Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EGV nach 10 Monate mal wieder..

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  1
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.01.2010, 14:16   #1
tisinimo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.02.2009
Ort: Lauf
Beiträge: 182
tisinimo
Unglücklich EGV nach 10 Monate mal wieder..

Hallo nun ist es wieder soweit nach 10 Monaten mal wieder einen Termin heute gehabt.
Habe eine neue AV bekommen die Alte ist nicht mehr da…hmm warum wohl…musste mir was verkneifen..Nun ja ich habe eine EGV mitbekommen die ich bis zum 29.01.2010 unterschrieben abgeben soll.
Ich möchte sie so nicht unterschreiben, den 8 Bewerbungen im Monat ist echt unmöglich.
dann noch der Satz: Etwaige künftige Arbeitsverhältnisse werden von ihnen nicht ohne wichtigen Grund gekündigt. Toll was ist für die ein Wichtiger Grund bitte?
Und noch diese Mehraufwandsentschädigung 1€ Job. Gefällt mir auch nicht so.
Was noch ist: Steht mit drin mir wurde vom 18.02.2009 30% gekürzt dagegen Klage ich noch beim SG ist bis jetzt noch nichts Rausgekommen das ich dann 60% Sanktion bekomme obwohl das noch läuft ist das richtig. Ich kann und will das nicht so unterschreiben.was mich auch so wütend macht ist das da steht: Den vereinbarten Eingl...müssen sie auch während eines Sanktionszeitraumes nachkommen auch bei Vollständigen wegfallen wie bitte soll das den gehen?
Frage soll ich einen Gegenvorschlag machen wenn ja wie kann ich ihn schreiben? Oder Garnichts und auf eine VA ankommen lassen die wahrscheinlich so oder so kommt.


Danke und Gruss

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
egv-.jpg   egv-.jpg   egv-.jpg   egv-.jpg  
__

Erst wenn
der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluss vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr feststellen,
dass man Geld nicht essen kann!
tisinimo ist offline  
Alt 19.01.2010, 17:30   #2
Karma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.04.2008
Ort: Hamburg meine Perle
Beiträge: 623
Karma Karma
Standard AW: EGV nach 10 Monate mal wieder..

Zitat von tisinimo Beitrag anzeigen
Hallo nun ist es wieder soweit nach 10 Monaten mal wieder einen Termin heute gehabt.
Habe eine neue AV bekommen die Alte ist nicht mehr da…hmm warum wohl…musste mir was verkneifen..Nun ja ich habe eine EGV mitbekommen die ich bis zum 29.01.2010 unterschrieben abgeben soll.
Ich möchte sie so nicht unterschreiben, den 8 Bewerbungen im Monat ist echt unmöglich.
dann noch der Satz: Etwaige künftige Arbeitsverhältnisse werden von ihnen nicht ohne wichtigen Grund gekündigt. Toll was ist für die ein Wichtiger Grund bitte?
Und noch diese Mehraufwandsentschädigung 1€ Job. Gefällt mir auch nicht so.
Was noch ist: Steht mit drin mir wurde vom 18.02.2009 30% gekürzt dagegen Klage ich noch beim SG ist bis jetzt noch nichts Rausgekommen das ich dann 60% Sanktion bekomme obwohl das noch läuft ist das richtig. Ich kann und will das nicht so unterschreiben.was mich auch so wütend macht ist das da steht: Den vereinbarten Eingl...müssen sie auch während eines Sanktionszeitraumes nachkommen auch bei Vollständigen wegfallen wie bitte soll das den gehen?
Frage soll ich einen Gegenvorschlag machen wenn ja wie kann ich ihn schreiben? Oder Garnichts und auf eine VA ankommen lassen die wahrscheinlich so oder so kommt.


Danke und Gruss
So einen rechtswidrigen Dreck würde ich NIE unterschreiben.Ich würde auf einen VA warten und Widerspruch einlegen.Wenn du ganz genau liest, wirst du in dieser Egv.doch schon vorab genötigt und mit Sanktionen bedroht.....war dein SB unter Drogen oder einfach nur kompetenzlos und dumm?
Gruß Karma

Dies ist keine Rechtsberatung, sondern meine eigene Meinung.
Karma ist offline  
Alt 19.01.2010, 17:50   #3
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV nach 10 Monate mal wieder..

Eigentlich haben die dir nicht direkt einen Ein-Euro-Job zugewiesen. Sie haben ihn aber angekündigt, und das bedeutet, dass sie ihn dir wohl bald zuweisen werden.

Wenn du diese EGV nicht unterschreibst, darst du keine Sanktion. Gem. Dienstanweisung wurde vorerst auf Sanktion bei Nicht-Unterschrift einer EGV verzichtet. Im Falle einer SAnktion wäre das im Eilverfahren ganz schnell eingeklagt. D.h. wenn du nicht unterschreibst, schicken die dir das per Verwaltungsakt. Dann kannst du Widerspruch einreichen.

Ich würde auf diese EGV schriftlich wie folgt reagieren. Ich würde der SB mittteilen: "Ihr Eingliederungsvereinbarungstext vom....... . Sehr geehrte.. Leider kann ich Ihren Text nicht unverändert unterschreiben, denn er ist unklar und widersprüchlich. So lässt er z.B. offen, in welcher Höhe Sie die Bewerbungsbemühungen erstatten wollen und mir ist nicht klar, ob Ihre Forderungen auch finanziell gedeckt sind. Außerdem ist es ein offener Widerspruch, wenn Sie von mir 8 Bewerbungsbemühungen fordern und durch die Ankündigung einen Ein-Euro-Jobs gleichzeitig bestätigen, dass ich "keine Arbeit finden kann". Mit freundlichen Grüßen"

Und dann warte ab was kommt.
 
Alt 20.01.2010, 08:50   #4
tisinimo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.02.2009
Ort: Lauf
Beiträge: 182
tisinimo
Blinzeln AW: EGV nach 10 Monate mal wieder..

Zitat von Karma Beitrag anzeigen
So einen rechtswidrigen Dreck würde ich NIE unterschreiben.Ich würde auf einen VA warten und Widerspruch einlegen.Wenn du ganz genau liest, wirst du in dieser Egv.doch schon vorab genötigt und mit Sanktionen bedroht.....war dein SB unter Drogen oder einfach nur kompetenzlos und dumm?
Gruß Karma

Dies ist keine Rechtsberatung, sondern meine eigene Meinung.
Moing, ja anscheinend schon am Anfang wahr sie noch recht freundlich nur dann als sie gemerkt hat das ich meine letzte EGV vom 03.2009 nicht unterschrieben habe wechselte ihre laune. Den sie wollte mir wegen Bewerbungsnachweisse drankriegen die hat sie nämlich gezählt und gesagt das dies keine 8 Bewerbungen Monatlich vom 03.2009 an sind. Es wahren ca. 3-4 Monatlich mehr brachte ich echt nicht zusammen. Ich sagte zu ihr ob sie den weiss das ich die EGV nicht unterschrieben habe und ab da wurden ihre Augen sehr gross. dann fing sie an wie blöde zu suchen um mir Vermittlungsvorschläge zu geben..das dauerte lange, 3 hat sie gefunden 1 ist OK und 2 da hatte ich mich schon 4 mal beworben naja wenn sie meint ich bin ja nicht so.
Nun ich werde das schreiben was Mobydick geschrieben hat und gut ist. Habe heute ein Vorstellungsgespräch und hoffe es klappt diesmal.
Danke auch mal an alle die hier so Toll helfen

LG
__

Erst wenn
der letzte Baum gerodet,
der letzte Fluss vergiftet,
der letzte Fisch gefangen ist,
werdet ihr feststellen,
dass man Geld nicht essen kann!
tisinimo ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
monate

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ortsabwesenheit 58 jährige nach 12 monate arbeitslos germanpandit Ü 50 19 06.01.2009 18:50
ALG1 nach Elternzeit - Zwei Monate mit nur einem Geld? habnixmehr ALG I 17 19.04.2008 17:39
Mal wieder: Lohnsteuererstattung, insbesondere deren Verteilung auf mehrere Monate Ungerechtigkeitsdetektor ALG II 3 13.11.2007 13:40
Nach Eingliederungsvereinbarung 2 Monate später Leistungskürzung/Streichung Krümelmonster Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 26 06.09.2007 19:20
Nach Gesetz Beschluss sind von 6 Monate Kontoauszüge vorzulegen!!! Robo03 ALG II 95 16.06.2007 10:27


Es ist jetzt 06:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland