Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.11.2013, 17:52   #1
TonyS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.11.2013
Beiträge: 3
TonyS
Standard EGV und Bezug von Leistungen verlaufen nicht parallel?

Hallo,

Also ende September bekam ich den Bescheid dass aufgrund von Datenabgleiche bei mir Zinsertäge von jährlich unter 30 Euro festgestellt wurden und ich deshalb weitere Unterlagen einzureichen hätte. Natürlich ein Fehler von mir, war aber keine Absicht (ein vor Jahren Geschlossener Vertrag von dessen Existenz ich dann auf diesem Weg erinnert wurde). Kurz darauf musste ich feststellen dass auch das Geld für Oktober gestoppt wurde - ich konnte mir ja denken warum und musste mir von den Eltern Geld leihen. Es hat dann eine Weile gedauert (bekam immer wieder Post dass irgendwas noch fehlen würde bzw. nicht so sei wie erfordert) bis ich erst Ende Oktober den Bescheid bekam dass sich bei mir keine Änderung ergeben hätte.

Als ich anfang November nun wieder kein Geld bekam (weder für Oktober noch für November) hatte ich zunächst interne Arbeitsvorgänge vermutet aber dem war nicht so. Man erklärte mir ich müsste einen neuen Antrag stellen und es gäbe neue Formulare dafür. Ich habe keine neue Formulare dafür im voraus bekommen und habe dann meine noch gültige EGV (bis Ende Januar 2014) gezeigt. Die Frau meinte daraufhin dass das mit der EGV nur der Vertrag mit Frau X sei und das hier wäre jetzt mit der Frau Y. Habe das Formular dann vor Ort ausgefüllt und abgegeben (Ohne Kopie zum Mitnehmen wie bei der EGV).

Das wundert mich nämlich denn solange meine EGV noch Gültigkeit hat und nichts anders vereinbart wurde dachte ich nicht dass ich dann für Bezug von Leistungen einen anderen Vertrag auszufüllen hätte. Liegt das an den neuen Formulare bzw. sind das 2 ganz verschiedene Verträge?

Ich würde mir sehr freuen wenn mir jemand etwas Klarheit verschaffen könnte.
TonyS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2013, 18:16   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: EGV und Bezug von Leistungen verlaufen nicht parallel?

Erst einmal muss die EGV und der Bewilligungsbescheid nicht die selbe Laufzeit haben. Das kann unterschiedlich sein.

Zitat:
Man erklärte mir ich müsste einen neuen Antrag stellen und es gäbe neue Formulare dafür.
Das ist Blödsinn, wenn Du zwischendurch nicht aus dem Bezug warst. Ich kenne die neuen Formulare jetzt nicht, aber eventuell kommen die dadurch an mehr Daten.

Mal zur Info: Man muss eine EGV nie sofort unterschreiben. Man nimmt die immer mit nach Hause und lässt die, z.B. durch uns, prüfen. Droht die SB mit einem Verwaltungsakt,auch gut, gegen den kann man Widerspruch einlegen. Die ziehen einen nämlich gerne mit einer EGV über den Tisch. Du hast jetzt eine gültige EGV. Die dürfen Dir also bis zum Ablauf dieser keine neue aufdrücken.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2013, 18:29   #3
TonyS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.11.2013
Beiträge: 3
TonyS
Standard AW: EGV und Bezug von Leistungen verlaufen nicht parallel?

aha danke, dass die EGV und der Bewilligungsbescheid 2 unterschiedliche Dinge sind war mir noch nicht klar.

Ich habe irgendwo gelesen dass man seit August neue Formulare dafür vergibt, denke dass es sich dabei um die gelichen handeln müsste.

Frage mich nur ob ich das Geld für Oktober noch bekommen werde oder ob das jetzt einfach verfällt...
TonyS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2013, 18:32   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: EGV und Bezug von Leistungen verlaufen nicht parallel?

Zitat:
Ich habe irgendwo gelesen dass man seit August neue Formulare dafür vergibt, denke dass es sich dabei um die gelichen handeln müsste.
Für Neuanträge.
Wie lange ging denn der alte Bewilligungsbescheid? Bis Oktober? Nicht dass die Dich ausgetrickst haben.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2013, 18:50   #5
TonyS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.11.2013
Beiträge: 3
TonyS
Standard AW: EGV und Bezug von Leistungen verlaufen nicht parallel?

Der alte Bewilligungsbescheid ging tatsächlich nur bis Ende September wie ich gerade sehe, habe nur auf die EGV geachtet :(.
Ich hatte ansonsten auch erwartet dass man mir vorher die Anmeldeformulare 1-2 Monate vorher automatisch zuschicken würde.

Bei dem neuen Formular musste ich im speziellen die Nebenkosten/Mietkosten/Heizungskosten eintragen (das wäre früher angeblich nicht so spezifisch erfragt worden) und ansonsten da sich nichts geändert hat alles frei lassen.

Also muss ich damit rechnen dass ich für Oktober nichts mehr bekommen werde weil ich zu spät einen Antrag gestellt habe?
TonyS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2013, 08:44   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: EGV und Bezug von Leistungen verlaufen nicht parallel?

Dazu müssen Andere was sagen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bezug, leistungen, parallel, verlaufen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG-II-Leistungen (KDU) trotz Bafög-Bezug? Nami ALG II 8 28.08.2013 01:37
Aufforderung zur Mitwirkung für den Bezug von Leistungen Molotov ALG II 12 07.05.2013 10:59
Aufforderung zur Mitwirkung für den Bezug von Leistungen Katja38 ALG II 49 03.04.2013 21:24
SB setzt mich vor die "Tür" - Heutiger Termin nicht wie geplant verlaufen Buully ALG II 30 09.04.2011 11:13
Aufforderung zur Mitwirkung für den Bezug von Leistungen! paula22 KDU - Miete / Untermiete 7 14.08.2010 13:12


Es ist jetzt 13:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland