QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Eingliederungsvereinbarung

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.12.2005, 17:58   #1
Markusdb643
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Markusdb643
 
Registriert seit: 28.12.2005
Beiträge: 3
Markusdb643
Standard Eingliederungsvereinbarung

Hallo,

ich bin neu hier. Ich habe mal eine Frage. Ich bin 27 Jahre alt und habe momentan eine 400 Euro Job als Beschäftigung. Das heißt ich bekomme 140 Euro an Arbeitslosengeld II. Nun war ich Anfang November bei meine Fallmangerin und sie sagte mir das ich mich mal auf neue Stellen bewerben solle. Dies habe ich auch schon vorher getan, nur diesmal soll ich im Umkreis von 80 km mich bewerben. Ohne Auto und Führerschein ist dies schwierig. Ich habe momentan 3 brand aktuelle Bewerbungen offen wo ich in August eine neue Ausbildung anfangen könnte. Nun meine Frage. Die Fallmangerin kann ja sagen das ich bis dahin den sogennanten 1 Euro Job ausüben sollte. Wenn ich diese machen müsste könnte ich den 400 Euro nicht mehr machen. Wie sieht dann mit den Geld aus. Bekomme ich dann mehr wie nur 140 Euro an Arbeitslosengeld?

Ich meine die können doch froh sein, das die so wenig für mich bezahlen bräuchten oder sehe ich das Falsch?

Gruss Markus
Markusdb643 ist offline  
Alt 28.12.2005, 19:58   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Hallo. Ersteinmal geht ein 400€ Job vor einem 1Euro Job. Den brauchst Du nicht aufzugeben, denn Du verringerst durch den ja Deine Hilfebedürftigkeit.

Was mich etwas irritiert ist, wenn ich die 140 + den Freibetrag 400Euro-Job von 160 zusammenrechne, komme ich auf 300€, Einem Alleinstehenden stehen aber 345€ zu.
Vielleicht schreibst Du da noch mal was.

Kommen bestimmt noch mehr Antworten.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 28.12.2005, 21:18   #3
Markusdb643
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Markusdb643
 
Registriert seit: 28.12.2005
Beiträge: 3
Markusdb643
Standard

Allos, das liegt daran, das ich bei meinen Eltern wohne, die haben Eigentum. Mir entstehen keinerlei Kosten für Strom, Wasser, Gas und auch keine Miete.

Bei mir wurde auch vorher 345 Euro berrechnet. Da ich aber den 400 Euro Job habe, haben die mir den 400 Euro Job angerrechnet.

Zum anderen Thema. Meine Fallmangerin sagte mir das dem Gestzgeber egal ist ob ich ein 400 Euro verliere oder auch nicht. Deswegen habe ich hier gepostet.

Aber wozu wird den dann bei mir eine Eingliederungsvereinbarung abgeschlossen?

Gruss Markus
Markusdb643 ist offline  
Alt 28.12.2005, 22:07   #4
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard

Zitat:
Meine Fallmangerin sagte mir das dem Gestzgeber egal ist ob ich ein 400 Euro verliere oder auch nicht
Das stimmt so nicht.
Zitat:
SGB II § 2 Grundsatz des Forderns
(1) Erwerbsfähige Hilfebedürftige und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen müssen alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung ihrer Hilfebedürftigkeit ausschöpfen. Der erwerbsfähige Hilfebedürftige muss aktiv an allen Maßnahmen zu seiner Eingliederung in Arbeit mitwirken, insbesondere eine Eingliederungsvereinbarung abschließen. Wenn eine Erwerbstätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt in absehbarer Zeit nicht möglich ist, hat der erwerbsfähige Hilfebedürftige eine ihm angebotene zumutbare Arbeitsgelegenheit zu übernehmen.

(2) Erwerbsfähige Hilfebedürftige und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen haben in eigener Verantwortung alle Möglichkeiten zu nutzen, ihren Lebensunterhalt aus eigenen Mitteln und Kräften zu bestreiten. Erwerbsfähige Hilfebedürftige müssen ihre Arbeitskraft zur Beschaffung des Lebensunterhalts für sich und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen einsetzen.
Ein 400€-Job ist eine Erwerbstätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und geht vor einem Ein Euro Job. Mit dem 400€-Job verringerst Du Deine Hilfsbedürftigkeit. Wenn Du den aufgibst müssten sie Dir wieder 345€ bezahlen und dann kostet der Ein-Euro-Job auch Geld. Das wird ja viel teurer.
Natürlich ist ein Vollzeitjob besser, darum alles versuchen einen zu bekommen, darum wohl auch die Eingliederungsvereinbarung.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 29.12.2005, 10:34   #5
Markusdb643
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Markusdb643
 
Registriert seit: 28.12.2005
Beiträge: 3
Markusdb643
Standard

Ach so. Dann werde ich mal schauen was die gute Fallmangerin am 04.01. so zu sagen hat.

Ich wünsche euch alle ein guten Rutsch ins Jahr 2006
Markusdb643 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
eingliederungsvereinbarung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eingliederungsvereinbarung ads Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 23.03.2008 13:12
Eingliederungsvereinbarung ( EGV ) Rudi-Ratlos Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 13.01.2008 19:20
eingliederungsvereinbarung michel73 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 01.05.2007 23:21
Eingliederungsvereinbarung lotteliese Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 29.05.2006 12:52
Eingliederungsvereinbarung Vera....ter Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 9 24.04.2006 13:37


Es ist jetzt 04:25 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland