Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  3
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.11.2008, 20:54   #51
Sancho
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Zitat von Lexxy Beitrag anzeigen
Ich hab erst neulich gesehn, dass die NOA auch mit drin ist, Das ist wohl bei uns die mit einzige Stelle, über die man diese Jobs vermittelt bekommt (die bekommt man hier garnicht vom Berater selbst, sondenr grundsätzlich erst von dieser NOA).
Ok, schwarzes Schaf, dachte ich mir schon...aber was genau fange ich jetzt damit an? Ich weiß, wie ich diese Schwarz/Sklavenarbeit vielleicht verhindern kann, aber die kriegen ja trotzdem ihre dicke Kohle rein.
Kann man da nicht irgendwie mehr machen?
Über diese Machenschaften der NOA hat ja schon unsere Zeitung berichtet....und? Trotzallem seh ich jeden Tag irgendwelche Leute rumrennen die z.b ne Parkbank bewachen mit NOA-Schildchen...

*grübel*
Wenn mal mehr mitmachen würden bei ner Petition, die man jederzeit einreichen kann beim Bundestag z.B, denn damit kann man scheinbar schon einiges bewegen (laut Aussage einiger Ämter, die da wohl schon ins straucheln kommen), aber ok:
"man kann ja eh nix dran ändern, also mecker ich lieber weiter rum"

Kennst Du die Chefs dieser NOA?

Meistens sind irgendwelche (Kommunal-) Politiker da drin und die werden bestimmt nicht auf ihre Posten verzichten wollen.

Berichte oder andere "Zustandsbeweise" würden vielleicht auch helfen, wenn auch auch nur eine kleine Verbesserung erzielt wird.
 
Alt 19.05.2009, 22:55   #52
tomcat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.04.2009
Ort: BaWü
Beiträge: 104
tomcat
Daumen runter AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

AUCH HIER WIEDER EIN SCHWARZES SCHAF. MAN SOLLTE DIE ARGE-VERMITTLER AUCH BEIM NAMEN NENNEN.

Unterstützung bei Gartentätigkeit auf dem Hauptfriedhof Nr. 177

IST AUCH DIREKT BEI DEN SCHWARZEN SCHAFEN ZU FINDEN.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Hauptfriedhof.pdf (74,2 KB, 215x aufgerufen)
tomcat ist offline  
Alt 21.07.2009, 18:45   #53
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Wie ist das eigentlich bei den gemeinnützen Gesellschaften, die ihre (also nicht ihre, denke mal, die bekommen sie irgendwie geschenkt, keine Ahnung) Gegenstände (Fahrräder, Waschmaschinen usw) von 1€ Jobbern reparieren lassen und danach im hauseigenen Laden verkaufen bzw bei monatlichen "Basaren" diese Gegenstände verkaufen?
Irgendwie geht mir das nicht in den Kopf, dass "Zwangs"arbeiter die Sachen herrichten und die dann für Geld (was natürlich NICHT diese Arbeiter bekommen) wieder verkauft werden.
Lexxy ist offline  
Alt 25.12.2009, 19:01   #54
Regensburg
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.09.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 2.106
Regensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg Enagagiert
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

@ tomcat
in deinem Hauptfriedhof.pdf steht folgendes:
Arbeitsgelegeheit mit Mehraufadsentschädigung (Zusatzjob)
gemäß § 16 Abs. 3 Satz 2 ......SGB 2

§ 16 Abs. 3 Satz 2 SGB 2 gibt es seit 01.01.2009 nicht mehr

LG aus der Ostfront - Regensburg
Regensburg ist offline  
Alt 25.12.2009, 19:19   #55
Dietmar Brach->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.03.2008
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 6
Dietmar Brach
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Zitat von Lexxy Beitrag anzeigen
Wie ist das eigentlich bei den gemeinnützen Gesellschaften, die ihre (also nicht ihre, denke mal, die bekommen sie irgendwie geschenkt, keine Ahnung) Gegenstände (Fahrräder, Waschmaschinen usw) von 1€ Jobbern reparieren lassen und danach im hauseigenen Laden verkaufen bzw bei monatlichen "Basaren" diese Gegenstände verkaufen?
Irgendwie geht mir das nicht in den Kopf, dass "Zwangs"arbeiter die Sachen herrichten und die dann für Geld (was natürlich NICHT diese Arbeiter bekommen) wieder verkauft werden.
Diese Frage lässt sich relativ leicht beantworten. In Wiesbaden haben wir übrigens einen solchen Laden der 400 1 Euro Jobber beschäftigt. Dieser Laden erhält neben dem Erlös für die verkauften waren zusätzlich bis zu 500 Euro pro Monat für jeden 1 Euro-Jobber von der Stadt bezahlt. Da er aber gemeinnützig ist, sprich keinen Gewinn erwirtschaften darf, dürften die Gehälter des Vorstands dieses Vereins entsprechend hoch sein. Inzwischen gibt es sogar die Betriebsform der gGmbH. Dort kann man die steuerlichen Vorteile einer gemeinnützigen Gesellschaft mit den Gewinnen einer GmbH verbinden.

Lies dir mal diesen Artikel durch
Hartz IV? Schwimmlehrer für die Wüste Hartz IV 4, ALG II, Arbeitslosengeld 2 Hilfe und Ratgeber
__

Solidarität statt Ich-AG
Dietmar Brach ist offline  
Alt 01.02.2010, 01:28   #56
netzkabel
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 5
netzkabel
Standard Erfahrungen mit dem 1-Euro-Job

1-Euro-Job kenne ich, habe in verschiedenen Bereichen gearbeitet.

Aber es ist wirklich erschreckend, dass sich eine regelrechte Hartz IV Mafia entwickelt hat, siehe auch hier:

1 Euro Job Mafia Video - terra - MyVideo

Den kirchlichen Organisationen traue ich auch schon lange nicht mehr, was die Beratung hinsichtlich der 1-Euro-Jobs angeht, weil, wie vorhin schon erwähnt wurde, die Organisationen selbst davon profitieren.

Fazit:

1-Euro-Jobs sind nur vorteilhaft für den Betrieb, in dem man eingesetzt wird (die müssen nämlich keinen Cent bezahlen für die Stelle) und den Maßnahmen Träger, die eine monatliche Pauschale für die Verwaltung des Arbeitslosen verlangt (im Beitrag von Report aus Mainz waren das z.B. 300 Euro im Monat!)

Der 1-Euro-Jobber selbst hat keinen Vorteil. Bislang ist es nicht gelungen nachzuweisen, dass auch nur ein einziger Mensch den Sprung in ein unbefristetes Arbeitsverhältniss geschafft hat. Im Gegenteil! Wenn sich jemand bewährt, dann versucht man, ihn möglichst lange im 1-Euro-Job zu halten, weil er eine billige Arbeitskraft ist. Wenn sich jemand "nicht bewährt" dann setzt man ihn einfach auf die nächste Stelle an. Das ganze System stimmt nicht.

Die, die keinen Bock haben und sich gezwungen fühlen, werden ohnehin nicht besonders produktiv sein.

Die anderen, die gerne arbeiten werden möglichst lange im System festgehalten und haben genauso wenig Perspektive wie die, die sich (meiner Meinung nach zurecht) stur stellen.

Darüber hinaus werden Millionen verschwendet, um unsinnige Bewerbertrainings, Coaching-Kurse oder sonstiges dubioses Zeugs zu bezahlen. Ein Anruf bei der Astro-Hotline bringt warscheinlich mehr, als die dümmlichen Kurse, wo man 8 Stunden am Tag vor einem PC sitzt und Stellen suchen soll.
netzkabel ist offline  
Alt 08.05.2010, 21:17   #57
dacard->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.05.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 2
dacard
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Hallo an alle
Ich habe mal vor einiger Zeit in der örtlichen Tafel e.v als 1€ Jobber gearbeitet.
Kann es sein das die Tafel als Träger Gelder von der Arge bekommt?
Ich meine hier nicht die Mehraufwandsentschädigung für den 1 € Jobber sondern vielmer die Aufwandsentschädigung für den Träger. Soweit ich informiert bin bekommen die Trager etwa 300-400€ oder mehr pro 1€ Jobber gezahlt.
Denn aufgefallen ist mir das in der Örtlichen Tafel samt Zweigstellen haubtsächlich 1€ Jobber beschäftigt sind.
Um Antworten wäre ich euch sehr dankbar.
__

Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.
Konfuzius
dacard ist offline  
Alt 09.05.2010, 09:19   #58
elena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Zitat von dacard Beitrag anzeigen
Hallo an alle
Ich habe mal vor einiger Zeit in der örtlichen Tafel e.v als 1€ Jobber gearbeitet.
Kann es sein das die Tafel als Träger Gelder von der Arge bekommt?
Ich meine hier nicht die Mehraufwandsentschädigung für den 1 € Jobber sondern vielmer die Aufwandsentschädigung für den Träger. Soweit ich informiert bin bekommen die Trager etwa 300-400€ oder mehr pro 1€ Jobber gezahlt.
Denn aufgefallen ist mir das in der Örtlichen Tafel samt Zweigstellen haubtsächlich 1€ Jobber beschäftigt sind.
Um Antworten wäre ich euch sehr dankbar.
moin,
selbstverständlich erhält auch die Tafel, resp. der hinter ihr stehende Träger eine sog. Trägerpauschale.
Die Höhe differiert,sowohl nach Kommune als auch nach Art der MAE.Beinhaltet diese ein "Fördermodul" (Bew.training,PC-Kurs), fällt die Trägerpauschale höher aus.
Gerade bei den Tafeln, über deren Notwendigkeit der Notwendigkeit hier schon ausführlich diskutiert wurde, sehe ich Ein-Euro-Job's noch kritischer als ohnehin schon!
In ihrer Ursprünglichkeit diente die Tafel obdachlosen Menschen und wurde ehrenamtlich betreiben, der Heilsarmee nicht ganz unähnlich.
Aber seit McKinsey drauf steht, ist Gier drin...
lG
E.

 
Alt 09.05.2010, 11:42   #59
dacard->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.05.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 2
dacard
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Hallo @Elena
(Bew.training,PC-Kurs) haben nie stattgefunden.
Was mich aufregt ist das die Tafel sich hinstellt und immer behaubtet man würde seine Unkosten nur durch Spenden abdecken können.
Dadurch das ich selbst als 1€ Jobber in einer Tafel beschäftigt war, weiß ich das nur durch Spenden bzw Mitgliederpauschalen die Unkosten eben nicht gedeckt werden können.
Zudem habe ich auch einen Bescheid der Arge zu Augen bekommen worin ganz klar hervorging das die Arge an die 600€ an die Tafel pro 1€ Jobber gezahlt wird.
Noch mistrauischer wurde ich als 3 weitere Zweigstellen der hiesigen Tafel eröffnet wurden und diese haubtsächlich mit 1€ Jobbern betrieben wird.
In einer Mitgliederversammlung wurde dann behaubtet das die Tafel quasie von der Hand in den Mund lebt, soll heißen man schreibt rote Zahlen.

Also kann es sein das mein Verdacht der Abzocke der Wahrheit entspricht?

Mit freundlichen Grüßen dacar
__

Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von den anderen. So wird dir Ärger erspart bleiben.
Konfuzius
dacard ist offline  
Alt 09.05.2010, 12:55   #60
elena
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Zitat von dacard Beitrag anzeigen
Hallo @Elena
(Bew.training,PC-Kurs) haben nie stattgefunden.
Was mich aufregt ist das die Tafel sich hinstellt und immer behaubtet man würde seine Unkosten nur durch Spenden abdecken können.

Klar, ich kann auch behaupten, über die Masse 90/60/90 zu verfügen, solange das niemand bezweifelt und ich den Beweis antreten muss...

Dadurch das ich selbst als 1€ Jobber in einer Tafel beschäftigt war, weiß ich das nur durch Spenden bzw Mitgliederpauschalen die Unkosten eben nicht gedeckt werden können.
Zudem habe ich auch einen Bescheid der Arge zu Augen bekommen worin ganz klar hervorging das die Arge an die 600€ an die Tafel pro 1€ Jobber gezahlt wird.

na siehste...

Noch mistrauischer wurde ich als 3 weitere Zweigstellen der hiesigen Tafel eröffnet wurden und diese haubtsächlich mit 1€ Jobbern betrieben wird.
In einer Mitgliederversammlung wurde dann behaubtet das die Tafel quasie von der Hand in den Mund lebt, soll heißen man schreibt rote Zahlen.

Also kann es sein das mein Verdacht der Abzocke der Wahrheit entspricht?

jetzt hast aber Deine "Ironie-tags" vergessen, stimmts?

Mit freundlichen Grüßen dacar
Also, daca, auch ich kann Dir nicht sagen, wo das Geld aus den Trägerpauschalen versickert. Aber wenn in Berlin der Geschäftsführer (?) der Treberhilfe Maserati fährt, fragt man sich schon, was in anderen e.V's mit sozialem Anstrich so abgeht...
Klüngel gibbet es nicht nur in Kölle
lG
E.
 
Alt 09.05.2010, 14:54   #61
Spanferkel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.02.2010
Beiträge: 428
Spanferkel Spanferkel
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Hallo dacard !

Hier kannst du dir mal gutbezahlte "Verheizer" von Ein-Euro-Jobbern anschauen !

gsub - Gesellschaft fr soziale Unternehmensberatung /

Alles gut bezahlte Treuhänder des Berliner Senats, die immer mehr als Veleihbude auftreten und Ein-Euro-Jobber an die AWO und landeseigene Kindergärten verleihen.

Und die zieht niemand zur Rechenschaft, weil es rechtswidrig ist, reguläre Arbeitsplätze zu verdrängen.
Die Arbeitslosen bekommen Sanktionen, wenn sie diese Spielchen nicht mitmachen !

Wer in Berlin in einer AGH nach § 16 d SGB II in einem landeseigenen Kindergarten beschäftigt ist, kann sich gerne hier melden und das bestätigen.
Mir liegt nur ein "Vorschlag" vor !
Spanferkel ist offline  
Alt 17.06.2010, 10:57   #62
nettokarl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.06.2010
Beiträge: 6
nettokarl
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

hmm sehr interessant zu lesen :/
nettokarl ist offline  
Alt 03.10.2010, 15:30   #63
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Im Übrigen wird das demnächst in Nürnberg nicht mehr über die NOA (nur) laufen, sondern die Argen werden die Stellen vergeben und DANN erst zur NOA schicken. Da gabs wohl zuviele, die das nutzen konnten, um zu zeigen, dass das so nicht rechtens ist.
Schade, wieder ein "Grund" mehr weggefallen, sich gegen diese Ausbeute zu wenden. Nun bleibt nur noch die Sache mit dem gemeinnützig und ok, da ist bei der NOA wirklich alles dabei, da kann man sogar als Lehrer, Arzthelferin und Psychologe einen 1€ ergattern
(Ohne Witz, selbst im Computer der Arge gesehn, das ist KEINE erfundene Geschichte).
Lexxy ist offline  
Alt 01.10.2013, 11:12   #64
Haribo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.04.2013
Beiträge: 12
Haribo
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Hallo liebe Gleichgesinnte,

dem lockeren Ton der vorhergehenden Diskussion entnehme ich, dass sich hier Fachleute aufhalten, die sich mit dem Thema Ein-Euro-Job auskennen.

Nachdem in meinem Fall der Amtsarzt in das gleiche Horn wie die Gutachten der RV stossen muss (arbeitsfähig > 6 Stunden), wurde mir jetzt ein Brückenjob angeboten, um angeblich festzustellen, wie es mit meinem Leistungvermögen aussieht.

Schmackhaft gemacht wird mir das Ganze mit einer Vergütung von 1,10 €/Stunde und als Schwerbehinderter einem zusätzlichen Mehrbedarf, der angeblich mit 35% vom Regelsatz bezahlt wird.

Blauäugig, wie fast immer, sage ich mal, hört sich doch alles ganz gut an, als Hartz 4 - Bezieher 200 € netto mehr im Monat ist doch toll.

Bestimmt werden Fragen zu Einzelheiten kommen, dazu kann ich noch nichts sagen, ein Termin mit dem zuständigen SB (für Brückenjobs zuständig) steht noch aus, bei dem angeblich geschaut wird, welche Tätigkeiten ich noch machen kann, bzw., was mir liegt.

So, liebe Fachleute, nun bringt mein Hirngespinst mal zum Einbruch, holt mich bitte auf den Boden der Tatsachen zurück.

Vielen Dank
Haribo

P.S.: Vielleicht nicht unwichtig, inzwischen bin ich 60 und könnte (mit 10,8% Abzug) Anfang nächsten Jahres in die Altersrente für SB gehen, wäre dann aber wohl lebenslang 'Aufstocker'.
Haribo ist offline  
Alt 29.12.2013, 18:06   #65
nomili->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.08.2013
Beiträge: 16
nomili
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

1€ Jobs sind fast schon legale Skalvenarbeiten meiner Meinung nach.
Schaut euch mal die passende Doku dazu an, dann wisst ihr wovon ich rede 1 Euro Job Mafia Video - terra - MyVideo
nomili ist offline  
Alt 23.07.2014, 08:34   #66
Jan1->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.05.2014
Beiträge: 9
Jan1
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Ist es auch nur dass es legalisiert wurde!
Danke für das Video!
Jan1 ist offline  
Alt 24.07.2014, 10:02   #67
katja30031983
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.11.2013
Ort: Nürnberg
Beiträge: 116
katja30031983 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Zitat von Lexxy Beitrag anzeigen
Im Übrigen wird das demnächst in Nürnberg nicht mehr über die NOA (nur) laufen, sondern die Argen werden die Stellen vergeben und DANN erst zur NOA schicken. Da gabs wohl zuviele, die das nutzen konnten, um zu zeigen, dass das so nicht rechtens ist.
Schade, wieder ein "Grund" mehr weggefallen, sich gegen diese Ausbeute zu wenden. Nun bleibt nur noch die Sache mit dem gemeinnützig und ok, da ist bei der NOA wirklich alles dabei, da kann man sogar als Lehrer, Arzthelferin und Psychologe einen 1€ ergattern
(Ohne Witz, selbst im Computer der Arge gesehn, das ist KEINE erfundene Geschichte).
Psychologe für 1€ :P na ja...
katja30031983 ist offline  
Alt 08.09.2014, 11:15   #68
Harz17
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.09.2011
Beiträge: 12
Harz17 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Leider funktioniert der Link des ersten Beitrags nicht mehr (verweist auf 'ne 404-Seite). Hat vielleicht jemand eine Alternative anzubieten oder kann den Inhalt noch aus dem Gedächtnis reproduzieren? Habe auf der Seite selbst auch gesucht, aber ohne Erfolg...
Harz17 ist offline  
Alt 08.09.2014, 15:39   #69
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Zitat von Harz17 Beitrag anzeigen
Leider funktioniert der Link des ersten Beitrags nicht mehr (verweist auf 'ne 404-Seite). Hat vielleicht jemand eine Alternative anzubieten oder kann den Inhalt noch aus dem Gedächtnis reproduzieren? Habe auf der Seite selbst auch gesucht, aber ohne Erfolg...
Gehe einfach davon aus, dass die Schafe alle schwarz sind.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline  
Alt 08.09.2014, 20:28   #70
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.881
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: Ein-Euro-Job - die schwarzen Schafe sind erkennbar

Zitat von Harz17 Beitrag anzeigen
Leider funktioniert der Link des ersten Beitrags nicht mehr (verweist auf 'ne 404-Seite). Hat vielleicht jemand eine Alternative anzubieten oder kann den Inhalt noch aus dem Gedächtnis reproduzieren? Habe auf der Seite selbst auch gesucht, aber ohne Erfolg...
Vermutung: LabourNet Germany und Aktion Agenturschluss suchen schwarze Schafe

(Inhalt passt, Adresse fast gleich bis auf ein fehlendes "WWW", sollte es also sein.)
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist gerade online  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
Ein-Euro-Job, schwarzen, schafe, erkennbar

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wir sind arbeitslos - Wir sind keine Drückeberger Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 14.02.2008 16:31
Erste Resultate der Reformpolitik erkennbar Richardsch Archiv - News Diskussionen Tagespresse 28 29.12.2007 16:53
Wir sind Cool wir sind Prächtig und wir unnacharmlich Mächtig morpheus7771 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 27 21.12.2007 12:02
Frage zur Schwarze Schafe- Liste glamourkitty Allgemeine Fragen 1 07.10.2006 01:20
Sind EV verfassungsgemäß? Nachtm Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 0 20.05.2006 07:39


Es ist jetzt 12:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland