QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.08.2009, 20:46   #1
Yaeko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Yaeko
 
Registriert seit: 30.07.2009
Beiträge: 103
Yaeko Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Beitrag Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Naja.. da ich meinen alten 1EUR Job ja aus Gründen die hier irgendwo nachzulesen sind aufgegeben hab.. mit Erfolg (danke nochmal an alle die mir da Tipps gegeben haben)

naja.. und wie die ARGE so ist.. haben die mir schnellstens wieder einen neuen 1EUR Job aufgedrückt... "Tischlerhelfer" *hust* soweit so gut... (kam per Post..)

Nun hatte heute die Strassenbahn 7 Minuten verspätung, (ja sowas soll vorkommen...) und dadurch habe ich den Anschluss (Bus) verpasst und musste 15 Minuten warten.

Natürlich kam ich dann etwa 5 Minuten zu spät.

ich habe natürlich brav dort angerufen und gesagt das ich wohl etwas Später komme da ich meinen Bus verpasst habe weil die Bahn zu spät kam.

die Frau sagte mir dann "Was hat denn der Herr XXX ihnen gesagt" ich antwortete "nichts." und sie wiederum "na gut.. dann kommen sie heute zu spät"...

OK.. also ich hin zu diesem sogenannten "Anleiter" ... und ihm die Situation geschildert... bzw. wollte das tun.. er unterbrach mich allerdings noch im ersten Satz und sagte

"Wenn sie zu spät kommen, brauchen sie dan ganzen Tag nicht mehr zu erscheinen"

und das mit einem derart patzigen Tonfall, als wenn ich der letzte Dreck wäre. (Der ist aber allgemein ein totales A-Loch, zu allen!!!)
================

Darf der sowas...

Ich mein.. wenn die verdammte Bahn verspätung hat.. und ich dadurch den dummen Bus verpasse, darf der mich doch nicht einfach nach hause schicken und mir 8 Fehlstunden aufschreiben? oder etwa doch??

falls nicht, was kann ich dagegen tun, und was kann ich ihm unter die Nase reiben damit er mich nicht wegschicken kann/darf?

danke schonmal im voraus.

*sich immernoch über diese unverschämtheit aufregt*
Yaeko ist offline  
Alt 18.08.2009, 20:57   #2
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.870
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat von Yaeko Beitrag anzeigen
"Wenn sie zu spät kommen, brauchen sie dan ganzen Tag nicht mehr zu erscheinen"
Was Du aber bitte tunlichst nicht befolgen solltest.

Zitat:
darf der mich doch nicht einfach nach hause schicken
Ob er das darf, weiß ich nicht; tun würde ich es nicht.

Zitat:
und mir 8 Fehlstunden aufschreiben? oder etwa doch??
Fehlzeiten sind meines Wissens nach nur jene Zeiten, wo Du tatsächlich nicht auf Arbeit bist. Wenn Du da bist, ihm Deine Arbeitskraft anbietest, ist es sein Problem, wenn er Dich nicht beschäftigt.

Wie es bei 1-Euro-Jobbern ausschaut, weiß ich hier nicht, in der freien Wirtschaft müsste Dir der AG sogar die Zeit bezahlen.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 18.08.2009, 21:06   #3
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat von pinguin Beitrag anzeigen
Fehlzeiten sind meines Wissens nach nur jene Zeiten, wo Du tatsächlich nicht auf Arbeit bist. Wenn Du da bist, ihm Deine Arbeitskraft anbietest, ist es sein Problem, wenn er Dich nicht beschäftigt.

Es handelt sich um einen 1-€-Job, das ist kein Arbeitsverhältnis ! ! !

Wie es bei 1-Euro-Jobbern ausschaut, weiß ich hier nicht, in der freien Wirtschaft müsste Dir der AG sogar die Zeit bezahlen.
Da der 1-€-Job nur ein Beschäftigungsverhältnis ist, gibt es keine Arbeitnehmer-Rechte....
Zitat:

und mir 8 Fehlstunden aufschreiben? oder etwa doch??
Wieso 8 Stunden für einen Tag, wieviel Stunden in der Woche sollst Du Dich denn da beschäftigen ?

Du solltest Dich nicht darüber aufregen, daß der Dich wegschickt, sondern 1-€-Jobs grundsätzlich ablehnen....
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline  
Alt 18.08.2009, 21:26   #4
Yaeko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Yaeko
 
Registriert seit: 30.07.2009
Beiträge: 103
Yaeko Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat:
Wieso 8 Stunden für einen Tag, wieviel Stunden in der Woche sollst Du Dich denn da beschäftigen ?

Du solltest Dich nicht darüber aufregen, daß der Dich wegschickt, sondern 1-€-Jobs grundsätzlich ablehnen....
39,5 Std/Woche

und da ich unter 25 bin.. siehts glaube schwierig aus mit ablehnen...
Yaeko ist offline  
Alt 18.08.2009, 21:30   #5
physicus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von physicus
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat:
39,5 Std/Woche
öhm...

1 euro jobs sollen nicht länger als 30 wochenstunden gehen, damit sie eben nicht als konkurenz zur normalen arebit gesehen werden.

hier würde ich mal ganz locker die hiesige gewerkschaft anschreiben....

Zitat:
"Tischlerhelfer"
ist ausserdem kein ZUSÄTZLICHER job, somit hättest du den leicht ablehnen können, egal wie alt du bist.
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline  
Alt 18.08.2009, 21:48   #6
Hungrig
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Hungrig
 
Registriert seit: 03.06.2008
Beiträge: 238
Hungrig
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Gott, was ist denn das für ein *********? Wo wirst Du den da ausgen...äh, bist Du denn da beschäftigt? Das klingt wirklich nach totaler Ausbeutung.
Hungrig ist offline  
Alt 18.08.2009, 22:01   #7
Yaeko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Yaeko
 
Registriert seit: 30.07.2009
Beiträge: 103
Yaeko Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

"Stadt Gelsenkirchen, Jugendberufshilfe"

kurz gesagt... Stadt.. naja im Moment ist es nur "Beschäftigungstherapie" wir werden in ner Werkstatt abgestellt mit minderwertigem Werkzeug... und sollen mal machen....

"Hobelt mal den Block auf 4x4 cm" besagter Block ist 29,5 x 12 x 5,5cm groß...
naja die "Klinge" von dem Hobel ist total zermackt und hat tiefe furchen... und zerfetzt bei jedem "schub" die ganze Oberfläche...

als ich ihm das mitteilte.. sagte er "der ist in Ordnung, du kannst das nur nicht"... nachdem ich ihn dazu angehalten habe es selber zu testen.. ist ebenfalls der halbe Holzblock auseinandergefallen... naja.. nen besseren Hobel gabs trotzdem nicht...

A-Loch.. eben...

...
das allerdings nur Kleinkram.. im Gegensatz zu der Aktion mit der Verspätung^^
Yaeko ist offline  
Alt 18.08.2009, 23:09   #8
Patrik
Gast
 
Benutzerbild von Patrik
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat von Yaeko Beitrag anzeigen
Naja.. da ich meinen alten 1EUR Job ja aus Gründen die hier irgendwo nachzulesen sind aufgegeben hab.. mit Erfolg (danke nochmal an alle die mir da Tipps gegeben haben)

So soll es jeder machen. Gut das du das gemacht hast

naja.. und wie die ARGE so ist.. haben die mir schnellstens wieder einen neuen 1EUR Job aufgedrückt... "Tischlerhelfer" *hust* soweit so gut... (kam per Post..)

Tischlerhelfer

*hust* das ist ein Beruf für den man sogar eine Ausbildung zu machen kann. Ablehnen hätteste den auf jeden Fall schonmal bei weigerung und androhen von Sanktionen einfach mal zur Gewerkschaft gehen und die Medien drauf anhalten.


Nun hatte heute die Strassenbahn 7 Minuten verspätung, (ja sowas soll vorkommen...) und dadurch habe ich den Anschluss (Bus) verpasst und musste 15 Minuten warten.

selbst mancher richtiger Arbeitgeber ist da kulant solange es nicht jeden Tag vorkommt.

Natürlich kam ich dann etwa 5 Minuten zu spät.

Ja das is schon knauserrei

ich habe natürlich brav dort angerufen und gesagt das ich wohl etwas Später komme da ich meinen Bus verpasst habe weil die Bahn zu spät kam.

Habe z.B kein Handy. dann hätten se erst bescheid bekommen wenn ich da bin.

die Frau sagte mir dann "Was hat denn der Herr XXX ihnen gesagt" ich antwortete "nichts." und sie wiederum "na gut.. dann kommen sie heute zu spät"...

tja die wollen dir nur ans Bein ****en.

OK.. also ich hin zu diesem sogenannten "Anleiter" ... und ihm die Situation geschildert... bzw. wollte das tun.. er unterbrach mich allerdings noch im ersten Satz und sagte

Knechter kommt eher hin. Du bist nur Sklave. Mehr nicht

"Wenn sie zu spät kommen, brauchen sie dan ganzen Tag nicht mehr zu erscheinen"

Gott wie penibel ist der den. aber wenn er mist macht ist alles gut.

und das mit einem derart patzigen Tonfall, als wenn ich der letzte Dreck wäre. (Der ist aber allgemein ein totales A-Loch, zu allen!!!)


Dann würde ich das der Arge weitergeben das er dich so behandelt. den diese ist immer noch für dich zuständig.
================

Darf der sowas...

Dürfen nicht. Tun se aber immer wieder. Da sich die Menschen dagegen nicht wehren.

Ich mein.. wenn die verdammte Bahn verspätung hat.. und ich dadurch den dummen Bus verpasse, darf der mich doch nicht einfach nach hause schicken und mir 8 Fehlstunden aufschreiben? oder etwa doch??

Es kommt vor das auch die Bahn verspätung hat. frag doch ma ob die dich von zuhause abholen. dann ist das Problem weg vom Fenster

falls nicht, was kann ich dagegen tun, und was kann ich ihm unter die Nase reiben damit er mich nicht wegschicken kann/darf?

Deine Arge ist Ansprechpartner bei einer solchen Konfliktsituation. Sollte diese nicht handeln. Beschwerde an das Kundenreaktiionsmanagement nach Nürnberg

danke schonmal im voraus.

*sich immernoch über diese unverschämtheit aufregt*
Nich aufregen

Die Kraft sparen und gegen diese Sklaverrei kämpfen..
 
Alt 19.08.2009, 00:44   #9
Drueckebergerin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Drueckebergerin
 
Registriert seit: 11.03.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 2.218
Drueckebergerin
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Und hier die mail- addy des Kundenreaktionsmanagements damit Du auch weißt, wo Deine Beschwerde hingehen muß....

Das mit den 39, 5 Std. ist ja wohl die Krönung....

Service-Haus.Kundenreaktionsmanageme...eitsagentur.de

und da auch noch hin

BMAS - Kontakt
__

Grüße aus Bärlin
500 - 30 - 10 netto....... Hartz IV muß weg !

Die Reichen sind so unersättlich, die wollen alles besitzen, sogar die Armut!
Don`t dream it - be it !
Der beste Weg, einen schlechten Vorschlag vom Tisch zu fegen, besteht darin, einen Besseren zu machen !
Hier gibt`s nur Erfahrungsaustausch, keine Rechtsberatung !
Drueckebergerin ist offline  
Alt 19.08.2009, 02:57   #10
ethos07
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ethos07
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Möglicherweise ist das, was Yaeko (U25) hier macht, gar kein Ein-Euro-Job? Sondern halt in der Tat irgendeine Vollzeit-Maßnahme.
JBH Jugendwerkstatt Ahornstraße

Hmm, auf welcher gesetzlicher Grundlage solche Jugendaufbewahrung wohl beruht? ev. Bildungsgutschein?

Hi Yaeko, wie genau heisst deine Maßnahme in deinem Vertrag oder deiner Zuweisung durch die ARGe?
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 19.08.2009, 14:36   #11
Yaeko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Yaeko
 
Registriert seit: 30.07.2009
Beiträge: 103
Yaeko Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Unglücklich AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Naja.. wie ihr seht bin ich ein wenig früher nach Hause gekommen... (mehr dazu später)... erstmal jetzt die Antworten auf eure Fragen^^

Zitat von Patrik
selbst mancher richtiger Arbeitgeber ist da kulant solange es nicht jeden Tag vorkommt.


sowas kommt bei mir eigentlich so gut wie NIE vor.. es sei denn es geschieht sowas wie oben beschrieben...

Zitat von Patrik
Es kommt vor das auch die Bahn verspätung hat. frag doch ma ob die dich von zuhause abholen. dann ist das Problem weg vom Fenster


hehe...


Zitat von ethos07
Hi Yaeko, wie genau heisst deine Maßnahme in deinem Vertrag oder deiner Zuweisung durch die ARGe?

"Aktivjob - Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung"


genau so stand das auf diesem Papierfetzen den ich zugeschickt bekommen habe... und dann am ersten Tag da abgeben musste.

soviel dazu.
=========================
jetzt der Grund wieso ich heute früher da weg bin.

wie immer waren wir in diesem "Werkraum" in dem sich lediglich Werkbänke befinden.
Nach gut 5 Stunden Sägen (Feinsäge), Hobeln (mit dem bereits erwähnten Defekten Hobel), "Schnitzen" und Schmirgeln/Schleifen hab ich mir erlaubt mich aufgrund fehlender Sitzmöglichkeiten (NEIN.. die kennen keine Stühle oder Hocker... wie wir sie z.b. damals bei der Berufsfindungsmaßnahme in der Metallwerkstatt hatten... oder eigentlich überall.) an die Werkbank zu LEHNEN!!
Allerdings habe ich dabei weiter an meinem "Werkstück" gearbeitet.

und wie sollte es auch anders sein kommt genau in diesem Moment der nette Herr Anleiter in den Raum (da er ja 4 Stunden Weg war), und meckert mich an "SIE, NACH HAUSE. Auf Werkbänken wird nicht gesessen!."

*hust* Ich kann mich nicht dran entsinnen gesessen zu haben und/oder die Arbeit dabei niedergelegt zu haben.

naja.. jedenfalls sagte ich ihm dann:
"Ich werde nicht gehen, da ich hier bin um zu "Arbeiten""..
er dann wieder..
"RAUS!!!"
ich wiederum
"wieso?"
er...
"Weil sie Arbeiten sollen, und nicht faul rumstizen"
ich..
"Wenn sie ihren Blick eventuell mal in Richtung meiner Werkbank wenden würden könnten sie feststellen das ich als EINZIGER! bereits 3 von 5 "Werkstücken" fertig habe!"
er..
"mir egal, RAUS!"

naja.. ich dann meine sachen gepackt und mich verzogen... im gleichen Moment fliegt noch ein weiteres Mitglied raus... aus selbem Grund.. nur das er sich an eine Fensterbank gelehnt hat (ihr kennt das, wenn etwas zu hoch ist als Stuhl, und man sich dann nur anlehnt).

ich habe keine Ahnung ob es verboten ist sich an eine Werkbank zu lehen während man weiterhin seine "Arbeit" verrichtet (da es ja in besagtem Raum nicht EINE einzige Sitzmöglichkeit gibt, und nach 5 Stunden Sägen, Hobeln, Schmirgeln usw. geht das schon in die Knochen^^)

Ich finde es einfach nur Unfair das ich für so einen absoluten schwachsinn da nen Haufen mecker bekomme, wobei ich von allen Leuten dort mit der "Arbeit" am weitesten fortgeschritten bin (da ist einer der hängt seit 3 Wochen an einem Werkstück für das ich 1,5 Tage gebraucht habe).

Solche Leute sollte der mal nach Hause schicken... da wäre es auch begründet.. weil die tun wirklich nichts!
===================================
und nun zur "Arbeit"

Heute gab es die Aufgabe 5 Werkstücke anzufertigen, 4 davon nahezu Identisch mit dem einzigen Unterschied das jedesmal ein bisschen mehr abgesägt wird....

da frag ich mich doch glatt ob die das ernst meinen... mir kommt das so vor als wenn es nur eine "Beschäftigungstherapie" ist... sowas sind Sachen für den Technikunterricht 5. Klasse... ... ...

ausserdem:

NIEMAND hat etwas von dem was wir da "Arbeiten"!! (da alles was wir machen weggeworfen wird)
zusätzlich und gemeinnützig ist das denke ich mal genausowenig... da es 1. Sinnlos ist und 2. wie bereits oben erwähnt "Niemand etwas davon hat" da alle Werkstücke weggeworfen werden.
Yaeko ist offline  
Alt 19.08.2009, 19:07   #12
Merkur
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Merkur
 
Registriert seit: 28.01.2006
Beiträge: 1.894
Merkur Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Früher hat man sich entschuldigt und die Fehlzeit einfach nachgearbeitet und gut war. Bei der Bahn kann das jeden mal passieren . Aber heute sieht das wohl anders aus??
Merkur ist offline  
Alt 19.08.2009, 19:42   #13
Yaeko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Yaeko
 
Registriert seit: 30.07.2009
Beiträge: 103
Yaeko Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat:
Früher hat man sich entschuldigt und die Fehlzeit einfach nachgearbeitet und gut war. Bei der Bahn kann das jeden mal passieren . Aber heute sieht das wohl anders aus??
wäre ja auch alles kein Problem.. wenn der Typ nicht so ... ... (jetzt mal lieber aufhört xD)

selbstverständlich hab ich versucht mich zu entschuldigen, und ihm zu erklären warum und wieso... naja.. er hat mich nichtmal ausreden lassen... selbst wenn ich nen 1EUR Job hab bin sollte man Menschen trotzdem wie Menschen behandeln oder? (jetzt einfach mal davon ausgeh das ich ein Mensch bin^^)
Yaeko ist offline  
Alt 19.08.2009, 20:16   #14
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Mache bitte weiter so, dass du all deine Erlebnisse aufschreibst. Am besten führst du möglichst genau Tagebuch. Wenn es geht versuche auch deine Mitsklaven davon zu überzeugen, solch ein Büchlein zu führen (oder nehmt halt ganz normale Zettel). Damit könntet ihr mindestens die Maßnahme, wenn nicht sogar den Laden sprengen. Ihr könntet natürlich auch täglich jeweils eurer SB erzählen, wie es euch so ergeht. Kopie davon ans Kundenreaktionsmanagement der ARGE. Und wenn eine Weile nichts passiert, dann das Ganze an eine regionale Tageszeitung.

Mit 'nem bisschen ***** in der Hose hättet ihr alle zusammen diesen Choleriker mit einem "Raus!" verabschieden können, statt euch zu trollen. Wäre natürlich für viele interessant zu erfahren, welcher Sklaventreiber sich hier den Hintern derart vergolden lässt.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 19.08.2009, 21:09   #15
maniac
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von maniac
 
Registriert seit: 21.09.2006
Ort: Hameln / Aerzen
Beiträge: 346
maniac
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

ganz klar sollte man sich gegen solche typen wehren...

mit allen zur verfügung stehenden Mitteln... (ob die nun fair sind oder nicht, spielt keine Rolle, schließlich, hat dieser auch den Weg der Unfairness beschritten und muss dann mit gleichem rechnen)...

hier sind schon gute Möglichkeiten beschrieben...
Gewerkschaft ist eine gute Idee... in deiner Situation helfen die liebend gerne auch kostenlos! Die lassen gerne mit ihren Anwälten solche "Betriebe" auseinandernehmen...
maniac ist offline  
Alt 19.08.2009, 21:31   #16
Yaeko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Yaeko
 
Registriert seit: 30.07.2009
Beiträge: 103
Yaeko Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Also dann werd ich mal damit Anfangen solche Sachen aufzuschreiben... nur glaube ich nicht das die anderen Leute da mithelfen werden... die haben einfach keine Eier.. sorry.. ist aber so..

Ich bin eigentlich auch nicht derjenige der sich wegen sowas irgendwo ausheult... aber irgendwann ist genug... da ich auch nur ein Mensch bin.

und was die "Gewerkschaft" betrifft... WO soll man da hin.. es gibt viele Gewerkschaften... und was soll ich denen Sagen... "jo.. Hallo.. da 1EUR Job.. alles kaka??"

Zitat:
in deiner Situation helfen die liebend gerne auch kostenlos!
seit wann tut irgendwer etwas kostenlos in diesem Land.. und was haben die davon??

Zitat:
Wäre natürlich für viele interessant zu erfahren, welcher Sklaventreiber sich hier den Hintern derart vergolden lässt.
Name kann ich Morgen mitbringen... weiss nur das der mit nachnahme "Zeller" heisst.
Yaeko ist offline  
Alt 19.08.2009, 23:07   #17
maniac
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von maniac
 
Registriert seit: 21.09.2006
Ort: Hameln / Aerzen
Beiträge: 346
maniac
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

gewerkschaften:
die machen das gerne kostenlos, weil diese so welche "betriebe" weghaben wollen...
maniac ist offline  
Alt 20.08.2009, 02:41   #18
ethos07
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ethos07
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Hi Yaeko,
Du hast ja wirklich den hinterletzten Brocken von Werkmeister erwischt .

- die Idee mit dem täglich alles notieren finde ich sehr gut. Denn dass das in dieser Werkstatt nicht korrekt zugeht, wenn alles so stimmt, wie du es uns hier erzähltst, ist ja wohl mehr als klar.

Nur bei Namensnennung rate ich dir, wenn du dein Tagebuch hier im Forum machst, erstmal verkehrte Namen einzusetzen.
Sonst hast du schnell zu viel Ärger am Hals, weil sich alle Genannten dann sofort gerichtlich wehren werden.

- Um gegen einen solche Sch... vorgehen zu können, braucht es klare Beweise - und Du einen langen Atem . Das heisst du brauchst dafür auf jeden Fall auch vor Ort noch Irgendwoher Unterstützung<<<<<.

- Gewerkschaften sind schon mal eine gute Idee, muss man sich aber einzeln anschauen - manche kungeln auch mit den Ein-Euro-Job-Trägern, weil dort noch ein paar Gewerkschaftsmitglieder ihre "richtigen" Stellen haben.

über Google grad geschaut habe: vor ein paar Jahren war in Gelsenkirchen wohl die Gewerkschaft IG Metall sehr aktiv gegen Ein-Euro-Jobs aufgetreten. Aber halt vor allem gegen welche, die reguläre Stellen auf dem ersten Arbeitsmarkt verdrängen. Und wenn ihr eh alles nur für den Abfalleimer "produziert" ist das ev. für die Gewerkschaften nicht interessant. Aber mal vorbeigucken wäre sicher nicht verkehrt .

Bei der Gelsenkirchener Jugendsekretärin der IG Metall kannst du sicher mal anrufen und einfach sehen, ob sie für deine Beschreibung deines Arbeitsplatzes Interesse zeigt und ev. von anderen Jugendlichen in ähnlicher Situation weiss, die sich vielleicht auch gegen den Sch... wehren wollen.

- Einzige Adresse die ich jetzt auf die Schnelle ausserdem noch gefunden habe, wo du auf jeden Fall mal vorbeischauen /anrufen kannnst (falls die überhaupt noch aktuell ist, Eintrag ist aus 2007) und fragen, ob es irgendwelche Initiative gegen dermaßen übermiese Ein-Euro-Jobs bei euch in der Stadt gibt, ist das hier:

Hartz IV-Selbsthilfegruppe im Industrie und
Sozialpfarramt Dieter Heisig, Pastoratstr.
10, 45879 Gelsenkirchen
Phone 0209 – 179 82 11

Aber vielleicht haben andere User hier noch andere Ideen, wo du Unterstützung gegen diese Ein-Euro-Job-Schikaniererei finden kannst.

Verlier bloß den Mut nicht, gegen diese Ein-Euro-Job-Idiotie anzugehen .
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 20.08.2009, 09:55   #19
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von ladydi12
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: auf der linken *****
Beiträge: 2.911
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Hallo zusammen,

zu der Gruppe kann ich etwas sagen. Die treffen sich alle 14 Tage donnerstags vormittags (ca. 10 - bis 12 Uhr) im Pfarramt und haben am letzten Montag im Monat immer nachmittags ein 1€- Job-Cafe- Treff, wo man sich mit anderen jobbern austauschen könnte. Bin aber aufgrund u.a. werdender Pflegefall etc. selber nicht mehr sehr aktiv in der Gruppe. Auch ist mir die Jugendwerkstatt in der Ahornstraße in Gelsenkirchen ein Begriff. Das mit dem Bus stimmt wirklich, da in dieser Gegend nur Busbetrieb ist.

meint ladydi12


Zitat von ethos07 Beitrag anzeigen
Hi Yaeko,

- Einzige Adresse die ich jetzt auf die Schnelle ausserdem noch gefunden habe, wo du auf jeden Fall mal vorbeischauen /anrufen kannnst (falls die überhaupt noch aktuell ist, Eintrag ist aus 2007) und fragen, ob es irgendwelche Initiative gegen dermaßen übermiese Ein-Euro-Jobs bei euch in der Stadt gibt, ist das hier:

Hartz IV-Selbsthilfegruppe im Industrie und
Sozialpfarramt Dieter Heisig, Pastoratstr.
10, 45879 Gelsenkirchen
Phone 0209 – 179 82 11

Aber vielleicht haben andere User hier noch andere Ideen, wo du Unterstützung gegen diese Ein-Euro-Job-Schikaniererei finden kannst.

Verlier bloß den Mut nicht, gegen diese Ein-Euro-Job-Idiotie anzugehen .
__

Erkenntnisse meiner Mum aus den 1980er Jahren Teil 1:
„Es muß bei den Politikern endlich der Groschen fallen, wenn ihr Leben lang vorbildlich gewesene Menschen und Staatsbürger auf die Straße gehen, um kundzutun, daß grundlegende oder lebenswichtige Dinge nicht in Ordnung sind und gegen den gesunden Menschenverstand stehen. "
ladydi12 ist offline  
Alt 20.08.2009, 12:06   #20
Yaeko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Yaeko
 
Registriert seit: 30.07.2009
Beiträge: 103
Yaeko Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

*auf die Uhr guckt, und sich übergibt*

Morgen erstmal...

naja.. erstmal einen Nachtrag zu meinem Text bezüglich der "Arbeit"... was wir denn da alles so tolles machen dürfen...

Aufgabe 1 - 4 (den Mist der aus diesem Massiven Holzblock rausgehobelt werden sollte... mit einem Defekten Hobel)
http://img39.imageshack.us/img39/159/arbeit14.jpg


Aufgabe 5 - 9 (wie ihr seht sind 4 von 5 sich gleich... abgesehen von einer winzigen änderung... die man auch alle zusammen in 1 Teil implementieren könnte...) <--- Beschäftigungstherapie!!!
http://img188.imageshack.us/img188/522/arbeit5.jpg
http://img188.imageshack.us/img188/583/arbeit6.jpg
http://img198.imageshack.us/img198/5595/arbeit7.jpg
http://img39.imageshack.us/img39/5641/arbeit8.jpg
http://img268.imageshack.us/img268/3456/arbeit9.jpg

naja.. und das Resultat sah am so aus.. bevor man mich rausgeworfen hat...
http://img29.imageshack.us/img29/2747/werkstcke.jpg

also zumindest was "Arbeiten" betrifft hab ich mir nix vorzuwerfen... da ich als einziger selbst am Tag nachdem ich früher gehen musste immernoch am weitesten war von allen... (wie bereits gesagt hängt da einer schon 3 Wochen!! an Aufgabe 1 - 4)
==================================================

Jetzt zu heute:

Ich hab ihn mal gefragt wie viele Fehlstunden er mir aufgeschrieben hat wegen gestern...

seine Antwort war "so viele wie sie weg waren, Werkbänke sind nicht zum sitzen da!"... ich stinksauer.. ihm folgendes unter die Nase gehalten:

ArbStättV § 25 Ausstattung (siehe Erl.)
(1) Kann die Arbeit ganz oder teilweise sitzend verrichtet werden, sind den Arbeitnehmern am Arbeitsplatz Sitzgelegenheiten zur Verfügung zu stellen. Die Sitzgelegenheiten müssen dem Arbeitsablauf und der Handhabung der Betriebseinrichtungen entsprechen und unfallsicher sein. Können aus betrieblichen Gründen keine Sitzgelegenheiten unmittelbar am Arbeitsplatz aufgestellt werden, obwohl es der Arbeitsablauf zuläßt, sich zeitweise zu setzen, sind in der Nähe der Arbeitsplätze Sitzgelegenheiten bereitzustellen (siehe Teil II, Arbeitsstätten-Richtlinie, ASR 25/1).

mein Kommentar dazu war nur "dann müssten sich die Leute auch nicht "auf" Werkbänke setzen"...

er darauf:
"Das ist eine stehende Tätigkeit, hier können sie nicht sitzen"
ich wiederum..
"Ich kann also nicht im Sitzen das Werkstück ausmessen und/oder die erforderlichen markierungen mit einem Bleistift darauf anbringen? Und ich kann das Werkstück auch nicht im Sitzen mit Schleifpapier bearbeiten?"
er..
"NEIN... ab zu Frau XXXX ins Büro"

also ich hochgelaufen... auf einmal stürmt der Anleiter an mir vorbei, wie ein bekloppter nur um vor mir am Büro anzukommen! (Ich -> )
Naja.. da aber grade alle in einer Besprechung waren, musste das warten. Also habe ich meine Arbeit weitergemacht.

Wir hatten heute einen neuen bekommen, dem natürlich auch nur das (teils defekte Werkzeug) in die Hand gedrückt wurde, ohne jegliche Einweisung und/oder Gebrauchsanleitung.
Und so kam es dann, als der werte Herr "Anleiter" mal wieder wie vom Boden verschluckt schien... der neue auf mich zu kam

"Mein Hobel funktioniert nicht, hast du nen Plan wie das geht?"


ich hab mir den hobel dann angeguckt, und festgestellt das die "Klinge" komplett in den hobel eingelassen war, und somit nicht benutzt werden konnte.
Also habsch dem seinen Hobel auseinandergenommen und so zusammengesetzt das er wieder funktioniert.

SEIT WANN IST SOWAS MEINE AUFGABE??

nächste Aktion... das passierte Allerdings schon gestern.
Jemand hat sich mit einer Art "Meißel (für Holz)" in die Hand gestochen beim versuch ein Stück vom Werkstück zu entfernen...

Warum ist das passiert??
Da ihm Warscheinlich NIEMAND erklärt hat wie man dieses Werkzeug RICHTIG nutzt, ohne sich dabei zu massakrieren!

Auch in diesem Moment war der werte Herr Anleiter nicht erreichbar für uns, und das in einer Situation wo er hätte sofort reagieren können/müssen.
So kam es dann das die Wunde, welche nicht grade klein war (ziemlich tiefer Stich) von den ZIVILDIENSTLEISTENDEN die dort rumlaufen erstversorgt wurde, und er anschliessen den Weg ins Krankenhaus antreten musste.

Ich meine sowas DARF EINFACH NICHT PASSIEREN!! und wäre bei korrekter Handhabung des besagten Werkzeuges auch nicht passiert!

jetzt wieder zurück zu der Frau im Büro.. die ist mir nämlich zufällig vor dem werkraum über den Weg gelaufen als ich grade aus der Frühstückspause gekommen bin, und hat mich daraufhin mitgenommen in ihr Büro, nur um mir stolz zu verkünden:

"Ich habe ihnen eine Abmahnung geschickt weil sie auf der Werkbank gesessen haben"

ich natürlich ruhig geblieben.. (auch wenn ich mich hätte übergeben können)
ich habe ihr dann alles erklärt.. bla bla usw.. und ihr die ArbStV vorgelegt...
mit dem Hinweis das man dann evtl. keine Werkbänke zum "Sitzen" missbrauchen würde.

sie daraufhin:
"Ich glaube das dies hier nicht der richtige Job für sie ist, sie brauchen etwas besser betreutes"
ich so:
"wieso?"
sie dann:
"weil sie vielleicht besser zu einem Therapeuten oder Psychiater gehen sollten"
in dem Moment musste ich mich arg zusammenreissen, da ich das irgenwie als Beleidigung aufgefasst habe.
Sie:
"sie können sich ja bei ihrer Sachbearbeiterin beschweren gehen"
Ich:
"mit Vergnügen"
Sie:
"achso, sie können heute ohnehin nach Hause gehen"
kurz gesagt.. haben die mich schon wieder meines Arbeitsplatzes verwiesen!
==================================================
soviel zu Heute... langsam komm ich mir vor wie der Dreck unter dem Fingernagel eins Obdachlosen. (nicht falsch verstehen, ich habe nix gegen Obdachlose, nur fällt mir grade kein besserer vergleich ein)

==================================================
Zitat:
Nur bei Namensnennung rate ich dir, wenn du dein Tagebuch hier im Forum machst, erstmal verkehrte Namen einzusetzen.
Danke^^..

Zitat:
- Um gegen einen solche Sch... vorgehen zu können, braucht es klare Beweise - und Du einen langen Atem . Das heisst du brauchst dafür auf jeden Fall auch vor Ort noch Irgendwoher Unterstützung<<<<<.
schwierig.. die haben alle Angst vor der 100% Sperre, mit der ja immer wieder gedroht wird... (ich übrigens auch... nur bin ich langsam an dem Punkt angekommen wo ich die Fresse voll habe)

Zitat von ladydi12
Auch ist mir die Jugendwerkstatt in der Ahornstraße in Gelsenkirchen ein Begriff.
in welchen Sinne? xD

Zitat von ladydi12
as mit dem Bus stimmt wirklich, da in dieser Gegend nur Busbetrieb ist.
yup... 301/302 bis Buer Rathaus und dann den 249 bis "Am Markt" oder halt den 381 bis "Am Markt" was so etwa 45 Minuten dauert... und grade zu Schulzeiten, kann es halt mal vorkommen das ne Bahn/Bus zu spät kommt... naja egal^^

btw: wegen der Pfarrgruppe werd ich evtl. mal gucken... falls das da so weiter geht.
Yaeko ist offline  
Alt 20.08.2009, 15:58   #21
Hungrig
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Hungrig
 
Registriert seit: 03.06.2008
Beiträge: 238
Hungrig
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Gott, oh Gott... diese Leute haben doch wirklich nicht mehr alle an der Waffel
Wie weit ist es denn hier in Deutschland gekommen? Dieses Klientel (Anleiter, "die Frau")würde auch prima nach Guantanamo passen, wenn man sich das durchliesst, dann bekommt man den Eindruck, dass man als Mensch mit Rückgrat keine Chance hat und die "Obrigkeit" nur willenlose Arbeitszombies will.
Ich finde es toll, wie Du versuchst gegen diese Barikaden anzurennen und hoffe, dass Du genügend Energie hast, Dich niemals von solch asozialem Pack brechen zu lassen. Diese Leute sollten ein lebenslanges Berufsverbot bekommen, mit welch perfider Rücksichtslosigkeit diese Säcke da vorgehen.

An deren Stelle würd ich mir Sorgen machen, dass ich nicht in der Nacht mal von nem Vermumten heimgesucht werde. Haben solche Leute Freunde? Freude auf ihrer Arbeit haben sie scheinbar schon, jedenfalls scheint es so.

Zu Deinen Ausführungen bzgl. der Sitzgelegenheit - dass da solch Kommentar im Sinne: "Sie sollten zum Psychater!", kommt ist ein starkes Stück. Ich hoffe, dass sich etwas ändert in Deutschland und dass diese Leute mal so richtig Angst wegen ihres jetzigen Verhaltens bekommen.
Hungrig ist offline  
Alt 20.08.2009, 17:12   #22
pinguin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von pinguin
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Südlich Berlin
Beiträge: 3.870
pinguin pinguin pinguin pinguin pinguin
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

@yaego
Wenn es Dir gelingt, all dieses von Deinen "Mitleidensgefährten" beglaubigen zu lassen, dann ab ans zuständige Ministerium und die Bundesanstalt zu Nürnberg.
__

Wer mich zum Sparen auffordert, wird selbst der Erste sein, den ich mir einspare; sage er hinterher nicht, er hätte es so nicht gemeint.
Es ist respektlos, Dinge zu predigen, die man nicht selber lebt.
pinguin ist offline  
Alt 20.08.2009, 20:25   #23
Yaeko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Yaeko
 
Registriert seit: 30.07.2009
Beiträge: 103
Yaeko Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

ja.. das wird warscheinlich unmöglich sein.. da die vom ersten tag an.. total eingeschüchtert gewirkt haben... und auch nur in seiner Abwesenheit überhaupt reden....

ich bezweifle echt das da was zu machen ist...

aber.. so Sachen wie z.b. dien "Unfall" brauch ich ja eh nicht zu beweisen... xD

Zitat:
Zu Deinen Ausführungen bzgl. der Sitzgelegenheit
denke mal das ist positiv gemeint xD
ich hoffe mal das diese Arbeitsstättenverordnung auch für 1EUR Jobs gilt... sonst hab ich mih nämlich lächerlich gemacht... ich hab zwar gegoogelt auf was man bei einem 1EUR job achten soll... und da stand unter anderem halt diese ArbStättV drin... daher denke ich das die ach hier gültig ist... (hat jemand wirklich Ahnung davon oder weiss das genau??)

Danke^^
Yaeko ist offline  
Alt 20.08.2009, 20:58   #24
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat:
§ 16d SGB II - Arbeitsgelegenheiten

[...] die Vorschriften über den Arbeitsschutz und das Bundesurlaubsgesetz mit Ausnahme der Regelungen über das Urlaubsentgelt sind entsprechend anzuwenden; für Schäden bei der Ausübung ihrer Tätigkeit haften erwerbsfähige Hilfebedürftige nur wie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer.
Hilft dir das ein bisschen?

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 20.08.2009, 21:19   #25
Yaeko
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Yaeko
 
Registriert seit: 30.07.2009
Beiträge: 103
Yaeko Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verspätung (5Min) und "Arbeitsverbot" für den Tag

Zitat:
Hilft dir das ein bisschen?
ja^^.. aber trifft das auch im Falle einer "Holzwerkstatt" zu?? (das mit den Sitzgelegenheiten am Arbeitsplatz... da man ja versucht hatte mir klar zu machen das ich da im Sitzen nix machen kann.. was mal absoluter Bull**** ist...
Yaeko ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
5min, arbeitsverbot, verspätung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Historische "Ballastexistenzen" und heutige "Hartz IV"- 'Bezieher' ('Täter') - steh Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 02.04.2010 17:54
Verrichtet ein Pflegeassistent "schwere" oder "mittelschwere" Arbeit Michael Job - Netzwerk 22 04.09.2009 20:44
"erzeugnisse" aus sinnbefreiten massnahmen - "ripubos" und anderes überflüssige... theota Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 0 16.05.2009 17:38
1. "Einladung" zu "Bewerberangebot" u. beruflicher Situation - was zu beachten? Ygdrassil ALG II 24 20.12.2008 11:19
"konzernsicherheit" - oder die augen offen halten nach "v.i.b.s." mo Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 14.06.2008 15:27


Es ist jetzt 19:20 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland