Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Träger zahlt nicht

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.10.2006, 17:06   #1
sean27
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.04.2006
Beiträge: 14
sean27
Standard Träger zahlt nicht

Hallo,

hab folgendes Problem:

ch hatte im August für einige Tage einen Ein-Euro-Job bei einem Träger,da dieser der Stellenbeschreibung nicht entsprach und ich vom Jobcenter noch einen zweiten Vorschlag zu einer Maßnahme bekam,habe ich mit Zustimmung des Jobcenters zum anderen Träger gewechselt.
Leider hat der erste Träger bis heute trotz mehrmaligen Mahnungen die MAE nicht überwiesen und auch das Jobcenters kümmert sich nicht wirklich.
Wie kann ich da jetzt weiter vorgehen?
Mahnbescheid wegen den paar Euronen beantragen?
Wobei ich andersrum auch nicht wirklich drauf verzichten will(kann).
Oder müsste das Jobcenter da mehr Druck machen?
Wer ist für solche Fälle die nächste Rechtsinstanz?
sean27 ist offline  
Alt 26.10.2006, 20:02   #2
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard

Warum schreibst du es nicht auf und reichst es einer Zeitung weiter,
wenn es so war und ist.

Wegen der paar Euronen zahlst du wahrscheinlich mehr für einen Mahnbescheid und Gerichtskosten.

Die Mahnbescheide gibt es im Schreibwarenladen.

Ausfüllen und dann damit zum Gericht, wie auch immer :mrgreen:

Das fällt mir dazu ein, muss ja nicht richtig sein ;)
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Alt 26.10.2006, 20:07   #3
sean27
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2006
Beiträge: 14
sean27
Standard

Weil ich mir nicht vorstellen kann,das sich dafür eine Zeitung interessiert :tonne:

Und das so ein Mahnbescheid Kosten verursacht,ist mir schon klar,
was mich mehr interessieren würde,wer dafür zuständig ist?
Das Jobcenter?Oder das Sozialgericht?
Denn durch die nichtzahlung sind mir ja Kosten entstanden,die ich ja erstmal aus dem Regelsatz vorstrecken musste.
sean27 ist offline  
Alt 26.10.2006, 20:14   #4
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard

"Diesen Antrag geben Sie dann,
nachdem Sie an der Gerichtskasse Kostenmarken gekauft haben bei Ihrem zuständigen Amtsgericht ab."

Hier steht, wie so etwas ausgefüllt wird.

http://www.internetrecht-rostock.de/...ausfuellen.htm

Zuerst würde " ich " es mit einer einfachen Mahnung mit Datum Betreff usw. per Übergabe-Einschreiben versuchen.

Ich habe schon einige Artikel über 1-Euro-Jobs zum Beispiel in verschiedenen Linkszeitungen im Internet gelesen. :party:

Edit: Das Ausfüllen ist immer ähnlich ... das dort auf der Seite ist ein Beispiel.
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Alt 26.10.2006, 20:36   #5
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard

Zitat von sean27
Das Jobcenter?Oder das Sozialgericht?
Gute Frage :?

Ich nehme mal an das Sozialgericht, ich kann mir nicht vorstellen, dass sich das Jobcenter darum groß kümmern wird. Obwohl sie ja die Euro-Jobs zahlen. Wenn sich das Jobcenter wie du oben schreibst: nicht wirklich kümmert. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus ... dann bleibt dir wohl nichts weiter übrig wegen dieser paar Euronen zu klagen.

In erster Linie geht es ja auch ums Prinzip :pfeiff:
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Alt 26.10.2006, 20:44   #6
sean27
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2006
Beiträge: 14
sean27
Standard

Zitat von Marcel
Zitat von sean27
Das Jobcenter?Oder das Sozialgericht?

In erster Linie geht es ja auch ums Prinzip :pfeiff:

Sehe ich auch so :twisted:
sean27 ist offline  
Alt 26.10.2006, 21:32   #7
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Investiere bitte 4,70 EUR für einen Mahnbescheid und stelle diesem dem Träger zu. Einfaches Mahnverahren.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 26.10.2006, 23:01   #8
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard

Das mit dem Mahnbescheid ist wirklich eine gute Idee :?

Der kann immer wieder aktualisiert werden und die Forderung kann man an andere weiter verkaufen, da bekommt man zwar nur einen gewissen Teil davon vorab, aber man hat wenigstens ein bisschen und diese Personen (Käufer) die holen sich schon ihr Geld. Wenn mich nicht alles täuscht, haben diese Schulden eine Verjährungsfrist von 30 Jahren.

Bei ibääh werden die Mahnbescheide versteigert und ersteigert. (weitergegeben) ;)

Ein Einschreiben kostet auch ganz schön:
Brief 0,55 bis 0,90
Einschreiben 2,05
Rückschein 1,80
Eigenhändig 1,80
kostet auch ganz schön ... insgesamt ...
Edit: von einem Mahnbescheid hast du dein Leben lang etwas :pfeiff:
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Alt 27.10.2006, 00:18   #9
wusel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.03.2006
Beiträge: 286
wusel Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

ich würde die arge für haft bar machen
schon aus dem grund da die arge die träger zu überprüffenhat wer was anbietet und so weiter
diese müssen ja genehmigt werden vondaher zahlt der träger nicht dann muss arge ran und die arge muss das mit dem träger klähren ob sie will oder nicht
wusel ist offline  
Alt 28.10.2006, 14:44   #10
Seebarsch->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2006
Ort: NRW
Beiträge: 887
Seebarsch Seebarsch Seebarsch
Standard Wer ist haftbar

Während der MAE besteht zwischen dem Arbeitslosen und Träger ein Rechtsverhältnis (Siehe auch Vertrag) hinsichtlich der Zahlung des Entgeltes.
Zuständig wäre dann das Amtsgericht, nicht das Arbeitsgericht, da kein Arbeitsverhältnis. Hier handelt es sich um eine Forderung nach dem BGB.
Im Übrigen würde ich die ARGE informieren und nach angemessener Frist zur Zahlung die Maßnahme abbrechen !
Seebarsch ist offline  
Alt 28.10.2006, 15:09   #11
Marcel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 188
Marcel
Standard

Deswegen wurde hier im Thread mehrmals der Mahnbescheid angesprochen,
der wird ausfüllt beim Amtsgericht abgegeben. ;)
__

Freundliche Grüße Marcel
.

Ein Bedingungsloses Grundeinkommen (Existenzgeld) für alle ?
In Deutschland lag nach der abweichenden Definition der Europäischen Union (60 % des mittleren Einkommens) die Armutsgrenze im Jahr 2003 bei einem monatlichen Einkommen von 938 Euro. http://de.wikipedia.org/wiki/Armut
Marcel ist offline  
Alt 28.10.2006, 19:25   #12
sean27
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.04.2006
Beiträge: 14
sean27
Standard

Wie schon gesagt,nehme ich ja nicht mehr an der Maßnahme teil,weil ich den Träger gewechselt habe.Wichtig war nur zu wissen,welche Rechtsinstanz zuständig ist.
Inzwischen hat der Träger reagiert und schrieb,das angeblich noch Unterschriften für Wochenzettel abzuleisten wären und ich wohl laut Absprache mit dem Jobcenter bis zum 03.11 beim Träger vorzusprechen habe um diese abzuleisten,danach würde gezahlt.
Da ich ja nun in einer anderen Maßnahme bin und dort den 200 Basispflegekurs z.Z. ableiste,ist es mir schwer möglich dort zu fehlen,zumal das ohne Schriftliche Aufforderung des Jobcenters in meinen Augen unentschuldigtes Fehlen wäre.
Ich habe das so mitgeteilt und darum gebeten,mir diese Ominösen Wochenzettel per Post zukommen zu lassen.
Mal gucken was passiert.
sean27 ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
traeger, träger, zahlt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arge zahlt nicht ! Jannica ALG II 1 01.09.2008 09:51
1 Euro Job für 2 Mon. Träger meldet sich nicht Janina32 Ein Euro Job / Mini Job 10 03.03.2008 20:21
Arge zahlt nicht! G.O.D Anträge 16 28.02.2008 13:16
Amt zahlt Darlehen nicht zurück -> Vollstreckungsbescheid Eagle AfA /Jobcenter / Optionskommunen 4 20.05.2006 22:44
Krankenkasse zahlt nicht Arco Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 12 19.04.2006 01:20


Es ist jetzt 23:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland