Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2009, 13:33   #1
asuchend3588->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.06.2009
Beiträge: 4
asuchend3588
Standard Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

Hallo Leute ,

habe im forum gelesen, daß Ihr auch EGV lest und sagen könnt,
ob der Vertrag in Ordnung ist oder nicht.

Bin 52 Jahre alt, seid 2005 arbeitslos und habe am 25.6.2009 einen EGV
unter dem Druck der Sanktionen unterschrieben und mich leider erst
danach im I-net informiert.

Der Vertrag, sind 3 Blatt zusammengeknippst und ein Info-Blatt wurde mir gegeben,
in dem Info-Blatt sind kongretere Angaben aber nicht auf meine Person zu-
geschnitten (nicht mal ansatzweise), also kein Profiling


Habe herausgefunden, daß mein vertrag formfehler aufweist

1. Datum, also der Beginn der Maßnahme 14.09.2008 (hat sich verschrieben,
kann passiern aber, meines wissens laut BGB, damit unwirksam

2. kongretisierung der Maßnahme fehlt im Vertrag, hat mir ein Infoblatt
gegeben, muss glaube ich im Vertrag stehen

3. Im norm. Leben darf mich auch keiner Nötigen einen Vertrag zu unter-
schreiben, warum darf die ARGE das?? ist ein öffentl.recht.Vertrag..

ich habe mal geglaubt, die BA, als staatl. oder halbstaatl. Institution
betrügt keine Bürger ( vertrag untersteht dem BGB ), war ich ehrlich erschrocken
und mein Vertrauen der BA gegenüber ist auf dem 0-punkt..

4. unter Punkt 4. der Sanktionen
die Sache mit der ärztlichen oder psychologischen Untersuchung
ich denke, daß das auch nicht rechtens ist..


diese formfehler sind mir erst mal aufgefallen,

also, den Vertrag könnt ihr euch ansehen, sagt mir bitte was ihr davon haltet

und wie ich die sache weiter behandeln sollte.

mir ist schon klar, daß ich mir rechtlichen Beistand holen musss, falls die geschichte eskalliert..



mfg

Angehängte Dateien
Dateityp: zip EGV_komplett.zip (939,9 KB, 57x aufgerufen)
asuchend3588 ist offline  
Alt 26.06.2009, 13:49   #2
Ela
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Ela
 
Registriert seit: 26.09.2005
Ort: Sachsen
Beiträge: 552
Ela
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

Kündige den Vertrag und schau was dann passiert
drück dir die Daumen


gruss Ela
__

"Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du."
Mahatma Gandhi

Der Moderne Satzbau:
Subjekt, Prädikat, Beleidigung, Alter!

Ela ist offline  
Alt 26.06.2009, 15:45   #3
asuchend3588->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2009
Beiträge: 4
asuchend3588
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

Ja, ich war alleine dort..
und wie ich hier schon gelesen habe, kann man so einen unterschriebenen
Vertrag nicht einfach kündigen??

Ich hatte meine SB oder auch Fallmanagerin oder wie die sich nennen
am nächsten morgen angerufen, habe ihr gesagt, daß der Vertrag für
mich als nichtig angesehen wird ( wegen diesen Formfehlern )
Zuerst sagte Sie, die Maßnahme sei zu meinem Besten und ob nicht
einen neuen Arbeitsplatz wolle...
Ich sagte, ja ich will einen neuen Job aber nicht diesen rechtswidrigen
Vertrag, der nicht in Ordnung ist und ich trotzdem unterschreiben musste.
Ich sagte, was konkret alles nicht in Ordnung sei, darauf sagte Sie,
sie muss den Vertrag erst mal ihrer Rechtsabteilung vorlegen und prüfen
lassens, Sie selbst kennt sich da nicht so aus.

Gruß
asuchend3588 ist offline  
Alt 26.06.2009, 15:57   #4
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

Die EGV ist doch nur noch 2 wochen gültig! DAnach brauchst du keiner Pflicht mehr nachzukommen, sofern du nicht noch etwas anderes unterschrieben hast und sofern du im Anschluss nicht sofort wieder eine EGV unterschreibst.
 
Alt 26.06.2009, 16:13   #5
asuchend3588->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2009
Beiträge: 4
asuchend3588
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

ist nur noch 2 Wochen gültig - das verstehe ich nicht?
dann hat sich die SB beim gültig bis wohl auch verschrieben
die Maßname sollte 9 Monate dauern, also müsste das Datum irgendwan
2010 sein.. sehe ich das so richtig?
asuchend3588 ist offline  
Alt 26.06.2009, 16:19   #6
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

Zitat von asuchend3588 Beitrag anzeigen
ist nur noch 2 Wochen gültig - das verstehe ich nicht?
dann hat sich die SB beim gültig bis wohl auch verschrieben
die Maßname sollte 9 Monate dauern, also müsste das Datum irgendwan
2010 sein.. sehe ich das so richtig?
gültig bis 07.07.2009
 
Alt 26.06.2009, 16:23   #7
hajoma
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

Also, wenn ich das richtig lese, gillt diese EGV bis zum 07.07.2009
Also solltest du bis zu diesem Datum nichts unternehmen und erst danach mal bei der ARGE vorsprechen.
Diese Maßnahme soll ja erst im September gbeginnen und so müßte eine neue EGV unterschrieben werden. Dagegen kannst du dich ja dann wehren und vor allem, diese nicht unterschreiben, auch wenn dir gedroht wird.
Laß sie dir doch eine EGV per VA aufdrücken. Dagegen kannst du dich dann erfolgreich wehren.
 
Alt 26.06.2009, 16:49   #8
ashna
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

Zitat:
Sie selbst kennt sich da nicht so aus.
Das sagt doch schon alles. Wovon haben die überhaupt eine Ahnung.

@asuchend, halt die Füße still bis zum 07.07.2009, soviel Ahnungslosigkeit muss man ausnutzen.
Nun mal schön beten, dass die die EGV nicht ihrem Chef vorlegt, und er die "Ahnungslosigkeit" entdeckt.
 
Alt 26.06.2009, 16:59   #9
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

Ich gehe auch davon aus, dass es ein Schreibfehler ist. Die Maßnahme soll ja am 14.9.2008 beginnen. Und ich dachte die Schwaben sind so gründlich!

Ich würde hier wirklich nichts sagen und einfach nicht zur Maßnahme erscheinen. Wenn dann eine Anhörung kommt, weil du nicht erschienen bist, würde ich in die Anhörung reinschreiben, dass dir keine gültige EGV vorliegt und auch sonst keine andere Zuweisung.

So wie ich den Verein kenne, werden die dir eine neue EGV vorlegen. Bitte stecke diese ein, auch wenn die nötigen. Die können dir gar nichts! Die Sanktionen bei EGVs sind per Dienstanweisung abgeschafft worden. Jeder hat das Recht, einen Vertrag zu prüfen. Dann stellst du die neue EGV hier rein.

Es ist nicht leicht, eine Maßnahme zur Integration abzuweisen. Trotzdem sollte man es denen nicht so einfach machen.
 
Alt 26.06.2009, 17:32   #10
petersbg->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.06.2009
Beiträge: 89
petersbg
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

und was, wenn doch sanktioniert wird bei nichtunterzeichnung? dann verstoßen die zwar gegen ihre dienstanweisung, aber nicht gegen das gesetz, so wie ich das sehe.

was dann?
petersbg ist offline  
Alt 26.06.2009, 17:47   #11
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

Zitat von petersbg Beitrag anzeigen
und was, wenn doch sanktioniert wird bei nichtunterzeichnung? dann verstoßen die zwar gegen ihre dienstanweisung, aber nicht gegen das gesetz, so wie ich das sehe.

was dann?
Auf welcher Gesetzesgrundlage wollen die in diesem Fall überhaupt sanktionieren???

Und das Gesetz sagt nur, dass bei "Weigerung" sanktioniert werden kann. DAs liegt ja nirgendswo vor. D.h. das ist im Eilverfahren schnell eingeklagt.
 
Alt 26.06.2009, 20:58   #12
Sissi54
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 1.428
Sissi54
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

Die hätte ich auch unterschrieben !

Gültig bis 07.07.2009
Maßnahmebeginn 14.09.2008

Egal, ob das ein Schreibfehler oder ein Strickfehler der SB ist, es ist ein gültiger Vertrag und es zählt, was drin steht.

Die nächste unterschreibst Du nicht so schnell, oder gar nicht.

Da sollen auch manchmal Geschenke der Arge darin enthalten sein, erzählen hier welche.
Also die nächste EGV zum prüfen mitnehmen und nicht unterschreiben !
Sissi54 ist offline  
Alt 26.06.2009, 21:04   #13
asuchend3588->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.06.2009
Beiträge: 4
asuchend3588
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

Hallo Verbündete,

ich bin sehr froh, daß ich hier im Forum gelandet bin.

Durch die vielen Info`s fühle ich mich jetzt sehr viel besser.

Jetzt kann ich den Inhalt des nächsten Vertrages verhandeln
( falls es soweit kommen sollte )
und zwar so, daß die gar keinen Vertrag mehr mit mir machen wollen ( WETTEN ).

Allein das Wissen, daß das BGB "maßgeblich" dafür ist, bedeutet,
Keiner soll mir irgendwas unterjubel, daß ich nicht auch will und
mich wirklich weiterbringt.

Vielen Dank dem FORUM und ALLEN, die hier aktiv sind


Gruß

asuchend3588
asuchend3588 ist offline  
Alt 27.06.2009, 01:33   #14
Dora->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.02.2007
Beiträge: 873
Dora
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung unter Druck der Sanktionen unterschrieben, was nun?

Zitat von asuchend3588 Beitrag anzeigen
Hallo Verbündete,

ich bin sehr froh, daß ich hier im Forum gelandet bin.
Von mir noch ein "Herzlich willkommen!"

Zitat von asuchend3588 Beitrag anzeigen
Jetzt kann ich den Inhalt des nächsten Vertrages verhandeln
( falls es soweit kommen sollte )
und zwar so, daß die gar keinen Vertrag mehr mit mir machen wollen ( WETTEN ).
Hört sich gut an.
Als unverhandelbar würde ich die Bedingung stellen, dass
die (Un-) "Recht"sfolgenbelehrung in der EGV komplett gestrichen wird!

LG
Dora
.
Dora ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
druck, eingliederungsvereinbarung, sanktionen, unterschrieben

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bundesagentur für Arbeit setzt Regierung unter Druck Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 25.02.2009 11:02
Gerichtsvollzieher setzt mich unter Druck longbowbln Schulden 2 03.11.2008 22:19
[TV] Kontraste: Arbeitnehmer unter Druck – Dumpinglöhne in der Zeitarbeit Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 05.10.2008 18:37
Beschwerdestelle H4 einfordern und weiter unter Druck setzten wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 17.05.2008 10:38
Unter Druck setzen... erstes Gespräch bei AP Jobcenter bauhaus75 ALG II 0 07.05.2007 15:41


Es ist jetzt 01:24 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland