Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Pflichten des Jobcenters

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.03.2011, 15:17   #1
bigdick->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 17
bigdick
Standard Pflichten des Jobcenters

Vor etwa 10 Tagen wurde ich zum Jobcenter zitiert um über meine Eingliederung in den Arbeitsmarkt zu sprechen. Dabei wurde mir eine EGV vorgelegt die keinerlei Pflichten des Jobcenters formuliert hat und lediglich eine Wiedereingliederungsmaßnahme für 6 Monate bei 20 Wochenstunden beinhaltet hat. Auch wurde nicht festgelegt das ich mich zu bewerben hätte. Von einer Erstattung von Bewerbungskosten mal ganz abgesehen.

Ich habe die EGV mitgenommen um sie zu prüfen. Ich habe mich dann mit dem Bildungsträger in Verbindung gesetzt um ein paar Details zu der Bildungsmaßnahme zu bekommen und habe dann entschieden das es reine Zeitverschwendung ist daran teilzunehmen weil ich über viele dort geschulte Kompetenzen bereits verfüge.

Da ich grundsätzlich nichts gegen Bildungsmaßnahmen habe, habe ich mir über die Kursnet-Datenbank Weiterbildungen raus gesucht und bin mit diesem im Gepäck zu meinem nächsten Termin gegangen. Mein Beraterin sagte mir, das sie diese Weiterbildungen nicht bezahlen werde ohne jede weitere Begründung.

Auf meine Bitte hin mir ihrerseits Vorschläge zu machen sagte sie nur sinngemäß das sie bereits zu viel Zeit mit meiner Vermittlung vertan hat und sich nicht weiter kümmern werde um konkrete zu mir passende Weiterbildungen.

Ich schlug darauf hin vor eine EGV zu vereinbaren die meine Bewerbungsaktivitäten regelt und die entsprechende Erstattung der Bewerbungskosten. Sie setzte dann eine EGV auf, die allerdings auch ein nicht näher bestimmtes Bewerbertraining vorgesehen hat. Ich sagte ihr, das ich gerne die EGV unterschreibe wenn sie das Bewerbertraining raus nimmt, vor allem da sie mir auch keinen echten Vorteil erklären konnte den mir so ein Traininig bringen könnte.

Ende vom Lied war dann, dass sie mit dem Vermerk ich würde mich wegen des Bewerbertrainings weigern die EGV zu unterschreiben die Sache mit Ihrem Vorgesetzten besprechen will und ich würde dann Post bekommen.

Fragen:

Soll ich nun den VA abwarten und weiter verfahren wie im Forum beschrieben also erst gegen Sanktionen Einspruch erheben?

Kann ich mich gegen die Aussage, das sie im Grunde nichts mehr für mich tun will irgendwie wehren?
bigdick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:22   #2
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.850
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Pflichten des Jobcenters

Zitat:
Soll ich nun den VA abwarten und weiter verfahren wie im Forum beschrieben also erst gegen Sanktionen Einspruch erheben?
Definitiv! Das Ding stinkt! Sanktionieren kann man nicht.
Zitat:
Kann ich mich gegen die Aussage, das sie im Grunde nichts mehr für mich tun will irgendwie wehren?
Ja! Wenn du einen Beistand dabei hattest, ansonsten wird SB alles abstreiten, weil Aussage gegen Aussage.

==> http://www.elo-forum.org/eingliederu...en-sollte.html

==> http://www.elo-forum.org/infos-abweh...ahrnehmen.html
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:48   #3
bigdick->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 17
bigdick
Standard AW: Pflichten des Jobcenters

Danke für die schnelle Antwort und eine ergänzende Sache:

Ich kann mir im Grunde keine Sanktion leisten, möchte mich aber auch nicht zum Spielball der Bürokratie machen lassen.

Wenn ich also das Risiko einer Sanktion eingehe in dem ich eine EGV nicht unterschreibe, den VA abwarte und dann die dort beschriebenen Maßnahme nicht antrete und mich dann gegen die Sanktion wehre, wie lange dauert es im Schnitt bis eine einstweilige Anordnung erlassen wird?
bigdick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:50   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Pflichten des Jobcenters

Es gibt kein Sanktionsrisiko wenn du die EGV nicht unterschreibst! Die lügen!

Wenn der VA da ist, hochladen und wir helfen dir weiter.

Und ein Tip fürs nächste mal: Mit Beistand hin, der protokolliert - und immer sagen, ich weiß, daß ich nicht verweigern kann wegen Sanktion - aber ich hab da Fragen.... oder: Ich werde schriftlich Stellung nehmen
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:51   #5
bigdick->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 17
bigdick
Standard AW: Pflichten des Jobcenters

Wenn ich meinen Pflichten in dem zu erlassenden VA dann aber nicht nachkomme kann doch sanktioniert werden oder nicht?
bigdick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:52   #6
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Pflichten des Jobcenters

Es kommt immer darauf an ob man eine Sanktion im Vorfeld abwehren kann. Normal bekommt man erst eine Anhörung, danach den Absenkungsbescheid der zuküftig (z.B. 04/11 - 06/11) eine Sanktion vorsieht.
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:53   #7
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Pflichten des Jobcenters

Ja - aber dann kann man die aufschiebende Wirkung beantragen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:55   #8
bigdick->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 17
bigdick
Standard AW: Pflichten des Jobcenters

Habe ich einen Rechtsanspruch auf eine Anhörung?

Ich dachte die aufschiebende Wirkung funktioniert nicht mehr durch die neue Gesetzgebung?
bigdick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 15:56   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Pflichten des Jobcenters

Zitat von bigdick Beitrag anzeigen
Habe ich einen Rechtsanspruch auf eine Anhörung?
Ja - aber die kann noch im Verfahren nachgeholt werden


Ich dachte die aufschiebende Wirkung funktioniert nicht mehr durch die neue Gesetzgebung?
Bitte mehr mitlesen.

Die funktioniert immer wenn gegen eine Sanktion vorgegangen wird... oft nicht aber direkt nach Erhalt ohne Sanktion.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 16:01   #10
bigdick->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.03.2011
Beiträge: 17
bigdick
Standard AW: Pflichten des Jobcenters

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Bitte mehr mitlesen.

Die funktioniert immer wenn gegen eine Sanktion vorgegangen wird... oft nicht aber direkt nach Erhalt ohne Sanktion.
Das heißt wenn ich eine Sanktion bekomme gegen die ich Widerspruch einlege und aufschiebende Wirkung beantrage das es bis zur Klärung des Sachverhaltes durch Einigung oder durch ein Gericht keine tatsächliche Kürzung meiner Leistungen geben darf?
bigdick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 16:03   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.606
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Pflichten des Jobcenters

Ja, wenn du die aufschiebende Wirkung beantragst und das Gericht auch meint, du könntest Recht haben, ja - dann wird man bis zum Urteil in der Hauptsache weiter zahlen müssen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.03.2011, 16:03   #12
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard AW: Pflichten des Jobcenters

Richtig
redfly ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
jobcenters, pflichten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einmischung des Jobcenters in Selbstständigkeit HZ725 Existenzgründung und Selbstständigkeit 73 20.10.2016 13:07
Arbeitsvorschlag des Jobcenters was nun ? wirdschowern Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11 06.03.2011 12:48
Gutachten vom ärztlichen Dienst des Jobcenters Luise Koschinsky Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 33 03.03.2009 01:14
Reaktionszeit eines Jobcenters hummellinge Allgemeine Fragen 1 25.01.2006 15:12
Die Wirrungen eines Jobcenters in Berlin hummellinge ALG II 0 12.01.2006 09:54


Es ist jetzt 04:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland