Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Mein Bruder, im ALG1 Bezug, hat eine EGV bekommen und zur Prüfung mitgenommen

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.06.2014, 12:49   #1
Target->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 03.06.2014
Beiträge: 3
Target
Standard Mein Bruder, im ALG1 Bezug, hat eine EGV bekommen und zur Prüfung mitgenommen

Hallo zusammen erstmal,

Mein Bruder hat eine EGV bekommen im Arbeitsamt die er unterschreiben soll.
Er hat sie mitgenommen zum durchlesen und um es überprüfen zu lassen wie ich es ihm auch geraten habe. Ich habe es mir durchgelesen und was mir schon am Anfang aufgefallen ist das er als Teilezurichter oder Maschinen und Anlagenführer
sich bewerben soll, dabei ist er nur ein Teilezurichter weit weg von Maschinen und Anlagenführer. Würde mich über ein Feedback und wissen euer seits freuen für gegen Vorschläge oder unzulässiges und willkürlich vorangetriebenes seitens der Sachbearbeiterin was den Inhalt der EGV anbelangt.

Es handelt sich hierbei um eine EGV im ALG 1 Bezug, nicht ALG 2.

Die EGV ist als Anhang bei Imaginaer im Post da die Anhänge bei mir (noch) nicht gehen.
Target ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2014, 12:51   #2
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.389
Imaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer Enagagiert
Standard AW: ALG 1 Eingliederungsvereinbarung

Hier die angehängte EGV, da der Thread Ersteller es nicht hochladen kann.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
egv-seite-.jpg   egv-seite-.jpg  
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2014, 13:19   #3
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG 1 Eingliederungsvereinbarung

Mal abgesehen von der Berufsbezeichnung (die ich nicht beurteilen kann, muß der Betreffende selber wissen) folgendes:

1. Einladung für den 30.05.2014 ausgehändigt?? Der Termin ist inzwischen vorbei. Hat außerdem nichts in einer EGV zu suchen, Einladungen aufgrund persönlicher Meldepflicht haben immer separat und schriftlich zu erfolgen.

2. Es werden keinerlei konkrete Unterstützungsleistungen (außer unverbindlichem Bla-Bla wie "regelmäßige Stellensuchläufe") zugesagt. Wo sind hier verbindliche Zusagen der Förderung aus dem Vermittlungsbudget, sprich finanzielle Beihilfen für Bewerbungen und Reisen zu Vorstellungsgesprächen gemäß § 44 SGB III?

3. "Probearbeit" läuft nicht selten auf Schwarzarbeit hinaus, in jedem Fall ist unbezahlte Arbeit sittenwidrig. Auf alles, was auf unbezahlte Arbeit für einen Arbeitgeber hinausläuft und nicht nur ein unverbindliches Kennenlernen des Betriebes ohne konkrete Arbeitspflicht ist, sollte sich der Betroffene keinesfalls einlassen. Und das dann auch noch aktiv anbieten? Wo sind wir denn?

4. Genauso sollte geprüft werden, ob die vereinbarte Zahl von wöchentlichen Bewerbungen überhaupt realistisch ist. Gibt der örtliche Arbeitsmarkt das her, sind regelmäßig soviel offene Stellen vorhanden? Warum wohl verpflichtet sich die Arbeitsagentur im Gegenzug nicht, wöchentlich mindestens zwei qualifizierte Vermittlungsvorschläge zu unterbreiten?

5. Weiterhin sollte der Betroffene sich überlegen, ob er überhaupt unvorbereitet angerufen werden will und ob seine Daten anonym veröffentlicht werden sollen. Seine Telefonnummer oder E-Mehl-Adresse muß er nicht bekanntgeben. Anonym sind die Einträge im System Dschobb-Börse zwar meistens, das sollte aber eindeutig festgelegt werden.

Ich würde das ohne entsprechende Änderungen auf keinen Fall unterschreiben. Hier soll lediglich psychologischer Druck ausgeübt werden, und kosten soll es die Arbeitsagentur auch nichts.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2014, 13:28   #4
Target->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.06.2014
Beiträge: 3
Target
Standard AW: ALG 1 Eingliederungsvereinbarung

Danke für die schnelle antworten. Zu dem Termin hat er sich krankschreiben lassen um zeit zu gewinnen um das hier reinzustellen und zu prüfen.
Target ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2014, 13:43   #5
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.216
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: ALG 1 Eingliederungsvereinbarung

Zitat von Fritz Fleißig Beitrag anzeigen


Ich würde das ohne entsprechende Änderungen auf keinen Fall unterschreiben. Hier soll lediglich psychologischer Druck ausgeübt werden, und kosten soll es die Arbeitsagentur auch nichts.
Sehe ich ganz genauso, denn in den Klaiseln dieser EGV sind - wenn überhaupt - maximal 2 ganze Punkte die inhaltlich überhaupt zulässig als Regelungsgegenstand wären.
Das ist unter "Unterstützungen der Agentur für Arbeit" die Ausführung:
bezüglich des Bewerberprofils und unter "Aktivitäten von XXXX" die Ausführung der wöchentlich 2 Bewerbungbemühungen.
Hierbei ist aber auch die zweitgenannte Regelung (2 Bewerbungen pro Woche) auch nicht hinreichend inhaltlich ausgestaltet, denn es fehlt die Ausführung zu den erstattungsfähigen Bewerbungskosten.

Alle anderen Regelungsgegenstände die über die 2 benannten zulässigen Regelungen hinausgehen haben in einer EGV rein gar nichts zu suchen, da sie sich ausschliesslich auf das Nachplappern von sowieso vom Gesetz längst schon vollumfänglich abschliessend regelnde Vorgaben handelt und darum NICHT in eine EGV gehören.
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2014, 13:50   #6
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 6.999
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard AW: ALG 1 Eingliederungsvereinbarung

Moinsen Target,

und erstmal willkommen hier im Forum.

Aber auch Dir, als Newbie hier, möchte ich die Forenregel #11 ...
Zitat:
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit Überschriften wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder ALG 1 Eingliederungsvereinbarung, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
... wärmstens ans Herz legen!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 85 Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.06.2014, 19:23   #7
Target->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 03.06.2014
Beiträge: 3
Target
Standard AW: Mein Bruder, im ALG1 Bezug, hat eine EGV bekommen und zur Prüfung mitgenommen

Hallo zusammen Erstmal,

Nach der EGV die ich ja schon oben erwähnt hatte, hat mein Bruder einen neuen Termin erhalten.
Er ist mit Beistand beim Termin erschienen und folgendes ist geschehen.

1.) Eingliederungsvereinbarung wurde nicht verhandelt, sondern sofort von der Arbeitsvermittlerin ausgedruckt als VA der gültig ab dem 17.06.2014 ist. Verhandlungsabbruch ihrerseits. Der unterschied zur vorherigen EGV ist, das die Bewerbung und Fahrtkostenerstattung mit einer 300 Euro Budget grenze hinzugefügt worden ist nach dem man gefragt hat wer die kosten für den ganzen aufwand übernimmt. Die links zu VA

http://www.bilder-upload.eu/show.php...1403375711.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php...1403375799.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php...1403375826.jpg

Meine Frage wäre ob das BSG Urteil wonach EGV´s verhandelt werden müssen bevor der Verwaltungsakt kommt auch auf ALG 1 (SGB 3) anzuwenden ist. Es gab ja faktisch keine Verhandlung!


2.) Arbeitsvermittlerin fragte nach irgendwelchen Vermittlungsvorschlagen. Mein Bruder sagte ihr das im nichts zuging. Sie darauf das dies nicht sein könnte das 4 Vermittlungsvorschläge nicht ankommen und das man sicherstellen sollte das es ihn erreiche. Auf die Antwort des Beistandes, das nicht er den Zugang im Zweifel nachweisen muss sondern die Arbeitsagentur ging die Arbeitsvermittlerin nicht darauf ein. Sie fragte den Beistand nur was er für Befugnisse hat hier anwesend zu sein. Mein Bruder antwortete darauf das er mein Beistand ist. Beistand sagte noch dazu „Beistand nach § 13 SGB X. Die SB antwortete darauf das man das nächste mal das anders machen muss. Was damit gemeint ist sagte sie nicht.

Mein Bruder hat Aktenvermerks ausdrucke 3 stk vor Ort beim Termin erhalten wegen nicht erhaltenen Vermittlungsvorschlägen. Eins davon habe ich hochgeladen zur Ansicht es sind keine Stellenvermittlungsvorschläge wie man sie üblich kennt. Meine Frage ist ob man darauf reagieren muss auf solche „Vermerke“. Ein link zu einem Vemerk ausdruck

http://www.bilder-upload.eu/show.php...1403375865.jpg


3.) Auf die Fahrtkostenerstattung zum Termin reagierte Arbeitsvermittlerin mit der Bagatellgrenze das alles unter 6 Euro nicht erstattet wird. Auf den Einwand hin das dieser nicht mehr anwendbar wäre verwies Sie nur auf die Widerspruchsstelle. Gab aber einen Antrag auf Fahrtkostenerstattung mit.

Frage wäre ob diese Bagatellgrenze noch existiert oder ob die Arbeitsvermittlerin dort unrichtig gehandelt hat.


4.) Laut Aussage der Arbeitsvermittlerin muss er sich um eine Maßnahme bemühen zum CNC Dreher. Hat aber auch gesagt das es keine Pflicht ist.

Meine frage ob da irgendwelche Sanktionen daraus gestrickt werden können, wenn er keine Maßnahme machen möchte. Steht auch soweit ich erkennen kann was von in der EGV über Maßnahmen.


5.) Mein Bruder bekam zu diesem Termin eine Identische zweite EGV per VA die zurück Datiert ist auf den 15.05.2014 . Die Aussage des SB ist das an diesem Tag wo mein Bruder die EGV zur Überprüfung mitgenommen hat, sie am gleichen Tag es als VA zugeschickt hätte was auch nie angekommen ist. Die Links dazu

http://www.bilder-upload.eu/show.php...1403375922.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php...1403375966.jpg
http://www.bilder-upload.eu/show.php...1403376001.jpg

Meine Frage wäre darf der SB einfach etwas zurück datieren vor allem ein VA der nicht angekommen ist.

Ich Freue mich über jedes Feedback vielen dank im voraus.
Target ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2014, 14:46   #8
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.389
Imaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer Enagagiert
Standard AW: Mein Bruder, im ALG1 Bezug, hat eine EGV bekommen und zur Prüfung mitgenommen

Scheint hier etwas untergegangen zu sein.


Uns (Mir und dem Threadsteller) ist aufgefallen das die EGV keinerlei Laufzeit hat.

Aber im SGB III § 37 Potenzialanalyse und Eingliederungsvereinbarung steht:
(2) In einer Eingliederungsvereinbarung, die die Agentur für Arbeit zusammen mit der oder dem Ausbildungsuchenden oder der oder dem Arbeitsuchenden trifft, werden für einen zu bestimmenden Zeitraum festgelegt

Steht allerdings nicht wie lange. Ist das wie im SGB 2 geregelt? Also 6 Monate?

Bin der Beistand und war beim Termin anwesend. Das mit der Laufzeit ist selbst mir nicht aufgefallen.


P.s Mist

Zitat:
Die Eingliederungsvereinbarung ist sich ändernden Verhältnissen anzupassen; sie ist fortzuschreiben, wenn in dem Zeitraum, für den sie zunächst galt, die Ausbildungssuche oder Arbeitsuche nicht beendet wurde. Sie ist spätestens nach sechsmonatiger Arbeitslosigkeit, bei arbeitslosen und ausbildungsuchenden jungen Menschen spätestens nach drei Monaten, zu überprüfen.
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2014, 15:43   #9
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.216
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: Mein Bruder, im ALG1 Bezug, hat eine EGV bekommen und zur Prüfung mitgenommen

Zitat von Imaginaer Beitrag anzeigen

Uns (Mir und dem Threadsteller) ist aufgefallen das die EGV keinerlei Laufzeit hat.
Stimmt. Eine gültige Form der Gültigkeitsdauer ist nicht deutlich klar erkennbar ausgeführt.
Aber: Im Dokument, wo die "Fortsezung der Unterstützung durch die Agentur für Arbeit" ausgeführt ist, geht eine perfide versteckt eine unzulässige und vollkommen rechtswidrige Laufzeitangabe im letzten Absatz im letzten Satzteil hervor nämlich mit der Ausführung:
"... 5 € pro schriftliche Bewerbung bis 300 € für 1 Jahr ab dem 15.05.2014 - 14.05.2015".

Damit ist eine unzulässig versteckte und unzulässig lange (12 Monate) Gültigkeitsdauer im VA eingebaut worden!
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2014, 18:47   #10
pferdchen81->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.04.2013
Beiträge: 267
pferdchen81 pferdchen81 pferdchen81 pferdchen81
Standard AW: Mein Bruder, im ALG1 Bezug, hat eine EGV bekommen und zur Prüfung mitgenommen

Für gewöhnlich bekommt man doch auch die VV über die Jobbörse online? Hat er da mal nachgesehen, ob in seinem Account was geschalten ist?
pferdchen81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2014, 09:56   #11
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.389
Imaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer Enagagiert
Standard AW: Mein Bruder, im ALG1 Bezug, hat eine EGV bekommen und zur Prüfung mitgenommen

Zitat von pferdchen81 Beitrag anzeigen
Für gewöhnlich bekommt man doch auch die VV über die Jobbörse online? Hat er da mal nachgesehen, ob in seinem Account was geschalten ist?
Ist er verpflichtet sich dort einzuloggen? Geschweige denn einen PC bzw. Internetzugang zu besitzen?

Er muss nur postalisch erreichbar sein. Und das ist auch gut so!

Wenn er sich dort einloggt und Stellen darüber bezieht kommen eh nur VV von ZAF Buden. So gesehen Dauerbeschuss mit Einladung wo man sich dann in einen Bewerberpool eintragen soll, aber keine Stelle bekommt.
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg 1, alg1, bezug, bruder, egv, mitgenommen, nicht unterschrift, prüfung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mein Junior hat eine EGV bekommen Marion63 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 05.02.2014 17:13
Neue EGV bekommen. Mitgenommen zum Prüfen Maddrax Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 30.01.2014 20:30
Bekommt mein Bruder eine Wohnung? Rollo der Wikinger U 25 36 15.02.2012 11:44
ALG1 Bezug und Jobsuche/Umzug in eine andere Stadt wisasapi Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 3 02.07.2009 18:39
Habe eine dringende Frage zum Thema WG mit Bruder nickson Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 7 13.12.2006 17:41


Es ist jetzt 14:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland