Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> zwei Wochen Probearbeiten im VA beim Stellenprofil - geht das?

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.08.2015, 16:30   #26
unwissenter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.07.2015
Beiträge: 23
unwissenter
Standard AW: zwei Wochen Probearbeiten im VA beim Stellenprofil - geht das?

Will Euch mal den aktuellen Stand mitteilen.
Habe beim FM schriftlich die Übernahme der Kosten für Arbeitskleidung und Fahrkosten im Voraus beantragt. Keine Antwort bekommen.
Bin aber trotzdem zum Maßnahmeträger. Dieser schickte mich wieder heim weil ich keine Turnschuhe dabei hatte. (Wurde mir aber vorher nicht mitgeteilt, genau sowenig wie die Arbeitszeiten und um was genau es gehen soll) Der MT sagte ich solle 2 Tage später anfangen und dafür 2 Tage länger machen.
Meinen FM schrieb ich das ich heimgeschickt worden bin und fragte wie es weitergehen soll.
Gleichzeitig (Überschneidend) bestätigte er meine (angebliche) Änderung der Zeiten mit dem MT.
Jetzt habe ich eine Anhörung vor Erlass eines VA bekommen. Habe unentschuldigt beim potentiellen AG gefehlt. Belastet mich eigentlich wenig. Vor dem SG kommen die nie durch. Frage mich nur ob ich ausführlich antworten soll oder nicht.
unwissenter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2015, 08:36   #27
Buddy u Terence
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: zwei Wochen Probearbeiten im VA beim Stellenprofil - geht das?

Vergiss nicht dir steht der Branchen üblichen Lohn zu. Da du dich dem Weisungrecht des AG unterwirfst.

Zitat:
Die Probearbeitsverhältnisse sind von Anfang an auf echte Arbeitsverhältnisse ausgerichtet. Der Bewerber übernimmt auf Anweisung des Firmenchefs betriebliche Arbeiten. Der Arbeit Leistende ist in den Betrieb eingegliedert und untersteht dem Weisungsrecht des Betriebes. Die Arbeit wird bezahlt. Die Beschäftigung unterscheidet sich inhaltlich also nicht von den Beschäftigungen der übrigen Arbeitnehmer. Deshalb tritt für diese Zeit der Probebeschäftigung Sozialversicherungspflicht nach den allgemein gültigen Regelungen ein.

SV-Pflicht bei Probearbeit und Schnuppertagen | Personal | Haufe

Zitat:
http://www.haufe.de/personal/hr-mana...80_258536.html
Stellenbewerber arbeiten immer häufiger ein paar Tage im künftigen Betrieb, um diesen zunächst kennenzulernen. Ist das Probearbeit oder sind das Schnuppertage, wie ein sog. Einfühlungsverhältnis oft genannt wird? Tritt Versicherungspflicht ein und fallen hierfür Beiträge an?Die Probearbeitsverhältnisse sind von Anfang an auf echte Arbeitsverhältnisse ausgerichtet. Der Bewerber übernimmt auf Anweisung des Firmenchefs betriebliche Arbeiten. Der Arbeit Leistende ist in den Betrieb eingegliedert und untersteht dem Weisungsrecht des Betriebes. Die Arbeit wird bezahlt. Die Beschäftigung unterscheidet sich inhaltlich also nicht von den Beschäftigungen der übrigen Arbeitnehmer. Deshalb tritt für diese Zeit der Probebeschäftigung Sozialversicherungspflicht nach den allgemein gültigen Regelungen ein.

Keine Versicherungspflicht von Schnuppertagen

Schnuppertage in einem Betrieb sind wie folgt gekennzeichnet: Der Arbeitgeber weist dem Schnupperkandidaten keine betrieblichen Arbeiten zu, die dieser alleine und selbstständig erledigt. Die Arbeitsleistung erfolgt rein freiwillig. Bestimmte Arbeitszeiten müssen nicht eingehalten werden. Darüber hinaus besteht kein Anspruch auf Bezahlung. Ein Arbeitsverhältnis liegt unter diesen Umständen nicht vor. Aufgrund der Schnuppertage tritt auch keine Sozialversicherungspflicht ein.

Praxis-Tipp:

Zahlen die Arbeitgeber ausnahmsweise doch eine Entschädigung für den Zeitaufwand, ist folgendes wichtig: In einer Vereinbarung ist eindeutig zu formulieren, dass es sich nicht um eine Vergütung für die geleistete Arbeit handelt.

Unfallversicherung bei Einfühlungsverhältnis

Bei Probearbeitsverhältnissen wie oben dargestellt ist eine Absicherung über die zuständige Berufsgenossenschaft kein Problem. Der Unfallversicherungsschutz bei Einfühlungsverhältnissen besteht allerdings nur, wenn der Bewerber Leistungsempfänger der Bundesagentur für Arbeit ist und die Schnupperphase auf Veranlassung der Arbeitsverwaltung durchgeführt wird (LSG NRW, Urteil v. 16.2.2000, L 17 U 290/99).

Sofortmeldung bei Probearbeit und Schnupperarbeit

Eine Sofortmeldung ist ungeachtet der Bezeichnung und unbeachtlich der Zahlung eines Arbeitsentgelts abzugeben, sofern im Rahmen des Probearbeits- oder Schnupperarbeitsverhältnisses eine tatsächliche Arbeitsleistung erbracht werden soll. Bei den sog. "Einfühlungsverhältnissen" wird dem Arbeitnehmer die Möglichkeit gegeben, die betrieblichen Gegebenheiten kennenzulernen. Soweit dabei keine tatsächliche Arbeitsleistung erbracht wird, ist keine Sofortmeldung abzugeben.

Haftpflichtversicherung bei Schnupperarbeit

Soweit der Schnupperkandidat Verursacher eines Schadens im Betrieb ist, ist dessen private Haftpflichtversicherung zuständig. Bei Zweifeln sollte sich der Arbeitgeber im Vorfeld schriftlich bestätigen lassen, dass der Bewerber über eine solche Haftpflichtversicherung verfügt.

Lohnsteuerliche Behandlung

Erhält der Bewerber für seine Tätigkeit im Betrieb eine Vergütung, stellt diese Arbeitslohn, für die der Arbeitgeber grundsätzlich Lohnsteuer, Kirchensteuer sowie den Solidaritätszuschlag einbehalten und abführen muss.

Ist der Bewerber unbeschränkt steuerpflichtig, erfolgt der Lohnsteuerabzug nach seinen persönlichen Lohnsteuerabzugsmerkmalen (sog. ELStAM).

Für beschränkt steuerpflichtige Personen werden in 2014 noch keine ELStAM bereitgestellt. In diesem Fall muss der Bewerber eine Besondere Bescheinigung für den Lohnsteuerabzug bei dem für den Arbeitgeber zuständigen Betriebsstättenfinanzamt beantragen und dem Arbeitgeber vorlegen.

Lohnsteuerrechtlicher Hinweis: Besteuerung betrifft regelmäßig nur wenige Bewerber

In Steuerklasse I fällt Lohnsteuer erst ab einem Bruttoarbeitslohn von jährlich ca. 11.300 EUR bzw. monatlich ca. 940 EUR an.

Wenn und soweit der Bewerber keine anderen Einkünfte bezieht, werden diese Beträge im Rahmen eines Probearbeitsverhältnisses meist nicht überschritten.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2015, 12:07   #28
#HIV#
Elo-User/in
 
Benutzerbild von #HIV#
 
Registriert seit: 10.05.2014
Ort: Guantanamo Bay
Beiträge: 1.477
#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert
Standard AW: zwei Wochen Probearbeiten im VA beim Stellenprofil - geht das?

Wie kann man als Arbeitgeber eigentlich auf die Idee kommen, es würde einem ein Arbeitsloser 5 Tage lang unentgeltlich zur Verfügung stehen und arbeiten verrichten, die normal feste Mitarbeiter durchführen.

Was passiert hier eigentlich derzeit in diesem Land? Ich geh doch auch nicht zu meinem arbeitslosen Nachbarn und befehle ihm meinen Rasen zu mähen, weil er ja gerade ALG II-Bezieher ist und ja Geld vom Staat bekommt. Was denken eigentlich manche Arbeitgeber wer sie sind?

Dort müsste man mal ein Exempel statuieren und dort mehr Schaden anrichten, als er durch die illegale Art und Weise eingespart hat. Vielleicht lernen diese Idioten dann mal dazu.
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. (Art. 1 Abs. 1 Grundgesetz)
#HIV# ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
probearbeiten, stellenprofil, wochen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
3 Wochen Probearbeiten Leone Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 19 19.10.2012 10:59
Probearbeiten( wie) und was geht vor? renamausi ALG II 5 10.08.2010 15:26
Bezahlt Jugendamt Tagesmutter für zwei Wochen? april Allgemeine Fragen 4 03.06.2010 12:55
Ich soll 2-3 Wochen Probearbeiten Octavius ALG II 53 06.11.2009 00:45
Probearbeiten für 2 Wochen zulässig? Paolo_Pinkel ALG II 4 22.08.2008 08:10


Es ist jetzt 20:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland