Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> meine erste "nicht"unterschriebene EGV, trotzdem bitte einmal rüberlesen, Danke ;)


Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.11.2012, 21:10   #1
hartzerkaese
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hartzerkaese
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Hartzkäsistan
Beiträge: 252
hartzerkaese hartzerkaese
Standard meine erste "nicht"unterschriebene EGV, trotzdem bitte einmal rüberlesen, Danke ;)

So, jetzt ist es passiert, habe eine neue EGV bekommen, und erstmals nicht unterschrieben!!!!!! ;D ;D ;D ;D Der/DIE/DAS FM war ganz schön baff ... "aber da steht doch nichts schlimmes drin" seine/Ihre Worte ..... LOL LOL LOL

Was tun mit dem Quatsch, abwarten und abheften?! So wie hier immer empfohlen wird?! ;)

Habe einen Online-OCR Scanner genommen und den Text zu 99,99% so übernommen, wie er auch auf Papier steht. Lediglich Orte & Namen sind nicht mehr zu identifizieren. Auch meinen erlernten Beruf/Tätigkeiten (soll mich wo anders umschauen), bzw. mich auf gewisse Stellen mich nicht mehr bewerben soll, habe ich mit Nichts-Sagendem überschrieben. Ist nicht so tragisch, weil ich diesen von mir, in der Jugend gewählten Beruf ... schon immer wechseln wollte.

So hier meine EGV - 4 Seiten und doch ganz schön lang!!!!! Ps. manche Lacher sind gewiss, denn es hagelt auch einige Rechtschreib/Grammatikfehler (habe diese 1:1 übernommen), Rechtsfehler gibts bestimmt mit dazu (wie so oft)?





Zitat:
Eingliederungsvereinbarung

Zwischen Frau/Herrn/ xxxxxxxx
und JobCenter MUSTERSTADT
gültig bis xx.xx.2013

Ziel(e)
Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit durch Arbeit hier in Form eines teilzeitarbeitsplatzes vorerst befristet.

1. Ihr Träger für Grundsicherung MUSTERSTADT unterstützt Sie mit folgenden Leistungen zur Eingliederung
Er unterbreitet Ihnen Vermittlungsvorschläge, soweit geeignete Stellenangebote vorliegen.
Er nimmt Ihr Bewerberprofil in Startseite - www.arbeitsagentur.de auf.

Übernahme von Kosten aus dem Vermittlungsbudget zur Anbahnung bzw. Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit entsprechend § 45 SGB III in Verbindung mit § 16 Abs. 1 SGB II für:

---Übernahme von Kosten nur für GEEIGNETE Bewerbungen und GEEIGNETE Vorstellungsgespräche ( nicht für XYZ-BERUF, NICHT FÜR XYZ-TÄTIGKEITEN MIT …. …..)
--- Ihre Bewerbungsaktivitäten durch Übernahme von Kosten für schriftliche Bewerbungen auf vorherige Antragstellung und schriftlichen Nachweis bis zu einem Betrag von 300 Euro jährlich
--- pro Bewerbung pauschal max. 5€ nachzuweisen durch Kopie des Bewerbungsanschreibens und Portoquittung bzw. bei E-mail Versand 2€ je Bewerbung, nachzuweisen durch Sendebericht
--- Ihre Bewerbungsaktivitäten durch Übernahme von Reisekosten (max. 130€ bei Nutzung PKW, gilt nicht bei bei Nutzung Öffentl. VM ) zu Vorstellungsgesprächen auf vorherige Antragstellung und Nachweis. Erstattung von Reisekosten zur Vorsprache bei einem privaten Arbeitsvermittler werden nur bei begründeter Notwendigkeit im Einzelfall übernommen
--- zur Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung Mobilitätshilfen , wie Zuschuss für Arbeitsbekleidung ( Kosten, welche auf Grund von Arbeitsschutzbestimmungen oder Unfallverhütungsvorschriften entstehen, sind nicht erstattungsfähig) , Fahrkosten für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstelle (Pendelfahrten) , Trennungskosten, individuelle Leistungen bei begründeter Notwendigkeit z.B. Gesundheitsnachweise.















Fortsetzung der Leistungen des Trägers der Grundsicherung
Aus dem Vermittlungsbudget werden nur die angemessenen Kosten zur Anbahnung oder Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung finanziert und sind " kann" Leistungen, auf die kein Rechtsanspruch besteht.

Nutzung Mobilitätsticket mit 50% Preisermäßigung bei ALG II bezug zur Minimierung der Fahrkosten bei teilzeitbeschäftigung.

Zur Unterstützung Ihrer Integrationsbemühungen in Beschäftigung schaltet das Jobcenter ein / stellt das Jobcenter den Kontakt her zu: Berufspsychologischer Service der Agentur für Arbeit zur Feststellung der intelektuellen leistungsfähigkeit als Grundlage zur 'weiterführenden entscheidung zu beruflicher Qualifizierung

2. Bemühungen von Herr/FrauXYZ zur Eingliederung in Arbeit
Sie verpflichten sich ab Anspruchsbeginn,zu den folgenden Eigenbemühungen:

----> Führung der Bewerbungsliste als Nachweis unternommener Bewerbungen, um daraus weiteren Handlungsbedarf erkennen zu können

----> Anzeige von veränderungen die die Höhe der ALG II zahlung beeinflussen**

----> Einhaltung der Meldetermine im Jobcenter auch wenn derzeitiger AV besteht, Einreichung Krankenscheine im Original bei Arbeitgeber, im JC in Kopie bei bedarf
Wahrnehmung des termins beim berufspsychologischen Service der Agentur für Arbeit In XYZ nach terminerhalt.

Halten Sie sich innerhalb des zeit- und ortsnahen Bereiches auf, muss sichergestellt sein, dass Sie persönlich an jedem Werktag an Ihrem Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt unter der von Ihnen benannten Anschrift (Wohnung) durch Briefpost erreichbar sind.

Zum zeit- und ortsnahen Bereich gehören für Sie alle Orte in der Umgebung Ihres Grundsicherungsträgers, von denen Sie in der Lage sind, Vorsprachen täglich wahrzunehmen. Sie sind verpflichtet, Änderungen (z.B. Krankheit, Arbeitsaufnahme, Umzug) unverzüglich mitzuteilen *und bei einer Ortsabwesenheit (Aufenthalt außerhalb des zeit- und ortsnahen Bereiches) vorab die Zustimmung des persönlichen Ansprechpartners einzuholen.

Bei einer nicht genehmigten Ortsabwesenheit entfällt der Anspruch auf Arbeitslosengeld II, auch bei nachträglichem Bekanntwerden. Eine nachträgliche Genehmigung ist im begründeten Einzelfall möglich. Wird ein genehmigter auswärtiger Aufenthalt unerlaubt verlängert, besteht ab dem ersten Tag der unerlaubten Ortsabwesenheit kein Anspruch auf Leistungen. Weitere Informationen finden Sie in Kapitel "Urlaub" des Merkblatts "Arbeitslosengeld II / Sozialgeld".

Sofern Sie eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ausüben oder mit einer Arbeitsgelegenheit (§ 16d SGB II) gefördert werden oder eine Beschäftigung, die mit einem Beschäftigungszuschuss (§ 16e SGB II) an Ihren Arbeitgeber gefördert ist, ausüben oder mit einer Maßnahme zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt gefördert werden

ist eine vorherige Zustimmung Ihres persönlichen Ansprechpartners bei Aufenthalt außerhalb des zeit-und ortsnahen Bereiches (Ortsabwesenheit) nicht erforderlich. Bitte setzen Sie jedoch Ihren persönlichen Ansprechpartner über Ihre Ortsabwesenheit in Kenntnis.
Diese Eingliederungsvereinbarung behält grundsätzlich solange ihre Gültigkeit, solange Sie hilfebedürftig sind. Entfällt Ihre Hilfebedürftigkeit sind weder Sie noch der Träger der Grundsicherung.

in die aufgeführten Rechte und Pflichten weiter gebunden. Wird im Einzelfall von diesem Grundsatz /abgewichen, so wird dies oben unter Leistungen des Grundsicherungsträgers gesondert vereinbart.
Sollte aufgrund von wesentlichen Änderungen in Ihren persönlichen Verhältnissen eine Anpassung der vereinbarten Maßnahmen und Pflichten erforderlich sein, sind sich die Vertragsparteien darüber einig, dass eine Abänderung dieser Eingliederungsvereinbarung erfolgen wird. Das gleiche gilt, wenn sich herausstellt, dass das Ziel Ihrer Integration in den Arbeitsmarkt nur aufgrund von Anpassungen und Änderungen der Vereinbarung erreicht, bzw. beschleunigt werden kann.

Rechtsfolgenbelehrung:
Die §§ 31 bis 31b Zweites Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) sehen bei Verstößen gegen die in der Eingliederungsvereinbarung festgelegten Pflichten Leistungsminderungen vor. Das Arbeitslosengeld II kann danach - auch mehrfach nacheinander - gemindert werden oder vollständig entfallen.
Wenn Sie erstmals gegen die mit Ihnen vereinbarten Eingliederungsbemühungen verstoßen (siehe Nr. 2. Bemühungen des Kunden), wird das Ihnen zustehende Arbeitslosengeld II um einen Betrag in Höhe von 30 Prozent des für Sie maßgebenden Regelbedarfs zur Sicherung des Lebensunterhalts nach § 20 SGB II gemindert.
Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass bei einem wiederholten Verstoß gegen die mit Ihnen vereinbarten Bemühungen das Ihnen zustehende Arbeitslosengeld II um einen Betrag in Höhe von 60 Prozent des für Sie maßgebenden Regelbedarfs gemindert wird. Bei weiteren wiederholten Pflichtverstößen entfällt Ihr Arbeitslosengeld II vollständig. Die Kosten der Unterkunft und Heizung werden dann in der Regel direkt an Ihren Vermieter oder einen sonstigen Empfangsberechtigten gezahlt.
Die Minderung dauert drei Monate (Sanktionszeitraum) und beginnt mit dem Kalendermonat nach Zugang des Sanktionsbescheides. Während dieser Zeit besteht kein Anspruch auf ergänzende Hilfen nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (Sozialhilfe). Leistungsminderungen treten nicht ein, wenn Sie einen wichtigen Grund für Pflichtverstoß nachweisen können. Ein nach Ihrer Auffassung wichtiger Grund, der jedoch nach objektiven Maßstäben nicht als solcher anerkannt werden kann, verhindert nicht den Eintritt der Leistungsminderung.
Wichtige Hinweise:
Sanktionszeiträume aufgrund der Verletzung von Meldepflichten und Verstößen gegen vereinbarte Eingliederungsbemühungen können sich überschneiden. In den Überschneidungsmonaten werden die Minderungsbeträge addiert.
Führen die Leistungsminderungen dazu, dass gar kein Arbeitslosengeld II mehr gezahlt wird, werden auch keine Beträge zur Kranken- und Pflegeversicherung abgeführt. Bei einer Minderung des Arbeitslosengeldes II um mehr als 30 Prozent des maßgebenden Regelbedarfs können auf Antrag ergänzende Sachleistungen oder geldwerte Leistungen erbracht werden. Diese sind grundsätzlich zu erbringen, wenn minderjährige Kinder in der Bedarfsgemeinschaft leben. Beachten Sie aber, dass Sie vorrangig Ihr Einkommen und verwertbares Vermögen zur Sicherung des Lebensunterhaltes einsetzen müssen. Bei einer Gewährung von Sachleistungen oder geldwerten Leistungen bleibt der Kranken- und Pflegeversicherungsschutz bestehen.






Fortsetzung der Rechtsfolgebelehrung Den vereinbarten Eingliederungsbemühungen müssen Sie auch während eines Sanktionszeitraumes nachkommen, auch wenn Ihr Arbeitslosengeld II wegen eines Pflichtverstoßes vollständig weggefallen ist.
Die maßgeblichen gesetzlichen Vorschriften können Sie bei der im Briefkopf genannten Stelle einsehen.
Datum, Unterschrift HERRFRAU-ALGIIEMPFÄNGER ggf. gesetzliche/r Vertreter/in , nicht-erwerbsfähige/r Hilfebedürftige/r
SGBII Jobcenter Musterstadt am Musterbergsee
Seite 4 von 4
Auch die Verpflichtung, sich bei der im Briefkopf genannten Stelle persönlich zu melden oder auf Aufforderung zu einer ärztlichen oder psychologischen Untersuchung zu erscheinen, bleibt während des Sanktionszeitraumes bestehen.
Die Eingliederungsvereinbarung wurde mit mir besprochen. Unklare Punkte und die möglichen Rechtsfolgen wurden erläutert. Ich bin mit den Inhalten der Eingliederungsvereinbarung einverstanden und habe ein Exemplar erhalten. Ich verpflichte mich, die vereinbarten Aktivitäten einzuhalten und beim nächsten Termin über die Ergebnisse zu berichten.
22- /t1,3aL
Datum, Unterschrift FALLMANAGER Vertreter/in MUSTERSTADT
hartzerkaese ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2012, 00:15   #2
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.210
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: meine erste "nicht"unterschriebene EGV, trotzdem bitte einmal rüberlesen, Danke ;

Hallo hartzerkaese,

dann nehme ich das Teil doch mal gepflegt auseinander, auch wenn sich die Mühe eigentlich erst bei einem VA lohnen würde.
So hast du aber schon Anhaltspunkte, denn ein VA mit diesen Inhalten wäre mindestens (vorsichtig ausgedrückt) genauso "mangelhaft" ...

Zitat:
gültig bis xx.xx.2013
ab WANN BIS genau...es sollen 6 Monate sein...wenn keine besonderen Umstände für eine andere (längere) Laufzeit vorliegen ???

Zitat:
Ziel(e)
Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit durch Arbeit hier in Form eines teilzeitarbeitsplatzes vorerst befristet.
Was heißt das "auf DEUTSCH", dass deine "Beschäftigungsfähigkeit erhalten werden soll" ???
Was bedeutet das mit dem befristeten Teilzeitarbeitsplatz, bist du aktuell berufstätig in Teilzeit ???

Zitat:
1. Ihr Träger für Grundsicherung MUSTERSTADT unterstützt Sie mit folgenden Leistungen zur Eingliederung
Er unterbreitet Ihnen Vermittlungsvorschläge, soweit geeignete Stellenangebote vorliegen.
Der übliche Textbaustein, die bieten immer nur an was sie NICHT haben und darum so wenig und OHNE jede rechtlich verbindliche Zusage...

Zitat:
Er nimmt Ihr Bewerberprofil in Startseite - www.arbeitsagentur.de auf.
Aber bitte NUR ANONYM !!!

Zitat:
Übernahme von Kosten aus dem Vermittlungsbudget zur Anbahnung bzw. Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Arbeit entsprechend § 45 SGB III in Verbindung mit § 16 Abs. 1 SGB II für:
BLA, BLA aus dem Gesetzbuch...

Zitat:
---Übernahme von Kosten nur für GEEIGNETE Bewerbungen und GEEIGNETE Vorstellungsgespräche ( nicht für XYZ-BERUF, NICHT FÜR XYZ-TÄTIGKEITEN MIT …. …..)
Woher weiß SB was "geeignet sein soll ???", geht es um fachliche oder gesundheitliche Eignung ??? ...generell hat man dir überhaupt NICHT vorzuschreiben worauf du dich bewerben DARFST und in welcher Form du das machst...

Zitat:
--- Ihre Bewerbungsaktivitäten durch Übernahme von Kosten für schriftliche Bewerbungen auf vorherige Antragstellung und schriftlichen Nachweis bis zu einem Betrag von 300 Euro jährlich
--- pro Bewerbung pauschal max. 5€ nachzuweisen durch Kopie des Bewerbungsanschreibens und Portoquittung bzw. bei E-mail Versand 2€ je Bewerbung, nachzuweisen durch Sendebericht
Sehr großzügig, sogar Mail-Versand wird übernommen...WOW aber KEIN Hinweis wer Bewerbungen auf Vermittlungs-Vorschläge bezahlt...ob die da mit drin sind oder nicht oder was...

Zitat:
--- Ihre Bewerbungsaktivitäten durch Übernahme von Reisekosten (max. 130€ bei Nutzung PKW, gilt nicht bei bei Nutzung Öffentl. VM ) zu Vorstellungsgesprächen auf vorherige Antragstellung und Nachweis. Erstattung von Reisekosten zur Vorsprache bei einem privaten Arbeitsvermittler werden nur bei begründeter Notwendigkeit im Einzelfall übernommen
Auch überwiegend schon gesetzlich geregelt, was sollst du bei einem "privaten Arbeits-Vermittler" OHNE Vermittlungs-Gutschein...???

Zitat:
--- zur Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung Mobilitätshilfen , wie Zuschuss für Arbeitsbekleidung ( Kosten, welche auf Grund von Arbeitsschutzbestimmungen oder Unfallverhütungsvorschriften entstehen, sind nicht erstattungsfähig) , Fahrkosten für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstelle (Pendelfahrten) , Trennungskosten, individuelle Leistungen bei begründeter Notwendigkeit z.B. Gesundheitsnachweise.
Auch in der Form schon gesetzlich geregelt, KEINE festen Zusagen von bestimmten Kosten-Übernahmen...

Zitat:
Fortsetzung der Leistungen des Trägers der Grundsicherung
NAJA, so berauschend war das ja bisher noch nicht ;-)))

Zitat:
Aus dem Vermittlungsbudget werden nur die angemessenen Kosten zur Anbahnung oder Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung finanziert und sind " kann" Leistungen, auf die kein Rechtsanspruch besteht.
DAS stimmt ja eben nicht, darum soll es ja konkrete Zusagen in der EGV dazu geben, dann ist es nämlich KEINE KANN-Leistung mehr, dann hat man sehr wohl einen Rechts-Anspruch darauf...

Zitat:
Nutzung Mobilitätsticket mit 50% Preisermäßigung bei ALG II bezug zur Minimierung der Fahrkosten bei teilzeitbeschäftigung.
Trifft das auf dich zu, dann bist du hoffendlich auch ohne besondere Anweisung so schlau das zu nutzen, ODER ???

Zitat:
Zur Unterstützung Ihrer Integrationsbemühungen in Beschäftigung schaltet das Jobcenter ein / stellt das Jobcenter den Kontakt her zu: Berufspsychologischer Service der Agentur für Arbeit zur Feststellung der intelektuellen leistungsfähigkeit als Grundlage zur 'weiterführenden entscheidung zu beruflicher Qualifizierung
BOHHH, man will deine Intelligenz prüfen und schickt dich zum Psychologen, hat man das schon mit dir besprochen im Vorfeld, strebst du eine Fortbildungs-Maßnahme an, die vom Amt bezahlt werden soll oder wozu soll das gut sein...

In eine EGV hat das jedenfalls NICHTS zu suchen, weil es in den Bereich ärztlicher /psychologischer Untersuchungen geht, das sind KEINE direkten Integrations-Maßnahmen in Arbeit.

Zitat:
2. Bemühungen von Herr/FrauXYZ zur Eingliederung in Arbeit
Sie verpflichten sich ab Anspruchsbeginn,zu den folgenden Eigenbemühungen:
Was heißt das "ab Anspruchsbeginn" bekommst du noch gar keine Leistungen ???

Zitat:
----> Führung der Bewerbungsliste als Nachweis unternommener Bewerbungen, um daraus weiteren Handlungsbedarf erkennen zu können
Welchen Handlungsbedarf will man denn aus deiner Bewerbungsliste erkennen...

Zitat:
----> Anzeige von veränderungen die die Höhe der ALG II zahlung beeinflussen**
steht im Gesetz, gehört da NICHT hin

Zitat:
----> Einhaltung der Meldetermine im Jobcenter auch wenn derzeitiger AV besteht, Einreichung Krankenscheine im Original bei Arbeitgeber, im JC in Kopie bei bedarf
Was heißt "derzeitigerAV" ???
Die schreiben in Rätseln, darf ich daraus ersehen, dass du aktuell Arbeits-Unfähig KRANK bist und noch einen Arbeitgeber hast ???

Welche Rechtgrundlage gibt es dafür, dass du Meldetermine trotzdem einzuhalten hast, wenn du krank bist bist du KRANK...besonders wenn du noch einen AG hast, wäre es schon sehr verwunderlich...

Zur Arbeit kannst du nicht gehen, aber zum Plausch bei deinem SB reicht es gerade noch...bisher ist eine AU-Bescheinigung immer noch ein Wichtiger Grund einem Meldetermin fernzubleiben...auch wenn das manche SB inzwischen anders sehen (wollen)...

Gerade wenn du (wie ich vermute) noch teilzeitbeschäftigt bist, hast du dich in erster Linie um deine Genesung zu kümmern und NICHT um die Wünsche des JC und seiner Mitarbeiter...

Zitat:
Wahrnehmung des termins beim berufspsychologischen Service der Agentur für Arbeit In XYZ nach terminerhalt.
Bist du gesetzlich zu verpflichtet sofern du über den Sinn und Zweck dieser Untersuchung aufgeklärt wurdest, gehört NICHT in eine EGV...

Der Rest ist die übliche Wiederholung des SGB II , insbesondere die Rechtsfolgenbelehrung.

Was da drin steht gilt aber erst, wenn du das Teil unterschreiben solltest, bei einem VA MUSS es auch die entsprechend angepasste RFB geben...also abwarten und trinken...

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2012, 11:07   #3
hartzerkaese
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von hartzerkaese
 
Registriert seit: 21.11.2008
Ort: Hartzkäsistan
Beiträge: 252
hartzerkaese hartzerkaese
Standard AW: meine erste "nicht"unterschriebene EGV, trotzdem bitte einmal rüberlesen, Danke ;

Ich bedanke mich für deine Ausführungen ;) möchte jetzt noch paar Ergänzungen dazu / bzw. zu meiner gegenwärtigen Lage machen.

zu 1.
genaues Datum hab ich rausgenommen, sind aber 6 Monate

zu 2.
Arbeite seit 2010 leider jeweils befristet & auf einer Teilzeitbasis (berufsfremd im handwerklichen Bereich) ... 2 Jahres-Regel ist mir bekannt, also dass nach 2 Jahren ein unbefristetes Arbeitverhältniss (AV) entstehen soll, aber der Firma gehts nicht wirklich gut. Mal sehen, ob die mich für 2013 weiter beschäftigen werden.

zu 3.
da gebe ich dir Recht, wegen Berufsfreiheit - aber da ich eher introvertiert bin, sind es eher Tätigkeiten mit starkem Kundenkontakt - das wäre wohl nichts für mich, also bin eher für Tätigkeiten hinter dem Tresen gut, also mehr oder weniger dann doch ok?!

....

Mobiticket, klar, wäre es schön & schlau auch diesen zu nutzen, aber leider fahren bei mir nur 2-3 Busse am Tag vorbei schade, dass es es nicht irgendwie auch sowas wie 'Sozialspritpreise' meinetwegen 10-20Liter im Monat zum halben Preis und anteilige Übernahme von KFZ Instandhaltung oder Unterstützung vom Kauf eines guten Gebrauchten*... das wäre mal ne gute Förderung .... oder die machen auch im Land mehr & besseren ÖPNV!!!

*Aber nein, 2008 ... musste ja die dämliche 2500€ Verschrottungsaktion geben, Abwrackprämie. Danke an die schwarzen-pseudoroten Id**ten!

Ich weiß, das würde Sturm bei den Grünen geben, aber wenn bei mir der ÖPNV so gut wie nicht vorhanden ist? Ok, ich könnte mit dem Auto auch 7-8km bs zum nächsten Bahnhof fahren, aber ein Auto (habe noch eines) leidet am ehesten immer bei den ersten Kilometern. Bei kalter Witterung, habe ich mal gelesen, verbraucht er für die ersten 1-3 KM bis 30 Liter/100 KM. War jetzt etwas Offtopic.


So, und nun noch paar Ausführungen zum Psychologischen Dienst: möchte endlich eine sinnvolle Maßnahme (Umschulung o.ä.) bekommen, die mich auf dem ersten Arbeitsmarkt weiterbringt und die halt auch auf persönliche Neigungen und Stärken - Schwächen eingeht.


und wegen Genesung, also mir gehts gesundheitlich gut ;) ....

Und nochmals vielen Dank für dein Zerpflücken.

Mir fallen da auch weitere Sachen ein ...

ORTSABWESENHEIT gehört ebenfalls nicht in eine EGV rein. Tja, und dann die bösen Rechtsfolgebelehrungen ( § 31 und 31b SGB II) ... grundgesetzwidrig!!!!!

LG

ps. als ich das Ding nicht unterschrieben hatte, meinte ich zum/zur FM auch die Sache mit dem Verwaltungsakt. Tjaaaaa, er/sie meinte "Nein, so rasch wird es keinen VA geben" ...

möcht auch mal kurz auf dieses video hinweisen, unbedingt anschauen, doch man muss ca. 2 Stunden Zeit mitbringen.

17.02.2012 HARTZ4 ZIVILER UNGEHORSAM MIT RALPH BOES - YouTube
hartzerkaese ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
nichtunterschriebene, rüberlesen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bitte mal meine EGV anschauen, danke Carisma Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 11 06.11.2012 10:20
NRW Einführung des "Mobilpasses" führt nicht einmal in 5 Proz.d. Fälle zu ein.Senkung wolliohne Linke und Hartz IV 1 24.01.2012 10:27
" Maßnahme einmal in der Woche im Internet nach Stellen suchen!!" mrxmen Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 13 07.01.2012 11:49
erste EGV bitte einmal durchchecken MonoPhon Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 07.12.2011 14:38
"Meine ARGE" kennt ihre eigenen Formulare nicht Hopefull ALG II 1 24.11.2009 18:17


Es ist jetzt 19:43 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland