrage?
Auf Antrag?

Ich erhalte einen V Vorschlag vom JC,
auf den ich reagieren soll,
da gab es noch nie einen Antrag für Bewerbungskosten im Vorfeld!

Oder stehe ich da auf der Leitung?
Ja kann sein, dass du auf der Leitung stehst.
Macht aber nichts. Wer eine solche EGV nach 2 Jahren Funkstille erhält, darf schon mal dort stehen und dann so fragen...
WENN du einen VV erhältst, der auch eine Rechtsfolgenbelehrung enthält...
und WENN der VV auch für dich und deine Besonderheiten zumutbar ist, du dich also bewerben sollst unter Sanktionsandrohung...
DANN stellst du an dem Tag, an dem dieser VV kommt, einen kleinen formlosen Antrag auf Erstattung(!!) der Bewerbungskosten an dein JC.
Das ist DEIN Antrag.
Bewirbst dich aber auf jeden Fall trotzdem innerhalb der vorgegeben Frist. Wenn du kein Geld für diese Kosten hast, könntest du dich zuerst kurz per e-mail bewerben und anbieten, bei Interesse noch mehr Unterlagen nachreichen.
Oder alles gleich per e-mail. Das sit billig, üblich und schnell.

Noch Fragen?
Willst du Zuckerwatte aus dem Körnchen EGV machen?
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 15:54   #18
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.814
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Burns, und warum sollte der TE nicht auch seine Wünsche darin zum Ausdruck bringen wenn sie doch angeblich so harmlos ist?

Was im Gesetz steht, braucht nicht in der EGV wiederholt zu werden. Wird es das, dann mit Sicherheit zum Nachteil des "Kunden". Ganz besonders dann, wenn SBchen unbedingt sofort die Unterschrift haben will. Dann stinkt es geradezu schlimmer als eine Güllegrube.

Gegen eine unterschriebene EGV kann man nix mehr machen, selbst wenn sie absolut zum Nachteil des HS wäre. Gegen den VA schon.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 16:04   #19
BurnsTorn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Gegen eine unterschriebene EGV kann man nix mehr machen
Was soll man dagegen auch machen wollen, wenn - wie im vorliegenden Fall - in der EGV ja GAR NICHTS gefordert wird?

Ein Widerspruch im Sinne von "Hiermit widerspreche ich, dass Sie nix von mir wollen", mutet doch sehr seltsam an.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 16:12   #20
BurnsTorn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Übles und überzogenes Beispiel: SB will, daß du seinen Nachbarn verdrischt weil der die Einfahrt des SB immer zustellt. Dann müßtest du das ggfls. machen, selbst wenn es kriminell wäre.
Das Beispiel ist nicht nur überzogen, es ist völlig absurd. Du musst rechtswidrigen Forderungen aus einer EGV, bei denen du dich strafbar machtest, grundsätzlich nicht nachkommen, ob du die Vereinbarung nun unterschrieben hast oder nicht! Abgesehen davon kann das Verprügeln des Nachbarn des SB auch mit noch so viel Kreativität kaum als in der EGV fixierbare Integrationsleistung oder Eigenbemühung ausgelegt werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 16:23   #21
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.814
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Lesen, lesen, lesen. Was hatte ich geschrieben?
Übles und überzogenes Beispiel.

Soll ich jetzt noch nach Wiki verlinken was überzogen und übel heißt?
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 16:29   #22
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Lesen, lesen, lesen. Was hatte ich geschrieben?
Übles und überzogenes Beispiel.

Soll ich jetzt noch nach Wiki verlinken was überzogen und übel heißt?
Nein, musst du nicht.
Schau nach, was "absurd, völlig" bedeutet.
Das ist dein Beispiel nämlich wirklich.
Ausserdem: Wenn eine solche EGV wie hier o.a. vorliegt, in der man lesen kann, dass dort nichts versteckt ist, warum in 3 Teufels Namen sollte die TE nur wegen der Gleichberechtigung (will auch was fordern) einen Gegenvorschlag schreiben?

Völlig absurde Gedankengänge werden hier gebuddelt...
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 16:46   #23
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.660
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Zitat von BurnsTorn Beitrag anzeigen
[...]Ein Widerspruch im Sinne von "Hiermit widerspreche ich, dass Sie nix von mir wollen", mutet doch sehr seltsam an.
Seltsam, aber machbar.

Man könnte so tun, als glaubte man den BA-Quark und fordert ein stimmiges, passgenaues Integrationskonzept mit hübschen Eingliederungsleistungen.

Eigentlich sollte es bei einer Eingliederungsvereinbarung um etwas Produktiveres gehen, als die Vermeidung von Nachteilen.

Man könnte aber genauso gut bunte Getränke mit Schirmchen bestellen.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 16:59   #24
BurnsTorn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Man könnte so tun, als glaubte man den BA-Quark und fordert ein stimmiges, passgenaues Integrationskonzept mit hübschen Eingliederungsleistungen.
Wenn man darauf bezugnehmend aber tatsächlich einforderte, vom pAp via EGV gefordert zu werden, hätte das potentiell den nachteiligen Effekt, dass der pAp in Folge dessen, dass ihm die Überarbeitung der EGV sowie die Bearbeitung eines etwaigen Widerspruchs Arbeit machte, sich veranlasst sehen könnte, sein Handeln zu überdenken. Die erwartbare pAp-Reaktion ist meiner Erfahrung nach: Iihh, Arbeit, geh weg. Na warte, dir zeige ichs

Dann könnte sich der ob seiner vom "Kunden" verursachten Arbeitslast wenig erfreute pAp gezwungen sehen, vom bisherigen Motto a la Lass-den-Kunden-in-Ruhe auf das offizielle BA-Motto, nämlich Nimm-den-mal-ordentlich-ran umzuschalten. (Mit fällt auf, dass das BA-Motto seltsamerweise auch das Motto eines jeden Porno-Films ist ). Wie auch immer: Diese Porno-Strategie gilt es zu vermeiden, damit sowohl "Kunde" wie auch pAp wenig Arbeit haben.

Eine Win-Win-Situation.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2014, 17:02   #25
BurnsTorn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: SB will unbedingt eine EGV mit mir abschließen

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Eigentlich sollte es bei einer Eingliederungsvereinbarung um etwas Produktiveres gehen, als die Vermeidung von Nachteilen.
In der grauen Theorie vielleicht. In der Praxis wünschen sich die meisten "Kunden" aber wohl einfach wenig Stress, zumal es üblich ist, dass Fördern und Fordern in den allermeisten EGVs eben in keinem ausgeglichenen Verhältnis stehen. Siehe dazu: http://doku.iab.de/kurzber/2011/kb1811.pdf
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abschließen, unbedingt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bin Student und würde gerne eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen nomili Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 32 17.01.2014 13:59
ALG II und Haftpflichtversicherung abschließen ikarus Anträge 20 28.05.2012 15:20
Brauche ich unbedingt eine Krankmeldung? Robroy97 ALG II 2 11.03.2011 15:11
und schon wieder soll ich eine abschließen Scherry Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 02.03.2011 18:17
Haftpflicht abschließen - darf ich das? Anzi ALG II 7 10.09.2009 18:28


Es ist jetzt 01:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland