QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Frage zur Berechnung bei Minijobs

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2009, 19:55   #1
zefanja
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von zefanja
 
Registriert seit: 25.03.2006
Beiträge: 47
zefanja
Standard Frage zur Berechnung bei Minijobs

Hallo und Guten Abend, ich benötige wieder einmal kompetente Hilfe bevor ich mich evtl. mit dem Sachbearbeiter der ARGE auseinandersetze:

Folgendes: ich arbeite im für 380,00 Euro monatlich in einem Büro, davon werden mir seitens der ARGE 220,00 Euro angerechnet. Nun hat mein Mann ebenfalls einen Minijob, allerdings steht in seinem Arbeitsvertrag, dass das Arbeitsentgelt nicht mehr als 400,00 Euro beträgt bei einer monatlichen Arbeitszeit von ca. 20 Stunden. Im August und September hat mein Mann jeweils 159,00 Euro erhalten und jetzt im Oktober 153,00 Euro.

Für August und September hat mein Mann die Abrechnung vorgelegt, für Oktober wird sie nach Erhalt bei der ARGE nachgereicht, also in den nächsten Tagen.

Der SB hat vor ca. 2 Wochen geschrieben, dass mein Mann die Arbeit verspätet angezeigt habe und er Leistungen für den Zeitraum vom 01.09.-31.10.09 in Höhe von 95,00 Euro zu Unrecht erhalten habe.
Der Arbeitsvertrag wurde allerdings erst am 04.10.09 per Post zugesandt, mein Mann hat ihn dann gleich zu seiner SBin gegeben. Das sind bei uns zwei unterschiedliche SB, eine für Arbeit und der andere für das Finanzielle.

Mein Mann hat an den SB (fürs Finanzielle) geschrieben und mitgeteilt, dass er sobald er den Arbeitsvertrag in Händen hatte, diesen an die SBin abgegeben habe und er die jeweilige monatliche Abrechnung sofort an die ARGE senden wird; er hat die Situation erklärt sowie, dass er nur nach Bedarf bei der Firma arbeiten kann.

Nun haben wir heute schon wieder ein ähnliches Schreiben vom SB erhalten, indem er schreibt, dass mein Mann die Leistung vom 01.10.09 - 31.10.09 in Höhe von 175,00 Euro zu Unrecht erhalten hat.

Ich möchte mich daher kundig machen, wieviel wir beide von unserem Minijob behalten dürfen.
Ich wundere mich darüber, da mein Mann im Oktober nur 153,00 Euro von der Firma überwiesen bekommen hat und er jetzt lt. ARGE 175,00 Euro zu Unrecht erhalten haben soll.

Vielleicht kann uns ja jemand aufklären.

Viele Grüße. Zefanja
zefanja ist offline  
Alt 23.10.2009, 21:20   #2
Fotoz
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Fotoz
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 629
Fotoz Fotoz
Standard AW: Frage zur Berechnung bei Minijobs

Hallo,

also ich komme da für
August auf 159€ - 100 € Freibetrag und nochmal vom Rest wird 80 % vom ALG II abgezogen.
= 47,20 € für August und 47,20 für September Abzug
Und für Oktober 153€ - 100€ Freibetrag und vom Rest 80 % Abzug.
= 42,40€

47,20+47,20+42,40 = 136,80€ Abzug, wenn da mal dein Sachbearbeiter aus der Leistungsabteilung nicht mal in die Sterne geguckt hat und dir im Voraus ein nach seinen Wünschen fiktives zukünftiges Einkommen angerechnet hat und das nun als Summe mit einmal abgerechnet wird.
Aber die Differenz zu 175€ ist ja "nur" 38,20 €.
Wenn die dort mal nicht den Taschenrechner falsch bedient hat und die wollte 47,20 € schon im Voraus abziehen.

Aber lasse dir das doch mal von dem Mitarbeiter erklären.

Von deinen 380€ Einkünften sollten eigentlich 224€ abgezogen werden.

Kann aber auch sein, dass die wirklich nur 136,80€ abziehen wollten, aber irgendwie nicht mehr wissen was sie da tun.

Bei mir wurden neulich 30 € ohne Erklärung mehr abgezogen, und sogar nur 93€ als ersten Freibetrag (statt mind. 100€) angerechnet. Die Mitarbeiterin ist trotz schriftlicher Nachfrage und Hinweis auf dieses Problem bisher nicht bereit gewesen, dazu Stellung zu nehmen und den Bescheid zu korrigieren. Selbst der Widerspruch wurde ignoriert und das Geld bereits zurück gefordert.

Also rechne mit allem, nur nicht, dass man dafür schnell offene Ohren hat.

Ausserdem hoffe ich nicht, dass bei euch in der EGV steht, dass jede Arbeit vor der Aufnahme gemeldet werden muss.

Das wäre eine herrliche Möglichkeit, das ALG II zu kürzen.
Wenn es drin steht, dann weiß der Sachbearbeiter in der Leistungsabteilung das wahrscheinlich nicht. Ansonsten....

Stelle schrft. die Nachfrage, wie sich die Summe zusammen setzt.

Viel Erfolg
Fotoz ist offline  
Alt 24.10.2009, 07:54   #3
zefanja
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von zefanja
 
Registriert seit: 25.03.2006
Beiträge: 47
zefanja
Standard AW: Frage zur Berechnung bei Minijobs

Hallo Foto Z.,
vielen Dank für Deine Mühe.
Gut, jetzt werde ich um die Zusammensetzung bzw. Aufstellung des Betrages bitten; oder einen Beratungshilfeschein bei Gericht holen und damit einen Anwalt beauftragen.
Was die EGV meines Mannes betrifft, da müssen wir mal nachschauen, ob das drinsteht, wg. vor Arbeitsaufnahme Bescheid geben.
Allerdings ist das eine merkwürdige Firma, die hat geschlagene 6 Wochen gebraucht bis sie in der Lage war einen simplen Arbeitsvertrag auf den Weg zu bringen und mein Mann schon dachte, dass er für nichts gearbeitet hat.
Auf jeden Fall vielen Dank.
Gruß. zefi
zefanja ist offline  
Alt 24.10.2009, 11:59   #4
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Frage zur Berechnung bei Minijobs

So für gilt bei 380 Euro
156 Euro ist für dich der Freibetrag und 224 Euro werden angerechnet

bei deinem Mann bei 159 Euro
111,80 Freibetrag und 47,20 werden angerechnet

bei 153 = 110,60 Freibetrag und 42,40 werden angerechnet

Also immer 100 Euro als Freibetrag abziehen und vom Rext noch mal 20 Prozent.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 24.10.2009, 20:42   #5
zefanja
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von zefanja
 
Registriert seit: 25.03.2006
Beiträge: 47
zefanja
Standard AW: Frage zur Berechnung bei Minijobs

Hallo Martin, vielen Dank für Deine Mühe und ich habs begriffen.

Allerdings ist heute neues Ungemach hereingebrochen. Wir haben die Änderung des Bescheides erhalten und der SB hat nun für die restliche Zeit der Bewilligung monatlich 400,00 Euro angerechnet, obwohl mein Mann nachweislich in den vergangenen drei Monaten zwischen 153,00 € und 159,00 Euro verdient hat. Und das schlägt sich übelst zu Buche, da wir erst am Ende des Monats den Nachweis erbringen können, wieviel seitens des Minijobs definitiv eingegangen ist.
Das sind also ca. 220,00 € weniger, mit denen wir auskommen müssen, die wir aber dann womöglich Ende des Monats bekommen werden.

Das ist alles sehr umständlich und für uns ziemlich heftig, zumal jetzt auch noch meine Älteste in der 11. Klasse die Fahrtkosten in die Schule nicht mehr erstattet bekommt.

Das kostet mich dermaßen Nerven und Kraft dieser monatliche Kampf mit dem Geld und immer alles zu berücksichtigen und einzukalkulieren und dann sowas.

Naja will ja jetzt nicht rumjammern, einen schönen abend noch.
Viele Grüße und Danke nochmals.
Zefi
zefanja ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
berechnung, frage, minijobs

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
frage zur berechnung bth654 ALG II 2 21.04.2009 09:58
FTD: Aufschwung stoppt Minijobs! claudiak Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 21.04.2008 12:37
frage zur berechnung sgbII Haggi ALG II 0 12.01.2008 06:44
Frage zur Berechnung von ALG2 Ghost Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 0 05.09.2007 10:03
Frage zur Berechnung Melinda ALG II 9 17.03.2007 23:28


Es ist jetzt 22:01 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland