Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Stimmt diese Berechnung?

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.10.2009, 12:10   #1
AnjaSD
Elo-User/in
 
Benutzerbild von AnjaSD
 
Registriert seit: 12.08.2007
Beiträge: 146
AnjaSD
Standard Stimmt diese Berechnung?

Hallo,

ich beziehe ALG II und habe nun einen Minijob bei dem ich monatlich um die 112.- Euro verdiene.
(Befinde mich nebenbei auch noch in einem 1.-Eurojob, aber das ist doch komplett Anrechnungsfrei weil es nicht als Einkommen sondern als Aufwandsentschädigung gilt,oder?)

Nun wurde mir mitgeteilt das davon was abgezogen wird und mein Freibetrag davon "nur" 102,40 Euro beträgt?
Nun bin ich völlig verwirrt denn ich wollte noch einen 2ten Job dazufinden (auch Minijob oder 400,-Eurobasis)
Ich dachte ich dürfte 160.- Euro monatlich zu ALG II verdienen

Hab ich da was durcheinander gebracht?

Danke für Hilfstellung!

LG Anja
AnjaSD ist offline  
Alt 26.10.2009, 12:14   #2
Arania->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2005
Beiträge: 17.182
Arania Arania Arania Arania Arania Arania
Standard AW: Stimmt diese Berrechnung?

160 Euro wären es wenn Du 400 Euro verdienen würdest

Minijob - www.arbeitsagentur.de
Arania ist offline  
Alt 26.10.2009, 12:29   #3
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Stimmt diese Berrechnung?

Zitat von AnjaSD Beitrag anzeigen
Hallo,

ich beziehe ALG II und habe nun einen Minijob bei dem ich monatlich um die 112.- Euro verdiene.
(Befinde mich nebenbei auch noch in einem 1.-Eurojob, aber das ist doch komplett Anrechnungsfrei weil es nicht als Einkommen sondern als Aufwandsentschädigung gilt,oder?)

Nun wurde mir mitgeteilt das davon was abgezogen wird und mein Freibetrag davon "nur" 102,40 Euro beträgt?
Nun bin ich völlig verwirrt denn ich wollte noch einen 2ten Job dazufinden (auch Minijob oder 400,-Eurobasis)
Ich dachte ich dürfte 160.- Euro monatlich zu ALG II verdienen

Hab ich da was durcheinander gebracht?

Danke für Hilfstellung!

LG Anja
Die Berechnung deiner Arge ist korrekt.
Bei einem Minijob sind die ersten 100,- anrechnungsfrei, und alles was darüber hinausgeht noch zu 20%.


Dein Beispiel:

112,- Einkommen
- 100,- Freibetrag
-------------------
= 12,-
- 2,40 (20% von 12,-)
-------------------
= 9,60 anrechnungsfähiges Einkommen


400,- Einkommen
- 100,- Freibetrag
--------------------
= 300,-
- 60,- (20% von 300,-)
--------------------
= 240,- anrechnungsfähiges Einkommen

LG
 
Alt 26.10.2009, 16:12   #4
AnjaSD
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von AnjaSD
 
Registriert seit: 12.08.2007
Beiträge: 146
AnjaSD
Standard AW: Stimmt diese Berechnung?

Ich bedanke mich für die prompte Auskunft!!!

LG Anja
AnjaSD ist offline  
Alt 26.10.2009, 16:26   #5
AnjaSD
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von AnjaSD
 
Registriert seit: 12.08.2007
Beiträge: 146
AnjaSD
Standard AW: Stimmt diese Berechnung?

Und nerve schon wieder....

Wenn ich zu meinem Minijob (112.- Euro Einkommen) nun tatsächlich noch einen 400.- Eurojob bekomme....wie wird das denn angerechnet?

160 (vom 400.- Job)
+102,40 (vom Minijob)
===============
262,40 Euro

Oder?

LG Anja
AnjaSD ist offline  
Alt 26.10.2009, 16:52   #6
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF EnagagiertHajoDF Enagagiert
Standard AW: Stimmt diese Berechnung?

Nein, die beiden Miniobs werden zu einem Gesamteinkommen addiert.
Dann Berechnung siehe Hamburgeryn.
HajoDF ist offline  
Alt 26.10.2009, 22:31   #7
AnjaSD
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von AnjaSD
 
Registriert seit: 12.08.2007
Beiträge: 146
AnjaSD
Standard AW: Stimmt diese Berechnung?

Also dann als Gesamteinkommen =
512.- Euro (400.- Eurojob + 112.- Minijob)

Davon=
100.- Euro Freibetrag

Und dann wieviel % von den übrigen 412.- Euro

Und dann...oh Gott...kann mir das bitte jemand ausrechen?

Danke!!!!
AnjaSD ist offline  
Alt 26.10.2009, 22:44   #8
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.312
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Stimmt diese Berechnung?

Du dürftest nach dieser Berechnung 182,50 behalten und 329,60 würde als Einkommen berücksichtigt.
Allerdings bei zwei minijobs (über 400 Euro) ist dies kein Minijob mehr, sondern ein Arbeitgeber muss dich sozialversichrungspflichtig beschäftigen. Also Krankenkasse, Arbeitslosengeld-, Pflege- und Rentenversicherungsbeträge abführen. Dabei gilt die sog. Gleitzone. D.H. der Arbeitgeber führt etwas mehr ab, wie du.

Für dich würde dies bei 2 Jobs Brutto 560 Euro bedeuten

Du führtst 64,66 Euro ab und der Arbeitgeber 77,66. An lohnsteuern fällt wahrscheinlich nichts an.

Die Berechnung wäre dann 560 Brutto und 495,34 Netto. Davon sind 30 Euro Versicherungspauschale und 15,33 Werbungskosten pauschal abzuziehen. Mit den Freibetrag von 100 Euro und den 20 Prozent könntest Du 192 behalten und 303,34 würden als Einkommen abgezogen.

Abe jetzt müsstest Du einen Arbeitgeber finden, der sich darauf einlässt. Fast kaum hat darauf Bock, weil sie mehr bezahlen müssen.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 27.10.2009, 03:13   #9
haef->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Aachen
Beiträge: 2.278
haef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagierthaef Enagagiert
Standard AW: Stimmt diese Berechnung?

Zitat von AnjaSD Beitrag anzeigen
Also dann als Gesamteinkommen =
512.- Euro (400.- Eurojob + 112.- Minijob)
Davon=
100.- Euro Freibetrag
Und dann wieviel % von den übrigen 412.- Euro
Und dann...oh Gott...kann mir das bitte jemand ausrechen?
Danke!!!!
Du sitzt vor einem PC und fragst ob Dir mal jemand den prozentualen Anteil ausrechnen kann?

Windows --> Rechner --> 412 x 20 %

Aber Scherz beiseite, zusätzlich zu den bereits angestellten Berechnungen ist evtl. noch wichtig, dass bei einem Einkommen über 400,00 € auch die Möglichkeit besteht, die tatsächlichen Ausgaben statt des Grundfreibetrages abzusetzen. Macht natürlich nur Sinn wenn sie höher sind.

fG
Horst
haef ist offline  
Alt 27.10.2009, 10:14   #10
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.368
biddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/inbiddy Investor/in
Standard AW: Stimmt diese Berechnung?

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Fast kaum hat darauf Bock, weil sie mehr bezahlen müssen.
Nein, das trifft eben nicht zu, wenn es zu Beginn der Gleitzone ist, weil die Abgaben nur langsam steigen. Das meinen nur die Arbeitgeber, die sich nicht auskennen, dass sie mehr zahlen müssen, es stimmt aber nicht!

Gesamtkosten für Arbeitgeber, wenn nur Minijob A mit 400 €: +30 % an Minijobzentrale = 520,00 € gesamt
Gesamtkosten für Arbeitgeber, wenn nur Minijob B mit 112 €: +30 % an Minijobzentrale = 145,60 € gesamt

Beide Jobs zusammen werden, da über 400 €, sozialversicherungspflichtig.
400 € + 112 € = 512 €

Gesamtkosten: Abgaben an KV, PV, RA, AV, die beide Arbeitgeber anteilig nach Verdienst abführen (teilen) müssen: ca. 99,32 €. Das bedeutet:

77,60 € Abgaben für Arbeitgeber Job A,
somit Gesamtkosten von 400 + 77,60 = 477,60 € im Gegensatz zu seinen Minijobgesamtkosten von 520 €
und
21,72 € Abgaben für Arbeitgeber Job B,
somit Gesamtkosten von 112 + 21,72 = 133,72 € im Gegensatz zu seinen Minijobgesamtkosten von 145,60 €

Ersparnis Arbeitgeber A: 520,00 - 477,60 = 42,40 €
Ersparnis Arbeitgeber B: 145,60 - 133,72 = 11,88 €
__


biddy ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
berechnung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Stimmt das? ina123456 ALG II 5 23.06.2009 20:09
Ist diese Berechnung korrekt? Forsaken08 Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 22 05.10.2008 22:11
Neue Berechnung, ist diese korrekt? Vitto Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 1 30.07.2008 19:38
Stimmt Das??? Schnuckel Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 08.05.2007 10:47
Zuflussprinzip??? Stimmt das??? Viper2020 ALG II 5 02.05.2007 13:51


Es ist jetzt 21:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland