Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> eingliederungsvereinbarung FALSCH???

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.07.2007, 14:10   #1
mondgott2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.09.2006
Beiträge: 66
mondgott2
Standard eingliederungsvereinbarung FALSCH???

habe momentan eine MAE zu laufen (1,50€) und dementsprechend auch eine EGV unterschrieben... allerdings hat der sachbearbeiter vergessen, unten hinzuschreiben wozu ich mich verpflichte (also bei euch müsste da stehen xx bewerbungen im monat, nimmt auch zeitarbeit an usw.)

da steht bei mir nur:

herr xx verpflichtet sich zu: -




wenn ich jetzt mal wieder ne einladung bekomme und er nach bewerbungen fragt, muss ich ihm doch eigentlich keine vorzeigen, das es ja nicht drinsteht im vertrag oder? also wen er es vergessen hat, ist es doch sein pech???
mondgott2 ist offline  
Alt 25.07.2007, 14:29   #2
Grobi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.06.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 346
Grobi
Standard

Ein paar Bewerbungen solltest du dennoch vorweisen können, da Du verpflichtet bist, ALLES zu unternehmen um Deine Hilfsbedürftigkeit zu verringern bzw. abzuschaffen.

Sollte allerdings die Arbeitszeit der MAE so hoch sein, das Dir keine Zeit dafür bleibt ist dies MÖGLICHERWEISE eine ausreichende Erklärung für die nichtbewerbung.
__

«Die Halunken in Berlin müssen weg, die können es nicht»
E. Stoiber, Aschermittwoch 2004 in Passau.
Man sieht also: Auch Politiker begreifen es manchmal doch!
Neulich auf dem Spielplatz: "Söder hier nicht so rum" - Tim, 10 Jahre, zu einem gleichaltrigen, der völligen Unfug erzählte.
Grobi ist offline  
Alt 25.07.2007, 14:48   #3
katzenfreund->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.07.2007
Ort: Leipzig
Beiträge: 136
katzenfreund
Standard

Zitat von mondgott2 Beitrag anzeigen
habe momentan eine MAE zu laufen (1,50€) und dementsprechend auch eine EGV unterschrieben... allerdings hat der sachbearbeiter vergessen, unten hinzuschreiben wozu ich mich verpflichte (also bei euch müsste da stehen xx bewerbungen im monat, nimmt auch zeitarbeit an usw.)

da steht bei mir nur:

herr xx verpflichtet sich zu: -




wenn ich jetzt mal wieder ne einladung bekomme und er nach bewerbungen fragt, muss ich ihm doch eigentlich keine vorzeigen, das es ja nicht drinsteht im vertrag oder? also wen er es vergessen hat, ist es doch sein pech???
Hallo mondgott,

ich bin der Meinung, daß Du ein paar Eigenbemühungen Deinem FM nachweisen können solltest, denn der 1. Arbeitsmarkt sollte IMMER das Ziel sein und hat Vorrang vor einem Ein-Euro-Job. Wenn Deine Bewerbung während eines lfd. Ein-Euro-Job Erfolg hat, dann ist der Ein-Euro-Job hinfällig.
__

Mfg

katzenfreund

------------------------------------------------
Alles was ich schreibe, ist lediglich meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar!

Mein Motto: Weg mit Hartz IV!
katzenfreund ist offline  
Alt 25.07.2007, 15:41   #4
mondgott2->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.09.2006
Beiträge: 66
mondgott2
Standard

ich glaube, wir reden gerade aneinander vorbei..


in meiner EGV steht nix,das ich bewerbungen machen soll oder sontwas, er hat es anscheined vergessen hat, einzutragen...


wenn er jetzt welche verlangt, könnte ich doch sagen, das ich dazu garnicht verpflichtet war/bin weil er es vergessen hat, in die EGV reinzuschreiben?!
mondgott2 ist offline  
Alt 25.07.2007, 18:08   #5
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mondgott, man muss seine Arbeitslosigkeit auch ohne EGV beenden. Der SB hat ein recht darauf zu sehen, was du dafür gemacht hast. Schließlich bekommst du ja eine Leistung. So mag das der SB auch immer sagen, wenn er dich erniedrigen will, ich sage es aber, weil es tatsächlich so ist.

Schaue in die Jobbörsen im Internet rein, wenn etwas Passendes für dich dabei ist bewirbst du dich. Wenn eine Absage oder sonstwas als Antwort kommt, druck das aus. Das ist der Beleg für den SB, falls er dich danach fragt. Glaub mir, wenn du so etwas nicht auf Rückfrage vorlegen kannst, dann unterstellt man dir "fehlende Mitwirkung". Dann geht es dir danach nicht mehr so gut. Und danach bläst ein ganz anderer Wind. Die sind da ganz pingelig.
 
Alt 25.07.2007, 20:51   #6
wusel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2006
Beiträge: 286
wusel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

ist doch ok
wenn dieser vergisst es in der ev einzu tragen was deine pflichten sind hat der das nachsehn

ich würde den auch nicht drauf hinweisen

wo keine pflichten drin steht kann man auch nicht gegen verstossen und sanktioniert werden :)
alles andere ist das problem vom SB FM :)
wusel ist offline  
Alt 25.07.2007, 21:02   #7
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von wusel Beitrag anzeigen
ist doch ok
wenn dieser vergisst es in der ev einzu tragen was deine pflichten sind hat der das nachsehn

ich würde den auch nicht drauf hinweisen

wo keine pflichten drin steht kann man auch nicht gegen verstossen und sanktioniert werden :)
alles andere ist das problem vom SB FM :)
Sehe ich aber gaaaanz anders! Nein, hinweisen, dass das in der EGV nicht verankert wurde, braucht er nicht. Die EGV ist sowieso dummes Zeug. Man hält es für eine selbstverständliche Pflicht, dass jeder, der eine Leistung bezieht, sich um eine Stelle bemüht. Er kann sanktioniert werden, auch ohne EGV, weil er sich nicht bemüht, die Hilfebedürftigkeit zu beenden.
 
Alt 25.07.2007, 22:06   #8
redfly
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von redfly
 
Registriert seit: 07.06.2007
Ort: NRW Essen
Beiträge: 3.565
redfly redfly redfly redfly
Standard

Das komische nur, bei der Essener Arbeit (Träger für Ein-Euro-Job) betrachten die meisten die Arbeitsgelegenheit als richtige Arbeit. Parallel zum Ein-Euro-Job bewirbt sich dort niemand. In einigen Gewerken arbeiten die Ein-Euro-Job sogar mehr als 30 Stdunden pro Woche. Ich arbeite 20 Stdunden pro Woche, dass sollte genug sein.

Naja, jeder sieht es eben aus einer anderen Sicht. Klar Ein-Euro-Job vernichten echte Arbeit, aber dennoch sind viele auf die Mehraufwandsentschädigung angewiesen. Das hört man immer wieder von ehemaligen Ein-Euro-Jobobber.

Die Träger wissen es also ganz genau, viele sind auch auf die paar Kröten angewiesen.
redfly ist offline  
Alt 25.07.2007, 22:41   #9
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von ft60user Beitrag anzeigen
Das komische nur, bei der Essener Arbeit (Träger für Ein-Euro-Job) betrachten die meisten die Arbeitsgelegenheit als richtige Arbeit. Parallel zum Ein-Euro-Job bewirbt sich dort niemand. In einigen Gewerken arbeiten die Ein-Euro-Job sogar mehr als 30 Stdunden pro Woche. Ich arbeite 20 Stdunden pro Woche, dass sollte genug sein.

Naja, jeder sieht es eben aus einer anderen Sicht. Klar Ein-Euro-Job vernichten echte Arbeit, aber dennoch sind viele auf die Mehraufwandsentschädigung angewiesen. Das hört man immer wieder von ehemaligen Ein-Euro-Jobobber.

Die Träger wissen es also ganz genau, viele sind auch auf die paar Kröten angewiesen.
Die Frage ist immer: Macht es Sinn sich zu bewerben? Bei hoher ARbeitslosigkeit, wie z.B. jetzt, haben viele Leute keine Chance eine Stellung zu finden. Die Bewerbung macht keinen Sinn. Es ist Verschwendung. Es gibt einige SBs, die das kapierten und die Leute wissen das. Es gibt auch andere, die da weniger geistreich sind und sogar noch für sinnlose Bewerbungen die Kosten übernehmen.

Ansonsten muss sich aber jeder selbst um eine Stellung bemühen, und dazu muss er sich bewerben. Und es ist das Recht eines SBs, die Nachweise zu verlangen, jedenfalls wenn es Sinn macht. Da gibt es keine genaue Regelung. Eigentlich sollten SB besser ausgebildet sein, um ein Gefühl dafür zu entwickeln.
 
Alt 25.07.2007, 22:51   #10
wusel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2006
Beiträge: 286
wusel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Rotkäppchen Beitrag anzeigen
Sehe ich aber gaaaanz anders! Nein, hinweisen, dass das in der EGV nicht verankert wurde, braucht er nicht. Die EGV ist sowieso dummes Zeug. Man hält es für eine selbstverständliche Pflicht, dass jeder, der eine Leistung bezieht, sich um eine Stelle bemüht. Er kann sanktioniert werden, auch ohne EGV, weil er sich nicht bemüht, die Hilfebedürftigkeit zu beenden.

es ist die rede von den eintrag und nix anderes

das mann bewerbungsaktivitäten nachweisen muss das ist schon im SGB buch verankert

nur da gibt es einen kleinen unterschied

das SGB schreibt zwar vor das man bewerbungsaktivitäten nachhweisen muss
aber nicht wieviel

in der ev wird dann nur eine pflicht auferlegt wo halt drin steht wieviele bewerbungen nachgewiesen werden müssen pro monat oder auch pro woche
wo man sich mit zu bewerben hat wie z.b alte arbeitgebern ,zeitarbeit und und und

und vll noch was man zur bewerbungs unterstüzung mit nutzen soll wie z.b
SIS internet printmedien e.t.c

und solang nix drin steht und der seine aktivitäten nachweisen kann wie z.b
3 bewerbungen in monat ist das aussreichend und kein grund zur sanktion

in der ev halt kann sanktioniert werden wenn die festgelekte anzahlt nicht eingehalten wird

und da ist der unterschied drin zu sehn

keine festlegung der aktivitäten in zahlen und so weiter keine sanktion

und der sb hat letztentlich das nachsehn wenn der die auffassung ist das die gebrachten 3 nachweise nicht reichen würde
wusel ist offline  
Alt 25.07.2007, 23:34   #11
Haubold
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2007
Beiträge: 726
Haubold
Standard

Zitat von Rotkäppchen Beitrag anzeigen
Sehe ich aber gaaaanz anders! Nein, hinweisen, dass das in der EGV nicht verankert wurde, braucht er nicht. Die EGV ist sowieso dummes Zeug. Man hält es für eine selbstverständliche Pflicht, dass jeder, der eine Leistung bezieht, sich um eine Stelle bemüht. Er kann sanktioniert werden, auch ohne EGV, weil er sich nicht bemüht, die Hilfebedürftigkeit zu beenden.
Das kannste mir mal erklären!?

Soweit ich mich auskenne ist es so:

1. Ohne Rechtsfolgebelehrung keine Sanktionen.

2. In einer EGV soll stehen wie man den Nachweis für Eigenbemühungen erbringen Kann und soll d.h. wenn nix drin steht oder man keine EGV hat kann ich meinem SB sagen wo ich mich beworben habe und wenn er es nicht glaubt kann er mich nicht sanktionieren. Oder?

Gruß Haubold
Haubold ist offline  
Alt 26.07.2007, 03:15   #12
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Haubold Beitrag anzeigen
Das kannste mir mal erklären!?

Soweit ich mich auskenne ist es so:

1. Ohne Rechtsfolgebelehrung keine Sanktionen.

2. In einer EGV soll stehen wie man den Nachweis für Eigenbemühungen erbringen Kann und soll d.h. wenn nix drin steht oder man keine EGV hat kann ich meinem SB sagen wo ich mich beworben habe und wenn er es nicht glaubt kann er mich nicht sanktionieren. Oder?

Gruß Haubold
Haubold, wenn du zu einem Gespräch eingeladen wirst, ist es das erste was sie dich fragen: "Was haben Sie getan, um ihre Hilfebedürftigkeit zu beenden". Das war schon immer so. Und wenn du keine Absagen hast, wirst du angemahnt, aber wie! Irgendwie musst du sie zufriedenstellen. Wenn das nicht ausdrücklich in der EGV steht, ist die Anzahl der Bewerbungen nicht festgelegt. Das ist ein Vorteil. Aber keine Bewerbungen schreiben, weil keine EGV vorliegt, das würde ich mich niemals wagen zu tun.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
eingliederungsvereinbarung, falsch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung bei ABM falsch ? Andy77 ALG II 8 07.07.2008 20:24
Berechnung falsch? Torsten68 Anträge 8 20.06.2008 18:10
Berechnungsbogen falsch ? Sam01 Allgemeine Fragen 2 18.06.2008 11:03
Bescheid falsch? Lomax ALG II 11 23.01.2008 02:59
einkommensberechnung falsch? honey26 ALG II 43 25.05.2007 16:12


Es ist jetzt 08:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland