Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


:  7
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2013, 21:56   #1
pinkiti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 14
pinkiti
Standard EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Hallo, ich muss zunächst erstmal etwas ausholen um zum eigentlichen Thema zu kommen. Ich bin seit anfang des Jahre arbeitslos. mein erster Termin anfang Januar bei der SB wurde abgesagt, weil sie krank wurde. Am Samstag letzte Wo erhielt ich ein Schreiben, in dem stand, dass meine Leistungen eingestellt wurden weil ich am xx nicht zu einem Termin erschienen bin. Diese Einladung habe ich nie ! erhalten. Am Donnerstag hatte ich dann einen Termin zur Anhörung bei der Stellvertretung meiner SB. Da wurde ich ziemlich angegangen, zum glück hatte ich mich im Vorfeld schon informiert, denn nachdem ich ihr nahegelegt habe, dass sie mir die Zustellung der Einladung beweisen muss und das mir vor ! einer Anhörung garnichts gestrichen werden darf, war sie sprachlos.
Jetzt kommen wir zum eigentlichen Teil. Ich bin unerfahren, zum ersten Mal arbeitslos, hatte keine Ahnung. Ich unterschrieb also die EGV ( hätte ich mal vorher von dem Forum gewusst....) in der steht, dass ich ab dem 3 Monat mich Bundesweit bewerben muss, mich zunächst nur 50km im Umkreis bewerben muss und das ganz klar eine Stelle in meinem Ausbildungsberuf von mir gesucht werden soll. Jetzt am Samstag kamen 3-4 Vorschläge, alles Zeitarbeitsfirmen. 1. Vorschlag: Führerschein + eigener PKW erforderlich , habe ich beides nicht, 2.: 100Km entfernt, 3.: bin ich überqualifiziert genauso wie 1 + 2, muss ich mich auf die Stelle bewerben?

Zudem ist es so, dass ich ab morgen für 8Wochen von morgens bis abends an einem Bewerbungstraining mitmachen muss. Leider habe ich das auch unterschrieben....gibt es Wege dem zu entkommen?

Vielen Dank schon mal :)
pinkiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2013, 21:58   #2
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Hallo..kannst du die EGV mal anonymisiert hier reinstellen..? und das nächste mal bitte keine EGV mehr unterschreiben und sagst deinem SB du willst die EGV "zur Prüfung mitnehmen"...
  Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2013, 22:06   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Beziehst Du ALG1?
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2013, 22:21   #4
pinkiti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 14
pinkiti
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

So, ich hoffe ich habe es richtig gemacht mit dem Hochladen....

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
egv3.jpg   egv4.jpg  
pinkiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2013, 22:24   #5
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

wenn ich das richtig gelesen habe fängt deine Maßnahme morgen erst an...also beim MT nichts unterschreiben und "zur Prüfung mitnehmen"...wenn sie es verweigern darauf bestehen...
  Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2013, 22:27   #6
pinkiti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 14
pinkiti
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Ja, erhalte ALG1.


Was werde ich denn dort unterschreiben müssen?

Und wie sieht es mit den Stellen aus? Die passen doch eigentlich nicht zur EGV oder ist das egal?
pinkiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2013, 03:59   #7
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.203
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Hallo pinkiti,

Zitat:
Ja, erhalte ALG1.
Dann lies dir bitte den § 140 SGB III gründlich durch, nur das gilt aktuell im Bezug auf die Zumutbarkeit von Vermittlungsvorschlägen.

§ 140 SGB III*Zumutbare Beschäftigungen

Vergleiche insbesondere die Informationen zu den Einkommens-Bedingungen, wenn du vorher wenig verdient hast bringt das allerdings nicht viel, weil da dann auch ZAF (-Einkommen) zumutbar sind.

Zitat:
Was werde ich denn dort unterschreiben müssen?
das sollst du ja gerade erst mal überprüfen und NICHT sofort vor Ort unterschreiben, so sind z.B. Datenschutz-Freigaben IMMER freiwillig ...

Verträge zwischen dir und dem MT brauchst du nicht unterschreiben, denn die Verträge bestehen bereits zwischen AfA und MT, du wirst da nur als Teilnehmer (von der AfA) hingeschickt.

In Hausordnungen sollte man auch einige Sachen beachten die da nicht reingehören und zu deinem Nachteil werden könnten, Schadenersatz-Forderungen z.B. bei Abbruch oder "Fehlverhalten", was immer das auch bedeuten soll...

Es wird oft viel Papier verteilt bei den MT, mit der Forderung das SOFORT zu unterschreiben, du hast aber das Recht ALLES in Ruhe zu prüfen, was du unterschreiben sollst, bei Unklarheiten scanne das bitte anonym hier ein ...

Zitat:
Und wie sieht es mit den Stellen aus? Die passen doch eigentlich nicht zur EGV oder ist das egal?
Ob die zur EGV passen ist eigentlich unerheblich, die Frage ist ob sie zu dir und deinen Kentnissen /Erfahrungen passen, um welche Tätigkeiten geht es denn konkret, du brauchst dich nicht pauschal bei ZAF bewerben, nur auf bestimmte konkret ausgeschriebene Stellen.

Hast du dich wirklich mit "CALL ME" einverstanden erklärt, hat man dir gesagt, was das bedeutet ...

Jeder AG (auch unseriöse) der die AfA-Job-Seite durchforstet kann /darf dich direkt per Telefon (zu Hause) kontaktieren ...

Solche Daten läßt man dort NUR komplett anonym veröffentlichen OHNE Call-Me-Funktion, da es sich hier um die freiwillige Angabe /Veröffentlichung von persönlichen Daten handelt, solltest du diese Einwilligung umgehend bei der AfA ändern lassen (schriftlich widerrufen) ...

Sonst kannst du zu Hause bald ein Call-Center aufmachen...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2013, 14:28   #8
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Bist du Single?

Ansonsten ist vor einem Zwangsumzug noch die "familiäre Bindung" gesetzt ... Schutz von Ehe und Familie ... Art. 6 GG
etc.



__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2013, 19:18   #9
pinkiti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 14
pinkiti
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

@Doppeloma : Danke erstmal, ja also diese "CALL ME" Funktion wurde mir etwas anders erklärt. Nämlich so, dass der Anruf über das JC geht und ich dann erstmal entscheiden kann ob ich den Anruf annehme oder nicht....aber wie ich heute erleben durfte läuft das doch etwas anders. Habe schon das Schreiben fertig, wird morgen abgeschickt.

@gila:Nein, bin ledig ohne Kinder und pflege auch keinen Angehörigen....also habe ich die A-Karte gezogen


Ich habe heute wirklich an die 7-8 Papiere erhalten, die ich alle sofort unterschreiben sollte. Als die dann eingesammelt wurden, meinte ich zu der Dozentin, dass ich sie erstmal mitnehmen möchte. Das pure Entsetzen in den Gesichtern des gesammten Kurses war die Folge. Die Dozenten haben mich mehrmals gefragt, ob ich die Unterlagen immernoch nach Hause mitnehmen muss. Die anderen Teilnehmer haben sich hinter vorgehaltener Hand über mich lustig gemacht und Fragen wie " Habe ich denn jetzt ausversehen eine Küche gekauft bei Vertragsabschluss?" an die Dozenten gestellt. Naja, mir war es egal.

Die Datenschutzerklärung habe ich nicht angekreuzt und mit "Nein" beantwortet und Fragen nach Vorstrafen, Krediten, Drogenmissbrauch etc erst garnicht ausgefüllt.

Die Papiere scheinen i.o zu sein. Nur eins verstehe ich nicht, ich muss nach der Aufnahme einer vers.pflichtigen Beschäftigung nach 3 und dann nochmal nach 6 Monaten denen eine schriftliche Bestätigung zukommen lassen von dem Arbeitsvertrag, wenn ich es nicht mache, dann holen die sich einfach die Bestätigung. Wahrscheinlich damit sie so mehr Geld einnehmen. Aber was ist wenn ich vollkommen unabhängig mit einer Bewerbung VOR der Maßnahme eine Stelle bekomme? Dann steht denen doch eigentlich nichts zu...oder?
pinkiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2013, 19:25   #10
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Es geht NUR ums Geld. Und daher hätte ich die Papiere auch nicht unterschrieben. Dass man sich an deinen zukünftigen Arbeitgeber wendet - auch wenn der evtl. nicht von denen vermittelt wurde, ist ein Unding.

Es gibt Vermittlungskohle - bei meinem Mann wollten die damals auch eine Unterschrift, dass SIE ihn vermittelt hätten ... was gar nicht stimmte. Er hat es nicht unterschrieben - wir haben diese Handlungsweise im Arbeitsamt aufgezeigt.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2013, 19:41   #11
pinkiti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 14
pinkiti
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Bis jetzt habe ich auch noch garnichts unterschrieben, habe nur einen Fragebogen ausgefüllt bzw teilweise ausgefüllt zurück gegeben....

Was passiert denn, wenn ich das nicht unterschreibe? Oder könnte man schriftlich festlegen, dass die Meldung abhängig vom Zeitraum der Bewerbung ist? Heute war ja erst der 1 Tag von 8 Wochen, ich fühle mich auch etwas unwohl wenn ich jetzt vollkommen quer schlage, man meidet mich ja jetzt schon weil ich die Unterlagen mitnehmen wollte

Was ist bei deinem Mann dann passiert? Hat das Arbeitsamt reagiert?
pinkiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2013, 19:47   #12
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.203
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Hallo pinkiti,

Zitat:
Ich habe heute wirklich an die 7-8 Papiere erhalten, die ich alle sofort unterschreiben sollte.
wie vermutet, damit du weder genau hinsehen noch nachdenken kannst, ob dafür deine Unterschrift wirklich zu geben ist...

Zitat:
Als die dann eingesammelt wurden, meinte ich zu der Dozentin, dass ich sie erstmal mitnehmen möchte. Das pure Entsetzen in den Gesichtern des gesammten Kurses war die Folge.
Ist doch traurig, wenn schon so viele Erwachsene Menschen bereit sind ungeprüft jeden Mist zu unterschreiben, ich würde da gerne mal die Verfügungsgewalt (für MICH ) über die diversen Giro-Konten mit drunterschmuggeln wollen ...

Zitat:
Die Dozenten haben mich mehrmals gefragt, ob ich die Unterlagen immernoch nach Hause mitnehmen muss. Die anderen Teilnehmer haben sich hinter vorgehaltener Hand über mich lustig gemacht und Fragen wie " Habe ich denn jetzt ausversehen eine Küche gekauft bei Vertragsabschluss?" an die Dozenten gestellt. Naja, mir war es egal.
Sollte dir auch egal sein was die Anderen von dir denken, wenn sie so bereitwillig überall ihren "guten Namen" druntersetzen, ohne zu hinterfragen, wofür das überhaupt später verwendet wird ...


Zitat:
Die Datenschutzerklärung habe ich nicht angekreuzt und mit "Nein" beantwortet und Fragen nach Vorstrafen, Krediten, Drogenmissbrauch etc erst garnicht ausgefüllt.
Das sind Unverschämtheiten und gar nicht erlaubt, wäre sehr nett wenn du uns diese Formulare hier mal einscannen würdest.
Wie du schon selber feststellen durftest sehen das viele MT-Teilnehmer alles gar nicht so "verbissen", während sie anderswo den "gläsernen Bürger" bekämpfen wollen ...

Zitat:
Die Papiere scheinen i.o zu sein. Nur eins verstehe ich nicht, ich muss nach der Aufnahme einer vers.pflichtigen Beschäftigung nach 3 und dann nochmal nach 6 Monaten denen eine schriftliche Bestätigung zukommen lassen von dem Arbeitsvertrag, wenn ich es nicht mache, dann holen die sich einfach die Bestätigung.
Da scheint mir aber nicht wirklich viel "in Ordnung zu sein", besonders der letzte Abschnitt läßt doch keine Wünsche an Rechtswidrigkeit offen ...

Natürlich wollen die sich damit irgendeinen "Vermittlungs-Bonus" sichern, ganz unabhängig davon ob sie wirklich einen Anteil daran haben oder nicht ... das ist doch wichtig für ihre "Vermittlungs- /Erfolgsstatistik", welche §§ (Rechtsgrundlagen !!!) werden denn dafür angegeben ???

Wenn du das nicht machst passiert GAR NICHTS, denn die sind gar nicht berechtigt deinem AG irgendwelche Fragen zu deiner Person zu stellen ... und dein AG ist nicht berechtigt (ohne dein Wissen und Einverständnis) irgendwelche Auskünfte zu deiner Person zu geben ... eine Ausnahme wäre wohl Polizei und Staatsanwalt...

Wäre ja noch schöner, wenn ich einen Job habe, dann habe ich mit AfA und JC und irgendwelchen MT überhaupt NICHTS mehr zu schaffen und die mit mir auch nicht, es geht die nichtmal was an bei welchem AG ich dann überhaupt bin, sie wüßten es halt, wenn sie mir wirklich den Job verschafft haben, aber sonst ...

Ich muss Niemandem was nachweisen nach 3 oder 6 Monaten, nur damit der seine Teilnehmer-Statistik ordentlich führen kann ... und irgendwo noch ein wenig zusätzliche Kohle "abgreift", diese Bande bekommt schon so genug, in den gierigen Rachen geschoben...

Von mir bekämen sie darauf KEINE Unterschrift...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2013, 20:09   #13
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Zitat von pinkiti Beitrag anzeigen
Bis jetzt habe ich auch noch garnichts unterschrieben, habe nur einen Fragebogen ausgefüllt bzw teilweise ausgefüllt zurück gegeben....

Was passiert denn, wenn ich das nicht unterschreibe? Oder könnte man schriftlich festlegen, dass die Meldung abhängig vom Zeitraum der Bewerbung ist? Heute war ja erst der 1 Tag von 8 Wochen, ich fühle mich auch etwas unwohl wenn ich jetzt vollkommen quer schlage, man meidet mich ja jetzt schon weil ich die Unterlagen mitnehmen wollte

Was ist bei deinem Mann dann passiert? Hat das Arbeitsamt reagiert?
NATÜRLICH - die Maßnahme konnte er beenden und der Tussi vom Träger, die ihn beim neuen (selbstgefundenen) AG "besuchen" und "coachen" wollte, hat er gesagt, wenn sie auch nur einen Schritt in den Laden macht und auf ihn zu geht, dann vergisst er seine gute Kinderstube (und meinereiner ist ein Großer Bub!)

Wenn du beim Maßnahmeträger nichts unterschreibst - was du im Übrigen NICHT MUSST!!! - dann fliegst du irgendwann raus, weil die natürlich ohne irgendwelche Vereinbarungen nix mit dir anfangen können. Der SB wird bedrohlich - kann aber nix machen, wenn du HINGEHST und MITMACHST, aber nix unterschreiben willse.

Aber das ist rechtlich wasserdicht - such da Infos hier im Forum!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2013, 20:12   #14
pinkiti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 14
pinkiti
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Ich habe die Datei jetzt mal hochgeladen. Zum einen steht dort, dass es freiwillig ist und ein paar Sätze später, dass es zu Mahnungen kommen kann und sich dann die Bestätigung eingeholt wird. Ich verstehe das nicht. Wenn ich nichts von beiden Ankreuze bin ich also mit beiden Optionen NICHT einverstanden.

Das Formula mit den Fragen zu diversen "Freizeitaktivitäten" besitze ich nicht, das musste ich abgeben.
Ich hätte mir im Traum nicht vorstellen können, dass die Arbeitslosigkeit wirklich einem offenen Vollzug ähnelt....

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
teilnehmervertrag1.jpg  
pinkiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2013, 20:14   #15
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Zitat von Doppeloma Beitrag anzeigen
Ist doch traurig, wenn schon so viele Erwachsene Menschen bereit sind ungeprüft jeden Mist zu unterschreiben, ich würde da gerne mal die Verfügungsgewalt (für MICH ) über die diversen Giro-Konten mit drunterschmuggeln wollen ...

guter Gedanke!

MfG Doppeloma
...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2013, 03:27   #16
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.203
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Hallo pinkiti,

Zitat:
Ich habe die Datei jetzt mal hochgeladen. Zum einen steht dort, dass es freiwillig ist und ein paar Sätze später, dass es zu Mahnungen kommen kann und sich dann die Bestätigung eingeholt wird.
was man nicht versteht, das unterschreibt man auch nicht, Mahnungen gibt es üblicherweise wenn man jemandem Geld schuldet oder seine Rechnungen nicht bezahlt hat, was will bitte ein MT bei dir rechtmäßig "anmahnen können"...

Die angegebenen §§ beziehen sich auf das SGB II (ich denke du beziehst ALGI / SGB III) außerdem enthalten sie zwar irgendwelche "Verwaltungsvereinbarungen" zum "Datenaustausch" zwischen AfA und JobCenter und MT.

Eine (wie auch immer geartete) Berechtigung, Anfragen an AG (oder andere Behörden) zu richten, um sich dort nach bestimmten Mitarbeitern (oder Selbstständigen Gewerbetreibenden ???) zu erkundigen (und ob die da noch beschäftigt sind ???) kann ich da nicht erkennen...

§ 6 SGB II*Träger der Grundsicherung für Arbeitsuchende

§ 44b SGB II*Gemeinsame Einrichtung

WARUM bitte sollst du dich bei einem (neuen) AG mit einer solchen Bescheinigung eines MT "unbeliebt" machen, die sind doch gar nicht verpflichtet dir irgendwas zu bescheinigen, für irgendeinen blöden MT mit dem du dann inzwischen auch längst nichts mehr zu tun hast ...

Und ein "Selbsständiger" soll sich diese Bescheinigung direkt SELBER ausstellen, welchen Anteil hat bitte ein MT daran, wenn sich jemand selbstständig macht mit einem Gewerbe und damit eventuell länger als 6 Monate erfolgreich ist ...

Kann sich der MT dann "ein Bienchen" in den Kalender machen, wie schräg ist das denn erst...wieviel Anteil hat denn so ein MT daran, dass der Selbstständige sich auch nach 6 Monaten noch nicht wieder "entlassen mußte"...

Zitat:
Ich verstehe das nicht. Wenn ich nichts von beiden Ankreuze bin ich also mit beiden Optionen NICHT einverstanden.
Es ist doch ganz einfach, wenn du diesen Blödsinn komplett GAR NICHT unterschreibst, dann bist du auch mit GAR NICHTS von dem was drinsteht einverstanden.

An deiner Stelle würde ich mal nachfragen, warum die sich da auf §§ des SGB II berufen, die mit der Sachlage 1. gar nichts zu tun haben und dich 2. nicht betreffen, da du ALGI beziehst und noch dem SGB III unterstehst ...

Ich glaube die haben dich da irgendwie verwechselt bei der "Zuteilung", solche "Spielchen" ziehen die tatsächlich üblicherweise erst beim JobCenter durch.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2013, 04:05   #17
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.832
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Ganz eindeutiges Urteil: die EGV ist rechtswidrig, aber dermaßen, dass es schon fast an Amtsmissbrauch ankoppelt. Ein vergleichbarer VA würde niemals in der Form und Umfang durch eine richterliche Prüfung kommen.
Da das Ding aber schon unterschrieben ist, werde ich mal nicht auf Einzelheiten eingehen
Unterschreibe nie wieder etwas beim "Vormundsamt"
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2013, 09:20   #18
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

maßnahme zugewiesen - unterschrift pflicht? Sozialrecht

Im Urteil (pdf) Seite 7

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf SG-Ulm-Keine-Unterschrift-beim-MAT_11.2009 (1).pdf (3,30 MB, 91x aufgerufen)
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2013, 12:46   #19
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Zitat von pinkiti Beitrag anzeigen
Heute war ja erst der 1 Tag von 8 Wochen, ich fühle mich auch etwas unwohl wenn ich jetzt vollkommen quer schlage, man meidet mich ja jetzt schon weil ich die Unterlagen mitnehmen wollte
Du schlägst nicht quer sondern bestehst auf dein Recht mit deinen Daten machen zu können, wie es dir beliebt.
Wenn die anderen dich meiden, dann lass sie. Die sind einfach nur doof.
Ich war in meiner Maßnahme als der verschrien, der gegen alles wettert und an allem was auszusetzen hat. Irgendwann war es mir zu dumm und ich habe aufgehört zu reden. Während die anderen schön dämlich ihr Praktikum gemacht habe habe ich die Zeit genossen mit einem kleinen privaten Excelkurs und Strom sparen zu Hause.
__

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert anstatt durch Kritik gerettet werden.
Amerikanisches Sprichwort.
JesseJames49 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2013, 21:38   #20
pinkiti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 14
pinkiti
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Die Begründung für die Nachweise der Beschäftigung waren, dass ohne diesen Bonus kein Geld für Kaffee und Klopapier da ist Ich frage mich auch, ob dieser renomierte super Träger sich keine Reinigungskraft leisten kann. Die Toilette sieht jeden Tag schlimmer aus, Mülleimer werden nicht geleert und was auf den Tischen schon zu wachsen beginnt Wasserschäden an den Wänden, der Putz fällt runter, Stromkabel und Steckdosen sind katastrophal angebracht, Computer spinnen und es gibt mehr Teilnehmer als Computer....es werden keine Vorträge gehalten, nichts. 8 Std Bildschirm klotzen!
Das aller beste ist ja noch, dass 90% der Teilnehmer von der gleichen SB kommen....

Zum Glück habe ich einen Job in aussicht und kann den Saftladen sobald ich den Vertrag unterschrieben habe verlassen.
pinkiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2013, 23:11   #21
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Kann doch nicht sein dass diese Zustände weiter gedeckt
Werden? Zu Lasten von Steuergeldern?
Ich würde diese Zustände dokumentieren und anzeigen.
Jobcenter. Sb und BA auffordern zum Ortstermin.
Und die Gewerbeaufsicht.
Man kann doch nicht einfach weg sehen und denken es betrifft
mich ja dann nicht mehr

Siehe Satz in meiner Signatur ......
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2013, 23:38   #22
pinkiti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.02.2013
Beiträge: 14
pinkiti
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

gila, mach dir da mal keine sorgen! Ich war noch nie so sauer in meinem leben ( welches noch nicht sonderlich lang ist ) und werde daraus auch die nötigen Konsequenzen ziehen. Ich bin noch am überlegen was ich unternehmen werde. Anonymer Brief an die größte Zeitung des BL ( habe ja eingewilligt nichts negatives über diese gGmbH in Foren zu veröffentlichen ), Schreiben ans JC oder, oder, oder....... Mir tun die Teilnehmer in dieser Maßnahme wirklich leid. Wenn ich nur daran denke, dass die Verträge nicht übersetzt / erklärt werden bei Menschen, die der deutschen Sprache nicht bzw nur unzureichend mächtig sind oder die "Schwachen" die sich nicht wehren, den ganzen Tag ohne PC mitten im Raum sitzen OHNE jegliche Aufgabe..... nee,nee da werde ich aktiv werden...
pinkiti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2013, 08:52   #23
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV, Bewerbungsvorschläge usw

Eine Erklärung die gegen das Grundrecht der freien Meinungsäußerung gerichtet ist dürfte sittenwidrig sein. Ausserdem handelt es sich ja um die Wahrheit. Die Zustände hören sich an wie eine Firma G. In HH wo mal ein Bekannter vor einiger Zeit Fotos gezeigt hat.

Wende dich doch mal hier an die Redaktion. Örtlich an die Linke. Sozialverband. Tipp an die BA. Von der leyen ... Aufforderung an Jc da mal unangemeldet zu erscheinen. ..

Die Sache Amazon hat auch mit einem mutigen User hier angefangen....

Wir mögen arbeitslos sein ... aber nicht RECHTLOS und
müssen uns nicht wie Viecher behandeln lassen!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bewerbungsvorschläge

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SB schickt mir Bewerbungsvorschläge Kevin26 Allgemeine Fragen 34 28.11.2012 20:48
Bewerbungsvorschläge in Fremdjobs? hundnase Ein Euro Job / Mini Job 8 05.04.2009 16:10


Es ist jetzt 04:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland