QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> AGH 1,50 Euro JOb keine Fahrtkostenerstattung mehr

Ein Euro Job / Mini Job

Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


AGH 1,50 Euro JOb keine Fahrtkostenerstattung mehr

Ein Euro Job / Mini Job

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2010, 18:38   #1
Schmarrn
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Schmarrn
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 2
Schmarrn
Standard AGH 1,50 Euro JOb keine Fahrtkostenerstattung mehr

Guten Tag liebe User,

heute hat die ARGE wieder mal sehr viele Ohrfeigen verteilt.

Ich mache zur Zeit einen 1,50 Euro Job. Träger ist die Aufbaugilde. Alle AGHler wurden heute gnädigerweise schon mal von unserem Träger vorgewarnt:

Ab Febrauar werden für alle AGHler keine Fahrtkosten mehr erstattet.
Angeblich sei kein Geld mehr da bei der ARGE und deswegen gibt es nichts mehr. Wir müssen nun unsere Fahrtkosten von unseren 1,50 Job zahlen oder von unseren HatzIV, wo bei den meisten eh scho nix übrig bleibt von.
Für die wo von weiter her kommen und schon über 80 Euro Fahrtkosten zahlen müssen ist das natürlich ein Schlag ins Gesicht.

Geht das denn überhaupt? Kann die ARGE sowas einfach machen? Ist das noch bei anderen so? Was können ich und meine Kollegen dagegen tun?

Freundliche Grüße
Schmarrn
Schmarrn ist offline  
Alt 11.01.2010, 20:21   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: AGH 1,50 Euro JOb keine Fahrtkostenerstattung mehr

Höchstwahrscheinlich gar nichts, denn die 1,50€ sind eine Aufwandsentschädigung und eben kein Verdienst. Mit den 1,50€ soll eben der Aufwand für Fahrkosten etc. abgedeckt werden. Wenn ich aber noch aus meinem Regelsatz was dazubuttern müsste, würde ich da nicht hingehen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Alt 11.01.2010, 20:55   #3
galigula
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von galigula
 
Registriert seit: 09.07.2008
Beiträge: 1.063
galigula galigula
Standard AW: AGH 1,50 Euro JOb keine Fahrtkostenerstattung mehr

Da es dir finanziell nicht möglich ist,das Fahrgeld vom geringen Regelsatz abzuzwacken,besteht ein wichiger Grund,die Zwangsmaßnahme abzubrechen.
galigula ist offline  
Alt 11.01.2010, 20:56   #4
verona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von verona
 
Registriert seit: 30.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 2.068
verona verona verona verona verona verona
Standard AW: AGH 1,50 Euro JOb keine Fahrtkostenerstattung mehr

Ist leider so. Ähnlich auch bei den 400Euro-jobs, wo man ja auch nicht wesentlich mehr hat. Laß` dich krankschreiben, sofern machbar. Wie lange musst du dort noch arbeiten?
verona ist offline  
Alt 11.01.2010, 20:57   #5
verona
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von verona
 
Registriert seit: 30.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 2.068
verona verona verona verona verona verona
Standard AW: AGH 1,50 Euro JOb keine Fahrtkostenerstattung mehr

Zitat von galigula Beitrag anzeigen
Da es dir finanziell nicht möglich ist,das Fahrgeld vom geringen Regelsatz abzuzwacken,besteht ein wichiger Grund,die Zwangsmaßnahme abzubrechen.


leider nicht. Das zwackt sie auch erstmal von dem Geld aus dem Eurojob ab.
verona ist offline  
Alt 12.01.2010, 09:46   #6
Schmarrn
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Schmarrn
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 2
Schmarrn
Standard AW: AGH 1,50 Euro JOb keine Fahrtkostenerstattung mehr

Danke für die Antworten.

Mir hilft das leider nicht viel aber vielleicht meinen Kollegen, die nur eine handvoll Stunden arbeiten und die Fahrtkosten dann eben mehr sind, als wie die Aufwandsentschädigung.

Ich habe Urlaub genommen und werde mich heute mal in meiner Gegend nach was anderem umsehen. Die ARGE und der Träger waren mir nicht wirklich eine hilfe bei meiner Problematik.


@verona: Ich muss da noch eine Weile arbeiten. Ich kann zwar Ende dieses Jahres meine Ausbildung anfangen aber zur Überbrückung muss ich was machen.

Krank machen will und kann ich nicht.
Ich könnte zwar alles auf meine psychische Krankheit schieben aber damit würde ich mir vielleicht ins eigene Fleisch schneiden.
Denn meine Ausbildung wird von der ARGE finanziert (findet in einer beruflichen Reha statt, mit Betreuung und allem) und wenn die merken mir geht es wieder zu schlecht, denken die, ich würde die Ausbildung auch nicht packen und dann bin ich im A....
Also selbst wenn was wäre, ein Grund Krank zu machen, no way.
Schmarrn ist offline  
Alt 12.01.2010, 11:24   #7
Die Antwort
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Die Antwort
 
Registriert seit: 23.04.2009
Beiträge: 1.141
Die Antwort Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: AGH 1,50 Euro JOb keine Fahrtkostenerstattung mehr

Nicht lange rumdiskutieren! Ist die Aufwandsentschädigung geringer, als der Aufwand, so teilt man dies der ARGE mit und gleichzeitig, daß man den 1 Euro Job so lange niederlegt, bis diese Differenz ausgeglichen wird. Eine Verpflichtung die Kosten aus dem Regelsatz zu bezahlen gibt es nicht.

Eine Leistungskürzung kann die ARGE in so einem Fall nicht durchsetzen, da sie den Grund für die Leistungseinstellung selbst zu verantworten hat.

Gleichzeitig teilt man die Problematik der BA, Beschwerdemanagement mit und der übergeordneten Kontrollstelle der örtlichen ARGEn...meist eine Bezirksregierung oder ähnliches. Sinnvoll ist zusätzlich eine Kopie an die Medien.

Sich aus der Situation zu tricksen ist Unsinn, weil derartige Machenschaften damit nicht beendet werden, man nur den eigenen Kopf aus der Schlinge zieht.

Also auf die Hinterbeine stellen und Kämpfen! Probleme werden nur besser, wenn man den Mut aufbringt zu Handeln.

(Ist die Aufwandsentschädigung hoch genug, daß damit normalerweise die Fahrtkosten beglichen werden können und anderer Mehraufwand und waren die Fahrtkosten eine freiwillige Zugabe dazu, dann ist die Wahrscheinlichkeit etwas durchsetzen zu können gering. Man kann es aber zumindest versuchen. Hier wäre aber der Abbruch des 1 Euro Jobs mit der Begründung nicht sinnvoll. Man sollte dann nur gegen das Verhalten Beschwerde einlegen.)
Die Antwort ist offline  
Alt 12.01.2010, 12:53   #8
Spiteri
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Spiteri
 
Registriert seit: 01.04.2008
Ort: chemnitz
Beiträge: 44
Spiteri
Standard AW: AGH 1,50 Euro JOb keine Fahrtkostenerstattung mehr

hier in chemnitz werden seit 2 jahren keine fahrtkosten mehr übernommen...da es hier nur mae/ 1,00 € /h gibt ist der mehraufwand quasi nach abzug der fahrtkosten monatskarte lockere 70,- € pro monat an zugewinn...wenn du dich zu hause mit kaffee und verpflegung eindeckst!! ansonsten läufst zur mae....manche haben so ihre 20 km quer durch die stadt. übrigens sanktioniert unsere ARGE nicht mehr bei ablehnung der mae...hier laufen die nur noch nach freiwilligkeit weil zuviel klagen wegen NICHT-gemeinnützigkeit
...leute kopf hoch...es kann nur schlimmer werden
Spiteri ist offline  
Alt 12.01.2010, 17:27   #9
Unvermittelt
Gast
 
Benutzerbild von Unvermittelt
 
Beiträge: n/a
Standard AW: AGH 1,50 Euro JOb keine Fahrtkostenerstattung mehr

#8: "....manche haben so ihre 20 km quer durch die stadt." (Chemnitz? )
 
Alt 12.01.2010, 17:49   #10
hergau
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von hergau
 
Registriert seit: 19.08.2009
Beiträge: 1.103
hergau hergau hergau hergau hergau
Standard AW: AGH 1,50 Euro JOb keine Fahrtkostenerstattung mehr

Zitat von Unvermittelt Beitrag anzeigen
#8: "....manche haben so ihre 20 km quer durch die stadt." (Chemnitz? )
Er meint bestimmt Hin- und Rückweg.
hergau ist offline  
Alt 12.01.2010, 17:51   #11
Unvermittelt
Gast
 
Benutzerbild von Unvermittelt
 
Beiträge: n/a
Standard AW: AGH 1,50 Euro JOb keine Fahrtkostenerstattung mehr

Zitat von hergau Beitrag anzeigen
Er meint bestimmt Hin- und Rückweg.
...oder 2x hin u. rück.
 
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
euro, fahrtkostenerstattung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrtkostenerstattung bei ALG II: auch bei weniger als 6 Euro Mambo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 10 26.12.2010 19:16
Keine PKW-Fahrtkostenerstattung bei Massnahme durch Dienstleister umroller ALG II 3 27.04.2009 18:54
Keine Fahrtkostenerstattung bei Telefonischer Einladung???? Hawk321 ALG II 13 11.03.2009 12:02
Maßnahme Bewerbungstraining. Fast keine Fahrtkostenerstattung? SebastianJu ALG II 8 06.08.2008 12:33
Keine 100 Euro Zuverdienst mehr ?? fffrank ALG II 12 29.08.2006 10:57


Es ist jetzt 13:22 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland