Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.08.2014, 09:33   #1
Katja38
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.07.2010
Ort: Hennef-Weldergoven
Beiträge: 348
Katja38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Vor einigen Wochen habe ich eine Eingliederungsvereinbarung erhalten zwecks Jobcoaching. Die EV habe ich auch schon unterschrieben, da ging es meinem Vater auch noch nicht so schlecht wie jetzt.

Bis dato wußte ich aber noch nicht, daß mein Vater seit einigen Tagen sehr sehr krank ist (Nierenversagen, er kann sich kaum bewegen).

Es geht ihm immer schlechter und ich kann meine Mutter nicht alleine lassen, obwohl der Pflegedienst jeden Morgen kommt, d.h.- mein Vater wird wohl die nächsten Wochen nicht überleben.

Wie komme ich aus dieser EV wieder raus ohne dass ich sanktioniert werde? Ich sehe mich auch dazu im Moment nicht in der Lage, daran teilzunehmen. Die Maßnahme geht ab dem 01.09.2014 3 Monate lang.
Katja38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 10:50   #2
Solanus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.161
Solanus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Aus einer "freiwillig" unterschriebenen EGV wirst Du wohl kaum rauskommen.

Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, ist zum Hausarzt gehen und AU schreiben lassen. Schildere Deine Belastungen mit der Elternpflege und mache ihm klar, dass Du im Moment keine gesundheitliche Kraft zum "arbeiten" hast. Jeder vernünftig denkende Hausarzt wird dies unkompliziert machen....vor allem schildere ihm den Grund wegen der "Bildungsmaßnahme" die mit Sicherheit nichts an Deiner finanziellen Situation ändert.

Bis wann geht die EGV? Wenn sie abgelaufen ist, unterschreibe keine Neue!

Eventuell können die Profis hier im Forum noch ein paar bessere Tipps geben...
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 11:00   #3
Katja38
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2010
Ort: Hennef-Weldergoven
Beiträge: 348
Katja38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Also die Maßnahme geht vom 01.09.2014 - 30.11.2014.

Also meine Hausärztin ist in Rente gegangen, da ist jetzt eine Neue drin, die ich nicht so gut kenne, aber versuchen kann ich es ja.
Katja38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 11:03   #4
Frank71
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 1.808
Frank71 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

@Katja...

ich würde es auf jedenfall versuchen mit der neuen Ärztin.

Vielleicht versteht sie ja deine Situation,die ja nicht einfach ist.
Frank71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 11:07   #5
juergen1958
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.04.2008
Beiträge: 260
juergen1958
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

nach § 59 Absatz 1 SGB X kann man diese kündigen, falls inzwischen Änderungen eingetreten sind, so daß der Vertrag unzumutbar ist.
juergen1958 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 11:10   #6
Yukonia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 756
Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Zitat von Katja38 Beitrag anzeigen
Wie komme ich aus dieser EV wieder raus ohne dass ich sanktioniert werde? Ich sehe mich auch dazu im Moment nicht in der Lage, daran teilzunehmen. Die Maßnahme geht ab dem 01.09.2014 3 Monate lang.
Es gibt in den EGVs glaube ich eine Änderungsklausel. Bei Änderungen in den persönlichen Verhältnissen oder so ähnlich. Dann soll eine Anpassung der Eingliederungsbemühungen erfolgen können. Lies mal deine EGV dahingehend durch.

Es bestünde dann eventuell die Möglichkeit, bei deinem SB die Änderung der EGV zu beantragen und z.B. die Maßnahme heraus nehmen zu lassen.
__

Von null auf hundert in fünfzehn Minuten
Meine Beiträge stellen möglicherweise meine Meinung dar
Yukonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 11:11   #7
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.214
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Zitat von Solanus Beitrag anzeigen

Die einzige Möglichkeit, die ich sehe, ist zum Hausarzt gehen und AU schreiben lassen. Schildere Deine Belastungen mit der Elternpflege und mache ihm klar, dass Du im Moment keine gesundheitliche Kraft zum "arbeiten" hast. Jeder vernünftig denkende Hausarzt wird dies unkompliziert machen.
Mit so einer Bescheinigung hat man dann sogar die Möglichkeit eventuell auch eine noch gültige EGV ausserordentlich zu kündigen, mit dem Grund, dass sich die persönlichen Voraussetzungen vorläufig massiv nachteilig geändert haben und die EGV inhaltlich so nicht erfüllbar ist.
~> http://www.elo-forum.org/eingliederu...einbarung.html

Das JC kann zwar solche Kündigungen ablehnen (und die Ablehnung alleine ist auch nicht gerichtlich angreifbar), aber dann hat man wenigstens im Falle von Nachteilen bei einer Sanktion (weil man wegen der geänderten persönlichen Situation nicht alle Bedingungen der EGV einhalten konnte) einen sehr guten Beweis (die Bescheinigung des Arztes, das Kündigungsschreiben mit der Begründungsausführung und auch das Ablehnungsschreiben des JC) in der Hand, um die Sanktion erfolgreich abzuwehren.
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 11:24   #8
Katja38
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2010
Ort: Hennef-Weldergoven
Beiträge: 348
Katja38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Und wenn ich die AU von der Ärztin habe, brauche ich das dann nur an das zuständige JC bzw. an meine Sachbearbeiterin schicken? Mehr nicht?

Denn ich muß folgendes machen:

1. Mich um meinen sehr kranken Vater kümmern.
2. Einen Platz für meinen Sohn suchen, der zu 80 % behindert ist, er kommt nämlich in ein Betreutes Wohnen.
3. Mir eine Sozialwohnung suchen (Grund: Schimmel) und weil meine Eltern ins Pflegeheim ziehen nächstes Jahr.
4. Mir eine richtige Arbeit suchen.
5. Zudem möchte mein Freund auch irgendwann zu mir ziehen, sobald ich einen richtigen Job habe.

Wenn jetzt noch das mit der Maßnahme dazwischen ist, hab ich keine Luft mehr für diese Sachen und bis nächstes Jahr ist es nicht mehr lange.

Ich muß auch die ganzen Betreutes-Wohnen-Einrichtungen abtelefonieren, ob da ein Platz frei ist für unter 18jährige und einen Termin machen in Bonn für den IQ-Test.
Gott sei Dank bin ich auch in den Herbstferien 1 Woche bei meinem Freund. Da kann ich abschalten von allem.

Der Link bezüglich Kündigung der EV funzt nicht mehr.
Katja38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 12:22   #9
Solanus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.161
Solanus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Zitat von Katja38 Beitrag anzeigen
Und wenn ich die AU von der Ärztin habe, brauche ich das dann nur an das zuständige JC bzw. an meine Sachbearbeiterin schicken? Mehr nicht?

Denn ich muß folgendes machen:

1. Mich um meinen sehr kranken Vater kümmern.
ein Grund

Zitat von Katja38 Beitrag anzeigen
2. Einen Platz für meinen Sohn suchen, der zu 80 % behindert ist, er kommt nämlich in ein Betreutes Wohnen.
Der behinderte Sohn ist der zweite Grund. Die Suche nach der Wohngruppe ist kein wichtiger Grund.

Zitat von Katja38 Beitrag anzeigen
3. Mir eine Sozialwohnung suchen (Grund: Schimmel) und weil meine Eltern ins Pflegeheim ziehen nächstes Jahr.
Das ist kein wichtiger Grund.

Zitat von Katja38 Beitrag anzeigen
4. Mir eine richtige Arbeit suchen.
Das ist auch kein wichtiger Grund um die EGV auszusetzen.

Zitat von Katja38 Beitrag anzeigen
5. Zudem möchte mein Freund auch irgendwann zu mir ziehen, sobald ich einen richtigen Job habe.
Das ist auch kein wichtiger Grund.

Zitat von Katja38 Beitrag anzeigen
Wenn jetzt noch das mit der Maßnahme dazwischen ist, hab ich keine Luft mehr für diese Sachen und bis nächstes Jahr ist es nicht mehr lange.

Ich muß auch die ganzen Betreutes-Wohnen-Einrichtungen abtelefonieren, ob da ein Platz frei ist für unter 18jährige und einen Termin machen in Bonn für den IQ-Test.
Gott sei Dank bin ich auch in den Herbstferien 1 Woche bei meinem Freund. Da kann ich abschalten von allem.

Der Link bezüglich Kündigung der EV funzt nicht mehr.
Du solltest also vor dem Arztbesuch die Gründe noch einmal überdenken.

- Pflegebedarf Mutter
- Pflegebedarf Vater
- Pflegebedarf behinderter Sohn

Das sind wichtige Gründe um eine EGV auszusetzen bzw. warum Du nicht in der Lage bist "arbeitsfähig" zu sein. Die anderen Gründe, die Du hier anführst, sind ganz normale Gegebenheiten des täglichen Lebens, die zwar krank machen können aber im Sinne des Gesetzes keine "wichtigen" Gründe darstellen.
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 12:34   #10
Katja38
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2010
Ort: Hennef-Weldergoven
Beiträge: 348
Katja38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Meine Mutter ist kein Pflegefall... gott sei dank. Aber damit ist meine Frage nicht beantwortet, ob ich diese AU von meiner Ärztin nur noch zum JC oder zur Maßnahme schicken muß.

Und wie soll ich das bitteschön alles zusammen bewerkstelligen? Ich bin nervlich am Ende.
Katja38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 13:43   #11
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

In der EGV muss doch stehen, wohin Du die Au schicken sollst. Schick die ans JC. Im Moment bist Du doch noch nicht in der Maßnahme.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 13:54   #12
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 3.007
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Eine AU bedarf es gar nicht, weil der Maßnahme offensichtlich zuvorderst ein wichtiger Grund gemäß § 10 Abs. 1 Nr. 4 SGB II entgegensteht. Außerdem müsste ja vorher auch erst einmal eine Teilnahmevereinbarung mit dem Maßnahmeträger analog des Nachweisgesetzes abgeschlossen werden.

Die übrigen vorrangig zu erledigenden Probleme fallen zudem u.U. kumulativ unter § 10 Abs. 1 Nr. 5.
@Solanus: Auch eine unzumutbare Wohnsituation aufgrund Schimmelbefalls kann sehr wohl ein wichtigen Grund darstellen (Gesundheitsgefährdung), vor allem wenn der Vermieter seiner Beseitigungsverpflichtung nach Mängelanzeige nicht nachkommt.

Ein Anpassungsverlangen der EGV aufgrund eingetretener wesentlicher Veränderung in den Verhältnissen wäre also begründet (Maßnahme nicht realisierbar). Man sollte dies hilfsweise mit einer Kündigung der EGV verbinden.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 14:32   #13
Katja38
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2010
Ort: Hennef-Weldergoven
Beiträge: 348
Katja38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

dann bräuchte ich nur das kündigungsschreiben ... nur wo krieg ich sowas her?
Katja38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 15:00   #14
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 3.007
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Zitat von Katja38 Beitrag anzeigen
dann bräuchte ich nur das kündigungsschreiben ... nur wo krieg ich sowas her?
Dies bekommst du nirgendswo her, sondern es muss individuell auf deinen Fall erstellt werden. Eine Kündigung ist aber einem Änderungsverlangen dem Gesetzeswortlaut zufolge nachrangig, d.h. erst wenn Änderungsverhandlungen scheitern, kann gekündigt werden.

Aus der Laiensphäre könnte man z.B. schreiben:

Anpassung der Eingliederungsvereinbarung vom xx.xx.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

bei mir sind kurzerhand unvorhergesehene negative Veränderungen in den Verhältnissen eingetreten.
Zum Ersten hat sich der Gesundheitszustand meines Vaters sehr verschlechtert.
[...]

Meiner Mutter belastet dies psychisch erheblich, sodass ich ihr während des Andauerns dieses Zustandes seelisch zur Seite stehen möchte.
[...]

(Die Angelegenheit mit dem Sohn kurz dargelegt mit rein)
[...]

(Dann noch die Sache bzgl. der Wohnsituation kurz geschildert)
[...]

Eine Teilnahme an der Maßnahme xy zum 01.09.2014 bei dem Träger xy ist mir aus vorstehenden Gründen daher nicht möglich, vgl. auch § 10 Abs. 1 Nr. 4 und 5 SGB II. Ich beantrage daher eine Anpassung der Eingliederungsvereinbarung bzw. der Eingliederungsstrategie an o.g. geänderten wesentlichen Verhältnissen.
Hilfsweise kündige ich die Eingliederungsvereinbarung hiermit außerordentlich aus oben stehenden Gründen.

Mit freundlichen Grüßen
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 15:23   #15
Katja38
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2010
Ort: Hennef-Weldergoven
Beiträge: 348
Katja38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Vielen Dank. Dann werde ich mal das Schreiben aufsetzen und denen vorab per mail schicken und per Post hinterher.
Katja38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2014, 06:27   #16
Katja38
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2010
Ort: Hennef-Weldergoven
Beiträge: 348
Katja38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Da ja die Maßnahme nächsten Montag anfängt, soll ich trotzdem dort hingehen oder warten bis die eine Antwort bezüglich der Kündigung schreiben? Der Brief ging am Montag raus, also vorgestern.
Katja38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2014, 07:21   #17
verweigerer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.08.2013
Beiträge: 172
verweigerer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Zitat von Katja38 Beitrag anzeigen
Und wenn ich die AU von der Ärztin habe, brauche ich das dann nur an das zuständige JC bzw. an meine Sachbearbeiterin schicken? Mehr nicht?

Denn ich muß folgendes machen:

1. Mich um meinen sehr kranken Vater kümmern.
2. Einen Platz für meinen Sohn suchen, der zu 80 % behindert ist, er kommt nämlich in ein Betreutes Wohnen.
3. Mir eine Sozialwohnung suchen (Grund: Schimmel) und weil meine Eltern ins Pflegeheim ziehen nächstes Jahr.
4. Mir eine richtige Arbeit suchen.
5. Zudem möchte mein Freund auch irgendwann zu mir ziehen, sobald ich einen richtigen Job habe.

Wenn jetzt noch das mit der Maßnahme dazwischen ist, hab ich keine Luft mehr für diese Sachen und bis nächstes Jahr ist es nicht mehr lange.

Ich muß auch die ganzen Betreutes-Wohnen-Einrichtungen abtelefonieren, ob da ein Platz frei ist für unter 18jährige und einen Termin machen in Bonn für den IQ-Test.
Gott sei Dank bin ich auch in den Herbstferien 1 Woche bei meinem Freund. Da kann ich abschalten von allem.

Der Link bezüglich Kündigung der EV funzt nicht mehr.
Die Ärztin soll in der AU schreiben das Du nur täglich unter drei Std Arbeiten könntest und an einer Eingliederungsmaßnahme nicht teilnehmen kannst.

Dann brauchtst Du keine Meldetermine mehr zum Jobcenter folge leisten wahrnehmen und auch die Sinnlosmaßnahme nicht mit machen.

§ 10 SGB II Zumutbarkeit von Arbeit

2. Ein neuer Absatz 3a wird eingefügt:

"Erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die Leistungen zur Sicherung des
Lebensunterhalts nach dem SGB II (Grundsicherung für
Arbeitsuchende –
„Hartz IV“) beantragt haben oder beziehen, sind arbeitsunfähig, wenn sie
krankheitsbedingt nicht in der Lage sind, mindestens drei Stunden täglich zu
arbeiten oder an einer Eingliederungsmaßnahme teilzunehmen

Quelle: Seite 18 (3a)

https://www.g-ba.de/downloads/40-268...pender_TrG.pdf

I. Richtlinienänderungen

1. In § 2 Definition und Bewertungsmaßstäbe wird der Absatz 3 Satz 1 wie
folgt
neu gefasst:
“Bezieher von Arbeitslosengeld sind arbeitsunfähig, wenn sie
krankheitsbedingt nicht
mehr in der Lage sind, leichte Arbeiten in einem zeitlichen Umfang zu
verrichten,
für den sie sich bei der Agentur für Arbeit zur Verfügung gestellt
haben."

2. Ein neuer Absatz 3a wird eingefügt:

"Erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die Leistungen zur Sicherung des
Lebensunterhalts nach dem SGB II (Grundsicherung für
Arbeitsuchende –
„Hartz IV“) beantragt haben oder beziehen, sind arbeitsunfähig, wenn sie
krankheitsbedingt nicht in der Lage sind, mindestens drei Stunden täglich zu
arbeiten oder an einer Eingliederungsmaßnahme teilzunehmen."

II. Regelung zum Inkrafttreten

Die Änderung der Richtlinien tritt am Tag nach der Veröffentlichung im
Bundesanzeiger in Kraft.


Die Tragenden Gründe zu diesem Beschluss werden auf der Internetseite des
Gemeinsamen Bundesausschusses unter Startseite - Gemeinsamer Bundesausschuss veröffentlicht.

Berlin, den 21. Juni 2012

Gemeinsamer Bundesausschuss
gemäß § 91 SGB V
Der Vorsitzende
Hess

Beim Maßnahmeträger brauchst Du auch nichts zu Unterschreiben dann bekommt der MT kein Geld vom Jobcenter auch keinen Lebenslauf brauchst Du beim MT abgeben


Beim Maßnahmeträger nichts unterschreiben das ist wichtig.

Az: S 11 AS 3464/09 ER Urteil

Nicht unterschrieben beim Maßnahme träger keine Sanktion


Hier bei dem Link kommt als PDF Datei das Urteil


http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&...53760139,d.Yms


S 25 AS 1470/12 ER – Keine Sanktion, wenn der Leistungsberechtigte einem Maßnahmeträger den Lebenslauf nicht vorlegt.

S 25 AS 1470/12 ER ? Keine Sanktion, wenn der Leistungsberechtigte einem Maßnahmeträger den Lebenslauf nicht vorlegt. | Amtswillkür im Leipziger Jobcenter
verweigerer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2014, 08:08   #18
Katja38
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2010
Ort: Hennef-Weldergoven
Beiträge: 348
Katja38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Es geht mir darum, ob ich trotzdem am Montag dort hinfahren soll.
Katja38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2014, 08:41   #19
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.153
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Hallo Katja38,

du hast also jetzt das Schreiben zur Aufkündigung der EinV ans Jobcenter abgeschickt. Die Antwort war diese..

Zitat:
Da ja die Maßnahme nächsten Montag anfängt, soll ich trotzdem dort hingehen oder warten bis die eine Antwort bezüglich der Kündigung schreiben? Der Brief ging am Montag raus, also vorgestern.
Nun vorab, warum hast du denn nicht eine AU dazu vorgelegt.

Sofern der Gesundheitszustand deines Vaters doch so dramtisch entwickelt hat, dass mit einem wohlmöglich kurzfristigen Ableben zu rechnen ist, dann kann ich mir nicht vorstellen das eine Hausärztin (selbst eine neue) da keine kurzfristige AU auszustellen bereit wäre (im übrigen sollten dich die Praxismitarbeiterinen doch kennen, wohlmöglich auch die Probleme mit deinen Eltern). Das nimmt einen doch Psychisch arg mit.

Mal am Rande, hast du denn für die Massnahme eine eigenständige Zuweisung bekommen, oder wurde diese ebenfalls in der EinV aufgeführt.

Da wie oben das Jobcenter ja weiterhin will, dass du an der Massnahme Teil nimmst - bis die eine Kündigung schreiben -, scheint der SB deinen Einwand nicht zu akzeptieren.

Offensichtlich will dieser jetzt so eine Sanktion konstruieren, denn wenn dich der Massnahmeträger raus schmeisst, bzw. dir kündigt wird man dir dies zu deinem Nachteil auslegen, zumindest vorerst mal, bis darüber ein Rechtsstreit ausgebrochen ist. Ich gehe mal davon aus, dass in deiner EinV so eine 30%ige Sanktionsmöglichkeit vorgesehen ist.

Also nutze den Hinweis mit der AU.

Mit einer gültigen AU kannst du an der Massnahme nicht Teil nehmen, im besonderen wenn diese auch den aktuellen psychischen Stress belegt. Bring die dann am besten unverzüglich gegen Nachweis (Eingangsstempel Empfang etc.) beim Jobcenter vorbei und das alles noch diese Woche.


Gruss saurbier
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2014, 11:20   #20
Katja38
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2010
Ort: Hennef-Weldergoven
Beiträge: 348
Katja38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Alles klar. Da ich eh morgen in die Stadt fahre, fahre ich direkt zu meiner Hausärztin, lass mir einen AU-Schein ausstellen und werfe den direkt in den Briefkasten.
Katja38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2014, 14:57   #21
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Wenn Du erst mal die Maßnahme beginnst, womöglich dort noch Verträge unterschreibst, bist Du drin.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2014, 10:39   #22
Katja38
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2010
Ort: Hennef-Weldergoven
Beiträge: 348
Katja38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Heute bekam ich folgende Antwort per Email.

Zitat:
Sehr geehrte Frau xxxx,

ich hoffe, dass sich die gesundheitliche Situation Ihrer Eltern bald bessert. Was den bevorstehenden Termin am 1. September 2014 angeht, so möchte ich auf die Eingliederungsvereinbarung verweisen: „…Frau xxx verpflichtet sich, Abwesenheiten von der Maßnahme bzw. Nichtteilnahme an vereinbarten Terminen beim Träger (=Vesbe) vor Eintritt des Ereignisses bekannt zu geben, wo dies nicht möglich ist, unverzüglich, d.h. in der Regel am selben Tage. Die o.g. Ereignisse müssen mit entsprechendem schriftlichem Nachweis dem Träger in Kopie, dem Jobcenter Rhein-Sieg im Original bis spätestens drei Tage nach Beginn des Ereignisses nachgewiesen werden. Er verpflichtet sich, in den o.g. Fällen unmittelbar nach dem Ende des Ereignisses, d.h. am darauffolgenden Tag eigeninitiativ und eigenverantwortlich Ersatztermine zu vereinbaren, bzw. sich selbst aktiv um die Wiederaufnahme der Maßnahme zu bemühen.“

Bitte schützen Sie sich im Falle eines Falles mit Nachweisen. Bitte beachten Sie auch, dass Sie nicht die anerkannte Pflegeperson sind und für Sie die Verringerung Ihrer Hilfebdürftigkeit (Teilnahme an der vermittlerischen Maßnahme) gesetzlich definierte Pflicht ist.

Mit freundlichen Grüßen
Die AU-Bescheinigung kann ich erst heute nachmittag holen bzw. am Freitag.

Müsste ich also praktisch dem MT in Kopie, dem JC die AU vorlegen wenn ich das richtig gelesen habe.

Nur was mir sauer aufstößt, ist, dass ich die anerkannte Pflegeperson meines Sohnes bin, aber definitiv nicht die meines Vaters. Das weiß die SB aber auch, nur das scheint sie nicht zu interessieren.
Katja38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 05:11   #23
Katja38
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2010
Ort: Hennef-Weldergoven
Beiträge: 348
Katja38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Keine Antwort? Bitte helft mir weil die Maßnahme fängt heute an und ich habe keinen Nerv da hinzufahren.
Katja38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 21:04   #24
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.840
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

Was ist denn bisher passiert?
Hast du eine AU?
Warst du beim Träger?
Und wer ist die anerkannte Pflegeperson?
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 05:50   #25
Katja38
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.07.2010
Ort: Hennef-Weldergoven
Beiträge: 348
Katja38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung zurücktreten

1. Es steht alles hier in diesem Thema.
2. Habe keine AU, weil ich das Schreiben s.o. aufgesetzt habe.
3. Nein ich war nicht beim Träger.
4. Die anerkannte Pflegeperson meines Vaters ist meine Mutter, die von meinem Sohn bin ich selbst.
Katja38 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eingliederungsvereinbarung, zurücktreten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Von Auftrag zurücktreten? Geht das? chris84 Existenzgründung und Selbstständigkeit 4 10.12.2013 19:11
Duisburger OB Adolf Sauerland will zurücktreten Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 17 31.07.2010 08:18
Kriegsminister Jung muss sofort zurücktreten Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 46 11.09.2009 22:13
Arbeitslosigkeit: Warum Angela Merkel zurücktreten muss Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 20.05.2009 16:30
Warum Michael Glos samt Bundesregierung zurücktreten muss wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 08.02.2009 18:05


Es ist jetzt 01:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland