QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Neue EGV, wie argumentieren?

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA)

Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Neue EGV, wie argumentieren?

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA)

Danke Danke:  2
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.12.2009, 22:51   #1
nightangel
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von nightangel
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.734
nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel
Standard Neue EGV, wie argumentieren?

Es ist mal wieder soweit, meine alte EGV ist also im Nov. abgelaufen und nun habe ich gleich eine neue.
Überlege jetzt schon einige Zeit wie ich argumentieren kann um die nicht zu unterschreiben.
Vielleicht könnt ihr mir da ein wenig helfen. Habe die neue mal eingescannt und hänge sie als pdf Datei an.
Bin für jede Hilfe Dankbar.

LG
nightangel

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf EGV.pdf (827,8 KB, 327x aufgerufen)
__



Was bedeuten schon Worte, wenn Taten eine andere Sprache sprechen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein schöner Mensch kann dir die Augen öffnen.
Ein kluger den Verstand.
Aber nur ein Engel dein Herz.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!
nightangel ist offline  
Alt 11.12.2009, 00:15   #2
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue EGV, wie argumentieren?

Ich würde das unterschreiben, denn es enthält nichts, das ein Erwerbsloser nicht auch sonst macht.

Es gibt keine EGV, die ganz OK ist. Wenn sie aber keine negative Auswirkungen auf dich hat, würde ich sie unterschreiben, denn ansonsten kommt sie per Verwaltungsakt und das wird mit Widerspruch und Klage ganz schön nervig. Das muss nicht immer sein.

Gem. dieser EGV sollst du monatlich mind. 4 Bewerbungsbemühungen nachweisen. Als Nachweis dient ein Formblatt (hat man dir dafür ein Formular gegeben? Wenn nicht, verlange es bitte), sowie Eingangsbestätigungen und Absagen vom Arbeitgeber. Dafür bekommst du die Bewerbungskosten bis zu 300 Euros pro Jahr erstattet. Frag auch mal, wie sie dir die Online-Bewerbungen erstatten wollen und wie sie das überhaupt erstatten (nur nach Beleg oder ein bestimmter Betrag pro Bewerbung?). Für die Bewerbungskostenerstattung musst du nochmal einen extra Antrag stellen, der dann genehmigt wird.

Man übernimmt auch die Fahrtkosten für Vorstellungstermine, wenn du vor jeder Fahrt einen Antrag stellst und dir dieser genehmigt wird.

Über den gesamten Rest darfst du dich nicht aufregen. Es steht auch auf irgend eine Art und Weise im Gesetz.
 
Alt 11.12.2009, 00:42   #3
nightangel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von nightangel
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.734
nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel
Standard AW: Neue EGV, wie argumentieren?

Wie das mit Bewerbungskosten gehandhabt wird weiß ich. Bei schriftlichen gibts 5€ und online 50ct pro Bewerbung. Beim letzten Antrag musst ich die Auflistung und sämtliche Anschreiben mit einreichen. Der Haken daran ist nur, das ich zwei als Onlineformular auf der AG homepage ausgefüllt und abgeschickt hab, darüber also keinerlei Nachweis z.B. Empfangsbestätigung oder ähnliches hatte. Gabs also nichts für. Sie meinte dann wohl beim nächsten mal evtl. einen Screenshot von machen.

Aber hab ich das jetzt in der EGV richtig verstanden das Nachweise in Form von Absagen und/oder Eingangsbestätigung nicht zwingend sind sondern auch die Auflistung reicht?
Weil man kriegt ja nicht immer Empfangsbestätigungen und/oder Absagen.
Was mich auch ein wenig stört das es nun zwingend 4 pro Monat sein müssen, in der alten stand was von durchschnittlich 4 pro Monat. Hieß also wenn ich mal einen Monat nur 3 hatte darauf den Monat aber vl. 6 oder 7 wars auch ok.
Das wäre dann jetzt ja nicht mehr ok. Und bei dem Arbeitsmarkt weiß man nie obs grad genug offene Stellen gibt. Gibt ja mal in einem Monat mehr dann wieder kaum was usw.
Und in meiner Branche werden vielfach auch 400€ Kräfte gesucht, die sind ja auch ausgeschlossen in der EGV.
__



Was bedeuten schon Worte, wenn Taten eine andere Sprache sprechen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein schöner Mensch kann dir die Augen öffnen.
Ein kluger den Verstand.
Aber nur ein Engel dein Herz.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!
nightangel ist offline  
Alt 11.12.2009, 01:04   #4
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Neue EGV, wie argumentieren?

Zitat von nightangel Beitrag anzeigen
Wie das mit Bewerbungskosten gehandhabt wird weiß ich. Bei schriftlichen gibts 5€ und online 50ct pro Bewerbung. Beim letzten Antrag musst ich die Auflistung und sämtliche Anschreiben mit einreichen. Der Haken daran ist nur, das ich zwei als Onlineformular auf der AG homepage ausgefüllt und abgeschickt hab, darüber also keinerlei Nachweis z.B. Empfangsbestätigung oder ähnliches hatte. Gabs also nichts für. Sie meinte dann wohl beim nächsten mal evtl. einen Screenshot von machen.
Eigentlich hätte man das in der EGV klären müssen. Kläre es deshalb zumindest davor.

Zitat:
Aber hab ich das jetzt in der EGV richtig verstanden das Nachweise in Form von Absagen und/oder Eingangsbestätigung nicht zwingend sind sondern auch die Auflistung reicht?
Weil man kriegt ja nicht immer Empfangsbestätigungen und/oder Absagen.
Die Auflistung reicht. Man will die Korrespondenz aber auch sehen, wenn sie vorhanden ist.
 
Alt 11.12.2009, 14:55   #5
Jamie
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Jamie
 
Registriert seit: 24.10.2008
Beiträge: 104
Jamie
Standard AW: Neue EGV, wie argumentieren?

Wieso willst Du da nicht unterzeichnen? Die ist doch locker.


Jamie
Jamie ist offline  
Alt 11.12.2009, 21:27   #6
nightangel
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von nightangel
 
Registriert seit: 17.07.2005
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 1.734
nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel nightangel
Standard AW: Neue EGV, wie argumentieren?

Stimmt schon, es gibt wirklich schlimmere.
Nur ich hasse es einfach unter Druck gesetzt zu werden und die neue SB ist überpenibel.
Wäre bei meinem alten SB kein Problem gewesen, selbst wenn mal wirklich eine Bewerbung weniger gewesen wäre, wärs ok gewesen wenn ich ihm erklärt hätte warum und wieso. Der hatte ja auch gleich immer durchschnittlich so und soviel rein geschrieben.

Ist ja auch nicht so das ich nicht will und nichts tue, im Gegenteil ich wär lieber heute als morgen von denen weg und würde mir gern wieder meinen Lebensunterhalt selber verdienen. Tu auch das möglichste dafür.
Aber wie schon erwähnt dieser Druck der durch eine EGV entsteht geht mir langsam auch an die Substanz. Ständig die Angst ob man auch ja nicht den geringsten Fehler gemacht hat oder ob einem wieder irgendeine Kleinigkeit falsch ausgelegt wird.
Auf der einen Seite sind einem schon die Hände gebunden weil es kaum noch offene Stellen gibt und auf der anderen Seite wird man zu gewisser Anzahl Bewerbungen gezwungen, wie man das alles hinkriegen soll ist denen dann egal.


Schätze mal ich werde sie wohl auch unterschreiben, habe ehrlich gesagt auch keine Lust mehr auf unnötigen Ärger und noch mehr hin und her mit denen.

Danke euch auch für eure ehrliche Meinung dazu.
__



Was bedeuten schon Worte, wenn Taten eine andere Sprache sprechen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Ein schöner Mensch kann dir die Augen öffnen.
Ein kluger den Verstand.
Aber nur ein Engel dein Herz.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!!!
nightangel ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
argumentieren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anhörung zum Eilantrag - wie könnte ich noch argumentieren? med789 KDU - Miete / Untermiete 9 23.07.2009 20:03
Prof.Frithjof Bergmann-Grundlagen Neue Arbeit-Neue Wirtschaft-Neue Kultur Rounddancer Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 11 08.05.2009 15:21
Neue Wirtschaft-Neue Arbeit-Neue Kultur Rounddancer Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 2 02.01.2009 22:11
Massnahme FAW/gateway, neue Info, neue Fragen elena U 25 2 05.08.2008 08:26
Wie, als Ein-Euro-Job'ler im System argumentieren ? zebulon Ein Euro Job / Mini Job 0 05.04.2006 13:11


Es ist jetzt 14:36 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland