QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Eingliederungsvereinbarung für berufstätige Ehefrau

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.04.2009, 17:28   #1
mcjodele
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von mcjodele
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 3
mcjodele
Standard Eingliederungsvereinbarung für berufstätige Ehefrau

Ich selbst bin durch § 428 vor EGV geschützt.

Meine Frau ist selbstst. berufstätig (Umsatz ca. 10000,00 p.a.). Das Einkommen abzüglich der Aufwendungen zur Ausübung und der Kosten für die freiw. Krankenversicherung wird angerechnet.

Nun soll meine Frau (63 Jahre) eine EGV unterschreiben. Ziel: Erziehung eines höheren Einkommens (natürlich zur Anrechnung auf ALGII) durch Einbeziehung einer Unternehmensberatung.

Im Laufe des Gesprächs wurde auch ein vorzeitiger Renteneintritt wg. Arthrose in den Händen von der AG vorgeschlagen. Dies müßte bei der BFA geprüft werden.In der EGV wurde dies aber nicht mehr erwähnt.

Dann wurde die EGV vorgelegt mit den Worten: "...für meine Unterlagen, bitte vereinbaren sie in den nächsten 2 Wochen eine Termin bei der Fa......zur Beratung."

Eine Aufklärung über die Nachteile ist trotz Aufforderung nicht erfolgt. Immerhin wurde auf die sofortige Unterschrift verzichtet, um uns die Möglichkeit der Prüfung zu geben.

Der Witz an der Geschichte: Am 01.08. nächstes Jahr hat sich das Thema erledigt, da ich dann in Rente gehe. Für 15 Monate würden also die, bestimmt nicht niedrigen, Kosten einer Unternehmensberatung übernommen werden.

Kann eine berufstätige Ehefrau überhaupt zur EGV gezwungen werden?
mcjodele ist offline  
Alt 16.04.2009, 17:42   #2
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.824
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung für berufstätige Ehefrau

Nein,von Zwang kann überhaupt keine Rede sein.

Nur durch Änderungen zum 01.01.2009 ist dies leider möglich.
http://www.elo-forum.org/eingliederu...ang-damit.html

Da vertrag nach BGB,einfach abändern/ergänzen wie es Euch gefällt bzw.auf das nötigtse reduzieren.

Vorlage unter Download.
http://www.elo-forum.org/eingliederu...gv-2009-a.html

woher kommst du?
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 16.04.2009, 19:13   #3
Mobydick
Gast
 
Benutzerbild von Mobydick
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung für berufstätige Ehefrau

Ja, denn deine Frau gehört zur Bedarfsgemeinschaft und diese ist hilfebedürftig. Ist saudumm, ist aber so.

Stell die doch mal hier rein.
 
Alt 17.04.2009, 08:40   #4
mcjodele
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mcjodele
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 3
mcjodele
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung für berufstätige Ehefrau

Zitat von wolliohne Beitrag anzeigen
woher kommst du?
79100 Freiburg
mcjodele ist offline  
Alt 17.04.2009, 08:50   #5
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.824
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung für berufstätige Ehefrau

ok,dann ist es natürlich uninterssant zu unserer Beratungstelle zu kommen.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 17.04.2009, 14:05   #6
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechtsverdreher
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung für berufstätige Ehefrau

Zitat von mcjodele Beitrag anzeigen
Nun soll meine Frau (63 Jahre) eine EGV unterschreiben. Ziel: Erziehung eines höheren Einkommens (natürlich zur Anrechnung auf ALGII) durch Einbeziehung einer Unternehmensberatung.
Ist sowas gratis oder wer bezahlt das ?
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 20.04.2009, 09:37   #7
mcjodele
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mcjodele
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 3
mcjodele
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung für berufstätige Ehefrau

Zitat von Rechtsverdreher
Ist sowas gratis oder wer bezahlt das ?
Ein Vorgespräch ist kostenlos.

Wenn man mehr wissen will, die Stunde EUR 45,00 selber zahlen.

Die eigentliche Maßnahme würde dann von der AG bezahlt.

Ich vermute aber, dass das ganze nur ein Vorwand ist meine Frau zur Unterschrift zu bewegen. Die Unternehmensberatung sagt das es keinen Zweck hätte und schon greifen die "anderen Maßnahmen"
mcjodele ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
berufstätige, ehefrau, eingliederungsvereinbarung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arge Dortmund , Berufstätige werden zum warten verdonnert !! amondaro-no1 ALG II 1 04.10.2008 14:12
Eingliederungsvereinbarung mit erwerbstätiger Ehefrau einevonvielen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 45 11.04.2008 20:07
Eingliederungsvereinbarung für Ehefrau unfroynd Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 05.05.2007 18:21
Ehefrau in BG hat Arbeit MichaelK ALG II 1 20.12.2005 18:11
Urlaubsgeld meiner Ehefrau? Catweazle ALG II 32 16.12.2005 18:36


Es ist jetzt 10:20 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland