Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> EGV per Post - inhaltlich nicht korrekt - aber harmlos

Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) Fragen zur Eingliederungsvereinbarung und wie man sie abwehrt! Bitte gebt in der Überschrift an ob die EGV oder die VA ALG I oder ALG II betrifft.


Danke Danke:  6
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.12.2013, 20:03   #1
Cindy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Nirvana - oder: andere freundlichere Foren
Beiträge: 468
Cindy Cindy Cindy
Standard EGV per Post - inhaltlich nicht korrekt - aber harmlos

Alle Jahre wieder, kommt ...

ach neee ... alle 6 Monate ...

Hab heut ne neue EGV im Briefkasten gehabt. Diesmal sogar zeitlich korrekt, ohne eine Bestehende aushebeln zu wollen.

Werde wohl diesmal, beim sicher kommenden VA, mal auf den Punkt eingehen: Ein entsprechender Nachweis über Ihren Bewerbungseingang beim potentiellen Arbeitgerber ist nach Aufforderung dem Jobcenter vorzulegen.

Hat jemand einen passenden Text/Urteil/Link für mich?


Der Punkt Bewerbungskostenerstattung ist in der EGV zwar wieder recht allgemein gehalten, allerdings habe ich die Zahlen schriftlich vom Jobcenter.

Der Rest is wie immer ....

ach ja: auf Seite 4/4 der EGV sind nur noch Datum und Unterschrift.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
egv-17.12.13-.jpg   egv-17.12.13-.jpg   egv-17.12.13-.jpg   egv-17.12.13-.jpg  
Cindy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2013, 20:23   #2
Nequitia
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Nequitia
 
Registriert seit: 23.08.2012
Beiträge: 188
Nequitia Nequitia
Standard AW: EGV per Post - inhaltlich nicht korrekt - aber harmlos

So ganz harmlos ist die aber nicht, gibt zwar schlimmeres, aber zwei Sachen hab ich gefunden:

Zitat von EGV
Ein entsprechender Nachweis über Ihren Bewerbungseingang beim potentiellen Arbeitgeber ist nach Aufforderung dem Jobcenter vorzulegen.
Hast du vor, jede Bewerbung per Einschreiben mit Rückschein zu verschicken? Darüber hinaus: Wäre das ein Nachweis, den das JC akzeptieren würde?
Ansonsten hast du keine Kontrolle über diesen Nachweis, kannst aber - sofern du unterschreibst - dafür sanktioniert werden.

Zitat von EGV
Sollte aufgrund von wesentlichen Änderungen[...]
Erfahrungsgemäß kann das Jobcenter diesen Absatz nutzen, um sich erweiterte Rechte bezüglich Kündigung und Anpassung der EGV zu verschaffen.

@Pixelschieberin hat das mal ausführlich erläutert:
1. http://www.elo-forum.org/eingliederu...ml#post1507034
2. http://www.elo-forum.org/eingliederu...ml#post1510915

Ansonsten werden Bewerbungskosten nicht explizit zugesichert, sondern nur der Gesetzestext rezitiert. Damit hast du keinen Vorteil und auch keinen Grund, diese EGV zu unterschreiben.
Entweder einen Gegenvorschlag einreichen oder auf den VA warten.
Nequitia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2013, 20:33   #3
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.905
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV per Post - inhaltlich nicht korrekt - aber harmlos

Das Beste an dieser EGV ist das Anschreiben. "Yoooo bitch... sign and send back!" oder so ähnlich. Sollte nun ein VA erteilt werden, dann kann man dem schön mit diesem Brief entgegenklagen. Daraus ist sofort ersichtlich, dass mit dir keine EGV verinbart wurde.

Eine EGV dient in erster Linie dazu, dass damit ein bestimmter für dich vorteilhafter Zweck erarbeitet werden soll. Z.B. Weiterbildung, Maßnahme usw. Nix da... Nur Statistikfüller.

Was das Vorlegen der Nachweise betrifft, so wird dich das Jobcenter natürlich gemäß § 59 SGB2 in Verbindung mit § 309 SGB3 einladen. Sollte das nicht der Fall sein, dann hilft das hier weiter:
  • SG Lübeck vom 04.05.2012, S 19 AS 342/12 ER
  • SG Neuruppin vom 15.11.2010, S 18 AS 1569/10 ER
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2013, 20:38   #4
Cindy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Nirvana - oder: andere freundlichere Foren
Beiträge: 468
Cindy Cindy Cindy
Standard AW: EGV per Post - inhaltlich nicht korrekt - aber harmlos

@Nequitia

danke dir

dass ich das Ding so-oder-so nicht unterschreib, versteht sich von selbst

Der Punkt mit dem Bewerbungseingang stößt mir auch auf .. hatte ich ja geschrieben. Irgendwo hatte ich mal was gelesen in Form von "Forderung kann nicht erfüllt werden" .. finds aber nicht mehr.

Und ja - hast recht - der Punkt mit den wesentlichen Änderungen ... hätt ich selber sehen müssen. Genau darauf hatte SB sich ja berufen, als mir vor einigen Monaten eine EGV gekündigt wurde (Termin SG im Januar).

Das mit den Bewerbungskosten is nur nen Bonus. Die Zahlen kenn ich leider dank Schriftverkehr mit dem Teamleiter.



Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
Das Beste an dieser EGV ist das Anschreiben. "Yoooo bitch... sign and send back!" oder so ähnlich.
...

@HartzVerdient
Das Problem ist wohl dabei, dass diese EGV identisch ist mit dem letzten VA ... der wurde nach Widerspruch nur in Bezug auf eine Maßnahme geändert.

Termine zur persönlichen Vorlage der Nachweise hab ich leider genug. Die zwei Urteile les ich mir noch durch.
Cindy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2014, 11:30   #5
Cindy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Nirvana - oder: andere freundlichere Foren
Beiträge: 468
Cindy Cindy Cindy
Standard AW: EGV per Post - inhaltlich nicht korrekt - aber harmlos

Neuigkeiten:

Gestern mal wieder zum Meldetermin, nachdem der Gerichtstermin letzte Woche so gut gelaufen war ....

In meiner Beschwerde hatte ich vergangenes Jahr z.B. angeführt, dass ich den Antrag zur Reisekostenerstattung erst zum Ende eines Termins bekam. Mit den Worten: "Erst wenn ich mit Ihnen fertig bin."
Tja gestern war das Punkt Nr.1, welcher von SB aus direkt erledigt wurde!!
Hatte mich auch dazu geäußert, dass eine monatliche Vorladung Steuergeldverschwendung ist und eh nur die Bewerbungsliste abgegeben wird.
Zumindest kommen die Termine jetzt (aktuell) nur noch in 2-monatigem Abstand.

An alle Zweifler, ob so eine Beschwerde was bringt: kann ich zum heutigen Tag und nur auf mich bezogen mit JA beantworten.



Zur o.g. EGV:
Ob ich denn Fragen hätte. Und ja natürlich, sind zwar Textbausteine - aber sie kann selbstverständlich einiges nach meinen Wünschen () abändern.
Hat erstmal 2 Änderungen vorgenommen --> Bewerbungseingang beim pot. Arbeitgeber und die Bewerbungskosten. Seit 2014 nur noch 60€/Jahr mit je 3€ Erstattung
Aber steht nu endlich ausdrücklich drin.
Mir wurden die Änderungen vorgelesen, dann die EGV ausgedruckt. Nochmals genau die Stellen gezeigt und gefragt, ob ich damit zufrieden bin.
Ich soll diese EGV doch mit nach Hause nehmen und nochmals genau lesen bzw. prüfen (lassen). Bei Fragen oder weiteren Änderungswünschen bitte melden, ansonsten würde sie sich eine Wiedervorlage in 14 Tagen im PC eintragen ....


ohaaa .... naja der Richter meinte ja: SB soll sich mit dem SGB mal genau auseinandersetzen, lesen und sich dran halten

Beim Termin gestern fehlten nur noch Kaffee und Kuchen auf'm Tisch ... geht doch !!!
Cindy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2014, 11:37   #6
Homer450
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 421
Homer450 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV per Post - inhaltlich nicht korrekt - aber harmlos

Zwei Bewerbungen nur Monatlich?
Sind die noch besoffen von Silvester?
Homer450 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2014, 12:48   #7
Cindy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 01.03.2013
Ort: Nirvana - oder: andere freundlichere Foren
Beiträge: 468
Cindy Cindy Cindy
Standard AW: EGV per Post - inhaltlich nicht korrekt - aber harmlos

naja - meine Gesundheit und der nicht-vorhandene-freie-Stellenmarkt sind wohl eher die Gründe
Cindy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2014, 14:01   #8
ycndfcl
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 228
ycndfcl Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV per Post - inhaltlich nicht korrekt - aber harmlos

Zitat von Cindy Beitrag anzeigen
naja - meine Gesundheit und der nicht-vorhandene-freie-Stellenmarkt sind wohl eher die Gründe
Haha. Als wenn die bei der Agentur stört ob du gesund bist oder nicht. Und freie Stellen scheint es ja genug bei den Zeitarbeitsfirmen zu geben. Sonst würden die beim JC doch nicht darauf drängen das man sich dort bewirbt.
ycndfcl ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
harmlos, inhaltlich, korrekt, post

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
neue EGV per Post erhalten - ist die korrekt so? Strandbad Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 19.06.2013 11:12
Untätigkeitsklage - SG fragt inhaltlich nach. Disco Stu Allgemeine Fragen 23 23.07.2011 14:07
Maßnahme nicht antreten, da in EGV nicht genau/korrekt benannt??? Cara Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 5 03.12.2010 22:39
Zahl der PN nicht korrekt. isabel Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 4 15.06.2008 02:26
post von ra, schuldsumme aber nicht mehr aktuell... Eagle Schulden 6 22.02.2008 02:43


Es ist jetzt 16:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland