Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Neue EGV nur mit mündlicher RFB, bitte um Einschätzung!

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.02.2017, 22:19   #1
BubbleGupy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 16
BubbleGupy
Standard Neue EGV nur mit mündlicher RFB, bitte um Einschätzung!

Guten Abend zusammen,
Kurze Vorgeschichte: gegen meinen ersten EGV-VA konnte ich mich wehren und diesen erfolgreich bis zum Ablauf, mit Hilfe des Forums (nochmals vielen Dank an alle Mitstreiter), blockieren.
Auch die darauffolgenden versuche mit “Straf-Sanktionen” wurden erfolgreich abgewehrt.
Beim neuen Termin im Jobcenter zur Vereinbarung einer neuen EGV wurde ich diesmal gleich von meinem SB zu einem anderen Mitarbeiter geschickt.
Nach einer mehrstündigen Besprechung teilte dieser mir mit, dass er zertifizierter FM ist und eigentlich nicht für mich zuständig sei, aber um das vertrauen in die Arbeit des Jobcenters wieder herzustellen,
würde er gerne mich betreuen und legte mir eine EGV zur Unterschrift vor, welche ich aber nach kurzer Diskussion vorerst zur Prüfung mitnahm.

Nun zur EGV:
Die EGV sieht auf den ersten Blick “akzeptabel” aus. Allerdings sind mir ein paar Sachen aufgefallen und ich möchte nicht in versteckte Fallen tappen die ich wahrscheinlich übersehen habe!
-Es fehlen scheinbar die RFB bzw. ist diese nur mündlich! Ist das überhaut rechtens? Oder läuft das beim FM anders? Verstehe ich da etwas falsch?
-Ebenso stößt es mir sauer auf, das meine Daten bei der Übernahme durch einen FM min. 5 Jahre unwiderruflich gespeichert werden.
Was aber in der EGV nicht ersichtlich ist bzw. wie verhält sich das mit dem Datenschutz müsste man nicht darauf hingewiesen werden?!

Der FM machte den Eindruck Helfen zu wollen bzw. wirkte nicht als ob er versucht einem zusätzlich Steine in den Weg zulegen.
Bin aber nach den bisherigen Ereignissen / Erlebnissen sehr skeptisch und lieber etwas vorsichtiger!
Ich möchte mir aber auch nicht die Chance auf Verhandlungen verbauen mit jemanden der “in etwa auf Augenhöhe” einem vielleicht versucht zu begegnet.
Beim recherchieren über FM habe ich bereits einiges gefunden. Bin mir aber nicht sicher was ich von seiner EGV halten soll.?!

Daher wäre ich sehr Dankbar, wenn Ihr euch diese EGV einmal genauer anschaut und mir Eure Meinung sagt, bzw. ob alles rechtens ist oder doch mögliche Fallen (versteckte Maßnahme, etc…) enthalten sind.?!
Oder ob Ihr mir raten würdet diese lieber anzunehmen.?!

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf EGV 2017 1.0.wps.pdf (2,75 MB, 29x aufgerufen)
BubbleGupy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 22:44   #2
arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.654
arbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiert
Standard AW: Neue EGV nur mit mündlicher RFB, bitte um Einschätzung!

Zitat von BubbleGupy Beitrag anzeigen
-Es fehlen scheinbar die RFB bzw. ist diese nur mündlich! Ist das überhaut rechtens? Oder läuft das beim FM anders? Verstehe ich da etwas falsch?
Hallo BubbleGupy, nein, du musst schriftlich und verständlich über die Folgen eines Verstoßes gegen diese EGV belehrt werden. Wenn der EGV also die RFB "fehlt", kannst du nicht auf Grund von Verstößen gegen diese EGV sanktioniert werden.

Zitat von BubbleGupy Beitrag anzeigen
-Ebenso stößt es mir sauer auf, das meine Daten bei der Übernahme durch einen FM min. 5 Jahre unwiderruflich gespeichert werden.
Diesen Punkt finde ich nicht in deiner EGV (oder ich bin blind ;) ).

Zitat von BubbleGupy Beitrag anzeigen
Was aber in der EGV nicht ersichtlich ist bzw. wie verhält sich das mit dem Datenschutz müsste man nicht darauf hingewiesen werden?!
Eigentlich müsste man über jede Speicherung, die über das notwendige hinaus geht, vorher informiert werden.

Kann es sein, dass man dir eine ESF-Teilnahme schmackhaft machen will?

- Kontaktherstellung JC <-> FM

Ist der FM nicht in deinem JC ansässig oder wie ist das geregelt, dass extra in der EGV erwähnt werden muss, dass der Kontakt zu FM vom JC vermittelt wird?

- Wiedererlangung FS

Wer hat diesen Punkt in die EGV mit aufgenommen, FM oder du?

Selbst wenn du die FE wiedererlangen willst, ist nicht geregelt

a) in welchem Zeitraum du dies schaffen sollst
b) wer die Kosten dafür trägt
c) was passiert, solltest du an der Wiedererlangung scheitern (bzw. welche Gründe für ein sanktionsloses Scheitern vom JC akzeptiert werden)

-> Vorschlag: Diesen Punkt streichen.

- Punkt 5
Die Punkte unter Punkt 5 erscheinen mir zu unbestimmt. Entweder streichen lassen oder genauer erklären, was damit gemeint sein soll. Eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sollte eigentlich immer gegeben sein und müsste nicht extra erwähnt werden. Zudem, was heißt vertrauensvoll hier in dem Sinn?

Dies sind die Punkte, die mir aufgefallen sind. Anderen Leser/innen fallen ggfs noch andere auf.
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2017, 23:54   #3
Jaskolki77
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jaskolki77
 
Registriert seit: 01.11.2014
Beiträge: 1.018
Jaskolki77 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Neue EGV nur mit mündlicher RFB, bitte um Einschätzung!

Hallo BubbleGupy,

Fettdruck von mir:

Zitat von BubbleGupy Beitrag anzeigen
Nach einer mehrstündigen Besprechung teilte dieser mir mit, dass er zertifizierter FM ist und eigentlich nicht für mich zuständig sei, aber um das vertrauen in die Arbeit des Jobcenters wieder herzustellen,
würde er gerne mich betreuen und legte mir eine EGV zur Unterschrift vor, welche ich aber nach kurzer Diskussion vorerst zur Prüfung mitnahm.
--> Punkt 5 EGV: Zur Integration in Arbeit
  • vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem FM (!)
  • Mitteilungspflicht (???)
  • Mitwirkung im abgesprochenen Rahmen (???)

Geht es auch etwas konkreter? Wenn er so ein Spezialist ist, sollte es ihm ein Leichtes sein, das zu präzisieren. Und: Kannst Du versichern, dass Du von nun an vertraust?

Gruß, Jaskolki77
Jaskolki77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2017, 18:30   #4
BubbleGupy
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.06.2016
Beiträge: 16
BubbleGupy
Standard AW: Neue EGV nur mit mündlicher RFB, bitte um Einschätzung!

Erst einmal Danke für die Antworten.
Aber der Kern meiner Frage(n) bleibt:

-Sollte ich diese EGV annehmen, da alles rechtens ist und es nicht “besser” geht.?! (Möchte es mir mit dem Fallmanager nicht verscherzen, wenn er es wirklich Gut meint.)
-Oder lieber einen VA abwarten, da bei dieser EGV “versteckte Fallen” enthalten sind aus denen man mir einen Strick drehen könnte.?! Und eine EGV-VA in dieser Fassung rechtlich besser angreifbar wäre.?!

Auch ist mir die gesamte Sache mit dem Fallmanager (FM) noch nicht so ganz klar.?! Habe beim recherchieren im Forum und bei Google zwar etwas gefunden, wie
z.B.: die Sache mit der Speicherund der Daten für min. 5Jahre. Und das die Zusammenarbeit anscheinend Freiwillig ist.?

Aber auch die EGV und alles Andere scheint beim Fallmanager etwas anders abzulaufen. Oder irre ich mich da.?
-Kann dieser den überhaut einen EGV-VA erlassen.?
-Oder überstellt der mich einfach wieder zu einem normalen SB, wenn ich die EGV nicht Unterschreibe.
(Wo ich wahrscheinlich mit einer anderen/neuen EGV wesentlich schlechtere Bedingungen hätte.)

Ich bin also doch noch sehr unwissend, und bitte daher dringend um euren Rat wie ich mich am besten verhalten sollte bzw. welche Möglichkeiten mir noch zur Verfügung stehen könnten.?
Oder ob schon Jemand ähnliche Erfahrungen hatte.!
BubbleGupy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2017, 18:51   #5
arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.654
arbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiert
Standard AW: Neue EGV nur mit mündlicher RFB, bitte um Einschätzung!

Zitat von BubbleGupy Beitrag anzeigen
-Sollte ich diese EGV annehmen, da alles rechtens ist und es nicht “besser” geht.?! (Möchte es mir mit dem Fallmanager nicht verscherzen, wenn er es wirklich Gut meint.)
-Oder lieber einen VA abwarten, da bei dieser EGV “versteckte Fallen” enthalten sind aus denen man mir einen Strick drehen könnte.?! Und eine EGV-VA in dieser Fassung rechtlich besser angreifbar wäre.?!
Hallo BubbleGupy,

du hast lt. § 15 SGB 2 immer die Möglichkeit eine EGV zu verhandeln. Wenn dir also Punkte unklar sind oder du Punkte geändert haben möchtest, dann kannst du dies durchaus ansprechen, bzw. deine Änderungsvorschläge nachweisbar bei JC einreichen. Ob sich SB oder FM die Mühe macht, auf deine Änderungsvorschläge einzugehen oder direkt die urprüngliche Version deiner EGV als VA erlässt, hängt (leider) von der "Lust" von SB bzw. FM ab. Wie diese bei dir reagieren, kann dir leider keiner hier mit 100%iger Sicherheit vorhersagen.

Zitat von BubbleGupy Beitrag anzeigen
Auch ist mir die gesamte Sache mit dem Fallmanager (FM) noch nicht so ganz klar.?! Habe beim recherchieren im Forum und bei Google zwar etwas gefunden, wie
z.B.: die Sache mit der Speicherund der Daten für min. 5Jahre. Und das die Zusammenarbeit anscheinend Freiwillig ist.?
Dann lass dir das in Schriftform von den entsprechenden Personen unter Angabe der Rechtsgrundlage erklären. Dazu ist JC lt. § 13-15 SGB 2 verpflichtet (Auskunfts- und Beratungspflicht).

Zitat von BubbleGupy Beitrag anzeigen
Aber auch die EGV und alles Andere scheint beim Fallmanager etwas anders abzulaufen. Oder irre ich mich da.?
-Kann dieser den überhaut einen EGV-VA erlassen.?
-Oder überstellt der mich einfach wieder zu einem normalen SB, wenn ich die EGV nicht Unterschreibe.
(Wo ich wahrscheinlich mit einer anderen/neuen EGV wesentlich schlechtere Bedingungen hätte.)
Das kommt darauf an, wie dein JC organisiert ist. Es kann sich bei deinem FM durchaus um jemanden aus einem ESF-Projekt handeln. Daher, bei allem was dir unklar ist, die handelnden Personen des JC zur Beratung und Auskunft auffordern, denn du hast nicht nur Pflichten sondern auch Rechte.
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neue EGV erhalten mit unkonkrete Formulierungen, bitte um Einschätzung Pepermynte Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 11 15.02.2017 10:22
Bitte um Hinweise wegen mündlicher Verhandlung betreffend 7 Klagen Ah4entheater Widerspüche / Klagen 28 27.04.2016 01:49
EGV VA bitte um eine Einschätzung suemetrie Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 42 21.07.2014 23:10
KdU/HK - Eure Einschätzung bitte ... merlano Grundsicherung SGB XII 12 24.09.2013 21:50
Bitte um Einschätzung - Arbeitszeugnis! Marsmensch U 25 20 07.04.2013 21:12


Es ist jetzt 08:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland