Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EGV per VA

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.05.2009, 13:20   #1
belphegore
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.06.2008
Ort: Shores of Hell
Beiträge: 166
belphegore
Standard EGV per VA

Hallo,

mir hat man heute erneut mal eine EGV per VA vorgelegt, nachdem man nicht bereit war den Passus über eine Arbeitsgelegenheit zu entfernen. Mir wurde gesagt das ich mich erst mal für den ersten Arbeitsmarkt qualifizieren müßte, bzw zeigen müßte das ich auch mitarbeitswillig, arbeitswillig wäre bevor man mich versucht in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren.
Deswegen steht in der EGV auch: Integration in den ersten Arbeitsmarkt nach erfolgter Qualifizierung und Stabilisierung
Wo man mir entgegen kam, waren die 5 Bewerbungen pro Monat, als ich sagte das dann auch drin stehen sollte das alle Bewerbungen die über die Pauschale von 5€ pro Bewerbung (max. 260€ im Jahr, waren es glaube ich) übernommen werden.

Ich hab mal einen Scan der EGV per VA gemacht. Sagt mir doch bitte was Ihr von der EGV haltet, was eventuell auch nicht drinstehen sollte (Meldepflichten?) und ob man Widerspruch einlegen sollte oder doch so hinnehmen sollte, weil's eigentlich okay ist.

Ach und bevor ich es vergesse, es befindet sich immer noch eine EGV per VA vom letzten Jahr im Widerspruchsverfahren, wo man aber inzwischen behauptet ich hätte da schon längst einen Bescheid bekommen und selbst wenn, wäre die ja längst abgelaufen.

Bei einem eventuellen Widerspruch wäre etwas Hilfe bei Formulierung sehr nett

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
egv080509-01.jpg   egv080509-02.jpg   egv080509-03.jpg  
belphegore ist offline  
Alt 08.05.2009, 14:27   #2
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA

Hier müsste ein Widerspruch gegen den VA und ein Antrag auf aufschiebende Wirkung geschrieben werden.

Den Widerspruch würde ich begründen:

1) Ich hab keine EGV zur Prüfung bekommen. Nachdem ich den Ein-Euro-Job bemängelte, gab man mir gleich einen VA. Eine Verhandlung hat nicht stattgefunden.

2) Die Arbeitsgelegenheit ist unbestimmt und somit rechtswidrig (§ 15 SGB II besagt, dass die Leistungen bestimmt sein müssen)

3) Einerseits fordert man von mir 4 Bewerbungsbemühungen pro Monat und will mich in den 1. Arbeitsmarkt integrieren, andererseits bescheinigt man mir duch die Zuweisung zu einer AGH, dass ich "keine Arbeit finden kann".

4) Und die Standardsätze bitte gleich mitbemängeln.

Und den Antrag auf aufschiebende Wirkung für das Sozialgericht bitte gleich miterstellen. Dort bitte erklären,

1) dass keine Verhandlung stattgefunden hat,
2) es dir völlig unklar ist, wie man dich durch einen unbestimmten Ein-Euro-Job stabilisieren und qualifizieren will und
3) der VA rechtswidrig ist.

Da fügst du noch die EGV (falls du eine bekommen hast), den VA und den Widerspruch zum VA bei.
 
Alt 08.05.2009, 15:06   #3
belphegore
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2008
Ort: Shores of Hell
Beiträge: 166
belphegore
Standard AW: EGV per VA

Naja, eine Verhandlung hat ja schon statt gefunden und auf den einen von mir bemängelten Grund hat sie sich ja eingelassen, auf den anderen nicht und dann gab's die VA.
Und eine EGV zur Prüfung hatte ich ja auch bekommen, beim letzten Termin.
belphegore ist offline  
Alt 08.05.2009, 17:17   #4
Mobydick
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: EGV per VA

Dann kann man leider auf den 1. Punkt nicht pochen.
 
Alt 08.05.2009, 20:14   #5
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard AW: EGV per VA

Was ich mich gerade frage ist, was ist den mit den Vermittlungsvorschlägen der ARGE?
Es steht ja nur Vermittlungsvorschläge der "Agentur für Arbeit" im VA.
Hat man da länger Zeit sich da rauf zu bewerben oder weniger?
Ist doch auch schon wieder ein Formfehler!

Hat die ARGE das Ende der Verhandlungsphase angegeben bevor sie den VA erlassen hat?

Gruß Haubold
Haubold ist offline  

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland