QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> teilzeittätigkeit und alg 2

Ein Euro Job / Mini Job Alles zum Thema Arbeit und Arbeitsgelegenheiten. Erfahrungen, Probleme, Maßnahmen


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2007, 21:00   #1
mami34
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von mami34
 
Registriert seit: 28.07.2007
Beiträge: 95
mami34
Standard teilzeittätigkeit und alg 2

hallo zusammen!
habe hier gerade im forum gelesen,dass man einen freibetrag von 100 euro hat plus 15 %?
eine freundin von mir verdient ca.402 euro netto und es werden ihr ca.337 euro angerechnet!ist doch komisch!!!!!
mami34 ist offline  
Alt 05.08.2007, 21:09   #2
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Zitat von mami34 Beitrag anzeigen
hallo zusammen!
habe hier gerade im forum gelesen,dass man einen freibetrag von 100 euro hat plus 15 %?
eine freundin von mir verdient ca.402 euro netto und es werden ihr ca.337 euro angerechnet!ist doch komisch!!!!!
100 Euro Grundfreibetrag, vom Rest noch einmal 20% frei. Wenn das Einkommen 800 Euro übersteigt, von dem übersteigenden Betrag dann noch mal 10% frei.

Beispiel Deiner Freundin:

402 Euro - 100 Euro Grundfreibetrag = 302 Euro

20% von 302 Euro = 60,40 Euro zusätzlich frei (241,60 Euro dürfen ihr nur angerechnet werden!)

Sie hat einen Freibetrag von 100 + 60,40 = 160,40 Euro!


Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 05.08.2007, 21:18   #3
mami34
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mami34
 
Registriert seit: 28.07.2007
Beiträge: 95
mami34
Standard

na da ist ja was!dann stimmt doch da etwas nicht!dann bekommt sie viel zu wenig geld!
mami34 ist offline  
Alt 05.08.2007, 21:37   #4
mami34
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mami34
 
Registriert seit: 28.07.2007
Beiträge: 95
mami34
Standard

....habe gerade mal bei diesem alg 2 online rechner die daten eingegeben und es kam auf das selbe geld raus,was meine freundin letztendlch hat!
scheint doch wohl doch nicht zu stimmen mit den 100 euro?ihr bleiben letzteclich von dem lohn 15%anrechnungsfrei!
mami34 ist offline  
Alt 05.08.2007, 22:35   #5
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Soweit ich weiß, galt diese 15%-Regelung früher einmal...

Ich selbst habe einen Minijob (unter 400 Euro ganz knapp) - bei mir wird's richtig, so wie mein Beispiel zeigt, gerechnet.

Deine Freundin kann sogar, da sie mehr als 400 Euro verdient, auch die tatsächlichen Werbungskosten, Fahrtkosten, Versicherungen absetzen, die sonst bei Verdienst bist/unter 400 Euro im Grundfreibetrag von 100 Euro enthalten sind.

Hier steht's noch mal in aller Kürze genauer - 8.2 Anrechnung von Erwerbseinkommen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeits..._von_Einkommenj
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 06.08.2007, 11:25   #6
mami34
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mami34
 
Registriert seit: 28.07.2007
Beiträge: 95
mami34
Standard

danke für die auskunft!meine freundin hat nen termin beim job center gemacht!
bei ihr werden schon ewig nur die 15 % als freibetrag berechnet!wenn das alt ist,dan haben die ja gepennt eim job center!versteh ich nicht,da der antrag doch alle 6 monate neu berechnet wird!klasse,wenn man keine ahnng hat,dann nimmt den bescheid eben einach so hin!
weisst du,wie lange es schon die 100 euro und 20 %selbsterhalt gibt?
mami34 ist offline  
Alt 06.08.2007, 18:27   #7
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Ich beziehe seit Sept. 2005 Leistungen und habe den Minijob schon länger.

Seit wann gibt's Hartz IV? *google*... 1. Januar 2005, sagt Wikipedia.

Bei mir wurde es immer schon "richtig" gerechnet.

Diese "alte" Berechnungsweise habe ich gerade im I'net gefunden:
Zitat:
Hinzuverdienst

Bei einem Hinzuverdienst bleibt ein Teil des Einkommens anrechnungsfrei. Der Freibetrag beträgt für Einkommen bis 400 € 15 %, für das Einkommen zwischen 400 € und 900 € 30 % und zwischen 900 € und 1.500 € wieder 15 %. Die Beträge werden in der jeweiligen Staffelung getrennt ermittelt und anschließend zusammengerechnet. Dies ergibt dann z.B. für ein Einkommen von 500 € einen Freibetrag von 90 € und für ein Einkommen von 1.200 € einen Freibetrag von 255 €.
Aber das war einmal!! Wenn Deine Freundin wirklich 402 Euro verdient hat und das immer schon, hätte sie ja sogar einen Freibetrag von 30% erhalten müssen...

...

Jepp, habe doch noch etwas gefunden:
Zitat:
27.09.2005 Sozialpolitik Newsmeldung versenden Drucken
Neue Zuverdienstgrenzen für
Arbeitslosengeld II-Empfänger ab 1. Oktober


Ab dem 1. Oktober gelten neue Einkommensfreibeträge für Empfänger von Arbeitslosengeld II. Für die meisten von ihnen verbessert sich dadurch die finanzielle Situation. Auch ist die Berechnung deutlich einfacher geworden…

Nürnberg - Ab dem 1. Oktober gelten neue Einkommensfreibeträge für Empfänger von Arbeitslosengeld II. Für die meisten von ihnen verbessert sich dadurch die finanzielle Situation. Auch ist die Berechnung deutlich einfacher geworden.

So werden die Freibeträge nunmehr aus dem Brutto- und nicht mehr aus dem Nettoeinkommen errechnet. Die ersten 100 Euro aus Erwerbseinkommen werden grundsätzlich nicht auf das Arbeitslosengeld II angerechnet (Grundfreibetrag). Hinzu kommen noch weitere Freibeträge.

Bis zu einem Bruttoeinkommen von 800 Euro sind 20 Prozent des den Grundfreibetrag übersteigenden Einkommens anrechnungsfrei. Das heißt, 80 Prozent des Einkommens zwischen 100 und 800 Euro werden mit dem Arbeitslosengeld II verrechnet.
mehr hier: http://www.carelounge.de/sozialberuf...?meldungID=809


Siehst Du das Datum? Der Artikel ist vom September 2005 und die Neuregelung galt dann ab Oktober 2005.

Deine Freundin sollte Überprüfungsanträge stellen für jeden zurückliegenden Bescheid. Widerspruch ist aufgrund der Fristen (ein Monat) evtl. nur gegen den aktuellsten Bescheid möglich. Überprüfungsanträge kann man, wenn ich mich recht erinnere, für Bescheide stellen, die bis zu 4 Jahre zurückliegen.


Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 06.08.2007, 19:33   #8
mami34
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mami34
 
Registriert seit: 28.07.2007
Beiträge: 95
mami34
Standard

wen ich das richtig gelesen habe,werden die 100 euro vom bruttolohn abgezogen!dann würde das bei ihr doch hinkommen!
sie geht morgen zum job center!werd dir dann hier mal berichten,was die dazu sagen!
mami34 ist offline  
Alt 06.08.2007, 19:38   #9
waldau
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von waldau
 
Registriert seit: 13.03.2007
Beiträge: 500
waldau
Standard

@ Arwen

....die % (bis 800 Euro 20 %) werden vom Bruttobetrag berechnet und dann das Ergebnis vom Nettoeinkommen abgezogen - die Zahlen die die Arge da angibt stimmen aber so oder so nicht !!
waldau ist offline  
Alt 06.08.2007, 19:41   #10
mami34
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mami34
 
Registriert seit: 28.07.2007
Beiträge: 95
mami34
Standard

wie meinst,die zahlen stimmen so oder so nicht?
mami34 ist offline  
Alt 06.08.2007, 19:47   #11
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Oops, sorry, hab' das Wort "netto" glatt überlesen bzw. wohl brutto = netto gedacht, so wie's bei mir ist...

Danke waldau...
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 06.08.2007, 19:52   #12
waldau
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von waldau
 
Registriert seit: 13.03.2007
Beiträge: 500
waldau
Standard

Zitat von mami34 Beitrag anzeigen
wie meinst,die zahlen stimmen so oder so nicht?

Angenommen Ledig und alleinstehende BG ist das Netto von 402 etwa Brutto 510 Euro.

Die Miete KDU ist mal nur angenommen.....

Somit - siehe Berechnung

http://www.geldsparen.de/content/rec...2&kg=0&Seite=6
waldau ist offline  
Alt 06.08.2007, 19:59   #13
mami34
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mami34
 
Registriert seit: 28.07.2007
Beiträge: 95
mami34
Standard

danke!!!!!!!
und das ist der punkt bei meiner freundin,sie ist schon ganz fertig!aber sie klärts morgen!habe mir ihren bescheid angeschautsie bekommt 402 euro netto und das anzurechnende einkommen ist 337,...euro!sie hat einen freibetrag von knapp 65 euro!sie lebt in einer bedarfsgemeinschaft!
mami34 ist offline  
Alt 06.08.2007, 20:36   #14
Sönke H.
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Sönke H.
 
Registriert seit: 21.10.2005
Ort: Süd-Holstein
Beiträge: 134
Sönke H.
Ausrufezeichen

Zitat von mami34 Beitrag anzeigen
danke!!!!!!!
und das ist der punkt bei meiner freundin,sie ist schon ganz fertig!aber sie klärts morgen!habe mir ihren bescheid angeschautsie bekommt 402 euro netto und das anzurechnende einkommen ist 337,...euro!sie hat einen freibetrag von knapp 65 euro!sie lebt in einer bedarfsgemeinschaft!
Also:
Berechnungsgrundlage für den Freibetrag ist der Bruttobetrag - hier 510 €

aber der Freibetrag , also 100 € Grundfreibetrag + 82 € (20% von 410 €) werden vom NETTOERTRAG abgezogen.

Hinzu kommt, das die Fahrtkosten, sollten sie 100 € übersteigen abenfalls vom Einkommen abgezogen werden müssen.

402 € netto - 182 € Freibetrag = 220 € anzurechnendes Einkommen.
evtl abzüglich Fahrtkostenteil ( sofern über 100 €)

angenommen Deine Freundin hat einen REGELBEDARF von 800 € ( Miete und RS), so werden nach Abzug von 220 € noch 580 € ALG2 gewährt.
Sönke H. ist offline  
Alt 06.08.2007, 22:48   #15
mami34
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von mami34
 
Registriert seit: 28.07.2007
Beiträge: 95
mami34
Standard

na da bin ich ja mal gespannt,was meine freundin da morgen beim job center erreicht!was die dazu sagen!sie hatte immer nur ihre 15 % freibetrag!und wie hier geschrieben wurde,ist das veraltert!
mami34 ist offline  

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland