Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> 1,5 € Job

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.02.2007, 04:46   #1
Wolfsblut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard 1,5 € Job

Hallo Leute
Ich bekomme nun seit über einem halben Jahr Alg 2 und hab mich freiwillig (!) für einen 1,5 € Job angemeldet. Da man mir keine genaue Auskunft bei der Arge geben konnte bzw. dort alles schön geredet wurde, mache ich nun in einem Recycling-Hof meine Arbeit. Es ist berauschend, den "Müll" anderer in Containern zu stapeln. Mir kommen jedenfalls die Tränen, so etwas zu sehen. Aber, darüber möchte ich mich hier nicht auslassen.

Thema Rückholtage
Wenn man bedenkt, dass ich insgesamt 2 Lehren gemachte und 20 Jahre gearbeitet habe, komme ich mir bei den Rückholtagen wie ein Schulkind vor. Mein Pech war es, dass wir 15 Arbeitslose (13 Ausländer) sind, wovon ich der einzige bin, der ein PC mit Internet hat. So habe ich die 6 Rückholtage nur mit Däumchen drehen verbracht, während man den restlichen ihren Lebenslauf per PC gemacht und diese dann auf Disketten gespeichert hat. Was war das für ein Krampf?? Und was machen die Kollegen mit den Disketten zu Hause???
Nun ja, der ist Gott sei Dank endlich zu Ende!!!!

Thema Sicherheit-, Gefahren- und Gesundheitsschutz
Bei mir in der Firma steht die Sicherheit an erster Stelle. So sieht es jedenfalls aus, wenn man den schönen Aufklebern glauben tut. Schaut man aber mal genauer hin, dann kann man nur mit dem Kopf schütteln.
Ich kann mich an dem ersten Arbeitstag erinnern, wo wir in einem Raum gewartet haben, wo man laut Beschilderung nicht rauchen durfte. Ein Kollege kam dann rein, zog genüsslich an seiner Zigarette und unsere Lehrerin stellte ihn als "Sicherheitsbeauftragter" der Firma vor!!
Nun ja, in der großen Halle wird eben auch gemacht, was man will. Und wenn man kurz mal z.B. ein Drucker auseinander montiert (blauer, gelber, roter und schwarzer Staub) und anschließend genüsslich sein Pausenbrot dort auslegt und verzehrt. Guten Appetit!!

Wir bekommen u.a. "schwere u. große" Fernsehgeräte, die u.a. in Gitterboxen gebracht werden. Die sich so schön verkeilt haben und kaum mit 4 Mann rauszuholen sind. Wenn ich dann bedenke, dass 3 Mann von uns lediert sind, kann sich ja wohl jeder vorstellen, wie es ihnen nach der Arbeit geht. Meine Kollegen meinten, da könnte man nichts machen und man hat Angst, etwas zu sagen. "Es könnte als Arbeitsverweigerung ausgelegt werden". Ich habe es den Mitarbeitern gesagt und ich bekam die Antwort: "Die kommen von außerhalb und man könne nichts machen". Hier handelt es sich um eine bestimmte Stadt, die die Fernseher immer in Gitterboxen liefern. Ich sehe das als eine Ausrede an.
Natürlich gibt es noch andere Beispiele.

Wenn ich dann bedenke, dass ich als 1,5 €-Jobber keine Woche krank sein darf, da ich ansonsten aus der Maßnahme rausfliege, finde ich es mehr als merkwürdig, solche Zustände mitzuerleben. Und sicherlich geht es auch anderen hier so. Das bei dem ganzen viele Kollegen ganz einfach die Lust verlieren, ist ja wohl auch logisch. Bei vielen heißt das nur, 6 Std absitzen und irgendwann 180 € auf dem Konto haben.

Wozu dieser 1,5 € Job nun dient, habe ich letztendlich begriffen. Irgendwie muss man ja die Arbeitslosenstatistik herunter bekommen. Denn, wir werden ja wohl nicht mehr als Arbeitslose geführt. Was unsere Pflichten sind, bekommen wir z.T. ja gesagt. Was die Rechte angeht, muss ein jeder sich selbst Informieren, was ihm zu steht. Und bei dem System denke ich mir mal, dass kaum einer die kennt. Bewerbunggskosten?? Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch??
Früher gab es mal ein Buch: "Sozialhilfe, dein Recht" (so ähnlich)
Heute kann man sich ja alles ergoogeln. Fragt sich nur, was die Leute machen, die weder ein PC noch Internet haben??
Gibt es so ein Buch noch zu kaufen??
Gruß Wolfsblut
 
Alt 10.02.2007, 08:34   #2
Sieghelm
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sieghelm
 
Registriert seit: 28.11.2006
Beiträge: 193
Sieghelm
Standard 1,5 € Job

Mich würde mal ehrlich interessieren warum Leute sich freiwillig VERSKLAVEN ?
Und noch über den Job schimpfen.
Sieghelm ist offline  
Alt 10.02.2007, 11:09   #3
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Lächeln

Zitat von Wolfsblut Beitrag anzeigen
Wozu dieser 1,5 € Job nun dient, habe ich letztendlich begriffen. Irgendwie muss man ja die Arbeitslosenstatistik herunter bekommen. Denn, wir werden ja wohl nicht mehr als Arbeitslose geführt. Was unsere Pflichten sind, bekommen wir z.T. ja gesagt. Was die Rechte angeht, muss ein jeder sich selbst Informieren, was ihm zu steht. Und bei dem System denke ich mir mal, dass kaum einer die kennt. Bewerbunggskosten?? Fahrtkosten zum Vorstellungsgespräch??

Hm, diese Kosten müßte eigentlich weiter Eurer Jobcenter auf vorherigen Antrag übernehmen.
Rechte? Urlaub müssen sie Euch geben im gesetzlichen Mindestrahmen,- also 24 Tage. Allerdings unbezahlt, d.h. Ihr kriegt das AlgII weiter, aber die 1,5€/Stunde, die ja Mehraufwandsentschädigung sind, nicht, denn im Urlaub habt Ihr ja keinen arbeitsbedingten Mehraufwand.


Zitat:
Früher gab es mal ein Buch: "Sozialhilfe, dein Recht" (so ähnlich)
Heute kann man sich ja alles ergoogeln. Fragt sich nur, was die Leute machen, die weder ein PC noch Internet haben??
Gibt es so ein Buch noch zu kaufen??
Aber klar. Der altegewohnte Sozialhilferatgeber der Arbeiterinnen- und Arbeiterselbsthilfe, der damals auch wegen der Sachkunde auch von SH-SB genutzt wurde, scheint es m.E. nimmer zu geben. (?)
Aber es gibt nun schon die zweite Auflage des Leitfadens Sozialhilfe von Roth/Thomé, das Ding kostet incl. Porto 8,--EUR, siehe http://www.tacheles-sozialhilfe.de

Heinz
Rounddancer ist offline  
Alt 10.02.2007, 11:13   #4
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard

Zitat von Sieghelm Beitrag anzeigen
Mich würde mal ehrlich interessieren warum Leute sich freiwillig VERSKLAVEN ?
Und noch über den Job schimpfen.
Nun, z.B.
um
1. ein bißchen raus aus der häuslichen "Stallpflicht" zu kommen,
2. wieder einen geregelten Tagesablauf zu haben
3. von der bezahlten Mehraufwandsentschädigung einige Euronen übrigzubehalten, und damit das karge Leben mit AlgII etwas zu polstern.
4. Bewegung zu haben
5. ...


Heinz
Rounddancer ist offline  
Alt 10.02.2007, 13:23   #5
peti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.02.2007
Beiträge: 3
peti
Ausrufezeichen

Hallo Wolsblut

Die Neuauflage des Leitfadens ALG II/Sozialhilfe von A-Z mit dem Stand 1. Oktober 2006 kostet 8 EUR inklusive Versandkosten.

Zu bestellen bei :

http://www.agtuwas.de
peti ist offline  
Alt 10.02.2007, 21:20   #6
Wolfsblut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Sieghelm Beitrag anzeigen
Mich würde mal ehrlich interessieren warum Leute sich freiwillig VERSKLAVEN ?
Und noch über den Job schimpfen.
Sorry, aber ich lasse mich nicht "VERSKLAVEN", wie du es nennst.
Heinz hat da gewisse Punkte angegeben, die treffend sind. Nur, dass man indirekt dazu gezwungen wird, etwas dazu zuverdienen. Das Geld von der Arge reicht hinten und vorne nicht. Jedenfalls bei mir. Also verdiene ich mir etwas dazu. Das wäre auch soweit ganz OK.

"Und noch über den Job schimpfen"
Ich kann dich ja gerne zu uns einladen, im Recycling-Hof zu arbeiten. Damit du mal verstehst, wovon ich schreibe. Ich beschwere mich nicht über die Arbeit, die ich da machen soll. Es ist die Art und Weise, wie wir dort behandelt werden. Und wenn du Gesundheitlich nicht mehr auf der Höhe bist, dann weißt du, wovon ich schreibe.
Gruß Wolfsblut
 
Alt 10.02.2007, 21:41   #7
Wolfsblut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo und guten Abend
Heinz, Danke dir für die Tipps.
Was das mit dem Urlaub (etc.) betrifft ist bei mir bekannt. Das hat sich ja nun auch herum gesprochen. Aber erst, als wir die Arbeit aufgenommen hatten. Nicht die Arge oder das Arbeitsamt erklärt einem, was einem zusteht. Erst, wenn man direkt Fragen dort stellt, dann bekommt man Antworten. Bei mir waren es dazu nur ungenügende Antworten.
"......aber die 1,5€/Stunde, die ja Mehraufwandsentschädigung sind...."
D.h. da werden wir bestraft, wenn wir Urlaub nehmen!! Denn, nehme ich diesen Urlaub, fehlen mir bei 12 Tage (für 6 Monate) Urlaub im Stück (!1,5 € x 6 Std x 12 T) 108 € in diesem Monat.
Das ist halt der Grund, warum viele auf ihren Urlaub verzichten. Abgesehen davon, da man ja sowieso Urlaub auf Balkonien macht, da es ja für eine Reise oder so wohl kein Geld gibt.

Hallo peti
auch dir vielen Dank. Ich hoffe nur, dass man dieses Buch auch im Handel kaufen kann. Ich schaue gleich mal rein auf die Seite.

Gruß Wolfsblut
 
Alt 11.02.2007, 00:47   #8
Kaulquappe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Kaulquappe
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 975
Kaulquappe
Böse

Zitat von Sieghelm Beitrag anzeigen
Mich würde mal ehrlich interessieren warum Leute sich freiwillig VERSKLAVEN ?
Und noch über den Job schimpfen.
Weil die 345 € hinten und vorne nicht reichen - Was denkst DU denn ? Manchmal sind die auch noch durch die ARGE zusätzlich noch reduziert worden ...

Diese bewußten Provokationen hasse ich :-((

(Weil du ein eichhörnchen als Avatar hast): Es reicht vielleicht wenn man nur von Nüsschen lebt, woll ? Aber nicht alle können das :-(
Kaulquappe ist offline  
Alt 11.02.2007, 08:41   #9
Sieghelm
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sieghelm
 
Registriert seit: 28.11.2006
Beiträge: 193
Sieghelm
Standard 1,5 € Job

Eine Frage der Ehre.
Die ich nicht freiwillig für 180,-€ verschacher.
Lieber Nüsse Futtern, als Ausbeutung und Demütigung.
Ich möchte keinen provozieren sondern meine Meinung frei äußern.
Sieghelm ist offline  
Alt 12.02.2007, 06:53   #10
Wolfsblut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sieghelm,
natürlich währe mir ein fester Job lieber. So kann ich mir schon vorstellen, was du meinst. Im Grunde hast du auch Recht.
"Ich möchte keinen provozieren sondern meine Meinung frei äußern."
Deine Meinung zu schreiben, finde ich gut. Dennoch solltest du dir es überlegen, wie du es schreibst. Es bringt nichts, sich so über diejenigen auszulassen ("versklaven"), die z.B. es schwer haben und sich etwas dazu zu verdienen, damit sie überleben können. Wir sitzen alle hier in einem Boot.

Kaulquappe
es gibt Menschen, die damit zurecht kommen. Mein Nachbar z.B. hat damit keine Probleme. Er schnort sich überall durch. Allerdings, wenn der mal zum Arzt gehen sollte (was er aus Kostengründen nicht tut), dann wird erst einmal Zwangsernährt. Bei seinen 1,75 m wiegt er ca. 45 Kg!!!. Strom konnten sie letztes Jahr wegen Nichtzahlung nicht abstellen, weil ansonsten das ganze Haus dunkel ist.
 
Alt 12.02.2007, 08:51   #11
Sieghelm
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sieghelm
 
Registriert seit: 28.11.2006
Beiträge: 193
Sieghelm
Standard 1,5 € Job

Sorry, Wolfsblut
War nicht meine Absicht und lag nicht in meinem Interesse Dich zu ärgern.
Das einige, die freiwillig einen Ein-Euro-Job machen sich provoziert fühlen liegt in der Sache.
Tipp: Auch ohne Ein-Euro-Job hast Du die Möglichkeit Dein Budget legal aufzubessern.
Zuverdienst Bei Hartz IV.
Das heißt: Jeder ALG II oder Sozialgeld-Bezieher kann 100,-€ verdienen, ohne dass die ALG II Leistungen gekürzt werden.
Zwar nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, für mich persönlich aber eine Alternative.
Sieghelm ist offline  
Alt 12.02.2007, 21:24   #12
Wolfsblut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sieghelm,
wenn dir 100 € reichen, dann sein froh. Ich denke mir aber, die meißten haben selbst bei den 1,5 € Job noch finanzielle Probleme.

Allgemein
Wie sieht es eigentlich mit der Sicherheit auf den Arbeitsplätzen aus? Ich arbeite z.B. momentan an einer Schrottpresse, die auf Stahträgern steht. Wenn wir größere Dinge pressen, dann kam es mal vor, dass die komplette Presse sich hinten 3 bis 4 cm hochgehoben hat.Vorne kann man z.B. einen kleine Schraubenzieher unter den Stahklträgern schieben. Man sagte mir, dass man die Schrauben (an jeder Ecke eine) festziehen müsste. Das verblieb aber durch zu viel Arbeit!!!
Heute fing ich wieder an, diese Presse zu bedienen. Wieder hob sie sich hinten. Aber diesemal um ca. 15 cm. So konnte ich sehen, dass die Schrauben nur Tarnung sind. Dort gibt es keine Verbindung zum Fußboden!!
Im Klartext: Hier kann es zu einem Unfall kommen!!!
Ich habe es dem Sicherheitsbeauftragten gezeigt. Er meinte, dass ich noch mehr aufpassen sollte.

Ob was passieren wird?? Sicherlich. Eine Steckdose zu reparieren dauert schon Monate. So dürfen die Kollegen lieber in der Kälte sitzen. So wird vermutlich vielleicht in einem halben Jahr etwas geschehen, wenn wir Glück haben.

Wie sieht bei sowas unsere Rechte aus?? Ich habe vor, diese Zustände demnächst anzuprangern. Meine Liste ist schon ellenlang.
Gruß Wolfsblut
 
Alt 13.02.2007, 11:45   #13
Sieghelm
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sieghelm
 
Registriert seit: 28.11.2006
Beiträge: 193
Sieghelm
Standard 1,5 € Job

Augen zu und durch ! Ääää, Augen auf damit am Ende keine Finger fehlen.
Sieghelm ist offline  
Alt 13.02.2007, 14:16   #14
Grobi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.06.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 346
Grobi
Standard

Zitat von Sieghelm Beitrag anzeigen
Augen zu und durch ! Ääää, Augen auf damit am Ende keine Finger fehlen.
Ironie passt zu diesem Thema wirklich nicht.

In Anbetracht der Verhaltensweise des "Arbeitsschutzbeauftragten" KÖNNTE hier eher der Grund für eine begründete Verweigerung der Durchführung von Tätigkeiten im Umkreis von 5m zur beanstandeten Maschine liegen. "Augen zu und durch" mag vielleicht helfen, wenn Kleinigkeiten vorliegen - aber eine tonnenschwere mangelhaft verankerte Presse stellt ein unabwägbares Risiko für Gesundheit/Leben der Arbeiter dar. Ob weitere rechtliche Schritte bis hin zur Strafanzeige erforderlich/möglich sind sollte hier dringlichst geprüft werden. Würde man MICH zu Arbeiten an solch gefährlichem Gerät abkommandieren würde ich schriftlich auf die Mängel hinweisen (Empfänger: Arbeitgeber, Kopie: FM/SB, Zustellmethode: Pers. Übergabe vor Zeugen), und die Arbeit/den Aufenthalt im benannten Bereich (Maschine und 5m Umkreis) bis zur Mängelbeseitigung verweigern. In keinem Gesetz steht, das man sich für eine Mehraufwandentschädigung in Lebensgefahr zu bringen hat, wohl aber sagt das SGB aus, das die Abreitsschutzregeln, ~Richtlinien und ~Gesetze anzuwenden sind.
__

«Die Halunken in Berlin müssen weg, die können es nicht»
E. Stoiber, Aschermittwoch 2004 in Passau.
Man sieht also: Auch Politiker begreifen es manchmal doch!
Neulich auf dem Spielplatz: "Söder hier nicht so rum" - Tim, 10 Jahre, zu einem gleichaltrigen, der völligen Unfug erzählte.
Grobi ist offline  
Alt 14.02.2007, 06:12   #15
Wolfsblut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Grobi,
was Sieghelm da schreibt ist ganz interessant und nicht ohne. Denn, sehr viele denken oder handeln so. Nicht nur bei den 1,5 € Jobs!! Das es aber ihre eigene Gesundheit ist, verdrängen sie. Und ich denke mal, dass will Sieghelm damit sagen.

Gestern gesehen!!
Gitterboxen mit Müll sind angekommen, die meist Frauen aussortieren dürfen. Darunter sind das Gitterboxen, die ca. 1,5 m hoch sind. In der Industrie werden die z.B. für bestimmte flüssige Substanzen (Behälter wurden entfernt) benutzt. Die Frauen müssen bald hereinkrackseln, um an den Müll zu kommen!!
Darunter sind auch Behälter, die die Industrie z.B. für Putzlappen mit Lack- oder Verdünnungsreste nehmen (schwere Sicherheitsbehälter!!!). Einige Frauen motzen verständlicherweise darüber.
Und wieder schwere Fernseher in Gitterboxen eingeklemmt!!

Grobi
was ich damit sagen will. Anscheint kann man hier sagen was man will. Hier passiert wohl nichts. Meine Mängelliste ist sehr lang!!
Ich müsste also, wenn ich etwas tun will, eine Etage höher gehen.
Wir haben zwar eine Sachbearbeiterin, aber an Hand von ihrem reden habe ich gemerkt, dass sie nicht die Ansprechpartnerin ist.

Was ich auch vermisse ist eine Aufklärung. In den letzten Wochen sind einige Dinge in den Nachrichten gewesen, die uns betreffen. Ich denke da alleine nur an die Kopierer und die gesundheitlichen Folgen. Bislang kam von dieser Gesellschaft nichts rüber. Und es gibt Kollegen, die Kopierer auseinander bauen (ein schöner rot, blau, gelb und schwarzer Tisch) und anschließend bzw. mitten drinn ihr Brot dort auspacken. Nun gut, denen kann man nicht helfen. Aber, denoch muss nach meiner Meinung von der Gesellschaft Infos kommen!!

Ich überlege mir heute, was ich demnächst tue. Ich werde wohl erst einmal die Sachbearbeiterin darauf ansprechen. Mal sehen, wie die darüber denkt??
Gruß Wolfsblut
 
Alt 14.02.2007, 09:01   #16
k.nice->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.02.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 10
k.nice
Standard

Was hat denn deine Sachbearbeiterin mit Mißständen in einer Firma zu tun?

Kannst du alles selbst erledigen, dazu benötigst du auch euren "Sicherheitsbeauftragten" nicht, der ja wohl nicht tätig wird!

Hier: http://www.arbeitssicherheit-online.com/seite_recht.htm
anrufen, einladen, dann wird die Firma aufgefordet für Sicherheit zu sorgen - mit Zeitvorgabe!
k.nice ist offline  
Alt 14.02.2007, 14:04   #17
Sieghelm
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sieghelm
 
Registriert seit: 28.11.2006
Beiträge: 193
Sieghelm
Standard 1,5 € Job

Wolfsblut
Du wurdest von der ARGE nicht gezwungen den Ein-Euro-Job anzunehmen. Leitest Du
nun Schritte gegen diese unmöglichen Sicherheitsrisiken ein, bist Du der
" Querulant " und wahrscheinlich den Job los (finanziell für Dich eine kleine Katastrophe).
Überlege gut ob es der Richtige Weg ist.
Ein-Euro-Jobobber für die es eine Zwangsmaßnahme ist, ideale Zustände den Horror ohne Sanktionen zu beenden.
Sieghelm ist offline  
Alt 14.02.2007, 14:19   #18
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.196
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard

Gewerbeaufsichtsamt wäre ein Ansprechpartner, die SB bei der ARGE sicher nicht
Arania ist offline  
Alt 14.02.2007, 17:27   #19
Grobi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.06.2006
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 346
Grobi
Standard

Der SB ist der richtige Ansprechpartner, wenn man "aus dringenden Gründen" einen Ein-Euro-Job abbrechen möchte ohne Sanktionen erleiden zu müssen - Zumindest hier bei uns. Sollte das am Ort des beschriebenen Falles anders laufen lasse ich mich gerne entsprechend korrigieren.

Der Vorteil aus einem solchen Gespräch: Für "Wolfsblut" sollte der Ein-Euro-Job unter lebensgefährlichen Umständen dadurch ein spontanes Ende finden.

Der Nachteil aus einem solchen Gespräch: Für die anderen Ein-Euro-Job-Sklaven könnte sich nichts verändern, die schweben weiterhin in Gesundheitlicher Gefahr.

Ob Du, Wolfsblut, nun den Krampf bis zum (bitteren?) Ende erduldest und nur aufpasst, das Dir keine Gliedmassen abhanden kommen - oder ob Du versuchst, etwas zu unternehmen um diesen offensichtlichen Missbrauch von "Humanressourcen" dauerhaft zu beenden - das ist eine Entscheidung, die nur DU treffen kannst.
__

«Die Halunken in Berlin müssen weg, die können es nicht»
E. Stoiber, Aschermittwoch 2004 in Passau.
Man sieht also: Auch Politiker begreifen es manchmal doch!
Neulich auf dem Spielplatz: "Söder hier nicht so rum" - Tim, 10 Jahre, zu einem gleichaltrigen, der völligen Unfug erzählte.
Grobi ist offline  
Alt 15.02.2007, 22:05   #20
Wolfsblut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallöle ihr da draußen,
mir ist ein kleiner Schnitzer passiert (bin schlecht im schätzen). Die Gitterboxen sind ca. 1,20 m hoch. Dennoch für die Frauen etwas zu hoch, gelle?
Ebend drumm.....was ihr schreibt, ist ja ebend mein Problem. Erstens will ich nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen. Das zweite ist, wir sind auf diesen Job angewiesen und einige von uns machen es gerne ("endlich raus aus der Bude").
Ich steige auch langsam durch dieses System. Es liegt eindeutig nicht an die arbeitende Schicht (auch der Sicherheitsbeauftragte). Die kennen die Probleme, geben es auch wohl weiter.....aber dann??

Sieghelm
"Du wurdest von der ARGE nicht gezwungen den Ein-Euro-Job anzunehmen...."
Richtig, es ist diese (Möchtergern-) Regierung, die mich dazu zwingt, so ein Job zu nehmen, damit ich wenigstens etwas im Kühlschrank habe!!

Arania
Die Gesellschaft, wo ich arbeite, hat eine SB. War nur so eine Idee von mir.

Grobi
Da mir etwas an meiner Gesundheit liegt und ich an die Kollegen denke, werde ich was tun. Ich habe jetzt mal Fotos von einigen Mißständen gemacht!!
Ich werde eine Etage höher gehen und dort mal fragen, was sie gedenken, dagegen zu tun? Druckmittel habe ich ja jetzt. Ich denke mal, die Zeitungen lieben solche Fotos (ihr versteht?). Aber, das wäre der letzte Schritt, den ich machen würde.

In übrigen ist da wohl schon ein Unfall passiert (ohne Verletzte). Die kleine Presse steht in einem Nebenraum. Nebenan ist eine große Halle einer anderen Firma, wo mit einem Bagger Sperrmüll zusammen gekart wird. Dieser Bagger ist wohl schon durch die Wand in den Pressraum gefahren. Grund: Es gab keine Begrenzer zu dieser Wand!!
Die Wand ist schön verputzt worden und einen Begrenzer gibt es an dieser Stelle immer noch nicht. Mehr noch. Die Fluchttür, die an dieser Halle grenzt, wird durch Unrat versperrt!!

Wie ihr sicherlich gemerkt habt, bin ich unschlüssig, was ich tun soll. So ein Gespräch hilft mir aber etwas, gewisse Endscheidungen zu fällen. Und da ist es mir egal, was mit mir passiert. Auf mich wird ja auch keine Rücksicht genommen. Jedenfalls berichte ich euch darüber, was daraus geworden ist.
Danke euch allen
Gruß Wolfsblut aus NRW
 
Alt 15.02.2007, 22:27   #21
Kaulquappe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Kaulquappe
 
Registriert seit: 25.05.2006
Beiträge: 975
Kaulquappe
Standard

Zitat von Wolfsblut Beitrag anzeigen
Kaulquappe
es gibt Menschen, die damit zurecht kommen. Mein Nachbar z.B. hat damit keine Probleme. Er schnort sich überall durch. Allerdings, wenn der mal zum Arzt gehen sollte (was er aus Kostengründen nicht tut), dann wird erst einmal Zwangsernährt. Bei seinen 1,75 m wiegt er ca. 45 Kg!!!. Strom konnten sie letztes Jahr wegen Nichtzahlung nicht abstellen, weil ansonsten das ganze Haus dunkel ist.
Genau, nur so geht :-( Und das kann ich aus verschiedenen Gründen nicht (nur einer davon: weil ich kaum jemanden zum Anschnorren hätte).

Mit dem Abnehmen: ich sehe auch hier Arbeitslose aus der Gegend, zw. 30 und 50 J. Die Armen hungern richtig, man sieht wie sie immer mehr abnehmen :-(((

@ sieghelm: wo findest du denn einen Job für 100 € ? Außerdem, wie Wolfsblut schon anmerkte, reicht das nicht !
Kaulquappe ist offline  
Alt 16.02.2007, 13:19   #22
Sieghelm
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sieghelm
 
Registriert seit: 28.11.2006
Beiträge: 193
Sieghelm
Standard 1,5 € Job

Z.B. ARGE,Job-Vermittlung, Tagesjob-Vermittlung, Fahrdienst,Umzüge usw.
Sieghelm ist offline  
Alt 16.02.2007, 13:30   #23
Sieghelm
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sieghelm
 
Registriert seit: 28.11.2006
Beiträge: 193
Sieghelm
Standard 1,5 € Job

Z.B. ARGE,Job-Vermittlung, Tagesjob-Vermittlung, Fahrdienst,Umzüge usw.:-)
Aus Versehen doppelt gemoppelt. Sorry
Sieghelm ist offline  
Alt 16.02.2007, 21:14   #24
Wolfsblut
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Mmh......etwas mal zum schmunzeln (wo ist die Stelle?)
Die Gesellschaft, in der wir arbeiten hat nebenbei den Namen "Entsorgung". Das passt ja irgendwie. Die Tagelöhner müssen ja irgendwo entsorgt werden, nicht war??
 
Alt 16.02.2007, 22:08   #25
Sieghelm
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sieghelm
 
Registriert seit: 28.11.2006
Beiträge: 193
Sieghelm
Standard 1,5 € Job

War heute (beruflich) in der KZ Gedenkstätte Neuengamme. Gerade heute und
auch sonst finde
ich Deine Art Humor nicht zum Schmunzeln sondern zum K----.
Sieghelm ist offline  

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland