Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2009, 18:00   #51
Yaeko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2009
Beiträge: 103
Yaeko Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat:
Ich kenne schließlich auch nicht alle Gesetze und Verordnungen.
ehrlich gesagt bin ich ein totaler "Noob".. was das betrifft... sonst würd ich jetzt nicht mit so nem "problem" hier sitzen -.-...

Zitat:
Kann auch mal einer Yaeko bitte die Arbeitsstättenverordnung und entsprechende Urteile für den Widerspruch gegen die Abmahnung raussuchen und als pdf zukommen lassen udn falls ihm neue EGV droht, die passenden §§ und Urteile zwecks Bedenkzeit und Prüfen? Wäre nett von euch
wäre wirklich lieb von euch...

die "Arbeitsstättenverordnung" habe ich schon^^... als PDF und ausgedruckt^^ bzw. werd die eben ausdrucken gehen^^

Danke^^
Yaeko ist offline  
Alt 25.08.2009, 18:29   #52
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.911
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Hallo Yaeko,

da auch ich seit Jahrzehnten mit öffentlichen Verkehrsmittels fahre und in jüngeren Jahren auch mit der ein oder anderen Verspätung bzw Ausfall von Bus und Bahn zu kämpfen hatte, geb ich dir für die Zukunft mal einen kleinen tipp:

Wenn sowas wie Zugausfall, Straßenbahnausfall oder Busausfall passiert ist, melde dich erst mal bei dem Arbeitgeber ("Chef, die Bahn hat Verspätung. Ich komme soundsoviele Minuten später") und direkt danach an den Bus- oder Bahnfahrer, den Kontrolleur bzw. Zugschaffner (je nachdem womit du grade fährst) und läßt dir diese Verspätung schriftlich bestätigen.
Bei uns ist es die Bogestra (Niederlassung direkt am Bahnhof oder in Buer am Busbahnhof). In der regel stellen die öffentlichen Verkehrsbetriebe oder die deutsche Bahn AG (je nachdem, was du grade nutzt) sowas anstandslos aus, wenn du sagst, daß du das zur Vorlage bei deiner Firma brauchst.
Das hat für dich folgende Vorteile:
1. ist das Zuspätkommen nicht auf deinem Mist gewachsen, da höhere Gewalt,
2. dadurch Ersparnis und Vermeidung unnötiger Abmahnungen und somit weniger "an die Karre ****en können, seitens des Arbeitgebers".

Da ich sowas auch öfters mal hatte, weiß ich wovon ich spreche.

meint ladydi12
__

Erkenntnisse meiner Mum aus den 1980er Jahren Teil 1:
„Es muß bei den Politikern endlich der Groschen fallen, wenn ihr Leben lang vorbildlich gewesene Menschen und Staatsbürger auf die Straße gehen, um kundzutun, daß grundlegende oder lebenswichtige Dinge nicht in Ordnung sind und gegen den gesunden Menschenverstand stehen. "
ladydi12 ist offline  
Alt 26.08.2009, 13:19   #53
gnom123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 357
gnom123
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Ich schätze die ganze Lage mal so ein:

Entweder du brichst von selbst oder die schicken die suchen mit aller Gewalt nen Grund für dir noch ne "Abmahnung zu schicken" und dich dann dann rauswerfen.

Und dann wird der Laden behaupten(da er ja mit der ARGE unter einer Decke steckt)man hätte dich wegen"massnahmewidrigen Verhalten"
entlassen müssen.

Man kann es drehen znd wenden wie man will:Du wirst wahrscheinleich ne Sanktion kassieren.
gnom123 ist offline  
Alt 26.08.2009, 14:47   #54
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.911
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Hallo gnom,

da ich vorhabe Yaeko morgen zu begleiten werden wir sehen, ob die SB mit einer Sanktion durchkommen wird. Falls sie das versucht, haben wir Methoden wie Beratungshilfeschein, Sozialgericht und Rechtssekretär der Gewerkschaft in der Bearbeitung und das ELO- Forum "in der Tasche" ;).

Falls noch weiter User aus GE und Umgebung morgen vormittag noch nichts vorhaben sollten, dann meldet euch bitte bei Yaeko oder mir denn Yaeko und auch ich würden uns sehr über Verstärkung freuen. Den genauen Termin hatte Yaeko ja hier schon gepostet.

meint ladydi12

Zitat von gnom123 Beitrag anzeigen
Ich schätze die ganze Lage mal so ein:

Entweder du brichst von selbst oder die schicken die suchen mit aller Gewalt nen Grund für dir noch ne "Abmahnung zu schicken" und dich dann dann rauswerfen.

Und dann wird der Laden behaupten(da er ja mit der ARGE unter einer Decke steckt)man hätte dich wegen"massnahmewidrigen Verhalten"
entlassen müssen.

Man kann es drehen und wenden wie man will:Du wirst wahrscheinleich ne Sanktion kassieren.
__

Erkenntnisse meiner Mum aus den 1980er Jahren Teil 1:
„Es muß bei den Politikern endlich der Groschen fallen, wenn ihr Leben lang vorbildlich gewesene Menschen und Staatsbürger auf die Straße gehen, um kundzutun, daß grundlegende oder lebenswichtige Dinge nicht in Ordnung sind und gegen den gesunden Menschenverstand stehen. "
ladydi12 ist offline  
Alt 26.08.2009, 16:57   #55
Yaeko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2009
Beiträge: 103
Yaeko Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat:
Entweder du brichst von selbst oder die schicken die suchen mit aller Gewalt nen Grund für dir noch ne "Abmahnung zu schicken" und dich dann dann rauswerfen.
sieht so aus... ich mein es kann irgendwie nicht angehen... ich hatte ne 3 Monats Maßname... bin da ohne jegliches Theater mit ner super! Bewertung rausgegangen... und hier... knallts 3x in 4 Tagen...
von den Arbeitsbedingungen mal abgesehen die ein erhöhtes verletzungsrisiko herbeiführen, und das vorsätzlich, da auch auf Nachfrage kein vernünftiges Werkzeug rausgerückt wird....

jetze war ich ja heute Mojen da um zu gucken ob ich wenigstens einen von denen als "Zeugen" missbrauchen kann...
nix... ich komm da an... Werkraum leer... und das vor der Mittagspause... und auch nach der Mittagspause.. keienr da...
soll heissen... ich darf meiner SB morgen irgendwie die Sache alleine klar machen... (denke mal die wurden ins "Möbellager" geschickt oder sowas...)

Zitat:
Man kann es drehen znd wenden wie man will:Du wirst wahrscheinleich ne Sanktion kassieren.
wie gut das die erste 100% Sanktion nur für die Leistungen gilt und NICHT für die KdU wie ich gelesen habe... das passiert erst beim Wiederholten vergehen.
damit kann ich leben... hab ja nur ~100 EUR Ausgaben im Monat ohne MIete... Futter gibts dann aus der Mülltonne^^

Zitat:
haben wir Methoden wie Beratungshilfeschein, Sozialgericht und Rechtssekretär der Gewerkschaft in der Bearbeitung und das ELO- Forum "in der Tasche" ;).
ja... wäre mir trotzdem lieb ich komm da ohne Gesetzeswürgerei raus^^...
Yaeko ist offline  
Alt 26.08.2009, 18:23   #56
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.911
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Hallo Yaeko,

nu laß mal nicht gleich den Kopf hängenDas mit deinen "Mitkollegen" ist zwar schade, daß du die nicht erreicht hast, läßt sich im Nachhinein nun nicht ändern. Haupsache, du hast morgen alles an Unterlagen für deine SB dabei (Leistungsbescheid, Arztatteste, Fotos, Bescheinigung der Bogestra, Unterlagen der Kindergeldkasse etc.pp was wir heute auch durchgingen).

Ich ruichte meinen Aufruf an alle aus GE und Umgebung und bitte euch wirklich um Unterstützung.
Der Termin ist morgen 11.45 beim Amt in der Ebertstraße.

Zitat von ladydi12 Beitrag anzeigen

Falls noch weiter User aus GE und Umgebung morgen vormittag noch nichts vorhaben sollten, dann meldet euch bitte bei Yaeko oder mir denn Yaeko und auch ich würden uns sehr über Verstärkung freuen. Den genauen Termin hatte Yaeko ja hier schon gepostet.

meint ladydi12
meint ladydi12
__

Erkenntnisse meiner Mum aus den 1980er Jahren Teil 1:
„Es muß bei den Politikern endlich der Groschen fallen, wenn ihr Leben lang vorbildlich gewesene Menschen und Staatsbürger auf die Straße gehen, um kundzutun, daß grundlegende oder lebenswichtige Dinge nicht in Ordnung sind und gegen den gesunden Menschenverstand stehen. "
ladydi12 ist offline  
Alt 26.08.2009, 19:14   #57
Yaeko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2009
Beiträge: 103
Yaeko Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat:
Leistungsbescheid, Arztatteste, Fotos, Bescheinigung der Bogestra, Unterlagen der Kindergeldkasse
Leistungsbescheid, (JA* - ich hab noch einen 2ten bekommen... anfan 07.09 mit geänderten Werten...)
Arztatteste, (JA... )
Fotos, (Nix Aussagekräftiges... wobei mir das mittlerweile auch egal ist... da ich da eh mit Kürzung rausgeh morgen.. und die olle ihren ***** auch gerne selbst da hinbewegen darf...)
Bescheinigung der Bogestra, (NEIN.. "da hätten sie früher kommen müssen"... damit ham die sogar recht.. weil das vor mehr als 1 Woche war...)
Unterlagen der Kindergeldkasse, (JA -> die Ablehnung)

und diversen anderen Mist.. wie z.b. das Zeug aus dem JobPoint, Arbeitstättenverordnung + § 25 Arbeitstättenregelung (das mit den Sitzgelegenheiten)... ... ... ... .. .. .. . . . . . . .

Yaeko ist offline  
Alt 26.08.2009, 19:55   #58
gnom123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 357
gnom123
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Den kannst du jetzt bringen was du willst.Die werden sanktionieren.

Ich frage mich sowieso ,wie das erscheinen mit Beistand zu einem Termin eine Sanktion verhinderen soll.Passiert doch eh alles schriftlich.

Den kennst erzählen was du willst.Die haben ihre Richtlinien und fertig.

Argere mich doch selbst schon jahrelang mit denen rum.
gnom123 ist offline  
Alt 26.08.2009, 20:27   #59
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.466
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Gnom,

tu bitte allen den Gefallen und behalte diese Gedanken für Dich. Ich habe sowieso schon den Eindruck, das Yaekis Gedanken in die selbe Richtung gehen.

Ich sage jetzt nicht, dass es nicht so kommen kann, aber mit diesen gedanken im kopf kann man nicht selbstwußt aud die SB zugehen und das ia morgen nötig, um noch etwas zu drehen.

Also erstmal mit ddem Ziel, ohne Sanktion rauszukommen morgen losgehen und dann sehen wir weiter.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 26.08.2009, 21:03   #60
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.911
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Hallo gnom,

dann werde ich mal versuchen dir das etwas zu erklären, weil an eigener Haut erlebt. Im Dabeisein eines Dritten benimmt ein Sachbearbeiter sich in der Regel freundlicher, als wenn unsereiner mit dem Sachbearbeiter alleine redet. Da ich derzeit so einen "netten" SB habe, der sich im Dabeisein eines Dritten völlig freundlich mir gegenüber verhält (auch wenn der Beistand einer seiner eigenen Kollegen ist) fahre ich da nur noch so eine Tour. Zur Zeit habe ich allerdings meine Ruhe vor dem.

Das Beispiel, wo der SB seinen Kollegen zu sich ins Büro bat, will ich hier gerne schildern.
Folgendes war passiert:
Seitens der Hartz4- Selbsthilfegruppe sind wir vor einigen Monaten mal 3 Tage in Hamburg gewesen (die Fahrt wurde der Gruppe von der Chefetage des Amtes genehmigt und der Sozialarbeiter, der in der Gruppe mitarbeitet, hatte mir diese Genehmigung netterweise einige Zeit später als pdf zugemailt). Aus persönlichen Gründen, die du teilweise auch hier im Forum lesen könnt habe ich mich per E-Mail und telefonisch für diese drei Tage vom Amt an- und wieder abgemeldet.Während dieser drei Tage rief mir der SB abends nach neun Uhr an, was ja eh schon etwas verwunderlich war.
Ein paar Tage später (wir waren aus Hamburg wieder zurück) mußte ich zu dem SB hin und bin allerdings alleine hin.
Als ich in dem Büro drin war, hatte ich praktisch Glück im Unglück, weil der SB dann nämlich seinen Kollegen, mit dem ich zuvor telefoniert hatte, zusätzlich reinholte. Er fragte mich, was das sollte, weil wir uns vor jeder Ortsabwesenheit immer persönlich an und abzumelden hätten und sein Kollege hat mir dann auch einiges noch mal freundlich erklärt (der Kollege war im positiven Sinne sehr freundlich) und ich habe dann passende Begründungen ("so und so kam das, Versorgung kranke Mutter bis kurz vor Fahrtantritt, eine komplette Logistik ist da zu stemmen etc. Wer kranke Angehörige hat, weiß ja wie das so ist etc.pp"), die auch stimmen, abgegeben.
Der SB gab dann im Dabeisein seines Kollegen zu verstehen, daß ich doch das nächste mal mich bitte an die Regeln halten sollte und er aber für dieses mal von einer Sanktion absieht (es kam dann in der Richtung wirklich nichts). Nachdem sein Kollege dann das Büro verlassen hatte, war er noch 5 Minuten später so friedlich, daß ich den Rest meiner Angelegenheiten kurz mit ihm regeln konnte (war dann nur noch eine schriftliche Angelegenheit).

Die ganze Sache wäre fast mit Sicherheit anders ausgegangen, wenn ich mit dem SB die ganze Zeit über allein im Büro gewesen wäre.
Ich hoffe doch sehr, daß du jetzt verstanden hast, wozu ein Beistand u.U. gut sein kann.
So eine Aussage, wie die untere, finde ich kontraproduktiv und etwas fehl am Platze.
Wichtiger, daß wir morgen gute und einleuchtende Argumente und Beweisstücke bringen können, damit es, wenn es hoch kommt, nur zu einer Verwarnung kommt und da drückt uns bitte mal die Daumen.

meint ladydi12


Zitat von gnom123 Beitrag anzeigen
Den kannst du jetzt bringen was du willst.Die werden sanktionieren.

Ich frage mich sowieso ,wie das erscheinen mit Beistand zu einem Termin eine Sanktion verhinderen soll.Passiert doch eh alles schriftlich.

Den kennst erzählen was du willst.Die haben ihre Richtlinien und fertig.

Argere mich doch selbst schon jahrelang mit denen rum.
__

Erkenntnisse meiner Mum aus den 1980er Jahren Teil 1:
„Es muß bei den Politikern endlich der Groschen fallen, wenn ihr Leben lang vorbildlich gewesene Menschen und Staatsbürger auf die Straße gehen, um kundzutun, daß grundlegende oder lebenswichtige Dinge nicht in Ordnung sind und gegen den gesunden Menschenverstand stehen. "
ladydi12 ist offline  
Alt 26.08.2009, 21:12   #61
gnom123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 357
gnom123
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Gnom,

tu bitte allen den Gefallen und behalte diese Gedanken für Dich. Ich habe sowieso schon den Eindruck, das Yaekis Gedanken in die selbe Richtung gehen.

Ich sage jetzt nicht, dass es nicht so kommen kann, aber mit diesen gedanken im kopf kann man nicht selbstwußt aud die SB zugehen und das ia morgen nötig, um noch etwas zu drehen.

Also erstmal mit ddem Ziel, ohne Sanktion rauszukommen morgen losgehen und dann sehen wir weiter.
ich lasse mir hier von keinem den Mund verbieten.Was glaubst du eigentlich wer du bist?
gnom123 ist offline  
Alt 26.08.2009, 21:21   #62
gnom123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 357
gnom123
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat von ladydi12 Beitrag anzeigen
Hallo gnom,

dann werde ich mal versuchen dir das etwas zu erklären, weil an eigener Haut erlebt. Im Dabeisein eines Dritten benimmt ein Sachbearbeiter sich in der Regel freundlicher, als wenn unsereiner mit dem Sachbearbeiter alleine redet. Da ich derzeit so einen "netten" SB habe, der sich im Dabeisein eines Dritten völlig freundlich mir gegenüber verhält (auch wenn der Beistand einer seiner eigenen Kollegen ist) fahre ich da nur noch so eine Tour. Zur Zeit habe ich allerdings meine Ruhe vor dem.

Das Beispiel, wo der SB seinen Kollegen zu sich ins Büro bat, will ich hier gerne schildern.
Folgendes war passiert:
Seitens der Hartz4- Selbsthilfegruppe sind wir vor einigen Monaten mal 3 Tage in Hamburg gewesen (die Fahrt wurde der Gruppe von der Chefetage des Amtes genehmigt und der Sozialarbeiter, der in der Gruppe mitarbeitet, hatte mir diese Genehmigung netterweise einige Zeit später als pdf zugemailt). Aus persönlichen Gründen, die du teilweise auch hier im Forum lesen könnt habe ich mich per E-Mail und telefonisch für diese drei Tage vom Amt an- und wieder abgemeldet.Während dieser drei Tage rief mir der SB abends nach neun Uhr an, was ja eh schon etwas verwunderlich war.
Ein paar Tage später (wir waren aus Hamburg wieder zurück) mußte ich zu dem SB hin und bin allerdings alleine hin.
Als ich in dem Büro drin war, hatte ich praktisch Glück im Unglück, weil der SB dann nämlich seinen Kollegen, mit dem ich zuvor telefoniert hatte, zusätzlich reinholte. Er fragte mich, was das sollte, weil wir uns vor jeder OrtsAbwesenheit immer persönlich an und abzumelden hätten und sein Kollege hat mir dann auch einiges noch mal freundlich erklärt (der Kollege war im positiven Sinne sehr freundlich) und ich habe dann passende Begründungen ("so und so kam das, Versorgung kranke Mutter bis kurz vor Fahrtantritt, eine komplette Logistik ist da zu stemmen etc. Wer kranke Angehörige hat, weiß ja wie das so ist etc.pp"), die auch stimmen, abgegeben.
Der SB gab dann im Dabeisein seines Kollegen zu verstehen, daß ich doch das nächste mal mich bitte an die Regeln halten sollte und er aber für dieses mal von einer Sanktion absieht (es kam dann in der Richtung wirklich nichts). Nachdem sein Kollege dann das Büro verlassen hatte, war er noch 5 Minuten später so friedlich, daß ich den Rest meiner Angelegenheiten kurz mit ihm regeln konnte (war dann nur noch eine schriftliche Angelegenheit).

Die ganze Sache wäre fast mit Sicherheit anders ausgegangen, wenn ich mit dem SB die ganze Zeit über allein im Büro gewesen wäre.
Ich hoffe doch sehr, daß du jetzt verstanden hast, wozu ein Beistand u.U. gut sein kann.
So eine Aussage, wie die untere, finde ich kontraproduktiv und etwas fehl am Platze.
Wichtiger, daß wir morgen gute und einleuchtende Argumente und Beweisstücke bringen können, damit es, wenn es hoch kommt, nur zu einer Verwarnung kommt und da drückt uns bitte mal die Daumen.

meint ladydi12
Ja,nur das war aber auch ein anderer Fall.Da gings um ne OrtsAbwesenheit.Wir reden hier von einem U25 der einen Ein-Euro-Job abbrechen will bzw.dazu genötigt wird seitens des Trägers.

Du kannst doch nicht alle SB über einen Kamm scheren.Der eine ist so der andere ist so.Es gibt SB die verhalten sich anders wenn ne dritte Person im Raum ist.Anderen ist das schei*segal.

Hab den Thread nicht so genau verfolgt.Was hat ihr denn schriftliches in der Hand um ne Sanktion abzuwenden?

Und ich meine wirklich Sachen die gerichtverwertbar sind.
gnom123 ist offline  
Alt 26.08.2009, 21:22   #63
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.466
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Ach Gnom,

ich will Dir doch nicht den Mund verbieten. Nur, was Du da schreibst ist im Mment aus meiner Sicht wenig hilfreich, es schadet eher. Kennst Du das nicht: Wenn man ein Problem mit der Einstellung angeht "Das klappt sowieso nicht", dann wird das auch meistens nichts. Geht man offen an die Sache ran, ist der Ausgang viel öfter positiv.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 26.08.2009, 21:25   #64
gnom123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 357
gnom123
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Ach Gnom,

ich will Dir doch nicht den Mund verbieten. Nur, was Du da schreibst ist im Mment aus meiner Sicht wenig hilfreich, es schadet eher. Kennst Du das nicht: Wenn man ein Problem mit der Einstellung angeht "Das klappt sowieso nicht", dann wird das auch meistens nichts. Geht man offen an die Sache ran, ist der Ausgang viel öfter positiv.
Ja und Ihr seht die Sache am liebsten durch die rosarote Brille oder wie?

Ich bin nur realistich.Wenn das Ding vor Gericht zählen nur knallharte Fakten und Beweise.
gnom123 ist offline  
Alt 26.08.2009, 21:33   #65
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.466
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Nö, durch ne rosarote Brille sehe ich das nicht. aber fragen wir doch mal andersrum: WAs gibt es für knallharte Beweise, dass eine Sanktion gerehtfertigt ist? Diese komische "Abmahnung" von einem Laden, der das Wort "Arbeitsschutz nicht kennt? Eine Aussage von einem "Anleiter", der durch Abwesenhet und unverschämtes Benehmen glänzt?

Du schreibst doch selber, dass jeder SB anders ist. Lass uns doch einfach mal abwarten, was morgen passiert.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 26.08.2009, 22:09   #66
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.823
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat von gnom123 Beitrag anzeigen
Ja und Ihr seht die Sache am liebsten durch die rosarote Brille oder wie?
Nein, aber lies Dior doch mal den Thread von Tramp durch, http://www.elo-forum.org/off-topic/4...%FC-leute.html, wo er quasi Selbstgespräche führt. Man kann bestimmte Dinge oder Umstände nämlich auch einfach herbeireden, die so vielleicht zum Zeitpunkt noch gar nicht bestehen.

Zitat:
Ich bin nur realistich. Wenn das Ding vor Gericht zählen nur knallharte Fakten und Beweise.
Was ist Realismus denn anderes, als das Jetzt auch in die Zukunft zu verschieben? Die Zukunft ist aber als gegenwärtig noch nicht Existentes immer irreal; wenn ich aber nicht will, daß sich diese Zukunft genauso gestaltet wie das Jetzt, darf man sich das Jetzt nicht auch als Möglichkeit für die Zukunft vorstellen.

Die Erwartung daran, daß es ja eh nix bringt, sorgt letztlich dafür, daß es tatsächlich so kommt.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 26.08.2009, 22:16   #67
Volker
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 1.571
Volker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Was für eine Geschichte, ist echt irre.
Hab ich mir gerade reingezogen, ist ja schon fast wie nee Dröhnung!

Bin mit U25 nicht sonderlich vertraut, denke aber da lässt sich doch einiges machen. Ich würde meinen das eine Androhung oder auch Klarstellung diese Sache öffentlich zu machen, Gewerbeaufsicht einschalten (mit Verletzungen schlabbern die nicht gerade). Vielleicht auch den Stadtrat einschalten.
Zudem das Jugendamt davon zu informieren. SG damit das Aktenkundig wird.

Das denke ich, ist eine zusätzliche stimmige Heransgehensweise, die der ARGE klar macht worauf die sich einlassen wenn sie Sanktionieren, bzw. wohin die ARGE die jugend eigentlich hinschickt.

So wie ich das las ist das eine kirchliche Einrichtung. Auch dahin würde ich Post und Beschwerde hinschicken.

Ich meine voll in die Offensive gehen, Yaeko scheint mir fit genug zu sein, da mitzuziehen. Vor allem diesen Neuankömmling und seinen unmöglichen Unfall
und die herangehensweise. Die 5 Minuten Abmahnung ist der Beleg für das Versagen der Einrichtung. Das ganze muss ein Bummerang werden, oder zumindest muss es so aussehen. Obs dann die Sanktionen verhindert weiss ich nicht, aber vorm Gericht macht das echt was her.

In meiner Ausbildung hab ich mal einen ganzen Tag geschwänzt, dickes Angemotze und 1 Tga Urlaub halt weg, und gut wars. So ist das normal.

Volker

1 wehrt sich, 20 werden dort zu Idioten gemacht. Und das geht so weiter,
wie im 1900 Jahrhundert. Also mit dieser Hartz4 Sache, ist klar woher so mach schlimmer Jugendlicher sein Verhalten hat, ich schimpf nicht mehr über die.
Ernhaft.

Toi Toi Toi, wann geht ihr zur ARGE?
Volker ist offline  
Alt 26.08.2009, 22:35   #68
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.911
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Hallo @all,

wartet doch mal wie es morgen läuft und nehmt ihm bitte nicht den Schneid. Das wichtigste ist doch zunächst mal zu hören, was die SB dem Yaeko morgen zu sagen hat, dann entsprechend zu argumentieren und die entsprechenden Unterlagen ihr praktisch vor die Nase zu legen und vor allem eine Sanktion komplett zu verhindern. Da GE trotz zweier Ortsbuchstaben, die eigentlich auf einen Ort mit mehr als 500.000 Einwohnern hindeuten, offenbar nur aus Yaeko, seiner SB, evtl auch noch deren Chef und mir besteht, denn sonst würden sich ja noch einige Leute wegen Begleitung morgen gemeldet haben, werde ich morgen beim Termin in der Amtsstube der SB neben Yaeko ein schönes Gesicht machen und ein nettes Lächeln zeigen (kenne nämlich auch nicht alle §§ die es so gibt) ;)

meint ladydi12
__

Erkenntnisse meiner Mum aus den 1980er Jahren Teil 1:
„Es muß bei den Politikern endlich der Groschen fallen, wenn ihr Leben lang vorbildlich gewesene Menschen und Staatsbürger auf die Straße gehen, um kundzutun, daß grundlegende oder lebenswichtige Dinge nicht in Ordnung sind und gegen den gesunden Menschenverstand stehen. "
ladydi12 ist offline  
Alt 26.08.2009, 22:44   #69
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.911
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Hallo Volker,

du warst mit deinem Post etwas schneller als ich. Der Termin ist morgen um 11.45Uhr in der Ebertstraße in Gelsenkirchen. Ich treff mich mit Yaeko etwa eine halbe Stunde früher vor Ort. Wenn du kannst und magst,dann komm einfach mit. Gute Idee mit dem Jugendamt. Ich war nämlich heute mit Yaeko da in der Nähe beim Schulamt der Stadt und hab für uns da was erfragt.

meint ladydi12

Zitat von Volker Beitrag anzeigen
Was für eine Geschichte, ist echt irre.
Hab ich mir gerade reingezogen, ist ja schon fast wie nee Dröhnung!

Bin mit U25 nicht sonderlich vertraut, denke aber da lässt sich doch einiges machen. Ich würde meinen das eine Androhung oder auch Klarstellung diese Sache öffentlich zu machen, Gewerbeaufsicht einschalten (mit Verletzungen schlabbern die nicht gerade). Vielleicht auch den Stadtrat einschalten.
Zudem das Jugendamt davon zu informieren. SG damit das Aktenkundig wird.

Das denke ich, ist eine zusätzliche stimmige Heransgehensweise, die der ARGE klar macht worauf die sich einlassen wenn sie Sanktionieren, bzw. wohin die ARGE die jugend eigentlich hinschickt.

So wie ich das las ist das eine kirchliche Einrichtung. Auch dahin würde ich Post und Beschwerde hinschicken.

Ich meine voll in die Offensive gehen, Yaeko scheint mir fit genug zu sein, da mitzuziehen. Vor allem diesen Neuankömmling und seinen unmöglichen Unfall
und die herangehensweise. Die 5 Minuten Abmahnung ist der Beleg für das Versagen der Einrichtung. Das ganze muss ein Bummerang werden, oder zumindest muss es so aussehen. Obs dann die Sanktionen verhindert weiss ich nicht, aber vorm Gericht macht das echt was her.

In meiner Ausbildung hab ich mal einen ganzen Tag geschwänzt, dickes Angemotze und 1 Tga Urlaub halt weg, und gut wars. So ist das normal.

Volker

1 wehrt sich, 20 werden dort zu Idioten gemacht. Und das geht so weiter,
wie im 1900 Jahrhundert. Also mit dieser Hartz4 Sache, ist klar woher so mach schlimmer Jugendlicher sein Verhalten hat, ich schimpf nicht mehr über die.
Ernhaft.

Toi Toi Toi, wann geht ihr zur ARGE?
__

Erkenntnisse meiner Mum aus den 1980er Jahren Teil 1:
„Es muß bei den Politikern endlich der Groschen fallen, wenn ihr Leben lang vorbildlich gewesene Menschen und Staatsbürger auf die Straße gehen, um kundzutun, daß grundlegende oder lebenswichtige Dinge nicht in Ordnung sind und gegen den gesunden Menschenverstand stehen. "
ladydi12 ist offline  
Alt 26.08.2009, 23:09   #70
blinky
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 17.06.2007
Beiträge: 7.033
blinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiertblinky Enagagiert
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Ich wünsche Dir morgen viel erfolg beim Termin und laß Dir dort nichts gefallen.

Gruß

Blinky
blinky ist offline  
Alt 26.08.2009, 23:13   #71
Volker
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 1.571
Volker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat von ladydi12 Beitrag anzeigen
Hallo Volker,

du warst mit deinem Post etwas schneller als ich. Der Termin ist morgen um 11.45Uhr in der Ebertstraße in Gelsenkirchen. Ich treff mich mit Yaeko etwa eine halbe Stunde früher vor Ort. Wenn du kannst und magst,dann komm einfach mit. Gute Idee mit dem Jugendamt. Ich war nämlich heute mit Yaeko da in der Nähe beim Schulamt der Stadt und hab für uns da was erfragt.

meint ladydi12
Wird nicht gehen, hab aber selber mit dem Gedanken gespielt, Können wir nochmal drauf zurückkommen wenn sich ARGE nicht konform verhält.

Mit einem Lächeln die Fakten klar machen!

Gruss auch an Yaeko.

Volker
Volker ist offline  
Alt 27.08.2009, 12:14   #72
gnom123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 357
gnom123
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Na,wie war euer Termin?
gnom123 ist offline  
Alt 27.08.2009, 14:12   #73
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Das Anlehnen an eine Werkbank ist kein Sitzen auf einer Werkbank.

Einen Zeugen wird der Fuzzi für diesen Vorfall auch nicht finden, das kennt man ja, plötzlich hat niemand mehr was gesehen oder jeder hat was anderes gesehen.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 27.08.2009, 15:21   #74
Yaeko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.07.2009
Beiträge: 103
Yaeko Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

*Feststellt das man die Tastatur zum schreiben nutzen kann... ... und das jetzt auch mal tun wird*

Zitat:
Na,wie war euer Termin?
hmm.. Also.. ja ehm..

ich hab mich halt um 11:15 mit Ladydi12 getroffen... wir ham uns noch in aller Ruhe nen Kaffe geschlürft... und sind dann mal zu meiner SB gegangen... -> Anklopfen.. warten.. BLA BLA das übliche..

als wir dann rein durften.... ham da zu meiner Überraschung 2 "SB´s" gesessen... auf meine Nachfrage hin war die andere aber nur da weil "die neu ist und das noch nciht so lange macht und sich das gerne angucken würde"... *hust* ICH habe da eine etwas andere Vermutung... will denen aber auch nichts unterstellen...

auf jeden Fall.. schonmal gut das ich nicht alleine war^^

naja.. dann ging das Gespräch los.. ich hab mit ihr halt zuerst über die Abmahnung gesprochen (die Aktion mit dem "sitzen" auf der Werkbank... und der Verspätung...)
dabei natürlich gleichzeitig den § 25.1 ASR erwähnt^^...

weiter gings dann mit der "erhöhten Verletzungsgefahr" und bereits entstandenen Verletzungen durch kaputtes Werkzeug... (hab ihr dann mal meinen angesägten Daumen gezeigt... *fragt mich jetzt bloss nicht wie ich das angestellt hab.... ich sag nur... loses Sägeblatt...*

weiter ging es dann mit dem Verhalten des sogenannten "Anleiters" und der "Frau" oben im Büro....

danach erzählte meine SB mir dann das ich tatsache am Donnerstag letzte woche da rausgeflogen bin... was sie allerdings selber noch nicht schriftlich hätte... (kurz gesagt bin ich da rausgeflogen wegen... NIX und wieder NIX) und das dies wohl im Interesse beider Parteien wäre....

ich habe sie dann darauf hingewiesen das sie sich vielleicht mal um diesen Verein wo ich den 1EUR Job hatte kümmern sollte bzw. sich selbst ein Bild der Lage machen kann.

ein paar andere Kleingkeiten wie z.b. Kindergeld wurden auch noch besprochen....

am Ende sind wir halt so verblieben, das sie sich mit dem Träger der Maßnahme in Verbindung setzen wird um der Sache auf den Grund zu gehen... nebenbei hat sie noch was von einer Möglichkeit erzählt den FOR nachzumachen.. wobei sie mir hier nichts versprechen könne... (und... JA... ich hab nur nen Hauptschulabschluss nach Kl. 10 Typ A... was auch seine Gründe hat.. wenigstens ists kein schlechter Abschluss...)

im Moment siehts also wie folgt aus:
- SB setzt sich mit Träger in Verbindung...
- (noch) keine Sanktion!
- kein 1 EUR Job mehr

==================================
nach dem Gespräch sind wir mal auf "gut Glück" in der Werkstatt vorbei.. damit ladydi12 sich auch nochmal von der dort gegebenen Situation überzeugen konnte... und evtl zu sehen das ich keinen Mist erzählt habe^^...

und wie sollte es auch anders sein...
EPIC FAIL!
weil:
meine "Mitsklaven" wohl zu irgendeiner "Baustelle" geschickt wurden.. und nicht anzutreffen waren...

trotz allem haben wir es geschafft in die Werkstatt zu kommen... allerdings unter Aufsicht vom netten Herrn "Anleiter"...
es reichte immerhin für einen KURZEN einblick... und die Bestätigung das mein Werkzeug VOLLSTÄNDIG! zurückgegegben wurde.

danach hab ich versucht den "Arbeitsort" meiner Mitsklaven von dem "Anleiter" rauszubekommen... und bin dabei zuerst an einen Zivi geraten... der es zwar scheinbar wusste... aber auf Nachfrage nur versucht hat uns nervös abzuwimmeln... was ich darauf zurückführe das selbst die "angst" vor diesem "Anleiter" haben.. oder bzw. unter seinem Pantoffel stehen... dann haben wir uns direkt an den Anleiter gewendet... der wollte wohl grade einen anderen Ton anschlagen.. hats aber dann doch gelassen... da ich ja nicht alleine war... er war nicht bereit uns eine vernünftige Auskunft zu geben... stattdessen hat er sich mit einem unfreundlichen "Danke" ins Büro verdrückt...

============================

an dieser Stelle nochmal danke @ Ladydi12 für die freundlich Unterstützung!
Yaeko ist offline  
Alt 27.08.2009, 17:19   #75
gnom123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.01.2009
Beiträge: 357
gnom123
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

was heißt"noch" keine Sanktion?Hat deine SB das Thema Sanktion erwähnt?Oder ist Thema nun ganz vom Tisch?

Der Träger wird jetzt natürlich versuchen sich reinzuwaschen und alle Schuld auf dich abzuwälzen.
gnom123 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
5min, arbeitsverbot, verspätung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Historische "Ballastexistenzen" und heutige "Hartz IV"- 'Bezieher' ('Täter') - steh Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 02.04.2010 17:54
Verrichtet ein Pflegeassistent "schwere" oder "mittelschwere" Arbeit Michael Job - Netzwerk 22 04.09.2009 20:44
"erzeugnisse" aus sinnbefreiten massnahmen - "ripubos" und anderes überflüssige... theota Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 0 16.05.2009 17:38
1. "Einladung" zu "Bewerberangebot" u. beruflicher Situation - was zu beachten? Ygdrassil ALG II 24 20.12.2008 11:19
"konzernsicherheit" - oder die augen offen halten nach "v.i.b.s." mo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.06.2008 15:27


Es ist jetzt 06:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland