Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fragen zu meiner EGV

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.05.2017, 16:13   #26
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.045
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

Zitat von Aufgewachter Beitrag anzeigen
Dein Vorschlag ist vielleicht gut gemeint, in seiner Wirkung aber völlig daneben. Wenn SB Zweifel an den per Liste nachgewiesenen Bewerbungen hat, darf er gerne selbst den AG hinterhertelefonieren.
Der Vorschlag war in erster Linie nicht zugunsten des SB gemeint. Sondern sollte eine Hilfestellung sein, wie ein Elo sich selbst absichern kann. auch über den aktuellen SB hinaus. Meine Nachweise sind online ALLE ARCHIVIERT und zusätzlich auf externe Festplatte gebannt. Sämtliche Bewerbungen der vergangenen 7 Jahre. Lückenlos und jederzeit beweisbar. Seit ich das meinem JC so mitteilte hat es nie wieder offensichtliche Zweifel oder Nachfragen diesbezüglich mehr gegeben. Und ich bin generell entspannter, was meine Nachweise der Bewerbungen angeht. Ich kann das nur jedem raten, seine Bewerbungen vorrangig für sich am Anfang bestmöglich beweisbar und jederzeit nachweisbar zu speichern.
So erübrigen sich auch meist künstlich erzeugte Vorhaltungen oder Versuchballons dahingehend von neuen SBs. Die sind dann schon am Anfang zum Scheitern verurteilt. Diese Erfahrung haben bei mir schon viele SBs machen müssen.

Übrigens hinterhertelefonieren: Es soll da schon AG gegeben haben ,die mit dem Jobcenter etwas anders behauptet haben als tatsächlich Fakt ist. Ist also nicht immer verlässlich bzw. wahrheitsgemäß. Und meistens muss das nicht mal Absicht sein, sondern nur dem Chaos in dessen Firma.geschuldet etc.

Geändert von Vidya (16.05.2017 um 16:43 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2017, 19:32   #27
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.911
Zeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind Enagagiert
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Nicht wirklich oder?
Zitat von Vidya Beitrag anzeigen
Übrigens hinterhertelefonieren...
Da gebe ich Euch unbedingt Recht. Vielleicht war die Bemerkung von meinem gestrigen Erlebnis beeinflußt;
Hatte mich morgens bei einem zu Fuß erreichten AG persönlich vorgestellt.
Nach dem Durchblättern meiner Unterlagen und der letztlich ausgesprochenen Absage habe ich den arroganten Schnösel höflich darum gebeten,
mir eine kurze Bescheinigung über das Vorstellungsgespräch auszustellen. Da sagt der doch glatt "Nein, das wäre mir jetzt zu aufwendig."
In diesem Fall werde ich meiner SB tatsächlich vorschlagen, daß sie ihn anrufen kann, sollte sie an meiner aufgelisteten Bewerbung zweifeln.
Das ist natürlich als persönliche Einzelfallentscheidung zu betrachten.
Zeitkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2017, 19:58   #28
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.045
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

Zitat von Aufgewachter Beitrag anzeigen
[B]
Nach dem Durchblättern meiner Unterlagen und der letztlich ausgesprochenen Absage habe ich den arroganten Schnösel höflich darum gebeten, mir eine kurze Bescheinigung über das Vorstellungsgespräch auszustellen. Da sagt der doch glatt "Nein, das wäre mir jetzt zu aufwendig."
Aber Du wirst doch sicherlich den Mann und die Örtlichkeiten beschreiben können -für den Fall der Fälle?

Deswegen -bei mir hat sich dann die konstante Dokumentierung bewährt. Schreibe Dir immer sehr genau die Details zum Bewerbungsgespräch auf. Für spätere mögliche Nachfragen und speichern.

Ein Tipp: Schreibe dem doch noch eine Mail -und bedanke dich für das nette Vorstellungsgespräch . Das ist auch ein Nachweis. -wenn du Dir die abgesendete Mail abspeicherst.
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2017, 20:03   #29
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.911
Zeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind Enagagiert
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

Zitat von Vidya Beitrag anzeigen
Aber Du wirst doch sicherlich den Mann und die Örtlichkeiten beschreiben können -für den Fall der Fälle?
Keine Sorge. Auch Gesprächsprotokolle sind in solchen Fällen Pflicht.
Zeitkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2017, 14:19   #30
Mondstrahl
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 68
Mondstrahl Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

Hallo

Ich habe jetzt (wie von DoppelPleite in #20 vorgeschlagen) die Liste mit den
hier erarbeiteten Anmerkungen nochmals schriftlich abgefasst, und diese
nachweislich beim JC (vor meinem nächsten Termin) eingereicht.

@Vidya #21
Tja, wegen der Bezeichnungen "mündliche Bewerbungen" und "persönlichen
Bewerbungen" muss ich wohl nochmal nachhaken.

@2wie Pech u Schwefel #23
Das haben die mir beim JC nun auch erklärt. Die Budgetaufteilung für (z.B.)
die Bewerbungskosten kann wohl jedes JC selbst bestimmen.
Ausserdem erzählen die mir immer wieder, dass man sich heute üblicherweise
per E-Mail oder Online bewirbt. Da entstehen dann nicht so hohe Kosten.

BTW:
Ich hatte mal einen kurzen Blick auf den Monitor des SB und es sah so aus,
als würde die EGV aus Textbausteinen "zusammengeklebt". Wenn es dann
zu vielen Änderungen/Versionen (so wie bei mir hier) kommt, dann schleichen
sich dort wahrscheinlich immer mehr Fehler/Unstimmigkeiten ein.

So, jetzt den nächsten Termin abwarten und sehen was dann für ein EGV
Vorschlag kommt.


Vielen Dank erst einmal an alle Mitstreiter
Mondstrahl
Mondstrahl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2017, 15:05   #31
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.045
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Das haben die mir beim JC nun auch erklärt.
Nö -die haben sich offensichtlich in unverantwortlicher Weise und höchst eigennützig herausgeredet. Denn

Die Förderung hat zielgerichtet und passgenau zu erfolgen -am Bedarf des einzelnen Elo. Auszug aus einer Weisung -hilfsweise -vom JC Kassel:

"Bei der Ausübung des pflichtgemäßen Ermessens für alle Eingliederungsleistungen sind folgende Punkte zwingend zu beachten (vgl. auch sog. „Förder-Check“):
 Ist die Förderung passgenau?
 Ist die Förderung hinsichtlich der Integration oder der Erzielung eines Integrationsfortschritts erfolgssicher?
 Ist die Förderung wirksam?
 Ist die Förderung wirtschaftlich?

Das Förderziel jeder Ermessensleistung muss im Beratungsvermerk, im Profiling, der Eingliederungsvereinbarung und der Stellungnahme zum Antrag exakt definiert sowie nachvollziehbar dokumentiert und begründet werden.

Eine Förderung kommt insbesondere nicht in Betracht, wenn die Eingliederungsaussichten durch die Leistung nicht erheblich verbessert werden können, der Umfang der Leistungen nicht angemessen ist, ein Dritter (z.B. Arbeitgeber) gleichartige Leistungen erbringt oder
vorrangige Leistungsträger (z.B. Reha-Träger) vorhanden sind. "

Auszugsende.

Und in diesem Zusammenhang kann die SB Dich nicht einfach mit der Bemerkung abspeisen:

Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Die Budgetaufteilung für (z.B.)die Bewerbungskosten kann wohl jedes JC selbst bestimmen.
Die SB drückt sich offenbar darum, bei Dir persönliches Ermesssen ausüben zu wollen. Das geht ja gar nicht. Das ist ja schon beinahe Vorsatz, wenn die nur solch einen Unsinn von sich gibt und Dir sonst nichts passgenaues anbieten will. Ganz klar: Nicht Du bist passgenau auf das Jobcenter auszurichten -sondern das Jobcenter auf Dich und Deinen Bedarf. Mit den Kritierien, wie das vom JC Kassel hier beispielhaft vorher genannt.wurde.

Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Ausserdem erzählen die mir immer wieder, dass man sich heute üblicherweise per E-Mail oder Online bewirbt. Da entstehen dann nicht so hohe Kosten .
Sie meinte tatsächlich: für das Jobcenter insgesamt, bezahl das mal selbst.

Üblicherweise bedarf es aber zudem eines entsprechenden technischen Equipments als Grundlage,dessen Kosten zur Anschaffung nirgendwo gedeckt sind und deshalb nicht einfach so vorausgesetzt werden können. Des Weiteren kosten Internet Zugänge auch bzw. die Nutzung über einen Provider -und das meist nach Volumen !!!

Wie kommt die darauf -dies einfach mal frech bei Dir voraussetzen zu können ? Du musst mit Deinem Regelsatz wirtschaftlich privat haushalten. Die kostenträchtigen Extrawünsche der SB dahingehend sind darin nicht inbegriffen.

Natürlich sind die EinV bzw. VA alle aus Textbausteinen zusammengeklebt. Es ist aber die Aufgabe der SB die passgenau und erfolgssicher für Dich umzugestalten . Alles andere ist nur Unsinn - der Dich persönlich überhaupt nicht weiterbringt. Sondern sich dann schnell in ein Abstellgleis mit der Lizenz zur unbegrenzten Parkraumverlängerung verwandelt.Mit der wohl einzigen Aussicht mal den Parkraum temporär durch die SB/den SB - aus dem reinem Eigennutz der Staitistikaufhübschung - wechseln zu dürfen.

In irgendeine Maßnahme -nach Zufallsprinzip über das Programm COSACH.

Geändert von Vidya (23.05.2017 um 15:40 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 17:03   #32
Mondstrahl
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 68
Mondstrahl Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

Hallo

Was bisher geschah:
Bei einem der letzten Treffen hatte mir der SB einen Gutschein für ein freiwilliges Coaching mitgegeben. Habe mir ein paar der "Institute" angesehen und mit denen gesprochen. Sah für mich eher nach Beschäftigungstherapie aus. Bin dann zu der nächsten Jobcenter Sitzung hin und teilte dem SB mit, das ich von dem freiwilligen Angebot Abstand nehme.

Darauf sagte er:"Entweder sie machen das freiwillige Coaching, oder ich schicke sie in eine Maßnahme." Als ich fragte, was für eine Maßnahme das denn werden würde, sagte er:"Das werde ich dann entscheiden."
Ich glaube ihm wurde kurz danach selber bewusst, was er da von sich gegeben hatte und bot mir nun eine Weiterbildung an. Das von ihm vorgeschlagene Thema der Weiterbildung gefiel mir und er gab mir einen Bildungsgutschein mit. Von einer neuen EGV wurde nicht gesprochen.

Beim nächsten Termin habe ich dann die Verträge der Weiterbildung und den Fahrtkostenantrag vorgelegt und ich bekam eine Zusage. Sofort danach legte er mir nun die neue angepasste EGV vor und ich sollte diese gleich an Ort und Stelle unterschreiben. Auf meinen Anspruch diese erst zu lesen und zu prüfen sagte der SB:"Draußen vor der Tür haben sie fünf Minuten Zeit, dann unterschreiben und wieder hereinbringen." Ich teilte ihm mit, das die Zeit zum Prüfen viel zu kurz sei und er sagte:"So, dann gibt es die EGV jetzt als VA (per Post)!" Einige Tage später kam sie dann (in gelbem Geschenkpapier).

In der EGV hatte ich später zu Hause gesehen, das sich dort einige Fehler befanden. Zum Beispiel war dort der Zeitraum der Weiterbildung falsch angegeben und ich hätte ja somit eine fehlerhafte EGV unterschrieben. In dem EGV VA ist die Zeitangabe nun korrekt.

Anmerkung: Bei jedem Jobcenter Besuch hatte ich einen Beistand dabei.

Was ist jetzt am Besten zu tun? Widerspruch einlegen (mit oder ohne weiterer Erklärung)? Aufschiebende Wirkung beim Sozialgericht?
Könnte bitte der ein oder andere mal einen Blick auf meine Dokumente werfen?


Schon mal vielen Dank
Mondstrahl

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
egv_5_1von5.jpg   egv_5_2von5.jpg   egv_5_3von5.jpg   egv_5_4von5.jpg   egv_5_5von5.jpg   egv_va_1von4.jpg   egv_va_2von4.jpg   egv_va_3von4.jpg   egv_va_4von4.jpg  
Mondstrahl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 19:18   #33
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.911
Zeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind Enagagiert
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

Zitat von Mondstrahl Beitrag anzeigen
Was ist jetzt am Besten zu tun? Widerspruch einlegen (mit oder ohne weiterer Erklärung)? Aufschiebende Wirkung beim Sozialgericht?
Inwieweit fühlst Du Dich denn durch diesen VA rechtlich beschwert? Ein Antrag auf aW sollte schon begründet sein. Was mir auffällt:

Wer ist unter "4. Unterstützung durch das Jobcenter" eigentlich mit "Er" gemeint? Etwa der angeführte berufspsychologische Dienst?
Auch dieser Freibrief wäre mir zu unbestimmt.
Zitat von 6. Teilnahme an Maßnahmen
... z.B. Anweisungen des Trägers werden nicht befolgt.
Wobei ich mich schon frage, mit welcher Weiterbildung sich SB so schnell ein Bienchen holen konnte.
Hast Du dafür eine Maßnahmezuweisung? Will der Träger gesonderte Vereinbarungen mit Dir abschließen?
Auch wurmstichige Holzaugen sollten wachsam bleiben.
Zeitkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 20:40   #34
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 902
DoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite Enagagiert
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

Grundsätzlich ist eine Prüfzeit bei Vorlage der EGV einzuräumen, wieviel Werktage liegen zwischen Vorlage EGV und erhaltene EGV als VA. Es scheint als wenn wie vorher angekündigt, keine Unterschrift -> VA.

Allein daher würde ich schon in den WS gehen mit einer Begründung zB:

EGV als VA vom xx.xx.2017 ist rechtswidrig mit Verweis auf § 15 Abs. 1 SGB II

BSG Az. B 14 AS 195/11 R v. 14.02.2013
Zitat:
Andererseits ist jedoch dem Antragsteller eine angemessene Frist zur Prüfung einer vorgeschlagenen EGV einzuräumen (Berlit, a.a.O., § 15 Rn. 19 m.w.N.). Hieraus folgt jedoch, dass ein Scheitern der Verhandlungen nicht dann bereits angenommen werden kann, wenn eine vorgelegte EGV nicht unverzüglich unterzeichnet wird (vgl. zu § 31 Abs. 1 S. 1 Nr. 1a SGB II: LSG NRW Az.: L 7 B 201/07 AS ER, Beschluss vom 07.02.2008), sondern erst dann, wenn ein zeitnaher Abschluss einer EGV nicht mehr zu erwarten ist.
Zitatende

Quelle @Aufgewachter Sammel Vorlage

Dann solltest Du entscheiden, ob ein Antrag auf aW beim SG parallel zustellen ist, ich persönlich würde dies dem WS ergänzend anhängen um etwas Druck aufzubauen.

Zitat von Aufgwachter
Hast Du dafür eine Maßnahmezuweisung
Soweit mir bekannt hat er einen Bildungsgutschein ca. 5.000 € erhalten und läßt sich in seinem Fachgebiet weiter schulen für 3 Monate, freiwillig da er sich selbst diese Schulung gesucht hat. Mir kommt es vor als sei JC nur froh ihn aus der Statistik zu drücken egal um welchen Preis.

Reicht die Beschwer des überhelfen´s eines VA vor dem SG nicht als Grund?
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2017, 21:36   #35
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.045
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Reicht die Beschwer des überhelfen´s eines VA vor dem SG nicht als Grund?
Ich sehe eher die Sache mit dem berufspsychologischen Dienst als Beschwer an, die nicht in einen VA gehört. Dies hätte man vor Abschluß der EinV machen müssen bzw. vor Ausstellung hätte er entsprechend darüber belehrt werden müssen. Meiner Meinung nach.Siehe auch:

Tacheles Forum: Re: Berufspsychologischer Dienst Pflicht?
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 06:07   #36
Mondstrahl
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 68
Mondstrahl Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

Hallo

Ich hatte noch was vergessen zu fragen. Es geht um Punkt 9 Aufhebung des ersetzenden Verwaltungsaktes im EGV VA:
Was für einen Grund könnte es geben, die EGV doch noch zu unterschreiben? Warum sollte ich freiwillig quasi mein
eigenes (Todes-) Urteil unterschreiben? Was wollen die mir damit mitteilen?

Mondstrahl
Mondstrahl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 06:22   #37
Pfefferminz38
 
Benutzerbild von Pfefferminz38
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 170
Pfefferminz38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

Beim nächsten Termin den Beistand nicht vergessen.
__

"Altwerden ist nichts für Feiglinge."
Pfefferminz38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 06:36   #38
Mondstrahl
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 68
Mondstrahl Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

@Pfefferminz38 #37

Beistand hatte ich bisher immer dabei. Der SB ist laut und stellenweise leicht aggressiv (trotz Anwesenheit eines Beistandes/Zeugen).
Wer weiß, was da sonst abgehen würde.
Mondstrahl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2017, 06:41   #39
Pfefferminz38
 
Benutzerbild von Pfefferminz38
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 170
Pfefferminz38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

Hast du dich über das Verhalten des SB schon bei dessen Vorgesetzten (Teamleiter) beschwert?
__

"Altwerden ist nichts für Feiglinge."
Pfefferminz38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2017, 10:06   #40
Mondstrahl
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 68
Mondstrahl Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fragen zu meiner EGV

@Pfefferminz38 #39

Noch nicht, steht aber beim nächsten "Ausrutscher" an.
Mondstrahl ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fragen zu meiner Lage N1NN1 Schulden 0 31.05.2014 18:36
Fragen des JC zu meiner WG Nimschö Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 62 07.03.2014 13:49
Fragen zu meiner EGV LunaCullen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 31.03.2011 20:34
Fragen zu meiner EGV Gurps Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 19.12.2010 20:18
Fragen zu meiner Miete runzel KDU - Miete / Untermiete 25 01.02.2008 00:42


Es ist jetzt 03:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland