Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> AGH MAE - Realsatire

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  10
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.01.2010, 13:42   #1
Pinta 12
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 218
Pinta 12
Standard AGH MAE - Realsatire

Heute habe ich mich telefonisch bei meiner Zuweisungsstelle für eine AGH MAE gemeldet, wie von der Arge Freiburg angewiesen. Es ist die Drogenberatungsstelle der AWO in Freiburg. Jetzt verlangen die allen Ernstes eine schriftliche Bewerbung von mir!!! Wegen ihrer "an sich schwierigen Kientel" können die " ja nicht jeden nehmen", da müssen die schon "wissen, mit wem wir es zu tun haben".
Was sagt man dazu: da kassiert die AWO Geld von Staat, damit sie jemanden umsonst für sich arbeiten lässt, und will noch sortieren!!! Hätte ich das in einer Satiresendung im TV gesehen, hätte ich gesagt: "schwer übertrieben!!" Aber man lernt nie aus!!
Jetzt bin ich mal auf das evtl. folgende Vorstellungsgespräch gespannt.
Gruß Pinta 12
Pinta 12 ist offline  
Alt 27.01.2010, 14:19   #2
jane doe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von jane doe
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 626
jane doe
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

Zitat von Pinta 12 Beitrag anzeigen
Vorstellungsgespräch
und nicht vergessen: gehaltswunsch ;)
jane doe ist offline  
Alt 27.01.2010, 14:35   #3
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.175
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

die lassen sich jetzt erst mal 100 Bewerbungen zuschicken und wählen dann einen Sozialarbeiter oder Sozialpädagogen, vielleicht auch einen arbeitslosen Arzt.

Die nehmen nämlich nicht jeden, derjenige muss schon die passende Ausbildung haben.

Ich sollte man einen Putzjob in einem Kindergarten machen (ü50, 3 Kinder alleine erzogen, 18 Jahre lang Minijob und zusätzliche befristete Hauptjobs dann und wann, GcB von 40 wegen Kniearthrose und Rückenproblemen).

Begründung: die jungen Arbeitslosen kann man dafür nicht gebrauchen, weil die ja nicht so viel können wie ich
ela1953 ist offline  
Alt 28.01.2010, 13:33   #4
Pinta 12
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 218
Pinta 12
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

Danke für Zuspruch. Habe jetzt brav meine schriftliche Bewerbung abgeschickt. Habe geschrieben, dass der Job mich sehr interessieren würde, wenn er denn die Gelegenheit, ein Gehalt zu beziehen, beinhalten würde. Bin mal gespannt auf die Reaktion. Ist doch interessant, dass ausgerechnet die Arbeiterwohlfahrt sich an der Ausbeutung beteiligt.
Gruß Pinta 12
Pinta 12 ist offline  
Alt 01.02.2010, 02:45   #5
netzkabel
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 5
netzkabel
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

Volle Zustimmung!

Da wird aus billigen 1-Euro-Jobs noch eine Bewerberschlacht gemacht. Wie du gesagt hast: Wir bezahlen nix, aber erwarten 100%. So, als wäre es ein Privileg, sich ausbeuten zu lassen. Immerhin hast du noch eine Bewerbung verschickt, woran man erkennen kann, dass du nicht grundsätzlich gegen den 1-Euro-Job bist, sondern vermutlich so etwas wie eine Art Rest-Hoffnung hast, dass dich das irgendwie weiterbringt.

Naja, das wäre vielleicht eine Idee für eine neue Hartz IV Casting Show. In diesem Fall sage ich: Liebe Pinta 12, du hast es in den Recall geschafft! Jetzt musst du natürlich Dein Bestes geben. Weil der Re-Recall wird noch härter! noch emotionaler! noch drastischer!
netzkabel ist offline  
Alt 01.02.2010, 15:15   #6
Pinta 12
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 218
Pinta 12
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

Hallo Netzkabel,
heute ist ja angeblich der Internationale Tag des Lachens. Du hast meinen Tag gerettet!! Die Idee mit der Casting-Show ist genial!!!!! Mit Roland Koch als Chefjuror!!!
Nee, ich bin prinzipiell gegen diese Ausbeuterei. Aber ich muss ja Kooperationsbereitschaft zeigen. Sonst Sanktion. Ich hab natürlich Widerspruch eingelegt, aber der hat ja keine aufschiebende Wirkung mehr. Deswegen fürchte ich, die können mich schon zwingen, irgendwo zur Arbeit zu erscheinen. Allerdings zur Leistung können sie mich nicht zwingen.
Viele Grüße Pinta 12
Pinta 12 ist offline  
Alt 01.02.2010, 17:49   #7
Rapid Eye Movement
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

Zitat von Pinta 12 Beitrag anzeigen
Nee, ich bin prinzipiell gegen diese Ausbeuterei. Aber ich muss ja Kooperationsbereitschaft zeigen. Sonst Sanktion. Ich hab natürlich Widerspruch eingelegt, aber der hat ja keine aufschiebende Wirkung mehr. Deswegen fürchte ich, die können mich schon zwingen, irgendwo zur Arbeit zu erscheinen. Allerdings zur Leistung können sie mich nicht zwingen.
Jetzt mal langsam: Solange Du keine schriftliche Zuweisung hast, musst Du gar nichts tun, noch nicht mal eine "Bewerbung" schreiben. Denn nur anhand dieser schriftlichen Zuweisung kannst Du beurteilen, ob dieser 1-Euro-Job überhaupt zulässig ist (zusätzlich, hinreichend bestimmt).

Die Arge versucht hier offensichtlich, die Verfahrensweise auf den Kopf zu stellen.

"Widerspruch" kannst Du zum jetzigen Zeitpunkt nicht einlegen (eine Zuweisung ist kein Verwaltungsakt), insofern ist die nicht aufschiebende Wirkung im Moment gar kein Thema.

Was Du jetzt tun könntest und solltest: Auf eine ordnungsgemäße schriftliche Zuweisung bestehen. Das ist Dein Recht. Erst dann steht die Entscheidung an, ob Du den Job annimmst oder ablehnst.
 
Alt 01.02.2010, 22:33   #8
Pinta 12
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 218
Pinta 12
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

Hallo Rapid Eye Movement,
ich hab mich wahrscheinlich missverständlich ausgedrückt. Ich habe eine Zuweisung, zusammen mit einer Egv als Verwaltungsakt bekommen am 20. Januar. Gegen diesen Verwaltungsakt habe ich Widerspruch eingelegt. In dem ist auf diese Zuweisung verwiesen, die ich am selben Tag überreicht bekommen habe. Und zwar steht da: ich muss mich bei dieser Stelle vorstellen. Von arbeiten ist nicht die Rede. Madame pAp hat mir garnix erst zur Unterschrift vorgelegt, weil ich die letzten 3 Egvs nicht unterschrieben habe. Die waren immer fehlerhaft. Ich gehe ihr auf die Nerven mit meinen ewigen Widersprüchen. Jetzt bin ich halt "kooperativ". Ich glaube sowieso nicht, dass die mich bei der AWO haben wollen. Immerhin war ich mit denen schonmal vor dem Arbeitsgericht. Deswegen sehe ich der Sache relativ gelassen entgegen. Gruß Pinta 12
Pinta 12 ist offline  
Alt 01.02.2010, 23:16   #9
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.175
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

Ich meine es ist Bremen, da gibt es eine lange Liste mit Ein-Euro-Jobs, auf die man sich bewerben kann.

Dabei waren Rezeption in Jugendherberge mit Fremdsprachen, Schulsekretariat, Bibliothek u.v.m.


hab s doch noch gefunden:

bag - bremer arbeit gmbh |
ela1953 ist offline  
Alt 02.02.2010, 04:11   #10
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

sehr zusätzlich

arbeiten werden sonst nicht ausgeführt BRÜLL


__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline  
Alt 02.02.2010, 04:13   #11
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

gibt es keinen 1.000 euro job/minutes

um denen zu zeigen,

wie das mit den gesetzen so zu verstehen ist?
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline  
Alt 02.02.2010, 10:04   #12
Berenike1810
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Berenike1810
 
Registriert seit: 22.04.2008
Ort: Über All
Beiträge: 1.837
Berenike1810 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

......Ohjeee - arme Pinta !!!

Bitte stelle doch mal die Tätigkeitsbeschreibung hier ein, sei so gut.

-dann kann ich Dir mitteilen wo Du eingesetzt wirst und was Dich -mit größtmöglicher Wahrscheinlichkeit- erwartet.

Ein Tipp: Tagebuch schreiben, Du brauchst es noch.

Berenike
.
Berenike1810 ist offline  
Alt 02.02.2010, 17:44   #13
Pinta 12
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 218
Pinta 12
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

Hallo Berenike,
die Tätigkeitsbeschreibung: Bürogehilfin bei der Drogenhilfe der AWO Freiburg, Telefonzentrale, leichte Bürohilfsarbeit (z. B. Ablage), Botengänge, Einkäufe,
gewünscht wird: Führerschein, gute Umgansformen
Arbeitszeit: Mo. - Fr. 14:00 - 18:00
MAE: 2,- €/Std.
Ich finde, das hört sich nicht gerade zusätzlich an, oder? Aber damit beschäftige ich mich erst, wenn die mich tatsächlich haben wollen. Ich brauche erst die Ablehnung meines Widerspruchs, dann kann ich zum Anwalt. Den habe ich erst am 28.01. abgegeben. Ich schätze, wir sollen nun die ausfallenden Zivildienstleistenden ersetzen. Die Wohlfahrtsverbände haben schon immer gerne auf billige Arbeitskräfte zurückgegriffen.
vielen Dank für alle Zusprüche und viele Grüße Pinta 12
Pinta 12 ist offline  
Alt 02.02.2010, 17:52   #14
Berenike1810
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Berenike1810
 
Registriert seit: 22.04.2008
Ort: Über All
Beiträge: 1.837
Berenike1810 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

.. in der Fauler Straße also.

-Guter Tipp: nimm Dir was zum Lesen mit, was zum Essen + Trinken.....tja: da weiß ich worum es geht.

Z.B. Geschirr, der permanent outgeburnten Dipl.-Sozialarbeiter aufsammeln....

und anderes mehr... aber: wer das mag.

Es wird sicher dazu beitragen, dass Du bald wieder einen begehrten Platz, auf dem ersten Arbeitsmarkt bekommst.....

-Wenn Du in ein paar Wochen mit den Nerven platt bist schreibe mich einfach an !


Berenike
.
Berenike1810 ist offline  
Alt 02.02.2010, 18:00   #15
Pinta 12
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 218
Pinta 12
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

Hallo Berenike,
vielen dank für Mitgefühl. Aber noch bin ich nicht dort. Burnout hab ich selber. Ich eigne mich ganz sicher nicht als Fußabtreter für irgendwelche Sozialarbeiter - ausgebrannt oder nicht. Du bist also auch aus meiner Gegend. Vielleicht rennt man sich mal über den Weg.
Gruß Pinta 12
Pinta 12 ist offline  
Alt 02.02.2010, 18:13   #16
brigitte->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.02.2009
Ort: berlin
Beiträge: 20
brigitte
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

Hallo Pinta
Hab die AWO hier in Berlin kennen gelernt durch eine Kollegin.Sie waren nur auf dieArbeitskräfte die sie billig bekamen aus.
brigitte ist offline  
Alt 02.02.2010, 23:02   #17
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

Zitat von Pinta 12 Beitrag anzeigen
Hallo Berenike,
die Tätigkeitsbeschreibung: Bürogehilfin bei der Drogenhilfe der AWO Freiburg, Telefonzentrale, leichte Bürohilfsarbeit (z. B. Ablage), Botengänge, Einkäufe,
gewünscht wird: Führerschein, gute Umgansformen
Arbeitszeit: Mo. - Fr. 14:00 - 18:00
MAE: 2,- €/Std.
Ich finde, das hört sich nicht gerade zusätzlich an, oder? Aber damit beschäftige ich mich erst, wenn die mich tatsächlich haben wollen. Ich brauche erst die Ablehnung meines Widerspruchs, dann kann ich zum Anwalt. Den habe ich erst am 28.01. abgegeben. Ich schätze, wir sollen nun die ausfallenden Zivildienstleistenden ersetzen. Die Wohlfahrtsverbände haben schon immer gerne auf billige Arbeitskräfte zurückgegriffen.
vielen Dank für alle Zusprüche und viele Grüße Pinta 12

doch ist alles zusätzlich BRÜLL

wird sonst nicht ausgeführt LACH

hebelt der anwalt mit der linken ...backe aus

keine Sorge Pinta ist schon gewonnen!!!


ist ja auch so schwer, sich an die gesetze zu halten.
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline  
Alt 03.02.2010, 16:59   #18
Pinta 12
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 218
Pinta 12
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

Jetzt wirds ernst. Ich muss mich nächsten Dienstag vorstellen. Ich schau mir die Sache mal an. Interessehalber. Vielleicht beherzige ich den Rat von jane doe und bring meine Gehaltswünsche ein.
Gruß Pinta 12
Pinta 12 ist offline  
Alt 09.02.2010, 18:29   #19
Berenike1810
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Berenike1810
 
Registriert seit: 22.04.2008
Ort: Über All
Beiträge: 1.837
Berenike1810 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

Hi Pinta,

-na, wie war es und was erwartet Dich ?

Erzähle doch mal.

Berenike
.
Berenike1810 ist offline  
Alt 09.02.2010, 19:20   #20
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

genau
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline  
Alt 09.02.2010, 22:31   #21
Pinta 12
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.12.2009
Ort: Freiburg im Breisgau
Beiträge: 218
Pinta 12
Standard AW: AGH MAE - Realsatire

also,
danke erstmal fürs Interesse. Habe mich heute vorgestellt bei der Leiterin dieser Institution. Sie wollte allen Ernstes ein "Bewerbungsverfahren" starten. Aber mein Gesichtsausdruck hat sie anscheinend davon abgehalten. Sie meinte, sie könne niemanden brauchen, der sich nicht wirklich einbringen möchte. Ihre Klientel wäre es nicht gewöhnt, von jemandem begrüßt zu werden, der offensichtlich keinen Bock hat.
Ich sagte: ich würde sehr gerne arbeiten - aber ich möchte halt gerne ein Gehalt bekommen, und auch sonst nicht nur Pflichten, sondern auch Rechte haben. Darauf folgte der übliche Vortrag über den Steuerzahlter, der doch meinen Lebensunterhalt finanziert, und eine Gegenleistung erwarten kann. Ich sagte: das Argument leuchtet mir schon ein, aber dann sollte die AWO der Arge für meine Arbeitskraft etwas bezahlen, so dass der Steuerzahler billiger weg kommt. Was aber nicht der Fall ist, soviel ich weiß. Aber natürlich weigere ich mich garnicht. Wenn sie will, erscheine ich natürlich jeden Tag. Jedenfalls bis mein Widerspruch bearbeitet ist.
Nach ca. 1 Std. Diskussion war der Käse gegessen. Sie will mich nicht haben. Zu negativ. Nicht motiviert genug. Durch die Gesichtskontrolle gefallen. Bäääh!!!
Jetzt bin ich mal gespannt ob man mir einen Strick draus dreht, dass ich mein Recht auf freie Meinungsäußerung nicht gleich aufgegeben habe. Und darauf, was man mir als nächstes zuweist.
viele Grüße Pinta 12
Pinta 12 ist offline  

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland