QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren
Start > > -> EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA)

Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA)

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2009, 14:55   #1
KlausF62
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von KlausF62
 
Registriert seit: 05.08.2009
Beiträge: 4
KlausF62
Standard EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

Hallo an alle,
ich bin 47, komme aus Nürnberg und bin seit März 2007 Bezieher von ALGII.
Gestern habe ich mit förmlicher Zustellung von meiner neuen SB eine EVG per VA bekommen, bei der das Ziel meiner vorherigen EVG, nämlich die Integration in den ersten Arbeitsmarkt abgeändert wurde in Annäherung an den ersten Arbeitsmarkt durch Teilnahme an einer AGH !
Zusätzlich bekam ich eine Zuweisung mit Rechtsfolgebelehrung bei einem Träger hier in Nürnberg (NOA), der auch die genaue Tätigkeit;Tätigkeitsort ...usw. festlegen soll.
Die neue EVG beinhaltet als einzige Leistung diese AGH und gilt vom 03.08.09 bis 02.02.2010.
Ich habe im letzten Gespräch meiner SB deutlich zu verstehen gegeben, dass ich an keinem Ein-Euro-Job interessiert bin und stattdessen gerne eine Weiterbildung in einem Bereich hätte, der meine Chancen als Elektrotechniker auf dem 1.Arbeitsmarkt erhöht.
Dies wurde verneint, da es angeblich soetwas von der ARGE nicht gibt und stattdessen erhielt ich das Angebot einer AGH, mit dem Hinweis bei Nichtbeachtung mit finanziellen Konsequenzen rechnen zu müssen!
Außerdem meinte sie, das ich mich doch abmelden könnte, wenn es mir nicht passt.
Als Konsequenz daraus, habe ich nun die EGV per VA zugestellt bekommen, die ich aber so nicht aktzeptieren möchte, da ich erstens bereits eine habe, die noch bis zum 10.09.09 gültig ist und ich außerdem die Rechtmässigkeit dieser AGH aufgrund fehlender Bestimmtheit und dem Gebot der Nachrangigkeit, für nicht gegeben halte!

Was meint Ihr ? Wie soll ich am besten dagegen vorgehen

Gruß aus Nürnberg
Klaus

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
egv_neu.jpg   agh.jpg   egv_alt1.jpg   egv_alt2.jpg  
KlausF62 ist offline  
Alt 05.08.2009, 20:06   #2
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

Schwierig, denn: Deine ARGE sah, dass die alte EGV recht soft war. Die ARGE hat sich darin auch im Prinzip zu nichts verpflichtet, was nun natürlich das Problem aufwirft, dass man folgende Argumentationslinie nicht fahren kann: "Die alte EGV ist noch gültig und es ist noch nicht sichergestellt, ob nicht schon alle darin vereinbarten Mittel der ARGE ausgeschöpft und somit ohne Wirkung sind."

Die Sklavenjob-Zuweisung allerdings wäre mir zu vage. Die brauchen jemanden, der alles macht, was beim Spielen mit den Rechnern so anfällt. Was dieses "alles" bewirken soll, bleibt im Dunkeln.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 05.08.2009, 20:19   #3
physicus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von physicus
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

hi,

diese zuweisung kannst du ganz leicht ablehnen, denn der job ist nicht hinreichend bestimmt, das muss er aber sein!
hier überläßt man diese sache wieder dem träger, das ist aber nicht rechtens.

Zitat:
Gem. einem Urteil des BSG v. 16.12.2008 – B 4 AS 60/07 R - müssen "Leistungsempfänger über Art und Umfang der Tätigkeit, der zeitlichen Lage der Arbeitszeiten und dem Umfang der Aufwandsentschädigung informiert werden."
gegen die EGV per VA würde ich widerspruch einlegen, mit dem hinweis darauf das noch eine aktuelle besteht.

§ 15 SGB II

Zitat:
Die Eingliederungsvereinbarung soll für sechs Monate geschlossen werden. Danach soll eine neue Eingliederungsvereinbarung abgeschlossen werden. Bei jeder folgenden Eingliederungsvereinbarung sind die bisher gewonnenen Erfahrungen zu berücksichtigen. Kommt eine Eingliederungsvereinbarung nicht zustande, sollen die Regelungen nach Satz 2 durch Verwaltungsakt erfolgen.
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 05.08.2009, 20:27   #4
physicus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von physicus
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

ach ja, zusätzlich ist der job auch nicht, das wäre ein weiterer ablehnungsgrund, denn programmierer und internetbetreuer (administrator), sind eigenständige berufe.

ausserdem solltest du dir das mal genau durchlesen ;)

Zitat:
1 Es gibt keine gesetzliche Grundlage für eine Sanktion, § 31 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 SGB II besagt ausdrücklich,
"der erwerbsfähige Hilfebedürftige trotz Belehrung über die Rechtsfolgen eine zumutbare Maßnahme zur Eingliederung in Arbeit abgebrochen oder Anlass für den Abbruch gegeben hat"
Wenn jemand die Maßnahme gar nicht erst antritt, wird nicht unter § 31 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 SGB II subsumiert.

2. Die Vorschrift des § 31 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1b SGB II sanktioniert nach ihrem Wortlaut jedoch nur Verstöße gegen die Pflichten aus einer Eingliederungsvereinbarung im Sinne des
§ 15 Abs. 1 Satz 1 SGB II. Aufgrund des eindeutigen Wortlauts kann die Vorschrift nicht dahingehend erweiternd ausgelegt werden, dass sie auch Verstöße gegen die Pflichten aus einem die Eingliederungsvereinbarung ersetzenden Verwaltungsakt sanktioniert. LSG NRW, S 6 AS 45/09 ER, B. v. 8.7.09

das heist wenn du die maßnahme garnicht erst antrittst, ist eine sanktion nach § 31 SGB II gesetzeswiedrig!

gegen diese könntest du also dann klage erheben vor dem SG, wenn es denn sein muss.
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 05.08.2009, 23:19   #5
kleindieter
 
Benutzerbild von kleindieter
 
Registriert seit: 10.01.2007
Beiträge: 4.189
kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter kleindieter
Standard AW: EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

Maßnahme antreten ??
Geht doch gar nicht.
Ein-Euro-Job wird zugewiesen. Und nicht zwischen Auftragnehmer und zu bearbeitendem Kunden ausgehandelt.
SB hat hier beim Thema Ein-Euro-Job heftige Bildungslücken.

Ein recht allgemein gehaltener Widerspruch dürfte hier da Günstigste sein. Mit dem darauf folgenden Widerspruchsbescheid geht es dann zum Gericht und damit etwas in die Öffentlichkeit.

Noch mehr Schwachsinn: Ortsabwesenheit. Ist kein Urlaub. Einzige beschränkung: Es droht Vermittlung. Zudem ist die EAO nur auf Vollzeitarbeitslose anzuwenden.
Der Verordungsgeber hat "Beschäftigte" extra ausgenommen. Ich sehe hier nicht das recht der ARGE dieses zu unterlaufen.
Eulenspiegel würde jeden Tag, auch Samstags, Sonntags,Feiertags um 08:30h in ARGE stehen und die temporäre Freistellung von der Vermittlung für den aktuellen Tag beantragen, da er ja ettliche Stunden nicht bei seinem Briefkasten sein kann. Er muss ja die Freistellung in ARGE beantragen.

Ne Tüte Deutsch bekäme der SB auch ganz gut.

Die Quotenregelung bei den Bewerbungen dürfte nicht rechtskonform sein. Wie will der Kunde denn sicherstellen, dass genügend richtig qualifiziertes Personal gesucht wird???

Eine Denkhilfe bekäme SB auch gut.


Insgesamt hat sich SB an einer leicht zu dressierenden eierlegenden Wollmilchsau versucht.
kleindieter ist offline  
Alt 06.08.2009, 00:20   #6
KlausF62
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von KlausF62
 
Registriert seit: 05.08.2009
Beiträge: 4
KlausF62
Standard AW: EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

Danke für Eure Hilfe !

dazu hätte ich noch ein paar Fragen:

Gibt es hier im Forum ein Musterwiderrufsschreiben für einen ähnlichen Fall?
oder sollte ich das gleich von einem Anwalt machen lassen !

Ist es für den weiteren Verlauf sinnvoll, mich beim Träger über die Stelle zu informieren oder entkräfte ich damit das Argument der Bestimmtheit des Angebots ?

Sollte ich neben den genannten Argumenten im Widerruf mit angeben, dass hier das Gebot der Nachrangigkeit gegenüber anderen Fördermöglichkeiten nicht gegeben ist und ein Ein-Euro-Job nur zugewiesen werden kann, wenn auf absehbare Zeit (6 Monate) kein Job im 1.Arbeitsmarkt gefunden wird ?

Vielleicht kann mir ja jemand von euch noch einen guten Rechtsbeistand hier in Nürnberg empfehlen !

Gruß aus Nürnberg
Klaus
KlausF62 ist offline  
Alt 06.08.2009, 01:33   #7
Argekritiker
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Argekritiker
 
Registriert seit: 12.07.2009
Beiträge: 214
Argekritiker
Standard AW: EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

Das kann sein, dass du deinem SB per Schreiben aufmerksam machst, dass er Verfahrensfehler, insbesondere mit dem 1-Euro-Job getan hat.
Schließlich erhält man ja das Schreiben, wo man sich melden soll und fängt dann an zu arbeiten.

Und oft kommt es leider auch vor, dass es auf einmal heißt, 1-Euro-Jobber werden hier nicht gebraucht. Und schon steht man im Regen. Da hilft halt nur noch, das Anfechten der EGV bei einigen Punkten.
Argekritiker ist offline  
Alt 06.08.2009, 15:46   #8
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

Zitat von KlausF62 Beitrag anzeigen
Gibt es hier im Forum ein Musterwiderrufsschreiben für einen ähnlichen Fall?
oder sollte ich das gleich von einem Anwalt machen lassen !
Lass das bitte! Falls du einen "Widerpsruch" meinst, sollte dieser individuell und auf deinen Fall eingehen.

Vorab eine Frage: Kann das vielleicht sein, dass du noch eine gültige EGV oder aber einen VA hast?

Gegen diesen VA müsste man nämlich Widerspruch einreichen und Antrag auf aufschiebende Wirkung stellen.

Der Ein-Euro-Job müsste separat abgelehnt werden, denn das "Angebot" ist ein separater Verwaltungsakt. Nun ist das nie ganz risikolos, einen Ein-Euro-Job abzulehnen. Trotzdem kannst du m.E. nicht auf einer Sanktion sitzen bleiben, denn es besteht keine vorherige unterschriebene EGV.

Den Ein-Euro-Job würde ich wie folgt schriftlich ablehnen und bitte nachweislich abgeben:

Ablehnung Ihrer Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung vom...

Sehr geehrte.....

ich lehne diese Arbeitsgelegenheit aus folgenden Gründen ab:

die Arbeitsgelegenheit wird von Ihnen als "Fachkraft, Internetbetreuer, Kommunikationsassistent, Medientechniker, Programmierer, Mediengestalter "beschrieben". Dies sind aber Bezeichnungen und es ist mir völlig unklar. Eine genaue Beschreibung fehlt. Die wöchentliche Stundenzahl ebenfalls. Gem. einem Urteil des BSG v. 16.12.2008 – B 4 AS 60/07 R müssen "Leistungsempfänger über Art und Umfang der Tätigkeit, der zeitlichen Lage der Arbeitszeiten und dem Umfang der Aufwandsentschädigung informiert werden."

Ich habe auch erhebliche Bedenken an der Rechtmäßigkeit dieses Jobs wegen fehlender Zusätzlichkeit. Hierfür können Sie zur Haftung gezogen werden.


Mit freundlichen Grüßen






Danach erwartet dich folgendes:


1. Du hörst gar nichts mehr
2. Es kommt eine neue Zuweisung. Dann müssen wir sehen, was es da zu bemängeln gibt
3. Man ruft dich zum Gespräch. Gehe bitte nicht alleine hin, denn die werden dich vermutlich gemeinsam mit dem Chef auseinandernehmen, damit du doch noch den Job antrittst. Nichts sofort unterschreiben!!!
4. Man schickt dir einen Anhörungsbogen und zu prüfen, ob die Leistung gesenkt werden muss. In dieses Anhörungsbogen müsstest du die obige Ablehnung nochmal reinschreiben (Job nicht bestimmt, Job vermutlich nicht zusätzlich). Sollte trotzdem ein Sanktionsbescheid kommen, müsstest du dir einen Beratungsschein beim Amtsgericht holen. Damit kannst du zu einem Fachanwalt für Sozialrecht gehen. Der klagt das ein. Es kostet dich insgesamt 10 Euros. Wenn es mit dem Anwalt nicht klappen sollte, dann wende dich hier nochmal ans Forum. Ein Widerspruch und eine Klage ist sehr einfach zu schreiben. Es macht aber mehr Eindruck, wenn das ein Anwalt schreibt und es kostet ja nicht viel.

M.E. kannst du auf dieser Sanktion nicht sitzen bleiben. Schon allein weil keine unterschriebene EGV vorliegt, und das "Angebot" tatsächlich nicht ganz einwandfrei ist.

Wenn du mir die Frage zu der EGV noch beantwortest, kann man dir mit dem Widerspruch und dem Antrag auf aufschiebende Wirkung weiterhelfen. Wie kam es denn, dass die EGV nicht zustande kam? Hast du hier etwas geschrieben und oder dich einfach verweigert?
 
Alt 06.08.2009, 16:43   #9
KlausF62
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von KlausF62
 
Registriert seit: 05.08.2009
Beiträge: 4
KlausF62
Standard AW: EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

Zitat:
Vorab eine Frage: Kann das vielleicht sein, dass du noch eine gültige EGV oder aber einen VA hast?
In meinem ersten Beitrag habe ich die alte EGV eingescannt, die noch bis zum 10.09.09 gültig ist !


Zitat:
Der Ein-Euro-Job müsste separat abgelehnt werden, denn das "Angebot" ist ein separater Verwaltungsakt. Nun ist das nie ganz risikolos, einen Ein-Euro-Job abzulehnen. Trotzdem kannst du m.E. nicht auf einer Sanktion sitzen bleiben, denn es besteht keine vorherige unterschriebene EGV.
Das verstehe ich nicht ganz, ich dachte wenn ich gegen die neue EGV vorgehe und vor dem SG eine EA beantrage, sind auch keine Sanktionen die sich aus der Zuwiderhandlung ergeben möglich !?

Zitat:
Wenn du mir die Frage zu der EGV noch beantwortest, kann man dir mit dem Widerspruch und dem Antrag auf aufschiebende Wirkung weiterhelfen. Wie kam es denn, dass die EGV nicht zustande kam? Hast du hier etwas geschrieben und oder dich einfach verweigert?
Ich habe eigentlich noch eine gültige EGV die ich selbst unterschrieben habe.
Die EGV kam deshalb nicht zustande, weil ich beim letzten Termin das Gespräch mit der SB abgebrochen habe, da diese in keinster Weise kompromissbereit und ich so geladen war, daß mir wahrscheinlich sonst etwas herausgerutscht wäre, was sicherlich negative Konsequenzen gehabt hätte.
Sie kam deshalb gar nicht dazu, mir diesen Wisch auszuhändigen.

Gruß Klaus
KlausF62 ist offline  
Alt 06.08.2009, 20:35   #10
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

Zitat von KlausF62 Beitrag anzeigen
In meinem ersten Beitrag habe ich die alte EGV eingescannt, die noch bis zum 10.09.09 gültig ist !
Darauf habe ich jetzt nicht geachtet. Eigentlich hast du denen ja ein Blanko-Scheck unterschrieben, der m.E. rechtswidrig ist, weil er sämtliche Leistungen offen lässt.

Meine Meinung dazu nützt aber im Moment nichts, denn das Amt sieht das anders.

Kannst du vielleicht noch den VA einscannen, den du erhalten hast? Dagegen könnte man evtl. Widerspruch und Klage einreichen. Das Problem dabei ist, dass du in der EGV ausdrücklich unterschrieben hast, das man dir ergänzende EGVs mit Leistungen vorlegen kann. Ist eine gute Frage, wie das der Richter sieht.

Nichtsdestotrotz, das "Angebot" musst du separat ablehnen,denn es es ist ein separater Verwaltungsakt (oder so etwas ähnliches; über den Status kann man sich streiten) und hat eine extra Rechtsfolgebelehrung.
 
Alt 08.08.2009, 11:56   #11
KlausF62
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von KlausF62
 
Registriert seit: 05.08.2009
Beiträge: 4
KlausF62
Standard AW: EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

Zitat:
Kannst du vielleicht noch den VA einscannen, den du erhalten hast?
Ist ebenfalls im ersten Beitrag bereits enthalten !

Zitat:
Nichtsdestotrotz, das "Angebot" musst du separat ablehnen,denn es es ist ein separater Verwaltungsakt (oder so etwas ähnliches; über den Status kann man sich streiten) und hat eine extra Rechtsfolgebelehrung.
Dieses Angebot wurde mir im gleichen Umschlag zugestellt und es wird darauf in der EGV verwiesen.
Es enthält zwar eine Rechtsfolgebelehrung aber ohne die Möglichkeit des Widerspruchs.
In der RFB der EGV per VA dagegen ist dieser Widerspruch zulässig.

Macht ein Widerspruch gegen die Zuweisung des Ein-Euro-Job dann wirklich Sinn ?

Ich denke, ich werde mit meinem Beratungsschein, den ich mir gestern beim Amtsgericht geholt habe, einen Anwalt aufsuchen und mit seiner Hilfe gegen die EGV vorgehen.

Zusätzlich habe ich jetzt auch noch ein Anhörungsschreiben von meiner SB bekommen, in dem ich dazu Stellung nehmen soll, warum ich mich nach der Unterbreitung des Vermittlungsangebots dieses Ein-Euro-Job nach dem letzten Treffen, nicht bei dem Träger vorgestellt habe !
Dabei wurde mir das Angebot mündlich unterbreitet und nicht schriftlich zugestellt.
Wer ist jetzt in der Beweispflicht dass ich es überhaupt erhalten habe und wie begründe ich es ?

Vielen Dank und ein schönes Wochenende.

Gruß Klaus
KlausF62 ist offline  
Alt 10.08.2009, 12:18   #12
marcusg
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von marcusg
 
Registriert seit: 10.08.2009
Beiträge: 7
marcusg
Standard AW: EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

Hallo Klaus,

mit Neugier bin ich deinen bisherigen Ausführungen gefolgt. Deine Weigerung die EGV zu aktzeptieren ist dein gutes Recht.

Du bist nun seit mehr oder weniger 2 Jahren erwerbslos. Für die BA drohst du daher zum langzeitpatienten zu werden. Und das sieht in der Statistik natürlich nicht schön aus. Ausserdem geht man davon aus, dass du nun rund 2 Jahre nur zu Hause rumgehockt hast (vielleicht hier und da mal ne ABM) und gar keine Ahnung mehr davon hast wie das so ist mit dem Arbeiten. Die BA geht auch davon aus, dass du nach 2 Jahren "Decke auf den Kopf fallen" (denn gearbeitet hast du in der zeit offiziell nie) nun soweit bist, durch eine Ännäherungsmaßnahme (Ein-Euro-Job) wieder den täglichen Arbeitsrythmus herangeführt zu werden.

Die BA und der Richter wird sich zu Recht fragen, welche berechtigten Gründe jemand haben mag, diesen abzulehnen.

Ich denke hier geht es primär nicht um die EGV, sondern um die Aktzeptanz des Ein-Euro-Jobs. Den du, warum auch immer, nicht antreten willst.

Gruß
Marcus
marcusg ist offline  
Alt 11.08.2009, 19:48   #13
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EVG per VA mit Zuweisung Ein-Euro-Job

Der VA ist rechtswidrig und es lohnt sich, hier einen Widerspruch einzureichen und einen Antrag auf aufschiebende Wirkung für das Sozialgericht zu schreiben.

Der Ein-Euro-Job müsste separat wegen fehlender zusätzlichkeit schriftlich abgelehnt werden. Kommst du allein damit klar bzw. hat sich die Angelegenheit inzwischen erledigt?
 
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
eineurojob, zuweisung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
1 Euro Job Zuweisung verstösst gegen SCHIKANEVERBOT diddi Ein Euro Job / Mini Job 28 19.08.2009 14:34
EGV mit Zuweisung Ein-Euro-Job - Was tun? schroeder Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 27.03.2009 22:03
gegenvorschlag abgelehnt, jetzt zuweisung Ein-Euro-Job redlobster Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 31 17.10.2008 18:55
3 Vermittlungsvorschläge (Ein-Euro-Job) erhalten - Zuweisung rechtswidrig? Paria Ein Euro Job / Mini Job 6 24.02.2008 20:11
§ 61 SGB II Zuweisung in einen 1-Euro-Job Widerspruch Ein Euro Job / Mini Job 1 08.12.2005 12:38


Es ist jetzt 19:44 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland