Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.07.2014, 13:24   #1
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.670
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

I.

Hi und Tach zusammen,

leider war die neue SB bei mir keine Urlaubsvertretung, sondern tatsächlich die neue Arbeitsvermittlerin.
Kernproblem der neuen EGV, die ich als PDF angehangen habe, wird wohl diese neue, ominöse Joboffensive sein.

Da ich schon eine Maßnahme durch Nicht-Unterschrift umgegangen habe, wird dies wahrscheinlich ursächlich für die großherzige "Teilnahmeermöglichung" sein.
Bizarr dabei ist, dass die umgangene Maßnahme für recht marktferne Kunden vorgesehen war, die Joboffensive aber marktnahen Kunden vorbehalten ist.


Joboffensive

Schwierig, hier etwas Sinnvolles zu finden. Elo-seitig gibt es z.B. "Joboffensive" Berlin , während das JC selber in https://www.jobcenter-rhein-sieg.de/site/joboffensive/ (Auszug) diese Darstellung wählt:

Zitat:
Welche Vorteile hat dies für Sie als Arbeitgeber:

Wir kennen Ihren zukünftigen Mitarbeiter persönlich. Persönliches Kennenlernen innerhalb
von 48 Stunden realisierbar. Ihr persönlicher Ansprechpartner berät Sie gerne auch vor
Ort.
Förderanfragen aus einer Hand. Ein Ansprechpartner für all Ihre Fragen. Erforderliches
Praktikum unbürokratisch und zeitnah umsetzbar. Laden Sie Ihren persönlichen Berater in
Ihren Betrieb ein!
Auffällig dabei:


  • Komplett Arbeitgeberorientiert in der Darstellung. Dass sich ein Arbeitnehmer informieren wollen könnte, blieb jenseits des geistigen Ereignishorizonts.
  • Komplett Arbeitgeberorientiert in den Inhalten
  • 48 Stunden bis zum Vorstellungsgespräch sind kaum mit postalischen Mitteln erreichbar
  • Praktika sind in der BA-Dialektik Null-Euro-Jobs
Weiter gibt es einen Arbeitgeberservice, der im Gespräch mit der SB erwähnt wurde.
Dieser bietet Erwerbslose an, z.B. unter https://www.jobcenter-rhein-sieg.de/..._Seiten_03.pdf (ab Seite 17).

Verdacht meinerseits: Der Personalschlüssel wird etwa vervierfacht (Von ca. 1 Betreuer zu 400 Elos nach 1:100).

Das war es.

Dementsprechend gibt es von allen beliebten Goodies und Gadgets der JCs rund das Vierfache: Mehr Meldeaufforderungen, Vermittlungsvorschläge in ZAF, Drückerei in
Arbeitschenkungen ("Praktika"), etc. ...

Hat jemand hierzu Informationen bzw. Strategien?
(Dass man nur einen Briefkasten hat, ist schon klar. )

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf EGV Anonym.pdf (1,06 MB, 161x aufgerufen)
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 13:29   #2
0zymandias
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.670
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

II.

Die EGV

Zu einer gemütlichen, schön konsensualen Vereinbarung gehört natürlich eine Antwort mit Gegenvorschlägen auf das Eröffnungsangebot.
Dafür schlage ich den folgenden Text vor.

Hat jemand hierzu Ergänzungen, Korrekturen, Anekdötchen?

(Hinweise: Namen und Orte sind gefaket und dienen nur als Platzhalter. Das Textformat in der angehängten DOC ist natürlich verbindlich, nicht das hier im Foreneditor.)
Zitat:
Sehr geehrter Herr Bligh,


vielen Dank, dass Sie Ihr Initiativrecht wahrgenommen und mir einen ersten Entwurf einer Ein­gliederungsvereinbarung überreicht haben.
Im Folgenden habe ich die aus meiner Sicht sinnvollen Änderungsvorschläge aufgeführt.


Seite 1


1. Unterstützung durch Jobcenter Tahiti
  • „Das Jobcenter nimmt Ihr Bewerberprofil in www.arbeitsagentur.de auf.“ - Streichen oder mindestens ergänzen um das Wort „anonym“,
  • „Das Jobcenter ermöglicht Ihnen die Teilnahme an der Joboffensive.“ - Streichen, da keine Probleme hinsichtlich Stellenrecherche oder Bewerbungsprocedere vorliegen,
  • „Ihnen wurden die Sachverhalte in der anliegenden Rechtsfolgebelehrung mitgeteilt.“ - Streichen, da diese Sachverhalte eben nicht in der Rechtsfolgenbelehrung enthalten sind,
  • Diesen Block ergänzen mit: „Er unterstützt ihre Bewerbungsaktivitäten durch Über­nahme von angemessenen Kosten für schriftliche Bewerbungen nach Maßgabe des § 16 Abs. 1 SGB II i.V.m. § 44 SGB III, sofern Sie diese beantragt haben. Er unter­stützt Ihre Bewerbungs­aktivitäten nach Maßgabe des § 16 Abs. 1 SGB II i.V.m. § 44 SGB III durch Übernahme von angemessenen Fahrtkosten zu Vor­stellungs­ge­sprächen, sofern die Kosten­über­nahme durch Sie beantragt wurde.“


2. Bemühungen von Herrn Fletcher Christian
  • „Als Nachweis über Ihre unternommenen Bemühungen füllen Sie die dem Ver­mittlungs­vor­schlag beigefügte Antwort-Möglichkeit aus und legen diese sowie bei schriftlichen Be­wer­bungen eine Kopie Ihres Bewerbungsanschreibens vor.“ Streichen, da zusätzliche Kosten, die ich nicht verursacht habe, durch mich zu tragen wären.




Seite 2


  1. Fortsetzung der Bemühungen von Herrn Fletcher Christian
  • „Sie nutzen intensiv den Vermittlungsgutschein innerhalb dessen Gültig­keits­zeit­raum.“ - Streichen, da kein Vermittlungsgutschein übergeben wurde
  • „[...] und wirken aktiv an allen Maßnahmen zur Eingliederung in Arbeit mit.“ und am Ende des nächsten Zeilenblocks
  • „[...] und an allen Maßnahmen zur Eingliederung mitzuwirken.“ - Beides streichen, da zu unbestimmt oder ergänzen zu „allen für Sie geeigneten Maßnahmen“
  • Dritter Zeilenblock: „Unklare Punkte und die möglichen Rechtsfolgen wurden er­läutert.“ Streichen, da in seiner Unbestimmtheit kaum menschenmöglich




Letzter Zeilenblock der Seite: „Sollte aufgrund von wesentlichen Änderungen in Ihren per­sön­lichen Ver­hältnissen eine Anpassung der vereinbarten Maßnahmen und Pflichten er­for­der­lich sein, sind sich beide Vertragsparteien darüber einig, dass eine Abänderung dieser Ein­glie­derungs­ver­ein­barung erfolgen wird. Das gleiche gilt, wenn sich herausstellt, dass das Ziel der Inte­gra­tion in den Arbeitsmarkt nur aufgrund von Anpassungen und Änderungen der Ver­einbarung erreicht, bzw. beschleunigt werden kann.“ - Streichen, da deutlich zu un­be­stimmt, um mit genügender Sicherheit konsensuale Vertragsänderungen von einseitigen Ver­trags­brüchen unter­scheiden zu können




Seite 3


Rechtsfolgenbelehrung
  • „Den vereinbarten Eingliederungsbemühungen müssen Sie auch während eines Sanktions­zeit­raumes nachkommen, auch wenn Ihr Arbeitslosengeld II wegen eines Pflichtverstoßes voll­ständig weggefallen ist.“ - Streichen, da in der dann eintretenden finanziellen Notsituation nicht jeder Verpflichtung nachgekommen werden kann




Ihr Einverständnis zu den Änderungen vorausgesetzt, bitte ich höflich um Zusendung der unter­schriebenen, ge­änderten Eingliederungsvereinbarung, die ich dann natürlich zeitnah und von mir unter­schrieben zurücksenden werde.



Mit freundlichen Grüßen,


_________________
(Fletcher Christian)
Vielen Dank fürs Lesen!

Angehängte Dateien
Dateityp: doc ANONYM Jobcenter EGV Gegenvorschlag 28072014.doc (134,0 KB, 61x aufgerufen)
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 13:58   #3
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Bei mir half es kurz und gut zu erhoffen, dass ich einen Vollzeit Job mit tariflichem Lohn komme, plus Urlaub und Weihnachtsgeld ansonsten sähe ich mcich gezwungen andere Wege gegen die SB und Vorgesetzte vorzugehen, da es gegen das Gleichhaltsprinzip und das (nicht vorhandene ) Grundgesetz der freien Berufswahl verstöße.
Nustel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 14:06   #4
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.214
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Zitat:
Letzter Zeilenblock der Seite: „Sollte aufgrund von wesentlichen Änderungen in Ihren persönlichen Verhältnissen eine Anpassung der vereinbarten Maßnahmen und Pflichten er*for*der*lich sein, sind sich beide Vertragsparteien darüber einig, dass eine Abänderung dieser Eingliederungsvereinbarung erfolgen wird. Das gleiche gilt, wenn sich herausstellt, dass das Ziel der Integration in den Arbeitsmarkt nur aufgrund von Anpassungen und Änderungen der Vereinbarung erreicht, bzw. beschleunigt werden kann.“ - Streichen, da deutlich zu unbestimmt, um mit genügender Sicherheit konsensuale Vertragsänderungen von einseitigen Vertragsbrüchen unterscheiden zu können
Den farbig markierten Satz würde ich anders = so formulieren:
"Streichen, da diese Ausführung zum Einen deutlich zu unbestimmt ist und zum Weiteren die Vorgaben bezüglich Änderungen und / oder Anpassungen von Eingliederungsvereinbarungen bereits vollumfänglich abschliessend durch gesetzliche Bestimmungen und Durchführungsanordnungen geregelt sind."
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 14:09   #5
0zymandias
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.670
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

III.

Das Gespräch / OffTopic

So etwas lese ich immer sehr gerne, und vielleicht kann ich mich hier revanchieren.

Die SB stammt dem Namen und dem Akzent nach aus einem europäischen Land, in dem die Wiege der abendländischen Kultur stand.
Das ist nicht nur eine ganz nette Einleitung, sondern bildet auch gleich die europäische Arbeitsmarksituation in einer Nussschale ab.

Kennenlernen wolle sie mich, da sie meine neue Arbeitsvermittlerin sei (Wird später noch wichtig, versprochen.).

In die JobOffensive solle ich, das wäre fein. Außerdem hätte ich lange Zeit keine EGV mehr unterschrieben und wir müssten etwas tun.
Was denn nun genau die JobOffensive ist, blieb leider unklar, auch nach mehrmaligen Fragen und Bitten um Brochüren, teilte sie mir nur mit, dass die SBs dort Spezialisten seien (Hui!), die gute Kontakte zu Arbeitgebern haben.
Warum diese nicht einfach ihren Job im normalen Tagesgeschäft machen, sollte man bitte nicht mich fragen.

Als klar wurde, dass ich die EGV nicht ad hoc unterschreiben wurde, wurde es überraschend emotional. Das mal nur fragmentarisch:

SB: Sie bekommen Geld von uns, da müssen Sie unterschreiben. Das gehört zu Ihren Mitwirkungspflichten.
Ich: *Wartete*
(Was sagt ein Akademiker mit Arbeit zu einem Akademiker ohne Arbeit? Genau.
Wer da noch von wem Geld bekommt, ließ ich unerwähnt.)

SB: Sollte ich nicht unterschreiben, käme das Ganze als einseitig verkündeter Verwaltungsakt.
Ich: *Wartete*

SB: Wer will das überhaupt prüfen?
Ich: Och, Leute die ich kenne.
(Ihr seid gemeint. )

SB: Und warum überhaupt? Sie wussten doch den Paragrafen für die Bewerbungskosten (§ 16 SGB II i.V.m. § 44 SGB III).
Ich: Ist halt sicherer, die wissen mehr als ich.

Weiterhin wurden mir Vermittlungsvorschläge auf dem Bildschirm gezeigt. Es ging selbstverständlich um Helferstellen und der Bildschirm telefonierte mit dem Internet auf der Seite der Jobbörse.
Als sie mich fragte, ob ich diese Seite kennen würde, blieb ich mannhaft aufrecht sitzen.
Oh, wie gerne wäre ich irre kichernd unter den Tisch geflossen.
Ging aber leider nicht, also wies ich nur auf diverse andere Stellenbörsen hin und Portale, auf denen ich ein Profil habe.

Jedenfalls sei ich ab jetzt nicht mehr ihr Kunde, da ich so oder so eine neue SB in der JobOffensive bekäme.
Sie hat mich dementsprechend eingeladen, um mich kennenzulernen, um mich nicht mehr kennen zu müssen.
Das beschreibt überaus erschöpfend den Meldezweck.
(Und löst natürlich das weiter oben gegebene Versprechen ein.)

Drolliger Unfall: Während des Nestelns mit EGV und VV und Was-weiß-ich-noch-V an meiner Tasche löste ich eine Kurzwahltaste des Handys aus. Dadurch wurden aberwitziger Weise 8 Minuten des Gesprächs an jemanden übermittelt, den ich gut kenne.
Kommentar: "Was war das für ein Gespräch? Haben die immer so einen Ton?".

__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 14:09   #6
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Als Steuermann "John Fryer", der zweite Mann an Bord nach W. Bligh, denke ich mal, das das ganz gut ist.

Wie ich Dich einschätze, wirst Du das Schiff schon schaukeln und wenn es nötig ist, die Macht an Dich nehmen.

Vermutlich wird man Dich vorladen, um beim Seegericht einen offiziellen VA zu übergeben.
Da es sich aber hier um das führen eines HMS handelt, sind die Gesetze einzuhalten. (HMS = his majestic Ship)
Und damit kennst Du Dich ja wahrlich aus. Zur Not stehe ich Dir als Navigator gerne zur Verfügung.
Muss aber nun gleich weg, komme am Abend wieder.

Verzeih meine Schreibweise, aber bei den Namen Fletcher und Bligh konnte ich nicht anders antworten.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 14:11   #7
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Zitat von Couchhartzer Beitrag anzeigen
Den farbig markierten Satz würde ich anders = so formulieren:
"Streichen, da diese Ausführung zum Einen deutlich zu unbestimmt ist und zum Weiteren die Vorgaben bezüglich Änderungen und / oder Anpassungen von Eingliederungsvereinbarungen bereits vollumfänglich abschliessend durch gesetzliche Bestimmungen und Durchführungsanordnungen geregelt sind."
Nach wie vor bin ich fassungslos das Menschen so einen Rotz unterschreiben und sich Gedanken mach über das Für und Wider. Es ist schlicht verfassungswirdrig. Einen aufgezwungenen "Vertrag" muß man nicht unterschreiben.
Und darüber zu fachsimpeln mit einer vertölpenden verdummten SB so wie so nicht.
Nustel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 14:36   #8
rumpfi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.10.2013
Beiträge: 118
rumpfi rumpfi
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

"Sie bekommen Geld von uns, da müssen Sie unterschreiben. Das gehört zu Ihren Mitwirkungspflichten."

Das ist so ein Satz bei dem ich rot sehe. Beneide dich um deine Ruhe.
rumpfi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 14:49   #9
with attitude
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von with attitude
 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Saarland
Beiträge: 1.689
with attitude Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Hallo Ozy,

keinen Beistand mitgenommen?
__

Empfehlung:

FHV Leitfaden ALG II



Elo with attitude
with attitude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 14:52   #10
kirschbluete->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.06.2013
Beiträge: 1.516
kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete kirschbluete
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Moinsen Ozzy,

ich würd´s aus strategischen Gründen natürlich mal wieder alles GAAANz anders machen, wie solls auch anders sein...

...ich würde denen keinen "Gegenvorschlag" - whatsoever - unterbreiten. Ich würde über die Frage-Schiene laufe. Sollen DIE doch arbeiten.

Ich würde ganz ausführlich dieser Joboffensive auf den Zahn fühlen wollen "trotz meiner Nachfragen während des Termins habe ich bis jetzt keine Antworten erhalten und bitte hiermit höflich um Beantwortung folgender Fragen bis zum (Frist bis ca. 3-5- Tage VOR deren gesetzte EGV-Unterzeichnungsfrist), damit ich die EGV guten Gewissens unterzeichnen kann:
1) Was IST DAS? (Ablauf, Inhalte, "Stundenpläne", Lehrpläne, Bewertungsstrategien, zeitl. Umfang uswusf)
2) Was sind die ZIELE dort?
3) Inwieweit soll das für MICH zielführend sein? Woran machen SIE das fest? Mit welcher BEGRÜNDUNG? Welche "Hemmnisse" sollen "beseitigt" werden?
4) WER oder WAS arbeitet dort? Personal, Qualifizierungen etc
5) Kosten?
6) Rechtsverhältnis/Zuständigkeiten? Vertragsverhältnisse?
7) Wieso schickt das JC dann laut EGV noch Vermittlungsvorschläge wenn die Hauptaufgabe dieser OFFENSIVE die Arbeitsvermittlung sein soll?
8) Ergebnisse? Zeugnisse
.
.
.
.und so weiter und so weiter, das kann wunderbar haarklein aufgedröselt werden. Schliesslich hat sie eine Beratungspflicht nach §§ 13 und 15 SGB I (glaub ich)

ich persönlich würde mich in der "Verhandlung" erstmal nur auf diese Maßnahme konzentrieren, nachlegen kann man immer noch...


Nur meine Meinung ohne Gewähr...
kirschbluete ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 14:53   #11
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Zitat von rumpfi Beitrag anzeigen
"Sie bekommen Geld von uns, da müssen Sie unterschreiben. Das gehört zu Ihren Mitwirkungspflichten."

Das ist so ein Satz bei dem ich rot sehe. Beneide dich um deine Ruhe.
Ach was, nicht klein machen lassen. Schliesslich erhalten wir kein Almosen sondern unser vom Gesetz her zuständiges Recht.
Solche SB´s habe ich genug gehabt. Beim ersten war ich auch ein dummes Schaf. Beim dritten selbstbewußt und fordernd.

Die unsere "Berater" sind selbst gescheiterte Existenzen. Hinterfrag die mal nach ihrem berufl Werdegang. Müll!!!

Also sollen wir uns von einer gescheiterten Existenz das Leben vorschreiben lassen?
Zumal wenn man sich juristisch informiert (-)
hat man gute chancen aus verdummten maßnahen schnell raus zu kommen.

Persönlich(keine EGV)
Nustel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 15:01   #12
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Zitat von kirschbluete Beitrag anzeigen
... ...ich würde denen keinen "Gegenvorschlag" - whatsoever - unterbreiten. Ich würde über die Frage-Schiene laufe. Sollen DIE doch arbeiten. ...
Ja, aber keine Fragen zur Maßnahme, dafür gibt es doch dann die Zuweisung, oder? Eine weitere Chance, diesen Unsinn zu korrigieren.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 15:07   #13
Nustel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2006
Ort: Köln
Beiträge: 2.134
Nustel Nustel Nustel
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Zitat von K. Lauer Beitrag anzeigen
Ja, aber keine Fragen zur Maßnahme, dafür gibt es doch dann die Zuweisung, oder? Eine weitere Chance, diesen Unsinn zu korrigieren.
Vollkomen richtig.
Niemand ist verpflichtet einen Vorschlag zu machen. Gesetztlich ist das JC verpflichtet Bedürftigte in Arbeit zu vermitteln und nicht auf Vorschläge des Suchenden zu setzen.
damit wäre deren Job überflüssig.
Nustel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 16:06   #14
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
I.
Hat jemand hierzu Informationen bzw. Strategien?
(Dass man nur einen Briefkasten hat, ist schon klar. )
Jau, hier - ich!
Mein Kumpel hat gerade ne Umschulung gemacht. Als vermeindlich marktnaher Kunde wurde er nun nach Jaaahren von seinem SBchen getrennt und rannte in die JobOffensive GE.
Ich gehe mal davon aus, die martnahen Kunden sind dnen schlicht ausgegangen und man greift jetzt auf die anderen Kunden zurück, um die befristet eingestellten SBs bis zum Vertragsende zu beschäftigen und dabei die Statistik zu bereinigen.

Dabei handelt es sich für meinen Kumpel nicht um ne Maßnahme in der von uns so geliebten Ausprägung: wie bekomme ich ab 50 den Kopf noch über die Tischkante.

Tatsächlich soll der Personalschlüssel bei 1:100 liegen. Angeblich sind die SBs da besonders geschult (auf was auch immer). Daraus ergibt sich, dass die Kontaktdichte bisweilen wo unerfreulich hoch ausfällt - Du wirst im Zweifel öfter da aufschlagen dürfen.

Dem Kumpel haben se dann nen Gutschein aufs Auge gedrückt, mit dem er bei ner Firma seine Bewerbungsunterlagen checken lassen sollte. Das hat er dann auch willich umgesetzt und nen Report über 16 Seiten erhalten.

Auf seine Frage an das SB, ob er denn jetzt ZwangsverZAFt würde, hat man ihm bedeutet, man wolle ihn in eine anständige Arbeit bringen. ZAF würde man da (zunächst ) nicht mit einbeziehen.

Ein paar Tage nach dem Erstgespräch in der JobOffensive hat er dann etliche VVs erhalten, die laut seiner Angabe sogar relativ treffend gewesen sind. Ist aber bei der Berufsbezeichnung Industriekaufmann auch einfacher als unter dem Begriff Netzwerkirgendwasundirgendwo.

Bislang hat der Kumpel ansonsten seine Ruhe.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 16:36   #15
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
II.

Die EGV
Hat jemand hierzu Ergänzungen, Korrekturen, Anekdötchen?
Die Joboffensive würde ich nicht mit Deiner Begründung rausnehmen lassen, da Du keinerlei Informationen dazu hast, was da bei Euch ablaufen soll. Da würde ich frech und dreist auf genau diesen Umstand hinweisen. Schließlich sollst Du Dich auf was freuen, was man Dir erst nach Deiner Unterschrift schenken möchte.
Aber: Herr Fletcher möchte erst detailliert wissen, was die JobOffensive ist und seit wann er verpflichtet ist, sich diese Informationen selber rauszusuchen?

Bei den Bewerbungskosten würde ich mich auch nach Deinem Änderungsvorschlag dann immer noch fragen, wer bestimmt denn hier, welche Kosten für welche Form der Bewerbung angemessen sind?
Ich persönlich bewillige Dir gerne 50 Euro / Gedanke an eine Bewerbung. Ob das Dein JC auch so sieht, ist die Frage.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 16:45   #16
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

hallo Ozzy..

gibt es irgendwelche belegten Zipperlein, die Deine geplante "Verheizung" vermindern? Dann würde ich die mal rauskramen.

Unter 2. "Bemühungen von....", das ist eine klare "Unterwerfungserklärung" und mit den "...dort vereinbarten Zielen" könnte ich nichts anfangen. Hier ist der Willkür Tür und Tor geöffnet, denn was sind vereinbarte Ziele?

Aus dem dritten Stock springen?
Fliegen lernen?
Deinen Namen rückwärts rülpsen?

Ziele gehören in die EGV, wenn schon denn schon - also ist die EGV unbestimmt, weil Ziele in die Maßnahme verlagert werden.

Vermittlungsgutschein nutzen - Von mir ein ganz klares Njet! Sehe ich kein Verpflichtung zu und deswegen versucht man Dich dort zu keilen. Vermittlungsgutschein bedeutet:

Wieder einen Vertrag eingehen (mit PAV)
Nachbetreuung möglich (Ist Ozzy auch brav und artig...)

Ist jetzt so das erste was mir einfällt.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 17:24   #17
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Hier hat wer ne Beschreibung zur seiner JobOffensive:

http://www.elo-forum.org/eingliederu...offensive.html

In Beitrach #1 vom Tröööt () findest Du nen EGV-Vordruck, in dem bereits steht, was diesen LE erwarten würde.

Generell glauben die behaupten zu müssen:
mehr Vermittler + mehr Zeit = mehr Integration.
... für die individuelle Betreuung der Arbeitssuchenden und eine enge Zusammenarbeit mit dem gemeinsamen Arbeitgeberservice (AG-S), was dann auch das Plus an Vorschlägen für meinen Kumpel bedeuten dürfte. Bah!
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 17:34   #18
0zymandias
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.670
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Erst einmal recht herzlichen Dank für die supervielen Antworten!

Donnerstag ist der Tag, an dem die EGV unterschrieben bei der SB sein soll.
Deswegen werde ich wahrscheinlich meine Antwort ungefähr am Mittwoch auf den Weg bringen.

Momentan überlege ich ein wenig hin und her, denn ich will zwar einerseits triftige Gründe nennen, die eine Unterschriftsverzögerung (immer schön vorsichtig formulieren ) sinnvoll machen, aber nicht alle Fehler benennen, über die man sich im (angekündigten) VA freuen würde.

Und da helfen Eure Vorschläge!

Zitat von rumpfi Beitrag anzeigen
[...]Beneide dich um deine Ruhe.
Musst Du aber nicht
Hatte mal eine andere SB, die deutlich gröber war und bei der habe ich mir einige Löcher in die Mütze geärgert. Mit der Zeit legt sich das.
(Von der kam sowas: "Ihr Studium können Sie wegschmeißen! Rrrrrr-waff-waff-waff!".)

Zitat von with attitude Beitrag anzeigen
Hallo Ozy,

keinen Beistand mitgenommen?
Nein, old school. Wäre meiner Meinung nach auch nicht nötig gewesen.
Sollte eins dieser Gespräche jemals wieder brandig werden, beende ich es auf der Stelle mit der Bitte, doch schriftlich auf mich zuzukommen.

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
Die Joboffensive würde ich nicht mit Deiner Begründung rausnehmen lassen, da Du keinerlei Informationen dazu hast, was da bei Euch ablaufen soll. Da würde ich frech und dreist auf genau diesen Umstand hinweisen. Schließlich sollst Du Dich auf was freuen, was man Dir erst nach Deiner Unterschrift schenken möchte.
Aber: Herr Fletcher möchte erst detailliert wissen, was die JobOffensive ist und seit wann er verpflichtet ist, sich diese Informationen selber rauszusuchen?
[...]
Möglicherweise werde ich die Begründung so anpassen, wie Du vorschlägst. Dazu passen würde ja meine fruchtlose Bitte um einen Flyer/Broschüre.
Ob ich mich als Nichtwisser oder Falschversteher darstelle, muss ich mir noch überlegen.

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
[...] Hier ist der Willkür Tür und Tor geöffnet, denn was sind vereinbarte Ziele?
[...]
Ja. Definitiv und kein Vertun
Und diesen Fehler hoffe ich in den VA "hinüberzuretten".

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
[...]
Vermittlungsgutschein nutzen - Von mir ein ganz klares Njet! Sehe ich kein Verpflichtung zu und deswegen versucht man Dich dort zu keilen. Vermittlungsgutschein bedeutet:

Wieder einen Vertrag eingehen (mit PAV)
Nachbetreuung möglich (Ist Ozzy auch brav und artig...)
[...]
Danke, sehe ich genauso. Außerdem habe ich keinen Vermittlungsgutschein erhalten.
Weiterhin würde ich auch nicht mit irgendwelchen Dritten irgendwelche Verträge abschließen wollen.

Ausdrücklich noch einmal :danke: an alle!
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 18:07   #19
0zymandias
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.670
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
[...]
In Beitrach #1 vom Tröööt () findest Du nen EGV-Vordruck, in dem bereits steht, was diesen LE erwarten würde.
[...]
Und aus der PDF von Louvre zitiere ich mal:

Zitat:
Das Sofortangebot „Joboffensive“ beinhaltet:
• Kostenlose Nutzung eines vom Träger der Maßnahme zur Verfügung gestellten Computers
mit Internetzugang
• Kostenlose Nutzung von Materialien zur Erstellung von Bewerbungsunterlagen
(Bewerbungsmappen, Umschläge, Kopien, Fotostudio, Porto)
• Unterstützung durch individuelle Hilfestellungen
• Möglichkeit der Teilnahme an Modulen/Workshops (Telefontraining,
Vorstellungsgespräche, Motivationstraining, EDV)
• Erstattung der für die Teilnahme am Projekt notwendigen und angemessenen Fahrtkosten
auf Antrag und Nachweis
*Urks!*

Fragt sich nur, welche Gestaltungsautonomie die einzelnen JCs haben. Also, ob sich z.B. die JobOffensive von Warendorf sehr von Mettmann unterscheidet.
Das da oben hilft mir alles nicht.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 18:32   #20
Surfing
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Surfing
 
Registriert seit: 15.07.2013
Ort: zu Hause
Beiträge: 2.186
Surfing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Hallo,

vor dem sog. Arbeitgeberservice kann ich nur eindringlich warnen!

Ich habe dieses Spiel einmal mitgemacht und kann daher jedem nur raten: Keine EGV mit dem Passus "wir bieten ihnen den Service des AGS an ect.". zu unterschreiben. Bei mir wurde das auch nicht freiwillig vereinbart, das wurde mir einfach reingedrückt.

Die Vorgehensweise bei mir war damals: Die "Vermittlerin" wollte die kompletten Bewerbungsunterlagen plus Telefonnummer. Es gab auch ein Erstgespräch in dem erklärt wurde wie das weitere Vorgehen ist. Diese AVin ist dann mit meinen Unterlagen zu potentiellen AGs gefahren und hat mich bei denen "beworben", und zwar mit Zuschüssen bei einer Einstellung die nicht gerade gering waren.

Nach dem 2. Termin bei der habe ich dieser AGS-AVin im Innen- und Außendienst gekündigt und habe das meiner eigentlichen SB schriftlich mitgeteilt. Folgen gab es erstmal keine, aber ca. ein halbes Jahr später wurde ich zu einem FM abgeschoben. (Die Bewerbungsunterlagen habe ich zurückbekommen)
__

Meine Beiträge stellen meine nach GG-geschützte private Meinung dar. Meine Tipps, Rat und Empfehlungen sind keine Rechtsberatung.
Surfing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 18:34   #21
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Ich habe noch nie eine EGV unterschrieben, auch deshalb nicht, weil das JC mir nie die konkrete Weiterbildung der Maßnahme herausstellen konnte.

Ich würde hier gerne weiter helfen können, bin aber dazu leider nicht in der Lage.

Ozy-Mann-Dias, ich drück Dir die Daumen, dass du die Klippe umschiffst!
  Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 18:45   #22
with attitude
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von with attitude
 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Saarland
Beiträge: 1.689
with attitude Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

.......
__

Empfehlung:

FHV Leitfaden ALG II



Elo with attitude
with attitude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 18:53   #23
0zymandias
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.670
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Zwischenfrage: Es ist ja - wahrscheinlich - keine übliche Maßnahme, sondern "nur" das JC in unüblicher Form.

Bin ich denn dann verpflichtet, denen meinen Lebenslauf zu geben?

(Eigentlich wurden die MT angeheuert, um Sachen zu machen, die das JC nicht machen darf. Dann kamen die JobOffensiven, um Sachen zu machen, die MTs nicht dürfen.
Wäre doch irgendwie schade, wenn ein Unhold diesen Kreis schließen würde. )
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 18:57   #24
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Das blöde ist, dass man Dir nicht mal minimale Infos zu der Wundertüte mitgegeben hat. Ich hab jetzt ein paar Stunden gesucht, komme aber auf keine einheitliche Durchführung. Deshalb hatte ich ja schon zwei Beispiele gebracht.
Was sein kann, aber nicht sein muss: je nach Marktnähe scheint es da eigene Regelungen zu geben.
Das bescheuerte: ich hab jetzt aus dem Ennepe-Ruhrkreis sogar Unterlagen zur JobOffensive 50+ gefunden, eine Sonderaktion.

Nur mal so zum richtich Gruseln - ich suche während dessen noch ein wenich (gutes Inhaltsverzeichnis):

http://www.jobcenter-en.de/fileadmin...07022013._.pdf
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2014, 19:00   #25
Surfing
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Surfing
 
Registriert seit: 15.07.2013
Ort: zu Hause
Beiträge: 2.186
Surfing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: JobOffensive in NRW: Eine EGV dazu

Zum Vertragsangebot des JC:

Ohne vollständige Herausnahme der RFB wird es zu keinen Vertragsschluss kommen, da die EGV in der jetzigen Form ein sittenwidriges und nichtiges Vertragsangebot darstellt. (Könnte man in den Gegenvorschlag/Änderungswünschen mit einbauen). Zudem ist ein Verzicht auf unveräußerliche Grundrechte per Vertrag ausgeschlossen. Ich kann daher nicht auch noch ein solches Angebot unterschreiben. Nehmen Sie die RFB komplett heraus!
__

Meine Beiträge stellen meine nach GG-geschützte private Meinung dar. Meine Tipps, Rat und Empfehlungen sind keine Rechtsberatung.
Surfing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
joboffensive

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bewilligung läuft ab - Eine Frage dazu pizzor ALG II 1 19.03.2014 18:37
Termin beim JC - hab eine Frage dazu. Zicke0815 ALG II 5 08.10.2013 16:51
Anhörung! Eine Frage dazu Flumpe ALG II 7 08.05.2013 23:37
Der erste Termin. Joboffensive eine Maßnahme? LoXX ALG II 18 26.10.2012 11:02
Wie bewegt man eine Stadt dazu, eine neue AV-Wohnen zu erlassen? schlaflos KDU - Richtlinien / -Verordnungen 26 05.04.2012 17:35


Es ist jetzt 22:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland