Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.05.2013, 23:46   #1
Hakku
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Hakku
 
Registriert seit: 30.05.2013
Beiträge: 34
Hakku Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Unglücklich Eingliederungsvereinbarung umgehen?

Hallihallo,

Ich habe ein Problem und hoffe dass ihr mir weiter helfen könnt.

Erst mal zur Vorgeschichte…

Ich habe meine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen (ich habe Holzbildhauer gelernt). Es war eine schulische Ausbildung also konnte ich auch nicht übernommen werden. Da ich nicht gleich eine Arbeit finden konnte musste ich mich beim Arbeitsamt melden. Das ist jetzt leider schon 1 ½ Jahre her :( Ich hatte gleich von Anfang an vor mich selbstständig zu machen und hatte gleich meinen Businessplan geschrieben und auch einen „Intensivkurs für Existenzgründer“ besucht. Den Businessplan habe ich mit Hilfe einer Freundin erstellt die sich schon vor einiger Zeit erfolgreich Selbständig gemacht hat (auch im Kunsthandwerk). Allerdings fand die beauftragte Sachbearbeiterin für Selbständige in Jobcenter das anders, und meinte meine Einnahmen seien zu gering. (ich habe meine Einnahmen für das erste Jahr sehr realistisch gehalten, denn im Kunsthandwerk dauert es etwas bis man seinen Kundenstamm hat. Es nützt mir nichts wenn ich die Zahlen unrealistisch hoch schreibe und ich am Ende nicht mal halb so viel einnehme). Die Sachbearbeiterin meinte ich soll den Zahlenteil nochmal überarbeiten und einen Termin bei der Industrie und Handelskammer (IHK) machen und mein Konzept nochmal prüfen lassen. Sie gab mir ein Schriftstück mit, was der IHK Mitarbeiter nach Prüfung meines Businessplans unterschreiben soll (ohne dies Unterschrift wir die Selbständigkeit von Arbeitsamt nicht genehmigt). Also habe ich meine zahlen nochmal verändert und bin zur IHK gegangen. Der Mitarbeiter war mit den Zahlen auch nicht zufrieden und sagte, er glaube dass ich meine Sachen sowieso nicht verkaufen kann, da ich keine Ausstrahlung habe :( und er von mir nichts kaufen würde. (Ich habe mit meiner Freundin nochmal alles überprüft und sie findet meine zahlen absolut realistisch. Ihre zahlen waren auch nicht anders). Außerdem hat das Arbeitsamt für mich einen Termin zur psychologischen Untersuchung gemacht um festzustellen ob ich auch wirklich in der Lage bin mich Selbständig zu machen. Da auf dem Schriftstück stand das das freiwillig ist, habe ich den Termin abgesagt. Die Sachbearbeiterin war davon nicht sehr angetan und sagte, dann müsse SIE jetzt entscheiden ob ich dazu in der Lage bin, und das ist eben sehr subjektiv (ist es meiner Meinung nach auch wenn das ein Psychologe macht) :/ Aber weil ich noch keine Unterschrift von der IHK habe ginge das sowieso nicht.

Da ich nicht weiß wie ich das mit den Zahlen jetzt NOCH ändern kann, oder wen ich diesbezüglich um Rat fragen kann, hatte ich die Idee es erst mal als Nebengewebe laufen zu lassen und mich dann richtig Selbstständig zu machen wenn alles gut angelaufen ist. Also wurde ich vom SB wieder zu einer Bearbeiterin geschickt die für die Selbständigen zuständig ist (laut SB hat sie dieses Thema studiert) um mich in Sachen Nebengewerbe beraten zu lassen. Leider hat die Dame mir erklärt dass sie vom Nebengewerbe überhaupt keine Ahnung hat und ich nur zu ihr kommen kann wenn ich mich wirklich Selbstständig machen will. Sie konnte mir nur sagen das ich das beim Finanzamt anmelden muss…aber leider nichts weiter. Nicht mal wie das Nebengewerbe in Verbindung mit Harz IV funktioniert. Also bin ich am gleichen Tag noch auf das Finanzamt und habe das Schriftstück zum beantragen einen Nebengewerbes besorgt (leider hatten die *netten* Mitarbeiterinnen keine Zeit mir irgendwas zu erklären). Jetzt muss ich mich erst mal im Internet schlau machen, wie man das ausfüllt und ob und was es da für Haken in Verbindung mit Harz IV gibt, nicht das ich wieder in die Falle tappe.

Ich bin jeden Tag dran Sachen zu produzieren, damit ich auch gleich einiges zum Verkaufen habe. Jetzt habe ich aber einen Brief bekommen über die Zuweisung in die min. 3 Monatige Maßnahme „Ganzheitliche Integrationsleistung Neukundenaktivierung“ am 03.06. Ich habe aber noch nichts unterschrieben. Von Bekannten und aus der Familie weiß ich das diese Maßnahme die reinste Zeitverschwendung ist. Man geht spazieren (mit Betreuer, wie im Kindergarten), muss im Fitnessstudio Fahrrad fahren, spielt spiele, sitzt viel am Computer und muss Praktikum (leiharbeitsfirmen) machen. Leider ist das für mich dann vergeudete Zeit denn in dieser Zeit kann ich nichts produzieren oder anderes sinnvolles tun was zu meiner Selbständigkeit beiträgt (Ich will endlich weg vom Arbeitsamt). Gibt es einen weg das zu umgehen? Kann mein Geld wirklich komplett gestrichen werden (wie in der Rechtsfolgenbelehrung steht) wenn ich nicht teilnehmen möchte? (zum Gespräch am 03.06 gehe ich erst mal)

Entschuldigt den langen Text. ;)

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben.

Schon mal danke fürs lesen :)

Hakku
Hakku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2013, 23:54   #2
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

Hallo..

Zitat:
Jetzt habe ich aber einen Brief bekommen über die Zuweisung in die min. 3 Monatige Maßnahme „Ganzheitliche Integrationsleistung Neukundenaktivierung“ am 03.06. Ich habe aber noch nichts unterschrieben.
stell den Bescheid mal anonymisiert hier rein...
  Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 00:08   #3
wolfmuc
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Ort: Bayer / Allgäu
Beiträge: 321
wolfmuc Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

Zitat:
Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben
Hmm -- bin zwar Autofuzzi aber --

ich versuchs mal -

wenn du schon Holzwurm :-) bist
such dir halt was im Schreiner - Zimmererbereich oÄ
wenigstens Mini oder Teilzeit - dann kannst deine Schnitzerei
immernoch nebenbei mach - und bist das Mobcenter los..

lg
__

M 52 Bipolar2 Krebs GdB 90
wolfmuc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 00:36   #4
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

Zitat von Hakku Beitrag anzeigen
... beim Arbeitsamt melden. Das ist jetzt leider schon 1 ½ Jahre her .... Jetzt... Zuweisung in die min. 3 Monatige Maßnahme „Ganzheitliche Integrationsleistung Neukundenaktivierung“ ...
Wie soll das zusammenpassen: Neukunde nach 18 Monaten?

ansonsten seh ich in der Relation von 6/4 Jahren fruchtlosen Bemühens um Selbständigkeit / (Neben)Gewerbe (mach doch einfach! Anmelden& loslegen!) zu 1/4 Jahr 'Aktivierung' kein allzu eklatantes Missverhältnis (komm in die Puschen, oder sind die auch aus Holz? ). Dir ist klar, dass Du als nunmehr Langzeit-Elo keinen Schutz mehr genießt hinsichtlich des erlernten Berufes und in jede Drecksarbeit vermittelt werden kannst? Deine Arbeiten oder Basteleien gelten bald nur noch als Hobby, das höchstens Liebhaber(innen)^^ finanzieren und wozu produzieren, wenn kein Absatz. It's a rich (wo)man's world...plastic rules.

Die Maßnahme dürfte evtl. vorerst abzuwenden sein - nicht aber, dass Du vom JC in Zukunft damit verfolgt wirst. Auf EGV(VA) & Zuweisung wird gewartet.....
olivera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2013, 08:22   #5
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

Gewerbe anmelden und nicht "bitte bitte" beim Amt machen. Vergiss den "Businessplan" und die Psychos. Es gibt keine gesetzliche Grunlage Dir eine gewerbliche Tätigkeit (in Vollzeit) zu verbieten. Zahlen müssen die trotzdem.


Sie wollen mit Tests herausfinden on Du ein "Unternehmertyp" bist. Wenn Du Dich darauf einlässt, bist Du wirklich kein Selbstständiger. Also los. Businesspläne sind Schall und Rauch. Oder glaubst Du das Robert Bosch, Hugo Stinnes, Max Grundig und andere Unternehmer dieses Marterwerkzeug pickliger BWL - Schnösel benutzt haben?

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 20:33   #6
Hakku
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hakku
 
Registriert seit: 30.05.2013
Beiträge: 34
Hakku Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

So, hier ist erst mal der Brief den ich von Jobcenter bekommen habe.

So weit ist der 03.06 auch gleich der Tag wo alle Teilnehmer einen Vertrag ausgeteilt bekommen, den man dort gleich vor Ort unterschreiben soll.


Zitat:
wenn du schon Holzwurm :-) bist
such dir halt was im Schreiner - Zimmererbereich oÄ
wenigstens Mini oder Teilzeit - dann kannst deine Schnitzerei
immernoch nebenbei mach - und bist das Mobcenter los..
Ja, ich bin schon die ganze Zeit auf der Suche nach einem Mini/Teilzeit Job und bewerbe mich so ziemlich überall (Küchenhilfe, Verpackungshelfer, Reinigungskraft, Lagerhelfer), aber leider bis jetzt ohne Erfolg. Denn ich Wohne in einer Ländlichen Gegend und so viel gibt es hier nicht (Außerdem besitze ich keinen Führerschein). In Tischlereien habe ich auch schon nachgefragt, leider wird da kein Bildhauer gebraucht, da sie so gut wie nur mit Maschinen abreiten (meine Ausbildung war sehr traditionell – also nix mit Maschinenschein oder der gleichen.



Interessen und Anfragen habe ich schon für meine Sachen, konnte nur bis jetzt noch nichts Verkaufen. Aber ich werde gleich Anfang nächster Woche mein Nebengewerbe beim Finanzamt anmelden. Und wer weiß, vielleicht klappt es ja auch mit dem Minijob (es sind ja noch ein paar Bewerbungen offen).

Vielen Dank für eure Kommentare! Das hat mir echt wieder Mut gemacht!

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Brief Jobcenter.pdf (573,3 KB, 102x aufgerufen)
Hakku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 21:01   #7
Sturmnacht
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.04.2011
Beiträge: 132
Sturmnacht Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

Der Einladung musst du Folge leisten, es sei denn du hast einen wichtigen Grund da nicht zu erscheinen. Keine fadenscheinige Ausrede!

Zitat:
So weit ist der 03.06 auch gleich der Tag wo alle Teilnehmer einen Vertrag ausgeteilt bekommen, den man dort gleich vor Ort unterschreiben soll.
Klar hätten die das gerne, nur kann dich zum Unterschreiben von irgendwas keiner zwingen. (Vertragsfreiheit)

Um Bedenkzeit bitten, Vertag einstecken und in Ruhe drüber nachdenken.
Sturmnacht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2013, 21:17   #8
Hakku
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hakku
 
Registriert seit: 30.05.2013
Beiträge: 34
Hakku Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

Ja, hingehen werde ich am Montag. Nur werde ich (wie du schon gesagt hast) nicht sofort was unterschreiben. Aber was dann?

Ich habe gehört das man bei einer Zuweisung teilnehmen MUSS.
Hakku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2013, 16:53   #9
Hakku
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hakku
 
Registriert seit: 30.05.2013
Beiträge: 34
Hakku Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

Hallo nochmal, ich bin gerade dabei mich ein bisschen schlau zu machen und lese einige Beiträge hier im Forum. Unter anderem auch dieser --> http://www.elo-forum.org/weiterbildu...argumente.html

Sollte denn der SB vorher mit mir über die Maßnahme gesprochen haben? Mein Sachbearbeiter hat nämlich kein einziges Wort darüber verloren…nichteimal am Rande erwähnt. Es kam einfach der Brief ins Haus geflattert und das war‘s…
Hakku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013, 10:08   #10
Sturmnacht
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.04.2011
Beiträge: 132
Sturmnacht Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

Das sind genau die Fragen, die vorher von deinem SB geklärt werden sollten. Er muss begründen können,
warum genau diese Maßnahme für deine Eingliederung in den Arbeitsmarkt von Interesse ist.

Da der Brief den du hochgeladen hast eine Einladung nach § 59 SGB II ist und er mit dir über die
Zuweisung reden will, solltest du den heutigen Termin dafür nutzen diese Fragen zu stellen und deine
Meinung dazu abzugeben. Lass dir die Aussagen nötigenfalls schriftlich bestätigen und nimm einen
Beistand mit! Der kann dann auch eine Mitschrift machen.

Mögen die besseren Argumente mit dir sein
Sturmnacht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013, 17:44   #11
Hakku
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hakku
 
Registriert seit: 30.05.2013
Beiträge: 34
Hakku Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

So hier ist erst mal der Vertrag (EGV) den ich unterschreiben soll. (Außer mir haben Übrigends alle unterschrieben). Ich konnte die EGV mitnehmen (es wurde gleich nach meinem Ansprechpartner gefragt), soll sie aber unbedingt Morgen unterschrieben wieder mitbringen sonst können sie mit mir nicht arbeiten…

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf EGV.pdf (596,7 KB, 74x aufgerufen)
Hakku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013, 17:50   #12
Hakku
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hakku
 
Registriert seit: 30.05.2013
Beiträge: 34
Hakku Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

Zitat von Sturmnacht Beitrag anzeigen
Das sind genau die Fragen, die vorher von deinem SB geklärt werden sollten. Er muss begründen können,
warum genau diese Maßnahme für deine Eingliederung in den Arbeitsmarkt von Interesse ist.

Da der Brief den du hochgeladen hast eine Einladung nach § 59 SGB II ist und er mit dir über die
Zuweisung reden will, solltest du den heutigen Termin dafür nutzen diese Fragen zu stellen und deine
Meinung dazu abzugeben. Lass dir die Aussagen nötigenfalls schriftlich bestätigen und nimm einen
Beistand mit! Der kann dann auch eine Mitschrift machen.

Mögen die besseren Argumente mit dir sein

Ich komme gerade von dem Termin. Es war leider kein Gespräch mit meinem SB. Alle die zu der Maßnahme zugewiesen wurden waren im Unterrichtsraum versammelt (deswegen waren auch keine außenstehenden „erlaubt“). Es wurde über den Ablauf der Maßnahme gesprochen und die Dozenten vorgestellt. Und es sollte natürlich von allen der Vertrag unterzeichnet werde…
Hakku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013, 18:01   #13
Hakku
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hakku
 
Registriert seit: 30.05.2013
Beiträge: 34
Hakku Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

Ich weiß jetzt nicht genau wie ich mich morgen verhalten soll...(bin etwas unsicher)

Wie lange darf man denn den Vertrag prüfen?
Kann ich mich weiterhin so verhalten wie Kiwi das in http://www.elo-forum.org/weiterbildu...nahme-tun.html schreibt?

Zitat:
Ich hab meinem Schützling (U 25) Anfang letzten Jahres geraten, wegen der Sperrandrohung zwar hinzugehen zur Maßnahme, aber da nichts zu unterschreiben. Nicht verweigern, aber man hat das Recht vor Unterschrift zu prüfen. (prüfen zu lassen)

Das haben viele Maßnahmeträger nicht gerne, daß man die erst einmal - wie die EGV - mitnehmen will. (Ohne Unterschrift bekommt der Maßnahmeträger kein Geld vom Amt, hab ich hier im Forum gelesen)

Es passiert des öfteren, daß man dann gesagt bekommt, daß man nach Hause gehen muß, wenn man nicht sofort unterschreibt.

Sollte man nicht, denn das wäre Abbruch und Sperre sicher.

Verlang vorher ein Schreiben, daß man dich ablehnt und nach Hause schickt, weil du erst prüfen willst, bevor du entscheidest, ob du unterschrebst.

Wenn sie das nicht wollen:

Dableiben - und weiter drauf bestehen, daß man Zeit bekommt, alle Papiere prüfen zu lassen, die man unterschreiben soll.

Sprechen die dann ein Hausverbot aus, ists gut. Sollten sie dann mit der Polizei durchsetzen damit du Zeugen hast.
Dann hast du nicht abgebrochen - bei meinem Schützling gabs dann keine Sperre.

Du mußt dich entscheiden: Unterschreiben oder nicht - und evtl. gegen eine Sperre klagen.

Das ist meines Wissens die einzige Möglichkeit.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Hakku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013, 18:07   #14
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

http://www.elo-forum.org/eingliederu...te-update.html
  Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013, 19:51   #15
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

Die Vehaltensempfehlungen von kiwi sind jetzt, nach besuch der 'info-Veranstaltung' obsolet bis auf:
'Du mußt dich entscheiden: Unterschreiben oder nicht - und evtl. gegen eine Sperre klagen.'

Du hast den termin wahrgenommen, darin sollte über 'eine Zuwesiung gesprochen werden'. Statt Zuweisung hast Du einen EGV-Zusatzvorschlag erhalten, den Du nicht anzunehmen brauchst (sanktionslos sag ich nicht, weil die sanktion ja willkürlich ausgesprochen werden kann und erst im Klagewege beseitigt)

Ich würde von der Unterschrift abraten, zB aus diesem grund:

'ich nehme jedes zumutbare Stellenangebot sofort an'...

sofortige Annahme jeden zumutbaren Stellenangebotes (von Seiten des Maßnahmeträgers^^) - der Trick liegt im Wort 'sofort', sprich ohne lange Prüfung der Zumutbarkeit...: hier wird bewußt Unsicherheit geschaffen, die ausgenutzt werden soll. Nada, nix da!

Wenn Du meinst, Dir die Maßnahme anzutun, empfehl ich, den Satz auf jeden fall zu streichen - Teilnahme müsste doch auch ohne solche unterwerfung möglich sein...

und prudenter agis: von allem Kopie, bei verträgen identisches 2.-Exemplar etc..
olivera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013, 20:35   #16
Hakku
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hakku
 
Registriert seit: 30.05.2013
Beiträge: 34
Hakku Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

@olivera
Vielen Dank für deine Antwort :)

Zitat:
Du hast den termin wahrgenommen, darin sollte über 'eine Zuwesiung gesprochen werden'. Statt Zuweisung hast Du einen EGV-Zusatzvorschlag erhalten, den Du nicht anzunehmen brauchst (sanktionslos sag ich nicht, weil die sanktion ja willkürlich ausgesprochen werden kann und erst im Klagewege beseitigt)
Hm, ich habe nur etwas bedenken vor dem Klageweg, denn ich habe von sowas überhaupt keine Ahnung und auch keinen Anwalt (ich wüsste auch gar nicht ob ich den bezahlen könnte)

Zitat:
Ich würde von der Unterschrift abraten, zB aus diesem grund:

'ich nehme jedes zumutbare Stellenangebot sofort an'...

sofortige Annahme jeden zumutbaren Stellenangebotes (von Seiten des Maßnahmeträgers^^) - der Trick liegt im Wort 'sofort', sprich ohne lange Prüfung der Zumutbarkeit...: hier wird bewußt Unsicherheit geschaffen, die ausgenutzt werden soll. Nada, nix da!
Ja, genau das viel mir auch als erstes negativ ins Auge.

Zitat:
Wenn Du meinst, Dir die Maßnahme anzutun, empfehl ich, den Satz auf jeden fall zu streichen - Teilnahme müsste doch auch ohne solche unterwerfung möglich sein...
Nein, Teilnehmen möchte ich nicht, wenn es sich vermeiden lässt! Nur weiß ich nicht ob ich morgen gut genug argumentieren kann wenn ich gefragt werde warum ich nicht unterschreiben will. Wäre es ein Abbruch wenn ich trotz nicht unterschriebener EGV gehe. Oder ist es besser da zu bleiben und zu warten bis ich rausgeschmissen werde?
Hakku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013, 21:16   #17
olivera
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.03.2010
Ort: wo ist denn Gott?"-Junge: "Von Nietzsches Trecker überfahren"-mensch: "Wie grauenvoll!
Beiträge: 907
olivera Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

Zitat von Hakku Beitrag anzeigen
Hm, ich habe nur etwas bedenken vor dem Klageweg, denn ich habe von sowas überhaupt keine Ahnung und auch keinen Anwalt (ich wüsste auch gar nicht ob ich den bezahlen könnte)

Brauchst Du nicht, wenn Beratungsschein vom AG (aufgrund Sanktionierung oder anderw. Beschwer) + 10 € und PKH


Ja, genau das viel mir auch als erstes negativ ins Auge.

wie gesagt, dann ggfls streichen..


Nein, Teilnehmen möchte ich nicht, wenn es sich vermeiden lässt! Nur weiß ich nicht ob ich morgen gut genug argumentieren kann wenn ich gefragt werde warum ich nicht unterschreiben will. Wäre es ein Abbruch wenn ich trotz nicht unterschriebener EGV gehe. Oder ist es besser da zu bleiben und zu warten bis ich rausgeschmissen werde?
Wenn ich nix übersehen hab im thread, gibt es mangels Zuweisung / entsprechender gültiger EGV keine Verpflichtung, überhaupt morgen dort zu erscheinen. Wenn Dir das Bauchschmerzen bereitet, muss Dich der Onkel Doktor wegen Gastritis oder bei Kopfschmerzen wg Migräne krankschreiben - kannst die AU-Bescheinigung dem JC ja für alle Fälle (etwa Ausbleiben von Bewerbungsbemühungen, wenn von der Zivilisation abgeschnitten..) vorlegen - ausnahmsweise nur, weil es hier im Forum (nicht zu Unrecht) als 'feiges Mittel' gilt, und auch, weil es auf Dauer unglaubwürdig macht (hallo Amtsarzt..)

Und/oder Du streichst (falls Du doch teilnehmen willst, schon aus dem einfachen grund 'soziale erfahrung' zu sammeln°°) nur das Wort 'sofort' und änderst 'Stellenangebot' in 'Vermittlungsvorschlag'

Und bei der Einwilligung Satz 3 könnte angefügt werden 'für den Zeitraum der auftragsweisen Vermittlung durch den Berater ruht eine aktive vermittlung durch das JC." - nicht dass Du von 2 Seiten mit VVen bombardiert wirst.. (wobei der Berater keine VVe erstellen darf, sondern seine übers JC laufen lassen muss, und dann kommt dein Vorbehalt - catch22...)
olivera ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.06.2013, 21:56   #18
Hakku
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Hakku
 
Registriert seit: 30.05.2013
Beiträge: 34
Hakku Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung umgehen?

Zitat:
Du hast den termin wahrgenommen, darin sollte über 'eine Zuwesiung gesprochen werden'. Statt Zuweisung hast Du einen EGV-Zusatzvorschlag erhalten, den Du nicht anzunehmen brauchst
Zitat:
Wenn ich nix übersehen hab im thread, gibt es mangels Zuweisung / entsprechender gültiger EGV keine Verpflichtung, überhaupt morgen dort zu erscheinen.
Ich dachte „die Zuweisung“ wäre der Brief(Schriftstück)…
Hakku ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
eingliederungsvereinbarung, umgehen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erreichbarkeitsanordnung umgehen Faibel ALG II 47 31.07.2013 15:55
Wie ZAF-Verbrecher umgehen? Davila Zeitarbeit und -Firmen 7 14.03.2013 18:15
Sperrzeiten umgehen ??? seekirchen ALG I 21 06.03.2013 06:39
Wie mit Egv umgehen? azetol ALG II 5 12.09.2012 18:36
Wie Hartz lV umgehen? amorpho Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 18 29.01.2010 17:53


Es ist jetzt 07:39 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland