Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EGV + Zuweisung in MAT mit Arzt und Psychologen

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2018, 21:17   #26
TazD
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 12.03.2015
Beiträge: 4.074
TazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/inTazD Investor/in
Standard AW: EGV + Zuweisung in MAT mit Arzt und Psychologen

Zitat von Referendar Beitrag anzeigen
Dass die Aufdeckung von Abhängigkeit u.a zur Bereitschaft zur Veränderung beim Betroffenen beiträgt/beitragen kann, egal von welcher Seite, kommt euch nicht in den Sinn?
Der Betroffene muss selbst die Abhängigkeit erkennen und Hilfe wollen. Sollte man eigentlich mit 12 Jahren Erfahrung in der Suchtarbeit wissen.

Im Übrigen ist das aber auch nicht das Thema hier. Für dich nochmal zur Erinnerung, weil du bisher das Hilfegesuch des TE völlig ignoriert hast:
Zitat:
Wäre lieb, wenn ihr mir helfen könntet die EGV und Maßnahme abzuwehren.
Alles weitere von dir (und auch anderen), was sich nicht mit dieser Problematik befasst, wird gelöscht.
__

audiatur et altera pars [lat.: Man höre auch die andere Seite. ]
fiat iustitia [lat.: Es möge Gerechtigkeit geschehen. ]
TazD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2018, 21:32   #27
Dinobot
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.03.2018
Beiträge: 404
Dinobot Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV + Zuweisung in MAT mit Arzt und Psychologen

Zitat von Bobelche07 Beitrag anzeigen
Zu der Sache mit dem Drogentest kann ich nur sagen das "wenn" irgendwie getestet würde, sie bei mir eh nichts gefunden hätten.
Du vergisst hierbei das besondere Risiko einer Haarprobe, sofern die gewählt würde. Was für Dich aber nichts daran ändert -jedwede Details dazu fehlen in dem Pamphlet mit der Überschrift Hausordnung, jegliche sonstige Kostenrisiko käme hinzu. Ebenso das Risiko der Wiederholung, auch, was die ungeklärten Kosten betrifft. Die Maßnahme geht schon deshalb an Deinem Bedarf vorbei und solche ungeklärten und sinnlosen Beschwerungen sind unverhältnismäßig und wären für jeden Elo eine Zumutung.

Zitat von Bobelche07 Beitrag anzeigen
Sie bricht somit diese MA ab und sendet mir eine Zuweisung zu eine MA bei der ich keinen Vertrag/Schweigepflichtsentbindung unterschreiben müsste, diese aber dann Vollzeit und 6 Monate gehen soll
Das klingt nach indirekter Offenbarung des eigentlichen Grundes für eine Zuweisung: Deren Notwendigkeit der Statistikschönung. Vielleicht auch eine Kopfprämie dazu ???

Ab 6 Monaten Maßnahme bist du statistisch gesehen nicht mehr arbeitslos.

Zitat von Bobelche07 Beitrag anzeigen
Da kam dann nur "Wollen sie behaupten ich kann keine Rechtskonforme EGV oder Zuweisung erstellen"
Notwendig kann nur sein, was passgenau ist und wo ein tatsächlicher Bedarf besteht. Und das ist hier eindeutig nicht der Fall. Das ist meine Meinung. Inwiefern das dann noch rechtskonform sein kann, das werden im Ernstfall Gerichte entscheiden. Punkt. Hätte ich Ihr erwidert.

Mal sehen was nun kommt. Hoffentlich bekommst du jetzt nicht beim selben Träger eine andere Maßnahme. Da würden die dann nämlich nur einige Blätter austauschen müssen. Und das Hauptproblem bliebe Dir vielleicht erhalten. Hoffentlich nicht. Ich drücke Dir die Daumen.

Jegliche Maßnahme kann eine SB übrigens auch in Teilzeit vergeben.

Geändert von Dinobot (10.07.2018 um 21:47 Uhr)
Dinobot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2018, 21:44   #28
Bobelche07
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.11.2007
Beiträge: 98
Bobelche07
Standard AW: EGV + Zuweisung in MAT mit Arzt und Psychologen

Zitat von Dinobot Beitrag anzeigen
Du vergisst hierbei das besondere Risiko einer Haarprobe, sofern die gewählt würde. Was Dich aber nichts daran ändert -jedwede Details dazu fehlen in dem Pamphlet mit der Überschrift Hausordnung, jegliche sonstige Kostenrisiko käme hinzu. Ebenso das Risiko der Wiederholung, auch, was die ungeklärten Kosten betrifft. Die Maßnahme geht schon deshalb an Deinem Bedarf vorbei.
Genau deshalb hätte ich den wisch eh nicht unterschrieben wie ich schon schrieb Generalverdacht und so. Ne nicht mit mir.

Zitat von Dinobot Beitrag anzeigen
Das klingt nach indirekter Offenbarung des eigentlichen Grundes für eine Zuweisung: Deren Notwendigkeit der Statistikschönung. Vielleicht auch eine Kopfprämie dazu ???

Ab 6 Monaten Maßnahme bist du statistisch gesehen nicht mehr arbeitslos.
Genau das sagte ich ihr auch dazu, das soll doch einfach nur der Statistikschönung dienen, ich habe in den Jahren der Arbeitslosigkeit so viele Sinnlose Maßnahmen gemacht keine hat ansatzweise irgendwas gebracht. Wurde aber gekonnt ignoriert.
Zitat von Dinobot Beitrag anzeigen
Notwendig kann nur sein, was passgenau ist und wo ein tatsächlicher Bedarf besteht. Und das ist hier eindeutig nicht der Fall. Das ist meine Meinung. Inwiefern das dann noch rechtskonform sein kann, das werden im Ernstfall Gerichte entscheiden. Punkt. Hätte ich Ihr erwidert.
Genau so.... Nur in der aufregung fällt mir nicht immer sofort alles ein ... dafür kenn ich mich noch immer viel zu wenig aus.

Zitat von Dinobot Beitrag anzeigen
Mal sehen was nun kommt. Hoffentlich bekommst du jetzt nicht beim selben Träger eine andere Maßnahme. Da würde die dann nämlich nur einige Blätter austachen müssen. Und das Hauptproblem damit bliebe Dir erhalten. Hoffentlich nicht. Ich drücke Dir die Daumen.

Jegliche Maßnahme kann eine SB übrigens in Teilzeit vergeben.
Der Träger ist auf jedenfall ein anderer den hat sie mir schon genannt.
Bobelche07 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 12:13   #29
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.357
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV + Zuweisung in MAT mit Arzt und Psychologen

@ Referendar: es geht doch hier um DIESEN Fall, um DIESE Maßnahme und DIESE Hausordnung.

Aus meinen vielfältigen Erfahrungen mit der Thematik bleibe ich dabei: bezogen auf DIESEN Fall hier: die Äußerung eines Verdachts gegenüber einem Teilnehmer einer Suchtmittelabhängigkeit - gestellt in SO EINEM RAHMEN durch "irgendwelche" Beschäftigte eines Trägers, meist ja OHNE jede medizinische Ausbildung - IST potenziell diskriminierend.

Aufgrund einer Unterschrift auf dieser Hausordnung könnte nun JEDER Mitarbeiter jemanden, der auch nur mal eine Nacht auf einer Hochzeit gefeiert und was tiefer ins Glas geschaut hat, "verdächtigen" und anhand der Unterschrift "nötigen", den von ihm subjektiv empfundenen Verdacht durch einen Drogentest zu "entkräften".

Das ist eben ein "no-go".
Der Träger kann bei einem begründeten Verdacht mit dem Betroffenen ein vertrauliches Gespräch führen und ihm Hilfe ANBIETEN - aber ihn nicht nötigen oder gar "entlarven". DAS wäre dann stigmatisierend.

Diese Hausordnung gehört auf ihre Rechtmäßigkeit geprüft.
Sicher kann der Träger sagen: ist ja mein Haus - meine Ordnung - andererseits soll er dann die Teilnehmer nicht zur Anerkennung durch Unterschrift nötigen können.

So eine Erklärung kann er ja EXTRA formulieren und freiwillig unterzeichnen lassen!
Das gehört alles der Bundesagentur in Nürnberg gemeldet, die VERPFLICHTET ist, jegliche Träger regelmäßig im Rahmen der Qualitätsprüfung auch zu prüfen!

Auch dem Bundesdatenschutz könnte man das mal so schildern.

Es sollte NICHT möglich sein, dass hier Träger DAS Geld einstreichen, was man an einer ordentlichen Erhöhung der Grundsicherung SPART und dann gleichzeitig hier "rechtsfreie Räume" erstellen und machen was sie wollen.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2018, 23:23   #30
Caramell
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.11.2015
Beiträge: 717
Caramell Caramell Caramell Caramell
Standard AW: EGV + Zuweisung in MAT mit Arzt und Psychologen

Ich bin ja nun schon einige Zeit im Forum und habe auch schon viel gelesen über Maßnahmen die unnütz waren.
Aber diese Maßnahme schlägt wirklich fast alles.
Drogentests soll man zustimmen, die Krankengeschichte erzählen, persönliche Verhältnisse und sich auch noch zum Arzt begleiten lassen und zur Entspannung dann spazieren gehen.
Der MT weißt Arbeit zu und darf Sanktionieren und nur das ALG II kommt dann noch vom JC. Ich frage mich was die SB im JC noch machen, gut das Geld überweisen.
Und um auszuprobieren ob das alles gut funktioniert hat, darf man dann noch ein Praktikum machen.
Ich finde nicht nur die Hausordnung ist diskriminierend sondern die ganze Maßnahme.
Caramell ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arzt, psychologen, zuweisung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine Einladung zum Psychologen 50GdB23 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 37 07.12.2013 19:06
Ausziehen mit Bescheinigung von Psychologen Novemberchen92 U 25 4 26.12.2012 21:23
Meldetermin mit Anwesenheit eines Psychologen??? HarryB ALG II 59 01.07.2012 13:27
Bestätigung vom Psychologen Sophia55 Allgemeine Fragen 9 11.06.2012 14:19
Von der Maßnahme zum Arzt und dann zum Psychologen? monika2011 Ü 50 9 23.08.2011 18:13


Es ist jetzt 19:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland