QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arbeitsgelegenheit, Fragen dazu!

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.03.2009, 13:24   #1
Moppelchen
Gast
 
Benutzerbild von Moppelchen
 
Beiträge: n/a
Standard Arbeitsgelegenheit, Fragen dazu!

Hallo,

Mitte Januar meinte meine Sb sie möchte mir einen 1Euro Job vorschlagen, wegen körperlicher Einschränkungen im Büro, was aber laut ihrer Aussage etwas noch dauern würde bis ich Informationen bekomme.

So letzte Woche kam ein Brief um genau zu sein am freitag letzter Woche, Einladung zu einer Informationsveranstalung einer Arbeitsgelegenheit.

Meine Fragen:

Wie ist das mit den Kosten? Der Zug kostet pro Fahrt 2,10Euro, also 4,20Euro Hin-und Rückfahrt, wie lange geht sowas? Muss ich das annehmen?

Meine SB meinte, ich solle mir Stellen suchen wo ich denke geeignet zu sein, hatte gestern ein "Vorstellungsgespräch" wo ich merkte dafür bin ich nicht geeignet (Call Center).

Es steht nur Einladung, Ort, Firma, Zeit das wars.

Muss ich was beachten? Muss ich sofort dort irgendwie was unterschreiben oder sowas oder kann ich mir das überlegen?
Was ist wenn ich krank werde? Meine Sb weiß das ich eingeschränkt bin, sie meinte dieser Job im Büro ist für behinderte und gesundheitlich eingeschränkte Menschen. Ich weiß nicht ob das das ist, weil es eine andere Sb ist die auf dieser Einladung steht.

Kann ich mit denen dort reden, wegen Zeiten? Wegen Kindsbetreuung, RehaSport usw?!
 
Alt 19.03.2009, 13:44   #2
Patrik
Gast
 
Benutzerbild von Patrik
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsgelegenheit, Fragen dazu!

Zitat von Moppelchen Beitrag anzeigen
Hallo,

Mitte Januar meinte meine Sb sie möchte mir einen 1Euro Job vorschlagen, wegen körperlicher Einschränkungen im Büro, was aber laut ihrer Aussage etwas noch dauern würde bis ich Informationen bekomme.

Kommt drauf an was für eine Arbeit das ist. Sie muss zusätzlich sein und darf keinen sozialversicherungspflichtigen Job ersetzen.

So letzte Woche kam ein Brief um genau zu sein am freitag letzter Woche, Einladung zu einer Informationsveranstalung einer Arbeitsgelegenheit.

Könntest du den Brief mal hier reinstellen. Aber bitte vorher alle persönlichen Daten schwärzen.

Meine Fragen:

Wie ist das mit den Kosten? Der Zug kostet pro Fahrt 2,10Euro, also 4,20Euro Hin-und Rückfahrt, wie lange geht sowas? Muss ich das annehmen?

Kosten müssten auf Antrag erstattet werden. Aber falls jemand was anderes dazu weiss bitte korrigieren.

Wie oben schon beschrieben. Der "Job" darf nicht andere sozialversicherungspflichte Jobs verdrängen.

Meine SB meinte, ich solle mir Stellen suchen wo ich denke geeignet zu sein, hatte gestern ein "Vorstellungsgespräch" wo ich merkte dafür bin ich nicht geeignet (Call Center).

Da du Einschränkungen hast ist das soweit ok. Mein Vater selbst hat etwas am Rücken und kann nicht für längere Zeit sitzen ( was bei einem Callcenter meist der Fall ist)

Es steht nur Einladung, Ort, Firma, Zeit das wars.

Muss ich was beachten? Muss ich sofort dort irgendwie was unterschreiben oder sowas oder kann ich mir das überlegen?
Was ist wenn ich krank werde? Meine Sb weiß das ich eingeschränkt bin, sie meinte dieser Job im Büro ist für behinderte und gesundheitlich eingeschränkte Menschen. Ich weiß nicht ob das das ist, weil es eine andere Sb ist die auf dieser Einladung steht.

Kann ich mit denen dort reden, wegen Zeiten? Wegen Kindsbetreuung, RehaSport usw?!
Erstmal muss überprüft werden ob der Job nicht rechtswidrig ist.

Körperliche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden.

Auf den Einladungen/Bescheiden stehen immer wieder andere Namen. das hat nix zu bedeuten.

Ach ja Kindsbetreung geht vor allem anderen. Und da du Reha brauchst geht diese auch vor. Darauf muss auch der Massnahmeträger achten.
 
Alt 19.03.2009, 13:54   #3
Moppelchen
Gast
 
Benutzerbild von Moppelchen
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsgelegenheit, Fragen dazu!

Hallo,

also Kindsbetreuung wäre ab 01.06. zu klären, mein Kind ist wegen meiner Gesundheit zu seinen Grosseltern / meinen eltern und wir haben abgemacht ab spätestens 01.06. ist er wieder hier!
Wollten eigentlich dass er eher kommt aber nach dem Gespräch im Januar hat meine Mutter gesagt er bleibt bis 01. so dass ich noch Zeit habe zu genesen und einen Kindergartenplatz zu besorgen, dass weiss aber die Arge nicht.

Einscannen muss ich schauen, der Drucker geht nicht, deswegen muss ich schauen wo ich scannen kann (ist ein Kombigerät).

Es stehen leider keine Infos drauf nur das ich am 26. dort hin muss.

Mein Rehasport ist Montags (Krankenkassentag) und Donnerstags (freiwilliger Tag), die Zeit kann ich bestimmen da ich 10Euro moantlich dafür zahle, um 2mal in der Woche kommen kann und Uhrzeit variabel ist.
Die Ärztin des Dienstes hatte nicht auf den Mrt-Befund gewartet und meiner Sb geschrieben ich sei einsetzbar, aber flexibel 2Stunden dies, 2 STunden jenes. Habe im Moment auch Knieprobleme, wo ich heue für Krankengymnastik bekam (Arthrose weiß ich seit einigen Jahren im Knie) noch dazu muss im April zum "Spritztermin" den ich von heute verschieben musste (niemand zum mitkommen und Tabletten genommen). Und zum Rheumatologen muss ich auch werde ich aber dann bei der Info klären bzw erwähnen müssen.
Kann ich ohne Termin zur Arge um mir einen Antrag für die Kosten zu besorgen?
Die Sb meinte ich bekäme bei so einem 1Euro Job 120Euro davon kann ich locker den Bus bezahlen nur ist das Problem dass Busse hier nur noch sehr selten fahren, Nachmittags garnicht mehr, Vormittags nur 4 Stück bis 11Uhr.
 
Alt 19.03.2009, 14:02   #4
Patrik
Gast
 
Benutzerbild von Patrik
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsgelegenheit, Fragen dazu!

Zitat von Moppelchen Beitrag anzeigen
Hallo,

also Kindsbetreuung wäre ab 01.06. zu klären, mein Kind ist wegen meiner Gesundheit zu seinen Grosseltern / meinen eltern und wir haben abgemacht ab spätestens 01.06. ist er wieder hier!
Wollten eigentlich dass er eher kommt aber nach dem Gespräch im Januar hat meine Mutter gesagt er bleibt bis 01. so dass ich noch Zeit habe zu genesen und einen Kindergartenplatz zu besorgen, dass weiss aber die Arge nicht.

Da du aus gesundheitlichen Gründen nichtmals dein Kind betreuen kannst selbstständig ist auch eine Arbeitsgelegenheit nicht gerade passend

Einscannen muss ich schauen, der Drucker geht nicht, deswegen muss ich schauen wo ich scannen kann (ist ein Kombigerät).

Es stehen leider keine Infos drauf nur das ich am 26. dort hin muss.

Mein Rehasport ist Montags (Krankenkassentag) und Donnerstags (freiwilliger Tag), die Zeit kann ich bestimmen da ich 10Euro moantlich dafür zahle, um 2mal in der Woche kommen kann und Uhrzeit variabel ist.
Die Ärztin des Dienstes hatte nicht auf den Mrt-Befund gewartet und meiner Sb geschrieben ich sei einsetzbar, aber flexibel 2Stunden dies, 2 STunden jenes. Habe im Moment auch Knieprobleme, wo ich heue für Krankengymnastik bekam (Arthrose weiß ich seit einigen Jahren im Knie) noch dazu muss im April zum "Spritztermin" den ich von heute verschieben musste (niemand zum mitkommen und Tabletten genommen). Und zum Rheumatologen muss ich auch werde ich aber dann bei der Info klären bzw erwähnen müssen.
Kann ich ohne Termin zur Arge um mir einen Antrag für die Kosten zu besorgen?
Die Sb meinte ich bekäme bei so einem 1Euro Job 120Euro davon kann ich locker den Bus bezahlen nur ist das Problem dass Busse hier nur noch sehr selten fahren, Nachmittags garnicht mehr, Vormittags nur 4 Stück bis 11Uhr.
Das mit den 120 Euro ist mir nicht so geläufig. Also auf Antworten warten.

Mit dem Bus ist ein Grund auf den die eingehen hätten müssen.

Wenn du solche gesundheitlichen Probleme hast dann geh zu deinem Hausarzt und lass dich krankschreiben. Dann geben die irgendwann von selbst auf.

Ich denke nicht nach deinen aussagen hier das du eine solche Massnahme durch hälst bzw. antreten kannst.
 
Alt 19.03.2009, 14:14   #5
Sissi54
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sissi54
 
Registriert seit: 27.03.2008
Beiträge: 1.428
Sissi54
Standard AW: Arbeitsgelegenheit, Fragen dazu!

Es muss nur Einladungen gefolgt werden, in denen ausdrücklich auf § 59 SGB II i.V.m. § 309 SGB III hingewiesen wird (Meldepflicht)!

Es kann gefolgt werden, in manchen Fällen anzuraten, denn es zeigt erst einmal Mitwirkung.
Wenn keine Möglichkeit besteht, die Maßnahme mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, hat sich das doch erledigt.

Von wem ist der Brief ???
Arge oder Maßnahmeträger ?
Ist das Kind unter 3 Jahre ?

Wo sich das Kind aufhält, geht die Arge nichts an !
Sissi54 ist offline  
Alt 19.03.2009, 14:41   #6
Moppelchen
Gast
 
Benutzerbild von Moppelchen
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsgelegenheit, Fragen dazu!

Es war nur zur Sicherheit, meine Eltern hatten Angst, dass ich mich nicht um mein Kind kümmern kann, deswegen haben wir das beschlossen, fällt mir zwar immernoch schwer ohne mein Baby aber naja.
Mein Kind wird 4 in 2 Monaten.
Der Brief ist von der Arge. Ich scanne ihn nachher ein, den Brief!
Hintendrauf steht nur noch "Der Aufforderung auf Blatt 1 werde ich aus folgendem Grund nicht nachkommen: ..."
 
Alt 19.03.2009, 15:03   #7
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsgelegenheit, Fragen dazu!

Zitat:
Die Ärztin des Dienstes hatte nicht auf den Mrt-Befund gewartet und meiner Sb geschrieben ich sei einsetzbar, aber flexibel 2Stunden dies, 2 STunden jenes.
Zitat:
Die Sb meinte ich bekäme bei so einem 1Euro Job 120Euro
Ein-Euro-Job für 120€ wären ca. 30 Stunden/Woche, was im Schreiben der Ärztin anders steht. Da sind es anscheinend nur 20 Stunden/Woche.
 
Alt 22.03.2009, 16:24   #8
Moppelchen
Gast
 
Benutzerbild von Moppelchen
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsgelegenheit, Fragen dazu!

Mhhhh also hat sie das nicht angefordert denke ich oder?! Den Befund meine ich.
 
Alt 22.03.2009, 16:50   #9
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von wolliohne
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.824
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitsgelegenheit, Fragen dazu!

Also,ich sehe das etwas anders.

Du brauchst den 1,-€uro job nicht anzutreten da das Kind (und die Erziehung) absolute Priorität besitzt.

Jugendamt ist sicher sehr interessiert.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 24.03.2009, 02:48   #10
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechtsverdreher
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard AW: Arbeitsgelegenheit, Fragen dazu!

Ausserdem verlangt man erstmal ein Eingliederungskonzept.

EinV grundsätzlich nicht unterschreiben, da steht sowieso nur unqualifizierter Müll drin.

Wenn die Busse nicht fahren, dann ist das deren Problem. Sollen die Dir doch erstmal einen Führerschein und ein Auto bezahlen.

Wenn Du ein Kind hast, dann ist das auch deren Problem, sollen die Dir erstmal sagen wie Du das Kind unterbringen sollst.

Deiner Ärztin solltest Du mal mitteilen, dass das Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse einen Straftatbestand (§ 278 Stgb) darstellt.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 29.03.2009, 16:09   #11
Moppelchen
Gast
 
Benutzerbild von Moppelchen
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitsgelegenheit, Fragen dazu!

Hallo,

also ein Konzept haben sie nicht gehabt. Sie sagten im ersten Monat werden die Bewerbungen durchgegangen da wir ja sicher schlechte Bewerbungen haben sonst wären wir nicht dort, so meine Bewerbungen sind super und ich werde mir da auch nicht reinreden lassen, ich bin nicht wegen schlechten Bewerbungen dort sondern wegen Krankheit. Die anderen beiden Monate stecken sie uns dann in ein Praktikum, worauf ich sagte wie sie sich das vorstellen wegen den Kosten etc,da meinten die, in meinem Dorf gibs genug Parkanlagen, habe denen gleich gesagt, dass ich das nicht kann sondern nur wegen Büro hier bin, da waren sie erstmal verdutzt und meinten das werden wir sehen
So täglich 6 Stunden von 7 - 13.30Uhr! Montags bis Freitags. Ich bin mit 26 die Jüngste!
Dauer - 3 Monate bis 30.06.2009

Kosten für die Fahrkarten sind wöchentlich 17Euro bzw monatlih 58Euro

Ich werde der Arge morgen einen Brief schreiben, dass sie mir bitte die Anschrift der Ärztin geben damit ich ihr den befund zukommen lassen kann, weiß leider den Namen nicht, weiß nur sie war Internistin.
 
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arbeitsgelegenheit, fragen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitsgelegenheit in Entgeltvariante HartmutP Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 34 26.10.2008 00:47
Arbeitsgelegenheit Audrey85 Ein Euro Job / Mini Job 8 27.09.2008 22:27
Arbeitsgelegenheit mit Entgeltvariante xpeter Ein Euro Job / Mini Job 3 27.11.2006 10:32
Trennung - dazu 2 Fragen Ludwigsburg ALG II 6 02.11.2005 13:54
Arbeitsgelegenheit nach § 16 Abs.3 SGB II Curt The Cat ALG II 5 27.06.2005 15:10


Es ist jetzt 12:12 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland