Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.06.2014, 15:35   #1
lourmarin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.06.2014
Beiträge: 5
lourmarin
Frage EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

Hallo zusammen, es wäre toll, wenn ihr mir helfen könnt. Danke im Voraus. Folgender Sachverhalt. Ich hatte heute einen Termin bei meinem neuen SB.

Er hat mir eine Maßnahme bei einem Träger schriftlich aufgdrückt, genannt: Zuweisung in eine Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingleiderung gema. § 16 Abs. 1, SGB II i.V. m. § 45 Abs.1 S1 Nr1 SGB III Die Maßnahme beginnt schon morgen 11.06. und endet am 10.09

und eine neueEGV per Verwaltungsakt erlassen, ohne dass ich mir die EGV überhaupt durchlesen oder einsehen konnte. Der Inhalt der EGV war mir so gänzlich unbekannt. Er hat sie mir erst ausgehändigt, nachdem er den Verwaltungsakt bereits schriftlich erlassen hatte. Auch hatte ich keine Möglichkeit eigene Vorschläge einzubringen. In der EGV werde ich auch zu der Maßnahme verpflichtet und dann steht da u.a. noch irgendwas von Verbis und dass der Träger selektive Bewerberdaten von mir erhält. Alles ohne meine Kenntnis und Zustimmung.

Was kann ich nun dagegen unternehmen? Die Maßnahme ist nur Zeitverschwendung oder soll dazu dienen mich in eine Zwangsjob zu Ausbeuterkonditionen zu pressen.

Muss ich morgen die Maßnahme antreten? Und was kann ich gegen die EGV unternehmen?
lourmarin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 15:43   #2
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

Hallo und herzlich willkommen hier im Forum!

Kannst Du das Zeuchs scannen oder fotografieren und hier einstellen?
Das wäre sehr hilfreich.

Hingehen wirst Du, jetzt ohne den Papierkram zu kennen, wohl müssen.
ABER:
In die Anwesenheitliste gehört: Anwesend: Armes Wesen
Ansonsten die Zettel nicht unterschreiben und möglichst einpacken.
Wenns geht die Dinger mittem Handy ablichten!
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 15:46   #3
lourmarin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.06.2014
Beiträge: 5
lourmarin
Standard AW: EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

Gut, ich werde die Schreiben einscannen. Dauert nen Moment. Danke schon mal
lourmarin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 18:17   #4
with attitude
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von with attitude
 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Saarland
Beiträge: 1.689
with attitude Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

Zitat von lourmarin Beitrag anzeigen
Hallo zusammen, es wäre toll, wenn ihr mir helfen könnt. Danke im Voraus. Folgender Sachverhalt. Ich hatte heute einen Termin bei meinem neuen SB.

Er hat mir eine Maßnahme bei einem Träger schriftlich aufgdrückt, genannt: Zuweisung in eine Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingleiderung gema. § 16 Abs. 1, SGB II i.V. m. § 45 Abs.1 S1 Nr1 SGB III Die Maßnahme beginnt schon morgen 11.06. und endet am 10.09

und eine neueEGV per Verwaltungsakt erlassen, ohne dass ich mir die EGV überhaupt durchlesen oder einsehen konnte. Der Inhalt der EGV war mir so gänzlich unbekannt. Er hat sie mir erst ausgehändigt, nachdem er den Verwaltungsakt bereits schriftlich erlassen hatte. Auch hatte ich keine Möglichkeit eigene Vorschläge einzubringen. In der EGV werde ich auch zu der Maßnahme verpflichtet und dann steht da u.a. noch irgendwas von Verbis und dass der Träger selektive Bewerberdaten von mir erhält. Alles ohne meine Kenntnis und Zustimmung.

Was kann ich nun dagegen unternehmen? Die Maßnahme ist nur Zeitverschwendung oder soll dazu dienen mich in eine Zwangsjob zu Ausbeuterkonditionen zu pressen.

Muss ich morgen die Maßnahme antreten? Und was kann ich gegen die EGV unternehmen?
Hallo,

mal ein Frage, hast du noch eine gültige EV oder einen EVA?

Zitat von lourmarin Beitrag anzeigen
Gut, ich werde die Schreiben einscannen. Dauert nen Moment. Danke schon mal
vergiss nicht zu anonymisieren...
__

Empfehlung:

FHV Leitfaden ALG II



Elo with attitude
with attitude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 19:08   #5
with attitude
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von with attitude
 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Saarland
Beiträge: 1.689
with attitude Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

Zitat von lourmarin Beitrag anzeigen
und eine neueEGV per Verwaltungsakt erlassen, ohne dass ich mir die EGV überhaupt durchlesen oder einsehen konnte. Der Inhalt der EGV war mir so gänzlich unbekannt.
hattest du Beistand ?
__

Empfehlung:

FHV Leitfaden ALG II



Elo with attitude
with attitude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 19:32   #6
lourmarin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.06.2014
Beiträge: 5
lourmarin
Standard AW: EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

Schon mal vielen Dank für eure bisherige Hilfe. Das anonymisierte Einscannen verzögert sich eine Weile, da meine Druckerpatrone leer ist und ohne Kopie kann ich nicht schwärzen.

Zudem ist es tatsächlich so, dass noch eine gültige EGV bis zum 31.07. 2014 vorliegt

Nein, ich hatte keinen Beistand.
Ich hatte heute bei dem Termin weder bei der Zuweisung zur Maßnahme noch bei der EGV irgendein Mitspracherecht
lourmarin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 19:46   #7
with attitude
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von with attitude
 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Saarland
Beiträge: 1.689
with attitude Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

Zitat von lourmarin Beitrag anzeigen

Zudem ist es tatsächlich so, dass noch eine gültige EGV bis zum 31.07. 2014 vorliegt

wurde diese EV gekündigt? wenn ja, mit welcher Begründung?

wenn nicht,


dann mal Widerspruch + aW...

denn...

Zitat:
§ 15 Abs. 1 Satz 6 SGB II stellt keine Rechtsgrundlage dafür dar, eine bereits abgeschlossene und weiterhin geltende Eingliederungsvereinbarung durch einen Verwaltungsakt zu ergänzen, zu ändern oder zu ersetzen.
Zitat aus dem Urteil des Landessozialgericht Berlin-Brandenburg, 5. Senat, 12.01.2012, L 5 AS 2097/11 B ER - LSG Sachsen-Anhalt vom 21.3.2012 - L 5 AS 509/11 B ER.
__

Empfehlung:

FHV Leitfaden ALG II



Elo with attitude
with attitude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 20:18   #8
with attitude
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von with attitude
 
Registriert seit: 03.03.2014
Ort: Saarland
Beiträge: 1.689
with attitude Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

Vorschlag im Anhang..

Vorschlag im Anhang,
Den Widerspruch ans Jobcenter schicken oder hinbringen und auf einer Kopie den Empfang bestätigen lassen.

parallel alles 2x ans Sozialgericht, d.h. 2 mal aufschiebende Wirkung, 2 Widerspruchskopien und 2 Kopien vom EVA.

Angehängte Dateien
Dateityp: rtf Wid_JC -[w_a].rtf (1,8 KB, 34x aufgerufen)
Dateityp: rtf aW-SG [w_a].rtf (2,0 KB, 34x aufgerufen)
__

Empfehlung:

FHV Leitfaden ALG II



Elo with attitude
with attitude ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 21:59   #9
lourmarin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.06.2014
Beiträge: 5
lourmarin
Standard AW: EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

Hallo,

also, wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich Widerspruch gegen die neue EGV PER VA einlegen, da noch eine gültige EGV per VA existiert, die bis zum 31.07.2014 läuft.

Was bedeutet das nun für die mir heute durch Zuweisung und "neuer EGV per VA" aufgedrückte Maßnahme? In dieser Maßnahme soll es um Bewerbungstraining gehen, dass ich wirklich nicht brauche aufgrund meiner Qualifikationen und Berufserfahrung sowie, so vermute ich, mich in irgendeine nicht existenzsichernde Arbeit zu Ausbeuterkonditionen zu vermitteln.

Ich tippe jetzt mal den Text der Zuweisung hier ab:

"Datum: 10 Juni 2014
Zuweisung in eine Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung gem.§ 16Abs.1 des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch:SGBII i.V.m.§ 45 Abs. 1 S1 Nr.1 SGB III des Dritten Sozialgesetzbuch-SGBIII

Sehr geehrte(r)XXX

die Grundsicherungstelle kann zur Unterstützung ihrer beruflichen Eingleiderung Träger mit der Durchführung von Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung auf der Rechtsgrundlage des § 16 Abs. 1 SGBII i.V.m.§ 45 SGB III beauftragen.

Zur Unterstützung ihrer beruflichen Eingleiderung weise ich sie folgender Maßnahme zu: Jobbörse XXX

Zuweisungsbeginn: 11.06.2014
Zuweisungsende: 10.09. 2014

......

Gleichzeitig werde ich auch in der neuen EGV per VA zu dieser Maßnahme verpflichtet.

Kann ich diese Maßnahme nun auch abwehren?
lourmarin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.06.2014, 22:07   #10
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

Zitat von lourmarin Beitrag anzeigen
Hallo,

also, wenn ich das richtig verstanden habe, kann ich Widerspruch gegen die neue EGV PER VA einlegen, da noch eine gültige EGV per VA existiert, die bis zum 31.07.2014 läuft.
Jau, so sehe ich das.

Zitat:
Was bedeutet das nun für die mir heute durch Zuweisung und "neuer EGV per VA" aufgedrückte Maßnahme? In dieser Maßnahme soll es um Bewerbungstraining gehen, dass ich wirklich nicht brauche aufgrund meiner Qualifikationen und Berufserfahrung sowie, so vermute ich, mich in irgendeine nicht existenzsichernde Arbeit zu Ausbeuterkonditionen zu vermitteln.
Eine Zuweisung kann auch bei laufender EGV erfolgen. Die rettet Dich da zunächst nicht.

Machs wie oben beschrieben, geh hin und unterschreib möglichst nix. Vorsicht, manche Zettel klingen eher harmlos, nimmt man die Teile dann auseinander, findet man die Häßlichkeiten.

Glaub mir, dieses alberne Bewerbungstraining braucht so gut wie kein Mensch. Aber es bringt Dich aus der Statistik und das SBchen spart sich die Beschäftigung mit Dir. Damit ist für die bereits alles erreicht.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 07:11   #11
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.576
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

Du musst, wie schon geschrieben, einen Widerspruch machen. Gleichzeitig solltest du aber auch einen Antrag auf einstweiligen Rechtschutz nach § 86b Abs. 1 Nr. 2 SGG stellen.

Es gibt Menschen die sind fix und foxi und haben extreme Bauchschmerzen, wenn mal wieder die Willkürinstitution “Jobcenter“ die Verwaltungsgewalt dafür missbraucht, um andere erwachsene Menschen maßregeln oder schikanieren zu wollen. Wo jene sodann bis zur richterliche Entscheidung zur beantragten aufschiebenden Wirkungen ihres Widerspruches hingehen, kannst du dir sicher gut vorstellen!

Du schreibst es wäre ein Bewerbungstranig. Sicher?

Frage deshalb, weil ich mir nicht recht vorstellen kann, wie man als Maßnahmeträger ein Bewerbungstranig auf Kosten der Allgemeinheit derart in die Länge ziehen kann? Immerhin soll dieses Bewerbungstranig vom 11.06.2014 - 10.09. 2014 und mithin stolze 3 Monate andauern.

Keine Ahnung, wie lange so etwas normalerweise dauert bzw. den blinden Trotteln der Jobcenter hier vorgegaukelt wird, wie lange so etwas angeblich dauern ““muss““ aber, wie man ein Bewerbungstranig 3 Monate in die Länge ziehen kann ohne an sich in dieser Zeitspanne zu Tode zugähnen, erschließt sich mir nicht. Abgesehen der nach meiner Meinung unverhältnismäßigen Andauer eines derartigen Tranig, müssen wir ja alle diesen Schwachsinn auch noch mit finanzieren.

Das Geld wäre hier viel besser in die Ausbildung und Fortbildung der Jobcentermitarbeiter investiert, denn sie sind es doch, die aufgrund ihrer unzähligen Fehlentscheidungen Massenklagen provozieren, dessen Kosten dann die Allgemeinheit tragen muss.

Wichtig für eine einstweilige Anordnung ist hier auch die Frage, inwieweit dein Jobcenter denn überhaupt geprüft hat, ob du auch tatsächlich eines solchen Bewerbungstranigs bedarfst? Ebenso, dass das Jobcenter auch zu keinen Zeitpunkt dargelegt habe, was an deinen Bewerbungen schlecht sein soll?

Es sich dir weiterhin nicht erschließt, wie die noch bis zum 31.07.2014 gültige Eingliederungsvereinbarung vom .. nunmehr einfach ohne die Nennung eines Rechtsgrundes durch den hier streitgegenständlichen Eingliederungsvertrag ersetzenden Verwaltungsakt vom XX.XX.2014 einseitig durch den Antragsgegner (Jobcenter) aufgekündigt worden sein soll?

Nach § 15 Abs. 3 Satz 3 SGB II soll eine Eingliederungsvereinbarung oder dessen ersetzender Verwaltungsakt für sechs Monate geschlossen werden. Dem Gesetz ist nicht zu entnehmen, dass zwei Eingliederungsvereinbarungen nebenher gültig sein sollen oder ein Vertragspartner von sich aus nach belieben einen bestehen Eingliederungsvertrages ohne die Nennung eines wichtigen Grundes vorzeitig aufkündigen darf. Abgesehen davon, dass auch ohnehin keine Kündigung des alten Eingliederungsvertrages vorliegt. Das Wort “soll“ in § 15 Abs. 3 Satz 3 SGB II eröffnet dem Jobcenter auch kein Ermessen der Gestallt ein, die Andauer des Eingliederungsvertrages hier beliebig auszugestalten.

Fahre in einer einstweiligen Anordnung zur aufschiebenden Wirkung deines Widerspruches stets mehr oder weniger die Schiene, dass hier eine Ermessensfehlentscheidung vorlege, für die die Allgemeinheit auch die Kosten tragen müsste. Derartige Maßnahem sind denen vorzuhalten, die solcher Maßnahmen auch dringend bedürfen. Maßnahmen sollten nicht per Gieskannenprinzip verteilt werden!
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 09:24   #12
lourmarin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.06.2014
Beiträge: 5
lourmarin
Standard AW: EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

Guten Morgen,

ich danke allen, die mir so hilfreich antworten. Zu meiner Situation und der mir zugwiesenenMaßnahme. Es geht dabei wohl in erster Linie darum, mich in irgendeinenen mies bezahlten Job mit miesen Arbeitsbedingungen zu zwingen.

Ich habe einen Hochschulabschluss, plus berufliche Qualifikationen, plus jahrelange Berufserfahrung. Dass ich arbeitslos bin, liegt nicht daran, dass ich unfähig bin, Bewerbungen zu schreiben, sondern daran, dass es schlicht keine auch nur annähernden existenzsichernden Stellen in meinem Beruf mehr gibt, sondern auch nur noch ausbeuterische Arbeitsverhältnisse.

Das alles interessiert das JC aber nicht.

Kann man etwas gegen diesen Arbeitszwang/ Maßnahme unternehmen? Bin ich verpflichtet einen miesen Minijob zu machen?
lourmarin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 09:42   #13
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

@teddybear

Es mag zwar richtig sein was Du da schreibst.
Aber könntest Du es bitte in Normalschrift posten ?
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2014, 10:27   #14
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.576
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: EV als VA plus Maßnahme, Bitte um Hilfe

Dies ist und bleibt meine "Normalschrift"! Ich finde diese besser als die hier vorgegebene "Normalschrift"

Ich denke, du wirst ganz sicher auch mit meiner "Normalschrift" weiterleben können!

Sodann bitte zurück zum Thema ! Danke !
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hilfe, maßnahme, plus

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV mit Maßnahme - Ich brauch bitte Hilfe Cirnell Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 20.05.2013 10:58
Einladung zur Maßnahme. Bitte um Hilfe. Driver01 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 37 12.04.2013 20:52
neue EGV mit Maßnahme, Bitte um Hilfe Träumerin Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 14 02.04.2012 19:11
Maßnahme bitte um Hilfe XxBastixX Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 20 15.02.2011 23:44
Bitte um Hilfe! Einladung...Maßnahme nettgemeint Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 18 21.11.2009 21:22


Es ist jetzt 09:17 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland