Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.05.2014, 12:24   #51
Prinz Erbse->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.04.2014
Beiträge: 64
Prinz Erbse
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Zitat von lore55 Beitrag anzeigen

Ich muss aber nochmal nachfragen bin so bisschen unsicher
der Punkt mit dem ärztlichen Dienst.
Kann oder muss sie mir diesen Termin nu vor Bewilligung oder erst nach Bewilligung schicken.
Ich meine die werden sich vermutlich doch absprechen unter einander?
Die Vorladung zum med. Dienst geschieht in Form einer Meldeaufforderung nach § 59 SGB II i.V.m. § 309 SGB III.

Meldeaufforderungen muss man somit erst nach Bewilligung von Leistungen nachkommen.
Meiner Meinung nach darf sie nicht zum MD verpflichtend vor Leistungsbewilligung einladen.

Vorstellung beim ÄD zählt auch nicht zu Mitwirkungspflichten, die zur Feststellung der Hilfebedürftigkeit erforderlich sind.
Zur Überprüfung der Hilfebedürftigkeit wird zur Mitwirkungspflicht nach §§ 60-X SGB I aufgefordert und denen muss man dann nachkommen.

Darin heißt es nämlich u.a., dass Urkunden beizubringen sind.
Vermutlich will SB über diese Mitwirkungspflicht nach § 60 SGB I einen Nachweis über die Erwebsfähigkeit fordern ?
Weiß man was in dessen Hirn vorgeht ?
Prinz Erbse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2014, 13:17   #52
lore55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von lore55
 
Registriert seit: 28.04.2014
Beiträge: 96
lore55
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Also ich hoffe einfach mal das die SB vielleicht nach meinem Brief( mit freundl.Unterstützung u.a von Gila).. schaut was sie darf,.... und was nicht.
und den Termin beim Medizinischen Dienst dann erst nach einer eventuellen Leistungsbewilligung macht
Aber dazu muss erstmal dieser olle Antrag überhaupt bearbeitet werden.
um zu wissen ob wir überhaupt etwas bekommen.


Irgendwie machen die doch den letzten Schritt vor dem ersten:


...
lore55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2014, 13:58   #53
Prinz Erbse->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 27.04.2014
Beiträge: 64
Prinz Erbse
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Die Hoffnung stirbt immer zuletzt, dass die nach Briefen begreifen, was sie dürfen oder nicht.
Eigentlich sollte sie das vorher wissen und nicht vom Elos aufklären lassen.

Die besten Antworten sind immer Hinweise oder Drohungen, wie sie selbst ihre Amtspflicht verletzen und was daraus gedreht werden könnte.

Das wirkt oft wunder. Geschmeidige Elos drangsalieren die weiter.
Prinz Erbse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2014, 17:15   #54
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.361
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Bitte nicht verwechseln: MD = Medizinischer Dienst = Dienst der Krankenkassen!

ÄD = Ärztlicher Dienst der Arbeitsagentur!

Unterschiedliche Aufgabenstellungen!

Frage der Erwerbsfähigkeit (außer wenn der Rententräger gefragt ist) ist Bestandteil des "Beratungs- und Integrationsprozesses", sprich: Arbeitsvermittlung.
Die müssen prüfen, inwieweit man einsetzbar ist.

Wie ist das überhaupt bei Euch: dein Gatte bekommt ja volle Erwerbsminderungsrente.
Du sagst: du bist nicht arbeitsfähig, auch keine 3 Stunden.
Dann wäre m.E. auch nicht das SGB II zuständig - sondern das Sozialamt.
Kommt auch darauf an, was im Antrag steht: ob angekreuzt wurde, man sei mindestens 3 Std. arbeitsfähig.
Dann muss der Antrag auch erstmal so angenommen werden - über die konkrete Leistungsfähigkeit kann dann später noch diskutiert und gegutachtet werden.
Man macht dann seine Einschränkungen geltend und der SB hat die konkrete Leistungsfähigkeit für den Arbeitsmarkt beim ärztlichen Dienst prüfen zu lassen.

Eine "Erwerbsminderung" hat eigentlich NUR die DRV zu treffen und bis dahin ist erst mal das JobCenter zuständig.

Bei deinen Einschränkungen und GdB: wie sieht es mit der Möglichkeit aus, eine Rente zu beantragen?
Das wird sicher als nächstes kommen (vorrangige Leistung).
Für das Sozialamt (Grundsicherung) dürftet ihr aber möglichst kein Vermögen, Eigentum etc. haben - auch beachten!

Ich würde mir hier parallel eine Beratung holen, Anwalt, VdK etc. damit ihr nicht übervorteilt werdet!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2014, 22:18   #55
bLum
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2008
Beiträge: 141
bLum
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Hey lore55!

zum ä.D.:
ich habe damals nen Zusatz bei den Schweigepflichtsentbindungen gemacht.

"Ich berechtige den ä.D. hiermit ausdrücklich NICHT zur Übermittlung von Diagnosen an meine Sachbearbeiterin. Ein Leistungs- bzw. Einschränkungsprofil ist hier völlig ausreichend. Den ä.D. bitte ich hiermit, mir das Ergebnis der Untersuchung sowie die an die SB übermittelten Daten postalisch als Kopie zukommen zu lassen."
bLum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2014, 10:30   #56
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.361
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Die Trennung passiert automatisch. (sollte ...)

Es gibt Gutachten Teil A = verbleibt MIT Diagnosen im ÄD, sollte "elektronisch" gesichert sein, Zugangsnachweis.

Teil B = "sollte" ohne Diagnosen sein und an den Vermittler gehen mit Leistungs-/Einschränkungsbild.

Du kannst Kopie Teil B beim ÄD anfordern - meist nur persönlich unter Vorlage BPA.

Es ist eher sinnvoll, in der Schweigepflichtsentbindung dem ÄD mitzuteilen, dass man eine Weitergabe des Teil B an das Jobcenter untersagt und erst zustimmt, nachdem man selbst zuvor den Teil B eingesehen hat.
Sollten sich nämlich Fehler (Diagnosenennungen, unerwünschte "Offenbarungen") in den Teil B einschleichen, hat man es hinterher sehr schwer DAS wieder aus der Welt zu schaffen!
Wir sind nun schon das 2. Jahr dabei mit sowas und vor Gericht ...
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2014, 11:11   #57
Nequitia
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nequitia
 
Registriert seit: 23.08.2012
Beiträge: 188
Nequitia Nequitia
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Es ist eher sinnvoll, in der Schweigepflichtsentbindung dem ÄD mitzuteilen, dass man eine Weitergabe des Teil B an das Jobcenter untersagt und erst zustimmt, nachdem man selbst zuvor den Teil B eingesehen hat.
Sollten sich nämlich Fehler (Diagnosenennungen, unerwünschte "Offenbarungen") in den Teil B einschleichen, hat man es hinterher sehr schwer DAS wieder aus der Welt zu schaffen!
Diesen Tipp unbedingt beherzigen!
Nequitia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2014, 20:06   #58
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Noch ein RAt, der hier glaube ich noch nicht kam und eigentlich immer zur Grundberatung gehört: wenn ihr nicht ganz abseits wohnt, sucht euch jemanden als Begleitung/Beistand, der mit dem Amt schon Erfahrung hat und einfach cool bei den Terminen dabei sitzt - dann machen die schon automatisch viel weniger 'Fehler' u. Mäzchen, die jenseits oder am Rande des gesetzlich Vorgesehenen sind.

HIer im Forum z.B. über hier:
Information - Suche/Biete Begleitung zur ARGE/Jobcenter im Erwerbslosen Forum Deutschland

Oder wenn bei euch vorhanden bei einer Arbeitslosen-Gruppe fragen.
Oder über die Sozialangebote eurerKirchgemeinde.
Oder, mit etwas Überwindungsmut, direkt im Jobcenter, jemand , der dort auch ansteht und euch sympathisch scheint, einfach fragen, ob man sich gegenseitig begleiten könnte.

Du weißt ja: Versuch macht kluch - nur keine Hemmungen, Tausende beziehen Sozialleistungen, auch wenn man es den meisten noch nicht direkt ansieht - man ist da nicht allein mit!
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2014, 10:58   #59
lore55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von lore55
 
Registriert seit: 28.04.2014
Beiträge: 96
lore55
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Hall zusammen :-)
Wollte mal kurz berichten.

Die SB hatte ja von mir per Einschreibe gefordert ich solle die EGV zum 12.5 bei ihr einreichen..der Tag an dem ich auch den Antrag einreiche(bei einem anderen SB)
Nun hatte ich ja mit Hilfe von Gila dieses Schreiben erwidert.
Eigentlich habe ich mit einem VA? oder schlimmeres gerechnet, aber bis gestern erstaunlicherweise ... Nix :-)
Lach ....Sorry ... Aber die ist sicher Stinksauer
Der Antrag selber wurde gestern erst am 17.5.erst bearbeitet angeblich fehlte etwas ..was quatsch ist es war alles da.
Bewilligungsbescheid ist aber nun entlich unterwegs...wenn man das glauben kann.
Und nun warte ich mal was als nächstes passiert...
lore55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.05.2014, 15:40   #60
bLum
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.02.2008
Beiträge: 141
bLum
Daumen hoch AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Zitat:
Bewilligungsbescheid ist aber nun entlich unterwegs
...du meinst per Ente (enTlich)? ;)

Beide Daumen hoch und dann drücken, dass es weiter gut läuft!
bLum ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2015, 14:47   #61
lore55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von lore55
 
Registriert seit: 28.04.2014
Beiträge: 96
lore55
Standard Brauche Rat bezüglich Schweigepflichtsentbindung ÄD

Hallo und guten Tag zusammen

Bitte könnte sich jemand dieses Schreiben anschauen das habe ich heute erhalten.Ich weiss mir einfach keinen Rat mehr.



Kurz zur Info
Seit Mai diesen Jahres bilden mein Mann Rentner,ich und meine Tochter 24 Jahre
eine Bedarfgemeinschaft.
Näheres dazu hier
https://www.elo-forum.org/einglieder...ml#post1660966 und hier
https://www.elo-forum.org/bedarfs-ha...auche-rat.html

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
jobcenter-.jpg   jobcenter2.jpg  
lore55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2015, 14:53   #62
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Brauche Rat bezüglich Schweigepflichtsentbindung ÄD

Die schreibt da sinngemäß, dass Du Dich irgendwie geweigert hast, irgendwelche Unterlagen beizubringen.

Die SB irrt sich insofern, dass Du die ärztlichen Unterlagen auch am Tag der Untersuchung mitbringen kannst um eben eine Untersuchung nach Aktenlage zu vermeiden. Andererseits, kannst Du die Unterlagen auch direkt zum ÄD senden. Ich würde mich nicht darauf verlassen, dass ein geöffneter Umschlag nicht geöffnet wird.
Aber sage erst einmal, auf welche Einwendungen sie sich denn da mit "Geschmackssache" bezieht.

Edit: Außerdem ist die Etteilung der Schweigepflichtentbindung freiwillig.

Notfalls solltest Du mal den Datenschützer einschalten. Bei Optionskommunen ist das der Landesdatenschützer, bei den anderen der Bundesdatenschützer.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2015, 15:01   #63
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

habe beide Themen zusammengeführt. Bitte nicht jedesmal ein nues Thema aufmachen, wenn es sich doch um das alte handelt.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2015, 17:50   #64
lore55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von lore55
 
Registriert seit: 28.04.2014
Beiträge: 96
lore55
Böse AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Hallo Gelibeh
Das wüsste ich auch gern,was damit gemeint ist.
Ich habe lediglich mehrfach und immer wieder geschrieben das ich alle Unterlagen mit zum Termin bringen möchte.Ich auch weiter auf einen Termin zum ärztlichen Dienst warte.In meinem letzten Brief habe ich geschrieben das ich mit einer Beurteilung nach Aktenlage nicht einverstanden bin..also deine Vorlage quasi.
Vermutlich meint Herr .S.. mit Geschmacksache persönlich zum Arzt oder nach Aktenlage das sei Geschmacksache?

Akten habe ich genug aber wer sagt mir das die sich nicht ein Kinder oder Augenarzt anschaut?


Aber ich habe mich beim K-Managment beschwert ,..darüber das ich seit Monaten das ich einfach keinen Termin erhalte
und mir verweigert wird die Unterlagen dahin mit zu nehmen.
Diese Beschwerde ist aber wohl absichtlich nicht dahin weitergeleitet worden wo sie eigentlich hin sollte.
Denn dieser Herr S von dem ich diesen Brief heute bekommen habe ,genau der sollte eigentlich meine Beschwerde bearbeiten.

Die halten doch alle da zusammen.


Im übrigen, nicht ich sage ich bin nicht erwerbsfähig, sondern mein Gesundheitlicher Zustand und mein Arzt sagt das.
100% und das G bekommt man heut zu Tage nicht einfach so ..ich wäre lieber gesund wie die meisten hier.


Ich weiss auch nicht soll ich die Unterlagen schicken? Habe ich dann meine Ruhe?...wenn ich dem die Unterlagen nicht schicke droht man mir direkt wieder.
Dabei habe ich bis heute keine EGV unterschrieben.
Aber vermutlich dürfen die das auch einfach so, ....sanktionieren.
Von jetzt 94,00 euro bleibt ja dann nicht mehr viel.

Ich kann wie es aussieht,denen noch 100 mal schreiben das die alles bekommen, ich alles zum ärztlichen Dienst mitbringe.
Die ignorieren das einfach,schreiben immer wieder neu.
lore55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2015, 18:19   #65
lore55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von lore55
 
Registriert seit: 28.04.2014
Beiträge: 96
lore55
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Ich versteh eigentlich überhaut nicht mehr was die eigentlich wollen.
Aus diesem geschreibe werde ich nicht mehr schlau.

Z.Beispiel das Bedingungen unter denen eine Begutachtung stattfinden muss.
Das es unerlässlich sei zur durchführung des Begutachtungsverfahrens ihre behandelnden Ärzte vorab die ihnen bekannte entbindungserklärung von der Schweigepflicht erteilen.


Kann es sein das die immer dasselbe schreiben es nur immer anders formulieren?
Oder spinne ich schon.....das verwirrt mich total.
lore55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2015, 18:46   #66
lore55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von lore55
 
Registriert seit: 28.04.2014
Beiträge: 96
lore55
Standard AW: Brauche Rat bezüglich Schweigepflichtsentbindung ÄD

Die einzigen Unterlagen die die noch von mir wollen ist diese Einveständniserklärung, Gesundheitsbogen und Sch.Entbindung.
Da lassen die einfach nicht locker.
Sonst haben die alles.


Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Die schreibt da sinngemäß, dass Du Dich irgendwie geweigert hast, irgendwelche Unterlagen beizubringen.

Die SB irrt sich insofern, dass Du die ärztlichen Unterlagen auch am Tag der Untersuchung mitbringen kannst um eben eine Untersuchung nach Aktenlage zu vermeiden. Andererseits, kannst Du die Unterlagen auch direkt zum ÄD senden. Ich würde mich nicht darauf verlassen, dass ein geöffneter Umschlag nicht geöffnet wird.
Aber sage erst einmal, auf welche Einwendungen sie sich denn da mit "Geschmackssache" bezieht.

Edit: Außerdem ist die Etteilung der Schweigepflichtentbindung freiwillig.

Notfalls solltest Du mal den Datenschützer einschalten. Bei Optionskommunen ist das der Landesdatenschützer, bei den anderen der Bundesdatenschützer.
lore55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2015, 19:16   #67
lore55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von lore55
 
Registriert seit: 28.04.2014
Beiträge: 96
lore55
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Gibt es ihrgendwo Gesetzestexte dazu ?
lore55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2015, 09:23   #68
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Es gibt keine Gesetzestexte.

Schreib an den entsprechenden Datenschützer, dass Du zwar bereit bist, zur Untersuchung die notwendigen Unterlagen mitzubringen, Du aber nicht möchtest, dass Du nach Aktenlage beurteilt wirst.

Jetzt wird Dir gedroht, die Leistungen einzustellen, weil Du keine Schweigepflichtentbindung ausfüllen willst. Deines Wissen nach, ist das freiwillig, sowie auch das Ausfüllen des Gesundheitsfragebogens. Du verweigerst Dich keiner Untersuchung, wirst daran teilnehmen und relevante Unterlagen mitnehmen.

Packe zumindest das letzte Schreiben dem Schreiben bei. Kannst das per Email oder per Post machen.

Vielleicht kurze Notiz an den SB, dass Du jetzt den Datenschützer eingeschaltet hast, der klären soll, ob das wirklich nur Geschmacksache ist.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2015, 12:35   #69
lore55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von lore55
 
Registriert seit: 28.04.2014
Beiträge: 96
lore55
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Hallo gelibeh,...ach was würde ich ohne Eure /Deine Hilfe bloss machen :danke:

Ich habe jetzt an unsere Datenschutzbeauftrage hier im Ort
geschrieben.Das Schreiben habe ich als Anhang mitgeschickt.
Mal sehen ob die helfen können ....Ich erwarte erstmal nix..dann bin ich nicht entäuscht wenns nichts wird.
lore55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2015, 12:41   #70
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Zitat:
Ich habe jetzt an unsere Datenschutzbeauftrage hier im Ort
geschrieben.Das Schreiben habe ich als Anhang mitgeschickt.
Mal sehen ob die helfen können ....Ich erwarte erstmal nix..dann bin ich nicht entäuscht wenns nichts wird
Nicht an den. An den Landesdatenschützer bzw. Bundesdatenschützer.
Landesdatenschützer, wenn das eine Optionskommune ist. Den Du da angeschrieben hast ist bestimmt der vom Jobcenter und der steht doch hinter denen. Der SB ist lernresistend und braucht Nachhilfe.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2015, 17:23   #71
lore55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von lore55
 
Registriert seit: 28.04.2014
Beiträge: 96
lore55
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Also ich wohne ja im Pott im Grossraum Gelsenkirchen.
Die Stadt hat einen Datenschutzbeauftragen ,ist der OK?

Mal mal hier nachgeschaut
Stadt Gelsenkirchen - datenschutzbeauftragte

die dürften doch eigentlich nichts mit dem IGA zu tun haben?
lore55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2015, 18:04   #72
lore55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von lore55
 
Registriert seit: 28.04.2014
Beiträge: 96
lore55
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Nicht an den. An den Landesdatenschützer bzw. Bundesdatenschützer.
Landesdatenschützer, wenn das eine Optionskommune ist. Den Du da angeschrieben hast ist bestimmt der vom Jobcenter und der steht doch hinter denen. Der SB ist lernresistend und braucht Nachhilfe.

Der vom Jobcenter ist das nicht.
Aber ich stelle mir gerade vor wenn das da gelandet wäre,dann habe ich bestimmt noch mehr als jetzt schon ...ein Stein im Brett
lore55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2015, 10:55   #73
lore55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von lore55
 
Registriert seit: 28.04.2014
Beiträge: 96
lore55
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Habe schon eine Rekation von unserer Stadt und Datenschutzbeauftrgaten erhalten.
Und zwar das das Jobcenter einen eigenenen Datenschutzbeauftragten hat
und es an diesen weiter geleitet wurde.
Na das läuft ja perfekt

Ich überlege jetzt gerade,
eine Runde Ohnmächtig zu werden,und denke über Plan B nach .
Aber eventuell habe ich ja Glück werde angenehm überrascht und dieser Mensch hilft mir?
lore55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2015, 07:55   #74
lore55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von lore55
 
Registriert seit: 28.04.2014
Beiträge: 96
lore55
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Guten Morgen
Ich muss nochmal nachfragen

Was mach ich denn wenn ich diese angekündigte Sanktion erhalte?
Kann der uns das Geld jetzt komplett streichen wenn ich bis zur angebenen Frist diese Unerlagen nicht bringe?


Ich habe ja
mit einem Fax auf dieses Schreiben reagiert und nochmals
geschrieben das ich gern wie mir in dem Schreiben des IGA auch angeboten wurde
die Sachen zum Termin mitbringen möchte .
Was soll ich noch machen ich bekomme einfach von denen diesen Termin nicht
zum Arzt.
Mein Psyche ist ohne
hin total im Keller, krank kaum Geld zum Leben ,...
wo soll man die Kraft hernehmen gegen die zu kämpfen?
lore55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2015, 12:11   #75
lore55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von lore55
 
Registriert seit: 28.04.2014
Beiträge: 96
lore55
Standard AW: Erste Eingliederungsvereinbarung und keine Ahnung - Wir freuen uns über jeden Rat

Also ich hatte ja eine Mail an den Landesdatenschutzbeauftragten geschickt, im Anhang auch das Schreiben vom Jobcenter an mich.
Dieser teilte mir dann am 30.8.15 per Mail mit ,das er meine Email an den Datenschutzbeauftragten vom Jobcenter weitergeleitet ,hat da diese einen eigenen haben.

Heute habe ich dann ein Schreiben von diesem DSB erhalten, allerdings mit einer Einladung,.. wo er mit mir den so wörtlich "Sachverhalt" erörtern möchte.
Geschrieben wurde diese Einladung gestern, und heute soll ich schon direkt kommen oder anrufen.

Ich hätte jetzt eigentlich erwartet das er schreibt oder bestätigt das das Recht auf meiner Seite ist?und er sich darum kümmert.


Was würdet ihr tun ,,,,hingehen oder anrufen?
Ich bin sowas von misstrauisch...
lore55 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ahnung, eingliederungsvereinbarung, freuen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Meine erste EGV, kann jemand der Ahnung hat kurz drüberschauen? HerrBerndsen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 06.05.2014 03:04
Demokratie? Diktatur? Keine Ahnung! Alter Sack Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 29.06.2012 21:36
...von wegen in Schweden - v.d. Leyen hat keine Ahnung! rotrot Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 09.08.2010 20:38
53 Euro und keine Ahnung woher! Nessea Allgemeine Fragen 5 31.01.2010 11:48
Keine Ahnung wie es weiter gehen soll !! ?? Icewoman ALG II 1 05.07.2009 08:08


Es ist jetzt 16:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland