QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Eingliederungsvereinbarung mit Bedenkzeit erhalten. Könntet ihr bitte mal drüberschauen?

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2018, 15:46   #1
hoschie
Elo-User/in
 
Benutzerbild von hoschie
 
Registriert seit: 21.11.2008
Beiträge: 2
hoschie
Standard Eingliederungsvereinbarung mit Bedenkzeit erhalten. Könntet ihr bitte mal drüberschauen?

Erst einmal ein Hallo an alle hier im Forum es geht um folgenden Sachverhalt: Mein Arbeitslosengeld 1 ist am 31.05 2018 ausgelaufen zuvor hatte ich zum ALG1 aufstockend ALG2 erhalten. Ich bin über 25 habe zwei Kinder (10 und 12 Jahre) und alleinerziehend. Heute hatte ich meinen ersten Termin bei meiner Fallmanagerin in dem Sie die angefügte EGV erstellt hat und mir diese zur Unterschrift vorlegte. Ich habe die Dame gebeten mir bis zum 22.6.2018 Zeit zu geben um diese prüfen zu lassen. Das hat ihr zwar nicht gefallen aber mit freundlichem zureden hat sie letztendlich doch zugestimmt.

Meine Gedanken zu der EGV:
Zu I.: Gültigkeit…
Ist das so in Ordnung?

Zu II.: Ziel…
1. Wer sind Dritte?
2. Was zählt als schuldhaftes Verhalten?
3. Das gleiche wie zu 2. und was für Maßnahmen?
4. Mit der Anzahl 3 bin ich zufrieden aber Tagespresse habe ich nicht und das Jobcenter ist 20 KM entfernt. Ich würde den Punkt aber nicht unbedingt anprangern.
5. Kann man das so stehen lassen? Ich würde die Nachweise beim nächsten Termin vorlegen.
6. Würde ich so stehen lassen? Da „ Unverzüglich“ ein dehnbarer Begriff ist. Ich würde mich aber innerhalb von 3 Werktagen bewerben.
7. Den Punkt möchte ich gestrichen haben da ich vor 12 Monaten mein letztes Bewerbungstraining hatte und meine Bewerbungen dort für Einwandfrei befunden wurden.
8. Was ist das?
9. Kann man da was machen?
10. Die beiden sind außerhalb der Ferien von 7-16 Uhr in der Schule betreut reicht das nicht? Bin ich verpflichtet noch mehr Betreuung zu Organisieren?
11. So lassen?

Zu III.: Gewährleistung der Erreichbarkeit

Das „telefonisch“ möchte ich entfernt haben da die meine Telefonnummer nicht bekommen haben.
Sonst noch Einwände?

Zu IV.: Leistungen des Landkreises…
1. OK
2. OK
3. OK
4. OK
5. OK
6. OK?

Zu V.: Rechtsfolgen
Mit den Rechtsfolgen bin ich natürlich nicht einverstanden aber das braucht man denen ja nicht mitteilen.

Zu VI.: Rechtsfolgenbelehrung

Mich wundert dass nur die erste Sanktionsstufe in Prozent angegeben wird nicht die weiteren Stufen ist das normal?


Vielleicht könnt ihr euch die EGV mal anschauen und mir bei den ungeklärten Punkten helfen oder vielleicht findet ihr auch weitere Fehler.
Ich würde der Dame dann meine Änderungswünsche mitteilen aber Sie hat schon den VA angedeutet falls ich das Ding nicht unterschreiben zurück sende.


Ich danke euch im Voraus

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
seite-.jpg   seite-.jpg   seite-.jpg   seite-.jpg  
hoschie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 22:50   #2
CuiBono
Elo-User/in
 
Benutzerbild von CuiBono
 
Registriert seit: 12.01.2015
Beiträge: 103
CuiBono Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung mit Bedenkzeit erhalten. Könntet ihr bitte mal drüberschauen?

Hallo,

bin nur Laie, jedoch meine Meinung dazu:

Zu I.

Gültigkeit, kann man in meinen Augen so anbieten, quasi 6 Monate Laufzeit bis auf weiteres, mit anschließender Überprüfung/Anpassung/Erneuerung.

Zu II.

1) Erscheint mir persönlich als nicht ganz korrekt, während im Ersten Teil noch von "allen zumutbaren Arbeiten" die Rede ist, wird dies im zweiten Teil einfach aufgehoben, und man soll sich dazu verpflichten alle! Arbeitsangebote vom JC und vor allem auch alle Arbeitsangebote von nicht näher erläuterten "Dritten" anzunehmen, ungeachtet einer Abwägung/Prüfung derer Zumutbarkeit! Inakzeptabel wie ich finde.

Ich würde einen schriftlichen Gegenvorschlag einreichen in welchem ich hier den letzten Teil streichen lassen wollen würde:

"Dies umfasst alle vom Jobcenter XXX oder von Dritten erhaltenen sowie auch im Rahmen von Eigenbemühungen selbst gefundenen Arbeitsangebote." (streichen)

2) Gefällt mir ebenfalls nicht, nur bin ich mir grade nicht sicher welche Gründe man hier anführen könnte zur Entfernung dieses Punktes, evtl. ist dieser Teil im SGB bereits geregelt und kann dadurch entfallen, jedoch finde ich grade keinen § dazu. In meinen Augen ist es jedoch so schwammig formuliert dass selbst das Stellen von kritischen Fragen bei potenziellen "Beschäftigungsgebern" als schuldhaftes Verhalten zur Ver- und Behinderung gewertet werden könnte...

3) Ich denke dieser Punkt kann raus, denn weder wurde eine Maßnahme besprochen/geplant noch steht fest ob und wann überhaupt welche Maßmahme in Zukunft ansteht, und da möchte man sicher bezüglich einer Maßnahme nochmal mitentscheiden können ob diese dann sinnvoll/zumutbar/etc. ist, ich sehe keinen Grund hier vorab quasi eine Blankovollmacht zur Teilnahme an jedweder noch unbesprochener Maßnahme auszustellen. Ich denke das zukünftige Maßnahmen entweder gemeinsam via neuer EGV vereinbart werden sollten oder via "Zwangszuweisung".

4) Kann man so lassen denke ich.

5) Kann man so lassen denke ich. (außer man möchte sich etwas mehr auflehnen, dann wäre es sicher möglich die Liste der Nachweise weiter einzuschränken)

6) Würde ich abändern und hier den Passus als Gegenvorschlag unterbreiten der in EGV´s im konventionellen Design immer vorfindet:

Zitat:
„Sie bewerben sich spätestens am dritten Werktag nach Erhalt des Stellenangebotes, auf Vermittlungsvorschläge, die Sie von der Agentur für Arbeit erhalten haben.“
7) Ganz schön schwammig, mit der "qualitätiven Verbesserung der Bewerbungsbemühngen", vor allem was genau bemägelt wird und wie eine Verbesserung herbeizuführen sei, falls da was vorgeschlagen wurde so würde ich das präzisieren wollen, denn immerhin werden diese Punkte und ein Verstoß dagegen später Sanktionen herbeiführen können.

8) Bin ich mir nicht sicher ob man das muss.

9) Bin ich mir nicht sicher ob man das muss.

10) Ist das auch sicher machbar? Denn es ist immerhin eine sanktionsbewehrte Pflicht bei Unterschrift!

11) Ist meiner Ansicht nach überflüssig da wahrscheinlich bereits gesetzlich geregelt, aber kann man so lassen denke ich.

Zu III.

Hat meiner Meinung nach keine Auswirkungen und kann man so lassen, da aus dem Satz durch das "oder" bereits hervorgeht "durch Briefpost oder telefonisch zu erreichen ist", und die Erreichbarkeit durch Briefpost gewährt ist sobald einmal werktäglich der Briefkasten geleert werden kann, und somit die Auflage als erfüllt gilt.

Zu IV.

Könnte man so lassen denke ich. (1-5 Euro je Bewerbung ist passabel)

Zu V. und VI.

Könnte man evtl. auch so lassen (ohne RFB wäre natürlich schöner :-) und ich denke mit Glück und Dreistigkeit könnte man evtl. eintretende Sanktionen größer als 30% damit angehen, aber am Besten kommts erst gar nicht zu irgendwelchen Sanktionen, indem man hier ungünstige/unklare Punkte in der EGV erkennt und diese via Gegenvorschlag soweit korrigiert und abmildert dass es gar nicht erst zu Sanktionen kommen kann/muss.


Ich würde schriftlich nachweisbar Änderungswünsche einreichen, wie erwähnt alles auch nur meine persönliche Meinung.

PS.: Glückwünsch zum ersten Beitrag, 10 Jahre nach Registration :-)


Ich hoffe du bekommst noch weitere Vorschläge.
CuiBono ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2018, 23:25   #3
Caramell
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Caramell
 
Registriert seit: 24.11.2015
Beiträge: 722
Caramell Caramell Caramell Caramell
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung mit Bedenkzeit erhalten. Könntet ihr bitte mal drüberschauen?

hoschie, für mich liest sich die EGV so, als wenn schon die nächste Maßnahme ins Haus steht. Gerade die Formulierung Dritte würde mir nicht gefallen.

CuiBono hat schon genug aufgezählt was nicht richtig ist und geändert werden sollte und Du hats auch einen Teil als nicht akzeptabel befunden.

Die EGV ist ein Vertrag und wer den unterschreibt stimmt dem Inhalt zu, alles was Du geändert haben möchtest reiche als Vorschlag ein.
Ich würde das so nicht unterschreiben.
Caramell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 09:53   #4
hoschie
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von hoschie
 
Registriert seit: 21.11.2008
Beiträge: 2
hoschie
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung mit Bedenkzeit erhalten. Könntet ihr bitte mal drüberschauen?

Hallo, vielen Dank für eure Mühe ich warte noch ein bisschen vielleicht kommen noch paar Tipps und dann werde ich nächste Woche meine Vorschläge einreichen.
hoschie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bedenkzeit, drüberschauen, eingliederungsvereinbarung, erhalten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue Eingliederungsvereinbarung erhalten, bitte mal drüberschauen Martin Schubert Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 15 02.02.2017 15:43
Eingliederungsvereinbarung erhalten - Bitte mal drüberschauen SchneeFrauchen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 39 11.10.2016 12:06
EGV ok? könntet Ihr bitte mal drüberschauen? Ottomane ALG II 6 21.09.2016 16:47
EGV erhalten, bitte mal drüberschauen brave Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 2 29.10.2015 00:59
EGV erhalten,bitte mal drüberschauen. Mark1983 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 10.01.2011 18:29


Es ist jetzt 06:21 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland