Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> So, jetzt ist Ende im Gelände!!!

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.03.2007, 12:57   #1
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Böse So, jetzt ist Ende im Gelände!!!

Seit Mitte Mai 2006 machen wir (Partner & ich) einen Ein-Euro-Job in einer kirchlichen KITA! Ich hatte hier ja im Sommer schon geschrieben, zu welchen Arbeiten wir da herangezogen werden. Haben dann aber immer stillschweigend weiter geschuftet, eben wegen den 3 Kröten... Hatten dann im November 2006 nochmal (eigentlich für 5 Monate) verlängert. Im Januar kam dann aber plötzlich irgend ´ne neue Regelung und so wurde unser Vertrag auf einmal hinter unserem Rücken mit der KITA Leitung bis auf Ende November 2007 verlängert. Das hat uns ja schon arg gewurmt, jedoch dachten wir weiterhin an das liebe Geld.

Schreibe nun hier mal im Groben auf, welche Arbeiten wir so erledigen durften:

Wir arbeiteten zu unregelmäßigen Zeiten in dieser Einrichtung. Sprich, es entstanden auch mal Mehrstunden, die wir dann entsprechend abfeiern konnten. Jedoch bekamen wir danach immer ein schlechtes Gewissen vom Leiter eingeredet und uns erwartete nach der Freistellung dann das doppelte an Arbeit. Hinzu kommt, dass 99% der an uns herangetragenen Arbeiten keine "zusätzlichen Arbeiten" sind. So haben wir z.B. Holzbrücken und Podeste erneuert, Vertretung der dort angestellten Hauswirtschafterin in der Küche geleistet, Möbel restauriert, sämtliche Großaufträge in Sachen Maler- und Verputzarbeiten getätigt, professionelle Gartenarbeiten erledigt, Hofeinfahrt der ansässigen Mieter gereinigt, Grundreinigung der Einrichtung während des Urlaubes der Reinigungskräfte. Eine Excel-Schulung für die Mitarbeiter sollte ich dann auch noch durchführen, was ich aber verneinte. Zusätzlich wurden wir während dieser Arbeiten dann wegkommandiert in die dazugehörige Kirche. Dies geschah immer unter massivem Termindruck, sodass wir dennoch auch noch die in der KITA anstehenden Arbeiten erledigten mussten.

Wenn wir uns dann mal aus Zeitmangel nicht bereit erklärten, an einer Veranstaltung (außerhalb unserer Arbeitszeiten) mitzuhelfen, bekamen wir dies doppelt und dreifach mit weiterer Arbeit und Missachtung zurück. Als hätten wir nie irgendwas gearbeitet zuvor! Dass wir jedoch an vielen Wochenenden (auch sonntags) in der KITA eigentlich versicherungspflichtige Arbeiten getätigt haben, interessierte nicht mehr.

Wenn wir den Leiter dann in ruhigem Ton versuchten anzusprechen, dass wir eigentlich nur für zusätzliche Arbeiten zuständig wären, wurde er beleidigend und drohte jedes Mal mit der Auflösung des Vertrages.

Es mag sein, dass wir an dem ein oder anderen Tag keine 6 Stunden anwesend waren, diese Fehlzeit haben wir jedoch immer wieder zu anderer Zeit entweder vor- oder nachgearbeitet!

Nachdem wir gestern aus dringenden Gründen nicht arbeiten konnten und unsere Stunden abfeiern oder auch Urlaub nehmen wollten (wir hatten dem Leiter der KITA am Sonntag auf den AB gesprochen, da wir gestern verhindert waren), rief er uns heute Früh um halb acht (wir wollten gerade losfahren) Zuhause an und wollte mal wieder (wie so oft, wenn wir widersprachen) am liebsten den Vertrag auflösen. Und dies, obwohl er uns mal sagte, wenn was wäre, sollten wir auf den AB sprechen!

Als wir dann heute persönlich in der KITA erschienen, eskalierte die Sache nun so, dass der Leiter sogar drohte, wenn wir zwischendurch ein Brot essen, ginge dies auch von unserer Zeit ab.

Mein Partner hat vor Kurzem noch ein Empfehlungsschreiben (für seine Bewerbungsunterlagen) vom Leiter erhalten, in der er hochgradig gelobt wird für seine Arbeit. Dies ist nun alles dementiert, so wie sich der Leiter gegenüber uns verhalten hat.

Er hat ja sogar des Öfteren erwähnt, dass es ihm natürlich nicht Recht wäre, wenn wir eine versicherungspflichtige Arbeit finden, dann müsse er auf uns und unsere Arbeit ja verzichten.

Wenn man den Leiter dann darauf hinwies, dass es keine zusätzlichen Arbeiten wären, wurde er immer laut und meinte, wir können das Ganze auch auflösen! Toll, dann hätten wir eine Sperre bekommen, das muss man sich mal vorstellen!!!

Genauso gab es in der Vergangenheit einige Differenzen mit den Erzieherinnen da, die uns auch ewig nur Missachtung schenkten! Haben wir dies dem Leiter gesagt, dass bestimmte Damen uns da nichtmal grüßen, so meinte er, dies könnten wir nicht beurteilen! Hallo? Bin ich ein dummes Kind, oder was?

Jedenfalls sind wir heute dann einfach weg aus der KITA, nachdem meinem Partner aufgetragen wurde, auf einen riesigen Baum zu steigen und dort die Äste abzusägen. Genauso sollte ich auf einmal Äste (die wir schon letzte Woche abgesägt hatten) zerkleinern und in Bündel zusammenbinden. Obwohl es letzte Woche noch hiess, es kommt alles in den Häcksler!

Tut mir leid, aber dies sind schon Methoden, wie sie im Straflager angewandt werden, oder nicht?

Wollten dann heute direkt zum Träger fahren, aber da ist heute geschlossen. Aus diesem Grunde habe ich diesem nun ein Fax verfasst, in dem ich alles erkläre! Habe sogar erwähnt, dass wir ja gar nicht aufhören möchten, sondern um eine Umsetzung bitte. Ich warte nun auf Rückruf des Trägers, bin mir aber sicher, dass der Leiter nun auch da anrufen wird und sich natürlich fein rausredet.

Wenn ich aber die Website des Trägers durchlese, da steht eindeutig, dass ein Riegel vor solche Einrichtungen geschoben wird, wenn sie den Begriff zusätzliche Arbeiten zu weit ausdehnen. Und das ist hier ja wohl der Fall! Auch aus der Beurteilung, die vom Februar dieses Jahres ist, geht hervor, dass wir dort nicht nur Helfertätigkeiten ausgeführt haben. Außerdem braucht man sich nur diesen Laden anzusehen, um zu erkennen, was wir alles geschuftet haben.

Von einer Mitarbeiterin dort haben wir unlängst sogar erfahren, dass dieser Leiter nur unter der Option eingestellt wurde, dass er zu seiner Leitungsposition auch noch alle hausmeisterlichen Tätigkeiten ausführt! Wo sind wir denn? Da dürfen wir armen Euro Jobber schuften, damit er die Leiter hochrutscht???!!!

Was haltet Ihr hier von den Machenschaften dieser Einrichtung?
Ich hoffe jetzt nur, dass wir keine Sperre zu erwarten haben, denn sonst können wir unsere Wohnung nicht mehr bezahlen, wir legen ja selbst Geld drauf, sind zwar wieder vor Gericht aber das dauert eben, wie Ihr wisst!

So, nun bitte keine Vorwürfe, dass wir uns das viel zu lange gefallen liessen, denn das wissen wir heute selbst! Aber wir sind nunmal wegen des Geldes geknebelt, eben durch die Wohnung, die uns trotz angemessener Miete (es ist eine Wohnung mit WBS für 2 Personen!) nicht voll bezahlt wird...
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 20.03.2007, 13:39   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Silvermoon okay, Du weisst Ihr hättet das schon längst melden sollen, aber nun ist es also soweit das Ihr es endlich machen MÜSST, bevor etwas von der ARGE kommt geht hin und klärt das selber und legt die Dinge so dar, wie sie passiert sind
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 20.03.2007, 14:08   #3
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Standard

Schade, wenn ich daran denke, wie optimistisch ihr den 1EJ angegangen seid und welche persönliche Möglichkeiten ihr hattet.

Ich empfehle euch, falls noch nicht geschehen, Listen mit euren Zeiten und Tätigkeiten aufzustellen - je ausführlicher desto besser.
Hinweis : als ich mich selbst wegen eines 1€J vorstellen durfte konnte ich am schwarzen Brett lesen, daß nur volle Stunden angerechnet werden und es keine Überminuten gibt - also erst ab der 61 Minute gilt die Arbeit, bis zur 59 Minute ist dort alles freiwillig

Die Entwicklungen sind leider absehbar gewesen, denn die lieben/guten Menschen sind nur solange gut/lieb, wie man macht, was sie wollen - wie kleine Kinder die dann bei schlechter Erziehung auch zu Tyrannen werden. Dabei haben diese Erwachsenen noch den Machtvorteil und angeblichen moralischen Vorteil (sie sind die Guten und wissen was für alle anderen richtig ist), der auch ausgenutzt wird.

Ich wünsche euch einen langen Atem und gute Nerven bei allem was auf euch zukommt.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 20.03.2007, 14:22   #4
Zita
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.02.2006
Ort: 37 Nähe Osterode am Harz
Beiträge: 410
Zita Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Ein Euro Job

Hallo,

unser Sohn arbeitet, wegen dem Zusätzlichem, in einen 1 Euro Job. Dieser läuft Ende des Monats aus. Er würde evtl. verlängern. Jedenfalls sind seine Arbeitgeben sehr bemüht gewesen, diesen Euro Job in eine sozialpfl. Arbeit umzugestelten.
Leider die Gelder fehlen! Wo auch immer diese hin gesteckt werden!

Nun wurde ihm gesagt, dass die Gesetzgebung eine Verlängerung über 6 Monate nicht zuläßt.

Fragt eine Sozialinitative in eurem Einzugsbereich, wie es sich damit verhält. Es kann nicht mit zweiterlei Maß gemessen werden.

Solltet ihr eine "Anlaufstelle" benötigen, um eure Jobstelle analysieren zu lassen und Einspruch dagegen erheben, meldet euch bitte per PN bei mir.

Es interessiert viele, die eine Aufstellung über die Nützlichkeit eines 1 Euro JObs aufstellen, um zu handeln.

Gruß
Zita
Zita ist offline  
Alt 20.03.2007, 14:32   #5
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard

Soeben rief mich der Träger auf mein Fax hin an, dass wir morgen kommen können zum persönlichen Gespräch...

Ich bin ja nun mal gespannt, hab keine Lust, dass mir die Leistung wegen so einem ... gekürzt wird!!! Denn ich bin sicher, der wird sich schön herausreden...
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 20.03.2007, 14:44   #6
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
Schade, wenn ich daran denke, wie optimistisch ihr den 1EJ angegangen seid und welche persönliche Möglichkeiten ihr hattet.

Ich empfehle euch, falls noch nicht geschehen, Listen mit euren Zeiten und Tätigkeiten aufzustellen - je ausführlicher desto besser.
Hinweis : als ich mich selbst wegen eines 1€J vorstellen durfte konnte ich am schwarzen Brett lesen, daß nur volle Stunden angerechnet werden und es keine Überminuten gibt - also erst ab der 61 Minute gilt die Arbeit, bis zur 59 Minute ist dort alles freiwillig

Die Entwicklungen sind leider absehbar gewesen, denn die lieben/guten Menschen sind nur solange gut/lieb, wie man macht, was sie wollen - wie kleine Kinder die dann bei schlechter Erziehung auch zu Tyrannen werden. Dabei haben diese Erwachsenen noch den Machtvorteil und angeblichen moralischen Vorteil (sie sind die Guten und wissen was für alle anderen richtig ist), der auch ausgenutzt wird.

Ich wünsche euch einen langen Atem und gute Nerven bei allem was auf euch zukommt.
Ich glaube, der Gute verwechselt uns mit Kindern! So ungefähr, ER weiss alles und wir sind die Dummen. Und wenn man doch mal was gesagt hat, kam: "Wir lösen den Vertrag auf".

Wenn wir nun sagen, dass wir ja in jedem Fall an anderer Stelle weitermachen wollen, kann man uns dann dennoch kürzen???
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 20.03.2007, 15:04   #7
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.781
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard

@ Slibermoon ich hoffe ihr seit mir nicht böse wenn ich schreibe, warum wehrt ihr euch erst jetzt. Euer Schritt ist richtig, aber viel zu spät. Die würden euch niemals eine Perspektive geben. Und die werden euch jetzt richtig Streß machen fürchte ich. Aber wenn ihr so argumntieren könnt wie hier im letzten Posting, dürfte euch nichts passieren, Denn mangelnden Willen, den kann euch niemand vorwerfen. Wenn man euch was vorwerfen kann, dann nur ihr habt euch zu lange unterbuttern lassen.
Gruß
Angelina
Hexe45 ist offline  
Alt 20.03.2007, 16:35   #8
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
@ Slibermoon ich hoffe ihr seit mir nicht böse wenn ich schreibe, warum wehrt ihr euch erst jetzt. Euer Schritt ist richtig, aber viel zu spät. Die würden euch niemals eine Perspektive geben. Und die werden euch jetzt richtig Streß machen fürchte ich. Aber wenn ihr so argumntieren könnt wie hier im letzten Posting, dürfte euch nichts passieren, Denn mangelnden Willen, den kann euch niemand vorwerfen. Wenn man euch was vorwerfen kann, dann nur ihr habt euch zu lange unterbuttern lassen.
Gruß
Angelina
Hallo Angelina!
Genauso sehe ich das auch!
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 20.03.2007, 16:39   #9
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard

...zumal der SB meines Partners bereits im Januar bei der letzten Verlängerung zu uns sagte, dass ihm auch klar sei, dass wir bei dieser Länge der Beschäftigung nicht nur zusätzliche Arbeiten erledigen und das dies auch keine Option für die Zukunft sei.
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 20.03.2007, 16:42   #10
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Silvermoon,

dann habt ihr ja (vielleicht) gute Chancen dass es NICHT Sanktioniert wird...

*daumendrück*

Dopamin
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 20.03.2007, 16:45   #11
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard

Zitat von Dopamin Beitrag anzeigen
Silvermoon,

dann habt ihr ja (vielleicht) gute Chancen dass es NICHT Sanktioniert wird...

*daumendrück*

Dopamin
Zudem haben wir nicht vor, KEINEN Ein-Euro-Job mehr zu machen, sondern wollen uns lediglich umsetzen lassen. Ich denke da an ein Tierheim oder so. Da mögen es mir vielleicht die Mitarbeiter wieder nicht danken, aber die Tiere umso mehr!

Der Träger war ja damals schon so "kulant" und hat uns zusammen eingesetzt, da wir nur über ein Kfz verfügen!

Ohne Ein-Euro-Job können wir unsere Wohnung nicht bezahlen!!!
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 20.03.2007, 17:00   #12
Kaleika
Redaktion
 
Benutzerbild von Kaleika
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Bremen
Beiträge: 4.326
Kaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika EnagagiertKaleika Enagagiert
Standard

Diese hanebüchenden Zustände lassen meine Nackenhaare hochstehen.....

"Das Sozialgericht Gelsenkirchen (S11 AS 7/05 ER) befasste sich mit einem ALG-II-Empfänger, der einen Ein-Euro-Job nicht weiter ausgeführt hatte und vom Amt mit Sanktionen belegt wurde. Die vorgenommene Rechtsbelehrung des Amtes wurde vom Gericht für nicht ausreichend erklärt, daher sind die Sanktionen unwirksam. Obwohl auf die Leistungseinstellung für dieses Verhalten hingewiesen wurde, erhält er weiterhin sein Geld. Auf die anderen Probleme des Ein-Euro-Jobs wurde hier nicht eingegangen. –

Lange gewartet habe ich auf die ersten Klagen von Ein-Euro-Mitarbeitern. Sie sind anhängig vor dem Arbeitsgericht in Weiden (Quelle: „Tacheles“). Beim Gütetermin hat der Anbieter des Ein-Euro-Jobs beantragt, das Arbeitsgericht für unzuständig zu erklären und diese Klage am Sozial- oder Verwaltungsgericht verhandeln zu lassen. Dies wurde abgelehnt. Mitte Juli kommt es zur Verhandlung.

Der Ein-Euro-Mitarbeiter, 52 Jahre jung, ist von Beruf Kraftfahrer. Er hat für den Malteser Hilfsdienst Behinderte in Weiden transportiert. Hierfür gab es seit Jahren Tourenpläne. Diese Faktoren reichen: Es war reguläre Arbeit! Zusätzlich war in diesem Fall noch nachzuweisen, dass das Malteser Hilfswerk für diese Fahrten ein Entgelt von den Sozialversicherungen erhält.

Leider hat der Kläger die Arbeit aufgegeben, somit wird diese Verhandlung vor dem Arbeitsgericht nur einen allerdings wesentlichen Teilbereich des Themas klären, es sei denn, der Anwalt greift das Mobbing nach der Klageerhebung ebenfalls auf; in diesem Fall ist sicherlich vom Fortbestand des Arbeitsverhältnisses auszugehen. Leider wird nur der Lohnanspruch von 1.153,20 Euro gemeldet, die Möglichkeiten bleiben also unausgeschöpft.

In Weiden gibt es inzwischen drei Feststellungsklagen, ob es sich um Ein-Euro-Jobs oder Arbeitsverhältnisse handelt. Betreut werden diese Kläger vom Verdi-Arbeitskreis Erwerbslose. Fazit dieser Angelegenheit: Es geht! Gesucht werden Betroffene, die Klage erheben wollen. –

Noch ein weiteres Beispiel für Arbeitsplatzvernichtung durch Ein-Euro-Jobs in Weiden, diesmal bei der Diakonie, die einen Werkhof als Beschäftigungsprojekt betreibt. Sie hat Ein-Euro-Mitarbeiter an die Postbaugesellschaft geschickt; diese haben Fußböden herausgerissen. Die Postbaugesellschaft hat für diesen Einsatz acht Euro pro Stunde bezahlt. Das ist reguläre Arbeit für wenig Geld: Wo ist es möglich, Handwerksleistungen für acht Euro die Stunde zu erhalten, ohne weitere Nebenkosten?

Das Geld, die acht Euro, haben nicht die Ein-Euro-Mitarbeiter erhalten, sondern die Diakonie, die von der Behörde zusätzlich noch eine Verwaltungspauschale für jeden Mitarbeiter erhält, zusätzlich zu dem tatsächlich ausgezahlten Ein-Euro-Stundenlohn. Auch dies reicht für die Feststellung eines regulären Arbeitsverhältnisses aus! –

Dreimal ist Bremer Recht, auch in Weiden: Ausgerechnet die Beratungsstelle für Beschäftigungsinitiativen hat Ein-Euro-Mitarbeiter an ein Altenheim ausgeliehen. Dort haben diese Frauen normale Tätigkeiten ausgeführt. Man hat sie „gebeten“ zu bescheinigen, dass nur zusätzliche Arbeiten ausgeführt würden; als Druckmittel wurde der Verlust der Arbeitsgelegenheit und die Kürzungsmöglichkeiten beim ALG II benutzt.

Die Frauen haben unterschrieben. Sie konnten es auch beruhigt tun, denn diese Unterschriften sind nicht das Papier wert, auf dem sie stehen. Falls diese Frauen sich wehren wollen: Es geht, per Feststellungsklage vor dem Arbeitsgericht!

Im Bericht fällt ein Satz, den ich nicht so stehen lassen kann: Ein-Euro-Mitarbeiter könnten sich meistens nicht wehren. Dieser Satz ist nicht richtig! Jeder kann sich wehren, er muss es nur selber tun. Er kann sich vorher beraten lassen und Verbündete suchen: Personalrat, Arbeitskollegen, Partner, Freunde und ebenfalls Betroffene. Er kann für das Verfahren Vollmacht erteilen, aber die Entscheidung muss er selber treffen und die außergerichtliche Vorarbeit zur Beweisführung leisten. Ein solches Verfahren belastet, aber es befreit auch. Ein solcher Schritt ist notwendig zur Abschaffung der Ein-Euro-Jobs!
Zu den Ein-Euro- Arbeitsgelegenheiten gibt es weitere Gerichtsentscheidungen (Quelle: Tacheles). "

Quelle: http://bremer-montagsdemo.de/) dort auf Urteile klicken

Ob Ihr Ihr es glaubt oder nicht, wir haben in Bremen eine völlig überflüssige Städtische Gesellschaft mit dem Namen "Bremer Arbeit GmbH" (BAG). Mit ihr wurde das in Deutschland einmalige „Amt zur Prüfung und Freigabe von Ein-Euro-Jobs“ erfunden. So überflüssig wie ein Kropf!
Kaleika
Kaleika ist offline  
Alt 20.03.2007, 17:05   #13
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard

Mit Klagen wäre uns momentan ja nicht geholfen, da dies ja wieder Monate dauern würde und wir in dieser Zeit dann wohl sicher eine Kürzung bekommen würden. Wie sollen wir dann die Miete begleichen???

Gegen die Sache wegen der zu wenig gezahlten Miete gehen wir ja vor, haben auch einen kompetenten Anwalt gefunden und nun liegt die Sache mal wieder vor dem SG. Gegen die Ein-Euro-Job´s hatten wir bereits in 2005 geklagt, jedoch ohne Erfolg.

Unser Ziel ist es nun einfach, dass wir jetzt keine Sanktionen zu erwarten haben und von der Einrichtung weg kommen! Denn da gehe ich keine Sekunde mehr hin!!! Zumal der Träger folgendes auf seiner Webseite schreibt:

"Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Nach diesem Prinzip arbeitet ..., und ist für den Bereich „Hilfe zur Arbeit“ zuständig. Sie vermittelt „zusätzliche Arbeitsgelegenheiten“, so genannte Ein-Euro-Jobs. Dass die Arbeiten auch, wie im Gesetz vorgeschrieben, nur zusätzlicher Natur sind, davon überzeugt sie sich in persönlichen Gesprächen, die sie in ihrem Büro mit den vermittelten Arbeitskräften führt und bei Besuchen am Arbeitsplatz. „Da gab es am Anfang Arbeitgeber, die den Begriff Zusätzlichkeit sehr großzügig ausdehnten und den zweiten oder gar dritten Gehilfen für den Hausmeister anforderten“. Doch dem schiebt ... einen Riegel vor und lehnt Vermittlungen in diesen Fällen ab. „Dadurch soll keine regulären Arbeitsplätze vernichtet, sondern im Idealfall sogar neue geschaffen werden“, betont sie."
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 20.03.2007, 18:23   #14
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Ich hab hier im Forum schon gelesen, daß Leute in ein Euro Jobs die eindeutig nicht-zusätzliche Arbeit gemacht haben auf Tariflohn bzw reguläre Einstellung geklagt haben vor dem Arbeitsgericht..

Wäre "Auf Lohnzahlung klagen" in dem Fall eine Option?

Ich hab übrigens einen Ein-Euro-Job im Tierpark angefangen und das Betriebsklima ist sehr angenehm dort und auch wenn ich Arbeiten (Reinigen und Gemüse putzen) der regulär beschäftigten dort mache ist es doch so daß die Angestellten dort zum Teil sehr im Stress sind aber klar ist daß keine weiteren Stellen drinn sind.
Es macht halt schon was aus wenn eine gewisse Dankbarkeit herrscht für die Arbeitserleichterung.
münchnerkindl ist offline  
Alt 20.03.2007, 18:42   #15
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Böse

Zitat von münchnerkindl Beitrag anzeigen
Ich hab hier im Forum schon gelesen, daß Leute in ein Euro Jobs die eindeutig nicht-zusätzliche Arbeit gemacht haben auf Tariflohn bzw reguläre Einstellung geklagt haben vor dem Arbeitsgericht..

Wäre "Auf Lohnzahlung klagen" in dem Fall eine Option?

Ich hab übrigens einen Ein-Euro-Job im Tierpark angefangen und das Betriebsklima ist sehr angenehm dort und auch wenn ich Arbeiten (Reinigen und Gemüse putzen) der regulär beschäftigten dort mache ist es doch so daß die Angestellten dort zum Teil sehr im Stress sind aber klar ist daß keine weiteren Stellen drinn sind.
Es macht halt schon was aus wenn eine gewisse Dankbarkeit herrscht für die Arbeitserleichterung.
Jepp, auch diese Meinung vertrete ich voll und ganz!!! So hatten wir den Leiter unlängst z.B. mal angesprochen, dass uns eine seiner Mitarbeiterinnen stets meidet und es nichtmal für notwendig hält, uns ein "Guten Morgen" zu überbringen. Ich sagte da, dies könnte man von einer Erzieherin ja sicher erwarten, denn ich hätte dies in meiner Erziehung beigebracht bekommen. Da meinte er auch, ich könne sowas nicht beurteilen und was ich nun von ihm erwarte? Er ginge jetzt sicherlich nicht hin zu besagter Kollegin und würde ihr sagen, sie solle uns achten! Dazu sagen muss ich, dass die Kollegin uns deshalb so mied, weil wir am Tage vorher frei hatten und sie dann den Küchendienst der Hauswirtschafterin übernehmen musste, die krank war.

Mit Mißachtung wurden wir immer dann gestraft, wenn wir mal nicht irgendeine Vertretung übernehmen konnten bzw. nicht bereit waren, diese zu übernehmen. Wo sind wir denn? Muss ich als Euro Jobber auch noch Vertretungen übernehmen, oder was? Es ist doch schon falsch von der Einrichtung, dass sie uns überhaupt für ihren Dienstplan mitverplant, oder nicht? Zusätzliche Arbeiten dürfen doch keine Terminarbeiten sein!

Und wenn wir dann mal nicht bereit waren, an einem der unzähligen Wochenendbasare zu helfen, bekamen wir dies Montags durch weitere Arbeit zurück! Ist das fair?

Nach und nach fällt mir immer mehr ein, was ich einfach so die ganzen Monate geschluckt habe...
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 20.03.2007, 18:53   #16
Bruno1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.12.2005
Ort: Nähe Freiburg
Beiträge: 3.726
Bruno1st
Standard

Zitat von silvermoon Beitrag anzeigen
Jepp, auch diese Meinung vertrete ich voll und ganz!!! So hatten wir den Leiter unlängst z.B. mal angesprochen, dass uns eine seiner Mitarbeiterinnen stets meidet und es nichtmal für notwendig hält, uns ein "Guten Morgen" zu überbringen. Ich sagte da, dies könnte man von einer Erzieherin ja sicher erwarten, denn ich hätte dies in meiner Erziehung beigebracht bekommen. Da meinte er auch, ich könne sowas nicht beurteilen und was ich nun von ihm erwarte? Er ginge jetzt sicherlich nicht hin zu besagter Kollegin und würde ihr sagen, sie solle uns achten! Dazu sagen muss ich, dass die Kollegin uns deshalb so mied, weil wir am Tage vorher frei hatten und sie dann den Küchendienst der Hauswirtschafterin übernehmen musste, die krank war.

Mit Mißachtung wurden wir immer dann gestraft, wenn wir mal nicht irgendeine Vertretung übernehmen konnten bzw. nicht bereit waren, diese zu übernehmen. Wo sind wir denn? Muss ich als Euro Jobber auch noch Vertretungen übernehmen, oder was? Es ist doch schon falsch von der Einrichtung, dass sie uns überhaupt für ihren Dienstplan mitverplant, oder nicht? Zusätzliche Arbeiten dürfen doch keine Terminarbeiten sein!

Und wenn wir dann mal nicht bereit waren, an einem der unzähligen Wochenendbasare zu helfen, bekamen wir dies Montags durch weitere Arbeit zurück! Ist das fair?

Nach und nach fällt mir immer mehr ein, was ich einfach so die ganzen Monate geschluckt habe...
Der Typ scheint sowohl in Personalführung wie auch in der eigenen Kinderstube mit dem Düsenjäger duchgerast zu sein. Wenn mir ein Mitarbeiter so etwas sagte, dann wurde dies bei einer passenden Gelegengheit ALLGEMEIN angesprochen.

Fair ? Gibt es gerade in sozialen Einrichtungen wenig - denn jeder wieß, wenn er protestiert, muß ein anderer mehr arbeiten oder ihm wird etwas weggenommen. Ich bin da gespannt, was da für Kinder verzogen oder erzogen werden.
Aber das mit dem nachtreten erinnert mich an meine Zeit als nebenberuflicher Taxifahrer - da waren die Leute oft auch 'beleidigt', weil sie ein Taxi bestellt hatten und da saß ein Mensch drin - der was gegen rauchen hatte, nicht gerast ist, usw.
__

viele grüße bruno (human being uLtd.)
Politik/Bürokratie : Wir machen alles, außer ehrlich!
über € 25.000 Schaden an ALG-II durch meine ARGE und über € 12.000 durch die FM - Großer showdown auf meiner Webseite - Typisch Politiker/Beamter... - ÜBERFÜHRT ! Mal sehen, wie es mit diesem eher christlichen Politiker und Beamten nun weitergeht * Bitte Webseite weitergeben - danke
* "Politik lügt, ARGE betrügt, Bürokratie mordet" * Die Würde des Menschen war unantastbar! vor HartzIV *
Bruno1st ist offline  
Alt 20.03.2007, 18:58   #17
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Daumen runter

Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
Der Typ scheint sowohl in Personalführung wie auch in der eigenen Kinderstube mit dem Düsenjäger duchgerast zu sein.
Aber echt! *gg*


Zitat von Bruno1st Beitrag anzeigen
Ich bin da gespannt, was da für Kinder verzogen oder erzogen werden.
Wir konnten mit eigenen Augen des Öfteren beobachten, wenn die Kinder bspw. ihren Teller nicht leer aßen, dass sie zur Strafe das "Vater unser" aufsagen und sich dazu noch in die Ecke stellen mussten!!! Das Gleiche hat er wohl versucht, auf andere besondere Art mit uns durchzuführen!!!
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 20.03.2007, 19:40   #18
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Zitat:
Wir konnten mit eigenen Augen des Öfteren beobachten, wenn die Kinder bspw. ihren Teller nicht leer aßen, dass sie zur Strafe das "Vater unser" aufsagen und sich dazu noch in die Ecke stellen mussten!!! Das Gleiche hat er wohl versucht, auf andere besondere Art mit uns durchzuführen!!!
Und das habt Ihr so gesehen und nichts unternommen?
__

Man trifft sich im Leben immer zweimal
Arania ist offline  
Alt 20.03.2007, 20:57   #19
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Unglücklich

Zitat von Arania Beitrag anzeigen
Und das habt Ihr so gesehen und nichts unternommen?

Was sollen wir da unternehmen?
Wir bekommen doch jedes Wort im Mund herumgedreht und dann heißt es wieder, ich "kann das nicht beurteilen"!
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 20.03.2007, 20:57   #20
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Also, ich will ja nu niemandem auf den Schlips treten, ABER...

In einer katholischen Schule ("Privatschule"- privat aber nicht kostenpflichtig - zumindest nicht mitte der 90er) traf ich auf eine Lehrkraft, die (für mich offensichtlich) reichlich Gebrauch von Melissengeist machte.

Im evangelischen Kindergarten bekam ich Probleme, weil ich aus beruflichen Gründen dem Wunsch der Erzieherinnen nicht nachkommen konnte, meine Tochter abzuholen (das tat damals mein Vater). Es gab noch mehr Reibungsflächen mit dem dortigen Personal, würde aber offtopic gehen...

Kirchliche Einrichtungen... Gibt es welche die ANDERS sind??? Ich weiß warum ich von sowas wenig halte... Die Kita damals MUSSTE ich nehmen, in der Umgebung habe ich nichts anderes bekommen...
__

Schon Sokrates sagte: Ich weiß, dass ich nichts weiß... Er soll ein gelehrter Mann gewesen sein... Deswegen lasse ich mich korrigieren.
Solo le pido a Dios que hartz IV no me sea indiferente, es un monstro grande y pisa fuerte ,toda la pobre inocencia de la gente (frei nach Outlandish)
Dopamin ist offline  
Alt 20.03.2007, 20:58   #21
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Reden

Zitat von Dopamin Beitrag anzeigen
Also, ich will ja nu niemandem auf den Schlips treten, ABER...

In einer katholischen Schule ("Privatschule"- privat aber nicht kostenpflichtig - zumindest nicht mitte der 90er) traf ich auf eine Lehrkraft, die (für mich offensichtlich) reichlich Gebrauch von Melissengeist machte.

Im evangelischen Kindergarten bekam ich Probleme, weil ich aus beruflichen Gründen dem Wunsch der Erzieherinnen nicht nachkommen konnte, meine Tochter abzuholen (das tat damals mein Vater). Es gab noch mehr Reibungsflächen mit dem dortigen Personal, würde aber offtopic gehen...

Kirchliche Einrichtungen... Gibt es welche die ANDERS sind??? Ich weiß warum ich von sowas wenig halte... Die Kita damals MUSSTE ich nehmen, in der Umgebung habe ich nichts anderes bekommen...

Sehe mich jedenfalls voll und ganz bestätigt darin, dass ich bereits seit über 10 Jahren aus der Kirche ausgetreten bin!!! *grummel*
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 20.03.2007, 21:52   #22
vagabund
Redaktion
 
Benutzerbild von vagabund
 
Registriert seit: 22.06.2005
Ort: im Pott
Beiträge: 4.562
vagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiertvagabund Enagagiert
Standard

Habt Ihr die Möglichkeit einen Beistand (Zeugen) zu diesem Gespräch mitzunehmen?
__

Gruß
vagabund
...................................................................... ..............
Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06


Die von mir gemachten Aussagen geben meine persönlichen Erfahrungen wieder bzw. stellen meine Meinung dar und keine Rechtsberatung.

Ist nicht sofort ersichtlich, welche politischen oder sozialen Gruppen, Kräfte oder Größen bestimmte Vorschläge, Maßnahmen usw. vertreten,sollte man stets die Frage stellen: Wem nützt es?
(Wladimir Iljitsch Lenin - 1870-1924)

vagabund ist offline  
Alt 20.03.2007, 22:04   #23
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Standard

Zitat von vagabund Beitrag anzeigen
Habt Ihr die Möglichkeit einen Beistand (Zeugen) zu diesem Gespräch mitzunehmen?
Nein, haben wir nicht.
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Alt 20.03.2007, 22:10   #24
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Sagt mal wieso rackert ihr euch denn für den Laden so ab??

Da gibts Dienst nach Vorschrift. Arbeit in gemütlichem Tempo. Mengen von Arbeit aufhalsen?? Ist nicht. Was nicht fertig wird bleibt einfach liegen bis zum nächsten Tag. Arbeit am Sonntag? Nicht mit uns! Überstunden? Werden peinlich genau notiert und abgefeiert.

Klar daß die den Vertrag verlängert haben. Da haben sie ein paar Idioten die sie wie Dreck behandeln können, die dabei noch fleissig schuften und sich das alles ohne Muh und Mäh gefallen lassen...

Also gibts eine Chance in so einem Fall von eindeutig nicht-zusätzlicher Arbeit als Hausmeister und Köchin den Lohn einzuklagen????

Ihr jammert hier rum daß ihr schei*se behandelt werdet, mann dann verfolgt mal jede Möglichkeit daran was zu ändern!
münchnerkindl ist offline  
Alt 20.03.2007, 22:17   #25
silvermoon->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2005
Ort: RLP
Beiträge: 545
silvermoon
Böse

Achso, was ich noch vergessen habe:
Wir durften mit unserem Privat Kfz auch noch Arbeitsmaterial einkaufen fahren!!!
__

Viele Grüße
*Silvermoon*
silvermoon ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
ende, gelaende, gelände

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ausbildung Ende, nicht übernommen worden. Wie gehts jetzt weiter Azubi U 25 14 26.06.2008 12:48
Das Ende ist nah... ichnunwieder Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 12.04.2008 09:22
Zwei Fallschirmspringer wollen auf das Gelände des G-8-Tagungsgipfel springen admin G8 3 04.06.2007 01:07
Ende Arbeitsvertrag zum WE Turtleman ALG II 4 18.11.2005 11:21


Es ist jetzt 21:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland