Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.06.2009, 17:00   #51
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Die ARGE erhält i. d. R. 14 Tage zur Stellungnahme, was sie entweder voll ausnutzt oder eine Verlängerung beantragt, weil "noch nicht alle Sachverhalte zusammen sind" (kann sein, muss aber nicht), dann bekommst Du es zugeschickt, auch mit der Aufforderung innerhalb von 14 Tagen dazu Stellung zu nehmen.

Auch wenn Du schnell antwortest, kann es sich trotzdem hinauszögern.

Falls Du zwischendurch (nachweislich) "Mittellos" bist, kannst Du beim LSG einen Dringlichkeitsantrag wegen Mittellosigkeit beantragen, was dann statt gegeben wird oder nicht.

Es kann also noch dauern, bis sich etwas bewegt.
 
Alt 12.06.2009, 17:02   #52
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Die ARGE erhält i. d. R. 14 Tage zur Stellungnahme, was sie entweder voll ausnutzt oder eine Verlängerung beantragt, weil "noch nicht alle Sachverhalte zusammen sind" (kann sein, muss aber nicht), dann bekommst Du es zugeschickt, auch mit der Aufforderung innerhalb von 14 Tagen dazu Stellung zu nehmen.

Auch wenn Du schnell antwortest, kann es sich trotzdem hinauszögern.

Falls Du zwischendurch (nachweislich) "Mittellos" bist, kannst Du beim LSG einen Dringlichkeitsantrag wegen Mittellosigkeit beantragen, was dann statt gegeben wird oder nicht.

Es kann also noch dauern, bis sich etwas bewegt.
Er hat doch gar keine Sanktion bekommen! Wieso mittellos???

Die ARGE bekommt von den meisten Sozialgerichten eine Frist von 3 Tagen. Bei einigen Sozialgerichten haben sie sogar eine Woche Zeit. Das ist das allerhöchste, denn das ist ein Eilantrag! Hast doch selbst gesehen, wie schnell die mit der Mitteilung waren, dass der Antrag keine aufschiebende Wirkung hat!

Sancho, wolltest du denn hier nicht die Sache übernehmen? Warum hast du das wieder an mich zurückgeworfen und gibst jetzt wieder deinen Senf dazu?
 
Alt 12.06.2009, 17:16   #53
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
Er hat doch gar keine Sanktion bekommen! Wieso mittellos???

Die ARGE bekommt von den meisten Sozialgerichten eine Frist von 3 Tagen. Bei einigen Sozialgerichten haben sie sogar eine Woche Zeit. Das ist das allerhöchste, denn das ist ein Eilantrag! Hast doch selbst gesehen, wie schnell die mit der Mitteilung waren, dass der Antrag keine aufschiebende Wirkung hat!

Sancho, wolltest du denn hier nicht die Sache übernehmen? Warum hast du das wieder an mich zurückgeworfen und gibst jetzt wieder deinen Senf dazu?

Trotzdem wird es noch länger dauern, bis sich was bewegt und normal sind 2 Wochen Zeit bis man antworten muss.

Wozu dann Eilantrag, wenn keinerlei offensichtlich finanziellen Nachteile entstehen?

Deswegen hat das eben Zeit und wird es auch bekommen, bis dorthin wird er wahrscheinlich auf diese Maßnahme besuchen müssen.

Kein Wunder, das die SGs über die vielen Klagen und Anträge jammern.
 
Alt 12.06.2009, 17:46   #54
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Trotzdem wird es noch länger dauern, bis sich was bewegt und normal sind 2 Wochen Zeit bis man antworten muss.

Wozu dann Eilantrag, wenn keinerlei offensichtlich finanziellen Nachteile entstehen?

Deswegen hat das eben Zeit und wird es auch bekommen, bis dorthin wird er wahrscheinlich auf diese Maßnahme besuchen müssen.

Kein Wunder, das die SGs über die vielen Klagen und Anträge jammern.
Mensch Sancho, muss ich dich wieder belehren??? Anträge auf aufschiebene Wirkung werden immer im Eilantrag bearbeitet! Sonst brauchst du die aufschiebende Wirkung gar nicht herzustellen!

Schau dir doch die gesamten anderen threads an, wieviel Zeit die Leute erhalten haben! Meist 3 Tage! Nur das Sozialgericht Magdeburg gab die Frist von 7 Tagen vor.

Wenn die Sozialgerichte überlasstet sind, dann sollte sich der Gesetzgeber und die ARGE mal fragen, warum das so ist.
 
Alt 12.06.2009, 19:35   #55
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
Mensch Sancho, muss ich dich wieder belehren??? Anträge auf aufschiebene Wirkung werden immer im Eilantrag bearbeitet! Sonst brauchst du die aufschiebende Wirkung gar nicht herzustellen!

Schau dir doch die gesamten anderen threads an, wieviel Zeit die Leute erhalten haben! Meist 3 Tage! Nur das Sozialgericht Magdeburg gab die Frist von 7 Tagen vor.

Wenn die Sozialgerichte überlasstet sind, dann sollte sich der Gesetzgeber und die ARGE mal fragen, warum das so ist.
"Belehren" brauchst und sollst Du hier nicht.

Ein Eilantrag sollte gestellt werden, wenn es z. B. zu finanziellen Nachteilen wegen einer "rechtswidrigen" Sanktion und nicht, weil Du oder irgendjemand anderes behaupten, das so eine Maßnahme "rechtstwidrig" ist und ein Widerspruch keinen Erfolg hatte..

Beweise hast Du keine, behautest es aber immer wieder.

Du "empfiehlst" aber trotzdem bei jeder Kleinigkeit eine eA gleich mit ein zu legen, auch wenn keine Gefahr im Verzug ist.

Somit trägst DU auch zur Überlastung der Gerichte bei, weil DU immer wieder sowas vorschlägst. (von einigen sehr frag- und selbst rechtwidrigen Vorschlägen mal abgesehen wie "dann geh zum Arzt und lass Dich krank schreiben")

Eine aufschiebende Wirkung kann man beantragen, eine eA nur wenn man erheblich finanzielle Nachteile hat und die sind hier nicht gegeben.
 
Alt 12.06.2009, 22:43   #56
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
"Belehren" brauchst und sollst Du hier nicht.
Vielleicht hast du recht. Schließlich lernen ja hier viele Leute nichts dazu. Das ist Verschwendung.

Aber was ich tun und lassen muss, das solltest du aber schon mir überlassen.

Zitat:
Ein Eilantrag sollte gestellt werden, wenn es z. B. zu finanziellen Nachteilen wegen einer "rechtswidrigen" Sanktion und nicht, weil Du oder irgendjemand anderes behaupten, das so eine Maßnahme "rechtstwidrig" ist und ein Widerspruch keinen Erfolg hatte..
Also Sancho, hier muss ich dir absolute Unaufmerksamkeit vorwerfen! Wenn du einmal richtig das Posting 10 mit dem Antrag durchgelesen hättest, hättest du bemerkt, dass gar kein Eilantrag gestellt wurde. Da steht auch nichts von "einstweiliger Anordnung" oder "einstweiligem Rechtsschutz". Da steht nicht einmal eine Begründung für die Eile drin. Das wird automatisch vom Richter als Eilantrag behandelt, weil die Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung immer eilig ist. Sonst brennt etwas an. Der Richter hätte schon längst etwas gesagt, wenn der Antrag falsch gestellt worden wäre! Schließlich liegen ja schon Aktenzeichen und 2 richterliche Mitteilungen vor.

Zitat:
Beweise hast Du keine, behautest es aber immer wieder.
Wieso behaupte ich nur? Welche Beweise brauchst du denn noch, um zu begreifen, dass Anträge auf aufschiebende Wirkung immer im Eilverfahren behandelt werden?

Zitat:
Du "empfiehlst" aber trotzdem bei jeder Kleinigkeit eine eA gleich mit ein zu legen, auch wenn keine Gefahr im Verzug ist.
Ich empfehle sie nicht nur, sondern ich erledige das. Was der Richter damit macht, ist seine Sache. Schließlich hatten die von mir geschriebenen EAs bei ca. 80% der User Erfolg. Brauchst du links?

Zitat:
Somit trägst DU auch zur Überlastung der Gerichte bei, weil DU immer wieder sowas vorschlägst. (von einigen sehr frag- und selbst rechtwidrigen Vorschlägen mal abgesehen wie "dann geh zum Arzt und lass Dich krank schreiben")
Bist du ein überlasteter Richter? Nein? Dann bitte ruhig sein, denn es betrifft dich nicht. Im Gegensatz zu dir sorge ich nämlich, dass jeder User so gut wie möglich davon kommt. Der Gesetzgeber und die ARGEn sollten sich fragen, weswegen es erforderlich ist, einen Richter zu bemühen! Und nicht ich oder der Betroffene!

Zitat:
Eine aufschiebende Wirkung kann man beantragen, eine eA nur wenn man erheblich finanzielle Nachteile hat und die sind hier nicht gegeben.
Wer behauptet hier? Du oder ich? Kannst du mir die gesetzliche Grundlage dafür nennen? Ansonsten kann ich dich ein weiteres Mal nicht für ernst nehmen.
 
Alt 12.06.2009, 23:42   #57
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
Vielleicht hast du recht. Schließlich lernen ja hier viele Leute nichts dazu. Das ist Verschwendung.

Aber was ich tun und lassen muss, das solltest du aber schon mir überlassen.

Also Sancho, hier muss ich dir absolute Unaufmerksamkeit vorwerfen! Wenn du einmal richtig das Posting 10 mit dem Antrag durchgelesen hättest, hättest du bemerkt, dass gar kein Eilantrag gestellt wurde. Da steht auch nichts von "einstweiliger Anordnung" oder "einstweiligem Rechtsschutz". Da steht nicht einmal eine Begründung für die Eile drin. Das wird automatisch vom Richter als Eilantrag behandelt, weil die Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung immer eilig ist. Sonst brennt etwas an. Der Richter hätte schon längst etwas gesagt, wenn der Antrag falsch gestellt worden wäre! Schließlich liegen ja schon Aktenzeichen und 2 richterliche Mitteilungen vor.

Wieso behaupte ich nur? Welche Beweise brauchst du denn noch, um zu begreifen, dass Anträge auf aufschiebende Wirkung immer im Eilverfahren behandelt werden?

Ich empfehle sie nicht nur, sondern ich erledige das. Was der Richter damit macht, ist seine Sache. Schließlich hatten die von mir geschriebenen EAs bei ca. 80% der User Erfolg. Brauchst du links?

Bist du ein überlasteter Richter? Nein? Dann bitte ruhig sein, denn es betrifft dich nicht. Im Gegensatz zu dir sorge ich nämlich, dass jeder User so gut wie möglich davon kommt. Der Gesetzgeber und die ARGEn sollten sich fragen, weswegen es erforderlich ist, einen Richter zu bemühen! Und nicht ich oder der Betroffene!

Wer behauptet hier? Du oder ich? Kannst du mir die gesetzliche Grundlage dafür nennen? Ansonsten kann ich dich ein weiteres Mal nicht für ernst nehmen.

Im Gegensatz zu Dir brauche ich weder öffentliche Anerkennung, noch irgendwelche "Helferlein", die sich ständig bei mir bedanken.

Ich machs einfach und helfe wo ich kann, auch mit Erfolg und wenn ich andere Erfahrungen gemacht habe, schreibe ich es dazu.

Falls es Dir nicht passt, dann mache einen eigenen Thread auf "Mobys Hilfeecke" oder so, aber wenn andere UserInnen andere Erfahrungen gemacht haben und sie es auch dazu schreiben, dann sind sie genauso zu berücksichtigen.

So kann der/die Hilfesuchende selbst entscheiden, welchen Weg er/sie gehen möchte und welchen nicht.
 
Alt 13.06.2009, 00:01   #58
Insekt->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2008
Beiträge: 104
Insekt
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Die Frage von Mobydick hast Du noch nicht beantwortet @Sancho!

Eine aufschiebende Wirkung kann man beantragen, eine eA nur wenn man erheblich finanzielle Nachteile hat und die sind hier nicht gegeben.

Wo steht das geschrieben bzw. ist das gesetzlich verankert?

Insekt
__

"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche!"

"Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie.
Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."

Napoleon Bonaparte
Insekt ist offline  
Alt 13.06.2009, 00:05   #59
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Im Gegensatz zu Dir brauche ich weder öffentliche Anerkennung, noch irgendwelche "Helferlein", die sich ständig bei mir bedanken.
Kannst du mir bitte einen Link setzen, wo hervorgeht, dass ich es nötig habe, dass sich Leute bei mir "bedanken" oder dass ich "Helferlein" benötige? Ansonsten ist das nämlcih eine üble Unterstellung von dir.

Zitat:
Ich machs einfach und helfe wo ich kann, auch mit Erfolg und wenn ich andere Erfahrungen gemacht habe, schreibe ich es dazu.
Du hilfst nicht, Sancho, du zerstörst und zerschredderst jeden Thread und musst immer das letzte Wort haben. Weisst du, wie man Leute, die so etwas machen, nennt?

Zitat:
Falls es Dir nicht passt, dann mache einen eigenen Thread auf "Mobys Hilfeecke" oder so, aber wenn andere UserInnen andere Erfahrungen gemacht haben und sie es auch dazu schreiben, dann sind sie genauso zu berücksichtigen.So kann der/die Hilfesuchende selbst entscheiden, welchen Weg er/sie gehen möchte und welchen nicht.
Unterhalte dich am besten mit der Redaktion darüber, wenn du der Meinung bist, dass ich ein extra Unterpunkt benötige, in dem du und einige andere sich nicht einmischen können. Schließlich ist das eine Software-Angelegenheit.

Übrigens hat du auf meine Bemerkungen im Thread 56 gar nicht geantwortet und lenkst vom Thema ab. Das ist übrigens eine sehr übliche Taktik, die auch die ARGE verwendet, wenn sie nicht weiss was sie antworten soll. Du kannst dir sicherlich vorstellen, was ich damit sagen will.


Ich schlage übrigens vor, das du allein in diesem Thread jetzt hier weiterberätst. Was meinst du wohl, was Edhardy dazu sagt?
 
Alt 13.06.2009, 00:12   #60
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
Kannst du mir bitte einen Link setzen, wo hervorgeht, dass ich es nötig habe, dass sich Leute bei mir "bedanken" oder dass ich "Helferlein" benötige? Ansonsten ist das nämlcih eine üble Unterstellung von dir.



Du hilfst nicht, Sancho, du zerstörst und zerschredderst jeden Thread und musst immer das letzte Wort haben. Weisst du, wie man Leute, die so etwas machen, nennt?



Unterhalte dich am besten mit der Redaktion damit, wenn du der Meinung bist, dass ich ein extra Unterpunkt benötige, in dem du und einige andere sich nicht einmischen können. Schließlich ist das eine Software-Angelegenheit.

Übrigens hat du auf meine Bemerkungen im Thread 56 gar nicht geantwortet und lenkst vom Thema ab. Das ist übrigens eine sehr übliche Taktik, die auch die ARGE verwendet, wenn sie nicht weiss was sie antworten soll. Du kannst dir sicherlich vorstellen, was ich damit sagen will.
Du wirfst mir eine "Unterstellung" vor, machst es aber selbst.
 
Alt 13.06.2009, 00:12   #61
Insekt->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2008
Beiträge: 104
Insekt
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Im Gegensatz zu Dir brauche ich weder öffentliche Anerkennung, noch irgendwelche "Helferlein", die sich ständig bei mir bedanken.

--------------------------------------------------------------
Ehre wem Ehre gebürt würde ich sagen, außerdem bin ich nicht der Meinung das Mobydick es nötig hätte von sogenannten "Helferlein" gelobt zu werden, sie bringt konstruktive Beiträge die wirklich weiterhelfen im Gegensatz zu anderen.

Ich bin langsam der Ansicht das dieses Forum von Bezahlschreibern der Argen und der BA unterlaufen wird und eine Spaltung das Ziel ist, anders sind die Aggressionen gegenüber dieser Frau kaum noch zu erklären.

Insekt
__

"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche!"

"Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie.
Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."

Napoleon Bonaparte
Insekt ist offline  
Alt 13.06.2009, 00:22   #62
nicole05
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 249
nicole05
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Frau?
Ich dachte Mobydick ist ein Mann.

Nicole
nicole05 ist offline  
Alt 13.06.2009, 00:33   #63
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
Du wirfst mir eine "Unterstellung" vor, machst es aber selbst.
Und wo soll das sein???
 
Alt 13.06.2009, 00:35   #64
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Und zu aller Info, falls ihr es noch nicht bemerkt haben solltet: Ich habe diesen Thread an @Sancho übergeben, da er mich bekehrt hat!
 
Alt 13.06.2009, 00:43   #65
Sissi54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 1.428
Sissi54
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Bekehrt !

Hoffentlich mit einem eisernen Besen !
Sissi54 ist offline  
Alt 13.06.2009, 00:45   #66
nicole05
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.06.2007
Beiträge: 249
nicole05
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Hallo,
warum tragt ihr 2 hier auf dem Rücken des TE einen Streit aus?

Ich habe auch schon viele Antworten bekommen. Was wirklich der richtige Weg ist, muss ich mir schon selber raussuchen.
Bedanken muss ich mich bei ALLEN die mir antworten, denn ich frage ja.
Aber gerade Mobydick hat mir jede noch so blöde Frage beantwortet.
Andere nicht.
Ob ich mich allein auf ihre Antwort verlasse muss ich selbst entscheiden, ich bin ja schon groß.
Bisher habe ich hier aber noch nicht gelesen, dass jemand der auf Mobydick gehört hat, Probleme bekommen hat.
Also so schlecht können die Ratschläge nicht sein.

Nicole
nicole05 ist offline  
Alt 13.06.2009, 00:52   #67
Insekt->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2008
Beiträge: 104
Insekt
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Zitat von nicole05 Beitrag anzeigen
Hallo,
warum tragt ihr 2 hier auf dem Rücken des TE einen Streit aus?

Ich habe auch schon viele Antworten bekommen. Was wirklich der richtige Weg ist, muss ich mir schon selber raussuchen.
Bedanken muss ich mich bei ALLEN die mir antworten, denn ich frage ja.
Aber gerade Mobydick hat mir jede noch so blöde Frage beantwortet.
Andere nicht.
Ob ich mich allein auf ihre Antwort verlasse muss ich selbst entscheiden, ich bin ja schon groß.
Bisher habe ich hier aber noch nicht gelesen, dass jemand der auf Mobydick gehört hat, Probleme bekommen hat.
Also so schlecht können die Ratschläge nicht sein.

Nicole
Vollkommen richtig Nicole!

Das die garstige Frau natürlich auch noch einen Kommentar ablassen musste war mir völlig klar, wie frustriert und einsam muss ein Mensch wie du sein Sissi54. Es gibt für solche Fälle professionelle Hilfe, das soll keine Beleidigung sein, das ist eine echte Alternative um dein Ego wieder in den Griff zu bekommen, denke mal darüber nach, aber ernsthaft bitte!

Ein schönes WE wünscht,

Insekt
__

"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche!"

"Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie.
Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."

Napoleon Bonaparte
Insekt ist offline  
Alt 13.06.2009, 00:53   #68
Sissi54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 1.428
Sissi54
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Dann lese mal richtig, nicole05, bevor Du Dich in den Fanclub von Moby einreihst.

@ insekt

Wer solche Kommentare ablässt, wie Du, der sollte nicht über andere urteilen !
Sissi54 ist offline  
Alt 13.06.2009, 02:23   #69
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Zitat von Insekt Beitrag anzeigen
Die Frage von Mobydick hast Du noch nicht beantwortet @Sancho!

Eine aufschiebende Wirkung kann man beantragen, eine eA nur wenn man erheblich finanzielle Nachteile hat und die sind hier nicht gegeben.

Wo steht das geschrieben bzw. ist das gesetzlich verankert?

Insekt
da ich mal wieder vor Schmerzen nicht schlafen kann, kommt die Antwort eben jetzt.

Zitat:
kann das Gericht der Hauptsache auf Antrag eine einstweilige Anordnung in Bezug auf den Streitgegenstand treffen, wenn die Gefahr besteht, dass durch eine Veränderung des bestehenden Zustands die Verwirklichung eines Rechts des Antragstellers vereitelt oder wesentlich erschwert werden könnte. Einstweilige Anordnungen sind auch zur Regelung eines vorläufigen Zustands in Bezug auf ein streitiges Rechtsverhältnis zulässig, wenn eine solche Regelung zur Abwendung wesentlicher Nachteile nötig erscheint
so steht es im SGG und kann überall nachgelesen werden.

Ein wesentlicher Nachteil ist eben auch eine Sanktion, die (ungerechtfertigt) die notwendigen finanziellen Mittel soweit abgesenkt hat, das man beim Essen oder anderen täglichen Bedürfnissen zu stark eingeschränkt wird.
 
Alt 13.06.2009, 11:02   #70
Insekt->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2008
Beiträge: 104
Insekt
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Zitat von Sancho Beitrag anzeigen
da ich mal wieder vor Schmerzen nicht schlafen kann, kommt die Antwort eben jetzt.

so steht es im SGG und kann überall nachgelesen werden.

Ein wesentlicher Nachteil ist eben auch eine Sanktion, die (ungerechtfertigt) die notwendigen finanziellen Mittel soweit abgesenkt hat, das man beim Essen oder anderen täglichen Bedürfnissen zu stark eingeschränkt wird.
Danke Sancho! Es ist natürlich richtig das es ein wesentlicher Nachteil ist wenn finanzielle Mittel soweit abgesenkt werden das man beim Essen etc. zu stark eingeschränkt ist, bloß bezieht sich diese Passage des SGB nicht nur auf dieses. Es ist alles eine Interpretationsfrage und: Es ist eben bloß EIN wesentlicher Nachteil den DU ins "Spiel" gebracht hast.

In der Beschneidung meiner persönlichen Rechte fängt der wesentliche Nachteil (siehe Auszug) hier damit an, dass man mich gegen meinen Willen in irgendeine hirnrissige Maßnahme stopfen möchte bzw. mich bei Dritten parken will, das würde mich persönlich fertig machen und andere sicherlich auch. Menschen sind keine Tiere (obwohl ich da bei einigen "Amts"fuzzis so meine Zweifel habe). Ich werde meiner Grundrechte beraubt und teilweise entmündigt, das ist der springende Punkt, da muss ich nicht erst vor dem Hungertod oder dem finanziellen Ruin stehen.

Soll ich etwa nach der Devise vorgehen: "Anderen gehts noch schlechter, ich warte erstmal ab bis diese "Fälle" bearbeitet sind, wo fängt das an und wo hört das auf?" Tun mir das Sozialgericht bzw. dessen Angestellte leid weil sie vor Arbeit kaum noch aus den Augen kucken können? Nein!

Ich finde es nur legitim alle rechtlichen Mittel Voll und Ganz auszuschöpfen und mich meiner Haut zu wehren, warum sollte Ed Hardys Kumpel dieses nicht tun.

Ein schönes WE wünscht Dir,

Insekt - der sich wünscht das die Justizangestellten Nachts von den Akten der Hartz IV Empfänger träumen und vielleicht irgendwann mal aufwachen (naja teilweise ist das ja schon geschehen).
__

"Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche!"

"Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie.
Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde."

Napoleon Bonaparte
Insekt ist offline  
Alt 13.06.2009, 11:14   #71
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

hier stellt sich wieder die frage was sancho wohl bezwecken wollte, mit seinen sinnlospostings.
für mich eindeutig, halbwahrheiten und aus der beziehung gerissene sätze, welch er sich aus einem gesetz zurecht schneidet, welche aber damit jeden bezug zur situation verlieren.
hier gilt für sancho, wie in vielen seiner postings wenn er was gesucht und gefunden hat auch, lesen UND verstehen!

Zitat:
Und zu aller Info, falls ihr es noch nicht bemerkt haben solltet: Ich habe diesen Thread an @Sancho übergeben, da er mich bekehrt hat!
na dann kann man den thread auch gleich ganz schliessen, denn hier wird nichts konstruktives mehr kommen.
sancho wird seinen murks verzapfen und die forenfritte sissi gibt ihre rose blubberblasen dazu.

alles wie gehabt, wenn leute helfen wollen und sich gedanken machen anderen zur seite zu stehen.

ich hoffe nur das EdHardy alles nützlich schon verarbeiten konnte, denn weiteres wird er wohl hier nicht mehr finden.

fazit bleibt eigentlich nur, wenn man sich hier registriert, sollte man diverse member wie sissi und sancho zum bsp., gleich auf die ignoreliste setzen, um deren bullshit nicht lesen zu müssen ^^

schönen tag noch

physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 13.06.2009, 11:18   #72
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Zitat von Insekt Beitrag anzeigen
Danke Sancho! Es ist natürlich richtig das es ein wesentlicher Nachteil ist wenn finanzielle Mittel soweit abgesenkt werden das man beim Essen etc. zu stark eingeschränkt ist, bloß bezieht sich diese Passage des SGB nicht nur auf dieses. Es ist alles eine Interpretationsfrage und: Es ist eben bloß EIN wesentlicher Nachteil den DU ins "Spiel" gebracht hast.

In der Beschneidung meiner persönlichen Rechte fängt der wesentliche Nachteil (siehe Auszug) hier damit an, dass man mich gegen meinen Willen in irgendeine hirnrissige Maßnahme stopfen möchte bzw. mich bei Dritten parken will, das würde mich persönlich fertig machen und andere sicherlich auch. Menschen sind keine Tiere (obwohl ich da bei einigen "Amts"fuzzis so meine Zweifel habe). Ich werde meiner Grundrechte beraubt und teilweise entmündigt, das ist der springende Punkt, da muss ich nicht erst vor dem Hungertod oder dem finanziellen Ruin stehen.

Soll ich etwa nach der Devise vorgehen: "Anderen gehts noch schlechter, ich warte erstmal ab bis diese "Fälle" bearbeitet sind, wo fängt das an und wo hört das auf?" Tun mir das Sozialgericht bzw. dessen Angestellte leid weil sie vor Arbeit kaum noch aus den Augen kucken können? Nein!

Ich finde es nur legitim alle rechtlichen Mittel Voll und Ganz auszuschöpfen und mich meiner Haut zu wehren, warum sollte Ed Hardys Kumpel dieses nicht tun.

Ein schönes WE wünscht Dir,

Insekt - der sich wünscht das die Justizangestellten Nachts von den Akten der Hartz IV Empfänger träumen und vielleicht irgendwann mal aufwachen (naja teilweise ist das ja schon geschehen).
Als ich zuletzt mit einen Bekannten beim SG war, habe ich ihm auch gleich gesagt, das er seine Kontoauszüge, Rechnungen usw. mitnehmen soll um eben zu beweisen, das er sich eben sehr einschränken müsste.
Zum Glück hatten wir auch einen ehem. Teilnehmer gefunden, der in der gleichen Maßnahme war und die Rechtswidrigkeit notfalls mit einer Unterschrift bezeugt hätte., der hätte auch noch andere Zeugen mitgebracht, auch falls nötig. Also sind wir zu dritt erst bei der ARGE aufgetaucht und er hatte sich beschwert, als die von der ARGE nicht nachgeben wollten und auch die Sanktion nicht zurücknehmen wollten, haben wir das schriftlich verlangt. Einige Tage später kam dann der Brief und wir sind zum SG und haben dort alles erklärt, den Brief vorgelegt und eine eA beantragt.

Durch den Zeugen konnte sich die ARGE nicht rausreden und hat die Sanktion zurück genommen. Als "Sahnehäubchen" hat sich der Bekannte schriftlich noch eine DA vorbehalten, da die ARGE ihrer Aufsichtspflicht nicht nachgekommen war.

-----------
Was jetzt die persönliche Beschneidung der Rechte angeht, so sollte man die auch Nachweisen können und da kann es schwierig werden, denn genau hier gibt es verschiedene Sichtweisen. Meist ist es die der Nicht-Betroffenen Gehaltsempfänger und die des Betroffenen und da ist der Haken, denn ein Nicht-Betroffener kann sich sowas nur schwer vorstellen.
 
Alt 15.06.2009, 12:26   #73
EdHardy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.03.2009
Beiträge: 45
EdHardy Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Es ist sehr, sehr schade, dass ausgerechnet der von mir eröffnete Thread zu einer Arena für kampflustige Poster und Posterinnen wird.

Ich hoffe, wenn ich die Antwort vom SG bekomme, dass Mobydick mir dann trotzdem weiterhilft, denn DARUM ging es mir ja und nicht um irgendwelche Profilneurosen ausleben zu lassen hier.
EdHardy ist offline  
Alt 15.06.2009, 13:10   #74
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Zitat von nicole05 Beitrag anzeigen
Bisher habe ich hier aber noch nicht gelesen, dass jemand der auf Mobydick gehört hat, Probleme bekommen hat.
Also so schlecht können die Ratschläge nicht sein.
Nicole
Schade, dass hätten dir sancho oder sissi54 besser erklären können, denn diejenigen nämlich, die Probleme bekommen haben, die kehren nämlich nicht mehr ins Forum zurück.
Ursprünglich war sie im Elo einst auch unter dem Nick "Rotkäppchen" beschäftigt.


Die einzige, die trotz Probleme dank Mobydicks Ratschlägen noch da ist, bin ich.
Meine Probleme gab es aber in einem anderen Forum, wo sie, wie in allen anderen Foren, unter dem Namen "Rotkäppchen" brilliert.
Das jedoch streitet Mobydick vehement ab.
So, und was hier einige User nervt, ist der Alleinwissenanspruch den Mobydick für sich in Anspruch nimmt. Aber auch, dass sie Postings oft nicht sorgfältig liest, §§ falsch anwendet oder u. a. den immer wieder gleichen Rat gibt:
"Das schreiben wir dann eine Ablehnung.....", wo Ablehnungen einfach nicht möglich sind, z.B. bei Zuweisungen in einen Ein-Euro-Job.
Darauf machen dann sancho, sissi54, z.T. auch ich und andere aufmerksam, damit dem Ratsuchenden keine gravierenden Fehler unterlaufen, doch Mobydick empfindet das als Einmischung, Threadschreddern usw. Schließlich soll niemand sie in ihren Hilfestellungen stören, denn nur sie allein, weiß was richtig und falsch ist (keine Ironie!)

@Mobydick: Nein, ich werde nicht neuerlich mit dir darüber diskutieren, wann das war und wo das war, und ob du noch irgendwas in deinen Unterlagen findest oder nicht.
Ich hege nicht die Absicht diesen Thread zu schreddern, ich habe lediglich nicole05 erklärt, worum es hier geht.
Zitat:
EdHardy
Ich hoffe, wenn ich die Antwort vom SG bekomme, dass Mobydick mir dann trotzdem weiterhilft, denn DARUM ging es mir ja und nicht um irgendwelche Profilneurosen ausleben zu lassen hier.
Spätestens wenn du mal erlebst, wie es ist, wenn sich ein Ratschlag als falsch oder unzureichend herausstellt, wirst du nicht mehr von Profilneurosen sprechen, sondern dich darüber maßlos ärgern, dass du nicht mal genauer auf die Warnungen dieser sogenannten Profilneurotiker gehört hast.

LG
 
Alt 15.06.2009, 16:59   #75
Malaika
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA - Bitte um Hilfe bei Beurteilung der EGV

Schämst du dich nicht, als nichts Beizutragende hier über jemand so herzuziehen, der den Usern immer wieder und sehr gut weiterhilft? Wo bleiben denn die guten Ratschläge von Sissi54, Sancho und dir? Soweit ich lesen konnte, haben die User das ja an Sancho alles abgegeben. Wo bleibt er denn, wenn es um wahre Hilfe geht?
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
beurteilung, hilfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1 € Job Beurteilung und Datenschutz Gute Fahrt Ein Euro Job / Mini Job 2 21.03.2009 12:16
differenzierte Beurteilung zulässig? bLum Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 8 30.06.2008 12:23
Fragebogen zur Beurteilung pipesmoker ALG II 2 24.05.2007 16:27
Antrag auf Behinderten A. – eigene Beurteilung. isabel Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 18.05.2007 20:18
Bitte um Hilfe seufzer ALG II 7 16.10.2006 14:35


Es ist jetzt 10:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland