QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EV Sofortunterschrift

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.09.2009, 14:53   #1
BibiBlocksberg2009
Elo-User/in
 
Benutzerbild von BibiBlocksberg2009
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 728
BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009
Standard EV Sofortunterschrift

So, ich hatte heute auch mein Gespräch bei der ArGe.
Ich war ziemlich nervös und durcheinander, weil ich nicht genau wusste, was da passieren wird und mich Schikanen einfach nur fertig machen.........

Es kam dann so, wie erwartet:
Eine EV wurde mir vorgelegt, allerdings wurden alle Punkte ausführlich und gemeinsam mit mir besprochen (ca. 1 Stunde lang), was ich zu leisten habe (da gab es überhaupt nichts dran auszusetzen), was die ArGe zu leisten hat (ich soll nun sogar passgenaue Vermittlungsvorschläge geschickt bekommen, da bin ich doch mal gespannt ).
Alles in allem ausschliesslich positiv. Die Bewerbungsanzahl wurde nicht festgelegt, ich soll mich halt bewerben auf passgenaue Stellen, zudem gab es direkt auch den Bogen für das Vermittlungsbudget, den ich jederzeit einreichen kann, damit ich zügig mein Geld bekomme.

Defacto gab es absolut gar nichts zu meckern, einwandfrei gelaufen, bis auf den Umstand, dass auf Sofortunterschrift gedrängt wurde (also keinerlei Bedenkzeit, maximal 5 Minuten auf dem Flur). Ansonsten käme das ganze morgen als VA.
Wie wir alle wissen: ein mehr als fragwürdiges Vorgehen!!
Wirklich schade, weil alles andere so optimal war (von Beratung und Gespräch und Engagement)..... ich frag mich, warum der SB sowas machen muss..... ist doch wirklich schade.....

Ich musste in dem Moment schon sehr schlucken, ja, ich weiß, ich hätte herumdiskutieren und auf mein Beratungsrecht bestehen können, aber wozu? Ich habe in meinen Augen richtig gehandelt und den Kleinkrieg vermieden, der möglicherweise eskaliert wäre. Das hat nichts mit Kuschen oder Blödheit zu tun, sondern ich habe in der Situation "Pro-Kontra" abgewogen:
Wofür bitte einen VA mit Widerspruch und Klagen und Nervenaufreiberei ans Laufen bringen, nur wegen einer Bedenk- bzw. Beratungszeit, wo es überhaupt nichts zu überdenken gab, weil alles gemeinsam besprochen wurde??
Also habe ich sofort unterschrieben...... (und jetzt erschlagt mich)

Die EV gilt jetzt 6 Monate, d.h. die Inhalte und alles besprochene gelten für 6 Monate.
Sollte es z.B. in 2 Monaten eine neue EV geben mit weniger schönen Inhalten (Foltereien z.B.), werde ich in dem Fall selbstredend die Unterschrift verweigern, denn a) bin ich damit nicht einverstanden und b) existiert bereits eine gültige EV

Ich wollte das nur mal loswerden....
__


BibiBlocksberg2009 ist offline  
Alt 10.09.2009, 15:00   #2
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Ich gönne dir ja eine rechtskonforme, zulässige EGV, die dich fördert. Aber der Druck, sofort zu unterschreiben, macht mich sehr skeptisch.

Wenn du es liegengelassen hättest, hätten die das per Verwaltungsakt geschickt. Wenn die EGV OK ist, ist der VA auch OK. Dann braucht man auch keinen Widerspruch und kein Sozialgericht. Es ist nur so, dass das Nicht-nachkommen der Pflichten aus dem VA auf Umwegen nicht sanktionierbar ist. Die der EGV sind sanktionierbar.
 
Alt 10.09.2009, 15:01   #3
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Zitat von BibiBlocksberg2009 Beitrag anzeigen
So, ich hatte heute auch mein Gespräch bei der ArGe.
Ich war ziemlich nervös und durcheinander, weil ich nicht genau wusste, was da passieren wird und mich Schikanen einfach nur fertig machen.........

Es kam dann so, wie erwartet:
Eine EV wurde mir vorgelegt, allerdings wurden alle Punkte ausführlich und gemeinsam mit mir besprochen (ca. 1 Stunde lang), was ich zu leisten habe (da gab es überhaupt nichts dran auszusetzen), was die ArGe zu leisten hat (ich soll nun sogar passgenaue Vermittlungsvorschläge geschickt bekommen, da bin ich doch mal gespannt ).
Alles in allem ausschliesslich positiv. Die Bewerbungsanzahl wurde nicht festgelegt, ich soll mich halt bewerben auf passgenaue Stellen, zudem gab es direkt auch den Bogen für das Vermittlungsbudget, den ich jederzeit einreichen kann, damit ich zügig mein Geld bekomme.

Defacto gab es absolut gar nichts zu meckern, einwandfrei gelaufen, bis auf den Umstand, dass auf Sofortunterschrift gedrängt wurde (also keinerlei Bedenkzeit, maximal 5 Minuten auf dem Flur). Ansonsten käme das ganze morgen als VA.
Wie wir alle wissen: ein mehr als fragwürdiges Vorgehen!!
Wirklich schade, weil alles andere so optimal war (von Beratung und Gespräch und Engagement)..... ich frag mich, warum der SB sowas machen muss..... ist doch wirklich schade.....

Ich musste in dem Moment schon sehr schlucken, ja, ich weiß, ich hätte herumdiskutieren und auf mein Beratungsrecht können, aber wozu? Ich habe in meinen Augen richtig gehandelt und den Kleinkrieg vermieden, der möglicherweise eskaliert wäre. Das hat nichts mit Kuschen oder Blödheit zu tun, sondern ich habe in der Situation "Pro-Kontra" abgewogen.
Wofür bitte einen VA mit Widerspruch und Klagen und Nervenaufreiberei, nur wegen einer Bedenk- bzw. Beratungszeit, wo es überhaupt nichts zu überdenken gab, weil alles gemeinsam besprochen wurde?? Also habe ich sofort unterschrieben......

Die EV gilt jetzt 6 Monate, d.h. die Inhalte und alles besprochene gelten für 6 Monate.
Sollte es z.B. in 2 Monaten eine neue EV geben mit weniger schönen Inhalten (Foltereien z.B.), werde ich in dem Fall selbstredend die Unterschrift verweigern, denn es existiert bereits eine gültige EV

Ich wollte das nur mal loswerden....
Wenn Du die EGV für Dich gut findest, dann nimm den Hinweis auf den Va eher als "zusätzliche Information". Wenn es Dir passt, dann brauchst Du Dir darüber auch keine Gedanken zu machen.

 
Alt 10.09.2009, 15:06   #4
BibiBlocksberg2009
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BibiBlocksberg2009
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 728
BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
Ich gönne dir ja eine rechtskonforme, zulässige EGV, die dich fördert. Aber der Druck, sofort zu unterschreiben, macht mich sehr skeptisch.

Wenn du es liegengelassen hättest, hätten die das per Verwaltungsakt geschickt. Wenn die EGV OK ist, ist der VA auch OK. Dann braucht man auch keinen Widerspruch und kein Sozialgericht. Es ist nur so, dass das Nicht-nachkommen der Pflichten aus dem VA auf Umwegen nicht sanktionierbar ist. Die der EGV sind sanktionierbar.
Ich brauche aber keine VA, wenn die EV ok ist.
Ich weiß, man kann sich jetzt darüber streiten......

Und darüber hinaus kann es auch passieren (ich meine, das so in einem Nebensatz gehört zu haben ), dass der VA dann weniger schöne Inhalte hat als die EV, und dann wäre der Widerspruch, Klage, Stress auf jeden Fall schlimmer gewesen.....
Also, habe ich ein bisschen "mitgespielt" (als Sofortunterschrift).....

Ja, bin ich denn vollkommen des Wahnsinns!

Abgeheftet, erledigt ! ArGe zufrieden, Kundin auch
__


BibiBlocksberg2009 ist offline  
Alt 10.09.2009, 15:29   #5
Ela
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Ela
 
Registriert seit: 26.09.2005
Ort: Sachsen
Beiträge: 552
Ela
Standard AW: EV Sofortunterschrift

so kann man sich das Ganze auch schönreden



Defacto gab es absolut gar nichts zu meckern, einwandfrei gelaufen,
supi
bis auf den Umstand, dass auf Sofortunterschrift gedrängt wurde (also keinerlei Bedenkzeit, maximal 5 Minuten auf dem Flur)...
ich nenne so etwas Nötigung.... aber das macht dir ja nix
__

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."
Mahatma Gandhi

Der Moderne Satzbau:
Subjekt, Prädikat, Beleidigung, Alter!

Ela ist offline  
Alt 10.09.2009, 15:34   #6
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Kannst ja mal die EGV, die so sehr OK war, hier einscannen. Dann können wir das auch mal sehen.
 
Alt 10.09.2009, 15:37   #7
BibiBlocksberg2009
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BibiBlocksberg2009
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 728
BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Zitat von Ela Beitrag anzeigen
ich nenne so etwas Nötigung.... aber das macht dir ja nix
... das kannst du sehen, wie du willst. Ich sehe es anders
__


BibiBlocksberg2009 ist offline  
Alt 10.09.2009, 17:47   #8
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
Kannst ja mal die EGV, die so sehr OK war, hier einscannen. Dann können wir das auch mal sehen.
interessiert mich auch


wer keine bedenkzeit einräumt, hat etwas zu verbergen.


und die arge in köln erst recht!!!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline  
Alt 10.09.2009, 18:59   #9
BibiBlocksberg2009
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BibiBlocksberg2009
 
Registriert seit: 08.09.2009
Beiträge: 728
BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009 BibiBlocksberg2009
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Zitat von Rechte wahrnehmen Beitrag anzeigen
interessiert mich auch

wer keine bedenkzeit einräumt, hat etwas zu verbergen.

und die arge in köln erst recht!!!

Bedenkzeit wofür??
Nötigung wäre für mich:
Ich muss sofort was unterschreiben, was ich nicht will. War aber nicht so.
Wäre ich nicht einverstanden gewesen, hätte ich selbstredend den VA kommen lassen. Ganz so plond bin ich auch nicht.

In der EV steht nicht viel, ein paar Sätze insgesamt, sehr genau auf meine Person geschrieben, und zwar all das, was ich sowieso schon tue.

So was wie
"Schreibt Bewerbungen für den Beruf XYZ"(genau definiert) und "Wir schicken Ihnen passgenaue Vermittlungsvorschläge, wenn es welche gibt".
Keine Bewerbungsanzahl, kein "nimmt teil an allen Maßnahmen" oder sonstige unsinnigen Beschäftigungsmaßnahmen.


Nachdem alles gemeinsam besprochen worden ist, wurde mir nochmal alles erklärt und vorgelesen, auch die Seite 2 mit den Rechtsfolgebelehrungen. So umfassend bin ich bisher noch nie beraten worden.
Eigentlich eine gute Sache, wäre der Satz mit der VA nicht gefallen.

Achso: Ich hatte übrigens eine Begleitung von einer bekannten Beratungsstelle (war aber nicht erforderlich).
Er meinte nachher: "Ich hätte das auch direkt abgezeichnet"

Also: toi toi toi, das es jetzt so weitergeht!
__


BibiBlocksberg2009 ist offline  
Alt 10.09.2009, 22:21   #10
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: EV Sofortunterschrift

dann ist es gut ausgegangen.

freut mich
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline  
Alt 10.09.2009, 23:34   #11
PaulusW
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von PaulusW
 
Registriert seit: 01.04.2009
Beiträge: 36
PaulusW
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Zitat von BibiBlocksberg2009 Beitrag anzeigen
Bist du ARGE- Mitarbeiter?
PaulusW ist offline  
Alt 11.09.2009, 00:03   #12
Patrik
Gast
 
Benutzerbild von Patrik
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Zitat von PaulusW Beitrag anzeigen
Bist du ARGE- Mitarbeiter?
Denke ich auch.

Sry etwas in 5 Minuten durchzulesen und direkt die Fallstricke rauszufinden ist ein bisschen zu unglaubwürdig.

Zudem ist der Beistand auch nicht gerade goldwert gewesen. ich rate jedem seine EGV mitzunehmen und mindestens 5 Werktage bedenkzeit einzufordern.

Direkt VA ist auch nicht weiter schlimm. Wie MobyDick schon schrieb ist eine EGV per VA nicht mehr sanktionierbar.

Ich sehe das als Propaganda Versuch einer Arge Mitarbeiterin an oder jemanden der sich schnell einlullen lässt.

Viel Spass auf jeden Fall mit dieser EGV. wenn sanktion kommt dann weisste das die nicht so ok war.
 
Alt 11.09.2009, 00:29   #13
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Also die Gelgenheit, zu einer Beratungsstelle zu gehen oder den Anwalt zu konsultieren, sollte man schon einfordern.

Eine VA hat doch keine Nachteile, also einfach drauf ankommen lassen.
 
Alt 11.09.2009, 00:45   #14
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Ich glaube, dass BibiBlocksberg, nachdem Sie sich ein Tag vor ihrer EGV hier ausführlich über die Nicht-Sanktionierbarkeit eines VA erkundigt hat, schon sehr gut Bescheid wusste und auf das Gespräch vorbereitet war. Sie hat es ganz einfach nur mit der Angst zu tun bekommen, hat sich vom SB unter Druck setzen lassen und mit einer Schisshose ganz schnell unterschrieben.

Anschließend war sie sich sehr bewusst, dass sie das mal lieber nicht hätte machen sollen und hat sich richtig eingeredet, dass die EGV ganz OK ist und sie sie nur deshalb unterschrieben hat. Sie kann mit diesem Selbstbetrug besser leben. Sie hat sich sogar so gut selbst betrogen, dass sie sogar glaubt was sie sagt und es noch schnell ins Forum setzen musste. Sie wollte von den Usern nur eine Bestätigung, dass sie das alles richtig gemacht hat. Dann braucht sie sich mit ihrer Angst gar nicht zu befassen. Die gibt es für BibiBlocksberg nicht. So einfach kann man es sich machen, wenn man die Wahrheit nicht ertragen kann!

Eine SB ist sie ganz sicher nicht. Sie hat nur Angst und will sich das nicht zugeben, um sich damit nicht auseinandersetzen zu müssen. Arme Bibi.

Gemein dabei ist nur, dass sie sich gestern hier ausführlich alles erklären ließ und dabei einen Haufen User beschäftigte, die sich für ihre Situation Gedanken gemacht haben und ihr Tipps gaben. Das ist für User verschwendete Zeit. Auch dieser Thread ist verschwendete Zeit. Sie hat alle umsonst für sich arbeiten lassen und beschäftigt uns damit weiter.
 
Alt 11.09.2009, 00:55   #15
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Das wäre aber danebengegangen, da sie hier keine Bestätigung für ihren Fehler bekommt.
 
Alt 11.09.2009, 01:00   #16
Patrik
Gast
 
Benutzerbild von Patrik
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Das wäre aber danebengegangen, da sie hier keine Bestätigung für ihren Fehler bekommt.

Wäre ja noch schöner

Da kann ich ja gleich jedem glücklichen 1 Euro Jobber gratulieren und den Kampf gegen dieses menschenverachtende Gesetz und deren Handlanger niederlegen

Ne Ne mit dieser Aktion hat Bibi sich ins Bein geschossen mit. Und uns einen Streifschuss verpasst.

Was solls. Gibt genügend hier die sich nicht einschüchtern lassen
 
Alt 11.09.2009, 01:12   #17
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Ach, man sollte nicht gleich jeden verurteilen, der bei seinem SB einen Schiss bekam. Man kann Bibi aber verübeln, dass sie hier alle Leute für sich beschäftigt und hier so mit ihrer Vorzeige-EGV heuchelt, damit sie ihren Schiss verkraften kann. Sie belügt sich ja selbst.
 
Alt 11.09.2009, 13:51   #18
Patrik
Gast
 
Benutzerbild von Patrik
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EV Sofortunterschrift

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
Ach, man sollte nicht gleich jeden verurteilen, der bei seinem SB einen Schiss bekam. Man kann Bibi aber verübeln, dass sie hier alle Leute für sich beschäftigt und hier so mit ihrer Vorzeige-EGV heuchelt, damit sie ihren Schiss verkraften kann. Sie belügt sich ja selbst.
Ne Ne. du hast ja selbst gesagt das Sie vorher sich informiert hat und dabei sagt jeder das die SB´s so sind. erst die nette tour und eine prise drohung. sie war informiert. deswegen verstehe ich nicht das sie es dennoch machte. ich denke die hat nur keinen willen zum widerstand.

und der Beistand....wo war der?? auf dem flur bei den 5 minuten hätte ich sie davon überzeugt nix sofort zu unterschreiben.
 

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland