Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Denuzierung im 1-Eurp-Job

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.10.2007, 13:01   #1
Rikia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.10.2007
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 34
Rikia
Standard Denuzierung im 1-Eurp-Job

Hallo, auf der Suche nach Möglichkeiten aus mein er Situation rauszukommen, habe ich dieses Forum hier gefunden.
Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht weiter helfen.

Seit einer Woche besuche ich meinen 1-Euro-Job. Ich wurde offizell eingesetzt zur Kinderbetreuung in einer Grundschule.
Nun, es ist eine so genannte Ganztagsschule, in der ich Kinder betreue, die morgens noch keine shcule haben. spätestens ab 10 Uhr haben dann alle Unterreicht. Ab dann helfe ich den Lehrern der erten Klasse beim Unterricht. Bis hier her, ein Traum.

Ab Mittag wechselt das personal an der Schule und ich muss wieder zurück zu der Ganztagsschule. Nun gegen Mittag geht es an die Essensausgabe, bei welcher ich Abgestellt werde Industrietiefkühler zu reinigen, das Eis rauskratzen uns so weiter. (Meine Nachmittagsaufgabe am ersten Arbeitstag)

Nach dem Mittag soll ich der 2h Küchenhilfe die Arbeit abnehmen und die Massengefäße reinige, in denen das Essen zubereitet wird, damit diese zu den Kindern kann.

Meine "Vorgesetzte" ist der Meinung, wenn ich 8 Uhr anfange und 16 Uhr aufhöre an 3 Tagen in der Woche, sonst meine Stunden nur Nachmittags komme, habe ich kein Anrecht auf Pausen während der Zeit. (Ich habe 30h pro Woche zu arbeiten)

Wenn ich nur 5h bleibe, muss ich 5,5h bleiben, wegen meiner Pause.

Ein Tag hatte ich zu viele Stunden für die Woche und hatte daher 11 Uhr Feierabend. Nun gab sie mir pünktlich 11 Uhr noch eine Aufgabe und schrie mich an, dass man in so einer Einrichtung nunmal nicht auf Minuten achten kann, um in seinen Feierabend zu starten.

Zur Nachmittagszeit, zu der ich hauptsächlich eingesetzt werden soll, sind 5 Betreuuer (dazu Ausgebildet) für ca. 20 Kinder vorort.

Mit ist es nicht gestattet während der Arbeitszeit mich für potentielle Arbeitgeber erreichbar zu machen.

Es wird ein "Kaffeegedeck" für 4 von 5 anwesenden Mitarbeitern gedeckt. Der 5te war ich.

Wenn es regnet und Kinder drausen spielen, habe ich die Aufsicht. Wenn es nicht mehr regnet, habe ich meine Putzarbeitet fortzusetzten.

Mehr fällt mir in meiner Aufregung und Wut nicht mehr ein.


Vielleicht könnt ihr mir Helfen!
Danke
Rikia ist offline  
Alt 19.10.2007, 13:11   #2
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Kannst du mir mal deine EGV, falls vorhanden, und den "Vermittlungsvorschlag" für diese Stelle schicken? Evtl. per PN. Und auch noch sagen, was du von Beruf bist, ob dich diese Stelle disqualifiziert, ob sie dich beruflich weiterbringt?

WEnn ich das richtig verstehe, willst du diesen Job loswerden, denn es macht kein Spass.
 
Alt 19.10.2007, 13:11   #3
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.262
Borgi
Standard

Zitat:
• Nach dem Mittag soll ich der 2h Küchenhilfe die Arbeit abnehmen und die Massengefäße reinige, in denen das Essen zubereitet wird, damit diese zu den Kindern kann.
• Ein Tag hatte ich zu viele Stunden für die Woche und hatte daher 11 Uhr Feierabend. Nun gab sie mir pünktlich 11 Uhr noch eine Aufgabe und schrie mich an, dass man in so einer Einrichtung nunmal nicht auf Minuten achten kann, um in seinen Feierabend zu starten.
Dein Ein-Euro-Job ist nicht zusätzlich! Dieser Job müsste von Festangestellten gemacht werden, da eine gewisse Regelmäßigkeit sein muss. Werden ohne Ein-Euro-Jobber die Töpfe nicht gereinigt?
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline  
Alt 19.10.2007, 13:13   #4
Rikia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.10.2007
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 34
Rikia
Standard

Dir EGV muss ich mal raussuchen.

Ich bin gelernter Buchhalter.

Den 1-Euro-Job loswerden wäre das optimum. Wobei ich auch gern auf distanz zu meiner Vorgestetzten diesen Job weiter machen würde.


Danke für die schnelle Antwort!
Rikia ist offline  
Alt 19.10.2007, 13:25   #5
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Rikia Beitrag anzeigen
Dir EGV muss ich mal raussuchen.

Ich bin gelernter Buchhalter.

Den 1-Euro-Job loswerden wäre das optimum. Wobei ich auch gern auf distanz zu meiner Vorgestetzten diesen Job weiter machen würde.


Danke für die schnelle Antwort!
Und den "Vermittlungsvorschlag" bitte auch. Das müsste alles auf Fehler überprüft werden.
 
Alt 19.10.2007, 13:30   #6
Rikia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.10.2007
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 34
Rikia
Standard

Den Vorschlag hat die Schule beim Vorstellungsgespräch einbehalten, insofern du dieses Schreiben meinst. Denn was anderes habe ich zu diesem Job nicht bekommen.
Rikia ist offline  
Alt 19.10.2007, 13:34   #7
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.262
Borgi
Standard

Zitat von Rikia Beitrag anzeigen
Den Vorschlag hat die Schule beim Vorstellungsgespräch einbehalten, insofern du dieses Schreiben meinst. Denn was anderes habe ich zu diesem Job nicht bekommen.
Es scheint Methode zu haben, dass diese Beweise schnell einkassiert werden. Werden die im Auftrag der ARGE eingesackt? Ich habe hier öfters gelesen, dass kein "Vorschlag" mehr vorlag, weil der Träger diese in Besitz nahm
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline  
Alt 19.10.2007, 13:47   #8
Rikia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.10.2007
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 34
Rikia
Standard

Habe ich aufgrund der bisher genannten Fakten schon eine Möglichkeit mich zu wehren?

Habe ich das Recht dieses Schreiben von der Schule zurück zu verlangen?
Rikia ist offline  
Alt 19.10.2007, 13:51   #9
Hartzbeat->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.09.2007
Beiträge: 671
Hartzbeat
Frage Ein-Euro-Job-Bedingung: Zusätzlichkeit

Hallo Rikia und willkommen in diesem Forum,
wie Dir bereits Borgi gesagt hat, untersteht ein Ein-Euro-Job dem Grundsatz, dass er zusätzlich sein muss - d.h. Du darfst nicht zu den üblichen Tätigkeiten der Arbeitsstelle (hier Küchenarbeiten) herangezogen werden. Das ist unzulässig.

Rotkäppchen hat Dich nach Deiner EgV (Eingliederungsvereinbarung) gefragt, die ein vertragliche konkrete Festlegung Deiner Tätigkeiten bzw. Deiner Arbeitszeit beinhalten sollte. Daher ist zu prüfen, inwieweit diese Eingliederungsvereinbarung korrekt mir Dir verhandelt und abgeschlossen wurde.

Bedingungen, ob der Vertrag korrekt ist, sind kannst Du dem Anhang (PDF) entnehmen.

RECHT viel Erfolg
wünscht Dir
Hartzbeat
------------------------------
@ Rotkäppchen: By the way- wäre es nicht auch sinnvoll, anonym verfasste Beispiele Deiner Beratungsverläufe für uns alle hier zum Lernen und Informieren anschaulich zu machen und mal einzustellen? Leider können viele nicht von Deinen Kenntnissen profitieren, wenn ein solch' wichtiges Thema lediglich per PM beraten wird. Wäre echt super und vielen Dank im Voraus.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf _07_07_30 BMAS SGB II AGH Arbeitshilfe.pdf (258,9 KB, 102x aufgerufen)
Hartzbeat ist offline  
Alt 19.10.2007, 14:04   #10
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard

Das wurde doch alles schon 1000x durchgekaut.

15-20 Stunden sind erlaubt, alles was mit Nahrung zu tun hat machst Du nicht.

Keine Angst:

Wenn die sagen: Verteilen sie mal das Hundefutter.
sagst Du: Mach' ich nicht, da nicht zusätzlich.
sagen die: Dann verziehen sie sich.
sagst Du: OK, und gehst nach Hause.

Wenn das Arbeitsamt Dich jetzt sanktioniert, dann ist das rechtswidrig. Die hätten sich erst ans Arbeitsamt wenden müssen, dann müssen die Dich erst anhören, dann müssen sie entscheiden Dich die Arbeit machen zu lassen oder zu sagen müssen sie nicht machen, Arbeitsverweigerung war richtig.

Wenn Dich jemand anschreit, schreist Du zurück.

Zum Anwalt solltest Du mal gehen, der soll Schadenersatz einklagen, Dir steht der ortsübliche Tariflohn für die Sklavenarbeit zu.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 19.10.2007, 14:07   #11
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.262
Borgi
Standard

Zitat von Rikia Beitrag anzeigen
Habe ich aufgrund der bisher genannten Fakten schon eine Möglichkeit mich zu wehren?

Habe ich das Recht dieses Schreiben von der Schule zurück zu verlangen?
Die Chancen hast du. Das Schreiben wirst du nie wieder sehen.

Es sieht so aus, dass ein Ein-Euro-Jobber kein Arbeitnehmer ist. Er ist ein inoffizieller Sklave mit eingeschränkten Grundrechten.
Um aber der arbeitenden Bevölkerung eine “Arbeitsplatzsicherheit“ vorzugaukeln wurden ein paar vorausetzungen für Ein-Euro-Jobs geschaffen. Genau diese können gegen die Träger eingesetzt werden.
Das öffentliche Interesse ist bei deiner Tätigkeit nur eingeschränkt gegeben. Keiner weiß, was du vorher gemacht hast, oder gar ein Kinderschänder bist (nichts gegen dich, wirklich nicht!). Wurden deine sozialen Kompetenzen denn schon in irgendeiner form getestet? Wer versichert den Eltern, dass dir nicht einmal die Hand ausrutscht, weil du nicht die nötige Ausbildung hast dich anderweitig durchzusetzen? Auch wirst du als Buchhalter kein Gesundheitszeugnis haben, kommst aber täglich mit Speisen in Berührung.
Bei der Zusätzlichkeit bestehen die größten Angriffspunkte. Wenn du täglich dieselben Arbeiten erledigst, dann sind diese keinesfalls zusätzlich. Eine Art Tagebuch könnte sehr hilfreich sein. Du kannst auch mal hinterrücks fragen, wer den diese Arbeiten vor dir gemacht hat.
Auch die Wettbewerbsverzerrung könnte greifen. Kannst du dir vorstellen, dass eine Fremdfirma die Reinigungsarbeiten erledigen könnte? Einfach mal von Reinigungsfirmen Angebote reinholen! Gib denen eine Tätigkeitsbeschreibung und Häufigkeit der Arbeiten und lasse dir schriftlich ein Angebot machen.
Wie waren denn die Grundvorausetzungen? Wurde ein Profiling mit dir gemacht? Was macht deine Sachbearbeiterin so sicher, dass du in den nächsten zwei Jahren keine Arbeit findest? Warum bringt dich eine Beschäftigung im Kindergarten auf den ersten Arbeitsmarkt?

Viele Fragen, die dir deine ARGE beantworten sollte. Im Anhang findest du Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen für einen Ein-Euro-Job.

Angehängte Dateien
Dateityp: doc Rechtmäßigkeitsvoraussetzungen Ein-Euro-Job.doc (32,0 KB, 117x aufgerufen)
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline  
Alt 19.10.2007, 14:07   #12
Rechtsverdreher
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 14.05.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 2.549
Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher Rechtsverdreher
Standard

Zitat von Rikia Beitrag anzeigen
Habe ich aufgrund der bisher genannten Fakten schon eine Möglichkeit mich zu wehren?

Habe ich das Recht dieses Schreiben von der Schule zurück zu verlangen?
Geh einfach zum Jobcenter und lass Dir eine Kopie geben => Akteneinsicht.

Bei der Gelegenheit kannste denen gleich mitteilen:

Teile dem Arbeitsamt schriftlich mit das Du (unter Fristsetzung; 10 Tage) ...

- Kopien Deines Profiling, Chancen- und Riskoabwägung, beruflicher Standort und Eingliederungskonzept unverzüglich zugesendet haben willst.

- Auskunft darüber erwartest, weshalb diese Tätigkeit nicht als ABM oder als Arbeitsgelegenheit in der Entgeltvariante ausgeführt werden kann. ABM ist die Regelförderung für im öffentlichen Interesse liegende zusätzliche Arbeiten. Diese Frage muss substantiiert vom Fallmanager beantwortet werden.

- eine unkonkrete/abstrakte Tätigkeitsbeschreibung nicht akzeptierst. => Teilen Sie mir mit, welche Tätigkeiten unter "usw. bzw. etc." fallen.

- gesetzlich vorgeschriebene Kerntätigkeiten, wie z.B. Reinigungsarbeiten im Küchenbereich, Essensausgabe oder -zubereitung nicht ausführen wirst, da diese regelmäßig nicht zusätzlich sind.

- nicht gewillt bist einen Ein-Euro-Job 30 Stunden in der Woche auszuführen (15-20 Stunden/Woche maximal).

- Dich an strafbaren Handlungen Dritter (SchwarzArbG) nicht beteiligen musst.

- sie hiermit aufforderst Deine Telefonnummern und eMail-Adressen aus allen Akten unverzüglich zu entfernen.

- persönliche Meinungen leider nicht berücksichtigen kannst und auf einer in jedem Punkt substantiierten Argumentation bestehst.

- sofern die fristgerechte Beantwortung dieser Fragen nicht eingehalten wird, davon ausgehst den Ein-Euro-Job sanktionslos, wegen Rechtswidrigkeit, abbrechen zu dürfen.

- im übrigen behältst Du Dir vor einen Rechtsanwalt mit der Angelegenheit zu betrauen, der erforderlichenfalls den Dir tariflichen bzw. ortsüblichen Lohn für den rechtswidrig zugewiesenen Ein-Euro-Job gegenüber dem Leistungsträger einklagen wird.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Rechtsverdreher ist offline  
Alt 19.10.2007, 14:15   #13
Borgi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.04.2007
Ort: NRW
Beiträge: 1.262
Borgi
Standard

Und solltest du Schwierigkeiten bei der Formulierung haben, dann werden wir dir ganz sicher helfen können.
__

Ein Aufsichtsratposten ist das höchste Parteiamt, das die Wirtschaft ihren Politikern verleiht.
(aus "Der Privatdemokrat" ©Elmar Kupke)

Von mir kann man garantiert keine Rechtsberatung erwarten!
Borgi ist offline  
Alt 19.10.2007, 14:32   #14
Rikia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.10.2007
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 34
Rikia
Standard

...ganz schön viel Imput


Also, ich muss mir erstmal diese ganzes Sachen richtig ins gedächnis rufen udn an derUmsetztung pfeilen.

Ich weiß nun auch wer diese arbeiten die ich mache, vorher tat. Diese Dame ist im Schwangerschaftsurlaub!

Zudem setze ich hier mal meinen Tagesauflauf in der Schule offen:

- 8 Uhr beginn -> 2h Kinderbetreuung der Ganztagesschule bis der Unterricht beginnt.
- 10 Uhr -> Unterstützung der Lehrer im Unterricht bei den klassen des Schuljahr 1.
- 12 Uhr wechsel in die Ganstagsschule -> Mittagsessenzubereitung -> Spülen, -> Tische wischen
- 13:30 Uhr - Schulholfbeaufsichtigung spielender Kinder bis 16 Uhr

Für die Küchenarbeiten wurde vor ca. 1 Monat eine Hilfskarft auf 10h basis angestellt, welche ich aber Ablösen soll, damit sie 1h vor der arbeit fertig ist und somit zu den Kindern kann.

... und tälich grüßt das Mormeltier. Täglich der selbe Ablauf, insofern ich ganztags eingesetzt werde.

Werde ich halbtags eingesetzt, bin ich ab ca. dem Mittagessen der Kinder wieder im selben Tagesablauf wie oben beschrieben.

__________
Was ist ein Profiling?




Aber schonmal vuielen vielen Dank für eure hilfe.

Die EGV hatte der Berater im Amt behalten, habe mich beim Suchen erinnern können.
Rikia ist offline  
Alt 19.10.2007, 16:57   #15
Sally38->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 161
Sally38
Standard

boah ich hab eben gedacht ich les nicht richtig
da soll man den letzten schei*s machen,wird angeschrién und kann noch zuschaun,wie die anderen kaffee trinken.
boah ey ich glaub ich würd der alten das ganze metalltöpfe nur so um den kopf werfen,dass es so richtig scheppert.
was erlauben die sich eigentlich?hallo,wir sind arbeitslos und keine strafgefangenen.
ich würde an deiner stelle unverzüglich einen rechtsanwalt aufsuchen,denn in deinem job läuft ja wohl einiges schief.du hast anrecht auf pausen und darfst nur allgemeinnützige sachen machen.
versuche am besten so schnell wie möglich einen termin beim anwalt zu bekommen(damit dieser verein keine ee jobber mehr bekommt).
schreibe jeden tag ausführlich auf,was du erlebt hast,auch das anschreien etc.
wünsche dir viel viel erfolg aus diesem mist wieder rauszukommen.
Sally38 ist offline  
Alt 19.10.2007, 17:03   #16
Rikia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.10.2007
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 34
Rikia
Standard

Ach die alte geht mir so oder so auf den zeiger.

Den tag meinte die, sie hat da wohl noch was zu erledigen geht dann mal früher, schaute mich an: "Aber sie, ihnen ist ja wohl klar das das für sie nicht gild, junge frau. Sie bleiben hier bis das letzte Kind raus ist"


Anwalt, ist der für arbeitslose Kostenlos? bin noch nicht soooo lange arbeitslos um dasss ich mich mit sowas befassen musste. Habe ja vor nichtmal nem Jahre meinen Abschluss der Ausbildung erst gemacht.
Rikia ist offline  
Alt 19.10.2007, 17:08   #17
Sally38->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 161
Sally38
Standard

Zitat von Rikia Beitrag anzeigen
Anwalt, ist der für arbeitslose Kostenlos?
sag dem anwalt dass du arbeitslos bist und er stellt mit dir zusammen einen antrag auf prozesskostenhilfe.du kannst dir aber vorher schon beim gericht einen beratungsschein holen.
vergiss aber nicht dein arbeitslosengeldbescheid mitzunehmen.
Sally38 ist offline  
Alt 19.10.2007, 17:20   #18
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard

Was für mich auch höchtst seltsam ist, die Beaufsichtigung von Kindern ist doch wohl auch nicht zusätzlich..

Und noch dazu kommt, wenn wärend Deiner Aufsicht was passiert, zahlt da dann überhaupt irgendeine Versicherung? Weil Aufsicht muss doch wohl qulifiziertes und vor allem den Kindern gegenüber weisungsberechtigtes Personal machen.

Da würde ich mich strikt weigern. Begründung, diese Verantwortung kann und darf ich nicht übernehmen.
münchnerkindl ist offline  
Alt 19.10.2007, 17:26   #19
Rikia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.10.2007
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 34
Rikia
Standard

Danke euch allen, danke das ich irgendwie dann doch nicht allein da stehe. Ich kam mir die letzten tage total verloren vor :(

Also werde ich mich wohl nun an einen Anwalt wenden, am besten wohl einer für Sozialrecht.

Ansonsten, kann mir irgendwer helfen (in nicht Amtsdeutsch) wie ich nun meine weiteren Schritte planen kann?

Muss ich da Montag wieder hin? Muss ich mir das wieder 8h antun? :(
Rikia ist offline  
Alt 19.10.2007, 17:30   #20
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Hartzbeat Beitrag anzeigen
@ Rotkäppchen: By the way- wäre es nicht auch sinnvoll, anonym verfasste Beispiele Deiner Beratungsverläufe für uns alle hier zum Lernen und Informieren anschaulich zu machen und mal einzustellen? Leider können viele nicht von Deinen Kenntnissen profitieren, wenn ein solch' wichtiges Thema lediglich per PM beraten wird. Wäre echt super und vielen Dank im Voraus.
Ist schon erfolgt. Liegt seit einigen Tagen bei Martin zur Korrektur.
 
Alt 19.10.2007, 17:36   #21
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Rikia Beitrag anzeigen
Danke euch allen, danke das ich irgendwie dann doch nicht allein da stehe. Ich kam mir die letzten tage total verloren vor :(

Also werde ich mich wohl nun an einen Anwalt wenden, am besten wohl einer für Sozialrecht.

Ansonsten, kann mir irgendwer helfen (in nicht Amtsdeutsch) wie ich nun meine weiteren Schritte planen kann?

Muss ich da Montag wieder hin? Muss ich mir das wieder 8h antun? :(
Jetzt setzt mal hier die anonymisierte EGV rein. Und probier mal, entweder bei dem "Arbeitgeber" oder der ARGE eine Kopie des Vorschlages zu bekommen. Anders kann man dir schwer helfen, evtl.mit der Begründung: "Das gehört ja mir, ich habe keine Kopie für die Akten". Denn wenn man nur argumentieren kann, dass der Job nicht zusätzlich ist, dann findet die Einrichtung garantiert etwas Zusätzliches.

Man müsste genau sehen, als was sie dich vermittelt haben, ob dich das disqualifiziert und ob er Job, der auf dem Vorschlag oder in der EGV (falls da einer steht) drinsteht, auch so von dir gemacht wird. Und dann dagegen eine Ablehnung schreiben.
 
Alt 19.10.2007, 17:40   #22
theota
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von theota
 
Registriert seit: 06.03.2007
Ort: RH-WD, NRW
Beiträge: 1.020
theota theota theota theota
Standard

wenn ich das so lese, wird mir echt schlecht

nicht, daß es nicht so schon schlimm genug ist, nein

mir wird hier der Spiegel vorgehalten

hatte bereits einmal das "Vergnügen", eine ähnliche Aufgabe als Ein-Euro-Job erledigen zu dürfen, ich sage mal weitestgehend auch Kinderbetreuung, Spülarbeiten und Kontakt mit Nahrungsmitteln...

der Rest wie beschrieben

allerdings "nur" halbtags...

mir wird erst jetzt klar, wieviel ich mir damals hab gefallen lassen - mir war es unangenehm, aufzumucken, denn es gab da eine Vorgängerin "mit der wir sehr zufrieden waren, leider ist der Ein-Euro-Job ja aber befristet, daher sind wir froh, Sie jetzt zu haben" - also dachte ich bei mir: stell dich nicht so an, so müssen andere Ein-Euro-Jobler auch leiden - und daß das halt so sein müßte

Pustekuchen! wenn ich das heute so lese, könnte ich mich in den ***** beißen, daß ich mich nicht auch sofort vehement gewehrt habe...

naja, zu meiner Verteidigung kann ich allenfalls noch beisteuern, daß ich grad auf der Suche nach einer kleineren Wohnung für mich und mein Kind war (Zwangsumzug wegen Auflösung Wohngemeinschaft) und daß das mein 1. Ein-Euro-Job war und ich leider noch total unbedarft und viel zu ausgepowert, Widerstand zu proben

ich bin dann nach einer ungerechtfertigten Mobbing-Attacke einer Praktikantin einmal in Tränen ausgebrochen, danach war die "Dame" auch kurzfristig recht hilfsbereit, daß ich meine persönlichen Dinge nicht alleine regeln mußte (Schulwechsel meines Kindes aufgrund Zwangsumzug; zu große Wohnung), aber wohl auch nur, damit ich meine Arbeitskraft wieder zu 100% für sie zur Verfügung stellen kann

das mit dem Kaffeetrinken der anderen Angestellten kenne ich nur zur Genüge

Zusätzlichkeit! Von wegen - DIE mußten sonst meine Arbeiten übernehmen

und dann einen noch behandeln wie den allerletzten Ar*** (alle, auch die Chefin!) - wenn man mal eher gehen durfte, wurde einem in letzter Sekunde noch ne Aufgabe aufs Auge gedrückt, die unbedingt noch am selben Tag erledigt werden mußte und keinen Aufschub bis zum nächsten Tag duldete!
woher kenne ich das also nur, was Rikia hier recht anschaulich beschreibt?

ich hab dann die Flucht nach vorne angetreten und relativ schnell eine Mutter-Kind-Kur beantragt, welche auch zügig genehmigt wurde, so daß ich immerhin 3 Wochen weniger zu leiden hatte

aber von den körperlichen Leiden, die ich mir während dieses Ein-Euro-Job geholt haben, hab ich noch heute was

vermutlich wird mein Orthopäde recht behalten und ich um eine OP nicht herumkommen

ich hatte mich zwar auch diesbezüglich fast sofort bei der ARGE gemeldet, die daraufhin einen Termin für mich beim Gesundheitsamt gemacht hatte, aber wie zu erwarten, hat sich die ganze Angelegenheit in die Länge gezogen, so daß ein von der ARGE akzeptiertes Gutachten erst vorlag, als der Ein-Euro-Job schon so gut wie beendet war. Mein Orthopäde hatte mir ein solches verweigert mit der Begründung, daß er angeblich sowas nur auf schriftliches Verlangen der ARGE ausstellen dürfe. Und daß die ARGE das nicht verlangt, weil dann ein Ein-Euro-Jobber ausfallen könnte, ist klar, oder?

Sollte ich also wg. eines Ein-Euro-Job nochmal wegen zu starken Schmerzen nicht mehr weiterwissen, werde ich dem Arzt gegenüber natürlich nicht angeben, daß ich das Attest für die ARGE brauche...

tja - man lernt dazu - wenn auch manchmal reichlich spät und unter Zahlung von recht viel Lehrgeld...

daher muß ich mich für diese Auffrischung meiner Erinnerung von Herzen bedanken; habe nämlich kommende Woche einen Termin bei meiner Lieblings-ARGE, vermutlich neue EGV, und wenn dann ein Vorschlag kommen sollte, ist schon mal in meinem Hinterstübchen gespeichert, daß ich mir davon sofort eine Kopie für meine Akte anlegen werde...
__

Liebe Grüße, theota - Rechtsberatung machen Andere; ich gebe nur meine Erfahrungen und meine Meinung zu bedenken - "...denn nur, wer noch Chaos in sich trägt, kann einen tanzenden Stern gebären..." (frei nach F.Nietzsche) - Dekadent ist, ...
... wenn man meint, in einer Welt der Globalisierung auf deutschem Boden nur deutsch sprechen zu müssen... (frei nach theota)

theota ist offline  
Alt 19.10.2007, 17:50   #23
na
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Rikia Beitrag anzeigen
Danke euch allen, danke das ich irgendwie dann doch nicht allein da stehe. Ich kam mir die letzten tage total verloren vor :(

Also werde ich mich wohl nun an einen Anwalt wenden, am besten wohl einer für Sozialrecht.

Ansonsten, kann mir irgendwer helfen (in nicht Amtsdeutsch) wie ich nun meine weiteren Schritte planen kann?

Muss ich da Montag wieder hin? Muss ich mir das wieder 8h antun? :(
Tatsächlich können ungewünschte Ein-Euro-Job krank machen. Sie verursachen Schlafstörungen, Angstzustände, Unzufriedenheit, Albträume, Magenschmerzen, Kopfschmerzen. Seitdem es Hartz IV gibt, hat jeder ARzt dafür Verständnis.
 
Alt 19.10.2007, 17:50   #24
Sally38->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.08.2007
Beiträge: 161
Sally38
Standard

Zitat von Rikia Beitrag anzeigen
Muss ich da Montag wieder hin? Muss ich mir das wieder 8h antun? :(
ich denke schon,dass du da weiter hin muss.jedenfalls solange bis die arge da nichts anderes sagt.
ansonsten drohen ja gleich sanktionen.
Sally38 ist offline  
Alt 19.10.2007, 17:56   #25
Rikia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.10.2007
Ort: Gelsenkirchen
Beiträge: 34
Rikia
Standard

Wie schon gesagt, bin nicht im Besitzt beider Sachen.

Die EGV wurde mit beim letzten mal nicht ausgehändigt. Hatte in meiner Arbeitslosen laufbahn bereits 3 Unterschreiben müssen.

In der ersten sowie der 2ten war eine zuweisung zu einer Maßnahme zu einem Projekt, was ich aber bereits seit 21.07 beendet ist.


Die letzte EGV wurde mir von meinem Sachbearbeiter nicht ausgehändigt.
Ich habe meine ganzen Akten nochmal durchwühlt, zur sicherheit. aber ich habe definitiv keine EGV.
Rikia ist offline  

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland