Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Ein-Euro-Job länger als 1 Jahr?

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.01.2007, 15:34   #1
xpeter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.01.2006
Ort: Plattesland
Beiträge: 110
xpeter
Standard Ein-Euro-Job länger als 1 Jahr?

Hallo,

kann ein 48 jähriger länger als 1 Jahr zum Ein-Euro-Job verpflichtet werden?
xpeter ist offline  
Alt 18.01.2007, 16:26   #2
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Hallo xpeter,

"eigentlich" dauern die Ein-Euro-Job 6, längstens 9 Monate, 30 Std. die Woche. Allerdings sieht's so aus, dass selbst dies von ArGe zu ArGe unterschiedlich gehandhabt wird. Hier ein Beispiel:
Zitat:
Vereine starten Ein-Euro-Job-Offensive

Der Sport bietet Beschäftigung. Beschäftigungslose, die älter als 58 Jahre sind, können bis zu 36 Monate die ehrenamtliche Klub-Arbeit unterstützen.
Von Nils Baumgarten

Kreis Pinneberg -
Sie sind zu kurzfristig, oft nutzlos und immer häufiger eine Konkurrenz für reguläre Arbeitsplätze: Die Ein-Euro-Jobs aus dem Hartz-IV-Reformpaket sind ins Gerede gekommen. Mit einem neuen Projekt sollen im Kreis Pinneberg jetzt erstmals speziell für ältere Beschäftigungslose Angebote geschaffen werden, die diesem schlechten Image nicht entsprechen: Die Arbeitsgemeinschaft (Arge) von Kreis und Agentur für Arbeit macht Langzeitbeschäftigungslose zu Langzeithelfern in Sportvereinen.

Arge-"Kunden", die älter sind als 58 Jahre sind, können von September an die ehrenamtliche Arbeit in Sportvereinen unterstützen: beim Training, der Pflege von Plätzen und Hallen, im Büro oder auch beim Ausrichten von Wettkämpfen. Sie erhalten dafür die üblichen 1,02 Euro pro Stunde als Zuschlag zum Arbeitslosengeld II. Die Einsatzzeit kann bis zu 30 Stunden pro Woche betragen. Das Engagement der Ein-Euro-Jobber im Sport wird nicht auf die sonst üblichen drei bis sechs Monate begrenzt, sondern kann bis zu drei Jahre dauern.

Als eine der ersten Vermittlungsstellen im Bundesgebiet ist die Arge des Kreises Pinneberg nun startbereit. Die Kandidaten für die neuen Arbeitsgelegenheiten werden von ihr ausgewählt und von der Pinneberger Kommunalservice-Agentur (PKSA) auf die Tätigkeit vorbereitet.

Den Kontakt zu Vereinen knüpfte der Kreissportverband. KSV-Geschäftsführer Karsten Tiedemann stieß bei mehr als 20 Klubs auf Interesse. "Die Vereine meinen es wirklich ernst", sagte er nach einem Gespräch mit Funktionären. Sie können Unterstützung gebrauchen, nehmen bürokratische Hürden auf sich und sind sicher, Ein-Euro-Jobbern eine sinnvolle Aufgabe bieten zu können. Möglicherweise, so Tiedemann, hat mancher Verein sogar Mitglieder in seinen Reihen, die dafür in Frage kämen. Kosten entstehen den Klubs nicht, der 1,02-Euro-Zuschlag wird ebenso wie die Vermittlungsgebühr, die an die PKSA fließt, komplett aus dem Arge-Etat finanziert.

Im Kreis Pinneberg leben etwa 200 ALG-II-Empfänger, die zur Altersgruppe "Ü 58" gehören. Arge-Sprecher Wolfgang Behring schätzt, daß jeder zweite von ihnen für den Einsatz in Sportvereinen geeignet wäre. Für 83 Ein-Euro-Jobs reicht das Budget des neuen Projekts.

Darüber hinaus können Sportvereine nach wie vor auch jüngere Ein-Euro-Jobber engagieren. Nachteil dabei: Nach spätestens sechs Monaten endet deren Engagement - falls sie in der Zwischenzeit einen regulären Arbeitsplatz finden, gehen sie dem Verein noch früher verloren.

Diese "Gefahr" besteht bei den älteren Sportvereinshelfern nur in geringem Maße. Behring macht kein Hehl daraus, daß die Chancen für ältere Arbeitslose, wieder eine Stelle zu ergattern, derzeit extrem schlecht ausfallen. Eben deshalb wurde die Frist für den Ein-Euro-Job verlängert.
Der Artikel ist von Ende 2005 - nun haben wir 2007 und die Ü58 sind zu Ü48 geworden... ? ^^


Zitat:
... Zur Zeit dauert der Einsatz bei einer Arbeitsgelegenheit neun Monate. Nächstes Jahr werden von den Trägern auch Stellen mit sechs bis zwölf Monaten Dauer angeboten.
Dies ist aus 2004...

Gruß, Arwen

PS: Paragraphen, auf die Du Dich stützen könntest, kann ich Dir leider nicht nennen, ich habe nichts gefunden, vielleicht andere.
Arwen ist offline  
Alt 20.01.2007, 17:49   #3
Prak->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.09.2006
Beiträge: 28
Prak
Standard

Es existiert keine gesetzlich festgeschriebene Höchstgrenze für die Ein-Euro-Job. Theretisch könnte ein Ein-Euro-Job also auch bei einem U25 bis zur Rente andauern.

Die Begrenzung in der Praxis ergibt sich aus dem Zusammenhang.

Die Ein-Euro-Job kosten den Steuerzahler Geld.
Aus den Leistungsgrundsätzen ergibt sich, welche Maßnahmen gefördert werden dürfen und welche nicht.

Die Ein-Euro-Job sind in §16 Abs. (3) SGB II definiert. Es handelt sich um eine Leistung zur Eingliederung in den 1. Arbeitsmarkt. Wenn dies bisher mit dem Ein-Euro-Job nicht gelang, stellt sich die Frage nach der Sinnhaftigkeit des Ein-Euro-Job.

In §3 SGBII sind die Leistungsgrundsätze definiert. Grundsatz von Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit, individuelle Betrachtung des HE usw.

Nun muss der SB begründen wieso die Verlängerung des Ein-Euro-Job für Dich in dieser Situation Deine Chancen in Arbeit zu kommen steigert. Nach einem halben Jahr hat man bereits gezeigt, dass man morgens aufstehen kann. Es wurde vom Träger sicherlich auch schon ein Zeugnis erteilt. Ich geh mal davon aus, dass das Zeugnis positiv war, sonst würde man Dich nicht noch länger behalten wollen.
Auf das Zeugnis verweisen und eine schriftliche Begründung vom SB fordern, wieso er die Maßnahme verlängern möchte.


In der Regel dauern die Ein-Euro-Job nur 6 Monate, weil danach keine ausreichende Begründung für den Ein-Euro-Job als Eingliederungshilfe mehr gegeben werden kann. Da ist dann auch das letzte Feigenblatt gefallen.


Gruß Prak
Prak ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
Ein-Euro-Job, jahr, laenger, länger

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann Ein-Euro-Job länger als 1 Jahr gehen bzw. kann ich nach dem Jahr "gezwungen" wer Farella Ein Euro Job / Mini Job 14 02.04.2008 23:15
Länger als 3 Wochen verreisen Winterprinz ALG II 11 10.02.2008 19:41
länger als 6 Wochen krankgeschrieben? Dennis ALG II 4 25.10.2006 13:24
Antragsbearbeitung 12 Wochen und länger Bienchen Anträge 5 25.04.2006 21:19
Unterhaltsgeld auch länger Ali21 ALG II 8 16.11.2005 18:02


Es ist jetzt 12:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland