Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.2009, 13:27   #1
schimmy
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 436
schimmy
Standard EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Hallo zusammen,

habe da mal eine Frage bezüglich einer EGV für meine Frau in Elternzeit.

Meine Frau ist in Elternzeit bis 2011, kann danach wieder Vollzeit Arbeiten bei Ihrem Arbeitgeber, Sie ist ja Mitglied der BG, kann die Arge trotzdem eine EGV mit Ihr abschliessen in der Elternzeit, Einkommen haben wir zur Zeit nur ALG2 und Kindergeld.

Weiß jemand von euch Rat ???

Gruß Schimanski
schimmy ist offline  
Alt 22.06.2009, 14:23   #2
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Du bist ja auch arbeitslos, oder? Im Prinzip reicht es, wenn einer von beiden bei einem Kleinkind nicht arbeitet. Dann kann man auch mit ihr eine EGV abschließen.
 
Alt 22.06.2009, 15:15   #3
schimmy
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 436
schimmy
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Hallo Mobydick, Hallo zusammen,

ich bin auch im Augenblick Erwerbslos, mann versucht ja mit mir eine EGV abzuschliessen, dann braucht mann das doch nicht mehr mit meiner Frau oder wie sehe Ich das?

Wie soll zb. die EGV denn aussehen die Sie mit meiner Frau abschliessen könnten, sie hat ja Arbeit, soll Sie dann auch Bewerbungen Schreiben und an Maßnahmen teilnehmen, hat da schon jemand erfahrung mit gemacht ?

Gruß Schimmy
schimmy ist offline  
Alt 22.06.2009, 15:18   #4
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Im Prinzip ja, weil die Kindesbetreuung gesichert ist. Wer zuerst eine Arbeit findet, geht arbeiten. Der andere darf das Kind hüten.
 
Alt 22.06.2009, 15:28   #5
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.175
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
Im Prinzip ja, weil die Kindesbetreuung gesichert ist. Wer zuerst eine Arbeit findet, geht arbeiten. Der andere darf das Kind hüten.
Aber die Frau hat doch noch einen Arbeitgeber - warum sollte sie sich dann um einen anderen bewerben?
ela1953 ist offline  
Alt 22.06.2009, 15:45   #6
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Zitat von ela1953 Beitrag anzeigen
Aber die Frau hat doch noch einen Arbeitgeber - warum sollte sie sich dann um einen anderen bewerben?
Wo steht das, dass die Frau einen Arbeitgeber hat?
 
Alt 22.06.2009, 15:49   #7
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.175
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Zitat:
Hallo zusammen,

habe da mal eine Frage bezüglich einer EGV für meine Frau in Elternzeit.

Meine Frau ist in Elternzeit bis 2011, kann danach wieder Vollzeit Arbeiten bei Ihrem Arbeitgeber, Sie ist ja Mitglied der BG, kann die Arge trotzdem eine EGV mit Ihr abschliessen in der Elternzeit, Einkommen haben wir zur Zeit nur ALG2 und Kindergeld.
Danach bin ich davon ausgegangen, dass noch ein Arbeitsverhältnis besteht.
ela1953 ist offline  
Alt 22.06.2009, 16:52   #8
schimmy
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 436
schimmy
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Hallo alle zusammen,

danke erst einmal für eure Antworten.

Ich bin zur Zeit Arbeitssuchend

Meine Frau hat noch einen gültigen Arbeitsvertrag als Friseurin, sie ist letztes Jahr im April in Mutterschutz gegangen und das für 3 Jahre, so wurde es mit Ihrem Arbeitgeber vereinbart, nach den 3 Jahren kann Sie dort wieder anfangen zu Arbeiten, vielleicht auch schon früher, aber auch nur vielleicht. Das Elterngeld ist jetzt im Mai ausgelaufen,im Augenblick hat Sie kein anderes Einkommen, wir bestreiten unseren Lebensunterhalt aus ALG 2 und Kindergeld.

Das habe Ich jetzt verstanden, das einer auf das Kind aufpassen kann und der andere geht Arbeiten.

Für den Fall das die Arge versucht eine EGV mit meiner Frau abzuschliessen
was soll denn da drin stehen, das Sie Bewerbungen schreiben soll und an Maßnahmen Teil nehmen soll, oder wie soll Ich das verstehen ???

Gruß Schimmy
schimmy ist offline  
Alt 22.06.2009, 18:36   #9
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Zitat von schimmy Beitrag anzeigen
Für den Fall das die Arge versucht eine EGV mit meiner Frau abzuschliessen
was soll denn da drin stehen, das Sie Bewerbungen schreiben soll und an Maßnahmen Teil nehmen soll, oder wie soll Ich das verstehen ???
Gruß Schimmy
Eine EGV dient dazu festzulegen auf welchen Wegen und mit welchen Mitteln man den Erwerbslosen in eine (Vollzeit) Arbeitsstelle bringt. Deine Frau hat aber eine Arbeitsstelle die ihr z.Zt freigehalten wird, weil sie sich in Elternzeit befindet.
Von daher darf sie keine EGV abschließen.
Zitat:
Vom Abschluss einer EinV kann daher insbesondere bei folgenden Personenkreisen
- vorübergehend - abgesehen werden:
- Allein Erziehende, denen nach § 10 Abs.1 Nr.3 SGB II eine Erwerbstätigkeit
nicht zumutbar ist und die nicht auf eigenen Wunsch eine
EinV abschließen möchten.
- Erwerbsfähige Hilfebedürftige i.S. des § 10 Abs. 1 Nr.4 SGB II, die
Angehörige pflegen, so lange die Pflege die Aufnahme einer Tätigkeit
verhindert.
- Antragsteller bis zur abschließenden Klärung des Status zur Erwerbsunfähigkeit
durch den zuständigen Rentenversicherungsträger.
- Personen mit zulässiger Übergangsorientierung in den Ruhestand
(§ 16 Abs. 2 SGB II -AtG-, § 65 Abs. 4 SGB II), es sei denn, sie möchten
freiwillig eine EinV abschließen.
- Soweit der erwerbsfähige Hilfebedürftige nur gesetzliche Pflichtleistungen
erhält (vgl. Ziff.15.13)
- Jugendliche unter 25 Jahren, die eine allgemein- oder berufsbildende
Schule in Vollzeit nach Beendigung der Vollzeitschulpflicht besuchen
und wenn ihre Leistungen den erfolgreichen Abschluss der allgemeinoder
berufsbildenden Schule erwarten lassen.
- Personen mit einer festen Einstellungszusage innerhalb der nächsten 8 Wochen *
Und deine Frau hat einen Arbeitsplatz und gehört somit nicht zum Kreise derer die eine EGV abschließen müssen.
Ganz abgesehen davon wird die Nichtunterzeichnung einer EGV lt DA nicht mehr sanktioniert.

LG

*Durchführungshinweise der BA zu § 15 SGB II - Eingliederungsvereinbarung — (Datei runterladen - Seite 2)
 
Alt 22.06.2009, 19:19   #10
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Zitat von Hamburgeryn Beitrag anzeigen
Eine EGV dient dazu festzulegen auf welchen Wegen und mit welchen Mitteln man den Erwerbslosen in eine (Vollzeit) Arbeitsstelle bringt. Deine Frau hat aber eine Arbeitsstelle die ihr z.Zt freigehalten wird, weil sie sich in Elternzeit befindet.
Von daher darf sie keine EGV abschließen.
Und deine Frau hat einen Arbeitsplatz und gehört somit nicht zum Kreise derer die eine EGV abschließen müssen.
Ganz abgesehen davon wird die Nichtunterzeichnung einer EGV lt DA nicht mehr sanktioniert.

LG

Den widerspreche ich entschieden! Solange du vom Amt abhängig bist und nicht in Mutterschutz oder Krankgeschrieben bist, musst du trotz bestehendem Arbeitsvertrag eine EGV unterschreiben, weil du eingegliedert werden kannst.

Auch wenn deine Frau in Mutterschutz ist: Solange das Kind von dem arbeitslosen Ehepartner versorgt werden kann und die Mutter nicht stillt, kann sie vermittelt werden.

Das mit dem ruhenden Arbeitsvertrag ist so eine Sache. Im Prinzip könnte man deine Frau auch zwingen, diesen Vertrag wieder aufzunehmen, um den Lebensunterhalt der Bedarfsgemeinschaft zu bestreiten.

Und was hat denn diese Verlinkung mit diesem Fall zu tun? Unter Punkt 2.2. dieser Dienstanweisung steht die Antwort ja gar nicht drinnen???
 
Alt 22.06.2009, 19:23   #11
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Zitat:
Und was hat denn diese Verlinkung mit diesem Fall zu tun? Unter Punkt 2.2. dieser Dienstanweisung steht die Antwort ja gar nicht drinnen???
Wo steht in meinem Link was von Punkt 2.2 ?

In allen anderen Punkten widerspreche ich dir ebenso, da die Frau einen Arbeitsplatz hat, und nicht eingegliedert werden muss.

So, und nun schlage ich vor, dass wir uns weiterhin schön aus dem Weg gehen.
 
Alt 22.06.2009, 19:32   #12
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.823
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Zitat von schimmy Beitrag anzeigen
Meine Frau hat noch einen gültigen Arbeitsvertrag als Friseurin,
damit benötigt sie generell keine EGV.

Zitat:
sie ist letztes Jahr im April in Mutterschutz gegangen und das für 3 Jahre,
und hat damit lediglich von den von der Bundesregierung zur Kindesbetreuung extra dafür geschaffenen Möglichkeiten zulässigerweise Gebrauch gemacht.

Zitat:
so wurde es mit Ihrem Arbeitgeber vereinbart, nach den 3 Jahren kann Sie dort wieder anfangen zu Arbeiten, vielleicht auch schon früher, aber auch nur vielleicht.
sie muß sich aufgrund eines gültigen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisses auch gar nicht nach einem anderen umsehen.

Zitat:
Das Elterngeld ist jetzt im Mai ausgelaufen, im Augenblick hat Sie kein anderes Einkommen,
und das ist das Problem Deines vor seinen Vorgesetzten gut dastehen wollenden SB's.

Zitat:
Das habe Ich jetzt verstanden, das einer auf das Kind aufpassen kann und der andere geht Arbeiten.
Richtig, aber der, der arbeiten geht, ist nicht Deine Frau; das bist Du selber.

ciao
pinguin
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 22.06.2009, 19:38   #13
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.823
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Zitat von Mobydick Beitrag anzeigen
musst du trotz bestehendem Arbeitsvertrag eine EGV unterschreiben, weil du eingegliedert werden kannst.
Worin denn? Hier hat der eigentliche Arbeitgeber ein Wörtchen mitzureden, weil der einer zusätzlichen Beschäftigung nicht unbedingt zustimmen muß.

Zitat:
Auch wenn deine Frau in Mutterschutz ist: Solange das Kind von dem arbeitslosen Ehepartner versorgt werden kann und die Mutter nicht stillt, kann sie vermittelt werden.
Unfug, wenn sie einen sozialversicherungspflichtigen Job hat.

Zitat:
Im Prinzip könnte man deine Frau auch zwingen, diesen Vertrag wieder aufzunehmen, um den Lebensunterhalt der Bedarfsgemeinschaft zu bestreiten.
Das würde aber vom höchsten Gericht kassiert, allein deshalb, weil es der Intention der Bundesregierung entgegensteht und die steht ganz sicher über jeder ARGE.

ciao
pinguin
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 22.06.2009, 21:04   #14
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Zitat von Hamburgeryn Beitrag anzeigen
Wo steht in meinem Link was von Punkt 2.2 ?
Und in welchem Punkt dieser Dienstanweisung stehn sonst die personen drin, die keine EGV unterschreiben müssen bzw. eine unterschreiben müssen? Ich finde darin keine. Aber vielleicht kannst du mir das ja sagen. Schließlich hast du das ja verlinkt und müsstest es wissen.


Zitat:
In allen anderen Punkten widerspreche ich dir ebenso, da die Frau einen Arbeitsplatz hat, und nicht eingegliedert werden muss.
Du verwechselst einen "Arbeitsplatz" mit einem ruhenden "Arbeitsvertrag"!!!

Und auch wer einen Arbeitsvertrag mit Arbeitsplatz hat gehört zu dem Personenkreis, die eine EGV unterschreiben muss. Darunter fällt sie, denn das Kind kann vom Ehemann betreut werden.

Das steht übrigens in § 10 SGB II.
 
Alt 22.06.2009, 21:10   #15
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Zitat:
Worin denn? Hier hat der eigentliche Arbeitgeber ein Wörtchen mitzureden, weil der einer zusätzlichen Beschäftigung nicht unbedingt zustimmen muß.
Wenn du einen Job hast, und trotdem vom Amt abhängig bist, kannst du gezwungen werden, dir einen besser bezahlten Job zu suchen und deinen Job zu kündigen, um deine Hilfebedürftigkeit zu beenden. Aufstocker erleben wir hier im Forum fast täglich.
 
Alt 22.06.2009, 22:08   #16
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Offensichtlich gibt es hier Probleme mit meinem Link.
Ich habe bei den Durchführungsanweisungen nicht den Punkt 2.2 gemeint, sondern die Seitenzahl - hier noch mal fett und extragroß angegeben -!
Auf diese Seitenzahl wurde auch bereits in meinem Link #9 hingewiesen.
Zitat:
SGB II Hinweise EinV - 2 - § 15
Stand: Januar 2005
- der Betroffene auch ohne EinV mit hoher Wahrscheinlichkeit zeitnah
in den Arbeits- oder Ausbildungsmarkt integriert werden kann oder
- vorübergehend eine Erwerbstätigkeit oder Eingliederungsmaßnahme
nicht zumutbar ist und der eHb sich hierauf beruft.
Vom Abschluss einer EinV kann daher insbesondere bei folgenden Personenkreisen
- vorübergehend - abgesehen werden:
- Allein Erziehende, denen nach § 10 Abs.1 Nr.3 SGB II eine Erwerbstätigkeit
nicht zumutbar ist und die nicht auf eigenen Wunsch eine
EinV abschließen möchten.
- Erwerbsfähige Hilfebedürftige i.S. des § 10 Abs. 1 Nr.4 SGB II, die
Angehörige pflegen, so lange die Pflege die Aufnahme einer Tätigkeit
verhindert.
- Antragsteller bis zur abschließenden Klärung des Status zur Erwerbsunfähigkeit
durch den zuständigen Rentenversicherungsträger.
- Personen mit zulässiger Übergangsorientierung in den Ruhestand
(§ 16 Abs. 2 SGB II -AtG-, § 65 Abs. 4 SGB II), es sei denn, sie möchten
freiwillig eine EinV abschließen.
- Soweit der erwerbsfähige Hilfebedürftige nur gesetzliche Pflichtleistungen
erhält (vgl. Ziff.15.13)
- Jugendliche unter 25 Jahren, die eine allgemein- oder berufsbildende
Schule in Vollzeit nach Beendigung der Vollzeitschulpflicht besuchen
und wenn ihre Leistungen den erfolgreichen Abschluss der allgemeinoder
berufsbildenden Schule erwarten lassen.
- Personen mit einer festen Einstellungszusage innerhalb der nächsten
8 Wochen
Zitat:
Und auch wer einen Arbeitsvertrag mit Arbeitsplatz hat gehört zu dem Personenkreis, die eine EGV unterschreiben muss.
Niemand muss eine EGV unterschreiben!
 
Alt 22.06.2009, 22:24   #17
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Das ist ja der Punkt 2.2. der Arbeitsanweisung, die du verlinkt hast. Da ist überigens m.E. schon längst eine Neue erschienen!

Kannst du mir bitte sagen, in welche Kategorie gem. dieser Arbeitsanweisung Schimmys Frau fällt, die einen ruhenden Arbeitsvertrag hat? Ich kann sie hier nicht finden!
 
Alt 22.06.2009, 22:52   #18
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

OT
@Mobydick
Ich schätze dich so ein, dass du es liebst andere herauszufordern und um jeden Preis recht haben zu müssen.
So wie jetzt mit der Durchführungsanweisung, an der du dich momentan hochziehst.
Mir liegt nichts daran, mich mit dir in einem sinnlosen Streit zu verzetteln, einfach weil es langweilig und uninteressant ist mit dir zu streiten.
Hinzu kommt, dass ich nicht daran beteiligt sein möchte, dass dieser Thread geschreddert wird.
Ich bin dir die ganze Zeit aus dem Weg gegangen, habe dich weder zitiert, noch bemerkt, und habe die Absicht es auch weiterhin so zu halten.
Ich werde mich aus diesem Thread zurückziehen, doch nicht weil du im Recht bist, und ich im Unrecht, sondern weil die ratsuchenden User einen Anspruch darauf haben angemessen Rat und Hilfe zu finden und das werden sie nicht, wenn wir aneinandergeraten.
Aber du solltest dir auf meinen Rückzug besser nichts einbilden.

Hamburgeryn
OT-Ende
 
Alt 23.06.2009, 11:03   #19
schimmy
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 436
schimmy
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Hallo zusammen,

erst einmal ein dickes Dankeschön für eure Antworten.

Möchte dieses Thema garnicht mehr all zu vertiefen und sagen, das Ich der jenige bin der auf Arbeitssuche ist und meine Frau sich weiterhin um unser Kind kümmern wird und Ich es deswegen nicht für nötig halte meiner Frau eine EGV aufs Auge zu drücken, dieses im Augenblick versucht wird mir eine Rechtswidrige EGV aufs Auge zu drücken, dieses habe Ich hier auch schon im Portal gepostet, Ich selber finde auch, das unsere Tochter noch viel zu Klein ist und mann schon deswegen keine EGV mit meiner Frau abschliessen kann.

Gruß Schimmy
schimmy ist offline  
Alt 23.06.2009, 11:31   #20
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Zitat von schimmy Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

erst einmal ein dickes Dankeschön für eure Antworten.

Möchte dieses Thema garnicht mehr all zu vertiefen und sagen, das Ich der jenige bin der auf Arbeitssuche ist und meine Frau sich weiterhin um unser Kind kümmern wird und Ich es deswegen nicht für nötig halte meiner Frau eine EGV aufs Auge zu drücken, dieses im Augenblick versucht wird mir eine Rechtswidrige EGV aufs Auge zu drücken, dieses habe Ich hier auch schon im Portal gepostet, Ich selber finde auch, das unsere Tochter noch viel zu Klein ist und mann schon deswegen keine EGV mit meiner Frau abschliessen kann.

Gruß Schimmy
Wie alt ist denn die Tochter? Wird sie noch gestillt?
 
Alt 23.06.2009, 11:48   #21
schimmy
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 436
schimmy
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Hallo Mobydick,

danke Dir erst einmal für die Beteiligung an der Diskusion.

Meine Tochter ist 1 Jahr alt und Ich finde dafür noch zu Jung, zumal Sie auch sehr auf meine Frau fixiert ist,natürlich bin Ich auch noch da, aber so sind kinder mal eben, mehr bei der Mama.

Gruß Schimmy
schimmy ist offline  
Alt 23.06.2009, 12:13   #22
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Also Schimmy, ich meine mal in den Dienstanweisungen der ARGE gelesen zu haben, dass es reicht, wenn ein Elternteil beim Kind ist und dass das, im Falle das beide arbeitslos sind, reicht wenn einer von beiden arbeitet. Das bedeutet, dass entweder du oder deine Frau in Arbeit kommen müssen und dass beide suchen müssen, wenn sie beide keine Arbeit haben. Es sei denn, es gibt einen wichtigen Grund dafür. Der Grund "Das Kind hängt nur an der Mutter" werden die nicht einfach so hinnehmen.

Such mal nach dieser Dienstanweisung. Ich bin mir da ziemlich sicher, dass ich das gelesen haben. Ich wünsche mir ja auch, dass das nicht stimmt.

Ich schließe daraus, dass deine Frau dann auch eine EGV unterschreiben muss, weil das Kindeswohl nicht gefährdet ist.

Wenn ihr die EGV vorgelegt wird, dann soll sie sie nicht sofort unterschreiben sondern mitnehmen. Vermutlich wird darin nichts weiter als eine Bewerbungspflicht und die Kostenerstattung drinstehen. Jedenfalls sollte da nicht mehr drinstehen.
 
Alt 23.06.2009, 12:26   #23
Til Gung->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2008
Beiträge: 480
Til Gung
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Sorry Mobydick aber die Frau hat einen gültigen Arbeitsvertrag und ist für die Dauer der Elternzeit freigestellt.

Meiner Auffassung nach kann sie nicht gezwungen werden sich woanders zu bewerben. Das wäre in der Elternzeit ein Bruch ihres Arbeitsvertrages mit dem Arbeitgeber. Dann müsste sie mit dem gleichen Recht gezwungen werden wieder bei ihrem, AG zu arbeiten.

Ich denke du irrst.
__

Über allen Wipfeln ist Ruh ......
Til Gung ist offline  
Alt 23.06.2009, 12:55   #24
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Zitat von Til Gung Beitrag anzeigen
Sorry Mobydick aber die Frau hat einen gültigen Arbeitsvertrag und ist für die Dauer der Elternzeit freigestellt.

Meiner Auffassung nach kann sie nicht gezwungen werden sich woanders zu bewerben. Das wäre in der Elternzeit ein Bruch ihres Arbeitsvertrages mit dem Arbeitgeber. Dann müsste sie mit dem gleichen Recht gezwungen werden wieder bei ihrem, AG zu arbeiten.

Ich denke du irrst.
Ich kann es nicht ausschließen, dass du Recht hast. Ich bin da im Arbeitsrecht auch nicht so fit. Ich denke es mir nur so: Die Frau hat keinen Verdienst weil der Arbeitsvertrag ruht, und ein Arbeitsvertrag kann gekündigt werden oder wieder aufgenommen werden. Dem Amt ist es im Moment wichtig, dass die Hilfebedürftigkeit beendet wird und denen wird das gleichgültig sein, wie das gemacht wird, solange die Kindesversorgung durch eins der beiden Elternteile versorgt ist.

Eigentlich ist das eine Frage für einen Arbeitsrechtler.
 
Alt 23.06.2009, 13:04   #25
schimmy
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.11.2007
Beiträge: 436
schimmy
Standard AW: EGV für die Ehefrau in Elternzeit

Hallo Mobydick, Hallo Til Gung,

danke erst einmal für eure Antworten.

Ich habe zur Not noch eine gute Anwältin für Sozialrecht, da sind aber wieder die Kosten, ich versuche immer soweit es mir möglich ist alles für unsere Familie selber zu Regeln auch mit der Arge.

Für weitere Meinungen bin Ich offen.

Gruß Schimmy
schimmy ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
ehefrau, elternzeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eingliederungsvereinbarung mit erwerbstätiger Ehefrau einevonvielen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 45 11.04.2008 20:07
Aufenthalt der Ehefrau im Ausland Baer1959 Anträge 7 18.08.2007 11:34
Eingliederungsvereinbarung für Ehefrau unfroynd Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 05.05.2007 18:21
Ehefrau in BG hat Arbeit MichaelK ALG II 1 20.12.2005 18:11
Urlaubsgeld meiner Ehefrau? Catweazle ALG II 32 16.12.2005 18:36


Es ist jetzt 00:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland