Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Eingliederungsvereinbarung und den Eingliederungsplan "Bewerbungen schreiben/einreichen"

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.01.2017, 17:59   #1
Trampelzwerg
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.01.2017
Beiträge: 1
Trampelzwerg Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Eingliederungsvereinbarung und den Eingliederungsplan "Bewerbungen schreiben/einreichen"

Guten Tag,

ich bitte einmal, dass jemand einen Blick drüber wirft, ob das so "in Ordnung" ist, was mir auferlegt wird.
Habe natürlich nicht unterschrieben und gefragt, ob ich die Unterlagen erstmal mit nach Hause nehmen könne. Schließlich will ich kein Querulant sein, der sich mit dem Amt anlegt.

Am Freitag bekam ich die Eingliederungsvereinbarung und den Eingliederungsplan von der Arbeitsvermittlerin während des Termins überreicht.

Im Gespräch hatte sie gesagt, dass sie die Bewerbungsunterlagen von mir bräuchte, damit eine Zusammenarbeit zwischen ihr und mir erfolgen kann und sie von mir bisher noch gar nichts weiß, wie meine Schulische und Berufliche Vergangenheit aussieht. Sonst würde sie mich nicht vermitteln können.

Vielen Dank an Euch schon mal im voraus.
__

Mit freundlichen Grüßen
Trampelzwerg
Trampelzwerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2017, 18:27   #2
arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.653
arbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiert
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung und den Eingliederungsplan "Bewerbungen schreiben/einreic

Hallo Trampelzwerg,

bitte deine persönlichen Daten in den hochgeladenen Dokumenten schwärzen.

Zum Inhalt:

Wie hat dir SB den Punkt "Bereitstellung der persönlichen Daten" erklärt? Will SB für dich, in deinen Namen, Bewerbungen verschicken? Ich würde diesen Punkt streichen.

Punkt "Bewerbungsbemühungen"
SB hat kein Anrecht auf Einblick in deine Bewerbungskommunikation, also kein Recht deine Anschreiben als Bewerbungsnachweis zu sehen. Daher streichen. Genauso die Angaben: Ansprechpartner, Telefonnummer, Adresse des Unternehmens. Hat dir SB erklärt, wozu diese Daten gebraucht werden? SB darf ohne deine Einwilligung nicht deinen Bewerbungen hinterhertelefonieren. Also braucht SB diese Daten nicht. Es fehlt auch eine Regelung zur Übernahme der Kosten für die Übermittlung der Bewerbungsbemühungen an JC.

Wofür sollst du komplette Bewerbungsunterlagen einreichen?
Falls SB den Aufbau deiner Bewerbungen sehen will (also ob du ein Bewerbungstraining nötig hast), reicht ein Musteranschreiben und Muster-LL, der im Meldetermin vorgezeigt wird (Kopie für SB nicht notwendig, denn gibst du deinen Original-LL weiter könnte das als Einwilligung zur Datenweitergabe gewertet werden). SB hat kein Anrecht deine Zeugnisse einzusehen. Alle vermittlungsrelevanten Daten sollten beim Erstantrag bereits aufgenommen worden sein oder ist dies dein Erstantrag auf ALG 2?

Streiche den Punkt, dass du 3 schriftliche Bewerbungen einreichen sollst, denn du hast die "freie" Auswahl, wie du dich bewirbst. Wenn du dich bspw. hauptsächlich per E-Mail bewerben willst, was mittlerweile Standard ist, dann würde dich dieser Punkt behindern und ggfs. eine Einstellung verhindern, weil du bspw. statt einer E-Mail einen Brief geschickt hast.

Vermittlungsvorschläge
Eingrenzug auf Bewerbung nach spätestens 3 Werktagen
Streichung des Punktes Mitteilung des Ergebnisses einer VV-Bewerbung innerhalb von 14 Tagen, da du nicht beeinflussen kannst, dass du in 14 Tagen auch ein Ergebnis vom Unternehmen mitgeteilt bekommst (Ergebnis kann nur Absage oder Einstellung sein). Du solltest diesen Punkt auch streichen, da keine Kostenübernahme für die Übermittlung an JC gegeben ist (oder JC übernimmt die Kosten).

Bewerbungskosten
Du solltest auf eine Pauschale je Bewerbung drängen, denn du kannst schlecht eine Quittung über 1 Blatt Papier, soundsoviele ml Tinte für Ausdruck usw. nachweisen.

RFB
Entweder ist diese RFB wirklich so kurz oder es fehlt ein Teil, denn es wird nur von den Folgen der 1. Stufe (30%) gesprochen. Man könnte jetzt auch meinen, dass du nur mit max. insgesamt 30% bei egal wievielen Verstößen sanktioniert wirst.
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2017, 22:02   #3
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eingliederungsvereinbarung und den Eingliederungsplan "Bewerbungen schreiben/einreic

Zitat von arbeitsloskr
Streichung des Punktes Mitteilung des Ergebnisses einer VV-Bewerbung innerhalb von 14 Tagen, da du nicht beeinflussen kannst,
Ach, diesen Punkt sehe ich nicht so eng ... weil ich, hauptsächlich bei ZAFen, die Rückmeldung innerhalb von 4 Werktagen mit der Antwort; "... noch keine Rückmeldung auf meine Bewerbung erhalten ...", beantwortet habe
Diese Formulierung hatte für mich die beruhigende Wirkung, weil ich dadurch diese ZAF-Vorab-VG-Einladungen unter den Tisch fallen lassen konnte und (die etwas) seriösen ZAFen noch keine Zeit hatten, um auf meine Bewerbung zu reagieren ... im Zweifelsfall wäre eine VG-Einladung gerade dann in meinem Briefkasten gelandet, wo ich die VV-Antwort bei der AfA eingeworfen habe
Muss aber auch dazu sagen; war im ALG1.

Zitat von arbeitsloskr
Du solltest auf eine Pauschale je Bewerbung drängen,
Eine Pauschale ist nur dann sinnvoll, wenn diese kostendeckend ist.

Zitat von arbeitsloskr
du kannst schlecht eine Quittung über 1 Blatt Papier, soundsoviele ml Tinte für Ausdruck usw. nachweisen.
Klar kannst du ~> lass alles in einem Copyshop ausdrucken und du hast eine Quittung mit der genauen Aufstellung.
Zusätzlich kannst du die notwendigen Wegekosten, per separatem ÖPNV-Ticket bzw. der km-Entfernung, einfordern.
Diese Quittungen und Nachweise belegen sogar, dass du dich zeitnah auf einen VV beworben hast.

Über die unnötig hohen Zusatzkosten würde ich mir nicht zu sehr den Kopf zerbrechen ... das JC bezahlt.
Was ich berücksichtigen würde, wäre ein Vorschuss, damit ich nicht zu sehr in Vorleistung gehe.

Dieses Vorgehen (~> jeden Pups einzufordern) hat noch den willkommenen Nebeneffekt, dass das Vermittlungsbudget schneller leer ist und SB zwingt mit den VVen hauszuhalten, bzw. dir die Möglichkeit gibt überzählige VV zu ignorieren, weil die Kostenerstattung nicht (mehr) zugesichert ist.
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG II: "Leere" EGV für 12 Monate - einzige Forderung: Krankmeldungen einreichen! Sternenbande Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 11.08.2016 17:37
WBA "verschwunden", was jetzt? Soll den nochmals einreichen, habe kein Geld mehr indigo Allgemeine Fragen 10 04.06.2016 04:07
"Vermittlungsvorschläge" ohne "Eingliederungsvereinbarung" neukoelln77 ALG II 1 15.07.2015 22:02
Spanischer "Verwaltungsakt" statt einer "Eingliederungsvereinbarung" netti1 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 22 17.03.2013 13:11
Eingliederungsvereinbarung und Eingliederungsplan Manuela Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 22.04.2006 16:18


Es ist jetzt 07:30 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland