Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Einarbeitung Minijob

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.05.2016, 22:07   #1
lavi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.05.2016
Beiträge: 3
lavi
Standard Einarbeitung Minijob

Guten Abend,

ich bin schon länger stille Mitleserin dieses Forums.

Es gibt bei mir derzeit eine Frage, zu der ich noch nicht fündig geworden bin. Von daher habe ich mich hier angemeldet und hoffe, dass jemand mir helfen kann.

Die Situation ist folgende:

Ich bin derzeit leider im Alg 2 Bezug und bewerbe mich auf passende Stellen.

Letzte Woche hatte ich Vorstellungsgespräch für einen 450 Euro Job. Das Gespräch verlief recht gut und am nächsten Tag bekam ich die Zusage. Der Geschäftsführer teilte mir mit, dass er mir die Vertragsunterlagen zuschickt. Am Montag rief er mich an und sagte mir am Telefon, ich könne am 12.05. beginnen, es wäre Ihm allerdings nicht möglich den Vertrag auf den 12.05. zu schreiben sondern auf den 15.05. Trotzdem müsste ich zum 12.05. beginnen, da es sonst für die Einarbeitung nicht reichen würde. Ich würde dann für den Mai das halbe Gehalt bekommen. (ausgemacht waren 10 Stunden pro Woche ; jeweils 5 Stunden Donnerstags und 5 Stunden Freitags).

Eine Begründung weshalb er den Vertrag erst auf den 15.05. schreiben kann nannte er mir nicht. Ich bekam den Vertrag per E-Mail und darin stand auch, dass ich mich zur Wochenendarbeit verpflichte und auch in anderen Niederlassungen einsetzbar bin, was beim Vorstellungsgespräch nicht erwähnt wurde.

Ich muss ehrlich sagen, dass ich es nicht einsehe zwei Tage eingearbeitet zu werden ohne Gehalt und am Wochenende auch nicht arbeiten kann.

Das teilte ich ihm heute per E-Mail mit. Eine Antwort habe ich nicht bekommen; er ist erst ab 10.05 wieder im Büro.

Nun meine Frage:

Was kann es für Gründe geben, einen AV erst zum 15 abzuschließen und nicht zum vereinbarten Arbeitsbeginn am 12. Mai? Darf man AV nur zum 1 oder 15 eines Monats abschließen, oder an jedem beliebigen Tag?

Was würde passieren, wenn ich den Job ablehnen würde, obwohl ich mündlich zugesagt habe( unterschrieben habe ich noch nichts).

Über Hilfe und Antworten würde ich mich sehr freuen.

Vielen Dank im Voraus und liebe Grüße von

Lavi
lavi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2016, 22:24   #2
bla47
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.05.2014
Ort: Leverkusen, Plattenbausiedlung am Stadtrand
Beiträge: 1.651
bla47 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einarbeitung Minijob

Ein Arbeitsvertrag kann zu jedem beliebigen Tag beginnen. Bei Kündigungsfristen spielt es eine Rolle mit 15./Monatsletzten, aber auch nur wegen Frist, der tatsächliche letzte Arbeitstag kann auch beliebig später sein.
Was du machen sollst, ist Schwarzarbeit oder 0€ Probearbeit. Die ist vom JC als Maßnahme zur Heranführung an den Arbeitsmarkt besser zu genehmigen. Vorteile: Unfallversicherung, Fahrgeld, und das OK vom JC.
bla47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2016, 22:42   #3
Buchfan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2015
Ort: 29456 Hitzacker
Beiträge: 921
Buchfan Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Einarbeitung Minijob

Zitat von lavi Beitrag anzeigen
...

Ich muss ehrlich sagen, dass ich es nicht einsehe zwei Tage eingearbeitet zu werden ohne Gehalt und am Wochenende auch nicht arbeiten kann.

Das teilte ich ihm heute per E-Mail mit. Eine Antwort habe ich nicht bekommen; er ist erst ab 10.05 wieder im Büro.

Nun meine Frage:

Was kann es für Gründe geben, einen AV erst zum 15 abzuschließen und nicht zum vereinbarten Arbeitsbeginn am 12. Mai? Darf man AV nur zum 1 oder 15 eines Monats abschließen, oder an jedem beliebigen Tag?

Was würde passieren, wenn ich den Job ablehnen würde, obwohl ich mündlich zugesagt habe( unterschrieben habe ich noch nichts).
...
Lavi
Der AG möchte die Einarbeitung kostenfrei. Auch keine Sozialversicherung. Das nennt man gern Probearbeit.

Nichts würde passieren. Du warst sogar so freundlich, abzusagen.
Buchfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2016, 23:06   #4
Fabiola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 12.05.2015
Beiträge: 1.466
Fabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola EnagagiertFabiola Enagagiert
Standard AW: Einarbeitung Minijob

Zitat von lavi Beitrag anzeigen
Eine Begründung weshalb er den Vertrag erst auf den 15.05. schreiben kann nannte er mir nicht. Ich bekam den Vertrag per E-Mail und darin stand auch, dass ich mich zur Wochenendarbeit verpflichte und auch in anderen Niederlassungen einsetzbar bin, was beim Vorstellungsgespräch nicht erwähnt wurde. Lavi
Was würde eigentlich passiern, wenn @Lavi den zugemailten Vertrag korrigieren würde?

Also den 12.05.16 als Datum einsetzen, den Passus Wochenendarbeit und den Einsatz in anderen Niederlassungen streichen würde und den Vertrag in dieser geänderten Fassung zurückmailen?
So war es doch zumindest besprochen - und in D gilt ja immer noch Vertragsfreiheit, so dass @Lavi einen eigenen (wie auch mündlich vereinbart) Vertrag anbieten kann.
__

Gruß Fabiola
___________

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen und Meinungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!
Fabiola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2016, 23:12   #5
lavi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2016
Beiträge: 3
lavi
Standard AW: Einarbeitung Minijob

Hallo bla47, hallo Buchfan,

vielen lieben Dank für Eure raschen Antworten.

Ich habe ja noch nucht richtig abgesagt; ich habe in der E-Mail an den Geschäftsführer geschrieben, dass ich mit diesen Bedingungen nicht einverstanden bin.
Ich würde den Job an liebsten absagen; allerdings traue ich mich nicht wirklich, da ich diese Stelle in meinem Bewerbertagebuch aufgeführt habe.

Der Job ist nicht von der Arge vermittelt, ich habe mich dort aus freien Stücken beworben, allerdings ist die Stelle in meinen Bewerbungsnachweisen aufgeführt. Darf denn der Sb der Arge bei den Stellen nachfragen wie der Stand ist?

LG von Lavi
lavi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2016, 09:00   #6
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Einarbeitung Minijob

Zitat:
Der Job ist nicht von der Arge vermittelt, ich habe mich dort aus freien Stücken beworben, allerdings ist die Stelle in meinen Bewerbungsnachweisen aufgeführt. Darf denn der Sb der Arge bei den Stellen nachfragen wie der Stand ist?
Wenn das kein Vermittlungsvorschlag vom Jobcenter war, dann kann Dir auch bei Absage keine Sanktion drohen. Das geht nicht.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2016, 01:42   #7
lavi
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2016
Beiträge: 3
lavi
Standard AW: Einarbeitung Minijob

Hallo Galibeh,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich werde morgen sicher eine Antwort auf meine E-Mail bekommen. Ich bin wirklich mal gespannt.
lavi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
einarbeitung, minijob

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Unbezahlte Einarbeitung zulässig? May28 Ein Euro Job / Mini Job 22 04.02.2016 15:03
Einarbeitung wird nicht bezahlt & Jobcenter hat den Minijob schon angerechnet Sunshine87 ALG II 25 06.05.2014 09:34
Unbezahltes Praktikum zur Einarbeitung für 450,-€ Job? Timema Allgemeine Fragen 33 01.08.2013 17:33
Minijob kündigen wg.Neuen Minijob der mehr Geld bringt dielilie Ein Euro Job / Mini Job 11 28.04.2010 21:51
Was hat Vorrang? 1€-Job oder Einarbeitung ? Toastbrot Ein Euro Job / Mini Job 5 05.06.2009 14:50


Es ist jetzt 05:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland