QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA)

Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA)

Danke Danke:  2
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2010, 21:48   #26
die sonne geht wieder auf
Gast
 
Benutzerbild von die sonne geht wieder auf
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Möchte euch nur kurz auf dem Laufendem halten,
hier noch mal die kurze Zusammenfassung,

EGV kam nicht zustande ( habe nicht unterschrieben )
Daraufhin EGV als VA erhalten, habe Widerspruch eingelegt.

Läuft also alles noch.

Bekam gestern eine erneute Einladung, siehe Anhang.

Würde mich interessieren wie Ihr diese Einladung im Zusammenhang mit meiner Vorgeschichte seht.

Ich habe den Eindruck das mir meine SB den Geldhahn zudrehen möchte.
Und das recht schnell und gänzlich, egal wie.
Ganz wichtig, um den Zusammenhang zu erkennen solltet ihr meinen anderen Beitrag dazu lesen.
Steht leider auf off topic, fragt mich nicht warum.

Möchte auch nochmals betonen, es geht hier um etwas grundsätsliches was wirklich jeden ELO betrifft.
Also um das Recht auf Beistände.
Kostenübernahme durch die ARGE bei Einladungen ( Vorkasse )
Beratungshilfeschein, ( Rechtsanspruch ) etc.
Also fast die gesamte Bandbreite wird hier angesprochen.
Was hier noch nicht angesprochen wurde,
sind zb. Straftatbestände der ARGE wie:
Nötigung, Zwangsarbeit, Vertragsfreiheit etc.

Hoffe auf rege Beteiligung, einfach mal Denkanstöße geben, danke.

FG MM

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
arge-neue-einladung-19..2010-.30-uhr.jpg  
 
Alt 07.01.2010, 21:51   #27
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

das ist die Folge Deiner unsinnigen Forderung auf Bezahlung der Beistände, die eventuell aus New York anreisen, deshalb steht der Beitrag auch im Off Topic
Arania ist offline  
Alt 07.01.2010, 21:57   #28
die sonne geht wieder auf
Gast
 
Benutzerbild von die sonne geht wieder auf
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
das ist die Folge Deiner unsinnigen Forderung auf Bezahlung der Beistände, die eventuell aus New York anreisen, deshalb steht der Beitrag auch im Off Topic

Als unsinnige Forderung wurde auch die Klage von Kalay angesehen,
auch er wurde belächelt.
Und nun warten alle ELO auf das Urteil vom Bundesverfassungsgericht.
Und nur mal so am Rande, hatte keinen Beistand aus New York eingeladen.
 
Alt 07.01.2010, 22:43   #29
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von ladydi12
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: auf der linken *****
Beiträge: 2.911
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Hallo Sonne,

Thomas ****** ist als einer von 1000den Hartz4-Klagen, die seit Jahren vor den Gerichtel laufen und zum Teil aus den verschiedensten Gründen abgeschmettert wurden, bis nach oben hin durchgekommen, so nach dem Motto: Steter Tropfen höhlt den Stein.

meint ladydi12

Zitat von die sonne geht wieder auf Beitrag anzeigen
Als unsinnige Forderung wurde auch die Klage von Kalay angesehen,
auch er wurde belächelt.
Und nun warten alle ELO auf das Urteil vom Bundesverfassungsgericht.
Und nur mal so am Rande, hatte keinen Beistand aus New York eingeladen.
__

Erkenntnisse meiner Mum aus den 1980er Jahren Teil 1:
„Es muß bei den Politikern endlich der Groschen fallen, wenn ihr Leben lang vorbildlich gewesene Menschen und Staatsbürger auf die Straße gehen, um kundzutun, daß grundlegende oder lebenswichtige Dinge nicht in Ordnung sind und gegen den gesunden Menschenverstand stehen. "
ladydi12 ist offline  
Alt 07.01.2010, 23:22   #30
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Zitat von die sonne geht wieder auf Beitrag anzeigen
Bekam gestern eine erneute Einladung, siehe Anhang.

Würde mich interessieren wie Ihr diese Einladung im Zusammenhang mit meiner Vorgeschichte seht.
Das ist eine Anhörung, auch wenn das nicht genau draufsteht, und eine neue Einladung.

Der neuen Einladung solltest du im eigenen Interesse folgen. Die Anhörung solltest du ebenfalls ausfüllen oder in einem formlosen Brief schreiben. Kannst du mir bitte genau sagen, weswegen du ohne Absage diesen Termin nicht wahrgenommen hast?

Zitat:
Ich habe den Eindruck das mir meine SB den Geldhahn zudrehen möchte.
Und das recht schnell und gänzlich, egal wie.
Nicht den Geldhahn abdrehen, nur sanktionieren. Das Nicht-Teilnehmen an einer Einladung wird sanktioniert. DAs ist nur die Anhörung. Ich hoffe, du hast einen guten Grund.

Falls der Grund lautet: "Sie haben meinem Fahrtkostenantrag für meinen Beistand nach § 13 SGB X nicht stattgegeben und ich hatte kein Geld ihm das zu bezahlen" wirst du eine Bruchlandung erleben, denn hierfür gibt es keine gesetzliche Grundlage und auch kein Urteil.

Also solltest du dir sehr gut überlegen, was du in diese Anhörung schreibst.

Und fallst du den neuen Termin ebenfalls nicht wahrnimmst, bekommst du noch eine Anhörung bzw. Sanktion.
 
Alt 07.01.2010, 23:50   #31
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von ladydi12
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: auf der linken *****
Beiträge: 2.911
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Hallo Mobydick,

Sonne will ja, daß die Arge die Fahrtkosten und Aufwendungen für einen Begleiter übernimmt und beruft sich dabei auf §13SGB10 und so, wie ich Sonne einschätze, wird er dies bis zum Sozialgericht durchsetzen.

meint ladydi12

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
Das ist eine Anhörung, auch wenn das nicht genau draufsteht, und eine neue Einladung.

Der neuen Einladung solltest du im eigenen Interesse folgen. Die Anhörung solltest du ebenfalls ausfüllen oder in einem formlosen Brief schreiben. Kannst du mir bitte genau sagen, weswegen du ohne Absage diesen Termin nicht wahrgenommen hast?



Nicht den Geldhahn abdrehen, nur sanktionieren. Das Nicht-Teilnehmen an einer Einladung wird sanktioniert. DAs ist nur die Anhörung. Ich hoffe, du hast einen guten Grund.

Falls der Grund lautet: "Sie haben meinem Fahrtkostenantrag für meinen Beistand nach § 13 SGB X nicht stattgegeben und ich hatte kein Geld ihm das zu bezahlen" wirst du eine Bruchlandung erleben, denn hierfür gibt es keine gesetzliche Grundlage und auch kein Urteil.

Also solltest du dir sehr gut überlegen, was du in diese Anhörung schreibst.

Und fallst du den neuen Termin ebenfalls nicht wahrnimmst, bekommst du noch eine Anhörung bzw. Sanktion.
__

Erkenntnisse meiner Mum aus den 1980er Jahren Teil 1:
„Es muß bei den Politikern endlich der Groschen fallen, wenn ihr Leben lang vorbildlich gewesene Menschen und Staatsbürger auf die Straße gehen, um kundzutun, daß grundlegende oder lebenswichtige Dinge nicht in Ordnung sind und gegen den gesunden Menschenverstand stehen. "
ladydi12 ist offline  
Alt 07.01.2010, 23:57   #32
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Zitat von ladydi12 Beitrag anzeigen
Hallo Mobydick,

Sonne will ja, daß die Arge die Fahrtkosten und Aufwendungen für einen Begleiter übernimmt und beruft sich dabei auf §13SGB10 und so, wie ich Sonne einschätze, wird er dies bis zum Sozialgericht durchsetzen.

meint ladydi12
Das Sozialgericht wird ihn zumindest überzeugen, dass die Fahrtkosten für einen Beistand nicht übernommen werden müssen, denn § 13 SGB X besagt nicht, dass der Beistand eine Pflicht bei Einladungen ist.
 
Alt 08.01.2010, 00:07   #33
die sonne geht wieder auf
Gast
 
Benutzerbild von die sonne geht wieder auf
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
Das ist eine Anhörung, auch wenn das nicht genau draufsteht, und eine neue Einladung.

Der neuen Einladung solltest du im eigenen Interesse folgen. Die Anhörung solltest du ebenfalls ausfüllen oder in einem formlosen Brief schreiben. Kannst du mir bitte genau sagen, weswegen du ohne Absage diesen Termin nicht wahrgenommen hast?



Nicht den Geldhahn abdrehen, nur sanktionieren. Das Nicht-Teilnehmen an einer Einladung wird sanktioniert. DAs ist nur die Anhörung. Ich hoffe, du hast einen guten Grund.

Falls der Grund lautet: "Sie haben meinem Fahrtkostenantrag für meinen Beistand nach § 13 SGB X nicht stattgegeben und ich hatte kein Geld ihm das zu bezahlen" wirst du eine Bruchlandung erleben, denn hierfür gibt es keine gesetzliche Grundlage und auch kein Urteil.

Also solltest du dir sehr gut überlegen, was du in diese Anhörung schreibst.

Und fallst du den neuen Termin ebenfalls nicht wahrnimmst, bekommst du noch eine Anhörung bzw. Sanktion.


Bitte lies meine kpl. Beiträge, dann weißt Du worum es mir geht, danke.
Aber auch den Schriftwechsel / Email mit der ARGE HERNE.
Dann wird es auch Dir einleuchten warum ich mich so verhalte wie ich mich verhalte.
 
Alt 08.01.2010, 00:08   #34
Hamburgeryn
Gast
 
Benutzerbild von Hamburgeryn
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
Das Sozialgericht wird ihn zumindest überzeugen, dass die Fahrtkosten für einen Beistand nicht übernommen werden müssen, denn § 13 SGB X besagt nicht, dass der Beistand eine Pflicht bei Einladungen ist.
Glaskugel?



Keinen Beistand zu haben, ist ein wichtiger Grund den Termin nicht wahrzunehmen. Bedeutet im Umkehrschluss, wenn der Arge daran gelegen ist, den Elo unbedingt zu sprechen, muss sie warten, bis der Elo einen Beistand seines Vertrauens hat.
Scheitert der Termin daran, dass der Elo die Kosten für den Beistand nicht aufbringen kann, müsste die Arge diese aufbringen, wenn ihr an dem Gespräch gelegen ist.
Ist man als Elo gezwungen, die Kosten für den Beistand selbst zu tragen, bedeutet dieses eine RS-Kürzung, die so nicht hinzunehmen ist.
 
Alt 08.01.2010, 00:12   #35
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von ladydi12
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: auf der linken *****
Beiträge: 2.911
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Hallo Mobydick,

wenns in der ersten Instanz beim Sozialgericht nichts wird, dann geht Sonne in die nächste Instanz usw.usw. Das tut er solange, bis es dann ein Grundsatzurteil vor dem höchsten bundesdeutschen Gericht dazu geben wird. Thomas ****** hat es bezüglich der Regelsatzhöhe gezeigt, wie das geht.

meint ladydi12

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
Das Sozialgericht wird ihn zumindest überzeugen, dass die Fahrtkosten für einen Beistand nicht übernommen werden müssen, denn § 13 SGB X besagt nicht, dass der Beistand eine Pflicht bei Einladungen ist.
__

Erkenntnisse meiner Mum aus den 1980er Jahren Teil 1:
„Es muß bei den Politikern endlich der Groschen fallen, wenn ihr Leben lang vorbildlich gewesene Menschen und Staatsbürger auf die Straße gehen, um kundzutun, daß grundlegende oder lebenswichtige Dinge nicht in Ordnung sind und gegen den gesunden Menschenverstand stehen. "
ladydi12 ist offline  
Alt 08.01.2010, 00:17   #36
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Es ist kein wichtiger Grund da keine PFLICHT

Ihr glaubt im Ernst das Bundesverfassungsgericht würde in ein paar Jahren wenn es denn überhaupt eine Klage annehmen würde, entscheiden das Beistände Pflicht sind und die Kosten dem Staat aufbürden?

Dann würde es eher entscheiden das es staatliche beigefügte Beistände sind, wenn das besser wäre, dann klagt mal schön
Arania ist offline  
Alt 08.01.2010, 00:19   #37
die sonne geht wieder auf
Gast
 
Benutzerbild von die sonne geht wieder auf
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
Das Sozialgericht wird ihn zumindest überzeugen, dass die Fahrtkosten für einen Beistand nicht übernommen werden müssen, denn § 13 SGB X besagt nicht, dass der Beistand eine Pflicht bei Einladungen ist.


Wo gibt es diese Glaskugeln woraus Du schließt das es nicht geht ?
Bitte schau Dir meinen Antrag auf Fahrtkostenerstattung genau an!
Und die Antwort der ARGE HERNE auch bitte.

Hatte keine Anfrage gestellt sondern einen Antrag auf kostenerstattung.
Und dieser sollte wenn die ARGE HERNE nicht zuständig ist, weitergeleitet werden.
Dass ist ihre Aufgabe, auch wenn es den meißten ARGE Mitarbeitern nicht bekannt ist.
Und wenn sie mir nur 2 Tage zwischen Einladungsschreiben und Termin geben, so ist dass schon recht merkwürdig.
Danach kam dann auch gleich eine neue abgeänderte EGV als VA, wogegen ich widersprochen habe.
Und nun jetzt neuen Termin zum 19.1 um 7.30

Also lies bitte alles, danke.
 
Alt 08.01.2010, 00:44   #38
blinky
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von blinky
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Schaut euch mal den § 309 Abs 4 SGB III an:

Zitat:
(4) Die notwendigen Reisekosten, die dem Arbeitslosen und der erforderlichen Begleitperson aus Anlaß der Meldung entstehen, können auf Antrag übernommen werden, soweit sie nicht bereits nach anderen Vorschriften oder auf Grund anderer Vorschriften dieses Buches übernommen werden können.
Jetzt ist die Frage ob da ein Beistand nach § 13 SGB X da reinfallen würde?

Aber ein Ansatzpunkt währe das ja.
blinky ist offline  
Alt 08.01.2010, 00:50   #39
Hamburgeryn
Gast
 
Benutzerbild von Hamburgeryn
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Es ist kein wichtiger Grund da keine PFLICHT
Ich erhielt am 7. Dezember 09 eine 1. Einladung für den 8. Dezember 09 zu einem BlaBla-Gespräch in meiner Arge. Ich schrieb der SB per Email, dass ich den Termin nicht wahrnehmen könne, da ich so kurzfristig keinen Beistand bekommen könnte.
Anhörung? Nein.
Sanktion/s/androhung? Nein.

Keinen Beistand zu haben, ist ein wichtiger Grund den Termin nicht wahrzunehmen.

Edit: @ blinky: Ein interessanter Ansatz!


LG
 
Alt 08.01.2010, 00:52   #40
Hamburgeryn
Gast
 
Benutzerbild von Hamburgeryn
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Gelöscht. Habe einen Fehler gemacht.
 
Alt 08.01.2010, 00:53   #41
Hamburgeryn
Gast
 
Benutzerbild von Hamburgeryn
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Gelöscht. Sorry - habe einen Fehler gemacht!
 
Alt 08.01.2010, 02:24   #42
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Zitat von Hamburgeryn Beitrag anzeigen
Glaskugel?
Nein, keine Glaskugel. Das nennt man "Kopfanstrengmethode". Dafür habe ich ihn nämlich, Hamburgeryn. Der ist bei mir nicht nur da, damit die Haare schön darauf wachsen können.



Zitat:
Keinen Beistand zu haben, ist ein wichtiger Grund den Termin nicht wahrzunehmen. Bedeutet im Umkehrschluss, wenn der Arge daran gelegen ist, den Elo unbedingt zu sprechen, muss sie warten, bis der Elo einen Beistand seines Vertrauens hat.
Glaskugel? Oder auf welcher gesetzlichen Grundlage basiert deine Aussage?

Zitat:
Scheitert der Termin daran, dass der Elo die Kosten für den Beistand nicht aufbringen kann, müsste die Arge diese aufbringen, wenn ihr an dem Gespräch gelegen ist.
Glaskugel? Oder wo bleibt die gesetzliche Grundlage?


Zitat:
Ist man als Elo gezwungen, die Kosten für den Beistand selbst zu tragen, bedeutet dieses eine RS-Kürzung, die so nicht hinzunehmen ist.
Wie kommst du darauf, dass man als Elo "gezwungen" ist, einen Beistand mitzunehmen? Lese dir den § 13 Abs. 4 SGB X doch mal genau durch, damit uns hier diese überflüssigen Diskussionen erspart bleiben. Hier steht er: SGB X - Einzelnorm

Da steht: "Ein Beteiligter kann zu Verhandlungen und Besprechungen mit einem Beistand erscheinen." "Kann" bedeutet: Es geht auch ohne.


xxxxxxxxx
 
Alt 08.01.2010, 02:28   #43
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Zitat von ladydi12 Beitrag anzeigen
Hallo Mobydick,

wenns in der ersten Instanz beim Sozialgericht nichts wird, dann geht Sonne in die nächste Instanz usw.usw. Das tut er solange, bis es dann ein Grundsatzurteil vor dem höchsten bundesdeutschen Gericht dazu geben wird. Thomas ****** hat es bezüglich der Regelsatzhöhe gezeigt, wie das geht.

meint ladydi12
Die meisten Klagen werden beim höchsten Gericht gar nicht zugelassen.
 
Alt 08.01.2010, 02:49   #44
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

x
 
Alt 08.01.2010, 02:50   #45
Hamburgeryn
Gast
 
Benutzerbild von Hamburgeryn
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
Bitte bleibe mir deine Antwort nicht schon wieder schuldig. Ich benötige die gesetzliche Grundlage oder Urteile für deine Aussagen. Zumindest ein kleines Urteil eines Sozialgerichtes. Das wirst du doch wohl noch zu unserer aller Unkenntnis finden, nicht war Hamburgeryn?
Um nicht hier nicht auf die persönliche Ebene zu geraten, schlage ich eine weitere Debatte zwischen uns per PN oder Profilnachricht vor. So kann das Schreddern dieses für Sonne wichtigen Threads vermieden werden.
 
Alt 08.01.2010, 02:54   #46
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Zitat von Hamburgeryn Beitrag anzeigen
Ich erhielt am 7. Dezember 09 eine 1. Einladung für den 8. Dezember 09 zu einem BlaBla-Gespräch in meiner Arge. Ich schrieb der SB per Email, dass ich den Termin nicht wahrnehmen könne, da ich so kurzfristig keinen Beistand bekommen könnte.
Anhörung? Nein.
Sanktion/s/androhung? Nein.
Du wirst mir aber doch wohl zustimmen, dass Sonne eine Anhörung bekommen hat, oder?

Und du wirst mir doch wohl zustimmen, dass der 8. Dezember noch nicht lange vorbei ist und das Weihnachten und Neujahr dazwischen war, oder?

Sollte hier keine Anhörung kommen, dann ganz sicher nicht, weil du keinen Beistand gefunden hast, sondern weil der Termin, der nur 1 Tag vorher eintraf, zu kurzfristig war. Das wäre nämlich der "wichtige Grund" gewesen.
 
Alt 08.01.2010, 03:04   #47
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Zitat von die sonne geht wieder auf Beitrag anzeigen
Wo gibt es diese Glaskugeln woraus Du schließt das es nicht geht ?
Bitte schau Dir meinen Antrag auf Fahrtkostenerstattung genau an!
Und die Antwort der ARGE HERNE auch bitte.
Das habe ich Hamburgeryn gerade erklärt: § 13 Abs. 4 SGB X spricht von einem Beistand, der anwesend sein "kann" (nicht "muss" oder "soll"; das ist ein gewaltiger Unterschied für den Gesetzgeber). Das bedeutet im Klartext: Wenn er will, darf er. Ansonsten kann er uns auch gestohlen bleiben.

Aus welcher Glaskugel liest du aber, dass die Anwesenheit des Beistandes sein "muss", eine Aufforderung vorliegt und somit die Fahrtkosten erstattet werden müssen, weil man ja schließlich dazu aufgefordert wurde?
 
Alt 08.01.2010, 09:06   #48
Mike_B
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Mike_B
 
Registriert seit: 15.07.2008
Beiträge: 110
Mike_B
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

hm..

geht ja heiss her hier ;)

So mal meine Meinung..

a) Die Vorladung zu einem Gespräch bei der ARGE kann man nicht ablehnen, weil man keinen Beistand bekommen hat! Punktum.

Du musst wenigstens erscheinen, kannst dann um einen neuen Termin bitten, wo ein Beistand anwesend ist. Es ist eine Vorladung gewesen, wo du persönlich anwesend sein mußt. Eine E.-Mail reicht hier nicht aus, da E-mailverkehr zu Behörden oder staatlichen Einrichtungen in der Regel nicht rechtswirksam sind.

b) Das Nichterscheinen zu einem Termin rechtfertigt eine Sanktionierung, steht auch ausdrücklich in der Vorladung.

c) Die Kosten für den Beistand KÖNNEN übernommen werden, das heisst nicht MÜSSEN. Wenn die ARGE für diese Kosten nicht aufkommen kann (Budgetgründe) oder will, gibt es keine Rechtsgrundlage, das dieses eingeklagt werden kann. Es ist seitens der ARGE eine Ermessensfrage.

d) Das einzige, was ich Widerspruchstechnisch sehe, ist der Unterscheid EGV-VA, das die Bedingungen der VA höher und kostenintensiver sind als die der EGV. Man könne sich darauf berufen, das das öffentliche Interesse durch die Verweigerung der Unterschrift dder EGV nicht gestiegen sein kann, das die Auflagen an den Bedürftigen um 100% steigen.

in diesem Sinne
Mike_B ist offline  
Alt 08.01.2010, 13:46   #49
Hamburgeryn
Gast
 
Benutzerbild von Hamburgeryn
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Zitat von Mike_B Beitrag anzeigen
a) Die Vorladung zu einem Gespräch bei der ARGE kann man nicht ablehnen, weil man keinen Beistand bekommen hat! Punktum.
In meinem Fall habe ich es nicht abgelehnt zu kommen, sondern darauf aufmerksam gemacht, dass es mir in so kurzer Zeit nicht möglich war, einen Beistand zu bekommen.
Ich wurde daraufhin weder angehört, noch sanktoniert. Stattdessen erhielt ich eine neuerliche 1. Einladung - und gut.
Zitat:
Du musst wenigstens erscheinen, kannst dann um einen neuen Termin bitten, wo ein Beistand anwesend ist. Es ist eine Vorladung gewesen, wo du persönlich anwesend sein mußt. Eine E.-Mail reicht hier nicht aus, da E-mailverkehr zu Behörden oder staatlichen Einrichtungen in der Regel nicht rechtswirksam sind.
Ich bin nicht erschienen, und habe stattdessen lediglich die Email geschrieben. Wobei ich dir recht gebe, wenn du darauf hinweist, dass Email-Verkehr nicht rechtswirksam ist.
Zitat:
b) Das Nichterscheinen zu einem Termin rechtfertigt eine Sanktionierung, steht auch ausdrücklich in der Vorladung.
Abgesehen davon, dass es für eine Sanktion generell keine Rechtfertigung gibt, gibt es nach der Gesetzeslage nur wegen unwichtiger Gründe eine Sanktion. Keinen Beistand zu haben, ist aber ein wichtiger Grund den Termin nicht wahrnehmen zu können.
Zitat:
c) Die Kosten für den Beistand KÖNNEN übernommen werden, das heisst nicht MÜSSEN. Wenn die ARGE für diese Kosten nicht aufkommen kann (Budgetgründe) oder will, gibt es keine Rechtsgrundlage, das dieses eingeklagt werden kann. Es ist seitens der ARGE eine Ermessensfrage.
Das ist ein echter Diskussionsansatz.

LG
 
Alt 08.01.2010, 13:58   #50
Arania
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Arania
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Erst EGV verweigert, nun als VA, ARGE ist sauer

Zitat von Hamburgeryn Beitrag anzeigen
Ich erhielt am 7. Dezember 09 eine 1. Einladung für den 8. Dezember 09 zu einem BlaBla-Gespräch in meiner Arge. Ich schrieb der SB per Email, dass ich den Termin nicht wahrnehmen könne, da ich so kurzfristig keinen Beistand bekommen könnte.
Anhörung? Nein.
Sanktion/s/androhung? Nein.

Keinen Beistand zu haben, ist ein wichtiger Grund den Termin nicht wahrzunehmen.

Edit: @ blinky: Ein interessanter Ansatz!


LG
das war ein Grund wegen der Kurzfristigkeit, nicht wegen der Kosten
Arania ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
arge, beistand, egv, sauer, verweigert

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arge verweigert Herausnahme aus BG Karma U 25 24 20.12.2008 10:00
Arge verweigert Datenlöschung Bintu AfA /Jobcenter / Optionskommunen 42 06.11.2008 21:40
ARGE verweigert Leistungen FreundDesHauses ALG II 3 18.06.2008 22:10
ARGE verweigert Praktikum Soerenh Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 26.02.2008 21:35
ARGE verweigert Umzugszustimmung Diriana ALG II 0 13.06.2007 08:26


Es ist jetzt 16:07 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland