Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Lohnsteuerjahres ausgleich

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.04.2007, 18:04   #1
Icefire->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.03.2007
Beiträge: 19
Icefire
Standard Lohnsteuerjahres ausgleich

Hallo

wie ist es wenn man am ende des jahres einen lohnsteuer jahresausgleich macht und was wieder bekommt weil mein onkel meinte wenn ich im juli anfange zu arbeite und dan den ausgleich mache würde ich gut was rausbekommen weil ich vorher arbeitslos war

nun meine frage

1 hat er recht ??

und rechnet das das arbeitsamt als einkommen an weil wir auch wenn ich arbeite weiter zuschuss vom amt erhalten oder kann ich das was ich dort rausbekomme behalten und das arbeitsamt sagt nichts?
Icefire ist offline  
Alt 02.04.2007, 18:05   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

er hat recht und zweitens alles Einkommen muss angegeben werden
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 02.04.2007, 18:12   #3
Icefire->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2007
Beiträge: 19
Icefire
Standard hi

Also das bedeutet das ich es erst ganricht machen brauch weil ich eh nichts von habe ??
Icefire ist offline  
Alt 02.04.2007, 18:16   #4
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Das habe ich nicht gesagt, ich habe nur geschrieben das wenn Du ALG II beziehst alles an Einkommen angegeben werden muss, was dann angerechnet wird ist eine andere Sache, ausserdem bekommst Du denn noch ALG II nach Arbeitsantritt?
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 02.04.2007, 18:23   #5
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Icefire Beitrag anzeigen
Hallo

wie ist es wenn man am ende des jahres einen lohnsteuer jahresausgleich macht und was wieder bekommt weil mein onkel meinte wenn ich im juli anfange zu arbeite und dan den ausgleich mache würde ich gut was rausbekommen weil ich vorher arbeitslos war

Da hat er recht... aber...das wird als Einkommen angerechnet... bringt dir also 0

nun meine frage
Tip: Abgabe verschieben, bis du aus ALG II raus bist, sofern die ARGE dich nicht auffordert, die Erklärung abzugeben.
 
Alt 02.04.2007, 18:23   #6
Icefire->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2007
Beiträge: 19
Icefire
Standard

lebe ja mit meiner tochter und meiner freundin in einer bg mein sb meinte das wenn ich z.b 1100 verdienen würde das davon nur 800 oder so angerechnet werden und wir dan noch was vom amt bekommen sollten wir dan wohngeld oder kindergeldzuschuss bekommen und diese höher sein sollte als das was wir vom amt erhalten würden würden wir nichts mehr vom amt bekommen sondern nur das wongeld und den zuschlag plus mein lohn und kindergeld

wenn wir durch wohngeld und so vom amt wegsein würdn muss ich den lohnsteuerausgleich glaube nicht angeben oder ??

aber währe auf einer seite auch schei*se wenn wir nichts mehr vom amt bekämmen weil meine freundin ist jetzt noch 3 monate über ihren vater famielen versichert ist das heis wenn wir in 3 monaten nichts mehr vom amt bekommen muss sie sich selbst versichern und das kostet 158 im monat
Icefire ist offline  
Alt 02.04.2007, 18:26   #7
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

ja dann müsst Ihr rechnen und abwägen womit Ihr besser klarkommt
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 02.04.2007, 18:50   #8
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Icefire Beitrag anzeigen
lebe ja mit meiner tochter und meiner freundin in einer bg mein sb meinte das wenn ich z.b 1100 verdienen würde das davon nur 800 oder so angerechnet werden und wir dan noch was vom amt bekommen sollten wir dan wohngeld oder kindergeldzuschuss bekommen und diese höher sein sollte als das was wir vom amt erhalten würden würden wir nichts mehr vom amt bekommen sondern nur das wongeld und den zuschlag plus mein lohn und kindergeld

wenn wir durch wohngeld und so vom amt wegsein würdn muss ich den lohnsteuerausgleich glaube nicht angeben oder ??

aber währe auf einer seite auch schei*se wenn wir nichts mehr vom amt bekämmen weil meine freundin ist jetzt noch 3 monate über ihren vater famielen versichert ist das heis wenn wir in 3 monaten nichts mehr vom amt bekommen muss sie sich selbst versichern und das kostet 158 im monat
ALG II ist nachrangig, heißt wenn ihr Anspruch auf Kindergeldzuschlag und Wohngeld habt, habt ihr keinen Anspruch mehr auf ALG II...

ich würd das sowieso bevorzugen, nichts mehr mit dem Amt zu tun zu haben...
aber wenn ihr schalu seid, rechnet ihr euch das vorher durch...

und ihr solltet mal auf der KK fragen, wie es aussieht, ob sie nicht mit über dich versichert werden kann.
 
Alt 02.04.2007, 19:02   #9
Icefire->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2007
Beiträge: 19
Icefire
Standard

Habe eben bei meiner KK angerufen sie kann nur über mich mitversichert werden wenn wir verheiratet sind ansonsten nicht und der mindest beitag beträt 138 euro monatlich
Icefire ist offline  
Alt 02.04.2007, 19:14   #10
kohlhaas->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.10.2005
Beiträge: 218
kohlhaas
Standard

Zitat von Ludwigsburg Beitrag anzeigen
Tip: Abgabe verschieben, bis du aus ALG II raus bist, sofern die ARGE dich nicht auffordert, die Erklärung abzugeben.
Naja, so einfach ist das wahrscheinlich nicht. Auch bei der Abgabe der Steuerklärung muss man Fristen beachten, bspw. in NRW Abgabe bis Ende Mai erforderlich. Ansonsten, wenn du keine Antrag/Erklärung machst, kann es passieren, dass das Finanzamt dich "schätzt" und du noch nachzahlen müsstest (manche Arbeitnehmer müssen eine Steuererklärung abgeben). Dagegen wiederum kann man aber Widerspruch .... etc.etc. Erkundige dich doch mal beim zuständigen Finanzamt
__

"Die Herren machen das selber, daß ihnen der arme Mann Feind wird. Die Ursache des Aufruhrs wollen sie nicht wegtun. Wie kann es die Länge gut werden?" (Thomas Müntzer)
-----------------------------------------------------
kohlhaas ist offline  
Alt 02.04.2007, 19:30   #11
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard

Zitat:
Arbeitnehmer, die die zweijährige Antragsfrist für den Lohnsteuerausgleich verschwitzt haben,
haben gute Chancen, doch noch an ihre zu viel gezahlten Steuern zu kommen.
also wenn ich das richtig verstehe, ist die Antragsfrist für Lohnsteuerausgleich 2 Jahre auf jeden Fall.

http://www.sozialticker.com/bfh-hael...906.htmlprint/
bin jetzt auch da ist offline  
Alt 02.04.2007, 19:40   #12
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von bin jetzt auch da Beitrag anzeigen
also wenn ich das richtig verstehe, ist die Antragsfrist für Lohnsteuerausgleich 2 Jahre auf jeden Fall.

http://www.sozialticker.com/bfh-hael...906.htmlprint/
Ich hab vor Jahren mal folgenden Fall gehabt: jemand hatte jahrelang keine Steuererklärung abgegeben, und wurde dann vomFinanzamt aufgefordert.

Ich hab mir alles angeschaut und gesehen, daß die jahrelang Geld zurück bekommen hätten, hätten sie eine Erklärung abgegeben.

Hab das dann nachgeholt... war bis zu 10 Jahren möglich!

Die konnten sich dann von dem Geld ein neues Auto leisten...

meine Begründung: der Lohnsteuerhilfeverein hatte bei der letzten gemachten Erklärung gesagt, sie bräuchten nicht mehr abgeben...
das hat das Finanzamt so akzeptiert und alle Erklärungen noch angenommen....
 
Alt 02.04.2007, 19:45   #13
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Ist es nicht mehr wie "früher"? Lohnsteuerjahresausgleich freiwillig, Einkommensteuererklärung Pflicht?
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 02.04.2007, 19:50   #14
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

ja, allerdings wenn man regelmässig einen Antrag auf Lohnsteuerjahresausgleich gestellt hat und dann plötzlich darauf verzichtet schickt Dir das Finanzamt eventuell einen Antrag zur Einkommenssteuererklärung zu, haben sie bei mir auch gemacht, gleich mit Strafandrohung und allem zapp , habe sie dann höflich darauf aufmerksam gemacht das Arbeitslose selten eine Einkommenssteuererklärung abgeben
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 02.04.2007, 20:50   #15
Ludwigsburg
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von kohlhaas Beitrag anzeigen
Naja, so einfach ist das wahrscheinlich nicht. Auch bei der Abgabe der Steuerklärung muss man Fristen beachten, bspw. in NRW Abgabe bis Ende Mai erforderlich. Ansonsten, wenn du keine Antrag/Erklärung machst, kann es passieren, dass das Finanzamt dich "schätzt" und du noch nachzahlen müsstest (manche Arbeitnehmer müssen eine Steuererklärung abgeben). Dagegen wiederum kann man aber Widerspruch .... etc.etc. Erkundige dich doch mal beim zuständigen Finanzamt

Kohlhaas, ich schreibe aus Erfahrung...


und vor ner Schärtzung kommt ne Aufforderung, bis dann und dann abzugeben, und da kann man wiederholt um Fristverlängerung bitten ... - man muß nur nett fragen :-)
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
lohnsteuerjahres, ausgleich

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
SG Regensburg: ALG II reicht locker zum Ausgleich von KdU Unterdeckung! Diriana Aufforderung zur Senkung der KDU (Zwangsumzüge) 6 02.09.2007 15:26


Es ist jetzt 23:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland